PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewichtstuning



chatmen85
03.07.2014, 08:26
Hallo an alle. Nachdem ich vorerst von Neukauf eines Rades abgekommen bin überlege ich ein wenig Gewichtstuning zu betreiben. Aktuell fahre ich ein 10 fach Ultegra Gruppe gemixt mit Parts von Kuota. Mein Ziel ist ein neuer Laufradsatz der 11 fach geeignet ist und eine SRAM Force 22 Wifli Gruppe.
Jetzt zu meiner Frage. Woran erkenne ich was ich für ein Innenlager benötige und ist der Umstieg auf 11 fach generell möglich oder gilt es noch was anderes zu beachten außer dass alles dafür ausgelegt sein muss?

Danke schon mal im voraus.
MfG

Marco Gios
03.07.2014, 08:39
...gemixt mit Parts von Kuota.

Hier die Antwort auf eine nicht gestellte Frage: Schau dir diese Parts mal genauer (auf der Waage) an: I.d.R. sind diese vom Rad-Hersteller gelabelten Teile darauf optimiert a) gut auszusehen b) problemlos die Gewährleistungs-/Garantie-Zeit zu überstehen und c) preiswert zu sein. Das bedeutet d) dass sie meist kräftig auf die Waage drücken.

BerlinRR
03.07.2014, 08:58
c) preiswert zu sein.

Auf c wird besonders Wert gelegt. :D
Hatte letztens Bremsen mit Kuota Label hier, schlechter als Tiagra.

chatmen85
03.07.2014, 09:11
Ja das kann sein. Ich will nicht nur meckern den bis jetzt hat mich noch kein Teil im Stich gelassen. Wobei ich die bremsen wirklich nicht so berauschend finde. Na ja viel mehr interessiert mich ob ich am mein Rad eine SRAM Force 22 Wifli ran bekomme. Schon allein mit der komplett Gruppe müsste ich schon ein paar Hundert Gramm sparen.

schlauchtreifen
03.07.2014, 09:13
die Rahmenbasis ist aber schon "tuningwürdig"?

xarbike
03.07.2014, 09:21
Ja solltest du schon dranbekommen, ich wüsste nicht was dagegen spricht.
Aber wie oben schon genannt kannst du vielleicht sogar bei anderen Sachen preiswerter Gewicht sparen.
Welchen Typ von Kurbel und Innenlager du brauchst kriegst du sicher auch noch hier raus. Mit Fotos hier gibt es sicher schon einige die dir auf Anhieb weiterhelfen können, vielleicht reicht auch schon der Rahmentyp und dessen Jahrgang.

28er
03.07.2014, 09:36
Poste doch mal ein Bild von dem Rad. Wenn eine Ultegra verbaut ist, dann schätze ich mal, dass es ein BSA-Innenlager ist (eventuell ITA). Dann brauchst du eben eine Sram Kurbel, die für BSA passt.

Ich würde wohl zuerst auch den Tipp beherzigen, die Kuota Komponenten zu checken. Da lässt sich meist für weniger Geld ein höherer gewichtstechnischer Effekt erzielen.

chatmen85
03.07.2014, 11:05
Bilder kann ich nicht Posten. Ich habe in der Börse versucht Bilder zu Posten mit dem Ergebnis das es anzeigt es wird bis 100% hochgeladen und dann steht Fehler konnte nicht hochgeladen werden. Und über extern habe ich nur Google Drive. Das Rad ist ein Kuota Kharma Race von Ende 2009.

Luigi_muc
03.07.2014, 11:30
Ist dein jetziges Innenlager denn so eines?:
http://www.roseversand.de/artikel/shimano-ultegra-sm-bb6700-innenlagerschalen/aid:366604

Dann benötigst du die GXP Variante der Sram Kurbel inkl GXP BSA Innenlager:
https://www.sram.com/de/truvativ/products/truvativ-gxp-innenlager
(preislich wohl das graue interessant)

Laufradsatz muss dann halt noch 11-fach Shimano-kompatibel sein. Das wars auch schon.

chatmen85
03.07.2014, 11:42
Also das gepostete Innenlager sieht gut aus. Ich glaube das ist es. Heute Nachmittag werde ich mal einen ganz genauen Kritischen Blick drauf werfen.

Danke schon mal für die Zahlreichen antworten bis jetzt und natürlich auch für die Frage ob der Rahmen zum tunen gut genug ist. Meine Antwort ist ja aber eine Bergziege wird aus dem Rad nicht mehr da bleibt nur Neukauf. ein überschlagen hat ergeben das ich mit einer neuen Schaltgruppe und neuen Laufrädern ca. 1,1 Kg ersparnis bekomme. Laufräder sollen folgende werden:

http://www.roseversand.de/artikel/rose-rs-1400-28700-c-rennrad-laufradsatz?gclid=CO77xdzsqL8CFYbMtAodKiwAyA

Der allein spart ca. 540g im Vergleich zu meinem alten Fulcrum LRS.

Weißer Hase
03.07.2014, 11:46
Die aktuelle Ultegra ist 150 g schwerer als Force in GPX (http://www.totalcycling.com/en/Component-Weights/cc-8.aspx). Deine vielleicht noch 200 g mehr.

Ohne Dein Rad genau zu kennen, vermute ich, dass Du mit LRS und Lenker/Vorbau/Sattel einfacher mehr rausholen kannst.
Sattelstütze sieht recht "unwechselbar" aus (http://bikeboard.at/Board/Kuota-Kharma-Race-2009-Test-th96500).

xarbike
03.07.2014, 11:51
Vielleicht solltest du dir überlegen nur den Laufradsatz zu holen. An den Laufrädern spürst du das gesparte Gewicht am ehsten. Dann könntest du das Geld was du in die Gruppe investieren würdest schon für eine komplette Neuanschaffung beiseite legen. Den LRS kannst du auch noch am neuen Rad wieder verwenden.
Das Gewicht was du an der Gruppe sparst ist dann eher Kopfsache wenn das Rad eh nie richtig leicht wird.
Zudem rate ich dir mal irgendwo SRAM probe zu fahren wegen der anderen Schaltlogik, nicht dass sie dir dann nicht zusagt.

chatmen85
03.07.2014, 12:22
Danke für den Tipp mit dem Probefahren

los vannos
03.07.2014, 12:37
Die komplette Gruppe umzubauen ist ein recht großer Aufwand.

Da würde ich eher erstmal folgende Teile gegen checken:

- Laufradsatz
- Bereifung/Schläuche
- Kurbel
- Sattel
- Vorbau
- Kassette
- Bremsen
- Gabel


Anstatt der original Laufräder (wie schon oben erkannt) kann man hier einiges sparen, was dann auch zum besseren Fahrverhalten beiträgt.
Eine neue Schaltgruppe spart zwar auch, aber da musst du echt einige sfür machen, und brauchst entweder handwerkliches Geschick, oder einen guten Schrauber, der das günstig macht. Und das Fahrverhalten wird dann auch nicht wirklich besser.
Beim Lenker kann man auch sparen, aber da muss man neues Lenkerband wickeln, was dann wirklich schon fast für eine neue Schaltgruppe spricht.
Eine 11 Fach Gruppe fährt sich aber u.U. schon besser, da die Kassette einen Gang mehr hat. Entweder kann man dann besser bergauf oder ab, oder die Gänge feiner abgestuft fahren.

Und Bilder wären echt nicht schlecht, kannst es ja auch über flickr (https://www.flickr.com/) machen (vom PC/Laptop aus)

BerlinRR
03.07.2014, 13:09
In solchen Fällen würde ich das alte Rad immer so lassen und das Geld sparen. Dann einfach noch bisschen mehr Geld drauf packen und komplettes Rad kaufen.
Eine Möhre für schlechtes Wetter ist immer gut, dafür ist das alte Rad ja perfekt.

Eine komplette SRAM Gruppe plus über 500€ für Laufräder ist ja schon fast ein ganzes Rad.

los vannos
03.07.2014, 13:13
In solchen Fällen würde ich das alte Rad immer so lassen und das Geld sparen. Dann einfach noch bisschen mehr Geld drauf packen und komplettes Rad kaufen.
Eine Möhre für schlechtes Wetter ist immer gut, dafür ist das alte Rad ja perfekt.

Eine komplette SRAM Gruppe plus über 500€ für Laufräder ist ja schon fast ein ganzes Rad.

Aber auch ein Schlechtwetter-LRS ist so nicht verkehrt, wenn zumindest dabei bleibt.
Ne neue Gruppe treibt aber den Preis wirklich sehr hoch und wenn man den Platz für ein zweites Rad hat,okay...
Aber auch wenn nicht, dann kann man ja auch noch das "alte" verkaufen...

Neue Bikes ab 1500€ sind meistens so schon recht leicht, von daher wäre es ne Überlegung wert.

chatmen85
03.07.2014, 13:19
Also die Überlegung hatte ich auch schon. Es gibt auch zwei mögliche Favoriten für einen Neukauf. Das "Alte" würde ich verkaufen müssen wegen Platz. Die frage ist wieviel bringt es noch. Die beiden favorisierten Räder schlagen beide je mit knapp 1900 € zu Buche. Ich verlinkte sie dann mal. Bilder von Rad werde ich die tage noch in Angriff nehmen heute wird s nichts

BerlinRR
03.07.2014, 13:20
Beispiel Rose CRS:

Ultegra 11-Fach (Die ist wirklich top, viel viel besser als eine 10-Fach)
Top Carbonrahmen, Testsieger
Carbonstütze usw., Parts beliebig konfigurierbar
Mavic Ksyrium Elite
1995€
Wenn man vorher noch auf VIP Konto drückt bekommt man danach noch einen Gutschein über 40€.

Stevens Stelvio
03.07.2014, 13:21
Moin

Ich hab mir einfach mal aufgeschrieben was wiegt das aktuelle Teil, was das Wunschteil und was kost der Spaß.
Die meisten Gramm pro Euro hab ich mit einem gebrauchtem Fizik Sattel(-100g für 60€) Laufrädern und einer gebrauchten Kurbel (Gossarmer gegen SL-K fast 400g laut Datenblatt) gemacht.

Gruß
matthias

chatmen85
03.07.2014, 13:30
OK das wäre einer meiner Favoriten:

http://www.roseversand.de/bike/rose-xeon-team-gf-3000-2014/aid:676046

Hier kann man auch noch durch den Alufradsatz, Sattel und Sattelstütze etwas Gewicht sparen (Ohne Aufpreis). Ich hoffe das liest jetzt keiner von Rose.

Und mein zweiter Favorit ist der hier:
https://www.canyon.com/roadbikes/bike.html?b=3502


Die wären jetzt auch beide mit einer Ultegra was aber nicht schlimm wäre. Ich bin jetzt icht auf eine Schaltgruppe versteift. Die Force 22 schien mir nur von Preis/Leistung als Top.

Was hat es mit dem VIP Konto auf sich? Ich bin ja schon Rosekunde aber das kenne ich nicht.

Luigi_muc
03.07.2014, 13:47
Carbon gegen Alu, seh ich das richtig?
Da is das Rose ja richtig teuer. Das Canyon gefällt mir auch besser, aber, können die liefern?;)

Beachte bitte, dass beide Räder sehr komfortabel ausgelegt sind und lange Steuerrohre haben. Nicht für jeden geeignet.

Bei Rose könntest allerdings auch die Schaltgruppe ändern, die machen ja alles, auch, was nicht im Konfigurator ist.

Schau dich noch bei Radon um. Bieten mMn etwas mehr fürs Geld unter den Versendern (wobei die regelmäßig mal 20%-Aktionen haben)

chatmen85
03.07.2014, 14:14
Carbon gegen Alu, seh ich das richtig?
Da is das Rose ja richtig teuer. Das Canyon gefällt mir auch besser, aber, können die liefern?;)

Beachte bitte, dass beide Räder sehr komfortabel ausgelegt sind und lange Steuerrohre haben. Nicht für jeden geeignet.

Bei Rose könntest allerdings auch die Schaltgruppe ändern, die machen ja alles, auch, was nicht im Konfigurator ist.

Schau dich noch bei Radon um. Bieten mMn etwas mehr fürs Geld unter den Versendern (wobei die regelmäßig mal 20%-Aktionen haben)

Ja tatsächlich Carbon gegen Alu. Also ich habe bewusst nach Langstreckentauglichen Rädern geschaut. Für Rose spricht der Konfigurator welcher wirklich noch einiges bietet. Für Canyon spricht die tatsache das die in letzter Zeit einen Testsieg nach dem anderen Einfahren und das es Carbon ist für den fast gleichen Preis wie Rose. Radon habe ich noch nicht ins auge gefasst. Mal schauen was es da so gibt.

hate_your_enemy
03.07.2014, 15:15
was ist denn bitte an dem Kuota schlecht ???

beistrich
03.07.2014, 16:20
Bilder kann ich nicht Posten. Ich habe in der Börse versucht Bilder zu Posten mit dem Ergebnis das es anzeigt es wird bis 100% hochgeladen und dann steht Fehler konnte nicht hochgeladen werden. Und über extern habe ich nur Google Drive. Das Rad ist ein Kuota Kharma Race von Ende 2009.

http://www.fotos-hochladen.net/

Timbox
03.07.2014, 16:40
...Für Canyon spricht die tatsache das die in letzter Zeit einen Testsieg nach dem anderen Einfahren...

Schau dir mal an, wie die Punkte zustande kommen.
Ich finde diese Tests sehrfragwürdig. Vor allem, wenn da Canyonräder 50% mehr Punkte bekommen, als manche Markenräder.

Alleine die Punkte für den Komfort.
Ein Rahmen mit wahnsinnigem Sloping, langem Sattelauszug und weicher Sattelstütze würde da die Maximalpunktzahl abräumen.
Aber ob das gut ist!?

Genauso die Steifigkeit. Gut/schlecht ist hier extrem fahrergewichtsabhängig.

Gärtner
03.07.2014, 17:23
Schau dir mal an, wie die Punkte zustande kommen.
Ich finde diese Tests sehr fragwürdig. Vor allem, wenn da Canyonräder 50% mehr Punkte bekommen, als manche Markenräder.

Die Tests passen schon. Die Kriterien sind ja für alle gleich. Canyon entwickelt nach den Tests. Zudem noch sehr Deutsch, sprich Ing./zahlen lastig. Das führt dann zu diesen Ergebnissen. Die sind schon richtigt gut, in der Topliga angekommen, zumindest technisch! Image ist ja auch deutlich über z.b. Poison etc. Girosieg, Testsiege, Gestaltung der Raäder, Werbung da passt schon vieles zusammen. Leider sind die Preise in den letzten Jahren gestiegen, im Ausverkauf ist der normale Handel da nicht unbedingt teurer!