PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gescheite fahrradunterwäsche (baselayer) für Herbst/Winter ?



kszysiu
29.09.2014, 21:50
Leute mir reichts,

Ich brauch was anständiges für drunter im Winter. Meine aktuelle Unterwäsche (letztes jahr im aldi gekauft) ist ratzfatz nass und nach 10h am Kleiderhaken auf der Arbeit immer noch feucht.

Ich suche also gute eng anliegende Unterwäsche (Hose und t shirt) für unter die bib und das Jersey) speziell für den Winter. Ach ja zu teuer sollte es nicht sein, ich brauche ja mehrere Sets (bald wieder 25km einfach zur Arbeit).
Ich fahre recht sportlich mit einem crosser.
Im Sommer hab ich gute Erfahrung mit ein paar Synthetik Hemden von specialized gemacht, aber da kostet ein langarmunterhemd 65€, das find ich schon heftig.


Was ist von merino wolle zu halten ? Führt die Feuchtigkeit schnell ab oder fühlt sich das Zeug nach kurzer Zeit an wie ein nasses baumwoll t shirt .

Gebt mir ein paar Tipps, muss jetzt noch 3 Wochen im schlimmsten Loch der Welt schuften, dann 6 Wochen frei, dann gehts wieder mit dem bike zum alten Sklavenhalter.

Christian

viva10
29.09.2014, 22:13
Hi,

Ich schwöre seit Jahren auf die Klima-Reihe von Skinfit. Erst wollte ich die Werbesprüche nicht glauben, dass sie so ne große Oberfläche haben, dass man nicht nass wird und so weiter. Aber es stimmt. Egal wie lang ich die Sachen trage, der Körper bleibt trocken (Voraussetzung die andern Layer passen auch) und damit wird man nicht kalt. Ich trage die Kurzärmeligen auch oft immer Sommer - einfach, um mir bei einer windigen Pause nichts weg zu holen. Trocknen tun sie tagsüber bestimmt, wenn luftig aufgefangen werden.
Allerdings sind die Sachen nur bedingt wärmend im Winter. Finde sie aber völlig ausreichend.
Bisschen aufpassen musst Du bei der Größe: ich trage normal bei Skinfit L - Habe beim Klimashirt immer M.

Luigi_muc
29.09.2014, 22:16
Als Unterhemd ein Baselayer-Shirt aus 100% Merino. Hab da einige von Ullmax, aber auch von Endura u.a. Bei Merino ists einfach, der Preis bestimmt über die Qualität. Allerdings eher in der Verarbeitung, auch günstige Merino funktioniert (anders als zu billige Kunstfasern).
Als Unterhose nix. Unter die Bib gehört nix, darum ists ja auch ne Bib.
Darüber dann je nach Witterung ein Trikot, oder wenn Jacke getragen wird (gute Softshell), ein Merino-Langarm-Trikot (für Polyester seh ich da dann keinen Sinn mehr). Über die kurze Bib dann eine lange Hose, ich mag meine Rose sehr (oder bei wärmeren Temps halt nur eine lange Bib mit Polster).
Wichtig sind noch warme Schuhe oder, wenn einem die Arbeit nicht nervt, Überschuhe zu den Sommerschuhen.

rumplex
29.09.2014, 22:23
Als Unterhemd ein Baselayer-Shirt aus 100% Merino. Hab da einige von Ullmax, aber auch von Endura u.a. Bei Merino ists einfach, der Preis bestimmt über die Qualität.

Ullmax ist nach meiner Erfahrung besser als Rapha. Und der Preis eh.

Im Winter nix anderes als Merino. Besonders gut, ganz eng anliegend durch kombinierte Kunstfasern und warm ist Arcteryx, aber auch teuer.

Luigi_muc
29.09.2014, 22:37
Gut, von Rapha hab ich nix. Aber bei meinen Ullmax-Teilen (die günstigen Baselayer) lösen sich die Nähte. Und zwar nicht nur minimal. Die Stoffe fühlen sich auch nicht so gut an wie bei Endura und Icebreaker.
Funktional sind die natürlich trotzdem gut und daher sicher ein sehr guter Tipp.
Hab von Ullmax noch diese Langarm-"Trikots" (bzw Midlayer, schon zum Unterziehen, aber mit Kragen), die sind deutlich besser verarbeitet. Da stört mich höchtens, dass die nicht 100% Merino sind.

Seit ich die Teile hab, trag ich aber auch nix anderes mehr im Winter. Als Hose wie gesagt die Rose, als Jacke ne Softshell (hier tuns leider die billigen auch eher nicht so), und alles weitere Merino.
Für die Übergangszeit hab ich auch Merinotrikots (die ich dann ohne Jacke trage) bzw trage ich Merino-Baselayer unter normalen Trikots, aber da darfs dann nicht zu viel Wind haben.

rumplex
29.09.2014, 22:45
Jo, so ungefähr. Die "Wool-Terry" von Ullmax sind unschlagbar, der Synthetik-Anteil tut aber meiner Erfahrung nach dem Materil nix.. Rapha ist mir teils derart schnell auseinander gefallen, das hab ich noch nie erlebt.

Ich hab aber auch noch Odlo-Sachen, die sind auch ganz gut, bloß müffeln die halt sofort....

Tobi82
29.09.2014, 23:32
craft

Carazow
29.09.2014, 23:44
im herbst/winter auch nur mit merino. von ortovox. nicht preiswert aber verarbeitung und paßform auch nach x-maligem waschen tadellos. bzw. sogar tadellöser :D

hartmut

schmadde
30.09.2014, 08:01
Merino auch meine Empfehlung. Gutes Klima, trocknet schnell und stinkt nicht. Ich bin bei icebreaker hängengeblieben, das Billig-Merino-Zeug von PlanetX hat nix getaugt. Habe aber auch das Gefühl, dass das Qualität bei Icebreaker schlechter geworden ist. Die Schnitte sind auch nicht mehr so enganliegend wie früher, aber mir kommt das eher entgegen :)

Ullmax und Acteryx sind also taugliche alternativen? Werde ich mir mal anschauen, die Ullmax Sachen scheinen ja nicht so furchtbar teuer zu sein.

kunda1
30.09.2014, 08:08
craft

+1. Bin mit Craft sehr zufrieden. Habe ein langarm active extreme für unter der Winter-/Regenjacke und ein kurzarm keep warm, dass ich unter dem Gabba shortsleeve trage. Beides hält schön warm und trocken.

Merino muss man mögen. Mir hat es nicht getaugt. Weder das Ullmax kurzarm, noch Merino Socken.

rumplex
30.09.2014, 08:21
Ullmax und Acteryx sind also taugliche alternativen? Werde ich mir mal anschauen, die Ullmax Sachen scheinen ja nicht so furchtbar teuer zu sein.

Jo. Arcteryx ist halt affenteuer, dafür halten die auch ewig. Ullmax aber auch, jedenfalls die Woolterry-Sachen.

Superhenni
30.09.2014, 11:03
+1. Bin mit Craft sehr zufrieden. Habe ein langarm active extreme für unter der Winter-/Regenjacke und ein kurzarm keep warm, dass ich unter dem Gabba shortsleeve trage. Beides hält schön warm und trocken.

Merino muss man mögen. Mir hat es nicht getaugt. Weder das Ullmax kurzarm, noch Merino Socken.

+1 Craft ist meiner Meinung nach das Beste, was es an bezahlbarer Unterwäsche gibt. Ich habe in den letzten 25 Jahren einiges probiert. Meine ersten zwei Craft ´Hemden habe ich 1990/91 (damals noch Craft of Sweden) gekauft, die habe ich immer noch, sind immer noch top und werden sicher noch mindestens 10 Jahre machen, wie sie aussehen und das wo ich die als meine Lieblingsshirts oft trage :D.

Jan No
30.09.2014, 12:09
Skinfit Klima!

schmadde
30.09.2014, 12:47
Merino muss man mögen. Mir hat es nicht getaugt. Weder das Ullmax kurzarm, noch Merino Socken.

Es müffelt halt nicht, was bei der Fahrt zur Arbeit nicht unbedingt unwichtig ist. Für Trainingsfahrten kann man auch plastik-Funktionsunterwäsche nehmen, da habe ich auch nicht alles aus Merino.

tom114010
30.09.2014, 13:23
+1 Craft ist meiner Meinung nach das Beste, was es an bezahlbarer Unterwäsche gibt. Ich habe in den letzten 25 Jahren einiges probiert. Meine ersten zwei Craft ´Hemden habe ich 1990/91 (damals noch Craft of Sweden) gekauft, die habe ich immer noch, sind immer noch top und werden sicher noch mindestens 10 Jahre machen, wie sie aussehen und das wo ich die als meine Lieblingsshirts oft trage :D.

Alle meine Unterhemden von Craft sind auch nach Jahren noch voll funktionsfähig. sie halten auch keinen (Schweiss)Geruch, sind auch "heisser" waschbar.
Im Winter finde ich die mit dem langen Latz hinten schöne, der bleibt der untere Rücke auch noch eingepackt.

roadbiker
30.09.2014, 14:17
Alle meine Unterhemden von Craft sind auch nach Jahren noch voll funktionsfähig. sie halten auch keinen (Schweiss)Geruch, sind auch "heisser" waschbar.
Im Winter finde ich die mit dem langen Latz hinten schöne, der bleibt der untere Rücke auch noch eingepackt.

Meiner Meinung nach geht auch nicht viel über Craft und ist unter den "Marken" meist auch noch am günstigsten.
Die mit den langen Latz gibt es leider nicht mehr (seit ca. 2 Jahren). Das war schon praktisch.
Wenn man "Glück" hat bekommt man noch wo alte Bestände davon.

Merino ist bis moderate Intensität OK.
Zum Laufen oder Langlaufen (nutze die Unterwäsche gerne für alle "meine" Sportarten) ist es für mich aber unbrauchbar.

bernhard67
30.09.2014, 14:26
Kann man Craft mit 60°C waschen? Das ist eigentlich die wichtigste Voraussetzung gegen stinken. Mir ist sowas als Bergsteiger egal, aber manche Leute stört es. Im übrigen: ich finde es herrlich, wenn man morgens in der Firma im Aufzug steht und das penetrante Parfüm der ganzen schwulen, gestriegelten BWLer-Typen locker überstinkt. Als Ingenieur ohne Karrierekomplex kann man sich sowas leisten.

Odlo mag ich, weil es eben für 60°C freigegeben ist. Das neue Cubic-Zeug mag ich aber nicht. Mir ist das klassische Gewebe lieber.

Wolle geht bei mir gar nicht, auch nicht bei Anzughosen. Da könnte ich aus der Haut fahren.

derluebarser
30.09.2014, 14:57
Kann man Craft mit 60°C waschen? Das ist eigentlich die wichtigste Voraussetzung gegen stinken. Mir ist sowas als Bergsteiger egal, aber manche Leute stört es. Im übrigen: ich finde es herrlich, wenn man morgens in der Firma im Aufzug steht und das penetrante Parfüm der ganzen schwulen, gestriegelten BWLer-Typen locker überstinkt. Als Ingenieur ohne Karrierekomplex kann man sich sowas leisten.

Odlo mag ich, weil es eben für 60°C freigegeben ist. Das neue Cubic-Zeug mag ich aber nicht. Mir ist das klassische Gewebe lieber.

Wolle geht bei mir gar nicht, auch nicht bei Anzughosen. Da könnte ich aus der Haut fahren.


für dieses " Stinken " sind Bakterien schuld.....die gehen unter 60°C nicht kaputt.
Ich habe mir bei meinen Sportklamotten angewöhnt als letzten Spülgang sogenannte Hygiene-Spüler zu verwenden...
Gibt es zum einen von Sagrotan....oder bei den Discountern.

derluebarser
30.09.2014, 14:59
Im übrigen: ich finde es herrlich, wenn man morgens in der Firma im Aufzug steht und das penetrante Parfüm der ganzen schwulen, gestriegelten BWLer-Typen locker überstinkt. Als Ingenieur ohne Karrierekomplex kann man sich sowas leisten.



ein nicht zu penetrant und gut riechendes Parfüm ist mir aber allemal lieber als Schweissgeruch.....hat was mit Körperpflege und Anstand zu tun....und weniger mit Karrierekomplex... ;)

rumplex
30.09.2014, 15:09
ein nicht zu penetrant und gut riechendes Parfüm ist mir aber allemal lieber als Schweissgeruch.....hat was mit Körperpflege und Anstand zu tun....und weniger mit Karrierekomplex... ;)

Genau. Aber interessant, dass man dann schwul ist.

h8squad
30.09.2014, 15:10
Leute mir reichts,

Ich brauch was anständiges für drunter im Winter. Meine aktuelle Unterwäsche (letztes jahr im aldi gekauft) ist ratzfatz nass und nach 10h am Kleiderhaken auf der Arbeit immer noch feucht.

Ich suche also gute eng anliegende Unterwäsche (Hose und t shirt) für unter die bib und das Jersey) speziell für den Winter. Ach ja zu teuer sollte es nicht sein, ich brauche ja mehrere Sets (bald wieder 25km einfach zur Arbeit).
Ich fahre recht sportlich mit einem crosser.
Im Sommer hab ich gute Erfahrung mit ein paar Synthetik Hemden von specialized gemacht, aber da kostet ein langarmunterhemd 65€, das find ich schon heftig.


Was ist von merino wolle zu halten ? Führt die Feuchtigkeit schnell ab oder fühlt sich das Zeug nach kurzer Zeit an wie ein nasses baumwoll t shirt .

Gebt mir ein paar Tipps, muss jetzt noch 3 Wochen im schlimmsten Loch der Welt schuften, dann 6 Wochen frei, dann gehts wieder mit dem bike zum alten Sklavenhalter.

Christian

:stop: Nie was unter die Radhose ziehen!

Tobi82
30.09.2014, 15:23
Gegen Bakterien und Geruch helfen Hygienespüler, die man zum Waschmittel hinzugibt. Oder einfach ab und an mal die Wäsche zum trocknen in die Sonne stellen.
(http://www.sagrotan.de/produkte-fuer-ihr-zuhause-waesche-wasche-hygienespuler)

BTW diese stinkenden E-Biker, Jedermänner und Rapha-Klamotten-Träger die den Aufzug vollstinken, bekommen kommentarlos eine geschallert.

res
30.09.2014, 15:28
Einfach jeden Tag wechseln. Dann riecht man nicht und auf diese Idiotische Chemiekeulen kann man auch verzichten.

Tobi82
30.09.2014, 15:30
genau..vom jeden Tag wechseln reduzieren sich die Bakterien..die meisten Sachen fangen einfach irgendwann an zu riechen, wenn man nur mit 30/40 Grad wäscht.

bernhard67
30.09.2014, 15:41
Die Hygienespüler wirken nicht wirklich. Daher verstehe ich nicht, warum die meiste Sportunterwäsche nur mit 30°C oder 40°C gewaschen werden kann. Daß es anders geht, zeigt Odlo. Dann existiert das Geruchsproblem nicht.

bernhard67
30.09.2014, 15:42
BTW diese stinkenden E-Biker, Jedermänner und Rapha-Klamotten-Träger die den Aufzug vollstinken, bekommen kommentarlos eine geschallert.

Das würde ich gerne sehen. Vorallem wenn das Gegenüber einer unserer Werkstattmeister ist. Die Anwort könnte die Eintrittskarte in die Ewigen Jagdgründe bedeuten.

derluebarser
30.09.2014, 15:46
Die Hygienespüler wirken nicht wirklich. Daher verstehe ich nicht, warum die meiste Sportunterwäsche nur mit 30°C oder 40°C gewaschen werden kann. Daß es anders geht, zeigt Odlo. Dann existiert das Geruchsproblem nicht.


weil 95 % der Sportunterwäsche aus Synthetik besteht...und die verträgt seit jeher keine hohen Temperaturen.
Ich habe mit den Hygiene-Spülern bisher ( unabhängig von der Marke ) ausnamslos gute Erfahrungen gemacht.......

Was ICH weniger glaube, sind diese Werbeversprechen,mit Einsatz von "Silberfäden" u.äh. geruchshemmend zu weben ;)

bernhard67
30.09.2014, 15:48
Genau. Aber interessant, dass man dann schwul ist.

Wer sich als Mann in einem Parfümfaß badet, ist für mich eine Schwuchtel.

Kürzer
30.09.2014, 15:49
Brynje Super Thermo.
Angenehm warm und trocken, ist bei 60°C waschbar und trocknet schnell.

rumplex
30.09.2014, 15:52
Wer sich als Mann in einem Parfümfaß badet, ist für mich eine Schwuchtel.

Prima, und jetzt reicht´s.

Tobi82: Gilt auch für Dich.

bernhard67
30.09.2014, 16:57
Meine Bemerkung zielte nicht auf die sexuelle Disposition, die ist mir total egal. Da soll sich keiner beleidigt fühlen. In meiner Jugend sahen richtige Männer halt noch so aus:
http://settheredflag.org/blog/kettenstift/wp-content/uploads/2010/10/sean_kelly_roubaix_19831.jpg

sconic
30.09.2014, 17:12
Bitte:
http://www.cannondaleprocycling.com/wp-content/uploads/2014/07/bettiniphoto_0180918_1_full.jpg

Zum Thema: Ich komme mit der Merinowolle von CRAFT sehr gut zurecht? :)

siluan
30.09.2014, 17:27
Ich mags es wollig UND weich. Darum trage ich 100% Merino Shirts mit Seide der Firma HOCOSA bzw. Sawaco (Swiss). Stinkt nicht, ist nicht zu teuer und ist superangenehm auf der Haut. Gibt es u.anderem hier (http://finkhof.de/erwachsene/unterwasche/unterwasche-wolle-seide.html)

Alumini
30.09.2014, 17:30
Ich trage meine diversen Baselayer-Funktionsshirts beim Badminton, Laufen, Radfahren und Alpin-Snowboarden.

Synthetik, wie bspw. die Runnerspoint Eigenmarke sind solange OK sind, wie man ausreichend in Bewegung und damit von selbst warm bleibt. Man merkt jedoch, dass sie außendrauf nass sind. Gibt's Zugluft oder Pausen, kühlt man durch die stehende Nässe auf den Shirts recht schnell aus. Selbst in einer kalten Sporthalle unterm Vereinstrikot. Sie wärmen nicht von selbst. Solche Shirts trage ich auf langen Touren im "Halbschatten" nicht gerne, in reiner Sommersonne sind sie OK. Gilt genauso oder noch schlimmer für zwei Aldi shirts. Ein uraltes (15 Jahre?) Langarmshirt von Craft trage ich auch noch ab und an, das ist für sein Alter tatsächlich auch noch tadellos. Wird aber auch eher "nasskalt". Merino dagegen wärmt eben auch und gerade im nassen Zustand weil es die Nässe absorbiert und mitwärmt. Trägt sich auch im Sommer wunderbar.


Ich bevorzuge 100% Merino ohne Kunstfasern. Als Baselayer reichen normal die ca. 80-100g Shirts bis Spätherbst, dann ca. 150-175g und Windstopper drüber. Ab 200 ist es dann schon sehr warm und je nach Strick auch deutlich fluffiger/dicker. Da muss es dann schon richtig kalt sein.

An Icebreaker habe ich nichts gefunden was mich überzeugt hätte hochpreisig "Made in China" zu kaufen. Die Mode-Luxusmarken wie Arc'teryx bspw. sind schlichtweg überteuert. Sehr gute Qualität zu oft günstigeren Preisen findest Du auch bei anderen Marken, und auch nachhaltiger produziert und Made in Europe. Ich bin am Ende bei "Lundhags" und "Woolpower" als Marken hängen geblieben. Sind auch teils bis 60° maschinenwaschbar, mache ich jedoch nicht. Gibt aber sicher auch noch andere brauchbare Marken. Craft-Sachen kommen auch oft ganz gut weg, was man so liest.

Große Auwahl gibt's bspw. beim pm-outdoorshop (http://www.pm-outdoorshop.de/shop/uni_result.php?f_keyw=merino&f_gen=1&f_c_0=52_0&f_sort=pa). Sieht aber im Moment noch etwas nach Restsortiment 2013/14 aus.


Und was das Waschen angeht: Wir waschen sämtliche Synthetik-Sportbekleidung seit ich mich erinnern kann bei 40°, erst seit 4-5 Jahren mit Hygienespülern von DM und Discountern. Ich habe viele der Shirts und Trikots über Jahre und regelmäßig in Benutzung und außer ein paar 80er Jahre Odlo-Shirts (:D) die ich mal entsorgt habe, roch/riecht nichts nach Schweiß. Auch dann nicht, wenn ich mal auf einem Turnier das Wochenende über "gesammelt" habe. Ob 40° ausreicht, hängt aber auch von der Waschmaschine ab, bzw. welche Temperatur sie tatsächlich während des Waschvorgangs erreicht. Manchmal kann auch 50° passen. Davon geht auch kein Shirt kaputt...

Silberfäden sind IMHO pures Esotherikmarketing. Das einzige Material was man ohne Waschen 4-5 Tage hintereinander tragen kann ohne wie ein Otter zu stinken ist Merino.

Es muss am Ende jeder selber entscheiden, was er kauft und ausgeben mag. Wenn's um die Funktion im Ganzen geht, ist Merino als Material ungeschlagen, auch wenn's nicht das einzige gute Zeug auf der Welt ist.

frankfurt
30.09.2014, 19:43
Welches Modell ist denn von Craft zu empfehlen?

waldhaus
30.09.2014, 20:30
Craft Keep Warm Wool
http://www.craft-sports.de/Herren/Funktionsunterwaesche/Unterhemden/langarm/Craft-Keep-Warm-Wool-Crewneck-craft.html

frankfurt
30.09.2014, 20:33
Craft Keep Warm Wool
http://www.craft-sports.de/Herren/Funktionsunterwaesche/Unterhemden/langarm/Craft-Keep-Warm-Wool-Crewneck-craft.html

Danke!

the_brain_mave
30.09.2014, 21:22
Ab 4.10. Hat tschibo sportunterwasche. das Männerset aus Hose und t-Shirt funktioniert sehr gut. Shirt auf dem Rad Unterhose zum laufen oder in der muckibutze. Kostet ca. 15 EUR. Kommt nicht ganz an markenhersteller ran, reicht mir aber bis es draußen ganz brutal wird.

derluebarser
01.10.2014, 05:36
für den Preis auch ein Versuch wert:
http://www.lidl.de/de/crivit-sports-herren-ski-funktionsunterhemd/p185153

bin den Vorgänger von diesen Shirts letzten Winter gefahren...einwandfrei !
http://www.lidl.de/de/crivit-sports-herren-funktion-sportunterhemd-lang/p184792

bernhard67
01.10.2014, 09:00
Ist denn der Schnitt für uns Hungerhaken zu gebrauchen?

Schlaffe Wade
01.10.2014, 09:41
Synthetik, wie bspw. die Runnerspoint Eigenmarke sind solange OK sind, wie man ausreichend in Bewegung und damit von selbst warm bleibt. Man merkt jedoch, dass sie außendrauf nass sind. Gibt's Zugluft oder Pausen, kühlt man durch die stehende Nässe auf den Shirts recht schnell aus. Selbst in einer kalten Sporthalle unterm Vereinstrikot. Sie wärmen nicht von selbst. Solche Shirts trage ich auf langen Touren im "Halbschatten" nicht gerne, in reiner Sommersonne sind sie OK. Gilt genauso oder noch schlimmer für zwei Aldi shirts. Ein uraltes (15 Jahre?) Langarmshirt von Craft trage ich auch noch ab und an, das ist für sein Alter tatsächlich auch noch tadellos. Wird aber auch eher "nasskalt". Merino dagegen wärmt eben auch und gerade im nassen Zustand weil es die Nässe absorbiert und mitwärmt. Trägt sich auch im Sommer wunderbar.

Ich bevorzuge 100% Merino ohne Kunstfasern. Als Baselayer reichen normal die ca. 80-100g Shirts bis Spätherbst, dann ca. 150-175g und Windstopper drüber. Ab 200 ist es dann schon sehr warm und je nach Strick auch deutlich fluffiger/dicker. Da muss es dann schon richtig kalt sein.

An Icebreaker habe ich nichts gefunden was mich überzeugt hätte hochpreisig "Made in China" zu kaufen. Die Mode-Luxusmarken wie Arc'teryx bspw. sind schlichtweg überteuert. Sehr gute Qualität zu oft günstigeren Preisen findest Du auch bei anderen Marken, und auch nachhaltiger produziert und Made in Europe. Ich bin am Ende bei "Lundhags" und "Woolpower" als Marken hängen geblieben. Sind auch teils bis 60° maschinenwaschbar, mache ich jedoch nicht. Gibt aber sicher auch noch andere brauchbare Marken. Craft-Sachen kommen auch oft ganz gut weg, was man so liest.

Große Auwahl gibt's bspw. beim pm-outdoorshop (http://www.pm-outdoorshop.de/shop/uni_result.php?f_keyw=merino&f_gen=1&f_c_0=52_0&f_sort=pa). Sieht aber im Moment noch etwas nach Restsortiment 2013/14 aus.

Es muss am Ende jeder selber entscheiden, was er kauft und ausgeben mag. Wenn's um die Funktion im Ganzen geht, ist Merino als Material ungeschlagen, auch wenn's nicht das einzige gute Zeug auf der Welt ist.

also, merino ist ungeschlagen, aber nicht das einzige gute zeug. mich würde interessieren, was dann das andere gute zeug ist, nachdem synthetik ja also nicht tauglich von dir befunden wurde :confused:

aber paßt zum statement. sehr viel wunschdenken und individuelles empfinden. du verwurstelst da schon sehr viele dinge, aber fundiert ist das ja alles eher nicht.

the_brain_mave
01.10.2014, 09:50
Tschibo-Unterwäsche (nicht die anderen Klamotten) passen mir in kleinster Größe, bei 67 kg und 1,78 m gut.

derluebarser
01.10.2014, 09:53
Ist denn der Schnitt für uns Hungerhaken zu gebrauchen?


kann ich nicht beurteilen....weil ich keine bin ;)
trage bei 91 kg ne L....und die sitzt normal eng, so wie die Teile sitzen sollen.

Das Material ist ja sehr dehnbar und flexibel....

kszysiu
25.10.2014, 21:34
So,

Hab mir heute mal ein paar 100% merino langarmshirts ausm decathlon mitgenommen, 190er. Sitze damit gerade auf der couch, es juckt/kratzt etwas, ist aber auszuhalten (obwohl ich eher nicht so der Wolle Typ bin...schon als Kind mochte ich wollpullis und Omas selbstgestrickte Socken nicht so gerne). Morgen werde ich mal damit crossen, hoffe ich komm anständig ins schwitzen, dann bin ich mal auf diesen "warm trotz nass" Effekt gespannt.

Die Shirts sitzen ganz gut, die Ärmel könnten etwas länger sein. 29,90€ das Stück, hatten teilweise noch Shirts mit kurzem Reißverschluss am Hals aus dem letzten jahr für 25€ anstatt 35€. Am Freitag hatte ich mal icebreaker 100% merino an, leider nur xl, brauche eigentlich L, hat sich aber sehr gut angefühlt. Aber 79€ für ein Shirt war mir irgendwie zuviel, ein Jack wolfskin sollte dann 90€ kosten. Das ist schon heftig. Da lob ich mir meine preiswerten rapha Jerseys ;-)


Morgen mehr

Amboss
09.10.2015, 00:38
Hallo,

habe eine Frage hinsichtlich der Passform von CRAFT-Unterhemden. Fahre im Sommer die "Cool Mesh Superlight" Unterhemden mit und ohne Ärmel in S. Passen mir perfekt bei 189 cm Körpergröße und 72 kg Gewicht. Für den Winter habe ich schon zwei Active Extreme Turtleneck in L, damit die Arme passen.

Nun möchte ich mir noch ein warmes, kurzärmeliges Unterhemd gönnen und stehe vor der Frage, welche Größe ich bestelle. Hier in der Stadt habe ich leider keinen Händler gefunden, der diese CRAFT Unterwäsche führt.

Weiß jemand, ob die warmen Active Extreme Kurzarmunterhemden so ausfallen wie die Sommer-Unterhemden?

Al_Borland
09.10.2015, 09:50
Mit oder ohne Windstopper? Die Windstopperhemden sind etwas weniger dehnbar und könnten je nach Oberkörperlänge zu unerwünschter Bauchfreiheit führen. ;)

Flojo13
09.10.2015, 10:02
Also ich kann Falke empfehlen. Bei jedem Wetter, egal ob 35 Grad oder -5! Die haben eine recht große Auswahl, aber teuer halt.

Zum Thema stinken kann ich auch nur die genannten Hygienespüler empfehlen. Wasche meine Sportklamotten immer nur bei 30 Grad, dazu ein spezielles Flüssigwaschmittel für Sportklamotten und besagter Spüler. Bei mir stinken da keine Klamotten.

C 59
09.10.2015, 10:11
Ich habe auch schon vieles probiert und CRAFT etc. zu Hause im Schrank, aber an die X-Bionic kommt kein anderer Hersteller ran. Hat seinen Preis, will man aber einmal getragen nicht mehr vermissen.





Also ich kann Falke empfehlen. Bei jedem Wetter, egal ob 35 Grad oder -5! Die haben eine recht große Auswahl, aber teuer halt.

Zum Thema stinken kann ich auch nur die genannten Hygienespüler empfehlen. Wasche meine Sportklamotten immer nur bei 30 Grad, dazu ein spezielles Flüssigwaschmittel für Sportklamotten und besagter Spüler. Bei mir stinken da keine Klamotten.

Amboss
09.10.2015, 10:53
Mit oder ohne Windstopper? Die Windstopperhemden sind etwas weniger dehnbar und könnten je nach Oberkörperlänge zu unerwünschter Bauchfreiheit führen. ;)
Ohne Windstopper. Mit Windstopper wird mir das zu warm.


Also ich kann Falke empfehlen. Bei jedem Wetter, egal ob 35 Grad oder -5! Die haben eine recht große Auswahl, aber teuer halt.

Zum Thema stinken kann ich auch nur die genannten Hygienespüler empfehlen. Wasche meine Sportklamotten immer nur bei 30 Grad, dazu ein spezielles Flüssigwaschmittel für Sportklamotten und besagter Spüler. Bei mir stinken da keine Klamotten.
Von Falke hatte ich auch schon einmal ein Unterhemd, mit dem ich sehr zufrieden war. Leider kenne ich wiederum keinen Laden hier in der Umgebung, bei dem ich die Sachen beziehen könne.

Hygienespüler nutze ich auch, aber bei manchen Teilen ist das Stinken mittlerweile inhärent und nicht mehr wegzubekommen. Die Sachen von Craft sind da erstaunlich wenig anfällig.
Wie hier im Thread an anderer Stelle bereits erwähnt, kann man die Extreme-Serie von Craft praktischerweise auch bei 60° C waschen.

gögo
09.10.2015, 11:13
Hallo,

habe eine Frage hinsichtlich der Passform von CRAFT-Unterhemden. Fahre im Sommer die "Cool Mesh Superlight" Unterhemden mit und ohne Ärmel in S. Passen mir perfekt bei 189 cm Körpergröße und 72 kg Gewicht. Für den Winter habe ich schon zwei Active Extreme Turtleneck in L, damit die Arme passen.

Nun möchte ich mir noch ein warmes, kurzärmeliges Unterhemd gönnen und stehe vor der Frage, welche Größe ich bestelle. Hier in der Stadt habe ich leider keinen Händler gefunden, der diese CRAFT Unterwäsche führt.

Weiß jemand, ob die warmen Active Extreme Kurzarmunterhemden so ausfallen wie die Sommer-Unterhemden?

Die fallen gleich aus. Ich trage auch Größe S. Bei allen Varianten: Ärmellos, Kurzarm und Langarm.

Voreifelradler
09.10.2015, 11:35
Zum Thema stinken.
Hiermit Wasche ich mein ganze Funktionsbekleidung, egal ob Radhosen, Merinowolle o.ä.



Perwoll Akti&Sport (https://www.allyouneedfresh.de/cat/?artid=17714&adword=google/Performance/google-shopping/Drogerie/Waschmittel%20fl.%20Aktiv+Sport,%2020%20WL)

Flojo13
09.10.2015, 11:59
Ohne Windstopper. Mit Windstopper wird mir das zu warm.


Von Falke hatte ich auch schon einmal ein Unterhemd, mit dem ich sehr zufrieden war. Leider kenne ich wiederum keinen Laden hier in der Umgebung, bei dem ich die Sachen beziehen könne.

Hygienespüler nutze ich auch, aber bei manchen Teilen ist das Stinken mittlerweile inhärent und nicht mehr wegzubekommen. Die Sachen von Craft sind da erstaunlich wenig anfällig.
Wie hier im Thread an anderer Stelle bereits erwähnt, kann man die Extreme-Serie von Craft praktischerweise auch bei 60° C waschen.


Ich kenne auch nur hier in Frankfurt den Falke Store und ein Falke Outlet im Wertheim Village. Ansonsten mal im Netz schauen.

Schampus
09.10.2015, 17:18
Kurz und bündig: Mein Shirt für alles.
http://www.bike-power-shop.de/Dry-Underwear/DRY-Net-Line/Dry-Kurzarm-Shirt-a040::18.html
Die luftige Struktur mag aber nicht jeder.