PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hinterrad einspeichen



lancer
13.09.2004, 17:44
wie speicht man am besten ein hinterrad ein? also ich mein jetzt sowas wie links 2fach gekreuzt rechts 4fach ....

orca
13.09.2004, 17:47
Tja, kommt jetzt vielleicht noch drauf an, wieviele Speichen Du verwenden möchtest.
Bei 32 macht man wohl ganz gute Erfahrungen, wenn man re u li 3-fach kreuzt.

lancer
13.09.2004, 20:01
ja bei 32

widerporst
13.09.2004, 20:24
Kann ich Orca nur zustimmen. 3-fach gekreuzt links und rechts bei 32 Speichen. Da solltest Du keine Probleme im Fahrbetrieb bekommen.

Kette rechts - widerporst

sven glückspilz
13.09.2004, 22:36
Empfehle das Buch des schweizer Laufradgurus Gerd Schraner "Die Kunst des Laufradbaus", Verlag Fischer Media. :Bluesbrot

lancer
14.09.2004, 07:07
ein buch möchte ich nicht extra kaufen...
ich werds mal links rechts 3fach machen

danke für eure tips

7Times
14.09.2004, 07:23
ich besitzte dieses buch auch.. und zum thema einspeichen steht leider nicht viel drin.. als ich meinen ersten laufradsatz gebastelt habe (gleich nach meinem eintritt ins "rr-geschäft") hab ich dort keine hilfestellungen dazu gefunden. für normale infos von der sache drumherum ist das buch ok. sehr empfehlenswert..

ich hab bei 32 auch 3x li u. re. , .. mußt halt nur drauf achten das ding ordentlich zu zentrieren .. und die antriebsseite zuerst spannen damit diese fast senkrecht steht .. und dann im letzten moment erst mit den speichen der anderen seite das ding einmitteln..

probieren geht über studieren :Bluesbrot

orca
14.09.2004, 08:26
ja bei 32

Linke Seite ist die Anfangsspeiche um ein Loch nach hinten versetzt! Sonst wird die Sache schief. Aber Du hast ja sicher irgendwo ein derart eingespeichtes LR, wo Du nachschauen kannst.

chubika
14.09.2004, 17:09
Hallo,

gute Tips zum Einspeichen findest Du bei Smolik (http://www.smolik.de) und Sheldon Brown (http://www.sheldonbrown.com/wheelbuild)

Ciao
Der Frosch
C.

PLAYLIFE
14.09.2004, 21:30
reicht da 2-fach nicht?

orca
15.09.2004, 09:06
Was für einen Vorteil im Gegensatz zu 3-fach würdest Du Dir davon versprechen?

Gerolf
15.09.2004, 09:16
reicht da 2-fach nicht?

Dreifach ist besser wegen dem Winkel der Zugspeichen, die stehen dann tangentialer, somit ist der Kraftfluß besser.

Gerolf

chubika
15.09.2004, 22:28
Hallo,

die unterschiedliche Zahl von Kreuzungen oder auch Speichen bei den Seiten des Hinterrades haengt zusammen mit dem Bestreben moeglichst rechts und links die gleiche Speichenspannung zu erzielen. Dadurch wird das Rad stabil und rel. unempfindlich gegenueber Seitenschlag. (sh. dazu auch www.radplan-delta.de).

Ciao
Der Frosch
C.

AndreasIllesch
15.09.2004, 22:48
die unterschiedliche Zahl von Kreuzungen oder auch Speichen bei den Seiten des Hinterrades haengt zusammen mit dem Bestreben moeglichst rechts und links die gleiche Speichenspannung zu erzielen.

klappt aber nicht, zumindest nicht im zentrierständer.

chubika
16.09.2004, 00:05
ReHallo nochmal,


klappt aber nicht, zumindest nicht im zentrierständer.

Naja, vorher sollte man das schon vernuenftig durchrechnen.
Einfach im Zentrierstaender re/li gleiche Spannung geht ohne Konzept zu 99% schief.

Ciao
Der Frosch
C.

AndreasIllesch
16.09.2004, 01:01
Einfach im Zentrierstaender re/li gleiche Spannung geht ohne Konzept zu 99% schief.

es geht gar nicht (bei mittiger felge).

chubika
16.09.2004, 17:25
ReHallo nochmal,

mit unterschiedlicher Speichenanzahl, Kreuzungsanzahl geht das schon.
Wie gesagt: Konzept sollte vorher schon gemacht werden.
Im Zentrierstaender stellt sich bei gleicher Speichenspannung das Gleichgewicht dann entspr. ein und die Felge sitzt da, wo man sie hingewuenscht hat. ;)

Ciao
Der Frosch
C.

AndreasIllesch
16.09.2004, 20:12
mit unterschiedlicher Speichenanzahl, Kreuzungsanzahl geht das schon.

nein, es geht nicht!
auch nicht mit konzept.
nicht mit unterschiedlichen speichenzahlen links-rechts, speichendicken oder gar kreuzungen.
im zentrierständer hat die kreuzung keinen einfluss auf die speichenspannung.

messenger
16.09.2004, 20:26
nein, es geht nicht!
auch nicht mit konzept.
nicht mit unterschiedlichen speichenzahlen links-rechts, speichendicken oder gar kreuzungen.
...........

Warum eigentlich nicht? An interessanten Größen haste doch nur a) die Anzahl der Speichen l / r b) die Vorspannung l / r und c) den vertikalen Speichenwinkel l / r.

Bei gegebenen c) sollte doch durch Veränderung von a)l zu a)r eine Annäherung von linker und rechter Vorspannung möglich sein...

Gilt nicht für ein mittiges Laufrad:
Speichenzahl links x Vorspannung links x sinus Speichenwinkel links = Speichenzahl rechts x Vorspannung rechts x sinus Speichenwinkel rechts :confused:


Hab zwar keine rechte Ahnung davon, interessiert mich aber trotzdem... ;)

Gruß mess.

AndreasIllesch
16.09.2004, 20:46
klar ist eine annäherung möglich.
aber keine gleichheit, aufgrund der gegebenen nabengeometrie (dein c).
das gilt zumindest bei allen naben, die in punkt c gleich oder schlechter sind als ultegra und 105, die beiden hatte ich.
besser in dieser hinsicht sind die ritchey zero naben und die amclassic naben, wenn ich die maße richtig im kopf habe. diese beiden hatte ich noch nicht.

bei meinem hinterrad mit rechts 16 und links 8 speichen hatten die linken speichen schon deutlich mehr spannung als es 16 speichen an dieser stelle hätten (nämlich doppelt soviel spannung, bei gleichen speichendicken).
trotzdem war es weniger als rechts.

bei meinen hinterrädern mit rechts und links gleichviel speichen, aber links dünneren speichen hatten die linken speichen trotzdem eine viel kleinere spannung.
das gilt für links radial, 1fach und 2fach gekreuzt.

das alles gilt nur für das rad im zentrierständer.

wie das beim laufrad unter last aussieht, wenn sich das moment entspechend der flanschabstände auf die flansche verteilt, da kann ich auf die schnelle nur wage vermutungen anstellen.
die grösse der kräfte in den speichen, die aus dem antriebsmoment kommen, hängt dann ab von der anzahl und der kreuzung der speichen.