PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erster Laufradbau: Alles Richtig für die Bestellung?



Malte123
25.10.2014, 18:30
Ich möchte mir meinen ersten Laufradsatz fürs Rennrad bauen. Habe die Naben bereits und muss mir noch die Felgen + Speichen kaufen. Ich habe das mit dem Spokomat berechnet, bin mir aber nicht sicher, ob alles stimmt.
Es würde mir sehr helfen, wenn jemand mit Erfahrung über die Werte rüberschaut. Auch ob die Speichenwahl OK ist. Wiege 82kg.
Die Idee mit der unterschiedlichen Speichung hab ich aus dem Buch "Die Kunst des Laufradbaus, Gerd Schraner, 1999". Wegen der höheren Belastung wird hier angeraten, die Seite am Zahnkranz zu verstärken und hier auch Messing Nippel anstatt Aluminium zu verwenden. Im Beispiel wurde verwendet: VR 2.0-1,5-2.0 und am HR l:2.0-1,5-2.0 r:2.0-1,8-2.0. Ich würde nutzen HR l:2.0-1,5-2.0 r:2.0-1,6-2.0

Hier die Daten
Vorderrad:
Nabe: DURA ACE 7700 -32L, 100mm
Felge: Mavic Open Pro
Speichen : DT Revolution Länge 296mm
Nippel 32 x DT Aluminium
3-fach gekreuzt

.................................................. ..............
Hinterrad:
Nabe: DURA ACE 7700 -32L, 130mm mit 9-Gang Dura Ace 7700 - 12-25
Felge: Mavic Open Pro
Speichen links: DT Revolution Länge 296mm
Speichen rechts: DT Competition Race Länge 294mm
Nippel: 16 x DT Aluminium
16 x DT Messing
3-fach gekreuzt

PAYE
25.10.2014, 18:40
Alles richtig.
Habe gerade mal nachgeschaut, mit welcher Speichenlänge ich Shimano 32 Loch Naben mit Mavic Open Pro 3x gekreuzt aufgebaut habe mit 12 mm DT Nippeln:
war vorne und hinten links 296mm mit DT Rev
hinten rechts 294 mit DT Comp.
Die Länge hat exakt gepasst, die Enden der Speichen saßen bündig im Nippel.

Sollte also passen bei dir.
Der Spokomat ist sehr zuverlässig, Dank an den User xrated dafür!!

Kees52
25.10.2014, 21:23
ERD immer selbst messen.
Beim Open Pro gib's verschiedene angaben, der kann man nie trauen.
Alle Nippel messing, Alu bringt gar nichts und gibt Arger nach 'n paar Jahre.

OCLV
25.10.2014, 21:52
Entweder rundum Messing oder Sapim Alunippel. Die halten m.E. besser als die DT Alunippel.

bernhard67
25.10.2014, 22:13
Die Idee mit der unterschiedlichen Speichung hab ich aus dem Buch "Die Kunst des Laufradbaus, Gerd Schraner, 1999". Wegen der höheren Belastung wird hier angeraten, die Seite am Zahnkranz zu verstärken und hier auch Messing Nippel anstatt Aluminium zu verwenden.


Die Speichengeschichte ist absolut sinnvoll. Allerdings hätte ich keine Bedenken durchgehend Alunippel zu verwenden. Ich wiege etwa soviel wie Du und an meinem MTB-Hinterrad machen die Alunippel Null Probleme - und da sind die Belastungen wegen der kleinen Übersetzung sicher größer als am RR. Sind allerdings Sapim Polyax.

Cubeteam
25.10.2014, 22:16
Die gammeln aber grade beim Einsatz im Winter gerne mal fest... die Gewichtsersparnis kann man sich schenken.