PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattel die x-te



Voreifelradler
28.06.2014, 08:42
Hallo,

ich brauche einen Rat zu einem Specialized Sattel.
Zur Vorgeschichte. Ich fuhr jahrelang einen Selle Italia SLR XP.
Laut dem Selle Italia ID Match bin ich ein S3 Typ.
D.h. Sehr beweglich in der Hüfte und schmaler Abstand der Ischiasknochen.
Dafür war der XP nicht gemacht. Seit diesem Jahr passt er nicht und drückt auf die Sitzknochem und der Darm schläft ein. Ich habe den Sattel vor und zürück gestellt und die Sattelspitze abgekippt. Nichts half.
Daher suchte ich weiter und entschied mich für eine Fi:zik Arione, Typ Snake. Drückt auch usw.

Jetzt dachte ich an einen Specialized Sattel. Welcher Sattel würde gut zu mir passen.
Ich dachte da an einen Toupe Comp Gel, oder Phenomen, oder einen Avatar Comp Gel.

Oder gibt es andere Hersteller, die mir passen könnten? Wäre ein breiterer Sattel eine Hilfe?

Vielen Dank:-)

fluppy
28.06.2014, 15:27
Schau ob es bei dir in der nähe einen specialized händler gibt. Die haben testsättel, kann man sich kostenlos ausleihen und alle einfach durchprobieren.

Abstrampler
28.06.2014, 15:36
Wenn Du zu viel Druck auf den Sitzknochen hast, ist ein Sattel mit Aussparung doch das genaue Gegenteil von dem, was Du montieren solltest.
Dadurch entlastet Du den Damm und bringst noch mehr Gewicht nach hinten.

Schau zunächst mal nach einer Hose mit gutem, festen Polster, das auch an der richtigen Stelle sitzt.
Übrigens, wenn's drückt und einschläft, ist oft das Polster oder der Sattel zu weich.

ciclosport
28.06.2014, 22:51
Nackig auf wellpappe setzen, loecherabstand messen und einen Toupe in der Breite probieren. ..bei mir 155er...und seitdem kann ich auch über 100km... meine Negrenzung waren all die Sättel vorher...

supertester
28.06.2014, 23:10
Zu viel Druck auf Sitzknochen bei sonst passendem Sattel ist eher Positionsfrage + ggf. Reizung und Frage des Ausgleichstrainings. Da passt dann kein Sattel. Wer es noch auf dem Schirm hat, der wird meine Satteltestaktion anno 2011 als legendär einstufen. Viel mehr gab der Markt nicht her.
Ich rate von Gel ab und zu Überhöhung, wenn möglich. So etwas wie Rückenverspannung kommt auch in Frage. Mir half damals Physio mit manueller Therapie vor Ort und Gymnastikprogramm.

Schau Dir mal SLR ohne dicke Polsterung an. Eine der Carbon Varianten. SLR XP ist guter Sattel, mir aber auch zu weich, was zu Deinen Symptomen führte.
Fizik Ariona ging auch, ist aber für mich etwas unergonomisch durch die spitze Nase.
Specialized Toupe sind sehr sitzknochenlastig. Ich hatte mit meinem bald Entzündung, die derb war. Könnte ich heute fahren, damals unmöglich. Von Aussparungen rate ich persönlich quasi immer ab. Kann man fahren, aber nach meiner Erfahrung nutzt es nicht nur mir nichts, sondern auch den meisten anderen nicht. Der Druck ist ja da, wird bloß woanders höher.

Voreifelradler
29.06.2014, 13:43
Rücken ist top.

Fähre ich am Unterlenker ist alles gut. Sobald ich oben greife fängt es an.

Zur Aussparung muss ich dir recht geben. Ich warte einfach mal ab, bis der Meniskus mich wieder aufs Rad lässt :)

supertester
29.06.2014, 14:26
Rücken ist top.

Fähre ich am Unterlenker ist alles gut. Sobald ich oben greife fängt es an.

Zur Aussparung muss ich dir recht geben. Ich warte einfach mal ab, bis der Meniskus mich wieder aufs Rad lässt :)

Genau das meinte ich mit Überhöhung. Der Winkel, in dem Du dann sitzt ist für die untere Region nicht optimal.
Ich rate wie gesagt zu stabilem Sattel und wenn möglich gewisser Überhöhung.

Holli
29.06.2014, 16:36
Wenn der Darm einschläft, hast du ein ernstes Problem! :D

Der Speci Phenom fällt seitlich etwas ab und hat eine Rille in der Mitte. Könnte passen.

Oder der Prologo Scratch Plus. Fällt auch seitlich ab und hat im Dammbereich eine leichte Vertiefung.

Cattie
29.06.2014, 17:22
Zu viel Druck auf Sitzknochen bei sonst passendem Sattel ist eher Positionsfrage + ggf. Reizung und Frage des Ausgleichstrainings. Da passt dann kein Sattel. Wer es noch auf dem Schirm hat, der wird meine Satteltestaktion anno 2011 als legendär einstufen. Viel mehr gab der Markt nicht her.
Ich rate von Gel ab und zu Überhöhung, wenn möglich. So etwas wie Rückenverspannung kommt auch in Frage. Mir half damals Physio mit manueller Therapie vor Ort und Gymnastikprogramm.

Schau Dir mal SLR ohne dicke Polsterung an. Eine der Carbon Varianten. SLR XP ist guter Sattel, mir aber auch zu weich, was zu Deinen Symptomen führte.
Fizik Ariona ging auch, ist aber für mich etwas unergonomisch durch die spitze Nase.
Specialized Toupe sind sehr sitzknochenlastig. Ich hatte mit meinem bald Entzündung, die derb war. Könnte ich heute fahren, damals unmöglich. Von Aussparungen rate ich persönlich quasi immer ab. Kann man fahren, aber nach meiner Erfahrung nutzt es nicht nur mir nichts, sondern auch den meisten anderen nicht. Der Druck ist ja da, wird bloß woanders höher.

Wie hast du die Entzündung wieder wegbekommen? Ich plage mich mit ähnlichem herum, nur ist es bei mir Beinlängeninduziert gewesen.

ciclosport
29.06.2014, 18:11
Wenn sitzknochen und dann entlastet wrden sollen...woraus soll man denn dann sitzen? Eins geht doch nur...

Voreifelradler
29.06.2014, 19:34
Wenn der Darm einschläft, hast du ein ernstes Problem! :D

Der Speci Phenom fällt seitlich etwas ab und hat eine Rille in der Mitte. Könnte passen.

Oder der Prologo Scratch Plus. Fällt auch seitlich ab und hat im Dammbereich eine leichte Vertiefung.


Der Dings schläft nicht unbedingt ein.
Schwer zu beschreiben :-(
An den Phenom dachte ich auch.

supertester
29.06.2014, 21:12
Wie hast du die Entzündung wieder wegbekommen? Ich plage mich mit ähnlichem herum, nur ist es bei mir Beinlängeninduziert gewesen.

Biometriker brachte mich drauf. Ich war irgendwann auch scharf auf Löcher im Sattel und möglichst viel Geleinlage.
SLR Carbon gekauft, das half schon. Dazu vernünftige Hose (eine die nicht zu sehr gepolstert ist). Mein Verein stellt zum Glück durch Ex Profi als Chef wirklich hervorragende Ware her.

Dazu machte ich Gymnastik: Dehnen und Stabilitätsübungen. Stärkung des Unteren Rückens. Zweimal pro Woche Studio auch während der Saison kamen dazu. Dadurch kann ich heute sehr entspannt tüchtige Überhöhungen fahren. Rückenbeschwerden sind mir fremd. Im Schritt mag es mal Zwicken. Dies hat dann aber vor allem alte Narben über den Sitzknochen zur Ursache. Mit Creme aber alles händelbar, selbst wenn es im Urlaub mal Richtung vierstellig in der Woche wird.

Ich meine inzwischen, dass man beim Sattel nicht zu wählerisch sein sollte. Mein Lieblingssatel sind die SLR Monolink. Ich fahre auf der Rolle aber etwa sehr gerne alten Velo Sattel. SLR Carbon habe ich ebenso in Nutzung.
Prolematisch bei Sätteln empfinde ich eher die Beinfreiheit, daher meine Zuneigung zum Monolink System.

Oder kurz gesagt: Wenn Dir SLR an sich taugt, kannst Du mehr oder minder alles fahren, was relativ gerade ist. Überraschend wäre aber, wenn Dir Aliante oder RegalE passten.