PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : disc oder rim



seankelly
26.08.2014, 20:49
Wahrscheinlich gibt es schon so einen ähnlichen fred. Trotzdem: bin am Überlegen, ob das neue RR eher disc- oder rimbrakes kriegen soll. Einsatz: vorwiegend, wenn nicht ausschließlich bei gutem Wetter, aber in bergigem Terrain mit steilen Abfahrten. Was mich zögern lässt, zur disc zu greifen: von mir selbst an anderen Rädern beobachtete Schleifgeräusche sowie zweifelhafter Vorteil in der Bremswirkung bei Trockenheit im allgemeinen. Was meint das Forum?

koga miyata
26.08.2014, 21:33
Rational betrachtet gibts wahrscheinlich nichts, was wirklich gegen Scheibenbremsen spricht - ich hab aber den Eindruck, sie werden doch allenthalben mächtig hochgejazzt, vieleicht sind sie ja auch gar nicht sooo viel besser als die guten alten Felgenbremsen. Optisch betrachtet (und das macht man ja doch meistens, optisch betrachten) finde ich sie ganz einfach häßlich, deswegen Scheibenbremsen :nietgoed:

tomb
26.08.2014, 21:34
Probefahren.

BerlinRR
26.08.2014, 21:36
Soll ich Campa, Shimano oder SRAM verbauen?
Soll ich Rennrad, Crosser oder MTB fahren?
Soll ich Stahl, Alu oder Carbon fahren?
Soll ich Drahtreifen, Tubeless oder Schlauchreifen fahren?
Soll ich Mac oder PC nutzen?
Soll ich Cola oder Pepsi trinken? (Oder sogar nur Wasser?)
Soll ich Bier oder Wein trinken?
Soll ich ein iPhone oder einen Androiden kaufen?

Ist doch noch gar kein Winter.

Luigi_muc
26.08.2014, 21:37
Rational betrachtet gibts wahrscheinlich nichts, was wirklich gegen Scheibenbremsen spricht

Doch:

Nachteile beim Laufradwechsel, Schleifen
Aktuell noch Kinderkrankheiten, nicht ausgereift, siehe aktuell Shimano Beläge
fehlende/geringe Mehrbremsleistung aufgrund ebenso schmaler Reifen
teurer
schwerer

Gerade, wenn du schreibst, dass es ein Schönwetterrad ist, würde ich nicht, aber auch garnicht überlegen, und zu Felgenbremsen greifen.

Gosy
26.08.2014, 21:39
Spaß beim entlüften..... Am Renner bleib ich bei der Felge.

sophisticated
26.08.2014, 21:41
Fahre seit ein paar Monaten einen Disk-Renner. Ist nur mein Drittrad und dient tatsächlich der Erprobung dieser Bremsen beim Einsatz im Rennrad. Das Rad ist ein C'dale Synapse, die Bremse eine mechanische Diskbremse (Bengal). Nach 2.000 km in gemischtem Terrain kann ich mal festhalten:
Schleifgeräusche hatte ich nie, weder bei gutem noch bei schlechtem Wetter. Die Bremsleistung ist im Regen deutlich besser als bei Felgenbremsen. Mit der Wartung bin ich noch nicht wirklich vertraut; da werde ich mir noch ein paar Tipps geben lassen. Die Bremse bremst nicht so definiert wie eine Felgenbremse, es sind aber weniger Handkräfte notwendig. Außerdem muss die Diskbremse eingebremst werden, bis sie ihre maximale Leistungsfähigkeit erreicht. Längere Pässe (12 km mit 8%) meisterte die Bremse ohne Leistungsverlust, von Verglasen der Beläge habe ich noch nichts bemerkt. Der Radwechsel ist etwas kniffliger, aber machbar.
Die Optik ist gewöhnungsbedürftig und das Gewicht ist höher.

lucabrasi
26.08.2014, 22:25
Soll ich Campa, Shimano oder SRAM verbauen?
Soll ich Rennrad, Crosser oder MTB fahren?
Soll ich Stahl, Alu oder Carbon fahren?
Soll ich Drahtreifen, Tubeless oder Schlauchreifen fahren?
Soll ich Mac oder PC nutzen?
Soll ich Cola oder Pepsi trinken? (Oder sogar nur Wasser?)
Soll ich Bier oder Wein trinken?
Soll ich ein iPhone oder einen Androiden kaufen?

Ist doch noch gar kein Winter.

rr
carbon
tubular
mac
cola
wein
iphone
;)

855
26.08.2014, 22:28
würde klar für die Felgenbremse plädieren.
Disc am MTB, Winterrad, Randonneur, dort macht sie Sinn. am Renner ohne jeden Mehrwert, macht nur Ärger!

ach ja, die Fragen:


Soll ich Campa, Shimano oder SRAM verbauen? Campa
Soll ich Rennrad, Crosser oder MTB fahren? Rennrad
Soll ich Stahl, Alu oder Carbon fahren? Titan
Soll ich Drahtreifen, Tubeless oder Schlauchreifen fahren? Draht
Soll ich Mac oder PC nutzen? Mac
Soll ich Cola oder Pepsi trinken? (Oder sogar nur Wasser?) Wasser, nach der Tour eine Coke
Soll ich Bier oder Wein trinken? beides, aber nicht zusammen
Soll ich ein iPhone oder einen Androiden kaufen? iPhone


:D

Abstrampler
26.08.2014, 22:30
würde klar für die Felgenbremse plädieren.
Disc am MTB, Winterrad, Randonneur, dort macht sie Sinn. am Renner ohne jeden Mehrwert, macht nur Ärger!

Entschiedenes +1

seankelly
26.08.2014, 22:30
würde klar für die Felgenbremse plädieren.
Disc am MTB, Winterrad, Randonneur, dort macht sie Sinn. am Renner ohne jeden Mehrwert, macht nur Ärger!

Warum genau? Entlüften entfällt ja wohl bei mechanischen Scheibenbremsen.

sophisticated
26.08.2014, 22:31
....macht nur Ärger!

Kann ich nicht bestätigen. In welcher Art und Weise hattest Du "Ärger" mit Diskbremsen?

sophisticated
26.08.2014, 22:33
Das einzige Problem, das derzeit noch besteht, ist, das es noch wenig Standards gibt.

Abstrampler
26.08.2014, 22:39
Über die Eigenheiten einer mechanischen Disc ist schon genug geschrieben worden.
Am Rennrad bei Schönwetterbetrieb verschafft man sich keine Vorteile, handelt sich dafür aber Gewichtsnachteile ein, Bremsgeräusche, ständiges Nachstellen der Beläge, oftmals Schleifen nach Laufradwechsel, geringe Auswahl an Laufrädern, etc.

Disc bleibt bei mir am Crosser. Da auch nicht mehr ohne. Aber am Rennrad? Nö.

855
26.08.2014, 22:42
siehe #5.

am MTB sind sie toll und machen Sinn, am Winterrad auch, am Crosser finde ich sie ganz nett (im Gegensatz zu Cantis das kleinere Übel und V´s sind stillos am CX).
ich brauch sie am Renner schlicht nicht, was soll ich das Geraffel mitschleppen?!

sophisticated
26.08.2014, 22:52
Über die Eigenheiten einer mechanischen Disc ist schon genug geschrieben worden.
Am Rennrad bei Schönwetterbetrieb verschafft man sich keine Vorteile, handelt sich dafür aber Gewichtsnachteile ein, Bremsgeräusche, ständiges Nachstellen der Beläge, oftmals Schleifen nach Laufradwechsel, geringe Auswahl an Laufrädern, etc.

Disc bleibt bei mir am Crosser. Da auch nicht mehr ohne. Aber am Rennrad? Nö.

Gewicht - mag sein. Bremsgeräusche, ständiges Nachstellen - nö, bislang nicht. Radauswahl - NOCH ein Problem.

So richtige Nachteile kann ich irgendwie nicht erkennen.

Abstrampler
26.08.2014, 22:58
Macht nix. Ich war auch anfänglich voller Überschwang. :D

Viele tausend Kilometer mit Bengal und BB7 haben das bei mir deutlich relativiert.

Frühaufsteher
26.08.2014, 23:09
An den TE: Wenn du schon mehrfach Laufräder wechseln musstest, weil die Felge durch(gebremst) war, dann ist es in deinem Fall sinnvoll, zur Disc zu greifen. Dann wechselt man nämlich nur Beläge und Scheibe, nicht aber Laufrad.

In allen anderen Fällen: Felgenbremse.

K@rdinal
26.08.2014, 23:11
Über die Eigenheiten einer mechanischen Disc ist schon genug geschrieben worden.
Am Rennrad bei Schönwetterbetrieb verschafft man sich keine Vorteile, handelt sich dafür aber Gewichtsnachteile ein, Bremsgeräusche, ständiges Nachstellen der Beläge, oftmals Schleifen nach Laufradwechsel, geringe Auswahl an Laufrädern, etc.

Disc bleibt bei mir am Crosser. Da auch nicht mehr ohne. Aber am Rennrad? Nö.

Sehe ich genau so....bin mit meiner hydraulischen shimano br785 disc am crosser zwar super zufrieden aber am Renner tuts die "alte" Felgenbremse auch (schon allein wegen dem Gewichtsnachteil will ich die discs nicht auf meinem Renner...500g mehr sind da Minimum)!

MfG

los vannos
26.08.2014, 23:12
Gewicht - mag sein. Bremsgeräusche, ständiges Nachstellen - nö, bislang nicht. Radauswahl - NOCH ein Problem.

So richtige Nachteile kann ich irgendwie nicht erkennen.

Also ich muss bei 2 verschiedenen Laufradsätzen andauernd die Beläge nachstellen bzw. umstellen.
Ist nix dickes, macht aber ebenso viel Aufwand wie bei Alu zu Carbonfelgen die Beläge zu tauschen.

Und nachstellen muss man schon mal, ich fahre auch die Bengal und irgendwann ist auch da nachstellen angesagt.
Aber das ist an ner Felgenbremse genau so, und der Aufwand ist genau so gering.

Bei einem meiner LRS quietscht es doch schon etwas, wenn es feucht wird.

Ein Vorteil ist die Bremskraft bei Nässe.
Und da muss die Scheibe auch erstmal ein bis zwei Umdr. machen,bis das Wasser runter gebremst ist.
Am CX mag dann die Disc auch vorteilhaft sein, da breitere Reifen und mehr Grip (und das auch nur auf der Straße)
Aber am RR ist man eben wegen der schmalen Reifen schnell an der Grenze der Physik angelangt,
sodas die hohe Bremskraft wirklich nicht nötig ist und das Mehrgewicht nicht aufwiegt.

Also bleibt einzig und allein der Verschleiß als großer echter vorteil.
Endlich keine Felgen die verschleißen, sondern günstige Bremsscheiben, die schnell getauscht sind.
Ob es die Optik, das Mehrgewicht und die höhere Anzahl der Speichen aufwiegt muss jeder für sich selbst entscheiden

sophisticated
26.08.2014, 23:13
Gut, bei mir sind es erst knapp 2.000. Vielleicht kommt noch die Läuterung ;)

Nichts desto trotz: Disk-Systeme beim RR stecken noch in den Kinderschuhen und sobald die UCI die Diskbremse freigibt, wird die Entwicklung vorangetrieben.
Die Nachfrage regelt den Markt und schon jetzt habe ich das Gefühl, dass bei den 2015er Neuheiten gut 30% auf Scheibe bremsen.
Ich glaube, dieser Zug wird nicht mehr aufzuhalten sein, egal, wie sehr Ihr Euch dagegen wehrt.

los vannos
26.08.2014, 23:13
Macht nix. Ich war auch anfänglich voller Überschwang. :D

Viele tausend Kilometer mit Bengal und BB7 haben das bei mir deutlich relativiert.

Eben genau so siehts bei mir auch aus ;)

los vannos
26.08.2014, 23:17
Gut, bei mir sind es erst knapp 2.000. Vielleicht kommt noch die Läuterung ;)

Nichts desto trotz: Disk-Systeme beim RR stecken noch in den Kinderschuhen und sobald die UCI die Diskbremse freigibt, wird die Entwicklung vorangetrieben.
Die Nachfrage regelt den Markt und schon jetzt habe ich das Gefühl, dass bei den 2015er Neuheiten gut 30% auf Scheibe bremsen.
Ich glaube, dieser Zug wird nicht mehr aufzuhalten sein, egal, wie sehr Ihr Euch dagegen wehrt.

Im Bike-Markt drängen aber auch viele Hersteller mit Systemen, die kein Mensch braucht. Nur um mal wieder was Neues verkaufen zu können. Ob da die Nachfrage wirklich so groß ist, oder eben das Marketing die Nachfrage regelt...na ich weiß nicht. Sicher ist, das einige unnötige Teile auch wieder in der Versenkung verschwinden, wie es des öfteren schon war.

Abstrampler
26.08.2014, 23:18
Ich glaube, dieser Zug wird nicht mehr aufzuhalten sein, egal, wie sehr Ihr Euch dagegen wehrt.

Ich für meinen Teil wehre mich nicht dagegen, ich nutze die Disc sogar. Aber eben nur dort, wo ich sie für sinnvoll halte.
Und das entscheide ich halt für mich und lass mir das nicht von Produktmanagern oder der UCI erzählen. ;)

855
26.08.2014, 23:19
Ich für meinen Teil wehre mich nicht dagegen, ich nutze die Disc sogar. Aber eben nur dort, wo ich sie für sinnvoll halte.
Und das entscheide ich halt für mich und lass mir das nicht von Produktmanagern oder der UCI erzählen. ;)

same here

sophisticated
26.08.2014, 23:20
Im Bike-Markt drängen aber auch viele Hersteller mit Systemen, die kein Mensch braucht. Nur um mal wieder was Neues verkaufen zu können. Ob da die Nachfrage wirklich so groß ist, oder eben das Marketing die Nachfrage regelt...na ich weiß nicht. Sicher ist, das einige unnötige Teile auch wieder in der Versenkung verschwinden, wie es des öfteren schon war.

Ja, da stimme ich Dir zu. Im Moment werden unzählige Systeme auf den Markt geworfen. Was sich am Ende durchsetzt, regelt der Markt. Ist ein bisschen wie bei Darwin: Survival of the fittest.

los vannos
26.08.2014, 23:20
Ich für meinen Teil wehre mich nicht dagegen, ich nutze die Disc sogar. Aber eben nur dort, wo ich sie für sinnvoll halte.
Und das entscheide ich halt für mich und lass mir das nicht von Produktmanagern oder der UCI erzählen. ;)

:goodpost:


same here

Yepp

los vannos
26.08.2014, 23:24
Ja, da stimme ich Dir zu. Im Moment werden unzählige Systeme auf den Markt geworfen. Was sich am Ende durchsetzt, regelt der Markt. Ist ein bisschen wie bei Darwin: Survival of the fittest.

Großes Beispiel : tretlagergehäuse.
BSA war perfekt. Das Bisschen, was Pressfit & co an Gewichtsersparnis bringen, nur eeben um das Rahmengewicht noch niedriger zu halten, wiegen die Probleme nicht auf, die man damit hat.
Montage, Haltbarkeit, Knackgeräusche usw.

Aber ich glaube, jetzt schweif ich zu sehr ins OT ab :ü

sophisticated
26.08.2014, 23:24
Ich für meinen Teil bin in der Erprobungsphase der Diskbremse und bislang haben für mich die Vorteile überwogen.

sophisticated
26.08.2014, 23:26
Großes Beispiel : tretlagergehäuse.
BSA war perfekt. Das Bisschen, was Pressfit & co an Gewichtsersparnis bringen, nur eeben um das Rahmengewicht noch niedriger zu halten, wiegen die Probleme nicht auf, die man damit hat.
Montage, Haltbarkeit, Knackgeräusche usw.

Aber ich glaube, jetzt schweif ich zu sehr ins OT ab :ü

Ich fand BSA auch perfekt und ärgere mich heute mit Pressfit-Standards herum.
Da sehe ich auch nur wenige Vorteile.

los vannos
26.08.2014, 23:31
Ich für meinen Teil bin in der Erprobungsphase der Diskbremse und bislang haben für mich die Vorteile überwogen.

Meinen Crosser fahre ich gerne bei schlechtem Wetter auf der Straße mit entsprechender Bereifung.
Macht sich super mit 25mm GP4000s, und die Disc macht auch viel Spaß.
Trotzdem freu ich mich auch über mein 7 Kg Rad mit Carbonfelgen und dementsprechender Optik und dem Fahrverhalten.


Ich fand BSA auch perfekt und ärgere mich heute mit Pressfit-Standards herum.
Da sehe ich auch nur wenige Vorteile.

Und die paar Mini-Vorteile hab ich bei BSA auch nie vermisst

G.Fahr
26.08.2014, 23:39
Stell dir vor, du kommst ins Radgeschäft, vor dir steht dein Traum-Komfortrenner mit 28 mm-Schlappen in der geliebten und begehrten Farbenpracht. Geschmückt ist er mit einer wunderschönen Di2 mit hydraulischen Disc-Stoppern. Der Händler holt das Rad aus dem Schaufenster, stellt es kurz grob für dich ein und schickt dich auf die Proberunde. Du rollst über die Türschwelle aus der Enge des Ladens in die Weite der Radfahrerfreiheit, genießt die präzisen Schaltvorgänge, die Kraft des Umwerfers und den satten Druckpunkt der Bremsanlage. Alles fühlt sich so straff, neu und hochwertig an, wie die sanften Kurven deiner zweiten Jugendfreundin. Erschöpft ab glücklich findest du zurück zum Händler.

Dort steht auch noch ein Vorjahresmodell mit hängenden, mechanischen STIs, ratternder Schaltung, schleifendem Umwerfer, deutlich fühlbarem Felgenstoß und Butterbremsen.

Wofür entscheidest du dich?

855
26.08.2014, 23:44
Stell dir vor, du kommst ins Radgeschäft, vor dir steht dein Traum-Renner mit 23 mm-Schlappen in der geliebten und begehrten Farbenpracht. Geschmückt ist er mit einer wunderschönen EPS mit klassischen Felgen-Stoppern. Der Händler holt das Rad aus dem Schaufenster, stellt es kurz grob für dich ein und schickt dich auf die Proberunde. Du rollst über die Türschwelle aus der Enge des Ladens in die Weite der Radfahrerfreiheit, genießt die präzisen Schaltvorgänge, die Kraft des Umwerfers und den satten Druckpunkt der Bremsanlage. Alles fühlt sich so straff, neu und hochwertig an, wie die sanften Kurven deiner zweiten Jugendfreundin. Erschöpft ab glücklich findest du zurück zum Händler.

Dort steht auch noch ein Discmodell mit hängenden, mechanischen STIs, ratternder Schaltung, schleifendem Umwerfer, und Butterbremsen.

Wofür entscheidest du dich?

Variante 1 natürlich! :D

sophisticated
26.08.2014, 23:44
Stell dir vor, du kommst ins Radgeschäft, vor dir steht dein Traum-Komfortrenner mit 28 mm-Schlappen in der geliebten und begehrten Farbenpracht. Geschmückt ist er mit einer wunderschönen Di2 mit hydraulischen Disc-Stoppern. Der Händler holt das Rad aus dem Schaufenster, stellt es kurz grob für dich ein und schickt dich auf die Proberunde. Du rollst über die Türschwelle aus der Enge des Ladens in die Weite der Radfahrerfreiheit, genießt die präzisen Schaltvorgänge, die Kraft des Umwerfers und den satten Druckpunkt der Bremsanlage. Alles fühlt sich so straff, neu und hochwertig an, wie die sanften Kurven deiner zweiten Jugendfreundin. Erschöpft ab glücklich findest du zurück zum Händler.

Dort steht auch noch ein Vorjahresmodell mit hängenden, mechanischen STIs, ratternder Schaltung, schleifendem Umwerfer, deutlich fühlbarem Felgenstoß und Butterbremsen.

Wofür entscheidest du dich?

Natürlich fürs Vorgängermodell ;)
Sonst hätte ich ja nix mehr zu tun und fertig + perfekt kann ja jeder :)

G.Fahr
26.08.2014, 23:47
Variante 1 natürlich! :D

@Admin: Beim Zitieren kommt es zu massiven, sinnentstellenden Textverwerfungen. Bitte umgehend die Softwareprobleme beheben!

sophisticated
26.08.2014, 23:54
855 bekommt sogar ein Disk-Vorjahresmodell. Ich hatte nur die Butter-Felgenbremse dran ...

Abstrampler
27.08.2014, 07:38
Ist das okay, wenn ich das nagelneue Modell mit hervorragend und lautlos verzögernden Felgenbremsen der neuesten Generation nehme?
Auf eine elektrische Schaltung verzichte ich dann auch und freu mich über einen gesparten Tausender und 0,6 Kilo Mindergewicht. :D ;)

Jeder wie er mag. Wenn die neue Technik juckt, kaufen.
Wenn nicht, lassen.

SyncMaster
27.08.2014, 08:22
Für mich keine Frage.

Am Renner Felgenbremsen.
Die lange Jahre erprobten und für gut befundenen Vorteile überwiegen für mich.
Bei geschickter Kombi der Felgen / Bremsbeläge gute bis sehr gute Bremswirkung.

Optisch gefallen mir Scheibenbremsen am Rennrad gar nicht. Am MTB seltsamerweise schon!
Passt zum martialischen Auftritt diverser Boliden...

Zu guter Letzt sind mir auch ein paar Meinungen aus dem Profibereich genannt worden.
Viele sehen die Discs als potentielle Gefahrenquelle bei Massenstürzen im Peloton. Man hat scheinbar richtige Bedenken, dass sich die heiß gebremsten Scheiben wie ne Flex ins Fleisch beisst... Arrgghh...:eek:

seankelly
27.08.2014, 08:26
Viele sehen die Discs als potentielle Gefahrenquelle bei Massenstürzen im Peloton. Man hat scheinbar richtige Bedenken, dass sich die heiß gebremsten Scheiben wie ne Flex ins Fleisch beisst... Arrgghh...:eek:

Das ist ja für den Hobbybereich kein Ausschlusskriterium.

seankelly
27.08.2014, 08:28
Hinter meiner Frage steckt die konkrete Frage der Modellwahl:

2014er:
http://www.raddiscount.de/P07985.html?gclid=CLPUxo7ossACFYXJtAodNl4Acg

oder 2015 angeblich zum fast identischen Preis aber mit Discs:
http://www.giant-bicycles.com/showcase/defy-advanced/#gallery

SyncMaster
27.08.2014, 08:48
Das ist ja für den Hobbybereich kein Ausschlusskriterium.

Na ja, was der Profi für schlecht befindet muss im Hobbybereich nicht gleich gut sein...

Wie dem auch sei... M.M. geht es hier nicht nur um technische Innovationen. Vielmehr versucht die Bike Industrie hier wieder einen Bedarf zu erfinden, den es so in der Breite wahrscheinlich nicht gibt. Wenn ich mir nur die Kollegen aus dem MTB Bereich anschaue... Ist ja bald schlimmer wie in der IT Technik. Ständig Neuerungen und der Kunde mit einem zwei Jahre alten Modell fährt hinterher...

BerlinRR
27.08.2014, 08:52
Gerade vor paar Tagen wieder auf dem MTB gewesen, da sind natürlich hydr. Discs verbaut.
Hab auch direkt die volle Bremspower gebraucht, um nach steilen Huckeln nicht direkt am Baum zu kleben.
Am Renner passiert mir das einfach nicht.

derluebarser
27.08.2014, 09:04
Hinter meiner Frage steckt die konkrete Frage der Modellwahl:

2014er:
http://www.raddiscount.de/P07985.html?gclid=CLPUxo7ossACFYXJtAodNl4Acg

oder 2015 angeblich zum fast identischen Preis aber mit Discs:
http://www.giant-bicycles.com/showcase/defy-advanced/#gallery

schon wegen der rot/weissen Lackierung würde ich das 2015er nehmen.... ;)
die Lackierung finde ich absolut Hammer.....wobei das auch an meiner Affinität zu weiss/rot liegen mag... :)

serottasepp
27.08.2014, 09:18
Meine (!!) Gedanken zu diesem Thema, haben keinen Anspruch zu missionieren:

Ich sehe die aktuelle Entwicklung im Bereich Scheibenbremsen und (E-Schaltung) positiv.

Endlich tut sich was und es werden nicht nur die neuste Lackierung als DIE Neuheit präsentiert.

Allerdings zähle ich mich nicht zu den "Early Adopters"...und glaube das ganze muss ich erstmal beruhigen.
In der Frühzeit der MTB-Discs gab es ja auch einige Kuriositäten und Fehlentwicklungen bis nach und nach ein Weg gefunden wurde.

Denke so wird es auch beim Rennrad laufen und die ganze Sache braucht ein paar Jahre Zeit.

Lange Rede kurzer Sinn:

Wenn ich jetzt ein Rennrad kaufen würde wäre Felgenbremsen meine Wahl. Beim Nachfolger dann (was weis ich in 2,3 oder 5 Jahren) geht der Wunsch Richtung Disk (sofern es so weiterläuft wie bisher).

Wenn du natürlich sagst du willst das Rad 10-15 Jahre fahren dann siehts wieder anders aus. :)

seankelly
27.08.2014, 09:29
Wenn ich jetzt ein Rennrad kaufen würde wäre Felgenbremsen meine Wahl. Beim Nachfolger dann (was weis ich in 2,3 oder 5 Jahren) geht der Wunsch Richtung Disk (sofern es so weiterläuft wie bisher).
Wenn du natürlich sagst du willst das Rad 10-15 Jahre fahren dann siehts wieder anders aus. :)

So ähnlich sieht das aus; ich gehe auch nicht davon aus, dass die jetzigen RR-disc-brakes bereits das non-plus-ultra darstellen; aber wenn man schon mal einen entsprechenden Rahmen plus entsprechender LR hat, kann man ja einfach in ein paar Jahren das Bremsenmodell wechseln und das Rad weiterfahren.

sophisticated
27.08.2014, 09:30
Wenn du natürlich sagst du willst das Rad 10-15 Jahre fahren dann siehts wieder anders aus. :)

Gerade dann würde ich aber normale Felgenbremsen kaufen. Die gibts in 15 Jahren sicherlich auch noch. Während die Scheibenbremsen von heute, die sich alle in einer Art Versuchsstadium befinden, sicherlich noch mehrere Veränderungen durchlaufen werden und in 10 Jahren wird es dann für die heutigen Scheibenbremsen sicherlich keine Ersatzteile mehr geben.

sophisticated
27.08.2014, 09:31
So ähnlich sieht das aus; ich gehe auch nicht davon aus, dass die jetzigen RR-disc-brakes bereits das non-plus-ultra darstellen; aber wenn man schon mal einen entsprechenden Rahmen plus entsprechender LR hat, kann man ja einfach in ein paar Jahren das Bremsenmodell wechseln und das Rad weiterfahren.

Wenn sich der Standard nicht wieder grundlegend ändert!

serottasepp
27.08.2014, 09:37
Gerade dann würde ich aber normale Felgenbremsen kaufen. Die gibts in 15 Jahren sicherlich auch noch. Während die Scheibenbremsen von heute, die sich alle in einer Art Versuchsstadium befinden, sicherlich noch mehrere Veränderungen durchlaufen werden und in 10 Jahren wird es dann für die heutigen Scheibenbremsen sicherlich keine Ersatzteile mehr geben.

Ja stimmt auch wieder.

SyncMaster
27.08.2014, 09:37
Wenn sich der Standard nicht wieder grundlegend ändert!

Genau darin sehe ich u.a. ein Problem... Die Industrie wechselt schnell mal die Standards und man darf beim Nach- / Aufrüsten wieder tief in die Tasche greifen...

seankelly
27.08.2014, 09:39
Ein aus meiner Sicht im Moment entscheidendes Contra-Kriterium: es gibt kaum schöne LR für discs.

BerlinRR
27.08.2014, 09:41
Ein aus meiner Sicht im Moment entscheidendes Contra-Kriterium: es gibt kaum schöne LR für discs.

Gibt doch jetzt Mavic Kschyürüum. Die finden doch viele schön.

seankelly
27.08.2014, 09:48
Gibt doch jetzt Mavic Kschyürüum. Die finden doch viele schön.

warum auch immer ......

K@rdinal
27.08.2014, 09:50
Hinter meiner Frage steckt die konkrete Frage der Modellwahl:

2014er:
http://www.raddiscount.de/P07985.html?gclid=CLPUxo7ossACFYXJtAodNl4Acg

oder 2015 angeblich zum fast identischen Preis aber mit Discs:
http://www.giant-bicycles.com/showcase/defy-advanced/#gallery

Bei den beiden Modellen würde ich mich aufgrund der neuen Rahmenkonstruktion für das 2015er Disc Teil entscheiden...