PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HILFE: Eine Frage der (Rahmen-) Höhe



Alpenfex
12.09.2014, 11:43
Hallo liebe Cannondale und Cervelo Fahrer,

ich möchte mir ein Cervelo R.. zulegen. Aktuell habe ich ein Cannondale System Six RH56, bei dem die Sattelstütze sehr wenig "ausgefahren" ist bzw. die Überhöhung eigentlich null ist. Meine "Längen" sind 174cm Körper und 80cm Schritt, d.h. ich habe einen verhältnimässig langen Oberkörper, muss aber schon eher weit vor greifen, wenn ich Unterlenker fahre. Das neue Super Six Evo mit RH56 bin ich auch gefahren und das kam mir irgendwie "kürzer" vor. Liegt das nur am Vorbau?

Das Cervelo welches mir "gefällt" wäre in RH54 zu haben und ich finde, es passt schon sehr gut. Das gleiche in RH56 ist allerdings ein Sonderangebot und ich bin etwas irritiert. Bin auf allem gesessen und "still confused, but on a higher level".

Hat jemand Erfahrungen, Empfehlungen etc. bzw. entscheidende Tipps?

DANKE & Gruss

Kees52
12.09.2014, 11:51
Und was ist nun eigentlich deine Frage?

Alpenfex
12.09.2014, 11:55
Fragen kennzeichnen sich vor allem durch das Fragezeichen (?) am Ende. :D Ich möchte wissen, ob Cervelo RH56 oder RH54 für mich passen oder gar beide. Dass ich aktuell ein Cannondale System Six RH56 habe und das am oberen Ende der, für mich möglichen Rahmenhöhe ist, soll eine Hilfsinfo sein.

chaval
12.09.2014, 12:05
Das Cervelo welches mir "gefällt" wäre in RH54 zu haben und ich finde, es passt schon sehr gut.


Du hast Deine Frage doch selbst beantwortet. Besser kann das jemand anders auch nicht.

(Ansonsten hätte ich anhand Deiner Daten auch RH54 gesagt. Aber das hast Du ja schon selbst getan.)

Gruß
Chaval

Superhenni
12.09.2014, 12:19
Also ohne Dich zu kennen, möchte ich ich nur anhand der Zahlen mal eine Behauptung aufstellen, Du bist bis jetzt definitiv ein zu großes Rad gefahren. Also zwischen den beiden definitiv den 54 er (wobei ich mich mit Cervelo Geometrie nicht ganz auskenne).
Du solltest Dich nicht danach entscheiden, was gerade billig ist, sondern was wirklich zu Dir passt, sonst hast jahrelang keinen Spaß an dem Rad.

Ich hatte vor einigen Jahren auch mal den Fehler gemacht es mit nem Cannondale in 56 zu probieren und ging garnicht. (181, 88), die Geo bei Cannondale ist recht lang und hat sich meineswissen bis jetzt auch nicht maßgeblich geändert. Der Rahmen ging dann an meinen Bruder und dem passt er mit 187 perfekt.

Alpenfex
12.09.2014, 12:19
Du hast Deine Frage doch selbst beantwortet. Besser kann das jemand anders auch nicht.

(Ansonsten hätte ich anhand Deiner Daten auch RH54 gesagt. Aber das hast Du ja schon selbst getan.)

Gruß
Chaval

Danke, eigentlich korrekt. Nur ist es eben so, dass das RH56 sehr günstig wäre und ich von dem Verkäufer auch das Cannondale schon übernommen habe (in RH56). Davon habe ich abgeleitet, dass mir das RH56 Cervelo auch passen müsste.

Voreifelradler
12.09.2014, 12:50
Danke, eigentlich korrekt. Nur ist es eben so, dass das RH56 sehr günstig wäre und ich von dem Verkäufer auch das Cannondale schon übernommen habe (in RH56). Davon habe ich abgeleitet, dass mir das RH56 Cervelo auch passen müsste.

Mit so kurzen Beinen würde ich eher sogar ein 52er probieren.

Alpenfex
12.09.2014, 13:56
Also ohne Dich zu kennen, möchte ich ich nur anhand der Zahlen mal eine Behauptung aufstellen, Du bist bis jetzt definitiv ein zu großes Rad gefahren. Also zwischen den beiden definitiv den 54 er (wobei ich mich mit Cervelo Geometrie nicht ganz auskenne).
Du solltest Dich nicht danach entscheiden, was gerade billig ist, sondern was wirklich zu Dir passt, sonst hast jahrelang keinen Spaß an dem Rad.

Ich hatte vor einigen Jahren auch mal den Fehler gemacht es mit nem Cannondale in 56 zu probieren und ging garnicht. (181, 88), die Geo bei Cannondale ist recht lang und hat sich meineswissen bis jetzt auch nicht maßgeblich geändert. Der Rahmen ging dann an meinen Bruder und dem passt er mit 187 perfekt.

Danke. Naja, der Vorbesitzer des Cannondale ist 182cm mit 86cm Schrittlänge und der ist damit beim Drei-Länder-Giro bspw. top 20 gefahren. Wie gesagt, ich finde, dass ich mich etwas strecken muss (das ist ein Gefühl), und nachdem die allgemeine Meinung und mein Gefühl eindeutig Richtung 54 geht, sollte es das werden. DANKE

Wenn jemand das Cannondale kaufen möchte: http://www.ricardo.ch/kaufen/sports/radsport/rennvelos/cannondale-system-six-team/v/an742241136/

Robitaille20
12.09.2014, 14:07
Also ich fahre auf 174 cm mit 82er Schrittlänge bei Cervelo einen 51er mit 130 Vorbau. Ist allerdings schon sehr sportlich abgestimmt.

Alpenfex
12.09.2014, 14:32
Also ich fahre auf 174 cm mit 82er Schrittlänge bei Cervelo einen 51er mit 130 Vorbau. Ist allerdings schon sehr sportlich abgestimmt.

Dann sollte mir ein 54er gut passen, meine ich.

Alpenfex
12.09.2014, 14:39
Ich habe mich nochmal "vermessen".

Körpergrösse: 174cm
Beinlänge innen: 82cm

Trotzdem RH54 oder?

Tom
12.09.2014, 15:12
Wenn Du selbst wenig Ahnung hast: Geh in einen seriösen Laden und lass Dich beraten (und kauf das Rad dann auch dort).

janovanni
12.09.2014, 15:29
Hallo,
habe die gleichen Körpermaße wie Du also 174cm mit BL 82cm...und fahre RH51cm bzw. am Traininingsrad RH53cm.
Ich würde Dir auch RH54cm empfehlen. RH51cm mit 120´er Vorbau mit moderater Überhöhung ca.7cm. Damit fühle ich mich sehr wohl. Wie bereits gesagt das Rad muß passen, ich würde auch auf die Oberrohrlänge bzw. auch Sitzwinkel beachten.

Alpenfex
12.09.2014, 15:32
Wenn Du selbst wenig Ahnung hast: Geh in einen seriösen Laden und lass Dich beraten (und kauf das Rad dann auch dort).

In einer globalisierten Welt habe ich als Käufer die Möglichkeit, das Rad da zu kaufen, wo es mir am günstigsten erscheint. Wenn man sich mehrere Meinungen zusätzlich einholt, dann hat das meiner Meinung nach wenig mit "Ahnung" zu tun, als viel mehr mit seriöser und umfassender Meinungsbildung und Recherche. Und wenn man keinen sinnvollen (=dem Thema und der Lösungsfindung zuträglichen) Beitrag leisten kann, dann sollte man die Zeit anders investieren, als irgendwelche 0815 Ratschläge zu kopieren und einzufügen. Sorry für diese klaren Worte, aber manch einem kann man es nicht oft genug sagen.

Alpenfex
12.09.2014, 15:39
Hallo,
habe die gleichen Körpermaße wie Du also 174cm mit BL 82cm...und fahre RH51cm bzw. am Traininingsrad RH53cm.
Ich würde Dir auch RH54cm empfehlen. RH51cm mit 120´er Vorbau mit moderater Überhöhung ca.7cm. Damit fühle ich mich sehr wohl. Wie bereits gesagt das Rad muß passen, ich würde auch auf die Oberrohrlänge bzw. auch Sitzwinkel beachten.

Danke, dann ist das 54er sicher gut und auch einigermassen komfortabel.

Tom
12.09.2014, 15:45
In einer globalisierten Welt habe ich als Käufer die Möglichkeit, das Rad da zu kaufen, wo es mir am günstigsten erscheint. Wenn man sich mehrere Meinungen zusätzlich einholt, dann hat das meiner Meinung nach wenig mit "Ahnung" zu tun, als viel mehr mit seriöser und umfassender Meinungsbildung und Recherche.

So allgemein mag die Aussage stimmen, zu Deiner Meinungsfindung hier passt sie nicht.
Das wird dadurch unterstrichen, dass Du momentan ein offensichtlich deutlich zu grosses Rad hast.
Glaub mir: Wenn Du zu einem wirklich passenden Rad finden willst, ist das hier nicht der richtige Weg.

Was willst Du hier mit Antworten, in denen kein Sloping berücksichtig ist und Stack/Reach oder ähnliches gar nicht erwähnt werden?

Klassisch ist ein 54er (mit 54er Oberrohr bei üblichem Sitzrohrwinkel) wahrscheinlich nicht ganz verkehrt für Dich. Vielleicht aber doch, und das hängt nicht nur von Beinlänge und Körpergrösse ab.

Alpenfex
12.09.2014, 15:51
So allgemein mag die Aussage stimmen, zu Deiner Meinungsfindung hier passt sie nicht.
Das wird dadurch unterstrichen, dass Du momentan ein offensichtlich deutlich zu grosses Rad hast.
Glaub mir: Wenn Du zu einem wirklich passenden Rad finden willst, ist das hier nicht der richtige Weg.

Was willst Du hier mit Antworten, in denen kein Sloping berücksichtig ist und Stack/Reach oder ähnliches gar nicht erwähnt werden?

Klassisch ist ein 54er (mit 54er Oberrohr bei üblichem Sitzrohrwinkel) wahrscheinlich nicht ganz verkehrt für Dich. Vielleicht aber doch, und das hängt nicht nur von Beinlänge und Körpergrösse ab.

Lustig, dass ich mit einem "deutlich zu grossen Rad" gar nicht so schlechte Ergebnisse habe und noch lustiger, dass Du - ohne mich oder mein derzeitiges Rad und meine Sitzposition je gesehen zu haben - eine Aussage triffst. Halte ich auch für wenig seriös, aber ein weitere Input - von daher danke!

Ich habe in keiner Silbe geschrieben, dass ich anhand des Themas hier meine Auswahl treffe. Trotzdem könnte ich sie in meine Entscheidungsfindung mit einfliessen lassen oder siehst Du das grundsätzlich auch als falsch, wenn man sich mehrere Quellen zu Rate zieht?

Luigi_muc
12.09.2014, 16:02
Lustig, dass ich mit einem "deutlich zu grossen Rad" gar nicht so schlechte Ergebnisse habe und noch lustiger, dass Du - ohne mich oder mein derzeitiges Rad und meine Sitzposition je gesehen zu haben - eine Aussage triffst. Halte ich auch für wenig seriös, aber ein weitere Input - von daher danke!

Du schreibt von kaum Sattelstützenauszug und Null Überhöhung.
Dazu meinst du, bei deinen Maßen einen langen Oberkörper zu haben, aber dennoch sehr gestreckt zu sitzen.

Wenn ich das mit deinen angegebenen Maßen in Verbindung bringe, bin ich mir auch ohne ein Bild gesehen zu haben zu 100% sicher, dass dir dein bisheriger Rahmen zu groß ist.
Keine Überhöhung ist zudem wirklich extrem, da musst du im Sinne von Rennradfahren und im Sinne deines Rückens was machen (angenommen du bist gesund, fit usw). Ein kleinerer Rahmen ermöglicht das durch ein kürzeres Steuerrohr, sorgt mit etwas Sattelstützenauszug für mehr Komfort, und du "musst dich nicht mehr so strecken".

Alpenfex
12.09.2014, 16:06
Du schreibt von kaum Sattelstützenauszug und Null Überhöhung.
Dazu meinst du, bei deinen Maßen einen langen Oberkörper zu haben, aber dennoch sehr gestreckt zu sitzen.

Wenn ich das mit deinen angegebenen Maßen in Verbindung bringe, bin ich mir auch ohne ein Bild gesehen zu haben zu 100% sicher, dass dir dein bisheriger Rahmen zu groß ist.
Keine Überhöhung ist zudem wirklich extrem, da musst du im Sinne von Rennradfahren und im Sinne deines Rückens was machen (angenommen du bist gesund, fit usw). Ein kleinerer Rahmen ermöglicht das durch ein kürzeres Steuerrohr, sorgt mit etwas Sattelstützenauszug für mehr Komfort, und du "musst dich nicht mehr so strecken".

Gestreckt, wenn ich Unterlenker bin und ja, ich denke auch, dass es mindestens ein "Mü" zu gross sein könnte. Die Meinung scheint hier auch einhellig zu sein und ein semi-professioneller Radler meinte auch, er würde mir zu einem 54er Rahmen raten.

Damit wäre die Diskussion an einem Punkt angelangt, den ich als Ende bezeichnen würde. Ich habe meine gewünschte Bestätigung bekommen und eindeutiges Abraten von der 56er Variante. Ich werde mir das 54er wohl zulegen und ggf. berichten.

Danke an alle für die Kommentare.

GT56
12.09.2014, 16:06
Ich habe mich nochmal "vermessen".

Körpergrösse: 174cm
Beinlänge innen: 82cm

Trotzdem RH54 oder?

ja, vor allem weil ein 56er R Cervelo so hoch ist wie ein 58er cannondale, wo ein 56er cannondale für dich auch mmn schon ein wenig zu gross ist

vergleich mal die stack angaben in den geometrie tabellen

Alpenfex
12.09.2014, 16:20
ja, vor allem weil ein 56er R Cervelo so hoch ist wie ein 58er cannondale, wo ein 56er cannondale für dich auch mmn schon ein wenig zu gross ist

vergleich mal die stack angaben in den geometrie tabellen

Ja, das spricht eine klare Sprache, wenn man die nackten Zahlen vergleicht. Hab ich mir auch angesehen. Danke!