PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garmin Etrex oder Edge?



Fliegerhorst
12.07.2014, 16:02
Hallo,

ich habe bisher mit Maps3D und meinem iPhone navigiert. (RR und MTB) Problem ist nur das nach 5h der Akku alle ist und das iPhone beim Regen lieber in der Tasche bleibt.

Auf meiner Suche nach einem Navi bin ich auf das Etrex20 und das Edge Touring gestoßen.

Beim etrex stört mich evtl. der langsame Kartenaufbau.

Meine Ansprüche:
- Robust
- lange Akkulaufleistung
- schnelles Orientieren im Gelände, wenn man mal eine Route kürzen muss

Kann ich das Etrex mit USB Ladekabel und internen AA Akkus laden oder müssen die zum Laden raus und in eine Ladestation?

Gibt es noch andere Alternativen? Mich würden noch topograf. Karten interessieren. Bei Garmin gibt es TopoMaps; wie stellen sich diese auf dem Etrex oder Edge dar?

Vielen Dank für Antworten! :)

girofan
12.07.2014, 16:06
ich hab einen alten etrex vista daheim, war mit dem immer zufrieden. die tauschbaren aa batterien fand ich sogar super, damit kann man dann auch mal ne längere tour ohne steckdose fahren ;).

ansonsten kannst du dir mal die bryton gps geräte anschauen (gibts bei bike24 momentan recht günstig)

pinguin
12.07.2014, 16:12
Ich habe auch noch nen etrex vista hcx hier. Fristet sein Gnadenbrot als Geocaching-Dingsbums. Seit rund 3 Jahren erledige ich die Orientierung zumeist übers Telefon (Anfangs Defy, jetzt XCover) mit Hilfe von Offline-Karten und Locus bzw. Oruxmaps. Beide genannte Tel. haben Laufzeiten von weit über 10 Stunden und Wechselakkus.

Am Lenker selber will ich das Gerödel gar nicht mehr haben. Ich mach's wie früher: Karte aus dem Trikot ziehen (in dem Fall halt ne elektrische Karte ;) ), kurz orientieren und weiter geht's.

Geld in nen Edge würde ich pers. nie investieren. Das Ding genügt meinen Ansprüchen an Qualität nicht bzw. ist so funktionsüberladen, dass ich 80% davon eh nicht brauche.

Von Routing unterwegs habe ich mich eh schon seit Jahren verabschiedet. Es wird anständig voraus geplant oder, falls Region bekannt, sauber improvisiert...

Compass-SO
12.07.2014, 16:33
Ich hab jetzt nacheinander etrex 30, edge touring plus und edge 810 gehabt.

Wenn Du ein Multifunktionsgerät auch fürs Geocachen und Wandern haben willst nimm das etrex. Zum Nachfahren von GPX Tracks (ohne Abbiegehinweise) würde er auch reichen. Ich hab immer Batterien drin gehabt, zum Laden von Akkus kann ich leider nichts sagen.

Wenn es Dir nur ums Navigieren auf dem Fahhrad geht nimm den Edge. Mit dem klappt die Routennavigation mit Abbiegehinweisen inzwischen ganz passabel. Einfach einen GPX Track aus dem Internet in den Ordner New Files auf dem Edge kopieren und er macht Dir eine Route mit Abbiegehinweisen draus. Auch die Route zu einer Adresse klappt recht gut. Fürs RR würde ich den Touring Plus nehmen, der hat einen barometrischen Höhenmesser und eine ANT+ Schnittstelle für Herzfrequenz (leider nicht Trittfrequenz). Generell ist der Edge Tourin einfacher zu bedienen.

Topo Karten können beide Geräte.

Alternative wäre evtl. das Teasi. Das hat ein Kollege am MTB. Vorzüge sind das große Display und die einfache Bedienung.

Fliegerhorst
12.07.2014, 20:43
Puuh....schwere Entscheidung.

Die ganzen Trainings- und Streckendaten zeichne ich mit einer Ambit2 auf. (Kadenz, Puls etc.)

Es soll also nur zum Navigieren sein und zum Überprüfen ob ich noch auf der Route bin.





Ist der Edge Touring schneller im Karten laden? Wie ist das Display und die Bedienung mit Touch?

Sind die 15h beim Edge realistisch? Kann man den Akku wechseln? Was spricht beim Wandern gegen den Edge Touring?

Und kann ich von der Route den aktuellen und noch kommenden Höhenverlauf anzeigen? (geht das auch beim etrex?)
(also wie hier beim Teasi http://ecx.images-amazon.com/images/I/81izwTZBmbL._SL1500_.jpg)

OSM Karten kann ich auf beide Geräte ziehen?

edit:

Wie ist das Garmin Kartenmaterial beim Edge Touring? Findet man da wirklich auch kleine Pfade wie auf OSM Wanderkarten? In den Reviews sieht das alles sehr straßenlastig aus.

Und kann ich mir die Topo Karten so leicht 3d-mäßg vorstellen oder habe ich da falsche Vorstellungen?

http://www.navigation-professionell.de/wp-content/uploads/2010/05/Garmin_Oregon_TopoD2010.jpg

Compass-SO
12.07.2014, 21:13
Ist der Edge Touring schneller im Karten laden? Wie ist das Display und die Bedienung mit Touch?

Sind die 15h beim Edge realistisch? Kann man den Akku wechseln? Was spricht beim Wandern gegen den Edge Touring?

Und kann ich von der Route den aktuellen und noch kommenden Höhenverlauf anzeigen? (geht das auch beim etrex?)
(also wie hier beim Teasi http://ecx.images-amazon.com/images/I/81izwTZBmbL._SL1500_.jpg)

OSM Karten kann ich auf beide Geräte ziehen?

edit:

Wie ist das Garmin Kartenmaterial beim Edge Touring? Findet man da wirklich auch kleine Pfade wie auf OSM Wanderkarten? In den Reviews sieht das alles sehr straßenlastig aus.

Die Kartendarstellung ist beim Edge schneller als beim etrex, m.E. sogar erheblich schneller. Display und Touch sind kein Nachteil ggü. dem etrex.

15 Stunden halte ich nicht für realistisch,den Akku während der Fahrt tauschen kann man nicht. Für Langstrecken dürfte ein kleiner Zusatzakku geboten sein.

Tracks nachwandern wird sicher gehen, aber für Fußgänger fehlt ein entsprechender Routingmodus.

OSM Karten funktionieren auf den Garmingeräten, das Teasi verwendet spezielle Karten die aber auch OSM basieren sollen.

Höhenverlauf funktioniert beim edge, beim etrex bin ich mir nicht sicher. Die Routingfunkion habe ich nie zum Laufen bekommen, das Höhenprofil eines Tracks habe ich mir vor einer Tour nie angeschaut :). Wenn Höhen für Dich wichtig sind dann entweder etrex 30 oder edge touring plus kaufen. Ohne barometrischen Höhenmesser sind Abweichungen um 20 Prozent drin. Die Erfahrung hat neulich der Kollege mit dem Teasi machen müssen.

Das Kartenmaterial beim Touring ist schon detailliert. Im MTB Routing Modus hat er mich mal über einen Weg geschickt der mit viel Mühe noch als überwachsene Traktorspur zwischen Feldern zu erkennen war. War aber als Feldweg kartografiert :). Wenn man bspw. die Open MTB Map aufzieht dürfte es kaum einen Trampelpfad geben die das Gerät nicht findet.

Ich persönlich halte den Touring plus für ein recht gutes Gerät. Ich bin nur auf den 810 umgestiegen weil amazon mir den Kaufpreis nach einem Defekt erstattete und dann nur noch 33 Euro Differenz zum Edge 810 waren. Für mich als regelmäßigen Einzelfahrer war dann das Livetracking interessanter als die Rundtripfunktion.

Fliegerhorst
13.07.2014, 13:53
Ich habe jetzt beide bestellt. Bin aber immer noch hin und her gerissen. Aber schonmal vielen Dank für dein ausführliches Statement ;)

Ich habe jetzt beim Edge gelesen, dass es geladene Tracks oft etwas verändert und anpasst? :confused:


Mir würde wirklich folgendes reichen: (ich werde nicht mal aufzeichnen, sondern nur aus dem internet fertige Tracks nachfahren)
- am MTB meine Leitlinie auf der Karte dich nachfahre
- auf dem RR ebenfalls die Leitlinie und hier wären Abbiegehinweise nicht schlecht
- Höhenübersicht/-verlauf bei beiden Sportarten

Compass-SO
13.07.2014, 16:52
Die Veränderung von Tracks beim Edge kommt daher dass der Edge automatisch beim Import aus einem Track eine Route erstellt und dabei neu berechnet. Dabei kann es evtl. je nach Kartenmaterial zu Abweichungen kommen. Das Problem wird beim RR wohl weniger akut werden als beim MTB. Man kann aber beim edge das Abfahren als Track erzwingen indem man vor der Auswahl der Route das GPS aus stellt. M. E. sollte man auch die automatische Neuberechnung auf "Aus" stellen, die schadet mehr als sie nutzt. Die Abweichung von der Route wird eh angezeigt, wenn man dann nach angezeigter Karte auf die Route zurückkehrt sollte die Routenführung dann eh fortgesetzt werden.

Sowohl für den etrex als auch den edge Touring gibt es sehr empfehlenswerte Praxis Handbücher von red bike, die sehr detailliert auf die Geräte und die unterschiedliche Software von Garmin eingehen.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Beim etrex wirst Du aber noch eine separate Fahrradhalterung brauchen, die war meiner Erinnerung nach nicht im Lieferumfang dabei.

Fliegerhorst
13.07.2014, 18:41
Die Veränderung von Tracks beim Edge kommt daher dass der Edge automatisch beim Import aus einem Track eine Route erstellt und dabei neu berechnet. Dabei kann es evtl. je nach Kartenmaterial zu Abweichungen kommen. Das Problem wird beim RR wohl weniger akut werden als beim MTB. Man kann aber beim edge das Abfahren als Track erzwingen indem man vor der Auswahl der Route das GPS aus stellt. M. E. sollte man auch die automatische Neuberechnung auf "Aus" stellen, die schadet mehr als sie nutzt. Die Abweichung von der Route wird eh angezeigt, wenn man dann nach angezeigter Karte auf die Route zurückkehrt sollte die Routenführung dann eh fortgesetzt werden.

Sowohl für den etrex als auch den edge Touring gibt es sehr empfehlenswerte Praxis Handbücher von red bike, die sehr detailliert auf die Geräte und die unterschiedliche Software von Garmin eingehen.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Beim etrex wirst Du aber noch eine separate Fahrradhalterung brauchen, die war meiner Erinnerung nach nicht im Lieferumfang dabei.
Gibt es auch die Möglichkeit einfach den Track einzublenden und ihn ohne Abbiegehinweise nachzufahren?

Und kann ich nicht einfach eine OSM Map nehmen, da hier das Routing eh nicht unterstützt wird?

Ich tendiere jetzt im Moment mehr zum Edge Touring. Mir missfällt das Batterie Konzept und ich bin unterwegs immer mit USB Akkus ausgestattet. Der etrex lässt sich da schlecht laden.

Compass-SO
13.07.2014, 22:04
Die OSM Karten sind routingfähig.

Um eine Route als Track nachzufahren siehe meinen obigen Hinweis (GPS erst ausschalten).

predatorjr
14.07.2014, 00:50
Sofern eine Karte dies unterstützt. Alle sind das nicht.

omyo
14.07.2014, 02:29
Die Veränderung von Tracks beim Edge kommt daher dass der Edge automatisch beim Import aus einem Track eine Route erstellt und dabei neu berechnet. Dabei kann es evtl. je nach Kartenmaterial zu Abweichungen kommen. Das Problem wird beim RR wohl weniger akut werden als beim MTB. Man kann aber beim edge das Abfahren als Track erzwingen indem man vor der Auswahl der Route das GPS aus stellt. M. E. sollte man auch die automatische Neuberechnung auf "Aus" stellen, die schadet mehr als sie nutzt. Die Abweichung von der Route wird eh angezeigt, wenn man dann nach angezeigter Karte auf die Route zurückkehrt sollte die Routenführung dann eh fortgesetzt werden.

Sowohl für den etrex als auch den edge Touring gibt es sehr empfehlenswerte Praxis Handbücher von red bike, die sehr detailliert auf die Geräte und die unterschiedliche Software von Garmin eingehen.

Viel Spaß beim Ausprobieren. Beim etrex wirst Du aber noch eine separate Fahrradhalterung brauchen, die war meiner Erinnerung nach nicht im Lieferumfang dabei.
Das stimmt so nicht, jedenfalls nicht für den Edge 800. Die Neuberechnung findet nicht beim Import statt, sondern erst, wenn man den track mit Abbiegehinweisen lädt. Ohne diese Hinweise kann man den track ohne Neuberechnung und ohne Hinweise auf der Karte nach fahren.

lighthouse
05.03.2016, 09:43
Moin,

ich hole mal das Thema wieder hervor, weil ich kurz davor stehe, mir einen Garmin Edge Touring (Plus) zuzulegen.
Nachdem ich mich bei mehreren Tagestouren schon so derbe verfahren habe (nach Karte), erscheint mir ein Navi sinnvoll zu sein.
Da ich das Touring aber nicht parallel zu meinem Edge 500 betreiben möchte, sondern damit ersetzen, kommt eine, für mich, wichtige Frage auf:

Wenn ich mit dem Touring unterwegs bin und mich ggf. mehrmals für ein neues Ziel interessiere und mich dementsprechend neu leiten lasse, zeichnet das Gerät die Daten (zurückgelegte Entfernung, Durchschnittsgeschwindigkeit...) mit jedem Ziel jedesmal neu auf oder bleiben die Daten ab Tourstart erhalten?

gögo
05.03.2016, 11:38
Moin,

ich hole mal das Thema wieder hervor, weil ich kurz davor stehe, mir einen Garmin Edge Touring (Plus) zuzulegen.
Nachdem ich mich bei mehreren Tagestouren schon so derbe verfahren habe (nach Karte), erscheint mir ein Navi sinnvoll zu sein.
Da ich das Touring aber nicht parallel zu meinem Edge 500 betreiben möchte, sondern damit ersetzen, kommt eine, für mich, wichtige Frage auf:

Wenn ich mit dem Touring unterwegs bin und mich ggf. mehrmals für ein neues Ziel interessiere und mich dementsprechend neu leiten lasse, zeichnet das Gerät die Daten (zurückgelegte Entfernung, Durchschnittsgeschwindigkeit...) mit jedem Ziel jedesmal neu auf oder bleiben die Daten ab Tourstart erhalten?

Solange Du das "Training" im Edge nicht beendest und speicherst, zeichnet er auf, bis der Akku leer ist. :)
Die Daten bleiben also ab Tourstart erhalten.

lighthouse
05.03.2016, 12:06
Solange Du das "Training" im Edge nicht beendest und speicherst, zeichnet er auf, bis der Akku leer ist. :)
Die Daten bleiben also ab Tourstart erhalten.

Prima, danke für die Antwort, gögo.