PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RR selber zusammen bauen



Jenpet
09.09.2004, 08:00
Hallo zusammen,

bin relativ frisch hier, also Hallo erstmal...

ich überlege derzeit mir ein Rennrad selber zusammen zu bauen. Deshalb würde mich interessieren, wie hoch der Schwierigkeitsgrad für einen normalbegabten Menschen ist und was ihr für Komponenten empfehlen würdet. Der Preis sollte nicht über 1000 € kommen.

Carbon
09.09.2004, 08:44
Hast du denn entsprechendes Werkzeug, oder einen Montageständer? Ich würde es lassen und mir ein Rad von einem Händler aufbauen lassen und nach und nach Werkzeug kaufen und Erfahrungen sammeln. Den Händler kannst du dann auch mal Dinge fragen und bei bestimmten Tätigkeiten über die Schulter schauen. Das nächste Rad baust du dir dann selbst auf.

Jenpet
09.09.2004, 08:46
Also Werkzeug ist vorhanden und ein Montageständer würde ich auch organisieren... ist die Sache zu knifflig oder weshalb würdest du es nicht empfehlen ?

orca
09.09.2004, 08:55
Hallo zusammen,

bin relativ frisch hier, also Hallo erstmal...

ich überlege derzeit mir ein Rennrad selber zusammen zu bauen. Deshalb würde mich interessieren, wie hoch der Schwierigkeitsgrad für einen normalbegabten Menschen ist und was ihr für Komponenten empfehlen würdet. Der Preis sollte nicht über 1000 € kommen.

Kommt ein wenig auf deine bisherige Schrauberfahrung, deine Begabung an.
Mit Geduld und Überlegung kommt man auf jeden Fall ans Ziel.
Ich würe es auf jeden Fall empfehlen, sich da dran zu wagen.
Schließlich ist die Bereitschaft dazu da!
Also los!

Montageständer wäre nicht schlecht, ist aber nicht nötig.
Werkzeug: auch da würde ich überlegen, ob ich alles brauche.
Den Steuersatz, respektive die Lagerschalen kann man auch im Laden einpressen lassen, weil das Werkzeug recht teuer ist und man da auch am meisten kaputt machen kann.
Ansonsten: Inbus, diverse, Kassettenwerkzeug, Lagerwerkzeug, Fett, Drehmomentschlüssel (empfehlenswert).
Hilfreiche Seiten im Internet:
1. Das Forum (hast Du bereits gefunden)
2. http://www.smolik.de/
3. http://www.sheldonbrown.com/

Komponenten: Geschmacks- und Geldfrage, und Einsatzzweck.
Teile gebraucht kaufen (Forum, Internetauktionshäuser)!
Am Rahmen nicht sparen, ebenso an allen sicherheitsrelevanten Teilen (äh, ja, sind dann eigentlich alle).
Gruppe mindesten Shimano 105 (würde ich jetzt mal so sagen) oder Campa-Äquivalent.
Schnäppchen suchen. H&S hat jeden Tag eines, bycicles auch...

Viel Spass!
Den Werdegang des Rades hier am besten dokumentieren.

Jenpet
09.09.2004, 08:58
vielen Dank erstmal... das hört sich doch ganz interessant an !!

Mit den Komponenten kann man ja viel hier blättern und schauen was die Leute so empfehlen... wo kann man den Fehler beim Rahmenkauf machen ?

orca
09.09.2004, 09:11
vielen Dank erstmal... das hört sich doch ganz interessant an !!

Mit den Komponenten kann man ja viel hier blättern und schauen was die Leute so empfehlen... wo kann man den Fehler beim Rahmenkauf machen ?

Schwierig ist es bei unerkannten Fehlern wie z.B. reparierter Sturzschaden = Sollbruchstelle (nicht zwangsläufig). Daher sollte man gebrauchte Rahmen genau begutachten. Stauchungen des Rahmens sieht man je nach Lack in Kleinstrissen, bspw. am Unterrohr in Steuerrohrnähe. Man sollte sich auf den Verkäufer verlassen können.
Rahmen muß halt passen. Zu Dir und zu den Komponenten (Steuersatzgröße, Lagergehäuse und Gewinde zu Tretlager. Tretlagerachslänge zu Kurbelgarnitur.
Bei neuen Rahmen: Listenpreis kennen. Nicht altes Material überteuert kaufen.
wenn über Händler, dann Garantie!

Jenpet
09.09.2004, 09:12
ok.. nochmals vielen Dank...

AndiFährtImmer
09.09.2004, 09:58
Selbstaufbau ist eigentlich recht simpel.
Ich habe mir selbst mal von CANYON am Jehresende ein Rahmen gekauft. Die gewünschten Teile so Januar/Februar und Rest Shimano dann beim Bornmann und im April so an einem Nachmittag zusammengeschraubt.

Das größte Problem bisher immer das Tretlager. Da setzt sich gerne Lack ab, der das Gewinde zusetzt. Dann muß man nachschneiden. So ein BSA Gewindeschneider zählt aber nicht zum Standardwerkzeug. Alles andere klappt ausreichend gut mit einem einfachen "China-Werkzeugkoffer" plus Bowdenzugschneider. Rahmen haben meist Steuersatz und/oder Gabel komplett montiert. Das erspart schon mal das Einpressen des Steuersatzes.

Also, nur Mut...

Andreas

fausto-coppi
09.09.2004, 10:07
also bis auf steuersatz und tretlager ist alles ziemlich problemlos mit einem satz inbusschlüssel zu machen. steuersatz und tretlager würde ich mir von einem mechaniker einbauen lassen, den rest kannst du selber machen. für die montage einer kassette brauchst du halt das entsprechende werkzeug, die anschaffung lohnt sich meines erachtens aber, da man die kassette eh hin und wieder mal wechselt (z.b. für touren in die berge).
ansonsten geb ich allerdings zu bedenken, daß es im bereich von 1000€ sehr viele kompletträder guter qualität gibt (vor allem im versand), und du daher mit einem selbstaufbau nicht unbedingt günstiger dastehen wirst. was natürlich bleibt, ist der stolz auf einem selbstaufgebauten renner unterwegs zu sein. das hat schon was. :)

Elwoody
09.09.2004, 10:10
Quantec-Rahmen, mit Gabel ab 388€, 105-Gruppe (oder auch die 9fach ultegra, ist als Gruppe kaum teurer; aber auch nicht viel besser), Shimano WH-R 550 Laufräder (gibts derzeit ziemlich günstig, suchg nochmal im forum nach entsprechenden threads) oder klassisch mit 105-Naben, DT Competition Speichen und MAvic CXP22 Felgen.
LAss die Gabel beim Händler einbauen, alles andere geht ohne Probleme selbst. Das Geld für nen Zugschneider kannst Du Dir sparen, geht auch mit nem guten Knipex-Seitenschneider sehr gut (und sowas muss jeder Mann haben :D ).

Für Erläuterungen und Tipps empfehle ich das Buch "Das Rennrad im Selbstaufbau", Autor fällt mir im Moment nicht ein und hab's grade nicht zur Hand, ist aber auch im Delius Klasing Verlag erschienen. HAt mir sehr geholfen.
Ach ja, ein Drehmomentschlüssel wär nicht schlecht.

Und dann: Geduld, die Teile genau anschauen, dann siehst Du schon wie's zusammengehört. Und im Zweifelsfall lieber Nachfragen bevor Du Gewalt anwendest!

Viel Spaß beim aufbau, es lohnt sich! Ist wie wenn du einen Pass eben mit dem Renner fährst, anstatt die Seilbahn zu nehmen und von oben nur die Aussicht zu genießen.

orca
09.09.2004, 10:19
Viel Spaß beim aufbau, es lohnt sich! Ist wie wenn du einen Pass eben mit dem Renner fährst, anstatt die Seilbahn zu nehmen und von oben nur die Aussicht zu genießen.

:Applaus:

Jenpet
09.09.2004, 10:20
das war auch meine intention... :D