PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfehlung Ventilator fürs Rollentraining



Superhenni
25.10.2014, 16:23
Da es ja inzwischen fast wieder so weit ist und bei mir ein neuer Ventilator fällig ist, hier mal eine Umfrage, welchen Ventilator könnt Ihr fürs Rollentraining besonders empfehlen??

Ich suche ewtas, was eher einen diffusen Luftsrom Erzeugt und nicht so punktuell bläst.

Ev. sowas hier??

http://www.voelkner.de/products/481557/Vornado-Turmventilator-143-Compact-Tower-45-W-x-H-22.6-cm-x-73.9-cm-Schwarz.html

Saiver74
25.10.2014, 17:35
ja sowas ist nicht schlecht, habe diesen hier.
http://www.voelkner.de/products/71036/Turmventilator-Ho-1100re.html?frm=reco__related

Fernbedienung ist ne feine Sache, zum ein.- u. ausrollen auf niedriger Stufe, bei Intervallen dann höher.

Nachteil gegenüber eines einfachen Standventilators ist die Höhe, kühlt halt mehr die Beine als den Oberkörper. Ich nehm immer ein Buch als Keil drunter.

at59
25.10.2014, 18:01
Mag Einbildung sein! Ich fahre auf der freien Rolle bei ca. 11 Grad Kellertemperatur(nach ca 2Std 2Grad mehr) und glaube das das Vorderrad genug Luft hochschaufelt um die Sitzung erträglich zu machen. Klar, ne kleine pfütze entsteht schon, aber das ist ein Zeichen von richtigem Training:ä
Johann

Superhenni
26.10.2014, 01:43
Das mag js sein, wenn man mehr im L1-L3 Bereich der Fall ist, ich sitze im Gegensatz zu früher eigentlich nie länger als 1,5h auf der Rolle, da ich da nahezu ausschließlich Intervalle fahre. Hier reicht mir ein kühler raum einfach nicht, da geht die Leistung bei Überhitzung schon heftig runter. Ich fahre zwar nicht im Keller, ist bei mir wirklich Keller und dazu nicht geeignet, sondern am offenen Fenster im Schlafzimmer und das hat dann auch nur 12° wenn draußen wirklich kalt ist. Überhitzung entsteht aber unter hoher Belastung trotzdem.

Reisender
26.10.2014, 09:23
Mag Einbildung sein! Ich fahre auf der freien Rolle bei ca. 11 Grad Kellertemperatur(nach ca 2Std 2Grad mehr) und glaube das das Vorderrad genug Luft hochschaufelt um die Sitzung erträglich zu machen. Klar, ne kleine pfütze entsteht schon, aber das ist ein Zeichen von richtigem Training:ä
Johann
Oder man stellt sich einfach nen Ventilator hin der den Schweiß verdunsten lässt ohne ekelhafte klebrige stinkende Fützen zu hinterlassen. :rolleyes:

Labi
26.10.2014, 09:42
Dieses oder ein Vorläufermodell benutze ich:

https://www.google.de/shopping/product/6583599892269177033?q=Fakir+Standventilator&client=firefox-a&hs=2U0&rls=org.mozilla:de:official&channel=sb&bav=on.2,or.r_qf.&bvm=bv.77880786,d.ZWU&biw=1266&bih=944&tch=1&ech=1&psi=q7JMVPz_J4fLPdjFgagE.1414312620677.3&ei=rrJMVLqcNojiO_eIgPAC&ved=0CIQBEKYrMAI

Durch das Schwenken und den natürlichen Windmodus, wo er die Ventilatordrehzahl variiert, finde ich ihn sehr angenehm.
Und mit Fernbedienung auch gut vom Sattel aus zu steuern.
Ach ja: Und er ist günstiger als die schicken Hipster-Turmventilatoren :)

Edit: sehe gerade: Das verlinkte Modell hat wohl keine Fernbedienung.
Ist dann wohl eher so etwas, was den Preisvorteil wieder aufhebt:
http://geizhals.de/fakir-vl45gf-standventilator-a210432.html
Aber vielleicht gibt es andere Varianten, einfach googlen, demm ich meine, ich habe bei weitem nicht soviel dafür bezahlt, ist allerdings auch schon einige Jährchen her. Und läuft und läuft und läuft ;-)

diable68
26.10.2014, 10:47
Achtung Ventilator = Lebensgefahr :D (http://de.wikipedia.org/wiki/Ventilatortod)

Martin58
26.10.2014, 15:45
es gibt auch keine überhitzung :rolleyes:

hier werden ja wirklich alle klischees bedient.....

schaut euch mal an, was medizinisch bei einer Hyperthermie entstehen würde und ihr hört auf, euch über ein bisschen schweiß zu beschweren :D

Superhenni
26.10.2014, 16:06
Wer seinen Körper schon das eine oder andere Mal bewusst im Grenzbereich bewegt hat, wird mitbekommen haben, das die Leistungsfähigkeit doch um einiges nachlässt, wenn der Körper keine ausreichende Kühlung bekommt. Den Effekt will ich möglicht reduzieren. Würde hier sicher nicht das geballte Fachwissen bemühen, wenn ich nicht halbwegs ernsthaft trainieren würde/ will und mich nicht auch dafür interessieren würde, was passiert wie und wieso, sondern einfach nur bisl Rad fahren wollte.

at59
26.10.2014, 17:01
Hast beim Rennen einen Ventilatorträger, oder fährst du nur die Frühjahrs und Herbstrennen?
Auch Hitze sollte man trainieren:quaeldich
Johann

Superhenni
26.10.2014, 17:24
Komisch wa, gerade bei Rennen mit großer Hitze habe ich anscheinend einen Vorteil gegenüber vielen Mitbewerbern, kann die Hitze verhältnismäßig gut verarbeiten und komme auch ohne 4-5 Flaschen die Stunde aus. Das lustige ist, von seiten der Natur hat ja der Mensch alles mitbekommen was es benötigt um seine Körperwärme zu regulieren. Nur hat die Natur leider nicht darann gedacht, dass dieses Wunderwerk auf die Idee kommen könnte das es draußen zu unbequem ist. Mal abgesehen davon ändert es nichts an der Tatsache, ausreichend Kühlung bedeutet mehr Leistung.

luxury1712
26.10.2014, 17:41
Hab so einen ventilator von tristar mit ca 50cm durchmesser. Vertrag hitze sehr gut aber es ist schon sehr angenehm wenn mann das fenster öffnet und die kühle luft auch wirklich reinkommt und meine pfützenbildung finden meine damen sehr ekelhaft

Mars1
26.10.2014, 17:45
Trotzdem macht es ein Ventilator, bzw Frischluft um einiges einfacher. Wieso soll man sich das antun wenn es einfacher geht? :confused::confused::confused:

Martin58
26.10.2014, 18:11
Klar geht das subjektive Gefühl und die Langzeitmotivation ganz klar auf der Rolle vor....doch ist die Leidensfähigkeit dadurch auch gut trainierbar, bzw. die subjektive Grenze kann postiv verschoben werden ! :flamedevi

Superhenni
26.10.2014, 18:22
Meine Motivation besteht nun mal nicht in Qual und Leiden, sondern in der Sache ansich, Radfahren, Radsport, Wettkampf, Leistung und die geziehlte Arbeit darann. Wenn ich mit der gleichen Härte gegen mich selbst 20 Watt mehr Leistung generieren kann, dann mache ich das auch lieber.

Daher wieder zur Eingansfrage zurück, was ist empfehlenswert.

los vannos
26.10.2014, 18:25
Hast beim Rennen einen Ventilatorträger, oder fährst du nur die Frühjahrs und Herbstrennen?
Auch Hitze sollte man trainieren:quaeldich
Johann

Es soll ja auch Fahrer geben, die ihren eigenen Fahrtwind erzeugen.
Aber wenn man eben nicht genug Leistung erbringt, dann kann man auch keinen kühlenden Fahrtwind erzeugen,
der selbst bei 30°C seinen kühlenden Effekt erzielen würde.

:rolleyes:

Reisender
26.10.2014, 18:52
Bin dieses Frühjahr in Thailand gefahren, bis 36°C hab ich Mitte Feb gemessen. Das war bei kurzen Stops fast nicht aus zu halten, mit Fahrtwind alles gut, auch wenn er 35° warm ist, Kühlungs/Verdunstungseffeckt des Schweiß.

Gangkal
26.10.2014, 18:58
Nimm den http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.leader-group.eu%2Fupload%2Fmedias%2Fi60.30.000_600x600.pn g&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.leader-group.eu%2Fproduit--easy-3000-mobiler-groslufter-auf-anhanger-de-177-0-308.html&h=600&w=600&tbnid=mAw1e-SMfeE1GM%3A&zoom=1&docid=zM9IMbV-S6d7JM&ei=5DVNVN_oHuKhyAOn_oHwCg&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=410&page=1&start=0&ndsp=43&ved=0CD4QrQMwCg und mit schwitzen ist es ein für alle mal vorbei. Und gut transportieren lässt sich das Teil auch!

kapi
26.10.2014, 21:57
Ich habe mir (in einem Anfall ;) ) einen Dyson Air AM07 gegönnt, wenn man den Preis vergisst ein geniales Teil, gerade für das Rollentraining. Von der Form und Luftverteilung ideal wenn man am Rad sitzt (ich habe ihn noch auf einen ca 30cm Sockel gestellt), leistungsstark, leise und mit Fernbedienung super zu bedienen.