PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wechsel von drei- auf zweifach-Nachtrag



wilson
11.09.2004, 13:23
Ich schulde Euch noch die Ergebnisse meines Experimentes.
Ich habe die neue Dura-Ace Kurbel montiert und sie schaltet perfekt mit allen Ultegra 3/9 Teilen.

ritzeldompteur
11.09.2004, 16:26
also auch mit dem alten umwerfer?

dann hatte ich also recht :) :D

wilson
11.09.2004, 19:52
Ja. Ich musste nur den inneren und äusseren Anschlag anpassen. Auch die Ultegra STI funtionieren ohne zu mucken. Der Schaltkomfort ist sogar besser als mit der original Ultegra Kurbel.

Toskanafan
13.09.2004, 13:12
Ja. Ich musste nur den inneren und äusseren Anschlag anpassen. Auch die Ultegra STI funtionieren ohne zu mucken. Der Schaltkomfort ist sogar besser als mit der original Ultegra Kurbel.

Hört sich gut an.
Hast Du etwas am (im) li. STI-Hebel verändert, Rasterplättchen oder so?

wilson
16.09.2004, 10:47
Sorry für die verspätete Antwort. War indisponiert.
Ich habe überhaupt nichts verändert ausser die schon erwähnten Anpassungen an den Anschlagschrauben. Einfach die Kurbel draufgeschraubt und losgefahren. Die Gänge flutschen rauf und runter als wärs so vorgesehen. Die einzige kleine Sorge die ich mir mache ist die, dass die Kettenblätter durch die zu breite Kette vielleicht eher abgenutzt werden.

Richie392
16.09.2004, 10:51
Sorry für die verspätete Antwort. War indisponiert.
Ich habe überhaupt nichts verändert ausser die schon erwähnten Anpassungen an den Anschlagschrauben. Einfach die Kurbel draufgeschraubt und losgefahren. Die Gänge flutschen rauf und runter als wärs so vorgesehen. Die einzige kleine Sorge die ich mir mache ist die, dass die Kettenblätter durch die zu breite Kette vielleicht eher abgenutzt werden.

Wieso, entscheidend ist die angebotene Fläche der Kettenblätter, nicht die der Kette.

wilson
16.09.2004, 11:30
Meinst Du nicht, es könnte durch ein vermehrtes seitliches Spiel durch die zu breite Kette zu vermehrter Abnutzung der Kettenblätter kommen?

Richie392
16.09.2004, 11:41
Meinst Du nicht, es könnte durch ein vermehrtes seitliches Spiel durch die zu breite Kette zu vermehrter Abnutzung der Kettenblätter kommen?

Theoretisch vielleicht... weil die Kette dadurch ein bißchen mehr axial rumschlappert.
Aber grundsätzlich ist es dem Stück Fläche auf dem Kettenblatt, das gerade mit der Kette in Berührung kommt, egal, mit welchem Stück Fläche der Kette es in Kontakt steht.
Sprich: Die Abnutzung des Kettenblattes wird zum absoluten Großteil vom Kettenblatt selbst bestimmt (Breite der Zähne ist dabei ausschlaggebend) und weniger durch die Kette. :4bicycle:

Gruß, Richie