PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geometriefrage



seankelly
31.08.2014, 11:01
Moin,
bin immer noch auf der Suche nach einem RR für die nächste Saison. Wichtigstes Kriterium ist mir eigentlich die passende Geometrie. Ich sitze gerne etwas gestreckt, aber nicht zu tief gebeugt. Die meisten reinen Race-bikes sind mir vom Steuerrohr her zu niedrig, die meisten Gran Fondos vom Oberrohr her zu kurz. Da die Sitzlänge aber leichter angepasst werden kann, hab ich mir gedacht, ein Gran Fondo mit evtl. 13er Vorbau zu fahren. Frage: ist das sinnvoll oder ändert das das Lenk-/Fahrverhalten zu Negativen?

BerlinRR
31.08.2014, 11:09
Der Trend geht doch aktuell Richtung langes Steuerrohr.
Nimmst du dir zum Beispiel ein Cervelo oder Canyon, dann einen -6° Vorbau.
Zum Beispiel Canyon verbaut einen 16mm Steuersatzdeckel, darüber könntest du noch einen 10mm Spacer (das wäre optisch noch ok) und dann bist du schon ziemlich hoch vorne.

bernhard67
31.08.2014, 11:19
Negativ ist relativ. Je länger der Vorbau, desto weniger agil wird die Fuhre. Kommt halt darauf an, was man will.

Warum drehst Du den Vorbau nicht um? Sieht zwar optisch gewöhnungsbedürftig aus, ist aber technisch eine einwandfreie Lösung. Die Alternative wäre der Gang zum Rahmenbauer.

G.Fahr
31.08.2014, 11:19
Da die Sitzlänge aber leichter angepasst werden kann, hab ich mir gedacht, ein Gran Fondo mit evtl. 13er Vorbau zu fahren. Frage: ist das sinnvoll oder ändert das das Lenk-/Fahrverhalten zu Negativen?

Dann kommst du aber noch höher. Eher ein Non-Gran Fondo mit 130-er -6° Vorbau.

Hier kannst du experimentieren: http://alex.phred.org/stemchart/

Wenn du sonst 110/120-er fährst spürst du den geringen Längenzuwachs im Lenkverhalten nicht (zumindest nicht im Doppelblindtest). Ok, es sei denn, du hast Spaghettiarme.

bernhard67
31.08.2014, 11:22
Er will doch höher kommen aber es dafür länger haben. Das ist für die Bandscheiben besser.

G.Fahr
31.08.2014, 11:25
Er will doch höher kommen aber es dafür länger haben. Das ist für die Bandscheiben besser.

Aber wenn die SR-Höhe beim zu kurzen GF mit zu kurzem OR passt, dann wirds am Ende doch noch höher. Wenn das dann das Ziel ist, dann ist sein Vorhaben natürlich von Erfolg gekrönt.

BerlinRR
31.08.2014, 11:29
TE sag doch mal deine Rahmengröße.
Canyon SLX in L plus einen 1cm Spacer ergibt schon 196mm Gesamtbauhöhe am Steuerrohr bei 395 Reach, wenn man da einen recht langen -6° Vorbau montiert ist man schon richtig hoch.
Sitzrohrlänge 563mm, also man muss nicht riesig sein um den Rahmen fahren zu können.

seankelly
31.08.2014, 11:35
Canyon kommt nicht in Frage. Die Räder gefallen mir nicht, obwohl sie wohl nicht schlecht sind.
Rechnerisch bräuchte ich einen 60er Rahmen. 20er Steuerrohr plus 1 bis 2 Spacer. Die typische Gran Fondo Länge beträgt bei dieser Rahmengröße ca. 575 mm, was mir etwas zu kurz erscheint.

bernhard67
31.08.2014, 11:38
@G.Fahr Was ist daran so schwierig zu verstehen? Er schreibt:


Ich sitze gerne etwas gestreckt, aber nicht zu tief gebeugt. Die meisten reinen Race-bikes sind mir vom Steuerrohr her zu niedrig, die meisten Gran Fondos vom Oberrohr her zu kurz.

Bei einem Gran Fondos muß er einen sehr langen Vorbau montieren, bei einem Racebike reicht ein kurzer Vorbau, er braucht aber einen Spacerturm oder er dreht den Vorbau um. Alles Kompromisse.

Nur der Gang zum Rahmenbauer verlangt keine (technischen) Kompromisse.

seankelly
31.08.2014, 11:41
Bei einem Gran Fondos muß er einen sehr langen Vorbau montieren, bei einem Racebike reicht ein kurzer Vorbau, er braucht aber einen Spacerturm oder er dreht den Vorbau um. Alles Kompromisse.

Eben das ist das "Problem". Spricht also irgendwas gegen einen vergleichsweise langen Vorbau (optisch bzw. vom Fahrverhalten her)? Diese Lösung scheint mir jedenfalls besser zu sein als ein Spacerturm.

bernhard67
31.08.2014, 11:44
Wie ich bereits schrieb: je länger der Vorbau, desto weniger agil wird die Fuhre. Ein Grand Fondo ist ohnehin nicht agil ausgelegt sondern auf Geradeauslauf. Ob das für Dich ein Problem ist, mußt Du wissen. Spacerturm ist m.E. die schlechteste Lösung. Vorbau umdrehen braucht Mut, ist aber technisch einwandfrei.

G.Fahr
31.08.2014, 11:45
@G.Fahr Was ist daran so schwierig zu verstehen?

Nichts. Passt schon. Wie geschrieben, interpretierte ich es so, dass Höhe beim GF passt, nur die Länge nicht. Wenn er einen gleichwinkligen, längeren Vorbau montiert, sitzt er gestreckter aber eben auch nochmal - minimal - höher. Dann soll es so sein und der Höhenzuwachs geht im Grundrauschen unter. Und: Wegen +/-1 cm zum Rahmenbauer? Grotesk!

Ochsenfrosch
31.08.2014, 12:06
60er Trek Madone H2 hat ein 21er Steuerrohr und 586mm Obererohr.
Mit einer Steuersatzkappe von Veloflyte baut der Steuersatz keine 5mm hoch.

73,9° Lenkwinkel sollten racig genug sein?

seankelly
31.08.2014, 12:27
60er Trek Madone H2 hat ein 21er Steuerrohr und 586mm Obererohr.
Mit einer Steuersatzkappe von Veloflyte baut der Steuersatz keine 5mm hoch.

73,9° Lenkwinkel sollten racig genug sein?

Hört sich perfekt an; muss ich nachher mal googlen .....

G.Fahr
31.08.2014, 12:41
Hört sich perfekt an; muss ich nachher mal googlen .....

Aber das ist doch nun wirklich eine mit minimalen Abweichungen (außer LW) anzutreffende Geometrie: 585...595 mm OR + 200...210 mm SR. Mit Spacern/Vorbaulänge kannst du dann doch bestens adaptieren. Ich fahre das auch mit 130-er/140-er Vorbauten und -10°/-17°. Bei vermutlich ähnlichen körperlichen Randbedingungen wirst du da aber kaum wirklich "gestreckt-aufrecht" sitzen, oder wie ist deine Sitzhöhe Mitte TL bis OK Sattel?

Edit: Siehe Schnäppchen-Thread http://www.wigglesport.de/ridley-helium-105-2013/

fitting12
31.08.2014, 13:32
Moin,
bin immer noch auf der Suche nach einem RR für die nächste Saison. Wichtigstes Kriterium ist mir eigentlich die passende Geometrie. Ich sitze gerne etwas gestreckt, aber nicht zu tief gebeugt. Die meisten reinen Race-bikes sind mir vom Steuerrohr her zu niedrig, die meisten Gran Fondos vom Oberrohr her zu kurz. Da die Sitzlänge aber leichter angepasst werden kann, hab ich mir gedacht, ein Gran Fondo mit evtl. 13er Vorbau zu fahren. Frage: ist das sinnvoll oder ändert das das Lenk-/Fahrverhalten zu Negativen?

Thread opener, bei der Anzahl Deiner Kommentare und so dachte ich bisher Du wüsstest von was Du schreibst wenn Du andere User sozusagen berätst. Da habe ich mich geirrt. Völlig! Du kaufst jetzt Dein erstes Rennrad?

Aerotic
31.08.2014, 13:36
Da die Sitzlänge aber leichter angepasst werden kann, hab ich mir gedacht, ein Gran Fondo mit evtl. 13er Vorbau zu fahren. Frage: ist das sinnvoll oder ändert das das Lenk-/Fahrverhalten zu Negativen?

Dann nimm doch genau diese Variante.
Spricht absolut nichts dagegen. Ganz im Gegenteil, sieht sportlich aus, keine Spacer, ...

Ochsenfrosch
31.08.2014, 13:40
Du kaufst jetzt Dein erstes Rennrad?

Lern' mal lesen....:rolleyes:o

seankelly
31.08.2014, 13:57
Thread opener, bei der Anzahl Deiner Kommentare und so dachte ich bisher Du wüsstest von was Du schreibst wenn Du andere User sozusagen berätst. Da habe ich mich geirrt. Völlig! Du kaufst jetzt Dein erstes Rennrad?

Dass ich andere berate heißt nicht, dass ich von Berufs wegen Zweiradmechaniker bin. Auch heißt es nicht, dass ich allwissend bin bzw. nicht auch mal eine Spezialfrage hätte. Und nein, es ist nicht mein erster RR-Kauf, sondern der fünfte (also überschaubar). In diesem Sinne ;)

at59
31.08.2014, 17:59
Er will doch höher kommen aber es dafür länger haben. Das ist für die Bandscheiben besser.

Aber für die Wasserleitung schlechter!
Johann

luxury1712
31.08.2014, 18:45
Hab weder negative erfahrungen mit langen vorbauten gemacht noch kann ich negatives über spacer berichten. Ersteres fahren fast alle pros und zweiteres stört nur die stylepolizei

BerlinRR
31.08.2014, 18:53
...noch kann ich negatives über spacer berichten. Ersteres fahren fast alle pros und zweiteres stört nur die stylepolizei

Kommt auf die Anzahl an, manche kommen auf die Idee 5-10cm mit Spacern zu überbrücken, das kann einfach nicht so steif sein wie 0-2cm Spacer.

luxury1712
31.08.2014, 19:04
Kommt auf die Anzahl an, manche kommen auf die Idee 5-10cm mit Spacern zu überbrücken, das kann einfach nicht so steif sein wie 0-2cm Spacer.

Es ist halt so das der unterschied von komfortbike zu racebike steuerrohr nicht so massiv ist. Nachdem der te ja der meinung ist dass das eine zu aufrecht und das andere vorne zu tief ist kann es sich nur um wenige zentimeter handeln. Wenn mann zb tarmac und roubaix vergleicht ist der unterschied in 56 größe nur 3cm