PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dura Ace Brems-Schaltzüge



bicker
15.09.2004, 10:33
Neue Züge nochmal fetten Ja/Nein Danke

Zuckey
15.09.2004, 10:36
Ich glaube die Dinger werden nicht mehr gefettet, weil die Außenhülle beschichtet ist und das Fett die Beschichtung zerstören könnte.

Gerolf
15.09.2004, 10:36
Neue Züge nochmal fetten Ja/Nein Danke

Bitte.

:6bike2:

ritzeldompteur
15.09.2004, 11:15
wie? nicht fetten?

hab auch die dura ace brems- und schaltzugsets, aber schon gefettet :confused:

ghostracer
15.09.2004, 14:43
wie? nicht fetten?

hab auch die dura ace brems- und schaltzugsets, aber schon gefettet :confused:


Das nenne ich Pech... Durch das Fett wird in den Schaltzügen der Effekt der Beschichtung der Schalt- und Bremszüge mit Kevlar (o.ä.) wieder aufgehoben. Durch die Beschichtung wird ein besonderer Leichtlauf und Präzision erreicht. Eigentlich ist kein Fett mehr nötig. :(

ritzeldompteur
15.09.2004, 14:59
Das nenne ich Pech... Durch das Fett wird in den Schaltzügen der Effekt der Beschichtung der Schalt- und Bremszüge mit Kevlar (o.ä.) wieder aufgehoben. Durch die Beschichtung wird ein besonderer Leichtlauf und Präzision erreicht. Eigentlich ist kein Fett mehr nötig. :(

sonderbar ist dann aber, daß in der schaltzugaußenhülle ein grünliches fett war, das rausgekommen ist, als ich den zug durchgeschoben hab (gleichzeitig war dann der zug gefettet ... ist das dann ein besonderes fett?
beim bremszug war das aber nicht.

louielouie
15.09.2004, 15:24
Ich habe grad mal in die Einbauanleitung geschaut (Ist übrigens ein Din a 0 Blatt), Da steht definitiv:"tragen sie an den Kabelhüllenende Fett auf, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten"

ritzeldompteur
15.09.2004, 15:25
war da eine dabei?
hm, kann sein, daß ich die nicht angeguckt hab ;)

louielouie
15.09.2004, 15:28
kam mit Einbauanlanleitung in repräsentativen Geschenkkarton........

ritzeldompteur
15.09.2004, 15:38
kam mit Einbauanlanleitung in repräsentativen Geschenkkarton........

ja in original-verpackung hab ich die auch bekommen ... trotzdem übersehe ich anleitungen recht schnell ;)
egal, beim nächsten mal schau ich mal, ob ich eine finde drin ;)

ghostracer
15.09.2004, 16:01
sonderbar ist dann aber, daß in der schaltzugaußenhülle ein grünliches fett war, das rausgekommen ist, als ich den zug durchgeschoben hab (gleichzeitig war dann der zug gefettet ... ist das dann ein besonderes fett?
beim bremszug war das aber nicht.

Da muss man aufpassen! An einer Seite des Zuges ist eine Markierung. An dieser Stelle ist ein Spezialfett als Pfropfen eingebracht. Dort wird der Zug eingeschoben und über den Pfropfen mit Spezialfett geschmiert. Da wird kein zusätzliches Fett benötigt. Deshalb würde ich auch kein anderes Fett reinschmieren, zumal die Verträglichkeit mit dem enthaltenen Spezialfett nicht gesichert ist (Viskosität oder wie das heisst).

Eigentlich sind nur noch die günstigen Schalt- und Bremszüge zu fetten, welche nicht bereits fett enthalten oder vorgefettet sind bzw. eine Spezialbeschichtung tragen...

ritzeldompteur
15.09.2004, 16:04
danke ... werd ich beim nächsten mal drauf achten ;)