PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fehlfunktion Ultegra Di2 10fach



El Flaco
03.09.2014, 21:33
Hallo,

ich fahre seit kurzem mit sehr großer Zufriedenheit die Ultegra Di2 (noch 10fach, selber verbaut). Leider springt mir die Kette bei größerem Querlauf öfter vorne runter. Konkret gesagt passiert dies, wenn ich vom größten/zweitgrößten Ritzel hinten auf ein kleineres runterschalte. Komischerweise justiert genau dann der Umwerfer vorne nach und schmeißt mir die Kette runter.

Weiß jemand eine Lösung?

Gruß
EF

bernhard67
03.09.2014, 21:45
Vielleich ein rein mechanisches Problem? Ist eventuell das große Blatt verschlissen? Ich habe genau dieses Verhalten an meinem Winterrad (Ultegra mechanisch), solange die Kette relativ neu ist. Ist die Kette gelängt, gibt es keine Probleme.

El Flaco
03.09.2014, 21:52
Könnte schon sein... Fahre Q-Rings, hatte diese Probleme aber bei meiner alten, mechanischen Schaltung nie!

G.Fahr
03.09.2014, 22:06
Könnte schon sein... Fahre Q-Rings, hatte diese Probleme aber bei meiner alten, mechanischen Schaltung nie!

Q-Rings.... Di2... Supertester, ihr Auftritt bitte!

Matt_8
03.09.2014, 22:11
Kannst du evtl. die äußeren Anschläge nach ein Stück nach außen einstellen? Vielleicht behebt dass das Problem (sofern die Kette dann nicht außen drüber geworfen wird).

magic_biker
03.09.2014, 22:41
Hallo,

ich fahre seit kurzem mit sehr großer Zufriedenheit die Ultegra Di2 (noch 10fach, selber verbaut). Leider springt mir die Kette bei größerem Querlauf öfter vorne runter. Konkret gesagt passiert dies, wenn ich vom größten/zweitgrößten Ritzel hinten auf ein kleineres runterschalte. Komischerweise justiert genau dann der Umwerfer vorne nach und schmeißt mir die Kette runter.

Weiß jemand eine Lösung?

Gruß
EF

Du hast den Umwerfer vorn falsch justiert. Mit einem 1,5mm Inbus (oder 1mm?) stellst du den äußeren Anschlag an. Wenn du es korrekt machst, bleibt die Kette auch oben. Das andere Schräubchen ist für die Justierung, das die Kette auch wirklich in der Mitte läuft. Mir ist in 3 Jahren Di2 noch nie die Kette abgesprungen.

supertester
04.09.2014, 08:38
Q-Rings.... Di2... Supertester, ihr Auftritt bitte!

Mimimi. :D
Das klingt aber von Ferne wirklich erstmal nach ungünstig eingestelltem Schaltbereich.
Bei mir gabs das Problem beim Blattwechsel: Kette fiel zwischen die Blätter, da der Umwerfer nicht weit genug schwenkte/zu schwach war. Damals noch von mehreren Händlern pflegen lassen. Die Erklärung reichte von "Problem nicht existent" bis hin zu "nicht schalten können". Brachte mich zum Selberschrauben.

Die korrekte Diagnose wäre wohl gewesen: In der Zusammenstellung inkompatibel.
Je nach Kettenlauf kann es je nach Setup und Rahmen bzw. Größe und Montagewinkel des Umwerfers dazu kommen, dass das programmierte Verhaltensmuster des Umwerfers nicht zu den gegebenen Bedingungen passt.

Schlussendlich tauschte ich die Schaltung gegen SRAM Red ein.

Ein Abwerfen vom Blatt ohne Betätigung des Umwerfers könnte selbe Ursache haben wie bei mir. Eine Fehlkonfiguration kommt natürlich auch in Frage. Inwieweit man neuere Di2 modden kann, weiß ich nicht. Mit Zugriff auf die Firmware ließe sich da sicherlich etwas tun. Im Endeffekt fischt man ohne Diagnosegerät ziemlich im Trüben, mit Diagnosegerät ist man nicht unbedingt schlauer.

Dass die Konfiguration fahrbar ist, beweisen natürlich diverse Räder. In natura sah ich sowas bisher leider nicht. (Di2 mit osymmetric würde mich mal interessieren.) M.E. ist es Glücksspiel, ob es läuft.

Mein damaliges Setup siehst Du hier. Im Ständer unauffällig, in der Praxis kein Kettenwechsel ohne Last von den 5-6 mittleren Ritzeln möglich.

http://youtu.be/hM-lefedWLc

El Flaco
04.09.2014, 19:58
Interessant, der hilfreichste Beitrag bislang. Ich probier's morgen mal beim Händler...