PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cannondale Hollowgram und BB 386



ben verkel
21.08.2014, 22:08
`abend zusammen,

ich suche nach einer schlichten, leichten Kurbel für meinen neuen Rahmen mit BB386 (Vial Evo) - die Cannnondale SI wäre mir im Moment am liebsten. Wisst Ihr, ob die passt? Im Netz finde ich Ja und Nein und Hinweise wie "Custom Spindle".... nichts wirklich Vertrauen weckendes.

Dank und Gruss
Christian

Ochsenfrosch
21.08.2014, 22:30
Standard-Welle ist viel zu kurz, das kannst Du gleich vergessen.

Bastelloesungen mit MTB- oder Custom-Welle gehen wohl - es gibt hier glaub ich ein, zwei Spezis, die das so machen - allerdings wird dann der niedrige Q-Factor und die grosse Fersenfreiheit der H'gram negiert. Kein Desaster, sollte man aber zumindest bedenken.

Warum keine AX-Kurbel?

ben verkel
21.08.2014, 22:34
Danke.
Hast Recht, AX oder auch THM liegt nahe, ist aber recht teuer. Tune hätte ich gerne genommen, gibt es aber nicht als 170mm.
Rotor ist mir zuviel Deko drauf, muss ich wohl Campa Over Torque nehmen.

Gruss
Christian

Ochsenfrosch
22.08.2014, 00:34
Na ja der Preis... H'gram waere auch vierstellig geworden.

•Žarko
22.08.2014, 05:56
Die THM ist eine anständige Kurbel. Die CD ist deren bestes Produkt aller Zeiten.

Ist nur praktisch unsinnig die in einen 386 Rahmen zu basteln, selbst mit Custom Achse. Ein theoretischer mindest Q Faktor wäre ca. 157. Und dann nichtmal symmetrisch, wenn ich das von meinem R3 her ableite.

Geht leider nicht!

R0cketb0Y
22.08.2014, 08:35
Schon die 2014er Rotor Kurbel gesehen? Finde jetzt nicht, dass da viel Deko drauf ist.

461592

Luigi_muc
22.08.2014, 11:31
Is doch eh so ne FSA Sache, BB386.
Wenn THM zu teuer ist, nimm die neue FSA K-Force light in UD Carbon/schwarz.

Ansonsten weiß ich nicht, ob da Sram und Campa als 30mm-Variante reinpassen. Beide könnte man abschleifen und hätte damit was richtig dezentes.

Wüdahund
12.10.2014, 23:05
ich Schließ mich mal an. Hab Interesse an einem ax Vial und würd gern meine srm Kurbel mit cd standard verwenden. Hat das mal jemand probiert? Zb Welle drehen lassen?
@ochsenfrosch: Wie haben das die v dir erwähnten Spezis gelöst? Kannst mir deren Namen geben? Gerne per pm. Danke im voraus! Vg Sebastian

•Žarko
13.10.2014, 00:08
Hier, ich bin so n Spezi. Schrieb ich ja oben.


Nur hatte ich mich mit Q Faktor 157 vertan.

Im cervelo habe ich einen Q Faktor von 150 genau.

Gerade vor ner Stunde habe ich eine CD in mein Speedcity implantiert.

BB30PF TL-Gehäuse (68mm ) + Tune PF Lagerschalen, bauen jeweils 6mm. Macht 80mm gesamt.

Links einen 6mm Spacer zwischen. Rechts 1,5 + Wellenring. Würde auch in ein BB386 passen.

Ich denke auch mit ner 53/39 Kombi.

Q Faktor diesmal 149.

Pedalaugen könnte man jetzt noch nacharbeiten, da in dem Fall älteres CD Modell ( genug Fleisch ) oder eben Pedalachse.

Hängt von der position der Cleats ab. Die meisten sind ja schon am Ende.

Wie?

Sram Achse auf der Drehbank nacharbeiten. Deren Aufnahme ist 1mm länger und nahezu identisch oder identisch mit dem Original, bis eben auf den einen mm, welcher der Steigung entsprechend ausläuft und weg gehört.

•Žarko
13.10.2014, 00:23
Vom Drehen hab ich leider grad nur ein Bild. Mache morgen noch eine Welle.

470197

470198

470199

470200

470201

470202

Wüdahund
13.10.2014, 09:55
Danke für die ausführliche u anschauliche Antwort!
Vielleicht versteh ich was falsch aber ich dachte daß die Lager bei 386 durch das breitere Tretlager weiter außen sitzen und dadurch der Lagersitz auf der Welle nicht mehr paßt. (Lager sitzen nicht auf der planen und vorgesehen Fläche auf) Will keine SRAM Achse verbauen soondern meine Leistungsmeßkurbel (SRM) mit CD Verzahnung verwenden. Daher die Überlegung.
Bitte um Aufklärung! :confused::)
Danke! VG Sebastian

•Žarko
13.10.2014, 17:50
Weiß nicht was es mit der SRM Achse auf sich hat, da ich kein Rad mit diesem System bildlich erinnere

Die Sram Achse mit breiter Lauffläche für die Lager ist die mir einzig bekante Möglichkeit, neben Spezialanfertigungen der Firma Brunn oder THM z.B

Wüdahund
13.10.2014, 20:16
Hallo Zarko!
Die SRM Achse sieht im Prinzip genauso aus wie die normale CD Achse, nur mit einem mm dünneren Steg. Aber an dem wird's nicht scheitern. Sorgen machen mir eher die zu schmalen Laufflächen der Lager. Hat die Sram Achse die Du ansprichst einen konstanten Durchmesser und könnte somit passen?
Danke u VG! Sebastian

ben verkel
14.10.2014, 10:06
ruf doch bei ax an - die wissen genau, was passt bzw ob / wie es passend gemacht werden kann.
seit mein Rahmen da ist, ist klar, dass ich nichts mit Adaptern machen werde. so einen guten Aufbau kann man mit Adaptern nur verschlechtern

•Žarko
14.10.2014, 23:27
Hallo Zarko!
Die SRM Achse sieht im Prinzip genauso aus wie die normale CD Achse, nur mit einem mm dünneren Steg. Aber an dem wird's nicht scheitern. Sorgen machen mir eher die zu schmalen Laufflächen der Lager. Hat die Sram Achse die Du ansprichst einen konstanten Durchmesser und könnte somit passen?
Danke u VG! Sebastian

Hi!

das meine ich ja.. Die Sram Welle hat eine extrem breite (große) Lauffläche, so dass die Lager theoretisch in einem Abstand von 60mm zueinander laufen würden , oder eben ganz aussen.

Habe gestern noch eine Welle in mein MTB gebaut, dass schon seit Februar darauf wartet.

Mit diesen externen BSA Lagerschalen sind es 86mm ( sprich 386 ident. )

Die Welle misst nach Bearbeitung 118,6. Die Kurbel passt noch gerade so. Aber sie passt.

Für einen solchen Tipp wäre ich vor einiger Zeit bereit gewesen ein Vermögen auszugeben

Achtung jedoch! : Die rechte Kurbel benötigt mehr Platz auf der Welle, welche links wiederum gespacert wird, um es symmetrisch zu halten.

Wenn das SRM System auch nur 1mm mehr Platz einnimmt auf der rechten Einheit, klappt es nicht.

Ich berichte hier übrigens als Privatmann, da ich diese Dinge nur für mich selbst mache. Wenn auch ich von dieser Lösung überzeugt bin.

AX wird dir keine Empfehlung geben können für die CD.

Wüdahund
15.10.2014, 20:05
Danke Ben verkel u Zarko! Ich fürchte auch daß mir ax nicht wird weiter helfen können. werd es aber dennoch probieren, da mich der Rahmen einfach reizt. Will ihn mir allerdings nicht einfach so kaufen u dann zum experimentieren anfangen um dann drauf zu kommen, daß srm nicht paßt...:eek:
@zarko: welche Welle bzw Lagerschalen verwendest du genau? Danke! Vg Sebastian

•Žarko
15.10.2014, 20:23
Ist eine MTB Achse. Verwendet in der S Serie. Die Version, an der die Welle beidseitig mit einer Schraube versehen ist.
Laut Zeichnungen auf Srams HP gibt es nur diese.

Lager am MTB sind von Yuniper(368BSA). Die von THM gingen auch. Unwichtig für dich. Nur der Abstand ist eben der gleiche, nämlich 86mm

470589
470590
470591
470592
470593


Dann wünsche ich mal viel Glück und Erfolg!

Wüdahund
15.10.2014, 20:43
@zarko: 👍 auf welche Länge hast Du die abgedreht? Danke! Vg Sebastian

•Žarko
15.10.2014, 21:16
Die Welle misst nach Bearbeitung 118,6. Die Kurbel passt noch gerade so. Aber sie passt.




wie geschrieben 118,6

Wüdahund
15.10.2014, 21:47
Uups. Ich sag's auch immer: wer lesen kann...;)
Danke nochmal! Vg Sebastian

Wüdahund
06.01.2015, 12:51
@ben
Wie hast Du Dein Kurbelproblem jetzt angegangen? Mir ist eingefallen, daß es ja von Cd ja auch längere Achsen (fürs Mtb) gibt. Ist vielleicht abgesehen vom Q Faktor eine passende Lösung.
Vg Sebastian

Colnagix
23.07.2016, 16:04
Ich habe eine gleiche Frage, deshalb krame ich das hier mal hoch: Wenn man eine SiSL2 für BB30 (Rennrad) in BB386 verbauen will:
Außer dem Lagergehäuse 68 mm vs. 86,5 mm also 18,5 mm ist alles gleich, nicht? Wenn ich diese Originalwelle von Dr. Cannondale z.B. http://www.cannondale-parts.de/Spindle-SI-MTB-128mm einbaue statt der 109er, müßte es doch wieder passen? Spricht was dagegen, eine MTB-Welle zu benutzen? Eigentlich nicht, oder?

kapi
23.07.2016, 19:23
Ich habe eine gleiche Frage, deshalb krame ich das hier mal hoch: Wenn man eine SiSL2 für BB30 (Rennrad) in BB386 verbauen will:
Außer dem Lagergehäuse 68 mm vs. 86,5 mm also 18,5 mm ist alles gleich, nicht? Wenn ich diese Originalwelle von Dr. Cannondale z.B. http://www.cannondale-parts.de/Spindle-SI-MTB-128mm einbaue statt der 109er, müßte es doch wieder passen? Spricht was dagegen, eine MTB-Welle zu benutzen? Eigentlich nicht, oder?

Kettenlinie verändert sich! (um etwa 1cm!!!)

Colnagix
23.07.2016, 22:04
Kettenlinie verändert sich! (um etwa 1cm!!!)

Ist das nicht wiederum in der Geometrie des Rahmens mit BB386 eingerechnet?

Designalized
24.07.2016, 23:01
Nein. Das rechnen die in die Lage des Spiders auf der Kurbel wieder raus. Der Spider auf BB386 kompatiblen Kurbel sitz im Verhältnis zu einer Standard BB30 Kurbel viel weiter innen um halt das breitere Lager auszugleichen.#

@•Žarko
Sind denn in deiner Version auf dem BBRight die Kurbelaugen symetrisch?
Ich vermute links steht halt BBRight bedingt weiter außen?

Superhenni
24.07.2016, 23:26
Bei einer Kurbel für ein breiteres Gehäuse ist quasi der Spider weiter nach innen Gekröpft um die längere Welle auszugleichen und die gleiche kettenlinie zu erreichen, wie bei einem Rahmen mit schmalerem Gehäuse. Also ist bildlich gesprochen der Spider einer BB30 Kurbel gerade und nicht nach innen gekröpft und so wirde einfach der Spider im Verhältnis zur Tretlagermitte weiter raus geschoben

Colnagix
24.07.2016, 23:48
Bei einer Kurbel für ein breiteres Gehäuse ist quasi der Spider weiter nach innen Gekröpft um die längere Welle auszugleichen und die gleiche kettenlinie zu erreichen, wie bei einem Rahmen mit schmalerem Gehäuse. Also ist bildlich gesprochen der Spider einer BB30 Kurbel gerade und nicht nach innen gekröpft und so wirde einfach der Spider im Verhältnis zur Tretlagermitte weiter raus geschoben

Das verstehe ich. Aber es gibt ja (jetzt ausgenommen von der Hollowgram) zig Kurbeln, die für alle BB-Systeme angeboten werden, also z.B. von tune, THM usw. Die müssten ja alle dann, wenn sie z.B. im BB30 eine korrekte Kettenlinie erzeugen, im BB386 eine falsche bilden. Oder umgekehrt.
Da wird doch bei keiner der Spider verändert, wenn ich ein anderes Innenlager für einen anderen Rahmen nehme.
Sprich: Ein breiterer Lagerstandard hat eben einfach den Nachteil (?) eines größeren Q-Faktors. Oder?
Die Veränderung bleibt ja zumindest symmetrisch.

kapi
25.07.2016, 09:03
Ich versuche es nochmals:

Cannondale Kurbeln für BB30/PF30 sind grundsätzlich für 68mm breite Lagergehäuse ausgelegt, versucht man diese Kurbeln in breitere Lagergehäuse einzubauen funktioniert das nur mit einer längeren Welle, dadurch erhöht sich aber automatisch der Q-Faktor und die Kettenlinie. Die Kettenlinie kann man theoretisch durch einen anderen Spider korrigieren, mir sind aber keine solche Spider für Cannondale bekannt.

Alternativ ist es (bedingt und mit Kompromissen) möglich mit einer adaptierten Welle, die nicht (signifikant) breiter ist wie das Original, aber die Lagersitze weiter außen hat und unter Weglassung von Spacern ein akzeptables Resultat zu erzielen.

Kurbeln die für breitere Tretlagergehäuse ausgelegt sind wie zB BB386 kann man in 68mm BB30 Gehäuse einbauen wenn man entsprechende Spacer einbaut, dabei ändert sich weder Kettenlinie noch Q-Faktor.

Superhenni
25.07.2016, 11:05
Das verstehe ich. Aber es gibt ja (jetzt ausgenommen von der Hollowgram) zig Kurbeln, die für alle BB-Systeme angeboten werden, also z.B. von tune, THM usw. Die müssten ja alle dann, wenn sie z.B. im BB30 eine korrekte Kettenlinie erzeugen, im BB386 eine falsche bilden. Oder umgekehrt.
Da wird doch bei keiner der Spider verändert, wenn ich ein anderes Innenlager für einen anderen Rahmen nehme.
Sprich: Ein breiterer Lagerstandard hat eben einfach den Nachteil (?) eines größeren Q-Faktors. Oder?
Die Veränderung bleibt ja zumindest symmetrisch.

Die Systeme sind aber von vornerein für Breitere Gehäuse konzipiert und werden mittels Spacer auf beiden Seiten an die jeweilige Gehäusebreite angepasst, die länge der welle bleibt gleich und so ändert sich nicht der der Abstand des Spider zum Mittelpunkt Achse/ Tretlagergehäuse, dies ist aber bei einer einfach längeren Welle der Fall