PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tune mag 170 - freilaufkörper hat 2 mm spiel auf der achse



Leitifax
27.07.2014, 22:11
hallo foristi,

grande problema mit meiner tune mag 170...

habe die beiden äusseren lager getauscht und dabie die nabe mal komplett zerlegt, geputzt, geschmiert und wieder zusammengebaut.

jetzt hat allerdings der freilaufkörper auf einmal 2 mm spiel auf der achse. alle teile sind wieder eingebaut, die richtigen lager drin. dennoch dieses phänomen.

das spiel entsteht dadurch, dass das achsendstück auf der freilaufseite 10 mm tief ist, die achse aber bis zum lager 12 mm vorsteht.

es gibt distanzscheiben zum ausgleich, die aber im zehntelbereich stark sind. und vorher war definitiv keine davon verbaut, geschweige denn für 2 mm.

hat irgendwer eine ahnung, worans liegen könnt? wäre sehr sehr dankbar!

ciao,
markus

schnellerpfeil
27.07.2014, 22:36
Steckt die Achse im linken Achsende ganz drin?

Leitifax
27.07.2014, 22:37
ja. das sieht auch gut aus weil schön bündig alles.

lucabrasi
27.07.2014, 22:43
never touch a running system ;)

aber spass beiseite, ich hatte gestern beim ritzeltausch auch unvermutet 17 achsteile in der hand, sehr speziell diese nabe, allein dieses gefrickel mit dem lagerspiel...

zur not bei tune anleitung und explosionszeichnung downloaden und zurück auf los, hoffe du hast noch alle teile..;)

schnellerpfeil
27.07.2014, 22:43
Gut Aussehen ist anscheinend nicht gut genug. 2mm gehen bei so ein paar Teilen nicht so einfach verloren. Ich bleibe bei meiner Vermutung. Wenn die Achse plötzlich zu lang ist, kann sie nur an anderer Stelle nicht tief genug eingesteckt sein. Außer den Passscheiben gibt es ja keine Distanzen.

tacoma
27.07.2014, 23:00
Maybe it helps!

Alles nach Vorschrift beim Zusammenbauen gemacht z.B. Lager entspannt oder Distanz rechts richtig aufgesetzt?
Hier hast du Anleitungen zur MAG 170. Die Anleitung für die Kong-Nabe entspricht der für die MAG 170!

a) 457268

b) 457269

c) http://www.tune.de/download/kong-prince/

Leitifax
28.07.2014, 08:04
Gut Aussehen ist anscheinend nicht gut genug. 2mm gehen bei so ein paar Teilen nicht so einfach verloren. Ich bleibe bei meiner Vermutung. Wenn die Achse plötzlich zu lang ist, kann sie nur an anderer Stelle nicht tief genug eingesteckt sein. Außer den Passscheiben gibt es ja keine Distanzen.

das stimmt, optik is in dem fall nicht alles ;)

wobei, wenn sie nicht tief genug drin wäre dann würde sie am anderen ende weniger weit rausstehen was dann in weniger als die 2 mm spiel resultieren würde. ??

Leitifax
28.07.2014, 08:04
Maybe it helps!

Alles nach Vorschrift beim Zusammenbauen gemacht z.B. Lager entspannt oder Distanz rechts richtig aufgesetzt?
Hier hast du Anleitungen zur MAG 170. Die Anleitung für die Kong-Nabe entspricht der für die MAG 170!

a) 457268

b) 457269

c) http://www.tune.de/download/kong-prince/

danke für die links. leider funzen die beiden bilder nicht...

apropos bilder, ich mach heut abend mal bilder von den teilen bzw.meinzelteilen. hoffe das hilft dann mehr für die ferndiagnose...

felixthewolf
28.07.2014, 08:51
wobei, wenn sie nicht tief genug drin wäre dann würde sie am anderen ende weniger weit rausstehen was dann in weniger als die 2 mm spiel resultieren würde. ??

Nein, wenn die Achse auf einer Seite nicht richtig in der Endkappe sitzt, dann scheint sie zu lang und die Nabe hat Spiel.
Sonst hätte ich jetzt auch keine Erklärung, wo auf einmal 2mm herkommen sollten. Vielleicht hats ja an de Achse oder in einer der Kappen einen Span aufgeworfen, der nur im Weg ist.
Ich habe auch nicht exakt die Lagerdimensionen im Kopf, aber auch da sollte keins dabei sein, was es mal eben 2mm schmaler gibt, also kanns nur die Achse sein.
0,35mm Spiel sollte übrigens am Ende übrig bleiben. Die sind nötig, damit die Nabe auch unter voller Kompression des Schnellspanners verspannungsfrei läuft.

Felix

lucabrasi
28.07.2014, 10:24
Nein, wenn die Achse auf einer Seite nicht richtig in der Endkappe sitzt, dann scheint sie zu lang und die Nabe hat Spiel.
Sonst hätte ich jetzt auch keine Erklärung, wo auf einmal 2mm herkommen sollten. Vielleicht hats ja an de Achse oder in einer der Kappen einen Span aufgeworfen, der nur im Weg ist.
Ich habe auch nicht exakt die Lagerdimensionen im Kopf, aber auch da sollte keins dabei sein, was es mal eben 2mm schmaler gibt, also kanns nur die Achse sein.
0,35mm Spiel sollte übrigens am Ende übrig bleiben. Die sind nötig, damit die Nabe auch unter voller Kompression des Schnellspanners verspannungsfrei läuft.

Felix

tune sagt: 0,2 mm....

tacoma
28.07.2014, 11:47
danke für die links. leider funzen die beiden bilder nicht....

Sind pdf-Dateien, die sich mit dem Adobe-Reader öffnen lassen ?!

Der folgende Link sollte aber problemlos gehen!

http://www.tune.de/download/mag-170/

Wenn du die Achse linksseitig einschlägst musst rechtsseitig nochmal 2mal dosiert ( mit Gummihammer) auf die Achse klopfen, damit sich die Lager entspannen.
Die rechte Distanz sitzt ja relativ stramm, was du sicher bei der Demontage bemerkt hast. Deshalb solltest du das rechte Achsende fetten, wenn du die Distanz aufdrückst/aufpresst/aufschlägst!

Leitifax
28.07.2014, 18:05
So...jetzt hab ich mal Bilder von der Einbausituation bzw. von den Einzelteilen gemacht. Also ich weiß jetzt nicht was ich da eventuell falsch gemacht oder vergessen hätte. Ich hoffe es kann wer die Erleuchtung bringen... :)

457328

457329

457330

457331

457332

457333

457334

457335

schnellerpfeil
28.07.2014, 18:22
Das linke Achsende ist zwar fest, aber nicht unlösbar. Wenn Du eventuell versucht hast, die Achse mit einem Schnellspanner von innen, gegen das linke Achsende auszutreiben, dann hast Du vielleicht das Achsende ein Stück von der Achse geschoben. Lege doch das Laufrad mal auf die linke Seite und schlage mit einem Schonhammer mal auf die rechte Seite der Achse. Dann misst Du nochmal den Achsüberstand am Freilauf. Was anderes kann das nicht sein.

hate_your_enemy
28.07.2014, 19:08
seh ich auch so

Leitifax
28.07.2014, 19:13
gute idee aber schade, des war nix...keinen zehntel geht das ding... :(

hate_your_enemy
28.07.2014, 19:15
Unterlegscheiben und dann nen Schnellspanner rein, mit dem du die Enden zusammendrückst – evtl. die Nabe noch bisschen erwärmen (50/60°C)

Leitifax
28.07.2014, 19:37
uuu...des klingt gefährlich...was bewirkt das mit dem erwärmen?

was ich an dem allem nicht kapier: die achste steht zu weit raus, das heisst es müsste irgendwo im ganzen system eine distanzscheibe oder ähnliches fehlen. aber egal wo ich sie mir reindenke, es würde entweder die linke achsseite nicht mehr anliegen, der freilaufkörper nicht in der nabe drin verschwinden, der dreck könnte ungehindert in alle ecken und enden der nabe und der lager rein ... ich tscheggs einfach nicht...

OCLV
28.07.2014, 20:22
De Achse ist nicht weit genug im linken Achsende drin.
Das Achsende liegt zwar am Nabenkörper an (wie deine Fotos zeigen), aber weil die Achse nicht weit genug drin ist, schaut sie rechts 2mm zu weit raus.

Leitifax
28.07.2014, 20:39
oclv, das hab ich schon versucht, da rührt sich nix. gar nix. auch nicht mit mittlerer gewalt beim hämmern...

Leitifax
28.07.2014, 20:41
.

Leitifax
04.08.2014, 20:49
So...jetz wirds bissal kurios. Nicht mal die Serviceabteilung von Tune weiß Rat...

Wat nu? :( :confused:

Bzw. lass ich mir grad eine Distanz drehen mit knapp 2 mm Höhe, bau das ganze zusammen und hoffe, dass das dann hinhaut...

Ich werde berichten...

OCLV
04.08.2014, 20:58
Einschicken.

Leitifax
04.08.2014, 21:02
Dazu müsst ichs erst ausspeichen bzw. aufs Laufrad verzichten...mag ich noch nicht, wenns eventuell ein(vorübergehende) Lösung ist, das mit der Distanz.

Sonst - wird eingeschickt...

lucabrasi
04.08.2014, 21:09
komplett einschicken !!

hate_your_enemy
04.08.2014, 21:14
das depperde Hinterrad zu Tune schicken und du hast eins zurück, das wieder funzt ... das kommt in der Regel innerhalb weniger Tage zurück – hab mal von Tune über Nacht Ersatzteile bekommen – der Service ist top.

Da was drehen zu lassen ist Schwachsinn, vor allem, wenn die Nabe mal korrekt zusammenbgebaut war.

Erinnert mich an so manche Spezialisten, die beim Zusammenbau von Ikeamöbeln die Säge oder nen Bohrer ansetzen.

Cyclomaster
04.08.2014, 22:04
Auf dem letzten Bild sieht es so aus als ob das Lager nicht weit genug drin wäre.

Kann es sein, das es durch etwas 2mm herausgedrückt wurde?

hate_your_enemy
04.08.2014, 22:51
dann wäre ja die Achse 2mm zu kurz und nicht 2mm zu lang

schnellerpfeil
04.08.2014, 22:56
So...jetz wirds bissal kurios. Nicht mal die Serviceabteilung von Tune weiß Rat...

Wat nu? :( :confused:

Bzw. lass ich mir grad eine Distanz drehen mit knapp 2 mm Höhe, bau das ganze zusammen und hoffe, dass das dann hinhaut...

Ich werde berichten...

Deine Herangehensweise ist das einzige, was hier kurios ist. Hättest Du es gleich zu Tune geschickt, wäre es schon lange wieder bei Dir und könnte geritten werden. Eine Nabe zerlegen, dann feststellen das die Achse 2mm gewachsen ist und sich eine neue Distanz drehen lassen.....;-)

Cyclomaster
04.08.2014, 23:14
dann wäre ja die Achse 2mm zu kurz und nicht 2mm zu lang

Was heist zu lang? Ist die Nabe jetzt statt 130mm 132mm breit?

Leitifax
05.08.2014, 07:44
Naja ich schick halt nicht immer gleich alles ein, sondern geh ganz gerne der Sache auf den Grund. Möcht mir im Falle auch mal selbst helfen können, und man lernt nur wenn man mal selbst zu Werke geht. Und by the way, nicht mal die Service-Abteilung von tune selbst hat dazu noch eine Idee, wie ich erfahren habe.

Außerdem hat mich da der Ehrgeiz gepackt und ich will ganz einfach wissen, was da grad schief läuft :)

Die zusammengesteckte Achse ist übrigens ohne Druck 130,9 mm lang.

Und ja, die letztendliche Lösung wird wenn das alles nix hilft das einschicken sein. Soll halt an den Importeur bei uns in .at gehen, aber ich hoff die sind ähnlich flott wie von tune.de berichtet wird.


Deine Herangehensweise ist das einzige, was hier kurios ist. Hättest Du es gleich zu Tune geschickt, wäre es schon lange wieder bei Dir und könnte geritten werden. Eine Nabe zerlegen, dann feststellen das die Achse 2mm gewachsen ist und sich eine neue Distanz drehen lassen.....;-)

hate_your_enemy
05.08.2014, 08:42
mach mal Fotos von der Achse mit Lineal

die 130,9mm (denke du hast mit aufgesetzter, linker Distanz gemessen) sprechen dafür, dass die linke Distanz nicht komplett auf der Achse sitzt – evtl. klopfst du die nochmal runter und schaust, dass drinnen kein Grat / Span entstanden ist.

Danach erwärmst du die beiden Teile auf ca. 60°C und baust das Ding nochmal zusammen


dass die von Tune nicht weiterwissen liegt evtl. auch an einer mündlichen/schriftlichen Beschreibung. Denke nicht, dass die Teile geschrumpft oder gewachsen sind.


hast du eigentlich die gleichen Teile wieder verwendet, oder hast du irgendwelche Lager/Teile etc. ersetzt