PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : UCI-gerechte TT Position



captain hook
19.06.2014, 14:18
Hallo zusammen!

Nachdem ich mich nun eine Weile im Multisport rumgetrieben habe lautet das neue Experiment: Zeitfahren.

Nun habe ich die Freiheiten des Multisports auch beim Material natürlich weidlich ausgekostet und mich auch bei der Einstellung rein an meinem Gefühl orientiert.

Das sieht ja nun im Regelbereich der UCI etwas anders aus.

Obwohl ich rel. klein bin (1,70m) ist meine Sitzlänge gemessen Mitte Trelagerachse-Ende Auflieger (inkl. aller Anbauten) eher 80cm als die zugelassenen 75cm (weil natürlich auch die Sattelspitze nicht 5cm hinter der Tretlagermitte ist - aktuell eher 4cm davor).

Es besteht als deutlicher Anpassungsbedarf.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich daran teilhaben lassen würdet, welche Erfahrungen ihr mit diesem Thema gemacht habt, und ob ich ggf auf spezielle Dinge achten sollte. Ich muss ja nicht zwangsläufig jeden Fehler den man machen kann selber ausprobieren, über den sich alte Hasen direkt totlachen... Tipps und Tricks?!

Ach so... da ich vorhabe, trotz der zurückversetzen Position sehr tief zu fahren hab ich erstmal eine 165er Kurbel (man beachte meine Größe - s.o. -) geordert, um den Hüftwinkel einigermaßen erträglich gestalten zu können. Selbst in der aktuell vorgerückten Position stößt derzeit mein Oberschenkel bereits fast am Oberkörper an, bei einer Kurbellänge von 172,5mm)

Bislang befinde ich mich in der Findungsphase. Über rd. 47kmh in einem 17km EZF bin ich bislang nicht hinausgekommen (in Multisportkonfiguration aus dem Multisporttraining). Es gibt also in Richtung nächstes Jahr jede Menge zu tun.

Besten Dank schonmal für Eure Erfahrungen...

lucabrasi
19.06.2014, 14:53
deine sitzposition wird grundsätzlich anders sein, 9 cm mehr setback bedeutet auch sitzhöhe anpassen,
erwähnenswert ist auch dass die uci eine (fast) waagerechte sattelposition vorschreibt

ich komme ganz gut mit dem its-adamo sattel zurecht, da kann man sehr gut auf der sattelspitze sitzen und die 5cm so etwas relativieren, der adamo hat zwei spitzen, so dass bei tiefer lenkerstellung der druck im dammbereich bei waagerechtem sattel entfällt,

bei der sitzhöhe solltest du dich weitestgehend an deinem strassenrad orientieren, ggf, marginal höher

die 75 cm wirst du ebenfalls bei deiner körpergröße nicht umgehen können, geht nur bei sehr großen fahrern,
heisst auch hier für dich dass du deutlich kompakter sitzen wirst,

zusammenfassend: du wirst wesentlich konventioneller sitzen als bei deinem jetzigen setup, solltest du ein paar stunden vor dem nächsten rennen ausprobieren und feinjustieren

captain hook
19.06.2014, 15:35
Die 75cm muss ich ja nur einhalten, wenn ich im Bereich 0-5cm mit der Sattelspitze bezogen aufs Tretlager bin. Geh ich auf -5 oder mehr darf ich ja 80cm lang werden. Die Regeln wurden für 2014 überarbeitet. Man darf ohne besonderen Grund eine Ausnahme wählen. Also entweder mit dem Sattel bis auf Tretlagerniveau vorrutschen oder, wenn man weiter als 5cm hinten bleibt, 80cm lang werden. Als Zwerg dürfte es aber wenig Sinn machen weiter als 5cm hinter die Achse zu rutschen. Würde ich mir zumindest so denken.

Mit der Höhe hoffe ich ja durch die kürzere Kurbel ein bisschen was rausholen zu können. So rein theoretisch müsste ich je etwas runter mit dem Sattel wenn ich deutlich nach hinten rutsche. Das würde dann aber ja die Sache mit dem Hüftwinkel extrem verschlechtern... also weiter hinten plus tiefer (bezogen auf jetzt, wo es schon knapp ist)

Gerade ist der Sattel auch jetzt schon. Ich hasse es nach vorne zu rutschen oder zuviel über die Arme abstützen zu müssen.

Hier mal ein Link zur aktuellen Position:

http://shop.sportfoto-service.de/index.php?-pg=118563&-met=buy&-sel=resultlist

captain hook
19.06.2014, 15:38
bringt das mit den abgesägten TT Sätteln effektiv etwas? Auf der Spitze sitzen kann ich ja eh bei beiden. Und was hinten raussteht interessiert das Reglement ja nicht.

captain hook
19.06.2014, 17:24
absägen ist nicht erlaubt.

Stimmt, deshalb darf man die jetzt ja kaufen und der Hersteller übernimmt das für einen und bietet direkt einen 24cm langen, regelgerechten Sattel an. "Abgesägt" war etwas flapsig formuliert. Das man natürlich nur unverändertes Material fahren darf ist mir bewusst.

Superhenni
19.06.2014, 18:42
Hallo zusammen!

Nachdem ich mich nun eine Weile im Multisport rumgetrieben habe lautet das neue Experiment: Zeitfahren.

Nun habe ich die Freiheiten des Multisports auch beim Material natürlich weidlich ausgekostet und mich auch bei der Einstellung rein an meinem Gefühl orientiert.

Das sieht ja nun im Regelbereich der UCI etwas anders aus.

Obwohl ich rel. klein bin (1,70m) ist meine Sitzlänge gemessen Mitte Trelagerachse-Ende Auflieger (inkl. aller Anbauten) eher 80cm als die zugelassenen 75cm (weil natürlich auch die Sattelspitze nicht 5cm hinter der Tretlagermitte ist - aktuell eher 4cm davor).

Es besteht als deutlicher Anpassungsbedarf.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich daran teilhaben lassen würdet, welche Erfahrungen ihr mit diesem Thema gemacht habt, und ob ich ggf auf spezielle Dinge achten sollte. Ich muss ja nicht zwangsläufig jeden Fehler den man machen kann selber ausprobieren, über den sich alte Hasen direkt totlachen... Tipps und Tricks?!

Ach so... da ich vorhabe, trotz der zurückversetzen Position sehr tief zu fahren hab ich erstmal eine 165er Kurbel (man beachte meine Größe - s.o. -) geordert, um den Hüftwinkel einigermaßen erträglich gestalten zu können. Selbst in der aktuell vorgerückten Position stößt derzeit mein Oberschenkel bereits fast am Oberkörper an, bei einer Kurbellänge von 172,5mm)

Bislang befinde ich mich in der Findungsphase. Über rd. 47kmh in einem 17km EZF bin ich bislang nicht hinausgekommen (in Multisportkonfiguration aus dem Multisporttraining). Es gibt also in Richtung nächstes Jahr jede Menge zu tun.

Besten Dank schonmal für Eure Erfahrungen...

Also so wie ich das sehe, sollte es kein Problem dastellen, die Position etwas nach hinten zu verschieben, also Sattelspitze auf Tretlagerniveau (ev. mit einem kürzeren Sattel wie Adamo) und dann kannst auch die 75 cm einhalten.

Mal aus Neugier, nen 47er Schnitt auf einem 17km Zeitfahren?? was willst denn noch erreichen, wenn da nicht gerade Wind 8 von hinten oder ne 12km Abfahrt drinnen war, bist mit etwas spezialisierung ja schon Treppchenkandidat bei nationalen Meisterschaften

lucabrasi
19.06.2014, 19:02
bringt das mit den abgesägten TT Sätteln effektiv etwas? Auf der Spitze sitzen kann ich ja eh bei beiden. Und was hinten raussteht interessiert das Reglement ja nicht.

musst du ausprobieren, bei mir war es die lösung

ktm_prestige
20.06.2014, 16:27
Neu seit 1 Jänner 2014 ist auch das die 75cm (oder 80 wenn du groß bist) nicht mehr zum Ende des Drehpunkets des Schaltgriff sondern in ausgeklappten Zustand des Griffs gemessen wird.

captain hook
20.06.2014, 16:44
Neu seit 1 Jänner 2014 ist auch das die 75cm (oder 80 wenn du groß bist) nicht mehr zum Ende des Drehpunkets des Schaltgriff sondern in ausgeklappten Zustand des Griffs gemessen wird.

Hab schonmal die Hebellängen der unterschiedlichen Lösungen angefragt. Mal sehen wie knapp es am Ende wird. Zur Not Gripshift. :-))

captain hook
20.06.2014, 16:46
Sattel ist inzwischen im UCI Fenster angekommen und der Vorbau ist geschrumpft. Der Hüftwinkel ist mit der 175er Kurbel natürlich bescheiden geworden. 165mm liegen bereit. Mal sehen wie sich das auf den Druck auswirken wird?!