PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Kompaktkurbel?



1K13
01.09.2004, 20:55
Ich gedenke ja mir eine KK zuzulegen, etwa so im Dezember mal. Ich schau mich schon jetzt mal um und möcht gern wissen was ihr so fahrt und ratet.

Es sollte eine aus dem mittleren preissegment sein und langlebig.

Thanx

Abbath
01.09.2004, 20:58
Ich rate: Dreifach Kurbel kaufen und folgendermaßen die Kettenblätter tauschen: 35-44-53. dann hast du nämlich immer noch schön große gänge für lange, moderate abfahrten und ein ideales blatt für DIN-GA.

1K13
01.09.2004, 21:13
Ich rate: Dreifach Kurbel kaufen und folgendermaßen die Kettenblätter tauschen: 35-44-53. dann hast du nämlich immer noch schön große gänge für lange, moderate abfahrten und ein ideales blatt für DIN-GA.

Ne ich hab derzeit dreifach!!!
Sieht aber nicht so toll aus und ist nicht das wahre schalten.

Ausserdem hab ich jetzt so genug Kraft um an bergen 34/36-irgendwas zu treten, also wird das dritte überflüssig!!!

Ausserdem: Ich kauf mir im dezember ein neues Rad, voraussichtlich.
Und voraussichtlich hat das zweifach FSA Gossammer (nicht compact). Dann müsste ich nur noch kurbel tauschen und gut. Die grosse FSA würd ich dann aber eventuell behalten um sie wenn ichs zu treten vermag wieder umrüsten kann.

Ach ja, zu 50% wahrscheinlichkeit werde ich im nächsten jahr anfangen rennen zu fahren, werde dann im mai aber 17. fahr ich dann anfang jahr U17 oder schon U18? was hats da für übersetzungslimiten, und was mach ich um das zu erreichen?

Abbath
01.09.2004, 21:20
naja mit übersetzungslimit ists was anderes...

ansonsten würde mir bei compact echt nen bergab und rückenwind gang fehlen.
ich hab an meinem "trainings"rr jetzt 52-13 als größtes und das hab ich selbst hier am teuto schnell aufliegen...
naja 50-12 müßte in etwa 53-13 entsprechen - für richtige berge wäre mir das zu wenig...

Gerolf
01.09.2004, 21:31
Such mal nach "Kompaktkurbel" nur im Titel, da bekommst Du eine Menge Threads.

Und hier noch eine für ISIS: FSA Energy (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=9201&item=3697355727&rd=1&ssPageName=WDVW)

Zu der gibt´s gesondert auch noch ein paar Threads.

Gerolf

Uve
01.09.2004, 21:39
hallo
schau mal bei occp (http://www.occp.de) gibts ne stronglight für 112,00 euro und die fsa für 149,00 euro

unter "bike - components" zu finden

wg. passender bergabübersetzung:
wenn du ne 11-23 (10fach) drauf packst, hast du mit 50-11 geliche übersetzung wie mit 53-12 (+ - 2%)

gruß
uve

ThomMoll
01.09.2004, 21:43
ich verweisse auf mich selbst:

http://dk-forenserver.de/tour/showpost.php?p=351101&postcount=17

Nach zugegebenermassen wenigen (+/- flachen Ausfahrten) wg. Rekonvaleszenz konnte ich sie jetzt ausprobieren und bin sehr zufrieden.

Generell hatt ich das Gefühl dass hier im Forum die beiden franz. Anbieter (TA und Stronglight) besser weg kamen als FSA (Stichwort Härte der Kettenblätter)...

Gruss,
TM

Gerolf
01.09.2004, 21:47
Ja das stimmt wohl, das habe ich nicht nur hier gelesen, daß die FSA-Blätter weicher wären und zum Teil eiern.

Stronglight Granfondo auch bei www.smi-radsport.de für 100 Euro.

Gerolf

lambertd
01.09.2004, 21:49
Nur mal nebenbei: Kompaktkurbeln, bzw. die Kettenblattabstufung, die man erreicht, wenn man sie sinnvoll einsetzt (34-5x), sind eine Speziallösung für Berge oder Cyclocross. Bei flachen Strecken ergibt sich bei typischen Geschwindigkeiten/Trittfrequenz eine ungünstige Kettenlinie. Das resultiert in erhöhtem Verschleiß und einem geringerem Wirkungsgrad des Antriebs.

geierwally
01.09.2004, 21:52
fahre seit Jahren Compact mit 50/34 x 25/12 und habe mir dieses Jahr
die MICHE Grantour gekauft, Kurbel und Kettenblaetter ganz in black,
sauberst und bildschön verarbeitet bei bester Funktion. Habe ich ge-
sehen bei www.sportenergy.de
Das mit der ungünstigen Kettenlinie brauchst nicht glauben, wieso
auch? 50/12 entspricht in etwas 53/13 und wer fährt z. B dann 50 x 25?
oder 53x26? ich glaube niemand!
:Bluesbrot

Gerolf
01.09.2004, 21:52
CH = Schweiz = ziemlich viele Berge, oder?

Kettenlinie? Man kann ja auch mal vorn schalten. Besser als alles auf dem 52er zu reiten.

Gerolf

Gerolf
01.09.2004, 21:55
fahre seit Jahren Compact mit 50/34 x 25/12 und habe mir dieses Jahr
die MICHE Granfondo gekauft, Kurbel und Kettenblaetter ganz in black,
sauberst und bildschön verarbeitet bei bester Funktion. Habe ich ge-
sehen bei www.sportenergy.de
:Bluesbrot

Jetzt fällt der Groschen...Hallo St.Gottardo oder wie noch möchtest Du angesprochen werden? :D

Gerolf

pinguin
01.09.2004, 21:58
Hab mir zum Thema KK schon die Finger blutig geschrieben. Suche nach Kompaktkurbel und pinguin...

Ansonsten: Kettenlinie? Glaub' den Quatsch einfach nicht...

p.

geierwally
01.09.2004, 21:58
Ich bin und bleibe die Geierwally "die Jagerin vom Wallersee"
Derzeit jage ich die Badegäste die in den See pieseln und zu
faul sind vorher die Badehose auszuziehen.... :D
:Bluesbrot
Und am Freitag jage ich die Sprücheklopfer mit ihrem
nicht fahrbaren 3.8kg Ausstellungs-Rad um den Bodensee....
denn was ist das denn für ein Rad, mit dem man nicht mal
die Hügel rauf und runterfahren kann....
:xdate:

messenger
01.09.2004, 22:02
Na mit dem "bleiben" wird wohl nur klappen, wenn Du Dich mit einem gewissen Roger M. versöhnst... :D

Gruß mess.

geierwally
01.09.2004, 22:09
Wenn du den meinst, hinter dem sind derzeit einige Leute
her, der hat bald sicher die Hosen gestrichen voll. So Große
mit breiten Schultern, dunklen Anzügen und Sonnenbrille
und so Beulen unter den Achseln...............ist blöd, da muß
man sich dauernd umsehen ob man nicht eine auf den Deckel
bekommt.....und der Deckel endgültig zu genagelt wird!
:Bluesbrot

Gerolf
01.09.2004, 22:13
Wenn du den meinst, hinter dem sind derzeit einige Leute
her, der hat bald sicher die Hosen gestrichen voll. So Große
mit breiten Schultern, dunklen Anzügen und Sonnenbrille
und so Beulen unter den Achseln...............ist blöd, da muß
man sich dauernd umsehen ob man nicht eine auf den Deckel
bekommt.....und der Deckel endgültig zu genagelt wird!
:Bluesbrot

Halt Dich mal zurück, nicht daß Du schon wieder Deinen Paß tauschen mußt. Mein Tip für nächstes Mal: Du solltest den Stil zwischen den Charakteren ein wenig variieren. Zum Beispiel beim Eingabefenster, da mußt Du wenn Du am Rand angekommen bist nicht immer "Enter" drücken, das geht alles von ganz alleine.

Grüß mir den Gotthard! (http://www.dk-forenserver.de/tour/showpost.php?p=351084&postcount=16)

Gerolf

geierwally
01.09.2004, 22:18
den Gotthard bin ich letztes WE gefahren, der ist schon traumhaft,
kann ich nur empfehlen. Und die Compact-Kurbel ist da sehr angenehm!
Ich bin den die AlteStraße von Süden her gefahren, kaum Autoverkehr.
:Bluesbrot
Ich habe im übrigen keine Entertaste, ich mache das Alles über eine Sprach-
eingabe
:xdate:

Moderator
01.09.2004, 22:22
den Gotthard bin ich letztes WE gefahren, der ist schon traumhaft,
kann ich nur empfehlen. Und die Compact-Kurbel ist da sehr angenehm!
Ich bin den die AlteStraße von Süden her gefahren, kaum Autoverkehr.
:Bluesbrot
Ich habe im übrigen keine Entertaste, ich mache das Alles über eine Sprach-
eingabe
:xdate:

:D

lass es eben mal nicht ausarten, sonst passiert das übliche!

geierwally
01.09.2004, 22:33
Was ist ausarten? Die Wahrheit ist ausarten?
:Bluesbrot

Moderator
01.09.2004, 22:36
Was ist ausarten? Die Wahrheit ist ausarten?
:Bluesbrot

keiner hat was gegen die Wahrheit, aber zum einen ist zu viel Werbung nicht sonderlich passend und zum anderen soll es wie gesagt nicht auswarten. Ich denke, du weisst schon, was ES ist.

geierwally
01.09.2004, 22:41
Wer macht denn hier Werbung? Die Firma Canyon! Und Andere..
Soll ich für mein Schwimmbad werben?
:xdate:

Moderator
01.09.2004, 22:44
Wer macht denn hier Werbung? Die Firma Canyon! Und Andere..
Soll ich für mein Schwimmbad werben?
:xdate:

hm...schwimmen war ich schon lange nichtmehr :D

Canyon hat den Thread ja nicht eröffnet, aber in gewisser Weise ist es sicherlich auch Werbung. Dennoch denke ich, dass das Maß noch vertretbar ist, denn Canyon hat ja wie gesagt nur reagiert auf Fragen und nicht agiert.

fausto-coppi
01.09.2004, 22:48
Ich gedenke ja mir eine KK zuzulegen, etwa so im Dezember mal. Ich schau mich schon jetzt mal um und möcht gern wissen was ihr so fahrt und ratet.

Es sollte eine aus dem mittleren preissegment sein und langlebig.

Thanx
so, ich versuche jetzt nochmal zum thema zurückzukehren, und schreibe mal wieder was über kompaktkurbeln: eine marke, die bisher noch gar nicht genannt wurde, ist sugino (gibt's bei radplan-delta: www.radplan-delta.de). die kriegt man mit ta-blättern (was anderes würd ich nicht nehmen) für ca. 100€. ich fahre diese kurbel mit ner 50/33-kettenblattkombination und standardmäßig mit einer 12-26 kassette von campa (umgebaut aus 13-26). wenns ganz steil wird, kommt eine 13-29 kassette zum einsatz, in der ich das 13er durch ein 12er ersetze (hat sich gerade erst am stilfserjoch bewährt!). in der ebene fahr ich meistens 50/21 oder 50/19, das läuft wunderbar, da hab ich keine probleme mit dem kettenschräglauf; zur not geht auch noch 50/23, ohne daß es allzusehr rasselt. ich bin jedenfalls mit meiner entscheidung auf eine kompaktkurbel umzurüsten voll und ganz zufrieden.

Gerolf
01.09.2004, 22:59
eine marke, die bisher noch gar nicht genannt wurde, ist sugino

Doch doch, wie gesagt die Suche, da gibt´s einiges. Trotzdem gibt´s noch kein Bild von Deiner Kurbel, daß sie ein 33er hat klingt interessant und knapp. Mach mal eins bitte.

Gerolf

snowdan
01.09.2004, 23:25
jetzt geb ich auch mal meinen senf dazu. fsa ist dreck, die kurbeln mögen ok sein, auch meine cjf compact (oder so) kurbelt, obwohl sie nur ausreichend steif ist und definitiv schwer. die blätter sind aber völlig indiskutabel. in sachen preis-leistung scheint mir die sugino oktalink von radplan-delta gut, so 550 gramm oder so. das wäre wohl meine wahl wenn ich flüssig wäre.

zu den übersetzungen: problem bei compact ist, dass man nicht so easy vom 39er oder 42er die GA-Gänge in der mitte der kassette hat, bzw bei 34/13 ist die kettenlinie schon mies. also muss mal 50/19, 50/21 fahren, ist in der stufung gröber, geht aber für meinen bedarf ganz gut.

für bergab hab ich in den alpen 50/12, hat mir noch immer gereicht. 50/11 wäre länger als 53/12, wers braucht...ich für meinen teil kann zur not bis knapp 70, sicher aber bis 65 mit 50/12 mittreten, das langt mir. im flachen tuts für mich auch ein 13er, dann kann auch das 16er an bord, was im bereich um 40km/h gut kommt. als kassette kommt bei kompakt eigentlich nur 12-25 oder 12-26 in frage, weil darunter (12-23) das wichtige 21er ritzel zu weit nach links wandert. und den gang braucht man ständig. 34/26 ist für meinen teil immer ausreichend, und mit 21-23-26 hat man eine brauchbar feine stufung im hochgebirge.

12-26 für 9x gibts von sram...

ein guter tip: bei KK für 4-kant mal ein kürzeres lager nehmen als empfohlen, dann läuft die kette vom grossen blatt besser auf den grossen "grundlagenritzeln". ich hab für die fsa ein 110er statt 113, 107 ginge auch denke ich.

ich denke nicht dass mir noch mal ne 53/39er kurbel ans rad kommt.

HeikoP
01.09.2004, 23:29
Der Übergang vom 33-er zum 50-er bei einer 12-26-er Kassette passt sogar. Hätte ich auch nicht gedacht. Allerdings wirklich eher für die Berge zu gebrauchen. Zum Rollen in der Ebene würde mich die recht grobe Abstufung aber stören.

Gruss
Heiko

messenger
01.09.2004, 23:40
jetzt geb ich auch mal meinen senf dazu. fsa ist dreck, die kurbeln mögen ok sein, auch meine cjf compact (oder so) kurbelt, obwohl sie nur ausreichend steif ist und definitiv schwer. die blätter sind aber völlig indiskutabel. in sachen preis-leistung scheint mir die sugino oktalink von radplan-delta gut, so 550 gramm oder so. das wäre wohl meine wahl wenn ich flüssig wäre.

zu den übersetzungen: problem bei compact ist, dass man nicht so easy vom 39er oder 42er die GA-Gänge in der mitte der kassette hat, bzw bei 34/13 ist die kettenlinie schon mies. also muss mal 50/19, 50/21 fahren, ist in der stufung gröber, geht aber für meinen bedarf ganz gut.

für bergab hab ich in den alpen 50/12, hat mir noch immer gereicht. 50/11 wäre länger als 53/12, wers braucht...ich für meinen teil kann zur not bis knapp 70, sicher aber bis 65 mit 50/12 mittreten, das langt mir. im flachen tuts für mich auch ein 13er, dann kann auch das 16er an bord, was im bereich um 40km/h gut kommt. als kassette kommt bei kompakt eigentlich nur 12-25 oder 12-26 in frage, weil darunter (12-23) das wichtige 21er ritzel zu weit nach links wandert. und den gang braucht man ständig. 34/26 ist für meinen teil immer ausreichend, und mit 21-23-26 hat man eine brauchbar feine stufung im hochgebirge.

12-26 für 9x gibts von sram...

ein guter tip: bei KK für 4-kant mal ein kürzeres lager nehmen als empfohlen, dann läuft die kette vom grossen blatt besser auf den grossen "grundlagenritzeln". ich hab für die fsa ein 110er statt 113, 107 ginge auch denke ich.

ich denke nicht dass mir noch mal ne 53/39er kurbel ans rad kommt.


Auf dem Ritzelrechner kann man das fiese Loch mit ner 12/23 - Kassette sehr deutlich sehen.

Gruß mess.

Gerolf
01.09.2004, 23:44
Kann mir nochmal jemand den Link zum Ritzelrechner gebe?

Danke

Gerolf

messenger
01.09.2004, 23:46
gern:

http://home.t-online.de/home/dirk.feeken/RitzelRechner.html

Gerolf
01.09.2004, 23:50
Danke.

Gerolf

lambertd
02.09.2004, 00:51
ein guter tip: bei KK für 4-kant mal ein kürzeres lager nehmen als empfohlen, dann läuft die kette vom grossen blatt besser auf den grossen "grundlagenritzeln". ich hab für die fsa ein 110er statt 113, 107 ginge auch denke ich.

Huh? Vor zwei Wochen hattest Du deswegen noch das Problem, daß die Kette am großen Kettenblatt schleift, und jetzt gibst Du den Tip ab, die Kurbel noch weiter nach innen zu setzen?


aber das problem ist ja nicht das schleifen am umwerfe, sondern am grossen blatt. das kommt letztlich daher, dass ich ein kürzeres innenlager eingebaut habe als vorgesehen (3mm weniger), um die füsse enger zusammen zu bekommen.

http://www.dk-forenserver.de/tour/showpost.php?postcount=1&p=347498
http://www.dk-forenserver.de/tour/showthread.php?t=29872

lambertd
02.09.2004, 01:01
Ansonsten: Kettenlinie? Glaub' den Quatsch einfach nicht...

Das ist kein Quatsch, sondern trivial.


"Die Fahrradkette überträgt im Hochleistungseinsatz eine Kraft von bis zu 500 kg. Dabei entstehen im Kettengelenk extrem hohe Flächenpressungen von bis zu 300 kg/mm2. Je kleiner die vorderen Kettenblätter sind, desto größer sind die Kettenkräfte und damit die Flächenpressung im Gelenk (z.B. bei allen MTB-Rädern und Compact-Drive, Microdrive und Hyperdrive C). Auch durch den Schräglauf der Kette steigt die Flächenpressung, da die Anlagefläche im Gelenk reduziert ist."

http://www.rohloff.de/index.php?p=TECHNIK/KETTENTRIEB

Ansonsten … haben wir Glaubensfreiheit.

pinguin
02.09.2004, 07:24
@lambertd:

Sorry, mein Kommentar war etwas kurz geraten. Wollte mit "Quatsch, nicht glauben" eigentlich sagen: Du kannst ohne Probleme mit der Kettenlinie zu haben, eine Kompaktkurbel sehr wohl gut fahren. Das war ja das ganz weit oben angesprochene Manko. Die Ritzelauswahl ist entscheidend und du musst halt gucken, dass deine Lieblingsritzel in der Mitte liegen. Aber das ist bei einer Standardkurbel auch nicht anders.

ciao
pinguin

pinguin
02.09.2004, 08:48
Gestern habe ich auch mal den Ritzelrechner bemüht. In der Anlage die Grafiken für meine üblichen Konfigurationen.

Und hier meine persönliche Bewertung der Kompaktkurbel 34/50 in Verbindung mit verschiedenen Ritzelabstufungen. Dargestellt über den Ritzelrechner.

Allgemein: Im Vergleich zur Standardkurbel 39/53 fahre ich mit der KK erheblich häufiger auf dem 50er Blatt. Mein Schaltverhalten hat sich diesbezüglich komplett gewandelt. Auf einer typischen Hausrunde (300 bis 600 hm, wellig mit Stichen drin, 80 bis 100 km) kann ich die Schaltvorgänge an der Kurbel an einer Hand abzählen.

Die erste Konfig. links oben ist quasi mein Alltagsgetriebe. Die Lücke zwischen 19 und 21 ist momentan nicht so tragisch für mich. Das 21er steure ich vom grossen Blatt eher selten an. Lieber fahre ich das 19 mit einer TF von 100. Die Ritzel 14 bis 18 liegen optimal im mittleren Bereich und sind sowieso meine "Lieblinge".

Die Konfiguration rechts daneben besticht durch die enge Abstufung zwischen 33 und 40 km/h. Wenn ich flach fahre, bewege ich mich in diesem Bereich am häufigsten. Die Kassette verwende ich aber nur, wenn ich weiß, was mich erwartet. Denn 34/19 entspricht etwa 39/21 - das ist ein Getriebe, welches ich früher immer nur mit Ehrfurcht betrachtet habe. Damit möchte ich nicht unbedingt einen kilometerlangen Anstieg am Schluss einer längeren Runde fahren müssen. Sehr schön läßt sich damit ein Anstieg im Bereich 3-4% fahren.

Dann die Marchisio-Lösung. Ist eigentlich wie die daneben stehende Konfiguration. Habe ich angeschafft, damit der zweite LRS auch ein Ritzelpaket hat. Fahre ich eher ungern. Lärm und geringer Schaltkomfort gefallen mir nicht. Auch hier wieder die Lücke zwischen 19 und 21.

Die Konfiguration rechts daneben fahre ich recht gerne. Ist eigentlich die typische Mittelgebirgsübersetzung für mich. Der Schritt von 21 auf 24 stört mich nicht. Das 24er läuft als Rettungsring mit und die Lieblingsritzel liegen immer noch gut mittig.

Dann noch die Hardcore-Variante. Hatte ich beim Alb Extrem dabei. Das 28er hätte ich fast nicht gebraucht - war aber vom Kopf her gut zu wissen, das noch eine Reserve vorhanden ist. Die Abstufung vom 50er aus betrachtet ist schon recht grob, aber das macht auf Bergabpassagen nichts aus. 50/13 trete ich bis knapp 60 km/h noch mit. Bergauf gefällt mir der Bereich 15 bis 18 recht gut. Bei einer TF von 60 deckt das 14 bis 17 km/h ab. Wenn es auf längeren Strecken steiler wird (10% oder so), dann muss ich eh auf's 21er. Ein 19er wäre vielleicht nicht schlecht, wenn es nicht so steil ist. Aber dann wüßte ich nicht, auf welches Ritzel ich dann verzichten würde.

Mein Wunsch wäre jetzt noch ein 20er Einzelritzel. Bei Marchisio gibt es das ja. Aber wie gesagt, das Paket läuft mir einfach zu rauh.

Any comments?
pinguin

Abbath
02.09.2004, 08:51
um noch mal auf 50*11=53*12 zurückzukommen: es ist aber auch 36*23=39*25, d.h. du müsstest trotzdem eine gröbere abstufung nehmen, um nen kleineren gang zu erhalten.

http://www.huenxe.net/rad/ritzelrechner.shtml

ich bleib da lieber bei 39/53 (bekomm ich nämlich auch ne 180er kurbel) und kann hinten dank 10fach zur not 13-27 mit ner sehr engen abstufung, ist mir extrem wichtig, fahren.

funktioniert eigentlich 39/55 - auch wenn sich die alternative jetzt vielleicht seltsam anhört, aber 39/55 und 13-27 fänd ich auch interessant (sieht v.a. schaisse aus :D)

HeikoP
02.09.2004, 09:09
Ich weiss ja nicht, wieviel Watt du trittst, aber gibt es bei dir keinen Gegenwind oder leichte längere Bergaufstücke, wo man in dem Geschwindigkeitsbereich fährt, den keine deiner Kombinationen sinnvoll abdeckt, nämlich je nach Kassette leicht unterschiedlich ca. zwischen 27 und 33 km/h. Das wär definitiv nix für mich.

Gruss
Heiko

lambertd
02.09.2004, 09:51
Any comments?

Spaßeshalber der Hinweis auf einen Endsechziger, der fast jedes Jahr in drei Wochen um 3.000 km durch die Alpen fährt, dabei hinten 13-15-17-19-21-24 drauf hat und vorne 46-50.

http://www.paloaltobicycles.com/alps_photos.html
http://www-math.science.unitn.it/Bike/Countries/Europe/Tour_Reports/Tour_of_the_Alps/1997/Tour_of_the_Alps_97.html
http://www-math.science.unitn.it/Bike/Countries/Europe/Tour_Reports/Tour_of_the_Alps/2003/
http://www-math.science.unitn.it/Bike/Countries/Europe/Tour_Reports/Tour_of_the_Alps/Gallery/

espresso
02.09.2004, 09:53
Spaßeshalber der Hinweis auf einen Endsechziger, der fast jedes Jahr in drei Wochen um 3.000 km durch die Alpen fährt, dabei hinten 13-15-17-19-21-24 drauf hat und vorne 46-50.

http://www.paloaltobicycles.com/alps_photos.html
http://www-math.science.unitn.it/Bike/Countries/Europe/Tour_Reports/Tour_of_the_Alps/1997/Tour_of_the_Alps_97.html
http://www-math.science.unitn.it/Bike/Countries/Europe/Tour_Reports/Tour_of_the_Alps/2003/
http://www-math.science.unitn.it/Bike/Countries/Europe/Tour_Reports/Tour_of_the_Alps/Gallery/

Ja genau, das beweist schlüssig die These, dass sich Neues nur dadurch durchsetzt, dass die Verfechter des Alten glücklicherweise irgendwann ableben... :D

snowdan
02.09.2004, 10:26
[QUOTE=lambertd]Huh? Vor zwei Wochen hattest Du deswegen noch das Problem, daß die Kette am großen Kettenblatt schleift, und jetzt gibst Du den Tip ab, die Kurbel noch weiter nach innen zu setzen?



respekt, gut beobachtet. das verstärtkt in der tat das problem, dass man nicht gut vom kleinen blatt an die ganz kleinen ritzel kommt. wenn man diese gänge anschreibt, kann man sich ganz der kettenlinie vom grossenblatt widmen, und dann macht ien kurzes lager sinn.

canno-range
02.09.2004, 11:15
Zu dem Thema möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben:

Mir scheint, dass die meisten, die sich hier zu Wort melden, eigentlich Profis werden wollten. Ich jedenfalls bin in diesem Jahr mit 48/34 vorn und 13/29 hinten den Maratona dles Dolomites (sehr schöne Veranstaltung übrigens!) gefahren und war am Passo Giau außerordentlich froh über diese Übersetzung. So konnte ich immer noch mit ziemlich hoher Frequenz kurbeln und bin in einem Stück und ohne Pause hochgefahren, was mir im Vorjahr mit 39 und 29 nicht gelungen ist.

Nun fahre ich allerdings auch nur zum Spaß Rad und muss dann, besonders bei so ner Veranstaltung nicht auch bergab noch kurbeln wie verrückt. Die Übersetzung reicht sogar ganz gut für die Ebene. Da kann ich immer noch mit leichtem Rückenwind locker 45 fahren. Was will ich mehr?

Zur Technik: Eigenbau aus alter MTB-Kurbel mit TA-Blättern. Nachteil war nur, dass die Kettenlinie zu weit außen lag. Hat man aber bei 3-fach auch.

:)

Gerolf
02.09.2004, 11:18
Zur Technik: Eigenbau aus alter MTB-Kurbel mit TA-Blättern. Nachteil war nur, dass die Kettenlinie zu weit außen lag. Hat man aber bei 3-fach auch.

Photo? Und wegen der Kettenlinie: Schmaleres Lager, oder bist Du schon an den Kettenstreben?

Gerolf

espresso
02.09.2004, 11:25
................
Mir scheint, dass die meisten, die sich hier zu Wort melden, eigentlich Profis werden wollten. .......

Ja, den Eindruck habe ich auch immer. Da Profis die doppelte Leistung auf die Pedale bringen und daher am Berg doppelt so schnell fahren können, sollte man durch einfache Rechnung schon erkennen, dass man mit 39 nicht hinkommt. Da ist dann auch der Hinweis auf erhöhte Kettenreibung sinnlos, wenn man nur noch stampfend hochkommt... :D

Was aber echt Quatsch ist, wenn sich jemand z.B. in Berlin eine KK dranschraubt! ;)

snowdan
02.09.2004, 11:26
[QUOTE=canno-range]Zu dem Thema möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben:

Mir scheint, dass die meisten, die sich hier zu Wort melden, eigentlich Profis werden wollten. Ich jedenfalls bin in diesem Jahr mit 48/34 vorn und 13/29 hinten den Maratona dles Dolomites (sehr schöne Veranstaltung übrigens!) gefahren und war am Passo Giau außerordentlich froh über diese Übersetzung. So konnte ich immer noch mit ziemlich hoher Frequenz kurbeln und bin in einem Stück und ohne Pause hochgefahren, was mir im Vorjahr mit 39 und 29 nicht gelungen ist.

da gebe ich dir völlig recht. nehmen wir mal an, man fährt bei 10% 10km/h. ist nicht toll, aber halt für viele machbar. dann hat man bei 34/26 bzw. 39/30) ungefähr noch eine 60er frequenz. für 15% ist dann schon für viele keine luft mehr drin. also ich war bei der alpen-challenge über 34/26 froh, am julier hätte ich auch noch auf ein 28er geschaltet. nicht um langsamer zu fahren, sondern um ein bisschen runder treten zu können. da hab ich leute mit 39/25 tatusend tode sterben sehen, so ein gekurke tue ich mir nicht an. den albula bin ich meist mit dem 23er hoch, kurzzeitig 26er oder 21er. und mein endergebnis ist bestimmt nicht rentnerniveau (hehe, den sieger 50-60 hab ich mir im schlussanstieg noch gepackt...der hatte übrigens auch kompakt!), geschweige denn langsam. wenn ich 10x hätte würde ich für mehrtägige aktionen auch ein 29er mitnehmen, einfach um in wirklich jeder situation den korrekten gang dabeizuhaben.

canno-range
02.09.2004, 11:37
Muss ich machen und kanns dann einstellen.

Bin schon ein schmales Lager gefahren (107 Octalink). Meines Wissens gibts da kein schmaleres.

Die Kurbel ist von Cannondale (wen wunderts bei meinem Namen :D ). Da gabs mal für MTB eine mit 2 Blättern (44/29) und hat keinen 110er Lochkreis sondern den Kompaktstandard. Ging aber trotzdem gut mit TA-Blättern.

Gerolf
02.09.2004, 11:45
Muss ich machen und kanns dann einstellen.

Bin schon ein schmales Lager gefahren (107 Octalink). Meines Wissens gibts da kein schmaleres.

Die Kurbel ist von Cannondale (wen wunderts bei meinem Namen :D ). Da gabs mal für MTB eine mit 2 Blättern (44/29) und hat keinen 110er Lochkreis sondern den Kompaktstandard. Ging aber trotzdem gut mit TA-Blättern.

Achso, ich dachte Du hättest noch Vierkant. Wird die Ex2 sein, oder? Die hab ich auch noch hier. Bei MTB heißt Compact 94 mm, hier bei den Renners sind 110 mm schon kompakt. Also wenn hier von Kompaktkurbeln geschrieben wird sind 110er gemeint (ehemals MTB-Standard).

Mit welchem Octalink-Lager hast Du denn Deine Ex2 montiert? 107 mm? Meines Wissens muß die mit dem 105er-Lager (nicht mit MTB-Octalink, da gibt´s Unterschiede) gefahren werden, und da ist doch das schmalste 109,5...

Anyway, ich hatte mit meiner immer Paßprobleme auf dem Lager...

Gerolf

canno-range
02.09.2004, 11:55
Achso, ich dachte Du hättest noch Vierkant. Wird die Ex2 sein, oder? Die hab ich auch noch hier. Bei MTB heißt Compact 94 mm, hier bei den Renners sind 110 mm schon kompakt. Also wenn hier von Kompaktkurbeln geschrieben wird sind 110er gemeint (ehemals MTB-Standard).

Mit welchem Octalink-Lager hast Du denn Deine Ex2 montiert? 107 mm? Meines Wissens muß die mit dem 105er-Lager (nicht mit MTB-Octalink, da gibt´s Unterschiede) gefahren werden, und da ist doch das schmalste 109,5...

Anyway, ich hatte mit meiner immer Paßprobleme auf dem Lager...

Gerolf

Kann auch sein, dass die Achse 109,5 breit ist. Hab nicht so genau gemessen. Ist der 105/Ultegra/DA/XTR-Standard. Die sind alle gleich, zumindest was die Kurbelaufnahme angeht. XT und LX sind anders.
Mein Innenlager ist ein Ultegra.

Canno-range

Gerolf
02.09.2004, 11:57
Mein Innenlager ist ein Ultegra.

Canno-range

Dann ist´s richtig.

Gerolf

maximops
02.09.2004, 12:25
Hat der aktuell ausgewiesene Besitzer Mario Giallo was mit dem ehemaligen On-Line Radshop "Supermario" zu tun, dessen Anzeigen Ende der 90er durch den Blätterwald rauschten (JAD Rahmen, PMP Naben etc.? - leichter, rollt besser etc.)

Danke für eine Aufklärung,

Volker

Esco
02.09.2004, 12:47
...www.radplan-delta.de)...

jetzt mal ohne witz: also das ist ja wohl das allerletzte:

"RADPLAN DELTA

LOCHKREIS 110 / KLETTERFIX

Wollt ihr das totale Klettern?

Totaler als ihr es Euch überhaupt vorstellen könnt?"

http://www.radplan-delta.de/kletterfix/kletterfix.html

also hier kauf ich definitiv NIX!

Esco

lambertd
02.09.2004, 12:54
also hier kauf ich definitiv NIX!

"DESY hilft uns mit ihrem Differenzierten Einlege System.
Kopf innen, Kopf aussen, 1 fach oder 2 fach gekreuzt? DESY rechnet `s aus und besorgt es uns!"

Der Typ hat wohl früher Gemüsehobel auf der Sonderverkaufsfläche vom Karstadt vertickt.

cycleholic
02.09.2004, 13:32
jetzt mal ohne witz: also das ist ja wohl das allerletzte:

"RADPLAN DELTA

LOCHKREIS 110 / KLETTERFIX

Wollt ihr das totale Klettern?

Totaler als ihr es Euch überhaupt vorstellen könnt?"

http://www.radplan-delta.de/kletterfix/kletterfix.html

also hier kauf ich definitiv NIX!

Esco

Hat mich auch schockiert, das man solche Sprueche auf einer radfahrerseite lesen muss.

Abbath
02.09.2004, 13:43
Ich weiss ja nicht, wieviel Watt du trittst, aber gibt es bei dir keinen Gegenwind oder leichte längere Bergaufstücke, wo man in dem Geschwindigkeitsbereich fährt, den keine deiner Kombinationen sinnvoll abdeckt, nämlich je nach Kassette leicht unterschiedlich ca. zwischen 27 und 33 km/h. Das wär definitiv nix für mich.

Gruss
Heiko

Bitte erklären!

Was ist an 39-14 (mal bei ner Kassette ab 12 Zähnen) verkehrt? Oder 55-21? Ewig soll die Kette eh nicht halten...
Allerdings war die Idee trotzdem blöde, da die Kettenblätter einfach zu unterschiedlich groß sind.

edit: Fakt ist, daß es aufs gleich rauskommt, wenn ich 36/50 und 11-23 oder 39/53 und 12-25 fahre. Der kleinstmögliche Gang ist bei der KK natürlich kleiner, allerdings fehlt mir dann ein entsprechender Gang für die Abfahrt (ja auch da trete ich :o). Anererseits kann ich auch bei ner normalen Kurbel nen 29er Ritzel - oder bei Shimano nen 34 mit MTB Schaltwerk montieren - wenn das nicht reicht, hab ich zu wenig trainiert.

huskyblues
02.09.2004, 14:30
Bitte erklären!

Was ist an 39-14 (mal bei ner Kassette ab 12 Zähnen) verkehrt? Oder 55-21? Ewig soll die Kette eh nicht halten...
Allerdings war die Idee trotzdem blöde, da die Kettenblätter einfach zu unterschiedlich groß sind.

edit: Fakt ist, daß es aufs gleich rauskommt, wenn ich 36/50 und 11-23 oder 39/53 und 12-25 fahre. Der kleinstmögliche Gang ist bei der KK natürlich kleiner, allerdings fehlt mir dann ein entsprechender Gang für die Abfahrt (ja auch da trete ich :o). Anererseits kann ich auch bei ner normalen Kurbel nen 29er Ritzel - oder bei Shimano nen 34 mit MTB Schaltwerk montieren - wenn das nicht reicht, hab ich zu wenig trainiert.
:eek: Oh mein Gott nein!!! :freaked:
Es reicht auf alle Fälle was Du trainierst. :tekst-hel :knuffie: :D :D :D

fausto-coppi
02.09.2004, 18:15
Zu dem Thema möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben:

Mir scheint, dass die meisten, die sich hier zu Wort melden, eigentlich Profis werden wollten. Ich jedenfalls bin in diesem Jahr mit 48/34 vorn und 13/29 hinten den Maratona dles Dolomites (sehr schöne Veranstaltung übrigens!) gefahren und war am Passo Giau außerordentlich froh über diese Übersetzung. So konnte ich immer noch mit ziemlich hoher Frequenz kurbeln und bin in einem Stück und ohne Pause hochgefahren, was mir im Vorjahr mit 39 und 29 nicht gelungen ist.


der eindruck entsteht bei mir auch. wenn ich die beine hätte 50/19 standardmäßig in der ebene zu treten (da fährt man nämlich gut 32-33 km/h) oder nichts kleineres als 34/24 bräuchte, hätte ich mir auch keine kompaktkurbel zugelegt, sondern wäre bei 53/39 mit wahlweise 13-26 oder 13-29 geblieben. das schöne an einer kompaktkurbel ist doch, daß man z.b. mit 33/26 oder 33/29 übersetzungen hat, die man sonst nur mit dreifach-getrieben erreichen kann. mit 33/29 hab ich bei 10km/h noch 70 U/min, während ich mit 39/29 da nur noch 60 U/min hab. ein kleiner, aber feiner unterschied. wer nichts kleineres als 39/26 (ist geringfügig größer als 34/24) braucht, kann auch bei 53/39 bleiben.
@gerolf: auf ein bild meiner 50/33 kombi mußt du leider verzichten, da ich keine digitalkamera besitze, und auf die schnelle auch keine auftreiben kann.

Abbath
02.09.2004, 18:26
Was ich nicht verstehe: Wo ist dann der Riesenvorteil von Compact gegenüber Triple? Der Schaltkomfort kann doch bei den sehr unterschiedlich großen Kettenblättern auch nicht viel größer sein?
Und wenn die Triple Kurbel so schaltet wie die LX Kurbel an meinem MTB dann dürfte das doch auch ganz OK sein...

Eigentlich bleibt ja nur die Optik als Grund - wer diese Gänge braucht, dem kann es ziemlich wurscht sein, wenn er 3 min später oben am Berg ist. Einen größeren Unterschied macht das Mehrgewicht nämlich nie...

pinguin
02.09.2004, 18:47
Was ich nicht verstehe: Wo ist dann der Riesenvorteil von Compact gegenüber Triple? Der Schaltkomfort kann doch bei den sehr unterschiedlich großen Kettenblättern auch nicht viel größer sein?
Und wenn die Triple Kurbel so schaltet wie die LX Kurbel an meinem MTB dann dürfte das doch auch ganz OK sein...

Eigentlich bleibt ja nur die Optik als Grund - wer diese Gänge braucht, dem kann es ziemlich wurscht sein, wenn er 3 min später oben am Berg ist. Einen größeren Unterschied macht das Mehrgewicht nämlich nie...

Triple schaltet nicht so gut wie MTB. Leider.

Für mich zählt die Optik. Drei so Scheiben vorne am Renner gefallen mir nicht.

p.

DerBergschreck
02.09.2004, 19:45
Ich rate: Dreifach Kurbel kaufen und folgendermaßen die Kettenblätter tauschen: 35-44-53. dann hast du nämlich immer noch schön große gänge für lange, moderate abfahrten und ein ideales blatt für DIN-GA.

Die Abstufung einer Kurbel als gut zu bezeichnen ohne das dazu passende Zahnkranzpaket zu nennen, ist nur eine halbe Sache, denn man kann für eine sauber abgestufte Schaltung eben *nicht* einfach fröhlich Zahnkränze und Kettenblätter austauschen, weil da Zahlen drauf sind, die einem gerade mal gefallen.

Abbath
02.09.2004, 20:00
@bergschreck hast du den thread auch weiter gelesen? die kombination geht sowieso nicht, da bei vielen kurbeln das kleine am mittleren (speziellen) blatt festgeschraubt ist.

pinguin
02.09.2004, 20:13
Die Abstufung einer Kurbel als gut zu bezeichnen ohne das dazu passende Zahnkranzpaket zu nennen, ist nur eine halbe Sache, denn man kann für eine sauber abgestufte Schaltung eben *nicht* einfach fröhlich Zahnkränze und Kettenblätter austauschen, weil da Zahlen drauf sind, die einem gerade mal gefallen.

Ja ja... -> http://www.dk-forenserver.de/tour/showpost.php?p=376306&postcount=35

geierwally
02.09.2004, 20:25
@pinguin: ich weiss auch nicht, dass hier die Theoretiker immer über Sachen diskutieren, die sie selber nie gefahren haben. Fahre selber derzeit 50/34 mit 11-23, 12-25. Bei 10-fach sind das sehr enge Abstufungen. Im hügeligen Gelände brauche ich fast nicht vorne schalten, kann ich alles mit dem 50er Blatt fahre. Da geht mit dem 53er nichts! Wo bei 11,12,13,14,15,16,17,19,21,23 ein grosses Loch sein soll habe ich nicht verstanden, bei 12-25 genau so. Wer kann 53x12 treten? Doch nicht mal richtig Zabel im Spurt, wie oft wird selbst ihm der Gang zu gross und er bringt ihn nicht mehr rum. Und bergab reichen mir 50x11 dicke, auch 50/12 da trete ich locker bis 80kmh mit.
:Bluesbrot

Grundzipiell
02.09.2004, 21:17
Tune Kurbeln + TA 48/36 = 495gr. Innenlager Tune-Titan 104mm

M.f.G. Grundzipiell

pinguin
02.09.2004, 21:47
@pinguin: ich weiss auch nicht, dass hier die Theoretiker immer über Sachen diskutieren, die sie selber nie gefahren haben. Fahre selber derzeit 50/34 mit 11-23, 12-25. Bei 10-fach sind das sehr enge Abstufungen. Im hügeligen Gelände brauche ich fast nicht vorne schalten, kann ich alles mit dem 50er Blatt fahre. Da geht mit dem 53er nichts! Wo bei 11,12,13,14,15,16,17,19,21,23 ein grosses Loch sein soll habe ich nicht verstanden, bei 12-25 genau so. Wer kann 53x12 treten? Doch nicht mal richtig Zabel im Spurt, wie oft wird selbst ihm der Gang zu gross und er bringt ihn nicht mehr rum. Und bergab reichen mir 50x11 dicke, auch 50/12 da trete ich locker bis 80kmh mit.
:Bluesbrot

Über deinen letzten Satz solltest du vielleicht nochmal nachdenken...

Wir nehmen an:
Radumfang 2095 mm
gekettet 50/12
mittreten bei 80 km/h

Daraus folgt eine TF von etwa 155.

:confused:
p.

fausto-coppi
02.09.2004, 21:49
Was ich nicht verstehe: Wo ist dann der Riesenvorteil von Compact gegenüber Triple? Der Schaltkomfort kann doch bei den sehr unterschiedlich großen Kettenblättern auch nicht viel größer sein?
Und wenn die Triple Kurbel so schaltet wie die LX Kurbel an meinem MTB dann dürfte das doch auch ganz OK sein...

Eigentlich bleibt ja nur die Optik als Grund - wer diese Gänge braucht, dem kann es ziemlich wurscht sein, wenn er 3 min später oben am Berg ist. Einen größeren Unterschied macht das Mehrgewicht nämlich nie...
es ist nunmal so, daß 53/39 mit z.b. 12-25 oder 12-23 für die meisten nicht-profis am berg keine adäquaten übersetzungen bietet. ausweg kann eine kassette wie 13-29 (bei campa) oder was aus dem mtb-bereich bis 34 (bei shimano) sein. oder eben alternativ eine dreifach- oder kompaktkurbel. welche der beiden letzteren lösungen einem besser gefällt, ist eine rein subjektive entscheidung. dabei spielen sachen wie optik oder eine vermeintlich bessere schaltqualität des einen oder anderen systems, usw. eine rolle. es gibt eben viele, denen dreifach am rennrad nicht gefällt (z.b. mir :D ), oder die vorbehalte gegen den schaltkomfort von dreifach haben. letzten endes ist es völlig egal, für was man sich entscheidet, denn treten muß man so oder so, und wenn einer mit 33/29 den berg schneller hochfährt als einer mit 39/25, hat er die größere sportliche leistung erbracht. im falle einer umrüstung spricht für die kompaktkurbel, daß es günstiger ist, da man nur kurbel und innenlager austauschen muß, und nicht noch zusätzlich umwerfer und schaltwerk.
letzen endes ist das ganze einfach ein glaubenskrieg wie z.b. auch drahtreifen vs. schlauchreifen. jeder verteidigt sein system und ist der meinung, daß er das ei des kolumbus entdeckt hat. das mag für ihn selbst ja der fall sein, dann sollte er aber auch akzeptieren, daß andere ihr eigenes ei des kolumbus gefunden haben.

pinguin
02.09.2004, 21:52
@fausto-coppi: Komm' in meine Arme! So schön geschrieben und auf den Punkt gebracht... Hach... Einfach nur schön...

:thnx:

p.

Abbath
02.09.2004, 21:54
ich bin bisher mit 39*23 (gut) zurecht gekommen (auch in den alpen) - allerdings wird eine kleinere übersetzung (fahre z.zt. 39*25 - allerdings noch keine erwähnenswerten berge) vermutlich effektiver sein.
meine bedenken gegenüber ner kompaktkurbel ist im fehlen von (einem) großen gängen für lange, moderate abfahrten. klar bei 50*11 geht das gut, aber damit der kleine gänge effekt bei enger abstufung der gänge, für mich priorität, funktioniert, müßte man 13-27 hinten fahren, da man mit 39/53 und 13-27 den selben effekt wie mit 36/50 und 12-25 erzielt.

allerdings tendiere ich jetzt auch eher zur kk, weil es besser ist "kleiner zu können als größer".

fausto-coppi
02.09.2004, 21:56
@fausto-coppi: Komm' in meine Arme! So schön geschrieben und auf den Punkt gebracht... Hach... Einfach nur schön...

:thnx:

p.
danke für die blumen. ich werd ja ganz rot... :redface:

pinguin
02.09.2004, 22:00
ich bin bisher mit 39*23 (gut) zurecht gekommen (auch in den alpen) - allerdings wird eine kleinere übersetzung (fahre z.zt. 39*25 - allerdings noch keine erwähnenswerten berge) vermutlich effektiver sein.
meine bedenken gegenüber ner kompaktkurbel ist im fehlen von (einem) großen gängen für lange, moderate abfahrten. klar bei 50*11 geht das gut, aber damit der kleine gänge effekt bei enger abstufung der gänge, für mich priorität, funktioniert, müßte man 13-27 hinten fahren, da man mit 39/53 und 13-27 den selben effekt wie mit 36/50 und 12-25 erzielt.

allerdings tendiere ich jetzt auch eher zur kk, weil es besser ist "kleiner zu können als größer".

Ich fahre 12 und 13 als Abschluss sehr gerne in Verbindung mit 50.

Ein 13er Abschlussritzel bringt dir bei 2095 mm Umfang eine TF von 115, wenn du ca. 55 km/h fahren (und nicht rollen) möchtest. Eine lange, moderate Abfahrt hört für mich dann auf, wenn ich diese Geschwindigkeit nicht mehr aktiv treten kann. Alles was darüber hinaus geht, ist dann schon was steileres. Ich interpretiere lang & moderat so als 7 - 10 km Transferstrecke raus aus einem Tal mit um die 2% Gefälle. Das läuft dann astrein.

Wenn du KK anstrebst, wirst du sowieso über kurz oder lang eine höhere TF fahren.

p.

Abbath
02.09.2004, 22:02
ich definiere lange, moderate (also im schnitt) abfahrt als vom galibier über lautaret richtung bourg d oisans... und da ist eher der schnitt 55.
naja wenns frei ist bin ich bergab halt recht flott.

52*13 hab ich jedenfalls recht flott aufliegen - trete bergab aber eher knapp 90 als über 100...

pinguin
02.09.2004, 22:06
ich definiere lange, moderate (also im schnitt) abfahrt als vom galibier über lautaret richtung bourg d oisans... und da ist eher der schnitt 55.
naja wenns frei ist bin ich bergab halt recht flott.

52*13 hab ich jedenfalls recht flott aufliegen - trete bergab aber eher knapp 90 als über 100...

Ah ja. Kenne ich nicht. War noch nie in den Alpen Rad fahren... :heulend:

Ich habe mit der Standardkurbel in Verbindung mit 12 - 25 auch immer eine TF von um die 90 gehabt. Seit der KK fahre ich eigentlich nie (in der Ebene und wellig) kleiner 100. Oft 110. Ist sehr angenehm und ich komme flott voran.

Abbath
02.09.2004, 22:07
zur not brauch ich nen service fahrzeug und mach oben ne 11-23 kassette drauf ;) :D

fausto-coppi
02.09.2004, 22:10
ich definiere lange, moderate (also im schnitt) abfahrt als vom galibier über lautaret richtung bourg d oisans... und da ist eher der schnitt 55.
naja wenns frei ist bin ich bergab halt recht flott.

52*13 hab ich jedenfalls recht flott aufliegen - trete bergab aber eher knapp 90 als über 100...
ich hatte jahrelang als größten gang 53/13, jetzt hab ich 50/12. das ist sogar etwas größer. und 100-110 U/min sollte man schon treten können... :D
was mir allerdings auffällt, ist daß man als "kompaktkurbler" wohl ein bißchen ein faible fürs basteln an den ritzeln haben muß. dreifach und hinten 12-25 draufschrauben ist auf jeden fall bequemer... bei ner kompaktkurbel muß man sein ritzelpaket eben schon ein bißchen der zu fahrenden strecke anpassen. wobei 50/33 und 12-26 in mind. 80% der fälle wunderbar ist...

pinguin
02.09.2004, 22:11
zur not brauch ich nen service fahrzeug und mach oben ne 11-23 kassette drauf ;) :D

Sei nicht so kleinlich. Du läßt dir einfach ein anderes Rad geben!

In diesem Sinne, gute Nacht!
p.

huskyblues
02.09.2004, 22:12
zur not brauch ich nen service fahrzeug und mach oben ne 11-23 kassette drauf ;) :D
Das mußt du schon als Ballastgewicht zur Chancengleiheit mitschleppen. :ä :D :D

geierwally
02.09.2004, 22:38
@pinguin: bei 80kmh und 50x11 trete ich ganz genau 136 bis 140 U und das mache ich locker. Rechne mal aus was du mit 52x16 auf der Bahn mit 60kmh treten musst und das ist auf der Ebene und das habe ich früher oft gefahren...
:Bluesbrot

Abbath
02.09.2004, 22:41
Sei nicht so kleinlich. Du läßt dir einfach ein anderes Rad geben!

gute idee - der kinesis bomber hilft dann mit 1,5kg übergewicht enorm...

kann ich bei dem anderen rad auch die bremsen weglassen und brauch vorne nur ein kettenblatt...

@fausto-coppi ich möchte ergänzen, daß ich "nur" noch 52*13 drauf habe (sonst immer 39/53 und 12-23), weil das rad zum "trainingsrad" degradiert wurde. zum bolzen hab ich bald ein zweites.

snowdan
02.09.2004, 23:02
schon interessant wie besorgt hier alle sind bergab nicht genug reserven zu haben...wenn ich bergab mit 50/12 nicht mitkomme liegt das an meiner begrenzten risikobereitschaft in haarnadelkurven und beim schneiden von kurven...kann man dank kompaktK bergauf ja wider ausgleichen...

pinguin
03.09.2004, 06:37
schon interessant wie besorgt hier alle sind bergab nicht genug reserven zu haben...wenn ich bergab mit 50/12 nicht mitkomme liegt das an meiner begrenzten risikobereitschaft in haarnadelkurven und beim schneiden von kurven...kann man dank kompaktK bergauf ja wider ausgleichen...

Jepp, sehe ich genauso. Meine gut 80 Kilo treiben mich übrigens ruck-zuck den Hügel runter. Der typische Bergfloh mit 65 kg oder so hat da halt ein klein wenig ein Problemchen... :Angel:

huskyblues
03.09.2004, 07:04
Jepp, sehe ich genauso. Meine gut 80 Kilo treiben mich übrigens ruck-zuck den Hügel runter. Der typische Bergfloh mit 65 kg oder so hat da halt ein klein wenig ein Problemchen... :Angel:
Ich wiege zwar 69kg bei 1.84 aber ich verbiete mir diese Dikriminierungen hier. :( ;) :D

@Abbath
wenn das Kinesis dein Trainings und kein Bolzerrad ist aber dein Neues ein Bolzerrad wird sag ich nur:
Gute Nacht Marie :devileek: :whogives: :tekst-hel

pinguin
03.09.2004, 07:06
Ich wiege zwar 69kg bei 1.84 aber ich verbiete mir diese Dikriminierungen hier. :( ;) :D


:D :D :D

Abbath
03.09.2004, 07:40
Ich wiege zwar 69kg bei 1.84 aber ich verbiete mir diese Dikriminierungen hier. :( ;) :D

Ich wiege 85kg und muß am Berg mit dir konkurrieren können - was meinste, was das für ne Herausforderung ist :eek:
Deshalb muß ich bergab auch alle Vorteile nutzen - nur doof weil dieser "Bergzwerg" :ä ;) im Windschatten bleibt...

edit: außerdem muß ich ja mit dem Kinesis schnell fahren, weil da ne normale Kurbel dran ist - geht ja nicht anders, wenn die Trittfrequenzen halbwegs i.O. gehen sollen :ü

huskyblues
03.09.2004, 07:53
Ich wiege 85kg und muß am Berg mit dir konkurrieren können - was meinste, was das für ne Herausforderung ist :eek:
Deshalb muß ich bergab auch alle Vorteile nutzen - nur doof weil dieser "Bergzwerg" :ä ;) im Windschatten bleibt...

edit: außerdem muß ich ja mit dem Kinesis schnell fahren, weil da ne normale Kurbel dran ist - geht ja nicht anders, wenn die Trittfrequenzen halbwegs i.O. gehen sollen :ü
Diese Argumentation belegt eindeutig das Du in deinem Studium große Fortschritte machst.
Du hast Talent für einen guten politischen Berater. :vertel:

1K13
03.09.2004, 23:28
Jepp, sehe ich genauso. Meine gut 80 Kilo treiben mich übrigens ruck-zuck den Hügel runter. Der typische Bergfloh mit 65 kg oder so hat da halt ein klein wenig ein Problemchen... :Angel:

Jo und ich erst????
50 Kilo schwer!!!! Und übersetzungslimits wirds , sollte ich doch noch anfangen rennen zu fahren, auch noch geben!!!!!



Danke für all eure antworten!

Machiavelli
04.09.2004, 10:24
Wieder zurück zum eigentlichen Thema:

Hat jemand Infos zu einer Bontrager Carbon KK?. Soll von Truvativ produziert werden . Mein Händler meinte heute morgen ab Nov könnte er die bekommen.
Er konnte mir aber kein Material zeigen.
Hat jemand Pics oder technische Daten?
Im Voraus vielen Dank, Michel :Bluesbrot

Abbath
04.09.2004, 13:57
bilder sind auf der bontrager seite (findet google ;)). offensichtlich sind die kurbeln von truvativ - stimmt (innenlager steht sogar offiziell gxp=truvativ abkürzung).

geierwally
04.09.2004, 14:15
habe mir die Carbonkurbeln von Truvativ auf der Messe angesehen,
so toll schauen die nicht aus, die Kettenblätter teilweise richtig blechern..
:xdate:

hiker
04.09.2004, 14:30
Ich habe leider eine FSA-KK gekauft und das 50er-Blatt eiert extrem herum. :mad:

Kann man z.B. von TA ein einzelnes 50er-Blatt kaufen und das FSA austauschen?

Ist die Qualität von TA wirklich besser/härter oder komme ich vom Regen in die Traufe und habe nur zusätzlich Geld verschleudert?

pinguin
04.09.2004, 14:35
Ich habe leider eine FSA-KK gekauft und das 50er-Blatt eiert extrem herum. :mad:

Kann man z.B. von TA ein einzelnes 50er-Blatt kaufen und das FSA austauschen?

Ist die Qualität von TA wirklich besser/härter oder komme ich vom Regen in die Traufe und habe nur zusätzlich Geld verschleudert?

Ich habe ein 50er von TA - das eiert nicht.

Gerolf
04.09.2004, 14:38
Ich habe leider eine FSA-KK gekauft und das 50er-Blatt eiert extrem herum. :mad:

Kann man z.B. von TA ein einzelnes 50er-Blatt kaufen und das FSA austauschen?

Ist die Qualität von TA wirklich besser/härter oder komme ich vom Regen in die Traufe und habe nur zusätzlich Geld verschleudert?

Ohne selber wirkliche Praxiserfahrungen damit zu haben:

Von FSA liest man andauernd, wie beschissen die Blätter sind. Von TA liest man eher das Gegenteil, außerdem sind die schwarzen TA wunderschön. Ich hab bis jetzt noch nichts wirklich negatives über die gelesen.

Gerolf

hiker
04.09.2004, 14:43
Ohne selber wirkliche Praxiserfahrungen damit zu haben:

Von FSA liest man andauernd, wie beschissen die Blätter sind. Von TA liest man eher das Gegenteil, außerdem sind die schwarzen TA wunderschön. Ich hab bis jetzt noch nichts wirklich negatives über die gelesen.

Gerolf

Bei FSA gibt es anscheinend eine größere Streubreite, denn ich habe von ein paar guten Fahrern hier im Forum, die ebenfalls FSA benutzen, positive Auskünfte erhalten.
Ich habe eben Pech gehabt. :(

snowdan
04.09.2004, 15:00
ich werde das 50er fsa im winter wieder drauf machen und totfahren (wird schnell gehen bei dem butteralu) ansonsten nur noch TA, ist auch steifer.

lambertd
06.09.2004, 19:53
Ja genau, das beweist schlüssig die These, dass sich Neues nur dadurch durchsetzt, dass die Verfechter des Alten glücklicherweise irgendwann ableben...

Erstaunlich, was man alles aufschnappen und halb verstehen kann …


"a new scientific truth does not triumph by convincing its opponents and making them see the light, but rather because its opponents eventually die, and a new generation grows up that is familiar with it" (Max Planck)

http://www.people.fas.harvard.edu/~nagiel/99_hsr_webpage/hsr/winter97/kuhn.html

Plancks These bezieht sich auf Paradigmenwechsel in der Naturwissenschaft, wobei sich eine grundlegend neue Sichtweise nur mühsam gegen den Widerstand der vorherigen Generation durchsetzen kann, weil diese inkompatibel mit früheren Herangehensweisen/Denkweisen ist. Aufgrund dieses Widerstands geschieht dies nur langsam.

Anders ist es dagegen bei Modeartikeln, bei denen das pure Fortschrittsversprechen (neu = besser) bereits ausreicht, damit die unintelligente Masse ihre Durchsetzung auf dem Markt binnen kürzester Zeit garantiert, selbst wenn ein realer Zusatznutzen nur bedingt vorliegt.

Was (gelegentliche) tatsächliche Verbesserungen natürlich nicht ausschließt. Und was auch nicht ausschließt, daß manche Verbesserung mitunter nur zögerlich akzeptiert wird. Aber mit der erwähnten These hat das nichts zu tun, weil inkrementelle technische Weiterentwicklungen nichts mit grundlegend veränderten, zu vorangehenden inkompatiblen Sichtweisen zu tun haben.

Aber danke für das Stichwort. ;-)