PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufräder bis max. 1000 Euro



BenBabylon
13.08.2014, 16:24
Hallo zusammen,

bestimmt wurde dieses Thema schon öfter angesprochen, aber ich hätte gerne noch ein paar erfahrungen und Tipps von euch.

Ich fahre bis jetzt einen Aksium S Laufradsatz und möchte mir nun einen Wettkampfsatz und "Spezialtrainingssatz" zulegen (bis max. 1000 Euro). Ich liebäugel mit dem Mavic Ksyrium SLR, aber der muss es nicht unbedingt werden. Für einen guten Carbon LRS ist es zu wenig Kohle, deshalb möchte ich einen spitzten (Carbon) Alu LRS.

Hat jemand mit dem Mavic Erfahrungen gesammelt und welche weitere LRS könnt ihr mir empfehlen?

Freu mich auf Antworten


Grüße



Ben

tomte22
13.08.2014, 18:33
Hallo zusammen,

bestimmt wurde dieses Thema schon öfter angesprochen, aber ich hätte gerne noch ein paar erfahrungen und Tipps von euch.

Ich fahre bis jetzt einen Aksium S Laufradsatz und möchte mir nun einen Wettkampfsatz und "Spezialtrainingssatz" zulegen (bis max. 1000 Euro). Ich liebäugel mit dem Mavic Ksyrium SLR, aber der muss es nicht unbedingt werden. Für einen guten Carbon LRS ist es zu wenig Kohle, deshalb möchte ich einen spitzten (Carbon) Alu LRS.

Hat jemand mit dem Mavic Erfahrungen gesammelt und welche weitere LRS könnt ihr mir empfehlen?

Freu mich auf Antworten


Grüße



Ben

Mal unabhängig vom Einsatzzweck (Berge o. flach) würd ich dir zu einem gebrauchten LRS raten. Bei einem neuen LRS für max. 1000.- ginge ich zu viele Kompromisse ein. Hingegen kriegst du für das Geld was richtig gutes Gebrauchtes. Meistens sind die LRS in dieser Preislage auch Wettkampf-LR gewesen und sind entsprechend gut beinander!
Hab z.B. mal einen Easton EC90 slx für 600.- erstanden, der war fast neu, hab ihn immer noch, er kommt halt auch nur 2-3 mal pro Jahr zum Einsatz...

Luigi_muc
13.08.2014, 18:35
Den Easton SLX gibts beim Stadler aber eh seit langem unter 1000 Euro.

Willst du Clincher?
Wieviel wiegst?

Woko
13.08.2014, 18:37
Wie wär´s mit shimano WH 9000 24 cl (http://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-wh-9000-c24-cl-dura-ace-laufradsatz-33721?delivery_country=48&gclid=CNrBw_rVkMACFW3JtAodRgcAxghttp://)? unter 1400g und ich kann an meinen nichts schlechtes finden,

interessant find ich auch die neuen Fulcrum Zero Nite (http://www.cycle-basar.de/Laufraeder/Laufraeder-Rennrad-Triathlon/Fulcrum/Fulcrum-Racing-Zero-Nite-Laufradsatz.html), bei cycle basar schon unter 1000€ gelistet (wenn auch nicht lieferbar)

tomte22
13.08.2014, 18:46
Den Easton SLX gibts beim Stadler aber eh seit langem unter 1000 Euro.

Willst du Clincher?
Wieviel wiegst?

Nun, ich hab die Teile zu einer Zeit gekauft als es noch keine oder nur geringe Rabatte auf die UVP beim neuen LRS gab.:D
Mittlerer Weile ist er ja auch nicht mehr der Leichteste, aber immer noch so leicht und wenig benutzt, dass ich ihn nicht hergeben will....

Darth Biker
13.08.2014, 18:50
Beim Shimano Dura Ace C24 Laufradsatz geht man keine Kompromisse ein.
Ein rundrum guter Laufradsatz.

peterwabra
13.08.2014, 18:51
Bora one neu oder gebraucht

tomte22
13.08.2014, 18:58
Beim Shimano Dura Ace C24 Laufradsatz geht man keine Kompromisse ein.
Ein rundrum guter Laufradsatz.

echt, gefällt der dir? Wenn ich eher flach fahre, käme für mich nur Karbon-Hochprofil in Frage, die sehen halt einfach besser aus....

Darth Biker
13.08.2014, 19:03
Ja, die gefallen mir.
Hab selbst das 7900er Modell.
Hochprofil ist nix für mich. Bin eine Hobbylusche ohne Poserfaktor.

backstrokeboy
13.08.2014, 19:09
Shamal.
Oder gibt es noch etwas anderes?

snowmaxx
13.08.2014, 19:13
Ich habe American Classic Argent, sind sehr leicht mit 1372 g (bei 30 mm hoher Felge). Bin wirklich absolut zufrieden mit den Laufrädern.

http://www.amclassic.com/en/products/road-wheels/argent-road-tubeless

Es gibt auch noch eine Variante mit 21 mm hoher Felge. Die wiegen nur 1232 g.

http://www.amclassic.com/en/products/road-wheels/road-tubeless

tomte22
13.08.2014, 19:15
Ja, die gefallen mir.
Hab selbst das 7900er Modell.
Hochprofil ist nix für mich. Bin eine Hobbylusche ohne Poserfaktor.

Übers Design ließe sich ewig streiten....
Bin doch auch nur eine Hobbylusche aber pose auch gerne:D Aerodynamik und eine cooler Sound darf man aber auch nicht unterschätzen;)

I am Nietzsche
13.08.2014, 19:17
Unschlagbares Angebot meiner Meinung nach

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=311818

tomte22
13.08.2014, 19:23
Unschlagbares Angebot meiner Meinung nach

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=311818

naja, dann wären sie aber schon längst weg...immer noch zu teuer!

I am Nietzsche
13.08.2014, 19:26
Hätte ich gekauft wenn ich nicht bei light wolf bestellt hätte
Geschenkt .
Tomte22
Billig ist geil ne

Luigi_muc
13.08.2014, 19:29
Jetzt habt ihr bald alle Laufräder die es so gibt aufgezählt.
Dabei weiß doch keiner, ob der TE vllt 60 oder 130kg wiegt. Dann will er vllt Clincher, und fast alle Empfehlungen fallen raus. Vllt fährt er Campa, Sram, Shimano, wer weiß.

tomte22
13.08.2014, 19:45
Hätte ich gekauft wenn ich nicht bei light wolf bestellt hätte
Geschenkt .
Tomte22
Billig ist geil ne

Ja, voll geil:Applaus:
Wegen der Art der Einspeichung fallen sie für mich schon raus...

Fakt ist doch, dass der Gebrauchtmarkt unten ist und es jede Menge gute Angebote gibt. Mir fällt es da schwer Argumente für einen neuen LRS zu finden der nur für Wettkämpfe benötigt wird, leider hat uns der TE da ja im etwas im Unklaren gelassen.

Die Situation ist doch vergleichbar mit dem KFZ-Markt. Häng an sein gesetztes Limit ne 0 dran - ich würd ihm trotzdem zu einem jungen Gebrauchten raten... Das Preisleistungsverhältnis ist besser, das hat mit billig und geil oder wenig zu tun...

Wie wärs damit (gefallen tun sie mir aber auch nicht)
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?313510-Shimano-Dura-Ace-WH-7850-C50-Tu

I am Nietzsche
13.08.2014, 19:49
Ich hab noch alte cxp mit Campa Naben, schenk ich dir gegen Porto.

tomte22
13.08.2014, 19:58
Ich hab noch alte cxp mit Campa Naben, schenk ich dir gegen Porto.

das ist ja mal ein Argument....

Tasmanian-Devil
13.08.2014, 20:00
Die neuen Fulcrum Racing Zero nite gibt's für € 999,-

serottasepp
13.08.2014, 20:20
Mal unabhängig vom Einsatzzweck (Berge o. flach) würd ich dir zu einem gebrauchten LRS raten. Bei einem neuen LRS für max. 1000.- ginge ich zu viele Kompromisse ein. Hingegen kriegst du für das Geld was richtig gutes Gebrauchtes. Meistens sind die LRS in dieser Preislage auch Wettkampf-LR gewesen und sind entsprechend gut beinander!
Hab z.B. mal einen Easton EC90 slx für 600.- erstanden, der war fast neu, hab ihn immer noch, er kommt halt auch nur 2-3 mal pro Jahr zum Einsatz...

Ich lese das schon richtig, wir sprechen hier von 1000 (in Worten tausend) Euro....

und da soll man nichts "gutes" neues Wettkampftaugliches bekommen.

Alle Achtung, die Ansprüche hier sind ja echt hoch. :eek::eek:
(Nicht persönlich nehmen, andere schlagen ja in eine ähnliche Kerbe).

QuickNik
13.08.2014, 20:28
Ich würd mit für 350€ Fulcrum R3 holen und für den Rest en schönen Trip nach Südtirol machen...
Die R3 sind für meine Verhältnisse auch absolut Wettkampftauglich - Glocknerkönig, Ötzi, Engadiner, etc...

Für 1000€ kriegt man mMn nichts was eklatant besser ist und den Aufpreis rechtfertigt...:ü





...aber wie schon bemerkt - etwas wenig Infos zur Beratung.
- Gewicht
- Clincher / Schlauch
- Berge / Flachland

•Žarko
13.08.2014, 20:29
Für 1000,- lässt sich schon was machen. Warum unbedingt ein Systemlaufradsatz? Ich sehe hier eigentlich meist nur Nachteile.


http://www.ebay.de/itm/Felge-DT-SWISS-Carbon-RRC680r-Clincher-24h-370g-/331272800737?pt=Sport_Radsport_Fahrradteile_Kompon enten&hash=item4d2165c9e1

( jetzt kommen natürlich Contras bzgl. der Qualität..., Steifigkeit etc.... Zwiefach gekreuzt am HR und sorgfältig aufgebaut sind es keine schlechten Felgen. Baugleich Reynolds. )

Vorne ebenfalls 24, bringt auch kaum Nachteile. Im Wiegetritt auf jeden Fall keine.

Die Easton Felgen sind bis auf die Naben auch keine schlechte Wahl.

Systemlaufräder sind unterm Strich doch Knebel-Beziehungen imho.

tomte22
13.08.2014, 20:31
Ich lese das schon richtig, wir sprechen hier von 1000 (in Worten tausend) Euro....

und da soll man nichts "gutes" neues Wettkampftaugliches bekommen.

Alle Achtung, die Ansprüche hier sind ja echt hoch. :eek::eek:
(Nicht persönlich nehmen, andere schlagen ja in eine ähnliche Kerbe).

Man kann das so lesen wie du, man kann aber auch anders (siehe meinen vorletzten post).
Selbstverständlich bekommt man für unter 1000.- gute Sachen...
...vor allem gebrauchte/oder vom Neurad :D

BerlinRR
13.08.2014, 20:31
Ich lese das schon richtig, wir sprechen hier von 1000 (in Worten tausend) Euro....
und da soll man nichts "gutes" neues Wettkampftaugliches bekommen.
Alle Achtung, die Ansprüche hier sind ja echt hoch. :eek::eek:
Die Wettkämpfe von einigen hier scheinen dreiwöchig und im Juli zu sein. :D


Ich würd mit für 350€ Fulcrum R3 holen und für den Rest en schönen Trip nach Südtirol machen...
Die R3 sind für meine Verhältnisse auch absolut Wettkampftauglich - Glocknerkönig, Ötzi, Engadiner, etc...

Für 1000€ kriegt man mMn nichts was eklatant besser ist und den Aufpreis rechtfertigt...:ü

+1
Wettkampf ist irgendwo auch immer Risiko und Sorglosigkeit besser als das letzte gesparte Gramm.

hate_your_enemy
13.08.2014, 20:32
Ich würd mit für 350€ Fulcrum R3 holen und für den Rest en schönen Trip nach Südtirol machen...

ich bau mir was für 300€ auf und häng noch ein Wochenende mit Radmarathon dran

rogma84
13.08.2014, 20:32
Ich hab noch alte cxp mit Campa Naben, schenk ich dir gegen Porto.




Wenn tomte nicht mag ....
Gerne ;-))

Lg Roman

serottasepp
13.08.2014, 20:36
Ich würd mit für 350€ Fulcrum R3 holen und für den Rest en schönen Trip nach Südtirol machen...
Die R3 sind für meine Verhältnisse auch absolut Wettkampftauglich - Glocknerkönig, Ötzi, Engadiner, etc...

Für 1000€ kriegt man mMn nichts was eklatant besser ist und den Aufpreis rechtfertigt...:ü



Eben, sowas in der Richtung hätte ich auch gedacht.



Wettkampf ist irgendwo auch immer Risiko und Sorglosigkeit besser als das letzte gesparte Gramm.

Hab irgendwo mal gelesen man sollte nur so Material fahren das man sich leisten kann und im Defektfall finanziell problemlos ersetzen kann.

hate_your_enemy
13.08.2014, 20:38
im Rennen (C-Klasse) entweder Gerümpel, bei dem man verschmerzen kann, wenns futsch ist oder Lightweight mit Versicherung :P

tomte22
13.08.2014, 21:04
im Rennen (C-Klasse) entweder Gerümpel, bei dem man verschmerzen kann, wenns futsch ist oder Lightweight mit Versicherung :P

jep, hängt echt vom Wettkampf ab. Bei einem Rennen ist direkt neben mir einer mit dem Pedal ins Vorderrad eines anderen Teilnehmers gekommen - als ich da zum ersten mal hörte wie es Carbonspeichen schreddert, beschloss ich mir einen Shimano rs80 für solche Events zu kaufen... Das Geräusch vergisst man nicht....

Die LW mit Versicherung sind schön, aber ******teuer! Kriegst auch 2 gebrauchte für....

oder so was hier, natürlich nicht LW-Kategorie aber für TE:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?313148-Mavic-Cosmic-Carbon-SLE-inkl-Zubehör

Hinterrad mit neuer Felge und Speichen...preislich lässt sich sicher noch was machen...

Luigi_muc
13.08.2014, 21:06
Jetzt lasst den TE doch mal zu Wort kommen. Ist doch nicht jeder der Tourforum-Normfahrer.
Zudem, wenns echte Wettkämpfe sein sollen, würde ich eh nur Tubular fahren. Aber das Wort Wettkampf wird hier im Forum eh so unterschiedlich definiert, dass man daraus überhaupt garnichts ableiten kann.

debaser
13.08.2014, 21:52
Wettkampf ist irgendwo auch immer Risiko und Sorglosigkeit besser als das letzte gesparte Gramm.

+1, aber sowas von. :)

Habe selbst einige LRS (vom Alu-Clincher zum Vollcarbon-Tubular) zur Auswahl. Wenn ich sehe welche ich am haeufigsten fahre, haette ich meine 2 Carbon-LRS gar nicht erst kaufen muessen. Denn letztendlich bin ich die meisten Rennen (ABC) mit gebraucht gekauften Mavic Ksyrium Elite S (300 EUR Klasse) gefahren.

Der Besitz der Oberklassen-LRS beruhigt aber einfach irgendwie doch die Nerven. :Angel:

BenBabylon
13.08.2014, 22:02
wow......ersteinmal danke für eure Antworten.......

Ich wiege 75 Kilo,fahre Berge und flach (also Allround), mit Schlauchreifen....

Ich fahre ne Shimano Ultegra (mit 11 fach Kassette). Und ehrlich gesagt bin ich Hobbyfahrer und noch am Anfang meiner "Karriere" :D

Ich hatte im April mein erstes Zeitfahren (Staffelduathlon), bin aber nur Radgefahren und brauchte für 33 km 0:59 min. Nur als ungefähre Info.

Tja, vielleicht sollte ich doch nicht so viel Geld in einen LRS stecken. Ich fahre nicht sehr viele Rennen, möchte den LRS aber auch für diverse Intervalltrainings heranziehen. Also, er wird definitiv regelmäßig gefahren...

BenBabylon
13.08.2014, 22:04
....naja, und die Psyche spielt ja selbstverständlich auch ne Rolle. Kann niemand bestreiten....mit nem neuen (oder gebrauchten neuen) LRS wird man nochmal ein wenig gepusht, oder nicht?

BenBabylon
13.08.2014, 22:05
Und: Aero Laufräder brauche ich auf jeden Fall nicht.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Ksyrium SLR?

Luigi_muc
13.08.2014, 22:11
Ob Ksyrium SLR oder was Alternativen von Shimano, Campa oder Fulcrum, ist egal. Alles recht solide und mit Ausnahmen problemlos.
Wär mir nur zu teuer. Was mindestens gleichwertiges lässt sich zB aufbauen mit: Ryde Pulse Sprint, Tune Mig/Mag oder DT Swiss 240S, CX Ray

Wenn du Schlauchreifen fährst, würde ich mich aber fast in der Gegend umschauen. Also entweder was aufbauen mit DT oder Corima Carbonfelgen, oder vllt gleich sowas:
http://www.zweirad-stadler.com/shop/easton/easton-laufradsatz-ec90-slx-28-zoll-.html,a28849

Gebraucht in der Börse gibt es freilich weit mehr Möglichkeiten. Sub 1000€ bekommt man mal neue R-Sys, aber auch oft neue bis neuwertige Carbonlaufräder unterschiedlicher Marken.

avis
14.08.2014, 01:19
Wie wär´s mit shimano WH 9000 24 cl (http://www.bike-discount.de/de/kaufen/shimano-wh-9000-c24-cl-dura-ace-laufradsatz-33721?delivery_country=48&gclid=CNrBw_rVkMACFW3JtAodRgcAxghttp://)? unter 1400g und ich kann an meinen nichts schlechtes finden,



Beim Shimano Dura Ace C24 Laufradsatz geht man keine Kompromisse ein.
Ein rundrum guter Laufradsatz.

1+
Kann ich auch nur uneingeschränkt empfehlen. Super Allrounder mit Schwerpunkt Gewicht.

Darth Biker
14.08.2014, 07:08
Für wenige Rennen und Intervalltraining sollte es unbedingt Carbon Hochprofil oder was ganz leichtes sein.
Gerade Intervalltraining ist sonst kaum sinnvoll.

BerlinRR
14.08.2014, 07:22
Für wenige Rennen und Intervalltraining sollte es unbedingt Carbon Hochprofil oder was ganz leichtes sein.
Gerade Intervalltraining ist sonst kaum sinnvoll.

:D
Aber der TE kommt auch aus Berlin, da kann ich sagen, dass hier Intervalltraining ohne Lightweight kaum sinnvoll möglich ist.

BenBabylon
14.08.2014, 07:33
Ich habe noch die Shimano WH-9000-C35-CL Dura Ace gefunden. Scheint ein guter kompromiss zu sein...und sehen ebenfalls gut aus.

Gosy
14.08.2014, 07:39
Maximal fulcrum r1 :ü Rest verkneif ich mir.

BerlinRR
14.08.2014, 07:52
Sag doch erst mal was du aktuell genau fährst.

Darth Biker
14.08.2014, 08:01
Aksium S.
Da sehe ich bei Intervallen schwarz. Der zeigt im Test immer wieder Schwächen im Bereich Intervallfähigkeit.

BerlinRR
14.08.2014, 08:07
Aksium S.
Da sehe ich bei Intervallen schwarz. Der zeigt im Test immer wieder Schwächen im Bereich Intervallfähigkeit.

Und auf der letzten Seite spricht er dann von Schlauchreifen?
Also nur weil man einen Schlauch reinzieht ist es noch lange kein Schlauchreifen. :D

Ich denke wenn man gerade mit Aksium unterwegs ist kann man schon gut was "rausholen" durch Fulcrum R3 oder Zondas.
Die restlichen 700€ kann man bestimmt gut an anderen Stellen investieren, also zum Beispiel auch am Rad.

Darth Biker
14.08.2014, 08:22
Dann soll man einfach sagen, daß man was Leichteres haben will, weil man es toll findet.
Für gelegentliche Rennen und Intervalltraining reichen die Aksium.

Wenn es bei mir so wäre, dann kaufte ich mir das was mir am Besten gefällt.

Das wären dann aber keine Fulcrum 3 oder Zonda.
Die wären die vernünftigsten Laufräder, aber wohl nicht das was der TE sucht.

j o g o
14.08.2014, 10:28
Dann soll man einfach sagen, daß man was Leichteres haben will, weil man es toll findet.
Für gelegentliche Rennen und Intervalltraining reichen die Aksium.

Wenn es bei mir so wäre, dann kaufte ich mir das was mir am Besten gefällt.

Das wären dann aber keine Fulcrum 3 oder Zonda.
Die wären die vernünftigsten Laufräder, aber wohl nicht das was der TE sucht.

Er hat gar nicht geschrieben, dass er mit den Aksium keine Rennen fahren kann. Er hat geschrieben, er will neue Laufräder und damit dann Rennen fahren. Er hätte auch schreiben können er will neue Laufräder und am Wochenende damit in den Biergarten fahren.
Die Frage war: Kann jemand gute Laufräder bis 1000€ empfehlen und kann jemand speziell was zu den Ksyrium SLR sagen.

Darth Biker
14.08.2014, 10:40
Nein, er hat geschrieben, er möchte Laufräder für Rennen und Spezialtrainingslaufräder.

chriz
14.08.2014, 10:49
Maximal fulcrum r1 :ü Rest verkneif ich mir.

wäre auch meine erste wahl. wobei die zero gäbe es jetzt im abverkauf.

hate_your_enemy
14.08.2014, 11:10
bei den nachgefragten Mavic Ksyrium SLR kann ich nur die guten Erfahrungen eines Vereinskollegen weitergeben – sehen top aus und die Bremsflanken sind auch nach ca. 20.000km noch schwarz.


Die Shimanos (C24) eines Kollegen hatte ich schon zweimal wegen gerissener Speichen in der Hand – die Felge hat komischerweise zwei unterschiedlich hohe Felgenflanken, was ich sehr eigenatig finde.


mein Tip: Tune TSR 27 – leicht, steif, gut zu reparieren falls mal was ist und deutlich günstiger als 1.000 €

tomte22
14.08.2014, 11:39
Dann soll man einfach sagen, daß man was Leichteres haben will, weil man es toll findet.
Für gelegentliche Rennen und Intervalltraining reichen die Aksium.

Wenn es bei mir so wäre, dann kaufte ich mir das was mir am Besten gefällt.

Das wären dann aber keine Fulcrum 3 oder Zonda.
Die wären die vernünftigsten Laufräder, aber wohl nicht das was der TE sucht.

Es reicht auch ein Golf um von A nach B zu kommen, mit nem Porsche ists aber besser:D
Ich kann ihn bestens verstehen, Aksium fürs Training und dann noch irgendwas nettes, leichtes für ein Paar Wettkämpfe, RTFs und schönes Wetter am WE. Kauft man sich nicht immer das was einem am Besten gefällt?
"Vernünftig" ist ein Begriff der mit dem gesamten Markt für Laufräder nicht in Einklang zu bringen ist...

Speed95
14.08.2014, 13:35
hier noch war richtig leichtes:
http://r2-bike.com/American-Classic-Laufradsatz-Rennrad-Magnesium-Clincher

BenBabylon
14.08.2014, 14:54
.....danke Jogo. ;)

Mir geht es einfach darum, dass ich in Sachen LR noch keine Erfahrungen gesammelt habe. Ich fahre seit ca 2 Jahren "richtig " Rennrad und seit 6 Monaten bin ich Besitzer eines neuen CAAD 10 Ultegra, an dem die Aksium S schon darauf waren und bin damit recht zufrieden. Ich bin auch mit diesen schon problemlos kleinere Rennen gefahren, aber ich möchte einfach noch nen besonderen LRS, den ich nicht im alltäglichen Training fahre. Er soll dann für spezielle Trainings (Intervall, Berg) und für die Rennen sein, an denen ich ab und zu teilnehme. Und deshalb kann er auch ein bisschen mehr kosten.Ich wurde des öfteren angesprochen, dass ich doch ganz gut unterwegs sei und mir doch zu "Tuningszwecken" bessere Laufräder holen solle.

Also wie gesagt: Ich hätte gerne einen Allrounder, mit dem ich in die Berge kann aber der auch gut rollt. Es ist mir nicht wichtig, ob er aus Karbon ist, aber ich möchte unbedingt Alu Bremsflanken. Natürlich spielt die Optik auch eine Rolle, kann keiner bestreiten, aber ne untergeordnete.

Und irgenwie ist es doch auch schöner zu wissen, dass man noch sehr gute Laufräder hat. Das beruhigt ja auch irgendwie und man geht mit einem noch besseren Gefühl aufs Rad, auch wenn es nicht unbedingt nötig wäre. Es sind ja immer noch die Beinchen, die nen guten Rennradler ausmachen!

Greetz

Ben

BerlinRR
14.08.2014, 15:11
Aus Carbon fällt dann schon mal ziemlich raus, gibt nicht wirklich gute Laufräder mit Aluflanke.
Höchstens ein Satz Zipp 60, die wären rund um Berlin doch geeignet und haben einen recht hohen Proll-Faktor.

Aber hol dir doch einfach etwas was du "besonders" findest. Zum Beispiel die Ksyrium.
Ich finde sie zum Beispiel nicht "besonders" und würde sie deshalb nie kaufen.

hate_your_enemy
14.08.2014, 15:13
bei Laufrädern kann man auch viel übertreiben – 1000€ sind schon wirklich Luxusklasse bei dem im Preis auch Prestige mitschwimmt. Für ~5/600 € bekommst du schon was sehr sehr gutes.

BerlinRR
14.08.2014, 15:20
1000€ sind schon wirklich Luxusklasse bei dem im Preis auch Prestige mitschwimmt

Aber er meinte ja, dass er genau das will. Warum also nicht.

hate_your_enemy
14.08.2014, 15:34
klang jetzt beim letzten Post nicht so, dass eine bestimmte Firma Optik etc. außerordentlich wichtig sind – dazu ein Rad mit Ultegra und Alu. Meiner Meinung nach bekommst du Laufräder für 500€ die der Performance von 1000€ Laufrädern (z.B. Ksyrium SLR) in fast nichts nachstehen, außer eine etwas unauffälligere Optik haben.

Die Ksyrium SLR sind (laut einem Kollegen) top – sehen gut aus, sicherlich Alu-Referenzklasse ... für mich wären die nix, weils Systemlaufräder sind, aber das ist ein anderes Kapitel. Die Einspeichqualität von Shimano finde ich bescheiden nachdem ich die Dinger schon öfters repariert habe

hate_your_enemy
14.08.2014, 15:36
hier noch war richtig leichtes:
http://r2-bike.com/American-Classic-Laufradsatz-Rennrad-Magnesium-Clincher

haste auch Erfahrungen zu dem »Experiment« ?

Luigi_muc
14.08.2014, 15:42
Was besonderes wären Ryde Pulse mit Tune Mig/Mag Naben. Liegt noch gut unterm Budget und hat nicht jeder.
Zudem leichter als alle Systemlaufräder.

Die Ksyrium mit Exalith find ich persönlich aber megaschick. Also wenn sie zum Rad passen, why not.

SINNVOLL wären eh nur Zondas und den Rest ins Rad investiert.

BerlinRR
14.08.2014, 15:47
SINNVOLL wären eh nur Zondas und den Rest ins Rad investiert.

Zumal an seinem Cannondale bestimmt noch die billigen Alu Parts dran sind. (nur meine Vermutung)
Lenker, Vorbau, Sattelstütze, (Sattel) und dazu Zonda würden dem Rad weit mehr bringen.

Bliebe noch Kohle für schmucke Flaschenhalter, gute Reifen und sehr gute Pedale.

tomte22
14.08.2014, 16:11
auch nicht schlecht...

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?313444-R-Sys-SL-1300-gr

und von den anderen 500.- übers WE in die Dolomiten und gleich mal testen:D

Hab Exalith grad mal nachgelesen - kannt ich nicht.... ist wirklich so gut?

Alternativ sonst Reynolds Attack
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?313925-Reynolds-Attack-carbon-clincher-LRS-Shim-sram

BerlinRR
14.08.2014, 16:13
Gibt's deine Ksyrium SLR überhaupt mit Aluflanken? Glaub nicht...

Alternativ sonst Reynolds Attack
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?313925-Reynolds-Attack-carbon-clincher-LRS-Shim-sram

Du bist etwas verwirrt? :confused:
Heute ist doch gar nicht so extrem warm in D.

tomte22
14.08.2014, 16:20
mir ist immer warm:D

hate_your_enemy
14.08.2014, 16:31
meine Worte zu gebrauchten Laufrädern:

Finger weg

hab schon ultraviele gekauft – nur bisher zweimal Material erwischt das nicht massiv nachbearbeitet werden musste – einmal Fulcrum Racing 3 und einmal AmClassics mit Tune Naben (vom Schnellen Pfeil aufgebaut). Vieles war auch Schrott und ging postwendend an den Verkäufer zurück.

tomte22
14.08.2014, 17:03
meine Worte zu gebrauchten Laufrädern:

Finger weg

hab schon ultraviele gekauft – nur bisher zweimal Material erwischt das nicht massiv nachbearbeitet werden musste – einmal Fulcrum Racing 3 und einmal AmClassics mit Tune Naben (vom Schnellen Pfeil aufgebaut). Vieles war auch Schrott und ging postwendend an den Verkäufer zurück.

Hm, ultraviele hab ich nicht gekauft, definitiv nicht. Die schlechten Erfahrungen mit neuen LRS halten sich bei mir zu den gebrauchten die Waage, daher meine Einstellung....

Bedenkt man wie lange ein zweit LRS hält wenn man ihn nur 20-30 mal pro Jahr einsetzt, dann hat man die Dinger nach 5-10 Jahren immer noch zu Haus und kann sie schon gar nicht mehr sehen. Geld bekommt man dafür nicht mehr - kann man nur noch wegschmeißen, wäre da nicht noch der ideelle Wert, maßgeblich auch vom hohen Kaufpreis beeinflusst....
Die Wahrscheinlichkeit das in dieser Zeit einem ein anderer LRS über den Weg läuft der einen richtig anmacht, wäre bei mir zumindest groß.
Dann wäre wieder das gleiche Dilemma, das man sich in den Arsch beißen könnte so viel für eine neuen LRS gezahlt zu haben und nun nur noch die Hälfte oder weniger zu bekommen (je nach Zeit)...

Beispiele gibt's hier ja genug...

Aber ich will hier niemand bekehren, seid ihres ja die für ordentlich Nachschub auf dem Gebrauchtmarkt sorgt:D