PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mavic Cosmic Carbone SL, gut trotz eher hohem Gewicht???



andirun4life
19.06.2014, 19:58
Sind Mavic Cosmic Carbone SL trotz ihres eher höheren Gewichts trotzdem gut? Bzw. macht sich das Gewicht spürbar oder nicht? Laufen die Naben gut und schnell, guter Rundlauf?

Danke für eure Antworten/Tipps ;)

Abstrampler
19.06.2014, 20:22
Sind die meistverkauften Hochprofilclincher. So viele Käufer irren selten, auch wenn die Cosmics natürlich auch Schwächen haben.
Hier und da gibt es von Problemen zu lesen von Rissen um die Speichenlöcher. Angesichts der großen Zahl von verkauften Laufrädern kann man aber kaum von einem Massenphänomen sprechen.
Meine laufen jetzt seit ca. 14.000 Kilometern völlig problemlos. Starker Klang, keinerlei Schlag, perfekt steif. Einmal Lager nachgestellt in der ganzen Zeit, das war´s.

Alternativ kann man sich die Fulcrum Red Wind/Campagnolo Bullet anschauen. Vergleichbares Gewicht, möglicherweise bessere Nabentechnik, leichteres Zentrieren durch außenliegende Nippel.

börndout
19.06.2014, 21:35
Sind die meistverkauften Hochprofilclincher. So viele Käufer irren selten, auch wenn die Cosmics natürlich auch Schwächen haben.
Hier und da gibt es von Problemen zu lesen von Rissen um die Speichenlöcher. Angesichts der großen Zahl von verkauften Laufrädern kann man aber kaum von einem Massenphänomen sprechen.
Meine laufen jetzt seit ca. 14.000 Kilometern völlig problemlos. Starker Klang, keinerlei Schlag, perfekt steif. Einmal Lager nachgestellt in der ganzen Zeit, das war´s.

Alternativ kann man sich die Fulcrum Red Wind/Campagnolo Bullet anschauen. Vergleichbares Gewicht, möglicherweise bessere Nabentechnik, leichteres Zentrieren durch außenliegende Nippel.

....die unten genannten sind 1000 mal besser. Hab den Vergleich weil ich beide Sätze habe (Bullets). Sind keine Mogelpackung was das Carbon angeht weil es mit trägt und zusätzlich dadurch zur Steifigkeit beiträgt. Bin damals auch auf die Blenderlaufräder rein gefallen...für mich typisches Lehrgeld. Tut mir leid, dass ich die so zerreiße, aber wie gesagt, ich kanns mir leisten, weil ich beide habe.

Abstrampler
19.06.2014, 22:30
Blender? Wüsste nicht, dass man bei Mavic ein Geheimnis daraus macht, dass es carbonverkleidete Alufelgen sind.
Das hat doch mit Blender nichts zu tun, es ist lediglich ein andere Bauart. ;)

Pedalierer
19.06.2014, 22:45
Blender sind es weil sie nach Aero ausschauen, es aber nicht sind. Die könne also gar nix gut, weder leicht noch Aero und dann noch zweifelhaft konstruiert mit großer Ausfallrate an eingerissen Speichenaufnahme aus der spröden Alufelge.

Dass die zu dem Apothekenpreis so gut verkauft werden ist nur Folge des Wunsches der typischen Hobbyplauze wie ein Profi auszusehen ohne Reifen kleben zu müssen (deshalb nun auch in Exalith weil die silberne Flanke inzwischen als peinlich gilt).

Abstrampler
19.06.2014, 22:49
Genau. :rolleyes:

Pedalierer
19.06.2014, 22:51
Aber so was von genau:ä

Abstrampler
19.06.2014, 23:06
@TE:
Vermutlich wird demnächst an dieser Stelle die übliche Diskussion gestartet, ob man wirklich nur mit Vollcarbon und Schlauchreifen würdig genug ist, den Asphalt zu befahren, ob man denn als Hobbyfahrer überhaupt Hochprofil fahren darf, ob Carbonclincher Schwachsinn sind, ob Cosmic-Felgen wirklich zu mindestens 95,4% beim Betrachten reißen oder ob 95,4% derjenigen, die das behaupten, noch nie welche besaßen, ob man Campagnolo Bullet auch mit Ultegra fahren darf und ob Zipps aerodynamischer sind als Bratwürste.
Da ich auf so etwas eher weniger Lust habe, hab ich für mich seinerzeit (die Bullet gab´s zu dem Zeitpunkt noch nicht) entschieden, dass Hochprofil von Mavic einfach gut ausschaut, sich gut anhört und im Alltag meist unproblematisch ist.
Der Rest ist für mich Forengeschwätz.

Und raus. ;)

frankfurt
20.06.2014, 00:40
....die unten genannten sind 1000 mal besser. Hab den Vergleich weil ich beide Sätze habe (Bullets). Sind keine Mogelpackung was das Carbon angeht weil es mit trägt und zusätzlich dadurch zur Steifigkeit beiträgt. Bin damals auch auf die Blenderlaufräder rein gefallen...für mich typisches Lehrgeld. Tut mir leid, dass ich die so zerreiße, aber wie gesagt, ich kanns mir leisten, weil ich beide habe.

...dem kann ich nur zustimmen. Ich habe die Fulcrum und bin sehr zufrieden. Muss nur gegenüber den Zondas die Bremsen etwas weiter stellen. Hinsichtlich der Steifigkeit bin ich von den Zondas verwöhnt.

Veto
20.06.2014, 09:21
Die Diskussion ob Aero Sinn macht oder nicht, stellt sich für 99% der RRler eh nicht. Den minimalen Aerovorteil (ab 35kmh) macht der gemeine Hobbyfahrer durch seine/n Körper(haltung) zunichte. Die Dinger werden aus optischen Gründen gekauft, für den Preis gibts allgemein bessere LR, wobei ich das Gewicht ok finde.

mcwipf
20.06.2014, 09:34
Gewicht ist für Hobby-Fahrer relativ Wurscht, wer mit nem Satz Aksium oder Fulcrum R7 vorher den Berg hoch gekommen ist, kommt mit den CC dann auch hoch. Das einzige was ih den CC wirklich ankreiden kann, ist die enorme Seitenwindanfälligkeit. Da habe ich mit anderen LR gleicher Felgenhöhe weniger Probleme.
Wobei ich, wenn ich mir jetzt noch mal so eine Alu/Carbon-Kombi kaufen würde, auch lieber zu Campa/Fulcrum greifen würde, weil mir da die Gesamtkonstruktion sinnvoller erscheint.

Dave Gahan
20.06.2014, 09:41
Die cosmics hatten eine lange Zeit eine Alleinstellung auf dem Markt.
Relative Alltagstauglichkeit, perfekte Bremsleistung. Vergleichsweise gute Aerodynamik.
Ende der 90er wurde noch dein Rad in der Wechselzone eines Triathlons begutachtet wenn du Cosmics fuhrst.
Jahrelang brachte kein anderer Hersteller was vergleichbares auf den Markt. Ich habe das nie verstanden.
Die CC sind meiner Meinung nach immer noch gute LR. Ich fahre mittlerweile das dritte Paar und hatte nie Probleme damit.
Einmal hatte sich das Schaltwerk in das Hinterrad gedrückt (Kettenklemmer).
Einige Speichen waren verbogen.
--> Neuen Satz Speichen um 28.- bestellt und neu eingespeicht. Das geht eigentlich einfacher als einen klassischen LRS neu einzuspeichen.

EssenaufRädern
20.06.2014, 10:36
Ich überlege mir die MAVIC COSMIC CARBONE 40C zuzulegen. Finde die Bauhöhe von 40mm deutlich attraktiver. Hat jemand Erfahrung mit dem Laufradsatz?

luxury1712
20.06.2014, 10:56
Die Diskussion ob Aero Sinn macht oder nicht, stellt sich für 99% der RRler eh nicht. Den minimalen Aerovorteil (ab 35kmh) macht der gemeine Hobbyfahrer durch seine/n Körper(haltung) zunichte. Die Dinger werden aus optischen Gründen gekauft, für den Preis gibts allgemein bessere LR, wobei ich das Gewicht ok finde.

Dem ist absolut nichts hinzuzufügen ausser das mann das achsowichtige 5 oder 6 vor dem komma mit hochprofilalus vergessen kann.

lucabrasi
20.06.2014, 11:16
das klassische hochstaplerlaufrad,

ein durchschnittliches alulaufrad mit einer wabbeligen carbondekor-plastikverkleidung die beim betrachter den anschein erwecken soll es handele sich um ein hochprofil-carbonlaufrad

nur kann die verkleidung nichts ausser gewicht zu erzeugen und die aerodynamik zu verschlechtern

da die plastikverkleidung um die speichen herum großzügig ausgespart ist werden an diesen stellen massiv verwirbelung erzeugt, die natürlich alles andere als aerodynamisch sind,
ausserdem ist die seit einer dekade verwendete v-form aerodynamische steinzeit

in anbetracht der verwendeten billigkonstruktion sind diese laufräder imho auch gnadenlos überteuert

Dave Gahan
20.06.2014, 11:30
[QUOTE=lucabrasi;4682532

nur kann die verkleidung nichts ausser gewicht zu erzeugen und die aerodynamik zu verschlechtern

da die plastikverkleidung um die speichen herum großzügig ausgespart ist werden an diesen stellen massiv verwirbelung erzeugt, die natürlich alles andere als aerodynamisch sind,
ausserdem ist die seit einer dekade verwendete v-form aerodynamische steinzeit
[/QUOTE]

Gibt's dafür Nachweise oder nimmst Du das einfach mal an?

lucabrasi
20.06.2014, 11:45
Gibt's dafür Nachweise oder nimmst Du das einfach mal an?

test sind mir nicht bekannt, wären auch sehr aufwendig, da ja das exakte rad ohne diese löcher hergestellt werden müsste um die auswirkung dieser löcher zu quantifizieren

wenn man sich aber etwas mit aerodynamik beschäftigt liegt die problematik auf der hand,
viele aerospezialisten versuchen sogar die speichennippel zu versenken und mavic konstruiert löcher um die speichen,
auf der windgegenseite fängt sich hier der wind mit 80 km/h und kann nicht mehr raus, erzeugt also hier zusätzlichen widerstand,

wenn man die löcher jetzt als marginal klein verharmlost hilft eine regenfahrt mit den cc um die menge nachzuvollziehen,
nach einer kurzen regenfahrt ist der hohlraum praktisch voll,
dieses wasser läuft auch nur zum teil bei der fahrt wieder heraus und lässt sich nach der fahrt nur sehr mühsam durch drehen und wenden des rades entfernen

während der regenfahrt verbleibt der großteil des wassers durch die zentrifugalkraft im rad, so das man bei regenfahrten einen lrs mit sicher 100cl pro rad also 200g mehr bewegt.

insgesamt kann man ein lr kaum absurder konstruieren....

Dave Gahan
20.06.2014, 11:48
Stimmt. Das mit der Wasseransammlung kann ich bestätigen.

Pedalierer
20.06.2014, 12:23
Im Aero-Test waren die CC hinter Campa-Eurus, die zudem viel leichter und günstiger sind.

huegenbegger
20.06.2014, 12:35
was für Wasseransammlungen?
Die Felgen haben Abflusslöcher, da sammelt sich gar nix!

Und wilde antiaerodynamische Behauptungen aufzustellen finde ich immer sehr lustig, aber klar, die Theorie könnte unter Umständen vielleicht nachtürlich und voll und ganz einen massiv herunterbremsen ....:eek:

Für das schmale Geld sinds nett anzusehende Laufräder mit einer sehr praktischen Aluflanke, die ich bei jedem Wetter ohne Bedenken fahren kann, ich empfinde keine Nachteile gegenüber einem Satz Fulcrum racing 5, etwas geringere Beschleunigung gegenüber Carbon Schlaufreifen Felgen, klar, irgendwas muss geringeres Gewicht ja bewirken.
Auf meinen jämmerlichen Schnitt hats aber keine Auswirkungen.

lucabrasi
20.06.2014, 13:12
was für Wasseransammlungen?
Die Felgen haben Abflusslöcher, da sammelt sich gar nix!

fährst vielleicht nicht im regen ;), ich hatte die ccsl eine zeit lang als winter-lr im einsatz, die abflusslöcher bringen nicht so viel, weil sie zudem schlecht positioniert sind und den hohlraum nur teilweise entwässern, zudem versotten die nach einiger zeit,
und die tatsache dass felgen überhaupt entwässerungslöcher benötigen spricht doch für sich...


Und wilde antiaerodynamische Behauptungen aufzustellen finde ich immer sehr lustig, aber klar, die Theorie könnte unter Umständen vielleicht nachtürlich und voll und ganz einen massiv herunterbremsen ....:eek:


Im Aero-Test waren die CC hinter Campa-Eurus, die zudem viel leichter und günstiger sind.

das hatte ich im hinterkopf, trotz aeroshow schlechter als ein standard-lrs

Scatto
20.06.2014, 13:23
Dieser Test spricht eine andere Sprache:

http://www.rouesartisanales.com/article-15505311.html

Pedalierer
20.06.2014, 13:23
Schlechter als ein Mittelprodiler mit stark überfrästen Felgen und superdicken Aluspeichen.

Tobi82
20.06.2014, 13:29
Dieser Test spricht eine andere Sprache:

http://www.rouesartisanales.com/article-15505311.html

jo, diesen test hätte ich auch empfohlen.


Sind die meistverkauften Hochprofilclincher. So viele Käufer irren selten, auch wenn die Cosmics natürlich auch Schwächen haben.
Hier und da gibt es von Problemen zu lesen von Rissen um die Speichenlöcher. Angesichts der großen Zahl von verkauften Laufrädern kann man aber kaum von einem Massenphänomen sprechen.
Meine laufen jetzt seit ca. 14.000 Kilometern völlig problemlos. Starker Klang, keinerlei Schlag, perfekt steif. Einmal Lager nachgestellt in der ganzen Zeit, das war´s.

Alternativ kann man sich die Fulcrum Red Wind/Campagnolo Bullet anschauen. Vergleichbares Gewicht, möglicherweise bessere Nabentechnik, leichteres Zentrieren durch außenliegende Nippel.

das ist sachlich geschrieben, deckt sich mit meinen erfahrungen und dem oben angefügten unabhängigem test.

lucabrasi
20.06.2014, 14:14
Dieser Test spricht eine andere Sprache:

http://www.rouesartisanales.com/article-15505311.html

test ist von 2008, alle räder mit v-profil
von den damals getesteten rädern würde nach heutigem stand kein lr mehr als aero-lr durchgehen ;)

Tobi82
20.06.2014, 14:28
der test lässt durchaus schlüsse zu, wie sich eine mavic cosmic carbone sl imvergleich zu campa euros, fulcrum 3 etc verhällt.

beispiel: campa euros: 27,8 watt VS mavic cosmic carbone sl 21,9 watt - jeweils bei 50 km/h.

daraus kann man durchaus die aussage ableiten, dass der mavic cosmic carbone lrs aerodynamische vorteile hat. wie viel davon jetzt in real ankommt und ob der individuelle fahrer das geld dafür ausgeben will, muss jeder selber entscheiden.

lucabrasi
20.06.2014, 14:42
der test lässt durchaus schlüsse zu, wie sich eine mavic cosmic carbone sl imvergleich zu campa euros, fulcrum 3 etc verhällt.

beispiel: campa euros: 27,8 watt VS mavic cosmic carbone sl 21,9 watt - jeweils bei 50 km/h.

daraus kann man durchaus die aussage ableiten, dass der mavic cosmic carbone lrs aerodynamische vorteile hat. wie viel davon jetzt in real ankommt und ob der individuelle fahrer das geld dafür ausgeben will, muss jeder selber entscheiden.

ich habe diesen test auch im archiv, tatsächlich schneiden die cc sl da im vergleich gut ab, v.a. auch gegen die eurus,

die campa eurus wurden aber in einem ziemlich aktuellen tourtest deutlich besser getestet

Tobi82
20.06.2014, 15:24
" deutlich besser getestet"

zahlen? fakten? worauf wurde wert gelegt? wie sah der testaufbau aus?

huegenbegger
20.06.2014, 15:33
drehen wir den Spieß doch mal um gesucht ist ein günstiger Laufradsatz mit 50-60mm Felgenhöhe, guten Bremseigenschaften der akzeptabel läuft und keine verschlechternden Eigenschaften gegenüber einem 0815 LRS hat.
Was willst Du da empfehlen?
günstig bedeutet für mich 500 gebraucht, dafür bekommt man alle Nase lang einen gut erhaltnen Satz CCSL.
Von mir aus sogar mit Carbonbremsflanke, wobei ich die ja nicht so geil finde, es sei denn, es sind Xentis Felgen.
btw. ich such grad genau sowas, allerdings eher 40mm Höhe, Clincher natürlich shimano 10fach.
Da bin ich ja mal gespannt.

supertester
20.06.2014, 15:47
Das Problem der CCSL sind nicht die Felgen und das Gewicht, sondern die Naben. Sehr praktisch aufgebaut für mein Empfinden, aber wegen des Nylonrings muss man dauernd dran.
Irgendwann geht das wie beim Bund, aber es ist umgerechnet auf die Zeit Kostenfaktor.
Ich fahre 2 Sätze CCSL im Training, da Ersatzteile verfügbar sind und der Preis eben nicht extrem ist. Zum Runterfahren und ggf. mal für Gruppenfahrt oder Rennen sehe ich sonst keine Kritikpunkte. Seitensteifer könnten sie aber sein.

lucabrasi
20.06.2014, 17:38
zahlen? fakten? worauf wurde wert gelegt? wie sah der testaufbau aus?

ich glaub es war der test aus mai 2013, ich geh jetzt aber nicht suchen ;)

lucabrasi
20.06.2014, 17:41
drehen wir den Spieß doch mal um gesucht ist ein günstiger Laufradsatz mit 50-60mm Felgenhöhe, guten Bremseigenschaften der akzeptabel läuft und keine verschlechternden Eigenschaften gegenüber einem 0815 LRS hat.
Was willst Du da empfehlen?
günstig bedeutet für mich 500 gebraucht, dafür bekommt man alle Nase lang einen gut erhaltnen Satz CCSL.
Von mir aus sogar mit Carbonbremsflanke, wobei ich die ja nicht so geil finde, es sei denn, es sind Xentis Felgen.
btw. ich such grad genau sowas, allerdings eher 40mm Höhe, Clincher natürlich shimano 10fach.
Da bin ich ja mal gespannt.

da fallen mir einige ehrliche und leichte carbonhochprofiler ein,

veltec, criterium, leeze, planet x....

Kletterkönig
20.06.2014, 19:51
Habe verschiedene Hochprofilelaufräder (gefahren), aber eigentlich rollen keine so gut wie die Cosmic Carbon

la devinette
20.06.2014, 20:05
ich glaub es war der test aus mai 2013, ich geh jetzt aber nicht suchen ;)

5/13 waren "richtige" (>70mm Höhe) Aero-LR im Test. Die Eurus nicht, sonern die 80mm Bullets und die waren die schlechtesten (aerodynamik) aller getesteten Laufräder. ;)

edit: tour 6/12 waren Campa Eurus (23/27mm), 50mm Bullets und Cosmic Carbon SLE im Test. Da ganz klar Eurus vor Bullet und den Mavics (aerodynamisch da fast ganz hinten).

Testaufbau hat sich aber geändert und daher nicht unbedingt vergleichbar.

Trotzdem sind die Cosmics ordentliche, sorglos Laufräder mit vielleicht etwas mehr Schein als Sein. Unglücklich wird sich damit keiner machen. ;)

lucabrasi
20.06.2014, 20:34
danke für den testhinweis,

und ja, unglücklich wird keiner mit ccsl, aber wir reden auch über firstworldproblems ;)

Mars1
20.06.2014, 20:56
...dabei ist die Persönliche Leistung / Durchschnittsgeschwindigkeit auch von Wichtigkeit! Was bringt mit der Leichteste & Aerodynamischste LRS, wenn ich als Hobby Radler nicht in der Lage bin nen 35er zu treten?;)

HintermPeloton1
20.06.2014, 21:09
was für Wasseransammlungen?
Die Felgen haben Abflusslöcher, da sammelt sich gar nix!

Und wilde antiaerodynamische Behauptungen aufzustellen finde ich immer sehr lustig, aber klar, die Theorie könnte unter Umständen vielleicht nachtürlich und voll und ganz einen massiv herunterbremsen ....:eek:

Für das schmale Geld sinds nett anzusehende Laufräder mit einer sehr praktischen Aluflanke, die ich bei jedem Wetter ohne Bedenken fahren kann, ich empfinde keine Nachteile gegenüber einem Satz Fulcrum racing 5, etwas geringere Beschleunigung gegenüber Carbon Schlaufreifen Felgen, klar, irgendwas muss geringeres Gewicht ja bewirken.
Auf meinen jämmerlichen Schnitt hats aber keine Auswirkungen.

Muss ich auch widersprechen. Hatte die Dinger etwas über 2 Jahre. Nach jeder Regenfahrt verbleibt ordentlich Wasser in den LR. Die Löcher habe ich dann genutzt, um das Wasser nach der Fahrt ablaufen zu lassen.

Sonstige Erfahrungen: Ich würde keine mehr kaufen, hatte ein paar Tage nach der Garantie einen Felgenriss. Zu der Zeit immer zwischen 89 und 93 kg Körpergewicht. Keine Kulanz von Mavic, Totalschaden. Insgesamt 3 andere Fahrer in meinem direkten Umfeld hatten kurze Zeit später das gleiche Problem (Riss mit Totalschaden) mit deutlich weniger Körpergewicht (< 80 kg), also für mich Qualitätsmängel, schlechte Charge o.ä.). Ausreichend steif fand ich sie...!

Quarkwade
20.06.2014, 21:17
Dummes Zeug, was hat das vermutete, geringe Leistungsvermögen von Hobbyfahrern hier in der Diskussion zu suchen? Ich drehe das mal um - geh erst mal arbeiten, dann wirst Du schon sehen wie Arbeit, Familie und andere Verpflichtungen an Deiner Trainingszeit fressen. Studentenpack, arrogantes! :D

Mars1
20.06.2014, 21:27
Dummes Zeug, was hat das vermutete, geringe Leistungsvermögen von Hobbyfahrern hier in der Diskussion zu suchen? Ich drehe das mal um - geh erst mal arbeiten, dann wirst Du schon sehen wie Arbeit, Familie und andere Verpflichtungen an Deiner Trainingszeit fressen. Studentenpack, arrogantes! :D

:D also mit 40 darf ich leider nicht mehr Studieren, nur noch Arbeiten! Und Arbeitslos war ich bisher (GOTTSEIDANK) auch noch nicht.

Ich weis wirklich nicht was Du damit meinst? Ich bin mir keiner Schuld bewusst, die Test's an den sich die meisten hier festbeißen, sind nun mal erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit "wahrnehmbar"... Aber na ja, bin wohl der einzige hier der keinen 35er aufwärts fahren kann... HA!

Asphaltrunner
20.06.2014, 21:56
451723

Wegen Sauwetter beim Velothon dieses Jahr aus Sicherheitsgründen von Vollcarbon auf Falschcarbon umgebaut. Aluflanke bringt schon etwas gefühlte Sicherheit bei Regen. Trotzdem haste ne Menge Wasser im Hohlraum der Verkleidung.....aber egal Vorne Fahren.....

Fahre die CCSSC nur noch selten, war aber immer zufrieden....

Gruß

paulipirat
20.06.2014, 22:40
Ich überlege mir die MAVIC COSMIC CARBONE 40C zuzulegen. Finde die Bauhöhe von 40mm deutlich attraktiver. Hat jemand Erfahrung mit dem Laufradsatz?
Ich fahre die seit März. Hatte vorher die CC SLR, bei denen aber die Felge eingerissen ist, dazu haben die von Beginn an bei Nässe geknackt.

Im direkten Vergleich fahren sich die 40C deutlich besser. Besser bedeutet hier ruhiger, sanfter und "runder". Mit den SLR bin ich nie warm geworden, die 40C gefielen mir vom Komfort her schon bei der ersten Fahrt. Sie "klappern" und scheppern auch nicht so wie die SLR, was natürlich Bauart bedingt ist. Die SLR hörten sich immer etwas billig an. Wie gesagt: Die Teile haben eine sehr schöne Laufruhe und laufen einfach ordentlich. Man hört ab und an bei schlechter Straße ein leises Klingeln der Speichen. Das stört aber keineswegs. Selbst wenn ich mit meinen 88kg da ordentlich reintrete oder im Wiegetritt fahre, schleift nichts oder scheint irgendwie nachzugeben. Genügend Steifigkeit ist also ausreichend gegeben. Die Seitenwindanfälligkeit hält sich in Grenzen – und ich weiß wovon ich rede, wir haben hier oben im Norden quasi immer Wind.

Die Bremsleistung im Trockenen ist im Vergleich zu meinen Lightweights um Längen besser. Im Nassen ist die Bremsleistung ganz ok, wenn auch nicht so wie bei den SLR mit der Aluflanke. Gegenüber den Lightweights, die im Regen praktisch gar nicht bremsen, ist das schon ein erfreulicher Aspekt. Vorne die Bremse quietscht (Originalbeläge von Mavic) auch nach etlichen Kilometern noch.

Gegenüber den Lightweight merkt man schon, dass sie um einiges schwerer sind. Dennoch fahre ich sie sehr gerne. Optisch gefallen sie mir zudem wirklich gut. Da ich die 40C im Austausch (mit Zuzahlung) gegen die SLR bekommen habe, hat sich das für mich bis dato wirklich gelohnt. Ob sie aber den regulären Preis von EUR 1.800,- wirklich wert sind, da bin ich mir nicht sicher. Dafür sind sie wohl etwas zu schwer bzw. gibt es womöglich in einem reinen Preis-Leistungs-Verhältnis bessere Angebote.

Unterm Strich sind sie im Fahrgefühl und Fahrspaß deutlich besser zu fahren als die SLR oder Bontager Aelous 5, die in Laufruhe und Rundlauf deutlich hinten anstanden. Gegenüber den Lightweight Meilenstein Clinchern merkt man im Berg das Mehrgewicht und auch im normalen Gebrauch einen gewissen Unterschied, der sich am besten als Trägheit beschreiben lässt. Sie wirken nicht so agil. Hätte ich keine Erfahrung mit Lightweights, würde das aber nicht negativ auffallen.

EssenaufRädern
21.06.2014, 00:13
Wow - vielen lieben Dank für deine Einschätzung. Für die Mavics spricht aktuell noch das MP3 Programm. Aktuell für 1 Euro.
Bin echt am schwanken. Entweder die Mavics oder die Xentis 4.2 - ist das alles schwierig.

Abstrampler
21.06.2014, 00:31
Meine Xentis hatten eine reichlich groß bemessene Felge.
Es war beinahe unmöglich, mit einfachen Reifenhebern normale Faltreifen zu montieren.
Eine Panne unterwegs bedeutete Taxi.
Hauptgrund für den Verkauf war bei mir aber, dass aufgrund der Höhe und Breite der Felge auch jedes Mal die Bremsschuhe versetzt werden mussten, wenn ich auf Aluclincher und zurück gewechselt habe.
Steifigkeit hätte auch besser sein können.

Dafür waren sie unglaublich leicht und sehr hübsch.

Jan_No|Witsch
06.08.2014, 16:42
bei einer 100km tour am wochenende bemerkte ich plötzlich, dass die felge des hinterrads an der bremse schleift.
ich hielt an, stellte einen punktuellen seitenschlag von mehreren millimetern fest und musste die bremse komplett öffnen.
das laufrad (2011er cosmic carbon sl) wollte ich eigentlich gestern zum mavic-händler bringen, nicht ohne es vorher aber inspiziert zu haben.

aufgrund der daraus gewonnen erkenntnisse werde ich mir den gang zum mavic-händler sparen.

ich kann mich nicht an schlaglöcher, bürgersteige oder sonstige hindernisse außerhalb der mavic-spezifikation erinnern, die ich in den letzten wochen / monaten mitgenommen habe. die laufleistung dürfte deutlich unter 5000 km liegen.

was sagt man dazu?
was kann man da machen?

Ich hatte vor jahren zum training 2009er mavic aksiums. mit diesen war ich noch keine 200 km unterwegs, da hatte das VR bereits einen erkennbaren höhenschlag ...

Luigi_muc
06.08.2014, 16:45
Kam früher öfter mal vor. Dass das immer noch so ist:rolleyes:

Was man machen kann ist, trotzdem zum Mavic-Händler zu gehn. Da hilft nur der Austausch der Felge, evtl hast ja Glück auf Kulanz oder Garantie.
Ansonsten gibts viele Mavic-Felgen als Ersatzteile, vllt auch die.

Jan_No|Witsch
06.08.2014, 16:54
Kam früher öfter mal vor. Dass das immer noch so ist:rolleyes:

Was man machen kann ist, trotzdem zum Mavic-Händler zu gehn. Da hilft nur der Austausch der Felge, evtl hast ja Glück auf Kulanz oder Garantie.
Ansonsten gibts viele Mavic-Felgen als Ersatzteile, vllt auch die.

soweit ich mich erinnere habe ich den lrs damals bei bikestore.cc gekauft.
damit kann ich ganz gewöhnlich zum mavic-händler oder über den mavic-service direkt an den hersteller?
(mich langweilen diskussionen wie: "haben sie den bei uns gekauft...")

Luigi_muc
06.08.2014, 16:56
Ich würde mich mit genau dieser Aussage mal an Mavic wenden. Notfalls zahlst halt die Abwicklungskosten selbst (normal trägt der Händler die Versandkosten). Vllt übernimmt Mavic das auch.
Vllt sagen se dir aber auch ab, weil zu alt oder kA.

Ich weiß ja nicht wann gekauft und wie neuwertig die Bremsflanken noch sind usw.

Jan_No|Witsch
06.08.2014, 17:15
Ich würde mich mit genau dieser Aussage mal an Mavic wenden. Notfalls zahlst halt die Abwicklungskosten selbst (normal trägt der Händler die Versandkosten). Vllt übernimmt Mavic das auch.
Vllt sagen se dir aber auch ab, weil zu alt oder kA.

Ich weiß ja nicht wann gekauft und wie neuwertig die Bremsflanken noch sind usw.

danke schon mal für die rückmeldung.
ich muss in meinen rechnungsbelegen nachschauen wann ich den lrs genau gekauft habe (ca. 2011).
da ich nicht viele pässe fahre, hält sich der verschleiß in grenzen (erkennbar an bremsflanke und belägen).
ich kann die eingelassenen rillen an der bremsflanke deutlich sehen und mit der hand fühlen; kommt mir wie am ersten tag vor.

Luigi_muc
06.08.2014, 17:21
Ok, also Garantie rum und hoffen auf Kulanz. Einfach mal nett anschreiben.

Ich wünsch viel Glück.

Luigi_muc
06.08.2014, 17:25
Die Ersatzfelge kostet 229 Euro im Einzelhandel (TNC).
Muss man dann selbst abwägen, ob man in den Laufradsatz nochmal investieren mag oder einfach den Rest als Ersatzteile für jemand anderen verkauft.
Find ich jetzt net arg günstig, aber krass teuer ist auch anders (Exalith kost schon knapp 300)

martinek1977
07.08.2014, 06:18
Ich fahre seit Jahren u.a. die Sl. Sie werden in der Alltagstauglichkeit für einen Hobbyradler ohne eigene Werkstatt eigentlich nur von den Topolinos übertroffen, die man selbst ohne Probleme zentrieren kann. Die Lager halten ewig, sie sind lange steif, irgendwann sind halt die Flanken durch... . Habe diesbezüglich mit dem hochgelobtem Campazeugs keine besseren Erfahrungen gemacht. Die kochen auch nur mit Wasser.

Campadre
07.08.2014, 08:46
also ich fahre jetzt seit einem Jahr die Bullets und auch schon länger die Eurus, die lager laufen sowas von sanft, da kommen die CC einfach nicht mit. die bin ich gerade gestern mal wieder am TT gefahren und musste feststellen, dass die lange nicht so gut rollen, wie die Campa.... nichts desto trotz mag ich die CC. sie sind einfach steif wie sau und machen genau das mit was ich will. dieses ewige aero Gefasel usw ist doch was für jungs, die zeitfahrrekorde aufstellen wollen.... welcher hobbyfahrer braucht so nen ******... welcher normale RRadler fährt kosten nutzen von LWs raus oder von den arsch teuren Rahmen, die man sich so kauft.
ich kaufe vieles nach gefällt mir.... sicher gibt es bessere Laufräder oder Rahmen usw. aber in meinen Augen sehen die ******* aus....
zurück zum thema für mich sind die MCC SL trotz des "hohem" Gewichts richtig coole Laufräder.

sticky007
07.08.2014, 12:39
Ich fahre seit dieser Saison auch die CC SL. Bin jetzt mit den Laufrädern ca. 4.500 Euro absolut ohne Probleme gefahren und bin sehr zufrieden mit den SL. DAs obwohl ich mit 1,94 m und 100 kg nicht gerade der zarte RR Fahrer bin.
Ich war auch nicht ganz sicher, ob das der richtige Laufradsatz ist. Optisch passt dieser sehr gut zu meinem Rahmen (Scott Foil 10, 2012). Da ich aber vorher durchaus mit Mavic schlechte Erfahrungen gemacht habe, konnte ich mich nicht gleich durchringen die Laufräder zu kaufen. Mein Händler hat mit wirklich ein gutes Angebot gemacht. Ich habe ihm aber auch gesagt, dass ich bei Problemen sofort auf seiner Matte stehe. War ja zum Glück bisher nicht der Fall.

Gruß
Björn

martinek1977
07.08.2014, 13:24
Einzigster Nachteil ist der relativ hohe Gebrauchtpreis, da staune ich manchmal. Ansonsten ein absoluter Allroundsatz.

Winner1234
07.08.2014, 13:45
Ich habe meine CC SL wieder verkauft, da sie mir zu leise waren. ;D und im Nachhinein auch zu teuer. hab mir mehr Spaß versprochen. Aber steif waren sie!

Luigi_muc
07.08.2014, 14:30
Kennst du lautere Laufräder?

Pedalierer
07.08.2014, 14:33
Da frag ich mich warum selbst die Mavic geschädigten dann immer wieder zu diesem Klump greifen.
Das Marketing der Bude scheint unerreicht (Ausnahmen Carbon-Sports).

coopera
07.08.2014, 14:33
Es war beinahe unmöglich, mit einfachen Reifenhebern normale Faltreifen zu montieren.
Eine Panne unterwegs bedeutete Taxi.

Also meine Mark 1 TT und 2,5er vertragen sich gut mit GP4000S, keinerlei probleme mit montage und demontage... irgend ein normaler pastikreifenheber langt...

zumal bremsen die dinger gut..

roli

martinek1977
08.08.2014, 16:41
Da frag ich mich warum selbst die Mavic geschädigten dann immer wieder zu diesem Klump greifen.
Das Marketing der Bude scheint unerreicht (Ausnahmen Carbon-Sports).

Statistisch haben natürlich mehr Golf in Deutschland Defekte, als z.B. die Dodge Caliber. Das heißt nicht das der Dodge die bessere Technik hat. Man findet auf die Cosmics bezogen preiswertere Lösungen oder auch bessere für mehr Geld, bzw. man greift zu Exoten ( z.B. Swiss Side ) um preiswert besser zu kommen. ,, Markenlösungen'' in der Preisklasse fallen mir bis auf (streitbar) Campa nicht soviel bessere im Gesamtpaket ein.

Pedalierer
21.08.2014, 08:28
Statistisch haben natürlich mehr Golf in Deutschland Defekte, als z.B. die Dodge Caliber. Das heißt nicht das der Dodge die bessere Technik hat. Man findet auf die Cosmics bezogen preiswertere Lösungen oder auch bessere für mehr Geld, bzw. man greift zu Exoten ( z.B. Swiss Side ) um preiswert besser zu kommen. ,, Markenlösungen'' in der Preisklasse fallen mir bis auf (streitbar) Campa nicht soviel bessere im Gesamtpaket ein.

Es sind wohl mehr Zondas auf den Straßen unterwegs als CC und deren Defekte sind sehr überschaubar. Es gibt keinen System-LR mit so vielen Ausfällen wie bei den Mavic. Das ist Kernschrott, überteuert zudem.

Bei der Konkurrenz wie Fulcrum Fast Wind oder Campa Bullet gibt es auch keine Probleme und das sind auch keine Ladenhüter. Der Vergleich Golf zu Exot ist einfach falsch.

BerlinRR
21.08.2014, 08:34
Es sind wohl mehr Zondas auf den Straßen unterwegs als CC und deren Defekte sind sehr überschaubar.


Denke ich auch. Vor 10 Jahren hätte ich aber laut demonstriert, da hatte gefühlt jeder CC. :D

schlotterbüx
21.08.2014, 11:02
Hallo,


ich gestehe, die CC hauptsächlich wegen der Optik gekauft zu haben.:D

Auch ich hatte schon das Felgenproblem am HR.

Glücklicherweise habe ich jemanden gefunden, der für überschaubares Geld den Felgenring ersetzt.

So werden sie mir hoffentlich noch lange gefallen...


Grüße aus Heere

Wobblin-Gobblin
21.08.2014, 12:16
Ich fahre die CC SL seit 2009, bin begeistert, kein Knacken, kein Knarzen. Der Satz hat weit über 10000KM gelaufen und fährt sich wie am 1. Tag.

Deshalb habe ich beim neuen Rad auch wieder zu Mavic gegriffen :D

Pedalierer
21.08.2014, 12:36
Ich fahre die CC SL seit 2009, bin begeistert, kein Knacken, kein Knarzen. Der Satz hat weit über 10000KM gelaufen und fährt sich wie am 1. Tag.

Deshalb habe ich beim neuen Rad auch wieder zu Mavic gegriffen :D

Nunja, bei 2000 km pro Jahr wird jeder LR lang genug halten. 10t km ist gar nix

Abstrampler
21.08.2014, 15:56
Ich hab auch ohne nur eine Minute zu zweifeln wieder zu Mavic gegriffen.
Nach 17.000 absolut unproblematischen Kilometern mit den SL sind es jetzt SLE.
Die SL laufen noch immer wie neu.

Bislang nur gute Erfahrungen mit sämtlichen Mavics. Egal ob RR, Alltag oder CX.
Vermutlich hab ich einfach Pech gehabt. :D