PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canyon Passione vs. Radon Boa LTD: Welches Bike würdet ihr nehmen???



RoadRacer T
15.09.2004, 09:32
Hallo alle miteinander!

Mal wieder eine Kaufentscheidungsfrage:

Hatte mich eigentlich schon für das Radon (899 Euro) von bike-discount entschieden, jetzt hab ich allerdings das Passione für 999 Euro gesehen!
Nun meine Frage, sollte ich als Einsteiger (bzw. Umsteiger vom MTB) diese 100 Euro mehr investieren oder nicht, was denkt ihr???

Wie sieht z.B. die Campa Veloce im Vergleich zur Ultegra aus (bitte keine Campa-Shimano Grabenkämpfe ;) )???

Danke schonmal im vorraus!

Pride-Protz
15.09.2004, 09:38
Sind beides ganz gute Angebote. Von Radon weiß ich nicht wirklich viel, aber ich kenne einige Leute, die mit ihren Canyons superzufrieden sind.
Zum Thema Veloce vs. Ultegra (ich bin übrigens Campa- UND Shimano-User):
Die Veloce ist sicherlich die nominell etwas niedriger stehende Gruppe (Shimano-Gegenstück wäre wohl die 105er). Von der Funktion her wirst Du - bis auf die charakteristischen Campa/Shimano-Sachen - keinen Qualitätsunterschied bemerken. Was das Gewicht angeht, glaube ich, dass die Ultegra ein Stück leichter ist. Ausstattungsmäßig würde ich an Deiner Stelle also nach Gefühl und optischen Vorlieben entscheiden.
:piano:

Beast
15.09.2004, 09:51
Hallo alle miteinander!

Mal wieder eine Kaufentscheidungsfrage:

Hatte mich eigentlich schon für das Radon (899 Euro) von bike-discount entschieden, jetzt hab ich allerdings das Passione für 999 Euro gesehen!
Nun meine Frage, sollte ich als Einsteiger (bzw. Umsteiger vom MTB) diese 100 Euro mehr investieren oder nicht, was denkt ihr???

Wie sieht z.B. die Campa Veloce im Vergleich zur Ultegra aus (bitte keine Campa-Shimano Grabenkämpfe ;) )???

Danke schonmal im vorraus!

Optisch gefällt mir das Passione besser.

Was die Gruppe angeht...

Shimano ist etwas besser für kleine Hände, die Schaltung ist etwas "softer" bzw. leichtgängiger.

Campa hat ergonomische Vorteile für grössere bzw. Männerhände. Auch hast Du bei Campa den Vorteil dass man mehrere Ritzel auf einmal schalten kann. Das ist gut wenn Du oben am Berg angekommen bist und im Gefälle schnell auf den langen Gang willst. Zwei mal schalten und Du hast vollen Speed. Das geht auch parallel mit dem vorderen Kettenblatt, also gleichzeitig hinten drei Gänge und vorne ein Blatt schalten. Gut wenn man unten am Berg vorbereitend auf's kleine Blatt, aber nicht in ein "Loch" treten will.

Optisch hat Campa Vorteil das die Züge nicht sichtbar sind, da sie komplett am Lenker laufen, somit was für's Auge.

Vom Finish her gibt's keine grossen Unterschiede, da sind beide Gruppen top.

Prestige-mässig hat die Ultegra den Vorteil das über ihr nur noch die Dura Ace kommt, bei der Veloce kommen ja noch die Chorus und die Record. Allerdings zieht der Vergleich nicht wirklich, da Campa im oberen Segment feiner abgestuft ist als Shimano (Ok, dafür dürft ihr mich hauen... :ä ).

Pride-Protz
15.09.2004, 09:57
Allerdings zieht der Vergleich nicht wirklich, da Campa im oberen Segment feiner abgestuft ist als Shimano (Ok, dafür dürft ihr mich hauen... ).

Genau! Und deshalb kommt zwischen Veloce und Chorus noch die Centaur! :)

Beast
15.09.2004, 10:06
Genau! Und deshalb kommt zwischen Veloce und Chorus noch die Centaur! :)

ARGGHH!!!! :eek:

Und das von einem Campa Fahrer.

Ich gehe mal auf Klo und werde ein bisschen rot. :icon_redf

Danach gehe ich an die Palastmauer und schreibe bis zum Morgengrauen hundert mal "Die Veloce ist vergleichbar mit der 105er". ;)

RoadRacer T
15.09.2004, 10:07
Also zusammenfassend: würdet ihr zustimmen, wenn ich sage, dass die 100€ mehr nicht wirklich Sinn machen?!

Beast
15.09.2004, 10:08
Also zusammenfassend: würdet ihr zustimmen, wenn ich sage, dass die 100€ mehr nicht wirklich Sinn machen?!

Höchstens weil dir das Passione besser gefällt.

RoadRacer T
15.09.2004, 10:09
Finde optisch sind sich die beiden recht ähnlich, höchstens die Laufräder schon bissl schicker aus, aber dafür sind mir 100€ wirklich zu viel!

Beast
15.09.2004, 10:12
Wie ist das Radon schaltungsmässig ausgestattet?

Das Passione hat ja wohl 3 * 10.

RoadRacer T
15.09.2004, 10:23
Das Radon gibt's in 2*9 und 3*9, hab mich aber für den Anfang für 3-fach entschieden!

sitzcreme
15.09.2004, 11:02
Hallo!

Ich würde mich, wenn schon Versand, eher für Canyon als für H&S entscheiden. Ich selber fahre Canyon und war mit dem Service/der Kundenfreundlichkeit sehr zufrieden, und mein Radl färt sich auch SEHR gut; bei H&S habe ich gute (Hammerpreise) und schlechte Erfahrungen (Service, Umtausch von Teilen quasi nur, wenn man nach BN fährt und auf verärgert macht, patzige Verkäufer) gemacht.
Und ich würde mich auch eher wieder für Shimano entscheiden, da ich auch ein MTB mit Shimano fahre und Werkzeug (z. B. zum Innenlagerwerkzeug) an beiden Rädern nutzen kann.

Letzten Endes entscheidest aber nur Du. Auf jeden Fall wünsche ich Dir jetzt schon mal viel Spass beim Radln!

Cheers

Sitzcreme

Elwoody
15.09.2004, 11:57
Ich würde mich für das Canyon entscheiden, weil die Canyon Rahmen viiiiel schöner verarbeitet sind als die Radon (jedenfalls bei denen die ich bisher genauer angeschaut habe). Optisch finde ich den Rahmen auch schöner.
Dazu muss ich sagen, dass ich überzeugter Shimano-Fahrer bin und denke dass die Ultegra schon für deutlich hochwertiger halte.
Den optischen Vorteil der am Lenker verlegten Züger erkauft man sich im übrigen auch mit engeren Zugradien, dadurch erhöhter Reibung und schlechterer Schaltungsfunktion.

Tex
15.09.2004, 12:11
Canyon, weils mir optisch besser gefällt ;)

Tristero
15.09.2004, 12:36
Ich halte auch die Ultegra für die deutlich bessere Gruppe. Trotzdem würde ich das Canyon nehmen, weil der Rahmen einfach deutlich besser ist. Und hey, vielleicht ist das Canyon ja inzwischen reduziert. Heute ist ja das Sparbuch rausgekommen - siehe anderer Fred.

Beast
15.09.2004, 12:39
Den optischen Vorteil der am Lenker verlegten Züger erkauft man sich im übrigen auch mit engeren Zugradien, dadurch erhöhter Reibung und schlechterer Schaltungsfunktion.

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber das ist Unsinn. Campa hat diesbezüglich keine Nachteile zu Shimano.

Das ist ein Argument was man immer wieder von Leuten hört die noch nie Campa gefahren sind.

Marco Gios
15.09.2004, 12:50
Abgesehen von der Ausstattung hat das Canyon wohl den besseren Rahmen. Wenn man eine qualitative Abstufung unter den Discount-Versendern vornimmt, dürften die Canyons wohl ganz vorn zu finden sein, während die Radons im kompakten Mittelfeld unter dutzenden anderer Firmen stecken.
Canyon macht sich wenigstens noch die Mühe und entwickelt die Rahmen selbst, während die meisten anderen Firmen reine Kaufmannsläden sind, die ein paar Designmerkmale nach Taiwan mailen und für den Rest sorgt dann Kinesis oder eine andere dortige Firma. Muss nicht unbedingt viel schlechter sein, aber solche Versand-Firmen und deren "Produkte" finde ich persönlich nicht so prall.

Tristero
15.09.2004, 13:00
Abgesehen von der Ausstattung hat das Canyon wohl den besseren Rahmen. Wenn man eine qualitative Abstufung unter den Discount-Versendern vornimmt, dürften die Canyons wohl ganz vorn zu finden sein, während die Radons im kompakten Mittelfeld unter dutzenden anderer Firmen stecken.
Canyon macht sich wenigstens noch die Mühe und entwickelt die Rahmen selbst, während die meisten anderen Firmen reine Kaufmannsläden sind, die ein paar Designmerkmale nach Taiwan mailen und für den Rest sorgt dann Kinesis oder eine andere dortige Firma. Muss nicht unbedingt viel schlechter sein, aber solche Versand-Firmen und deren "Produkte" finde ich persönlich nicht so prall.

Da muß ich Dir teilweise widersprechen. Die Rahmen sind nicht gleich gut. OK, der Radon ist nicht wirklich schlecht, da sehr steif und fahrsicher, aber das ist der Canyon auch. Der Canyon wiegt aber nur 1400g und damit das optimale Gewicht für einen Alurahmen - zumindest nach meiner bescheidenen Meinung. Der Radon wiegt hingegen 1800g oder 1900g. Der Unterschied liegt im konstruktiven Aufwand. Der Canyon ist 3-fach konifiziert und nicht nur 2-fach. Außerdem ist das Unterrohr am Tretlager querovalisiert. Das ist schon vom feinsten! Der Radon macht's dagegen nur mit Masse. Also nix für ungut, aber das kann man so nicht gleichsetzen.
Gruß,

Tristero

P.S.: Ich weiß wovon ich spreche, da ich beide Rahmen schon (richtig) gefahren bin!

Marco Gios
15.09.2004, 13:25
Da muß ich Dir teilweise widersprechen.

Hää - wieso widersprechen? :read: Ich habe doch wohl geschrieben, dass das Canyonm.E. der besseren Rahmen hat, oder nicht? Insofern bestätigst du doch wohl meine Einschätzung und untermauerst sie mit eigener Erfahrung. :read:

TNT
15.09.2004, 13:30
Das Radon ist leichter (trotz des angebl. besseren Rahmens des Canyons), dazu ist die Ausstattung m.E. besser (Ultegra > Veloce. Mit Shimano hast Du auch im Handumdrehen runtergeschaltet, und das sehr präzise). Die Laufräder des Canyon sind wohl auch nicht für jedes Gewicht geeignet, da scheinen die des Radon besser (mehr Speichen). Allerdings ist der integrierte Steuersatz des Radon potentiell langfristig ein Problem. Ich würde trotzdem zum Radon tendieren.

Tristero
15.09.2004, 13:34
Hab ich gelesen. Nur nimmst Du dann Deine eigene Aussage dann selbst wieder zurück oder relativierst sie zumindest. Nämlich mit den Worten (s.u.) "Muss nicht unbedingt viel schlechter sein...". Und da sage ich, stimmt nicht. Ist schlechter. Aus diesem Grunde widerspreche ich Dir ja auch nur "teilweise", d.h. im Bezug auf diesen zweiten Teil Deiner Aussage. Deshalb kann ich nur sagen :read: selbst. Und fang am besten mit dem an, was Du selbst geschrieben hast. :D



Canyon macht sich wenigstens noch die Mühe und entwickelt die Rahmen selbst, während die meisten anderen Firmen reine Kaufmannsläden sind, die ein paar Designmerkmale nach Taiwan mailen und für den Rest sorgt dann Kinesis oder eine andere dortige Firma. Muss nicht unbedingt viel schlechter sein...

Grüße,

Tristero

RoadRacer T
15.09.2004, 13:39
Verfolge die ganze Zeit die Diskussion, aber ist der bessere Rahmen (reicht der vom Radon nicht für einen EINSTEIGER??) des Canyon wirklich 100€ wert, wenn man bedenkt, dass im großen und ganzen alle die Ultegra als besser ansehen als die Veloce des Canyon??

Wiege ca 80kg, da haben mir die Laufräder beim Canyon auch einige Bauchschmerzen bereitet;)

Hab schon geschaut, das canyon kostet momentan 999€ mit dem Rabatt, zwecks Auslaufmodell!

Beast
15.09.2004, 13:46
Verfolge die ganze Zeit die Diskussion, aber ist der bessere Rahmen (reicht der vom Radon nicht für einen EINSTEIGER??) des Canyon wirklich 100€ wert, wenn man bedenkt, dass im großen und ganzen alle die Ultegra als besser ansehen als die Veloce des Canyon??

Wiege ca 80kg, da haben mir die Laufräder beim Canyon auch einige Bauchschmerzen bereitet;)

Hab schon geschaut, das canyon kostet momentan 999€ mit dem Rabatt, zwecks Auslaufmodell!


Nur 100,- Euro mehr für einen Top-Rahmen, den man später mit hochwertigen Teilen aufrüsten kann, sind schon ein Argument...

Basti8888
15.09.2004, 14:02
Hallo alle miteinander!

Mal wieder eine Kaufentscheidungsfrage:

Hatte mich eigentlich schon für das Radon (899 Euro) von bike-discount entschieden, jetzt hab ich allerdings das Passione für 999 Euro gesehen!
Nun meine Frage, sollte ich als Einsteiger (bzw. Umsteiger vom MTB) diese 100 Euro mehr investieren oder nicht, was denkt ihr???

Wie sieht z.B. die Campa Veloce im Vergleich zur Ultegra aus (bitte keine Campa-Shimano Grabenkämpfe ;) )???

Danke schonmal im vorraus!

Hi!

Warum nimmst du nicht einfach das Roadlite Elite von Canyon? Guter Rahmen + "gute" Ausstattung... ;) .

Gruß Sebastian

RoadRacer T
15.09.2004, 14:26
Weil es das bei den Sparangeboten nicht in meiner Rahmenhöhe gibt und es sonst mein Budget sprengt!

Mr. Woiza
15.09.2004, 14:34
Canyon ist und bleibt der beste Rahmenhersteller der Welt. Danach kommt Giant :Bluesbrot

Beast
15.09.2004, 14:59
Canyon ist und bleibt der beste Rahmenhersteller der Welt. Danach kommt Giant :Bluesbrot

BOAH!!!!

Da tun mir jetzt aber die Fahrer von Principia, TIME, Pinarello und ich weiss nicht wie sie alle heissen echt leid.

*** Canyon und GIANT, muss ich mir merken... *** :rolleyes:

Karsten H.
15.09.2004, 15:02
Ich würde auch eher das canyon passione nehmen! Ich bin Einsteiger und kann deshalb nichts zur Schaltung sagen aber der Rahmen gefällt mir einfach besser, außerdem hat es vorne drei Zahnräder das andere nur zwei. Ich weis nicht ob ich mir auch das Passione oder lieder das Roadlite Elite kaufen soll! Kann mir da jemand weiter helfen? :hmm: :hm:

RoadRacer T
15.09.2004, 15:10
Also die komplette Gruppe is schon besser und das Boa gibt es auch mit triple, was ich mir ja auch holen würde!

Tristero
15.09.2004, 15:30
Nur 100,- Euro mehr für einen Top-Rahmen, den man später mit hochwertigen Teilen aufrüsten kann, sind schon ein Argument...

Genauso isses!

Mr. Woiza
15.09.2004, 15:32
ich wiederhole:
Canyon ist und bleibt der beste Rahmenhersteller der Welt. Danach kommt Giant :Bluesbrot

Marco Gios
15.09.2004, 15:54
Hab ich gelesen...

Da wir ja im Prinzip gleicher Meinung sind, will ich das hier jetzt nicht endlos ausdehnen.
Nur soviel noch: Aufgrund deiner Erfahrungen hast du die Unterschiede ja sehr gut beschrieben, was eine gute Hilfe für eine Kaufentscheidung ist. Darin finde ich auch meine Einschätzung bestätigt, dass der Canyon zwar besser ist, der Radon aber nicht unbedingt viel schlechter. Ich muss aber zugeben, dass dieses "viel schlechter" doch sehr dehnbar ist und von jedem anders gesehen wird. Ich hatte es nun versucht unter dem Blickwinkel eines Einsteigers zu sehen, der ja hier Beratung sucht.

Bei der Sichtweise bleibt dann ganz nüchtern festzuhalten, dass man zwei fahrsichere Rahmen hat, die sich um 400 g unterscheiden, wobei dieser Unterschied durch die unterschiedliche Ausstattung aufgefressen wird.
Beim Canyon hat man dann aber in der Tat einen Rahmen, der wohl "länger glücklich macht", weil es sich lohnt, ihn später aufzurüsten.

Unterm Strich steht hier wieder die alte Entscheidung an: guter Rahmen mit akzeptable Gruppe vs. akzeptabler Rahmen mit guter Gruppe.

Ach ja: @ Mr. Woiza : Deine Überzeugung in Ehren, aber solche hingeknallten Statements helfen nicht wirklich weiter - da könnte ich genauso gut behaupten, nur blaue Rahmen sind überhaupt fahrbar.
Schildere doch lieber deine guten Erfahrungen mit Canyon oder schlechte Erfahrungen mit anderen Fabrikaten, damit sich unser Thread-Eröffner ein vernünftiges Bild machen kann.

zocker
15.09.2004, 16:09
hab mir letztes jahr das radon gekauft und muss sagen, dass ich mit dem
rad mehr als zufrieden bin. ok der sattel ist nicht wirklich der hit und ich
würd mir an deiner stelle sofort nen anderen zulegen aber an sich ist es ein
gutes rad.

hier mal ein bild von meinem http://www.dk-forenserver.de/tour/attachment.php?attachmentid=10133 :rolleyes:

Mr. Woiza
15.09.2004, 16:14
Ach ja: @ Mr. Woiza : Deine Überzeugung in Ehren, aber solche hingeknallten Statements helfen nicht wirklich weiter - da könnte ich genauso gut behaupten, nur blaue Rahmen sind überhaupt fahrbar.
Schildere doch lieber deine guten Erfahrungen mit Canyon oder schlechte Erfahrungen mit anderen Fabrikaten, damit sich unser Thread-Eröffner ein vernünftiges Bild machen kann.

sind wir nicht alle ein bisschen bluna :D

TNT
15.09.2004, 16:22
ich wiederhole:
Canyon ist und bleibt der beste Rahmenhersteller der Welt. Danach kommt Giant :Bluesbrot
Jaja.

:lol:

Tristero
15.09.2004, 16:23
sind wir nicht alle ein bisschen bluna :D

Kann sein. Aber manche eindeutig mehr als andere. :D

TNT
15.09.2004, 16:25
@alle die sagen: Lieber den besseren Rahmen nehmen und irgendwann aufrüsten:

Die Aufrüsterei kostet einen Haufen Holz, und bei der Haltbarkeit der Ultegra ist die Frage, wann sowas Sinn macht. Also jahrelang Veloce statt Ultegra fahren, und dazu (trotz angebl. besserem Rahmen) das schwerere Rad? Zumal besserer Canyon-Rahmen ja noch lange nicht heißt, daß der Radon schlecht wäre. Andersrum kann man natürlich auch sagen, daß nur weil Ultegra besser ist, Veloce noch lange nicht schlecht ist. :)

@Karsten H: Das ist ja wohl keine Frage: RoadLite Elite.

Jeder, der sich ein neues Rad kaufen und ein enges Preislimit hat, sollte allerdings beachten, daß er mindestens noch Pedale dazu braucht, und die kosten min. 70€, was gutes eher 100€. Wer ganz neu einsteigt, braucht auch noch Radkleider (ca. 200€), Radschuhe (ca. 70-100€ aufwärts), Helm (70€ aufwärts), dazu Kleinkram wie Trinkflasche, Minipumpe, Werkzeugtäschchen, Ersatzschlauch ... das läppert sich! (Und ich habe bestimmt noch was vergessen, mir fällt nur nicht ein was. ;)).

Tristero
15.09.2004, 16:40
@Marco Gios: Seh ich auch so. Bei meinem ersten neuen RR hab ich auch hauptsächlich auf die Ausstattung geschaut => deshalb Radon. Inzwischen würde ich sagen, das Rad ist der Rahmen und der Rest ist nur drangeschraubt (auch wenn das Fahrgefühl schon entscheidend von den Komponenten mitbestimmt wird). Daß der Gewichtsvorteil wieder aufgefressen wird ist leider wahr und liegt vor allem an der unsäglichen Iridium Alugabel mit der die einfacheren Canyons ausgestattet sind. Die wiegt nämlich 700g. Die Gabelscheiden müssen wohl mit Blei ausgegossen worden sein. Wenn Du die zu Weihnachten (o. auch gleich) gegen eine normale 400g Carbongabel tauschst, bist Du ohne extremen Leichtbau wieder 300g vorne. Später kannst Du jede an sich ärgerliche Ersatzinvestition gegen ein geringes Aufgeld in eine Tuningmaßnahme verwandeln. Wenn das nichts ist?
Grüße,

Tristero

Tristero
15.09.2004, 16:47
Jeder, der sich ein neues Rad kaufen und ein enges Preislimit hat, sollte allerdings beachten, daß er mindestens noch Pedale dazu braucht, und die kosten min. 70€, was gutes eher 100€. Wer ganz neu einsteigt, braucht auch noch Radkleider (ca. 200€), Radschuhe (ca. 70-100€ aufwärts), Helm (70€ aufwärts), dazu Kleinkram wie Trinkflasche, Minipumpe, Werkzeugtäschchen, Ersatzschlauch ... das läppert sich! (Und ich habe bestimmt noch was vergessen, mir fällt nur nicht ein was. ;)).

Das ist wohl wahr. Wobei ich den ein oder anderen Posten für etwas zu hoch angesetzt halte. Wenn man nicht am falschen Ende sparen will, sollte man aber doch so 300.- Euro kalkulieren.