PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : YAW-Umwerfer und Campakurbel - funktioniert das?



seat shifter
22.09.2014, 09:45
Ich habe an meinem Rad SRAM 10-fach mit einer Campa 10-fach Kurbel kombiniert. Das funktioniert super. Jetzt will ich den Rahmen wechseln und deswegen ist ein Umwerfertausch auf Anlötversion fällig. Eigentlich würde ich den 10-fach Yaw-Umwerfer nehmen. Der soll aber offiziell nur mit den neuen SRAM-Kettenblättern funktionieren. Ist das wirklich so, oder gehen auch andere Kurbeln?

supertester
22.09.2014, 10:20
Je nach Deiner Erwartung wird es funktionieren.
Mit Q-Rings wirds eng an Shimano Kurbel an meinem Rahmen. Effektiv 7/8 fach. An sich alles machbar.

http://velonews.competitor.com/2012/03/news/it-works-we-test-sram-red-backwards-compatibility_209270

seat shifter
22.09.2014, 10:45
Ich sollte vllt. noch nachreichen, dass das für meinen Triathlonrenner mit Lenkerendschalthebel gedacht ist. Nachtrimmen bei schleifendem Umwerfer ist da kein Problem. Mir geht es eher um die Schaltperformance und ich blicke diese Yaw-Technologie nicht, ob da die Kettenblätter irgendwie an der Ausrichtung des Umwerfers beteiligt sind.

supertester
22.09.2014, 11:05
Ich sollte vllt. noch nachreichen, dass das für meinen Triathlonrenner mit Lenkerendschalthebel gedacht ist. Nachtrimmen bei schleifendem Umwerfer ist da kein Problem. Mir geht es eher um die Schaltperformance und ich blicke diese Yaw-Technologie nicht, ob da die Kettenblätter irgendwie an der Ausrichtung des Umwerfers beteiligt sind.

Dann hast Du Glück. Das Feature der fehlenden Trimmung macht ja erst das Problem aus. Sonst ist der 10fach YAW einfach nur etwas ungünstiger als der Vorgänger aber an sich einer der besseren SRAM Umwerfer. Es gab damals offizielles ANleitungsvideo für die Zweiteinstellung ohne Markierung. Ich habe ihn einfach eingestellt, Zuglänge soweit korrekt und dann freihand minmal den Winkel verändert. Das Ergebnis damals war relativ optimal. (mehr ging nicht)

Wenn Du noch andere SRAM bekommst, würde ich einen anderen kaufen. Red Black, Force... Shimano, wenn der Käfig lang genug ist. Bei DA 7900 ist etwa der Käfig für ovale Blätter je nach Rahmen zu kurz.
Oder ggf. in Deinem Fall Campa, wobei ich dort keine Erfahrung habe.

seat shifter
22.09.2014, 11:12
Du würdest also bei meiner Konstellation eher den alten Red-Umwerfer statt des YAW nehmen? In dem Link, den du angegeben hast, steht aber, dass wohl nichts schlechter ist als der alte Umwerfer, oder bezieht sich das auch nur auf die Trimmerei.

supertester
22.09.2014, 12:56
Du würdest also bei meiner Konstellation eher den alten Red-Umwerfer statt des YAW nehmen? In dem Link, den du angegeben hast, steht aber, dass wohl nichts schlechter ist als der alte Umwerfer, oder bezieht sich das auch nur auf die Trimmerei.

Es gab davor ja drei alte Red Umwerfer, die gleichzeitig funktionierten. Stahl, Titan und Red. Daneben eine "Profiversion" in Stahl mit dem Käfig des Force. Problematisch war Titan, aber immer noch besser als der YAW ohne Trimmschritt, was kein Mangel des Umwerfers, sondern der Schalthebel war. (bezogen auf meinen Rahmen)
Man kann den YAW schon fahren, die Komplettgruppe arbeitet auch ganz gut. Das Dämliche aus meiner Sicht war einfach, dass man den bestehenden Trimmschritt wegstrich, dafür den Umwerfer technisch aktualisierte. Das Endergebnis war nicht gut, wenn man Teile mischt.

Wenn Du trimmen kannst, probiers. Ein billiger Force oder 105er/Ultegra bietet aber ggf. gutes Ergebnis für weniger Geld.