PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Kette rutscht nur auf den kleinen Kettenblatt



cape
02.07.2014, 10:53
Hallo,
ich habe ein kleines Problem und kann mir nicht erklären warum es auftritt.
Ich habe jetzt Kette und die Kassette getauscht. Kettenblätter vorne sind beide noch die alten.
Das Problem ist das bei etwas mehr Druck die Kette bei vorne klein durchrutscht. Obwohl das kleine von den Zähnen weniger abgenutzt ist als das große Blatt.
Hat jemand eine Idee warum das bei mir so ist?

Danke
453298

Marco Gios
02.07.2014, 11:13
Naja, mal angenommen beide Blätter sind gleichmäßig stark verschlissen, dann wird die Kette beim kleineren Blatt (weniger Zähne im Eingriff) immer zuerst anfangen durchzurutschen.

Wobei ich persönlich es noch nie erlebt habe, dass eine Kette am KB durchrutscht: Ein verschlissenes KB macht sich imho bei neuer Kette durch eine wirklich unangehme Geräuschkulisse bemerkbar. Die müsste man dann noch zig-Tausende km ertragen ehe das Blatt so weit runtergenudelt ist dass die Kette rutscht.

los vannos
02.07.2014, 11:19
Sitzt die Kette denn auch wirklich auf dem Kettenblatt?

Ich hab es jetzt nur bei stark verschlissenen Kettenblättern erlebt, wie eine Kette dort auch durchrutscht.

Ein Bild der Zähne von beiden KBs dürfte aber schon mal helfen

cape
02.07.2014, 14:45
vorhin war das Bild noch verfügbar. hmm
453337

habe es auch noch nicht gehabt das es vorne rutscht, doch hinten sollte es bei neu+neu nicht auftreten. ansonsten läuft es wirklich schön sauber und ruhig.

leisure17
02.07.2014, 14:54
Das die Kette auf dem kleinen Blatt durchrutscht, lässt sich vielleicht mit der dann geringeren Kettenspannung erklären. So oder so, um einen Austausch dieses Blatts wirst Du wohl kaum rumkommen, oder Du fährst solang nur groß, bis sich die Kette etwas gelängt hat ;-)

Marco Gios
02.07.2014, 15:03
Die Zähne des kleinen Blatts haben aber schon reichlich Material eingebüßt und ihre Kontur verändert - austauschen.

los vannos
02.07.2014, 15:13
Die Zähne sind zwar stark gebraucht, aber runter sind die noch nicht.
Ich hab deutlich schlimmere KBs gesehen, die dann echt wie Haifischzähne aussahen.
Davon sind wir hier noch weit entfernt.
Ist hinten denn ne nagelneue Kassette drauf, oder ne "wenig" gebrauchte?

Was für eine Kette und Kassette wurden denn jetzt verbaut?

krisskross1969
02.07.2014, 16:32
Ich denke DU fährts wahrschienlich häufiger auf dem kleinen Blatt. Deshalb ist auch eher verschlissen als das Große. Mal abgesehen davon ist es eben auch kleiner, hat also weniger Zähne und verschließt auch deshalb schneller.

Wenn es möglich ist (Steighilfen sind nicht vorhanden und Abstand der Zahnreihen grßes kleines Blatt beleiben gleich), kann man versuchen, das Kettenblatt umzudrehen und weiter zu nutezen. Kann, muss aber nicht funktionieren.

Mir ist das mal was unangehmes passiert, als ich so ein verschlissenes Blatt nicht auf der Rechnung hatte. Der Freund bei dessen Rad ich Kette und Kranz getauscht hatte, war auf jeden Fall nicht so gut auf mich zu sprechen, nachdem er einen Abgang über den Lenker dank durchrutschender Kette gemacht hatte.

Ich würde das Blatt tauschen. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

cape
02.07.2014, 21:01
- Also Kette und Kassette beides neu. Ultegra. 6701 u 6700 (11-23)

- Ich fahre sicherlich zu 80% auf den großen Blatt und nicht den kleinen. In den letzten 8 Ausfahrten war es durch einige Alpenpässe allerdings anders. Dennoch finde ich das kleine wirkt noch besser als das große.
Ich mache morgen noch eine Ausfahrt und schaue mir das nochmal genau an.
Etwas druck kann ich drauf geben, erst beim Antritt im Wiegetritt fängt es an.

Tino1969
02.07.2014, 21:23
Kette ist bestimmt zu lang, Spannung stimmt nicht. Eventuell

cape
02.07.2014, 21:45
Zähle ich morgen gleich nochmal nach.
104Glieder bei 50-23 und 11er Schalträdchen.

krisskross1969
05.07.2014, 23:49
Zähle ich morgen gleich nochmal nach.
104Glieder bei 50-23 und 11er Schalträdchen.

Solange die Kette nicht rumbaumelt und das Schaltwerk die Kette noch unter Spannung hält, ist die Kette nicht zu lang bzw. darf sie nicht durchrutschen.
Wenn sie zu lang wäre, könnte das Schaltwerk nur auf den kleinen Ritzeln die Spannung nicht mehr halten und die Kette würde dann durchrutschen. Aber eben auch nur bei den Ritzeln für die Schlatung keine Spannung mehr auf die Kette bringt.

schlauberger
06.07.2014, 00:29
Die Zähne sind zwar stark gebraucht, aber runter sind die noch nicht.
Ich hab deutlich schlimmere KBs gesehen, die dann echt wie Haifischzähne aussahen.
Davon sind wir hier noch weit entfernt.

Und ich hatte schon ein weniger «durch» aussehendes kleines KB, bei dem die neue Kette durchrutschte (kpl. Campa 10-fach). Obwohl das KB noch gut aussah, konnte man es etwas unter der Kette «durchdrehen»; es machte Geräusche und in gewissen Situationen sprang es – habs selbst fast nicht geglaubt …


Zähle ich morgen gleich nochmal nach.
104Glieder bei 50-23 und 11er Schalträdchen.

Compact hält offenbar merklich weniger lange. Klar, je kleiner, desto schneller durch und je weniger Zähne, desto schneller springt die Kette.

cape
08.07.2014, 10:03
Danke für die Antworten.
Ich habe mir jetzt neue Blätter gekauft und werde die mal tauschen.

Rügi
08.07.2014, 10:59
Wobei ich persönlich es noch nie erlebt habe, dass eine Kette am KB durchrutscht: Ein verschlissenes KB macht sich imho bei neuer Kette durch eine wirklich unangehme Geräuschkulisse bemerkbar. Die müsste man dann noch zig-Tausende km ertragen ehe das Blatt so weit runtergenudelt ist dass die Kette rutscht.

Bei Shimano hatte ich zu Anbeginn (vornehmlich das 39er gefahren) mehrmals eine durchrutschende Kette, was sich aber nach teils wenigen 100 km gegeben hat.

Bei Campa jedoch gab es unter Last ein starkes Brummen und zum Ende hin Chainsuck, bei dem das Kettenblatt die Kettenglieder nur sehr widerwillig abgegeben hat.

ka1111
08.07.2014, 11:09
..., oder Du fährst solang nur groß, bis sich die Kette etwas gelängt hat ;-)

So gings bei mir aus.
Kette und Ritzel gewechselt. Kette rutschte nur auf dem mittleren Blatt. War mächtig genevt und hatte keine Erklärung. Bin weitergefahren und hab den Fehler gesucht. Nach 500km wars weniger. Neues Blatt gekauft. Als ich es daheim hatte waren 1000km auf der Uhr und das Durchrutschen war weg.

Rügi
08.07.2014, 11:10
Compact hält offenbar merklich weniger lange. Klar, je kleiner, desto schneller durch und je weniger Zähne, desto schneller springt die Kette.


Nicht wenn man dadurch, häufiger das große Blatt fährt.

Rügi
08.07.2014, 11:12
So gings bei mir aus.
Kette und Ritzel gewechselt. Kette rutschte nur auf dem mittleren Blatt. War mächtig genevt und hatte keine Erklärung. Bin weitergefahren und hab den Fehler gesucht. Nach 500km wars weniger. Neues Blatt gekauft. Als ich es daheim hatte waren 1000km auf der Uhr und das Durchrutschen war weg.

Deswegen teilverschlissene Ketten und Kettenblätter und Kassetten aufheben.
So kann man die Komponenten sehr lange fahre.
Fahre eines meines Räder nur mit teilverschlissenen Komponenten.