PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattel bei maximalem Auszug der Stütze höher bekommen



Timbox
29.06.2014, 22:43
Hi,
kennt jemand eine Lösung, wie man den Sattel mindestens 3cm höher bekommt, da die Stütze schon bis zum maximal erlaubten Auszug rausgezogen ist?

Mehr als 3cm Erhöhung wären auch okay, das könnte man ausgleichen, in dem man die Stütze wieder etwas reinschiebt.

Gibts da Möglichkeiten?

Ich habe gesehen, dass die Sättel unterschiedlich hoch aufbauen. Ich habe z.B. einen, dessen Oberkante nur3cm über der Klemmung ist, ein anderer hat die Oberkante bei 5,5cm...

Den mit 5,5cm fahre ich aber nicht gerne.

Oliver73
29.06.2014, 22:44
Ist das eine spezielle Stütze von der Form?

Weil, die gibts ja normalerweise in verschiedenen Längen.

cadoham
29.06.2014, 22:47
Sattel weiter zurück :ä
längere Stütze besorgen
höher bauenden Sattel verwenden (wobei damit keine 3cm drin sind)

Luigi_muc
29.06.2014, 22:52
Längere Kurbel
andere Schuhe
andere Pedale
Cleats mit Abstandsplatten versehen

So in allem drum und dran, mit den Punkten von cadoham, sollten die 3cm locker drin sein:D

Was spricht gegen eine andere Stütze? Bzw welche ises denn? Manche sehen das mit der Mindesteinstecktiefe ja strenger als andere.

Timbox
29.06.2014, 22:52
@ Oliver: ja, die Stütze ist nicht rund, sondern hat ein "Aero" Profil.

@ cadoham: kannst du das mit dem Sattel (weiter zurück) bitte genauer erläutern?

Luigi_muc
29.06.2014, 22:55
@ cadoham: kannst du das mit dem Sattel (weiter zurück) bitte genauer erläutern?

:D

Wenn du den Sattel weiter zurückschiebst, vergrößert sich automatisch der Abstand zur Tretlagermitte.

Hansi.Bierdo
29.06.2014, 22:57
Zweite Stütze besorgen und mit nem Teil dieses Rohres die originale Stütze verlängern, indem ein massiver Kern eingeklebt wird, der die beiden Teile verbindet.

Timbox
29.06.2014, 22:59
@ Luigi:

ich hab ein "Problem", wenn der Abstand zwischen Sattel und Tretlagermitte zu klein ist und ich richtig reintrete. Dann tun mir die Knie weh.

Allerdings weiß ich nicht, ob das Problem durch den unteren oder oberen Totpunkt des Pedals verursacht wird.

Eine längere Kurbel bzw. Abstandsplatten würden den oberen Totpunkt z.B. weiter nach oben bringen.



Durchs Sattel zurückschieben gewinne ich wahrscheinlich unter 1mm...

@ Hansi: das wäre eine Lösung, vielleicht gibts noch bessere Ideen.

cadoham
29.06.2014, 22:59
Theoretisch verringert sich doch die notwendige Sattelhöhe,
je weiter der Sattel nach hinten verschoben wird, oder?

Luigi_muc
29.06.2014, 23:04
Theoretisch verringert sich doch die notwendige Sattelhöhe,
je weiter der Sattel nach hinten verschoben wird, oder?

Ich dachte du meintest das nicht ernst.
Ja, theoretisch. Aber viel zu gering, als dass man damit was erreichen könnte. Von anderen Nachteilen abgesehen (Knielot bzw richtiger Sattelsetback)

Timbox
29.06.2014, 23:06
Theoretisch verringert sich doch die notwendige Sattelhöhe,
je weiter der Sattel nach hinten verschoben wird, oder?

Wenn der Sattel exakt waagerecht ist, dann wäre der kürzeste Abstand zum Tretlager, wenn er genau im Lot über dem Tretlager wäre (Lothöhe).

Wenn man ihn nach hinten schiebt, kann man den Abstand nach Pythagoras errechnen:

Abstand² = Lothöhe² + Versatz nach hinten²

Lothöhe sind bei mit 79cm, der Versatz nach hinten aktuell etwa 23cm.

Daraus ergibt sich eien Sattelhöhe von 82,28cm.

Wenn ich den Sattel 2cm mehr nach hiten schiebe, sind es 82,86cm.

Viel gewinne ich damit also leider nicht.

Luigi_muc
29.06.2014, 23:07
Welche Stütze ist es denn? Verlängern halte ich für sehr aufwändig bei einer Aerostütze, gerade wenn sie nicht überall konstante Wandstärken haben sollte. Gibt es die nicht in länger?

cadoham
29.06.2014, 23:08
@Luigi_muc

Bei fehlenden 30mm muss man eben alle Register ziehen ... ;)

Tom vom Deich
29.06.2014, 23:11
Habs nur quer überflogen, aber scheint dort ein ähnlicher Fall diskutiert worden zu sein.

http://www.light-bikes.de/forum/showthread.php?t=20871

Timbox
29.06.2014, 23:12
Es ist diese Stütze:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?282203-SCOTT-FOIL-30-2012-Sattelst%FCtze-Ritchey-Foil-Aero-Pro-Carbon-Setback

Wenn der VK recht hat, kostet die 299€ (UVP).

Ich hab nur was von geraden und welchen mit Versatz gelesen, aber nichts von längeren Stützen.

@ Tom: danke, ich lese das mal!

G.Fahr
29.06.2014, 23:13
Sattelstütze mit blauer Montagepaste einreiben.

http://www.bancodasaude.com/docs_folder/Public/Viagra1-1355145.jpg

Aber im Ernst: Das legt nahe, dass der Rahmen grenzwertig klein ist, oder?

Luigi_muc
29.06.2014, 23:17
Aber im Ernst: Das legt nahe, dass der Rahmen grenzwertig klein ist, oder?

Oder aerodynamisch:D

Timbox
29.06.2014, 23:19
Wie lange bleibt die Stütze denn größer, wenn ich die Pillen verwende? :D

Der Rahmen ist vom Oberrohr usw. richtig. Durch das sloping braucht man leider mehr Auszug, als bei klassischen Rahmen.

Mit dem einen Sattel passt es ja bis auf ein paar mm.
Es ist ärgerlich, dass der neue Sattel so viel weniger hoch aufbaut.

cadoham
29.06.2014, 23:21
Der Rahmen ist vom Oberrohr usw. richtig.

Bei welcher Vorbaulänge?
Vermutlich wäre ein grösserer Rahmen mit etwas kürzerem
Vorbau auch gegangen, ohne diesem Problem?

Timbox
29.06.2014, 23:29
Ja ein größerer Rahmen mit kürzerem Vorbau wäre auch gegangen.

Kurzer Vorbau und langes Steuerrohr gefällt mir optisch aber nicht so gut.
Die Sitzhöhe hab ich vermessen, das paste ja, aber ich hab nicht gewusst/berücksichtigt, dass die Sättel unterschiedlich hoch sind.

Luigi_muc
29.06.2014, 23:39
Also Stütze mit einer zweiten Verlängern geht bei dieser nur mit massiven Materialeinsatz.
Verlängern indem man das Profil abnimmt und die Stütze dann mit CFK um die wenigen cm verlängern (sowie innen verstärkt, da die Klemmung ja weiter runter kommt), ist da wohl eher die Wahl. Aber preislich jenseits von Überlegungen.

Wie weit steckt die Stütze denn noch drin?
Gibt ja unterschiedliche Gründe für die Mindesteinstecktiefe. Manche sind unterhalb von der Wandstärke dünner und dürfen nicht geklemmt. Ich sag mal, so 8cm Einstecktiefe sollten ausreichen (je nach Rahmen aber mindestens gut unterhalb des Oberrohrs). Wenn sie also jetzt min 11-12cm lang ist, würde ich mir nur die Wandstärken ansehen und dann je nachdem einfach fahren, oder die Stütze von innen verstärken. Das ganze ist viel einfacher und billiger.

Timbox
29.06.2014, 23:47
Die Stütze ist noch 9,3cm drin.

Was meinst du mit:

Wenn sie also jetzt min 11-12cm lang ist

?

Die Stütze ist ca. 35cm lang. So eine kurze Stütze (11-12cm) hab ich ch nie gesehen.

Das Teil von innen zu verstärken, ist kein großes Problem.

Alternativ könnte ich sie auch oben (knapp unterhalb des Knickes) kappen und einen Sattel aufkleben (ich habe schonmal solche Sättel gesehen, die auf eien Stütze gesteckt werden.

Der Teil der aus dem Rahmen schaut, kann theoretisch auch mit Gewebe überzogen werden.
Aber ich möchte die ungerne kaputtmachen...

Luigi_muc
30.06.2014, 00:01
Die Stütze ist noch 9,3cm drin.

Was meinst du mit:

Wenn sie also jetzt min 11-12cm lang ist

?

Die Stütze ist ca. 35cm lang. So eine kurze Stütze (11-12cm) hab ich ch nie gesehen.

Das Teil von innen zu verstärken, ist kein großes Problem.

Alternativ könnte ich sie auch oben (knapp unterhalb des Knickes) kappen und einen Sattel aufkleben (ich habe schonmal solche Sättel gesehen, die auf eien Stütze gesteckt werden.

Der Teil der aus dem Rahmen schaut, kann theoretisch auch mit Gewebe überzogen werden.
Aber ich möchte die ungerne kaputtmachen...

Falsch ausgedrückt. Ich meinte, wenn sie noch 11-12cm drinsteckt. Tut sie aber leider nicht, schade.
Dann müsste man das Profil auf einigen cm abnehmen (Werkzeug bauen) und sie so verlängern. Wenn mans nicht selbst machen kann teuer.

Ich würde Scott mal anschreiben, ob die Stütze deren größter Rahmen länger ist oder ob sie eine Idee hätten. Sind sehr nett da.

Timbox
30.06.2014, 00:04
Okay danke.
Ich schreib denen mal.
Wobei ich ungerne 300€ für eine Sattelstütze ausgeben möchte.

Ich hab auf eine andere Lösung gehofft. Irgendwas zwischen Sattel und Klemmung oder so...

backstrokeboy
30.06.2014, 00:09
Schreib denen doch auch mal was du wiegst.
Evtl. kannst Du die Stütze bei geringem Gewicht etwas weiter als erlaubt ausziehen.
Bringt vielleicht einen cm....

G.Fahr
30.06.2014, 00:16
Mail die mal an: http://www.westbrookcycles.co.uk/scott-foil-wcs-ud-carbon-seatpost-p199834

"The same UD carbon seatposts suplied with the Scott Foil
25 mm Layback 400mm Length.
Inline 350mm Length"

Vielleicht haben die noch was im Lager in der Ecke rumliegen.

Timbox
30.06.2014, 00:28
Danke,
ich schreibe morgen mal eine Runde Emails, Dienstag fahre ich mit der Kiste (Stütze auf Maximalauszug) mal eine Runde und schaue, ob es geht.

Mir ist gerade noch eingefallen, dass man vielleicht das Sattelgestell umbauen kann. Also vom höher bauenden Sattel auf den anderen.
Vielleicht geht das ja...

G.Fahr
30.06.2014, 00:37
Da du ja Zugang zu Maschinen etc. hast, ließe sich a) eine "eigenkreierte" und höher bauende Klemmung realisieren oder b) eine ebenso selbst konstruierte Adapterlösung auf Monolink. Da könntest du sowas hier entsprechend verwursten und bearbeiten:
http://www.bike-components.de/products/info/p40113_WCS-1-Bolt-Ersatzklemme-fuer-Carbon-Sattelstuetze---Auslaufmodell.html
http://www.bike-components.de/products/info/p23934_WCS-1-Bolt-Ersatzklemme-fuer-Aluminium-Sattelstuetze.html
http://www.bike-components.de/products/info/p34680_WCS-Link-Sattelstuetzen-Ersatzklemme-fuer-MonoLink-.html

Ist aber alles Rumgeschuster. Und die längere Original-Stütze hat automatisch 25 mm Versatz (du wirst ja die gerade haben). Ungünstig.

Hans_Beimer
30.06.2014, 01:32
Sattel aufpolstern...

tom37
30.06.2014, 06:11
Wurde zwar eh´ schon oben vorgeschlagen, aber mir wäre als Lösung auch am ehesten vorgekommen: Sattel, oder nur neues Sattelgestell selbst bauen, ist mit etwas Übung kein riesen Problem, hab´ ich schon gemacht, alle nötigen Infos stehen z.B. im MTB Forum (glaube) unter CFK Selbstbau.

BerlinRR
30.06.2014, 08:01
Sattel stück zurück (viele fahren den eh zu weit vorn)
flache Pedale
Bont Schuhe

lucabrasi
30.06.2014, 12:26
setback ändern ist der schlechteste aller vorschläge, weil sich dann deine komplette biometrie ändert

ich hatte schon öfter ein ähnliches problem,
da ich nicht viel wiege und durch mein geringen setback ein wenig problematisches hebelverhältnis bei der sattelstütze habe, fahre ich die stützen meistens über der mindesteinstecktiefe,

üblicherweise muss man 10 cm einstecken, die 30% sicherheit verantworte ich bei mir persönlich gerne selber ;)

aber der einzig offizielle und belastbare tipp kann nur sein: längere stütze kaufen

da sämtliche pros diesen rahmen am absolut unteren größenlimit fahren, wird es eine längere stütze mit sicherheit geben,

(ich kenne z.B. 1,90 große fahrer die einen s5 in 54 fahren mit spezial 400er sattelstütze)

BerlinRR
30.06.2014, 12:37
setback ändern ist der schlechteste aller vorschläge, weil sich dann deine komplette biometrie ändert


War vllt. missverständlich ausgedrückt, ich meinte nicht blind ändern, sonder prüfen ob man nicht ohnehin zu weit vorn sitzt.

Timbox
07.07.2014, 20:15
Hi,

kaufne wird leider nichts.

Ich werde die Tage bei einem Betrieb eine Negativform machen lassen und mit Carbonschlauch ein Rohr im passenden Profil erstellen.

Die Stütze und das Profil schneide ich dann gerade ab und verklebe beide Teile mit weiteren Carbonschläuchen von innen.

Fotos folgen!

G.Fahr
07.07.2014, 20:20
Danke für die Rückmeldung! Bestärkt mich darin, von solchem proprietären Mist die Finger zu lassen. Im Zweifelsfall steht man allein auf weiter Flur.

Timbox
07.07.2014, 20:29
Ich hätte auch lieber einen Rahmen mit 31,6mm Standardstütze.

Das ist einfach einfacher.

Diese Scott Stütze ist mega teuer und ich bekomme sie auch gar nicht fest. Carbon Montagepaste hab ich nicht da, ohne muss man die Schraube derart festknallen, dass man Angst hat, dass der Rahmen bricht - trotzdem rutscht die Stütze.

Ich werde wahrscheinlich zusätzlich zur Verlängerund auch aussen einen Schlauch überziehen der bis zum Eingang des Oberrohres geht (damit die Stütze einen Anschlag hat).



Allerdings gibts ja auch immer eine Kehrseite. Ich bastel sowieso an allem rum.
Mit der Di2 betreibe ich auch ein Rücklicht und möchte LEDs in die Sattelstütze packen. Da muss ich sowieso bohren und die Stütze verstärken...

K,-
07.07.2014, 20:29
Cleats mit Abstandsplatten versehen.Ob es hilft, mit einer Verlängerung des Beines einen zu niedrigen Sattel auszugleichen?:hmm:
Ich hege Zweifel!

Luigi_muc
07.07.2014, 20:41
Naja, Carbon und keine Montagepaste...
Die Stütze hat ja normal 350mm? Für mich also kein Grund, gegen diese Bauform zu schimpfen. Die Fahrer, die damit nicht klarkommen, kann man sicher an einer Hand abzählen.

Timbox
07.07.2014, 20:44
Ich habe bis jetzt weder bei Carbonlenkern, noch bei Stützen Paste gebraucht.

Aber das ist ja kein Problem, ich kauf mir morgen eine Tube.

350mm ist ja schön und gut, nutzen kann man die Länge aber nicht. Mir fehlen ca. 30mm.

Luigi_muc
07.07.2014, 21:40
Brauchen ist immer so eine Sache. Mich wundert aber nicht, warum hier regelmäßig Lenker mit "unvermeidlichen Vorbauabdrücken" und ähnliches angeboten werden. Montagepaste und weniger Drehmoment schaden nie, würde dir auch nur dazu raten (nicht nur jetzt bei der Stütze)

Ja, in deinem Fall gehts nicht. Ich bleibe bei meiner Aussage, die Fahrer, die beim Foil mehr als 250mm Auszug brauchen, kannst an einer Hand abzählen. Mich würde daher mal ein Bild des Rads interessieren.

Timbox
07.07.2014, 22:02
Ein Bild kann ich aktuell unmöglich einstellen.

Der Gabelschaft ist nicht gekürzt und schaut ca. 4cm über den Vorbau raus.

Außerdem sind Ventilkappen aufgeschraubt.

Von der Style Polizei bekomme ich außerdem einen Rüffel, weil ich eine SRAM Red Kurbel mit einer Shimano Schaltung fahre.

Für Lenkerband hab ich kein Geld mehr.


Im Ernst: ich mach die Tage ein Foto.

Das Rad ist aber noch ein Stück Baustelle.
Den Gabelschaft hab ich soweit abgesägt, dass ich den Steuersatz mit 2 Vorbauten übereinander einstellen konnte.
Final kommt der Schaft ab, wenn die Carbonspacer da sind (die stecken in der Post).

Das Lenkerband wickel ich dann auch - ohne hab ich etwas mehr Spielraum, wenn ich den Lenker abbaue.

SRAM & Shimano bleibt, die Ventilkappen kommen natürlich runter, es kommen welche mit LEDs drauf :D

Luigi_muc
07.07.2014, 22:11
Bei unfertigen Rädern meckert die Style-Polizei ja noch nicht. Ich fuhr auch 8 Monate ohne Lenkerband:eek: (wobei das erstens nicht schlecht aussah, und zweitens von allen nur dem Gewichtsfetischismus zugesprochen wurde)

Nur die Ventilkappen...:rolleyes::D
Allein die Arbeit, diese aufzuschrauben...

Timbox
07.07.2014, 22:17
Das Lenkerband wiegt ja auch ca. 100 Gramm.
Ich finde das vergleichsweise viel.

Deshalb gibts auch nur eine spartanische Wicklung.

Richtig fahre ich nicht mit dem Rad, ich habs nur ausprobiert.


Mit den Ventilkappen muss ich mal schauen, ich finde es nicht schlimm, die drauf zu lassen.

Luigi_muc
07.07.2014, 22:23
Ich fands ohne Lenkerband ausreichend. Aber wenn ich hier im Forum so lese, läuft mei mir eh was schief was Komfortempfinden angeht.
Habs mir nur fürn Urlaub endlich mal aufgebracht, schützt ja auch den Lenker beim Anlehnen:D

Mein Band (Deda) wiegt aber "nur" 39,5g;)

Timbox
07.07.2014, 22:33
39,5g?

Ich hab mit Lenkerstopfen gerechnet/gewogen.

In der Oberlenkerstellung hab ich es gerne etwas gepolstert und an den STIS muss was hin, weil die Gummis sonst am Übergang eien Lücke haben.

Luigi_muc
07.07.2014, 22:40
Ja, komplett gewickelt mit Stopfen.

Komplett, also neu inkl Verschnitt, Abreißpapier/Folie, Stopfen wog es 46,5g.

Leider hab ich noch kein leichteres (gutes) gefunden.

Timbox
07.07.2014, 22:47
Krass leicht.

Das Bontrager Gel Grip was ich immer nutze, wiegt 93 Gramm:

Stopfen 7g

Klebestreifen 1g

kurze Stücke 2g

eigentliches Band 83g


Ein bisschen Verschnitt habe ich immer, wobei ich unter dem Oberlenker auch immer noch einen Streifen altes Band lege.


Welches Deda nutzt du denn?

Dada perforiert
Deda Mistral
Deda (normal)

Vielleicht sollt eich bei solchem Sparpotential das Bontrager als Unterlage am Oberlenker nutzen und ein anderes drüber wickeln.

Das Bontrager ist megaweich, nimmt aber auch schnell Schmutz an und ich reibe es recht flott durch (2-3 Satz im Jahr),

Luigi_muc
07.07.2014, 23:02
Deda perforiert/traforato.
Angegeben mit 29g, was aber Deda-like nicht stimmt. Gewogen komplett laut weight weenies von 43-46g (hatte da also Pech mit der Charge:D). Kostet 8 Euro.
Ich finds zudem bisher das beste, das ich in den Händen hatte, mag diese Art Lenkerband.

Hab auch die anderen Deda-Bänder da. Aber alle schwerer und daher für mich nur fürs Winterrad, Fixie, SS usw:D

Timbox
07.07.2014, 23:07
Ja die Gewichtsangaben...

Das Band sieht gut aus. Was hat das für eine Rückseite? Klebeband oder Silikon, was man einfach wieder abbekommt?

Wenns Silikon ist, kommts in die engere Auswahl.

Luigi_muc
07.07.2014, 23:10
Nein hat Klebeband. DAS perfekte Band gibt es also nicht.

Timbox
07.07.2014, 23:22
Schade.
Ich bin im Wickeln nicht so gut, dass ich beim ersten Versuch immer vollkommen zufrieden bin. Mit dem Silikonband kann man es ja problemlos korrigieren.

Luigi_muc
07.07.2014, 23:32
Immer wieder ein bisschen abziehen geht ja trotzdem.
Aber ja, nicht so viel und gut, wie mit Silikonbändern.

Denke, du kannst auch erstmal woanders Gewicht sparen;)

Was dein Band schwer macht ist eh das Gel. Evtl gibts da ja noch ein anderes Korkband mit Silikonstreifen.