PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Scheibenbremse - und keine Ahnung!



sophisticated
27.08.2014, 23:20
Liebe Freunde des gepflegten Radsports,

ich benötige Mal Eure Hilfe. Vor einiger Zeit habe ich mir ein Rennrad mit einer Scheibenbremse zugelegt. Soweit, so gut! Das Problem ist, dass ich mich mit dieser Bremstechnik bislang nichts zu tun hatte und ich mich somit damit nicht wirklich auskenne. Nun möchte ich nicht wegen jeder Kleinigkeit an der Bremse zum Händler. So wie bei den üblichen Felgenbremsen möchte ich die Verschleißteile selbst tauschen und die Einstellungen selbst vornehmen.

Meine Bremse ist eine mechanische Scheibenbremse von Bengal, mein Modell ist von Cannondale und heißt MB700T, ist aber 1:1 baugleich mit dem Bengal-Modell.

Hier gibt es nun diverse Schrauben, deren Funktion ich nicht ganz zuordnen kann. Dazu zwei Bilder meiner Bremse.
Die Schrauben sind durchnummeriert.
Schrauben mit der Nummer 1 sind lediglich Befestigungsschrauben, Schraube 2 dient wohl auch nur der Verschraubung der Bauteile, Schraube 3 ist die übliche Zugspannungsschraube, Schraube 4 klemmt den Zug.
Dann gibt es noch Schraube 6, mit der man wohl die Belagabstände zur Bremsscheibe einstellt und Schraube 5 ... deren Funktion ist mir ziemlich unklar.

Meine Fragen sind nun:
1. Wie und vor allem an welchen Schrauben stelle ich die Bremse ein?
2. Wie kann ich die Beläge wechseln?
3. Wie kann ich den Zug abklemmen und tauschen und wieder einstellen?
4. Welche Beläge kann ich nach Abnutzung meiner derzeitigen Beläge benutzen? Wo gibt´s die?
5. welche Bremsscheibe kann ich benutzen? Kann ich mit dieser Bremse auch andere Scheibendurchmesser benutzen? Wo erhalte ich Ersatzscheiben?

Die originale Einbau- und Einstellungsanleitung ... ist ein kopierter Zettel mit unterirdischer Grafik und noch schlechterer Übersetzung ins Deutsche/Englische.

Viele von Euch haben offenbar schon Erfahrung mit der Bremse.
Bereits jetzt schon vielen Dank für Eure Tipps!!

G.Fahr
27.08.2014, 23:34
Ist dann vermutlich diese "Anleitung":
http://www.bengalperformance.com.tw/images/download/Mechanical/Mechanical-disc-brake-en.pdf
http://www.bengalperformance.com.tw/images/download/Mechanical/Mechanical-disc-brake-de.pdf

Abstrampler fährt sie; vielleicht fühlt er sich bemüßigt, zu helfen. Ansonsten im CX-Forum mal suchen/fragen. Aber die mechanischen Bremsen sind halbwegs selbsterklärend.

Abstrampler
27.08.2014, 23:39
Du stellst mit Schraube 3 den äußeren Belag ein und mit der Schraube 6 den inneren. Dazu musst Du aber noch die kleine Madenschraube 5 als Sicherung lösen.
Wichtig ist, dass der innere Belag recht nah an der Scheibe steht.
Die Schrauben 1 nimmst Du eigentlich nur zum parallelen Ausrichten der Bremse zur Scheibe. Sonst brauchst Du nichts daran zu verstellen. Schraube 2 dient zur Befestigung des Hebelarmes. Finger weg.
Schraube 4 klemmt den Zug.

Belagwechsel ist etwas fummelig. Schraube 5 lösen, 6 nach außen, 3 nach außen. Dann hast Du Platz, die Beläge mit dem kleinen Pin zu greifen und aus dem Magnethalter zu drücken.
Ich hab Beläge und Scheiben gegen Alligator Produkte getauscht. Semimetallische Beläge und Windcutter Scheiben.

Wichtiger ist aber, dass gescheite Züge verbaut sind.

G.Fahr
27.08.2014, 23:40
Dein Moderator, dein Helfer! So solls sein.

Abstrampler
27.08.2014, 23:45
Kann doch nicht immer nur Politikthreads aufmischen. :D

G.Fahr
27.08.2014, 23:48
Eben, müssen ja auch mal hilfreiche Beiträge auf die Liste und hier kann dir wenigstens niemand Parteilichkeit vorwerfen ;-).

sophisticated
27.08.2014, 23:48
Ui, super Erklärung, Abstrampler!! Vielen Dank! Und die Schraube 3, die ich als Zugspannungsschraube gedeutet habe, ist für den äußeren Belag zuständig?

Abstrampler
28.08.2014, 00:12
Ui, super Erklärung, Abstrampler!! Vielen Dank! Und die Schraube 3, die ich als Zugspannungsschraube gedeutet habe, ist für den äußeren Belag zuständig?

Ja, richtig. Die ist auch nur für die Zugspannung zuständig. Im Gegensatz zur BB7 hat die Bengal aber keine andere Möglichkeit, den äußeren Belag einzustellen.
Funktioniert aber gut.

sophisticated
28.08.2014, 12:15
Eine Frage hätte ich noch. Du schreibst "6 nach außen, 3 nach außen". Meinst Du damit, dass die Schrauben raus gedreht werden? Also die 3 so weit raus drehen, bis sie gerade noch im Gewinde ist und die 6 ganz raus drehen? Entnimmst Du die alten Beläge aus dem Spalt, wo die Bremsscheibe durchläuft?

Abstrampler
28.08.2014, 12:30
Ne, nicht die Schrauben rausdrehen. Nur die Beläge so weit mit den Schrauben wieder zurückstellen, dass sie durch den Schlitz für die Scheibe gezogen werden können.
Passt sonst nicht.

sophisticated
28.08.2014, 13:16
Vielen Dank! Ich werde es ausprobieren!