PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Powertap Hilfe benötigt



Kolle-RSL
16.05.2014, 22:23
Hallo,

ich habe ein Laufrad mit Powertap-Nabe gebraucht gekauft und habe ein paar Probleme damit.

1. Ist es schlimm wenn man auf dem Freilauf einen spacer mehr oder weniger zwischen Kasette und Freiauf packt?Schlatung funktioniert fast ohne nachstellen.

2. Im eingebauten Zustand lässt sich das Laufrad quer zur Fahrtrichtung bewegen (ca. 1cm). Kann das das Lagerspiel sein? Ist das evtl normal? Wer kann helfen?

3. Wenn "Auto-Null" aktiviert ist habe ich folgende Probleme:
Powertap funktioniert bei der Fahrt. 10min Kaffeepause und ich habe Wertegulasch. Muss dann neu kalibrieren (von Hand) dann geht es wieder. Mache ich was falsch?

Nabe ist SL+ mit G3 Innenleben. Computer ein Edge 810.

Bin für jede Hilfe dankbar
Gruß
Kolle

BerlinRR
16.05.2014, 22:26
Zu 2.: lässt es sich einfach nur hin und her drücken (gleichmäßig) oder ruckeln?

Kolle-RSL
16.05.2014, 22:30
ist eher gleichmäßig. habe heute 2 andere laufräder gecheckt und die sind fest. bin mir aber unsicher, da normalerweise ja z.b.die speichen antriebsseitg gekreuzt sind. bei der powertap nabe sind sie am antrieb radial und die andere seite gekreuzt was mit der messung zu tun haben soll und auch richtig so ist.

Leitifax
16.05.2014, 22:31
zu 1: is eigentlich egal, solange genug gewinde zum ordentlich festrauben der kassette bleibt.
zu 2: 1 cm spiel...wo? wenns an der achse ist, retour mit dem teil an den verkäufer...

Kolle-RSL
16.05.2014, 22:34
es sieht so aus als wäre es nicht an der achse sondern nur oben die felge. naja retoure ist eher unwarscheinlich beim gebrauchtkauf. dann hab ich kein laufrad und kein geld ;)

Kolle-RSL
16.05.2014, 22:36
******* ist doch die achse. jetzt bin ich sauer. freilauf falsch montiert?

Superhenni
16.05.2014, 22:42
das ist ja alles nur zusammen gesteckt, entweder stecken die Teile nicht richtig ineinander oder die Lager sind schon richtig breit

xc-skater
16.05.2014, 23:18
Radiale Einspeichung auf der Zahnkranzseite ist sicher nicht optimal. Das Drehmoment wird auf der "Non-Drive-Side" übertragen und diese muß daher auch zumindest 2-fach gekreuzt werden, wobei zur Antriebseite von CycleOps/Powertap keine Vorgaben gemacht werden.

hinterher
17.05.2014, 18:45
ist eher gleichmäßig. habe heute 2 andere laufräder gecheckt und die sind fest. bin mir aber unsicher, da normalerweise ja z.b.die speichen antriebsseitg gekreuzt sind. bei der powertap nabe sind sie am antrieb radial und die andere seite gekreuzt was mit der messung zu tun haben soll und auch richtig so ist.

Dir powertap nabe hat den ruf etwas weich zu sein. Eine radial eingespeichte Seite gegenüber dem Antrieb mag bei normaler naben gehen.bei der powertap ist das nicht ideal. Mein 20 Speichen powertap Hinterrad habe ich nie wirklich steif bekommen. (SL+)
Min 2 mal kreuzen auf jeder Seite.

Wieviel Speichen hat deine Powertap?

Superhenni
17.05.2014, 19:10
Bei mir ist die Powertap (Pro) absolut unauffällig und nicht weicher als meine anderen Trainingslaufräder. Verbaut habe ich eine Asymetrische Felge und Sapim Race/Laser 3fach. Wobei das war ja anscheiend nicht das Problem des TE. ich vermute wie gesagt, falsch montiert, komplett breite lager .... es könnte natürlich auch eine gebrochene Achse sein

xc-skater
17.05.2014, 21:06
Dir powertap nabe hat den ruf etwas weich zu sein. Eine radial eingespeichte Seite gegenüber dem Antrieb mag bei normaler naben gehen.bei der powertap ist das nicht ideal. Mein 20 Speichen powertap Hinterrad habe ich nie wirklich steif bekommen. (SL+)
Min 2 mal kreuzen auf jeder Seite.


Radial auf der Nichtantriebsseite ist bei Powertap nicht zugelassen, da über diese Seite das Drehmoment übertragen wird. Wenn das Drehmoment auf der Zahnkranzseite übertragen würde, wären die DMS im Innern der Nabe arbeitslos und die PT nutzlos, das geht also systembedíngt garnicht. Daher könnte auf der (nicht Drehmoment von der Nabe auf die Felge übertragenden) Antriebsseite durchaus auch radial eingespeicht werden (wie z. B. bei Mavic), was aber nicht unbedingt der Steifigkeit förderlich ist.

Kolle-RSL
24.05.2014, 17:23
War heute in einem Radladen. Man sagte mir das die Lager ihre besten Zeiten hinter sich haben und breit sind. Für den Wechsel werden 75 € fällig. Ist das angemessen?

Bin im Nachhinein ziemlich enttäuscht, dass man hier aus der Börse ein angeblich kaum gelaufenes Laufrad kauft und dann die Lager total breit sind. :mad:

xc-skater
24.05.2014, 20:41
Die Powertaps sind aber auch nicht wirklich berühmt für eine tolle Lagerqualität. Kann man im PT-Thread nachlesen. Einige haben die Lager selbst getauscht und hochwertigere eingebaut. CycleOps jedoch warnt davor, dies selbst zu machen, da ev. was kaputt gehen kann bzw. die Kalibrierung dann nicht mehr stimmt. Beim Service durch Sportimport werden -IIRC - eher wieder die Original-Lager eingebaut. Aber sonst ist Sportimport durchaus empfehlenswert, denn die sind relativ kulant und auch bemüht, die Reparaturdauer kurz zu halten.

Argonrockt
26.05.2014, 12:45
...kann Sportimport auch absolut empfehlen - haben bereits 2 PT auf Kulanz rebuildet. Bei meiner alten Elite+ haben die Lager incl. vollem Winter CX Programm 16.000km gehalten. Sportimport hat 83,50 für:

- Neu Lager
- Neu Achse / Konen
- Kalibrierung
- Porto

genommen. Bei der "rebuild" SL+ laufen die Lager nach 2500km noch wie neu...