PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rotor 3D+ passt nicht in den Rahmen :-)



Dirk_MS
19.06.2014, 21:01
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem und denke, ich weiß auch schon den Grund dafür. Möchte mich aber noch mal absichern ob es wirklich daran liegt. Vor ein paar Wochen hat man mich beim Rennen abgeschossen wobei es den Rahmen Xeon CRS zerlegt hat. Der neue Rahmen ist da und heute wollte ich die Kurbel montieren. Es scheint, dass das Tretlagergehäuse zu breit ist (BB86). Montiere ich die Rotor 3+ Kurbel (war in dem ersten Rahmen auch schon verbaut) schaut die Welle auf der Antriebsseite nicht weit genug aus dem Tretlager ( ca.1,5mm) Somit drückt die Kurbel nicht auf den Anschlag der Welle sondern auf die eingepressten Lager. Ergebnis: Kurbel dreht sich nicht mehr und die Lager sind natürlich auch hin. Wer kommt beim Einbau schon auf so was? Die Einstellschraube für das Lagerspiel auf der Nichtantriebsseite ist bis zum Anschlag los gedreht. Messe ich das Tretlager mit Lagern aus komme ich auf eine Breite von 91 -91,5mm. Also Tretlager zu breit oder kann es einen anderen Grund geben? Die ist Welle ist bombenfest mit linken Kurbel verbunden und verstellen oder lockern kann sich ja eigentlich nichts, oder? Genug Substanz um 1 - 2mm abzufräsen wäre auf jeden Fall noch da. Jemand eine Idee?
Beste Grüße,
Dirk

morkvomork1
19.06.2014, 21:06
mit Rahmen reklamieren?

LG Stefan

prince67
19.06.2014, 21:09
Wie breit ist das Tretlagergehäuse ohne Lager?

Dirk_MS
19.06.2014, 21:13
Ja das wäre interessant. Nur sind die leider eingepresst und ich habe kein Werkzeug um die Dinger auszubauen. Ich wollte nur bevor ich bei Rose anrufe um den Rahmen zu reklamieren sicher gehen dass es keinen anderen Grund geben kann.
Grüße,
Dirk

Luigi_muc
19.06.2014, 21:20
Das kann man aber doch, zumindest ausreichend genau, messen?

prince67
19.06.2014, 21:20
91mm Gesamtbreite hört sich aber richtig an.
Beim BB30 Innenlager (68mm breit) wird die 3D+ doch mit zwei 11,5mm Spacern verbaut. 68mm+2x11,5mm=91mm
http://rotorbike.com/media/files/2014/02/rotor_569700801.pdf

Dirk_MS
19.06.2014, 21:25
Es könnten auch 92mm sein. So genau misst der Zollstock nicht. Ich bin die Kurbel (Power2Max) schon an 5 verschiedenen Rahmen gefahren. Gepasst hat sie immer, egal ob BB86 oder BSA. Wenn sich an der Kurbel nichts verstellt oder gelöst hat kann es nur am Rahmen liegen? Messe ich die Länge der Welle von der Einstellschraube bis zum Anschlag der Welle komme ich auf 90mm. Da fehlt also genau 1mm!
Grüße,
Dirk

prince67
19.06.2014, 21:38
Was mir dazu einfällt:
Ist die Einstellschraube wirklich ganz zurück gedreht?
Klebt vielleicht noch eine dieser Plastikdichtungen (Teil F) von der alten Montage an der Kurbel?
http://rotorbike.com/media/files/2012/06/rotor_290034086.pdf

derpuma
19.06.2014, 21:43
Hatte ein ähnliches Problem. Ich musste bei meinem TT BB86 und Rotor 4230 die Konterschraube der Kurbel 1mm abschleifen. Dann war genug Platz da. Selbst maximales zurückdrehen der Schraube hat nicht ausgereicht.

Dirk_MS
19.06.2014, 21:46
Die Schraube ist ganz sicher komplett nach links gedreht und eine alte Dichtung sitzt da leider auch nicht mehr:(

[UOTE=prince67;4682170]Was mir dazu einfällt:
Ist die Einstellschraube wirklich ganz zurück gedreht?
Klebt vielleicht noch eine dieser Plastikdichtungen (Teil F) von der alten Montage an der Kurbel?
http://rotorbike.com/media/files/2012/06/rotor_290034086.pdf[/QUOTE]

tom37
20.06.2014, 06:22
Ich habe an meinem MTB eine Rotor 3D+ Rennradkurbel (die 3 fach Version (hat eine "mittellange Achse", aber mit 2 Kettenblättern speziell angefertigtem Kurbelstern...)

Kurz gesagt, damit es im Endeffekt gepaßt hat (ohne Verschmälern des Tretlagergehäuses), habe ich die Kurbel ohne die Einstellschraube (-Ring) montiert. Das Lagerspiel wurde mit dünnen Distanzscheiben eingestellt.


Obiges ist nur als Beispiel für "passend machen" gedacht (wenn du z.B. ein zu breites Tretlagergehäuse nicht verschmälern willst). Aber wenn Alles die richtigen Maße hat/hätte muß es auch so gehen.

Superhenni
20.06.2014, 15:23
Blöde Frage, der Außendurchmesser des Tretlagergehäuses passt zum P2m?? Das ist ja wohl nicht mit allen Rahmen zu kombinieren!

Dirk_MS
20.06.2014, 16:15
Ja das passt. Die Kurbel war ja auch schon in einem anderem Rose CRS Rahmen problemlos verbaut.
Grüße,
Dirk

Wenn ich nun eine Unterlegscheibe auf die Welle lege und die Kurbel dann montiere müsste es eigentlich auch passen. Die Kurbel wandert dann zwar einen Millimeter nach außen aber das dürfte doch kein Problem sein?
Grüße,
Dirk

Flokeschocke
20.06.2014, 16:16
habe auch ein xeon crs samt P2M, allerdings eine BOR Kurbel, sollte hier aber nichts zur Sache tun. Beim 2013 Rahmenmodell klappt die Kombi. Könnte es vll. sein dass dein Ersatz Rahmen das 2014 Modell ist und sich der Außendurchmesser beim Tretlager vergrößert hat?

Dirk_MS
20.06.2014, 16:34
Beide Modelle sind bzw waren aus 2014. Da scheinen die es mit der Maßhaltigkeit nicht so genau zu nehmen. Neue Lager sind bestellt. Entweder ich versuche die Lösung mit der Unterlegscheibe oder ich lasse mir die Einstellschraube um 1,5mm abdrehen. Anders geht es wohl nicht ohne den Rahmen zu reklamieren und einzuschicken.
Grüße,
Dirk

tom37
20.06.2014, 16:36
Ja das passt. Die Kurbel war ja auch schon in einem anderem Rose CRS Rahmen problemlos verbaut.
Grüße,
Dirk

Wenn ich nun eine Unterlegscheibe auf die Welle lege und die Kurbel dann montiere müsste es eigentlich auch passen. Die Kurbel wandert dann zwar einen Millimeter nach außen aber das dürfte doch kein Problem sein?
Grüße,
Dirk

Glaubst du nicht, daß die Methode eher Blödsinn ist? Denk mal nach! .................Das fängt garantiert zu "arbeiten" an und dann ist das "Wellenprofil" im A....

Dirk_MS
20.06.2014, 17:06
Gut, die Lösung mit der Unterlegscheibe schon aber wenn ich die Kontermutter abdrehen lasse ist es ja quasi die original Lösung.
Grüße,
Dirk

tom37
20.06.2014, 17:51
Und der Konterring hat eine kleine Madenschraube zum Fixieren der Einstellung, bleibt die "stehen", wenn der Ring 1.5mm abgedreht wird?

Edit: habe jetzt den Konterring meiner Rotor rausgekramt, ist eine kleine Inbusschraube (mit Kopf), keine Madenschraube.

derpuma
20.06.2014, 19:31
Die Mutter hat unter dem Gewinde einen Rand stehen. Ich hab ca 0,5mm weggenommen. Kein Problem. Es dürfte auch mehr möglich sein. PS ich hab geschmirgelt. Alu ist sowas von Weich. Abdrehen würde nicht gehen, da die Mutter gekerbt ist. Sollbruchstelle!