PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Übergangsjacke für den Herbst und frühen Winter



Cattie
11.11.2014, 19:20
Hallo,

ich gehe noch kaputt. Momentan fahre ich eine Gore Tool, die jetzt früh morgens aus dem Weg zur Arbeit bei 6-10° C gerade noch annehmbar ist, wenn ich normal fahre. Bei intensiveren Intervallen ist sie mir trotz großer Lüftungsöffnungen unter den Armen, an der Brust und an der Rückentasche einfach zu warm und die Jacke ist von Innen sehr feucht, wenn ich auf der Arbeit ankomme. Von dem Verhalten bei 10 bis 14° am frühen Nachmittag brauche ich dann nichts mehr zu erzählen.

Ich suche also eine Jacke für die Übergangszeit, die nicht so warm wie eine Gore Tool ist, aber auch mal ähnlich gut etwas Regen (bis 1 Stunde) aushält und durch Belüftungsöffnungen nochmals variabler ist, so dass ich auch bei 8-14° C intensiv trainieren kann.
Der Schnitt sollte schon eher sehr sportlich und enganliegen sein.

Gefunden habe ich bisher diese:
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=104035;page=1 ;menu=1000,18,64;mid=634;pgc=0;orderby=2
Dieser gehen halt nur die variablen Lüftungsöffnungen ab.

Für weitere Tipps wäre ich dankbar.

vogonjelz
11.11.2014, 19:32
https://www.intersport.de/shop-product/-/9008805791940/
Fahre seit diesem Herbst dies hier. Bekommst du bei Intersport für 99 Euro,kostet sonst 180. Ich hab sie in Größe 48, gibts im mom auch noch dort. Günstiger findest du sie nirgends.
Ist super für den Herbst und man kann die Ärmel abzippen und du hast eine Weste. Race Schnitt. Absolut empfehlenswert.

Azurblau
11.11.2014, 20:01
Assos habu 5, mit entsprechenden Unterhemd bis ca. 5 Grad die optimale Jacke für den frühen Winter.

enasnI
11.11.2014, 20:07
Die Bontragerjacke, die du da im Auge ist, ist war geil, aber entspricht nicht genau deinen Anforderungen. Sie ist sehr sehr dünn und bei Regen sofort durch. Dennoch würde sie den Temepraturanforderung entsprechen und ist extrem atmungsaktiv wie windabweisend. Habe die RXL Als Weste, ist aus dem gleichen Material. Also damit kann man ballern gehen, ohne nass zu werden, nur Regen ist nich so cool.

Deine Tool von Gore ist natürlich ein krasser Vergleich, da es eine reine Winterjacke ist, die ist echt sau warm.

Von Bontrager kann ich dir die Softshelljacke RXL 180 empfehlen. Die ist immer noch sehr atmungsaktiv, aber einfach ein wenig dicker vom Material, so dass sie mehr Regen abweisen kann. Eine explizit für Regen ausgeschriebene Jacke würde ich in dem Preisbereich ganz meiden, die sind von innen einfach zu dicht.

Ergänzung:
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=104075;page=2 ;menu=1100,1501,1121;mid=634;pgc=0

Die erfüllt glaube ich ganz gut, was du suchst. Guter Übergangsallrounder.

855
11.11.2014, 20:41
ich habe dafür eine dünne PI Softshell.
dünn, winddicht, eng anliegend, langer und enger Arm, Belüftung unter den Armen, recht dehnbar, raschelt und flattert nicht, hält auch mal einen kurzen Schauer ab.

http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=58913;page=2; menu=1000,18,64;mid=29;pgc=1710:1712

Woko
11.11.2014, 20:48
Ich ziehe meine Tool kaum noch an, vor allem am Rücken ist die einfach zu dicht.

Mavic Cyclone kann ich empfehlen, lange Arme, warm genug bis 5° und rel. günstig

http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,18,64;produ ct=12408

vogonjelz
11.11.2014, 20:51
Die Mavic gibts bei Stadler zur Zeit für 75 Euro und wenn man am Freitag zum Personalverkauf geht(gibts einen Beitrag hier im Forum), dann gehen nochmal 20% ab. Die ist auch sehr gut,hängt auch in meinem Schrank.

Cattie
11.11.2014, 21:41
Danke für die schnellen Antworten. Nochmal zur Nachbesserung. Wasserabweisend reicht vollkommen aus. Das reicht doch meist für eine Stunde zu überleben, wenn es nicht gerade ein Wolkenbruch ist.

Die Mavic und die PI sehem ganz interessant aus, wobei mit die Mavic Winterjacken nicht wirklich passen aufgrund der voluminösen Oberarme.
Fällt die Cyclone enger aus?
Die PI gucke ich mir auch mal näher an. Rein optisch sieht der Stoff dünner aus, aks der von der Tool.

Hansi.Bierdo
11.11.2014, 22:09
Assos Intermediate Evo. Wenn es unter 10 ist zieh noch was vom Schaaf drunter.

Woko
11.11.2014, 22:28
.
Fällt die Cyclone enger aus?


Ich hab die Cyclone in L (50), 187, 78 kg, wirklich gut fand ich die langen Arme, Rücken ist auch etwas länger, insgeamt körpernaher Schnitt. Im Regen hatte ich noch nicht das Vergnügen

kunda1
12.11.2014, 07:26
wie wäre es mit einer Castelli Gabba? Gibt es als Kurzarm, Langarm oder mit abtrennbaren Ärmeln.

Mir reicht mein kurzarm-Gabba mit Nanoflex-Armlingen für die momentanen Fahrten zur Arbeit. Morgens je nachdem noch ne Weste drüber, nachmittags wandert die dann in den Rucksack. Drunter trage ich ein kurzarm Craft warm Unterhemd.

bernhard67
12.11.2014, 07:50
Unschlagbar für den Temperaturbereich: Windstopperweste und Wintertrikot, dazu je nach Temperatur eine Lang- oder Kurzarmunterhemd. Jacken braucht man erst wenn es auf die Null Grad zugeht. Und im zweistelligen Bereich explodiert man in einer Jacke. Zudem kann eine Weste bei längeren Bergauffahrten in der Trikottasche versenkt werden.

futzie
12.11.2014, 10:56
Unschlagbar für den Temperaturbereich: Windstopperweste und Wintertrikot, dazu je nach Temperatur eine Lang- oder Kurzarmunterhemd. Jacken braucht man erst wenn es auf die Null Grad zugeht. Und im zweistelligen Bereich explodiert man in einer Jacke. Zudem kann eine Weste bei längeren Bergauffahrten in der Trikottasche versenkt werden.

Genauso mache ich das auch. Oberhalb 0°C gibts bei mir keine Jacke.

jonasonjan
12.11.2014, 11:04
Windstopper von Gore-den kannste auch zur Weste machen und ne halbe Stunde hält der auch Regen aus.

Woko
12.11.2014, 12:17
Genauso mache ich das auch. Oberhalb 0°C gibts bei mir keine Jacke.

Die ganz Harten wieder :rolleyes: , unterhalb 0°C gibt´s bei mir auch keine Jacke, da fahr ich nicht mehr :ä

Cattie
12.11.2014, 14:35
Die Kombi mit Windweste Winterhemd fahre ich auch, das bringt mir aber nichts, wenn ich fast sicher weiß, dass ich nass werde. Da taugt die Kombi nichts.

Cattie
12.11.2014, 15:55
Die Kombi mit Windweste Winterhemd fahre ich auch, das bringt mir aber nichts, wenn ich fast sicher weiß, dass ich nass werde. Da taugt die Kombi nichts.

edit:

Wenn man Geld für eine Gabba ausgibt, dann könnte man auch über ein Gore Xenon Trikot nachdenken:

http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=27493;page=1; menu=1000,18,61;mid=15;pgc=107:369;orderby=3

Aber irgendwie muss es auch billiger gehen.

bernhard67
12.11.2014, 18:00
Tocken und kalt und nass und kalt und das ganze von 5°C bis 14°C - das kann es nicht geben. Da mußt Du wohl oder übel in mehrere Teile investieren.

the_brain_mave
12.11.2014, 18:18
Sehe ich genauso:
Für trockenes, feuchtes Wetter reicht, wenn man unempfindlich ist ein kurzärmliges dünnes Unterhemd, Armlinge, Wintertriko, Windweste mit Netzrücken. Wenn man bei 10°C da schon friert eben Softshelljacke mit offenem Rücken und hinteren Ärmeln. Letzteres gibt es von fast jedem Hersteller.

Regnet es, brauchst du eine richtige Regenjacke, die es aber auch schon recht klein verpackbar gibt z.B.
Vaude Spray Jacket (http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,18,64;produ ct=78269) gibt es in zig Farben.

tonio
12.11.2014, 18:22
Gabba, mit einer Windjacke (event, Bontrager z.B. oder was dünnes von Assos) kombiniert ist meine Kombi. Hab mir die Gabba mit Nanoflex Armlingen gerade erst geleistet und bin begeistert. Mit Weste sicherlich auch ausreichend, habe ich aber noch nicht versucht.

Melvin
13.11.2014, 16:52
Eine kurze Frage.... wurde die Castelli Zoncolan aus dem Programm genommen oder wurde sie von der Free abgelöst bzw. einfach nur umbenannt??

roadbiker
14.11.2014, 08:15
Eine kurze Frage.... wurde die Castelli Zoncolan aus dem Programm genommen oder wurde sie von der Free abgelöst bzw. einfach nur umbenannt??

Soweit ich das sehe, ist der Zoncolan-Nachfolger eher die Senza, aber die Free ist auch sehr ähnlich, das stimmt:
http://www.castelli-cycling.com/Products/Herren/Oberteile/Jacken/SENZA-JACKET/p/451450514A

notwist
15.11.2014, 18:13
Castelly "TRANSPARENTE"
Heute, 7,5 bis 10/ 11 Grad Celsius, drunter mit Evolution (warmes Odlo) könnte kaum besser.
184cm/ 74Kg u. schlank, passt "L" wie angegossen, prima Schnitt. Körpernah.
Die Windstopper Jacke ist dünn wie Haut, vorne Windgeschützt u. mit Brustfach, sehr sportlich, frontal eingekürzt u. hinten lang, der auszuklappende zusätzl. Kragen ist ne gute Idee.
Die 150€ lohnen sich, die Jacke hat man lange. Die hochkrempelbaren Arme (bis zum Ellenbogen ohne Membran) sind prima.

louismann
15.11.2014, 19:08
Ich kann die Gore Phantom 2.0 sehr empfehlen. Windstopper inkl. Thermo. Ärmel kann man abmachen, gabs bei Amazon für 80 €

DTS
15.11.2014, 19:21
Ich kann die Gore Phantom 2.0 sehr empfehlen. Windstopper inkl. Thermo. Ärmel kann man abmachen, gabs bei Amazon für 80 €

Da merkt man, wie unterschiedlich das Wärmeempfinden ist. Die Phantim würde ich erst bei um die 0°C anziehen. Bei den aktuellen Temperaturen habe ich von Gore 'ne Contest Active Shell an. Wird als Sommerjacke verkauft, reicht mir aber völlig aus. Gestern bei rd. 8° C hatte ich ein älteres Thermotrikot von Rose an, reicht völlig aus. Eine Softshelljacke wäre mir derzeit viel zu warm.

Cattie
16.11.2014, 09:04
Da merkt man, wie unterschiedlich das Wärmeempfinden ist. Die Phantim würde ich erst bei um die 0°C anziehen. Bei den aktuellen Temperaturen habe ich von Gore 'ne Contest Active Shell an. Wird als Sommerjacke verkauft, reicht mir aber völlig aus. Gestern bei rd. 8° C hatte ich ein älteres Thermotrikot von Rose an, reicht völlig aus. Eine Softshelljacke wäre mir derzeit viel zu warm.


Die Gore Windjacken sehen interessant aus. Ich hatte schon mal eine Windjacke ähnlicher Machart von Vaude. Diese hatter allerdings noch besagte Lüftungsöffnungen an der Frontseite. Ich fürchte fast, dass man sich in der Gore, Active Shell hin oder her, bei intensiveren Einheiten genauso weichkocht. Wie sind deine Erfahrungen diesbezüglich?

louismann
16.11.2014, 09:11
Da merkt man, wie unterschiedlich das Wärmeempfinden ist. Die Phantim würde ich erst bei um die 0°C anziehen. Bei den aktuellen Temperaturen habe ich von Gore 'ne Contest Active Shell an. Wird als Sommerjacke verkauft, reicht mir aber völlig aus. Gestern bei rd. 8° C hatte ich ein älteres Thermotrikot von Rose an, reicht völlig aus. Eine Softshelljacke wäre mir derzeit viel zu warm.

Hallo,
Da hast du recht. Es ist nur so, dass ich mit dem Rad auch zur Arbeit fahre.
Ich fange um 18 Uhr an, da hat es draußen noch angenehme 10 Grad.
Wenn ich am nächsten Morgen um 6 Uhr nach Hause fahre, habe ich schon 2 Grad Außentemperatur gehabt und ekligen Nebel. Da war ich schon froh über die gute Jacke [emoji4]

bernhard67
16.11.2014, 10:29
Ich fange um 18 Uhr an, da hat es draußen noch angenehme 10 Grad.
Wenn ich am nächsten Morgen um 6 Uhr nach Hause fahre, habe ich schon 2 Grad Außentemperatur gehabt und ekligen Nebel.

Dann kaufst Du Dir diese Jacke:

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/gore-bike-wear-xenon-2.0-windstopper-r-as-rennradjacke-129985/wg_id-2074

Die kannst Du bei den Hinfahrt in der Trikottasche versenken und bei der Rückfahrt ziehst Du sie drüber. Rennmäßiger Schnitt, sehr atmungsaktiv und dicht bis zu mittlerem Regen, fast wie ein Regenjacke. Ist halt kein Softshell. Dies Jacke (Vorvorgänger) habe ich bei Pässetouren in den Alpen mit.

Zu den Modellinien von Gore: da gibt es von Race Cut bis zu Sackklamotten für Mountain Biker alles.

100% Race Cut: Xenon-Linie --> steht Assos, Castelli & Co im rennmäßigen Schnitt nicht nach.
Nicht ganz Race Cut, aber immer noch enganliegend: Oxygen-Line

Die Power-Linie ist noch Rennrad-geeignet (wenn eine Nummer kleiner gekauft) aber schon locker geschnitten.

Alles "darunter" hat keinen Rennrad-tauglichen Schnitt mehr. Die Tool ist sicher eine gute Jacke, aber auf dem Rennrad würde ich den Bremsfallschirm nicht tragen wollen.

Cattie
16.11.2014, 10:58
Dann kaufst Du Dir diese Jacke:

http://www.bike-discount.de/de/kaufen/gore-bike-wear-xenon-2.0-windstopper-r-as-rennradjacke-129985/wg_id-2074

Die kannst Du bei den Hinfahrt in der Trikottasche versenken und bei der Rückfahrt ziehst Du sie drüber. Rennmäßiger Schnitt, sehr atmungsaktiv und dicht bis zu mittlerem Regen, fast wie ein Regenjacke. Ist halt kein Softshell. Dies Jacke (Vorvorgänger) habe ich bei Pässetouren in den Alpen mit.

Zu den Modellinien von Gore: da gibt es von Race Cut bis zu Sackklamotten für Mountain Biker alles.

100% Race Cut: Xenon-Linie --> steht Assos, Castelli & Co im rennmäßigen Schnitt nicht nach.
Nicht ganz Race Cut, aber immer noch enganliegend: Oxygen-Line

Die Power-Linie ist noch Rennrad-geeignet (wenn eine Nummer kleiner gekauft) aber schon locker geschnitten.

Alles "darunter" hat keinen Rennrad-tauglichen Schnitt mehr. Die Tool ist sicher eine gute Jacke, aber auf dem Rennrad würde ich den Bremsfallschirm nicht tragen wollen.

Trage auch sonst enganliegend. Hatte sie damals gekauft, weil ich sie für 99€ bekommen habe und es mir im Winter nicht so wichtig ist aerodynamisch zu sein.
Die Xenon Jacke sieht gut aus. Ka warum Gore nicht auch den letzten Schritt geht und Lüftungsreisverschlüsse einbaut. Anscheinend haben die Angst zuzugeben, dass ihre ActiveShell halt nicht immer ausreicht um alles nach außen zu transportieren.

bernhard67
16.11.2014, 12:23
Ka warum Gore nicht auch den letzten Schritt geht und Lüftungsreisverschlüsse einbaut. Anscheinend haben die Angst zuzugeben, dass ihre ActiveShell halt nicht immer ausreicht um alles nach außen zu transportieren.

Weil sie nicht als Jacke zum dauerhaften Tragen gedacht ist. Es ist eine minimalistische Wind- und Wetterschutzjacke, die man zum überziehen mitnimmt. Lüftungsreißverschlüsse erhöhen Gewicht und Packmaß und lassen Feuchtigkeit eindringen.

AstroZombie
16.11.2014, 14:11
ich habe hier eine xenon 2.0 softshelljacke in L , die ich mir ärgerlicherweise eine nummer zu klein gekauft und den kassenbon verloren habe. 2mal getragen und eingesehen, dass ich nicht glücklich damit werde. hänge bei gore immer zwischen l und xl mal passt dies, mal das.
wenn das was für dich wäre, kannste dich gerne melden.

DTS
16.11.2014, 14:14
Das ist nun aber eine richtige Winterjacke, aber eine TOP Jacke

Cattie
16.11.2014, 14:29
Brauche bei Gore aber S ;) trotzdem danke für das Angebot.

Cattie
19.12.2014, 18:37
Ich beurteile die Jacken mal selbst, weil ich aufgrund des Schnäppchen Threads eine Gore Bike Wear Active Shell Windjacke für 90 € erstehen konnte. Bei dem Angebot musste ich einfach zuschlagen.
Die letzten beide Tage konnte ich sie dann direkt testen, weil die Temperaturen im niedrigen zweistelligen Bereich lagen. Gestern bei der Fahrt zur Arbeit bin ich zwei Intervalle in oberer Zone 3 gefahren. Es hatte 13 Grad. Zusätzlich hatte ich eine Gore Thermo Winterhose (ohne Windstopper) und ein Gore Power Thermo Langarm Oberteil. Was soll ich sagen. Ich habe mich ganz schon eingeschwitzt. Eigentlich so stark wie noch nie. Ich denke die Kombi war einfach zu viel Kleidung für diese Temperaturen. Auf dem Rückweg konnte ich dann nicht wirklich testen, weil die Klamotten immer noch feucht waren.
Heute morgen war es dann einen Tick kühler und ich bin in der selben Kleidungskombi Z2 gefahren, da hat der Feuchtigkeitsabtransport ausgereicht.
Auf dem Rückweg heute hatte es dann Regen. 30 min Fahrt und das Trikot unten drunter war von den Schultern zu den Ellbogen komplett nass. Der Rücken komischerweise überhaupt nicht. Also wenn manche Reviews schreiben, dass sie fast eine Regenjacke ersetzt, dann kann ich das nicht bestätigen. Da erwarte ich mir für eine halbe Stunde Regen einfach bessere Ergebnisse. Kalt wurde mir aber nicht. Von daher ist sie mit den richtigen Unterteilen schon für Temperaturen um 9-13° C geeignet und mit Sicherheit bei weniger intensiven Sachen gut funktioniert.
Es bleiben also gemischte Gefühle bezüglich der Jacke. Nach wie vor würde ich mir Belüftungsöffnungen wünschen. Ich glaube auch nicht, dass es groß auf das Packmaß drücken würde.

Zusätzlich habe ich aufgrund der 30 % auf Jacken beim bike-discount Adventskalender das Gore Xenon Windstopper Jersey für 124 € erstehen können. Hier steht aber ein Test noch aus. Von der dicke des Materials und der Platzierung der Windstopper Elemente könnte ich mir vorstellen, dass dieses Oberteil gut im hohen einstelligen Bereich funkioniert wenn es trocken ist.

Jigga
30.09.2015, 20:25
Ich hole den Faden mal wieder hoch.

Ich überlege mir, ob ich mir noch eine Jacke für den Temperaturbereich so 5-13°C zulegen soll. Als richtige Winterjacke habe ich eine Gore Xenon 2.0. Castelli Gabba für den Regen liegt ebenfalls daheim. Was habt ihr da für Vorschläge? Assos Habu? Schnitt muss race cut sein, also fallen Firmen wie Mavic etc. weg. Und bitte keine Vorschläge mit Westen + Trikot o.ä, ist alles ausreichend vorhanden. Es geht rein um eine Jacke.

Danke

schima
30.09.2015, 21:18
mavic cyclone (nicht thermo) schlabbert doch nicht, zumindest bei mir nicht (gr. M bei 180/67kg). passt auch für den gefragten temperaturbereich

Jigga
30.09.2015, 21:46
Ich hatte bisher zwei Sachen von Mavic mal zur Anprobe da. Beides saß wie ein Zelt. Ist nichts für meine Figur.

Gosy
30.09.2015, 22:10
Ich bestelle mir die Sportful Fiandre ws,light . Soll über das langarmtrikot und langarmunterhemd wenns richtig kalt wird.

derluebarser
30.09.2015, 22:26
Ich kann die Castelli free 3 empfehlen.... Tauglich von um die 0 Grad bis ca. 10 Grad.

ironbyron
30.09.2015, 22:34
X-Bionic Bike SphereWind BT 1.3 AE Jacke hab ich mir grad mal angesehen, wirkt solide. Vorne und gesamte Ärmel sind winddicht und hinten kann noch was "abdampfen". Schnitt ist auch gut. Aktuell fahr ich noch mit der Sugoi Versa, geht grad noch, aber abends ist sie eigentlich schon zu kalt ~5°

cg75
30.09.2015, 23:41
Sportful fiandre no Rain.

HarryHopps
01.10.2015, 06:57
Ich hole den Faden mal wieder hoch.

Ich überlege mir, ob ich mir noch eine Jacke für den Temperaturbereich so 5-13°C zulegen soll. Als richtige Winterjacke habe ich eine Gore Xenon 2.0. Castelli Gabba für den Regen liegt ebenfalls daheim. Was habt ihr da für Vorschläge? Assos Habu? Schnitt muss race cut sein, also fallen Firmen wie Mavic etc. weg. Und bitte keine Vorschläge mit Westen + Trikot o.ä, ist alles ausreichend vorhanden. Es geht rein um eine Jacke.

Danke

Hallo, ich kann mein Gabba 2 Langarm fahren ca. 0 Grad bis 15 Grad. Von 0-10 Grad fahre ich mit Langarmtrikot drunter
was leicht angeraut ist und mit Sommerunterhemd, von ca. 8-15 Grad fahre ich mit Kurzarmtrikot drunter und Somemrunterhemd. So ab 13 Grad fahr ich mit offener Lüftung, zur Not kann man auch mal im GA1 bei 16-17 Grad drin rumeiern, wenn nicht viel Sonne kommt von oben. Im Zweifel mach ich das Gabba dann einfach vorne komplett auf.

Ich fahr das Gabba nicht nur bei Regen, da ich ein neongelbes habe nutze ich es sehr sehr gerne nachts.

Sieger
01.10.2015, 15:49
Genauso ist das.
Gabba Langarm reicht den kompletten Winter.Nur das Unterhemd wird angepasst je nach Temperatur.Einfach genialer Zwirn.:D

the_brain_mave
01.10.2015, 16:08
Gabba langarm ist, bis auf dünne stretch-Stoffbahnen komplett winddicht (und nicht mal besonders dünn). Wäre mir bei über 0°C und trocken zu schwitzig.

Gosy
01.10.2015, 18:45
Wie ist das beim kurzarmtrikot ? Wäre das ne Option eins unter einem warmen langarmtrikot ?

vogonjelz
01.10.2015, 18:50
Da gibt es weitaus bessere Lösungen, als ne kurze Gabba unter einem Langarm. Ich bin vom Gabba ganz weg, einfach zu schweißtreibend. Die Diffusionsfähigkeit ist doch etwas gering, mag ein tolles Material bei Regen sein, aber dafür habe ich andere Teile und als erste Schicht im Zwiebelprinzip, gibt es eben auch deutlich bessere und wirkungsvollere Teile.

Frühaufsteher
01.10.2015, 19:05
Luftschutz über Kurzarm&Armlingen oder über Intermediate evo.

moved
01.10.2015, 19:09
Ich suche was ähnliches. Das Castelli Alpha Trikot (nicht die Jacke, die dürfte zu warm sein) könnte die Anforderungen abdecken. Hat damit jemand Erfahrungen?

lacoon
01.10.2015, 19:50
Das Alpha Trikot interessiert mich auch. Ebenfalls das Castelli Transparente 3. Jemand Erfahrungen?

Offtopic: Kann jemand winterschuhe empfehlen für Temp von -5 bis +5 Grad?

Selbstdreher
01.10.2015, 19:54
Hab Nortwave Fahrenheit in Größe 43, seit 2 Jahren sind die aber nicht mehr in Benutzung, war erstens nicht kalt genug und zweitens komme ich mit 2 Paar Socken, normalen Rennradschuhen und Überschuhen besser klar.
Jacke: Habe mir heute spontan folgende Jacke gekauft, weil sie beim Anprobieren einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat.
http://www.rosebikes.de/artikel/craft-glow-thermo-windjacke/aid:804280

Cattie
01.10.2015, 21:16
Gabba hatte ich auch da, aber da war mir direkt klar, dass die mir zu warm werden würde bei zweistelligen Temperaturen.

Also ich würde dann nochmal das Gore Xenon 2.0 Windstoppertrikot in den Ring werfen. Für trockenes Wetter gibt es imho nichts besseres.
Fahre ich momentan morgens auf dem Weg zur Arbeit für 40 min bei 5 Grad in Kombination mit einem aufgerauten Thermotrikot. Nachmittags dann bei 17 Grad und Wind das Trikot auf der blanken Haut, schwitze ich mich auch nicht tot.
Zwei Reisverschlüsse im Brustbereicht sind auch super. Über die Reisverschlüsse an den Armen zieht auch etwas rein.

Das einzige Manko für den tiefen Winterbetrieb ist der zu geringe Windschutz an den Armen. Ab 8-9 Grad wird es auf längeren Touren dann zu frisch.

Btw.: Ich laufe eher heiß ;)

Schampus
03.10.2015, 04:47
Selber fahre ich die AirJack 851 von Assos, wird aber nicht mehr hergestellt.
Für drunter hat sich ein dickeres Funktionsshirt sehr gut bewährt:
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=64237;page=1; menu=1000,18,62;mid=268;pgc=4099:4100::4096:5199;o rderby=3

philipber
03.10.2015, 08:08
Gabba , Gabba2 und Norain mit mal mehr oder weniger Schichten drunter. Trage ich von -5 bis ca 10 Grad. Wenns Nass wird auch mal bis 15, dann aber nur mit ganz duennem Merino Baselayer.

Mars1
03.10.2015, 09:00
Ich trage bei solchen bedingungen sehr gerne die Assos sJ.climaSchutz, je nach dem dann mit "nur" Unterhemd+Trikot oder .....

efan
03.10.2015, 09:50
Habe zwar auch ein Gabba, liebe es, aber nur wenn es regnet.

Habe mir jetzt die Löffler Ventoux zugelegt:

http://www.loeffler.at/at/Herren/Bike/Jacken/12569-BIKE-WINDSTOPPER-TRIKOTJACKE-VENTOUX/995?s_cc=1443858158

Wichtig waren mir die großen Belüftungsreißverschlüsse vorne, gerade jetzt in der Übergangszeit, wo sich kalt und warm innerhalb kurzer Zeit abwechseln.

Die Jacke ist etwas dünner, zudem geht der Windstopper nicht die ganzen Ärmel runter. Auch geht am Hauptreißverschluss etwas Luft durch.

Konnte eine für €100 finden, also preislich wirklich interessant.

Cattie
03.10.2015, 12:33
Habe zwar auch ein Gabba, liebe es, aber nur wenn es regnet.

Habe mir jetzt die Löffler Ventoux zugelegt:

http://www.loeffler.at/at/Herren/Bike/Jacken/12569-BIKE-WINDSTOPPER-TRIKOTJACKE-VENTOUX/995?s_cc=1443858158

Wichtig waren mir die großen Belüftungsreißverschlüsse vorne, gerade jetzt in der Übergangszeit, wo sich kalt und warm innerhalb kurzer Zeit abwechseln.

Die Jacke ist etwas dünner, zudem geht der Windstopper nicht die ganzen Ärmel runter. Auch geht am Hauptreißverschluss etwas Luft durch.

Konnte eine für €100 finden, also preislich wirklich interessant.

Die hatte ich auch schon mal da. War mir aber nicht eng genug geschnitten. Grundsätzlich aber in Ordnung.

Flojo13
03.10.2015, 13:37
Ich ziehe meine Tool kaum noch an, vor allem am Rücken ist die einfach zu dicht.

Mavic Cyclone kann ich empfehlen, lange Arme, warm genug bis 5° und rel. günstig

http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,18,64;produ ct=12408


Kann ich ebenfalls nur empfehlen, gern trage ich auch noch meine Assos Element One Jacke. Bei starkem Wind ziehe ich über die dann noch eine dünne Windweste drüber.

HarryHopps
03.10.2015, 17:39
Gabba langarm ist, bis auf dünne stretch-Stoffbahnen komplett winddicht (und nicht mal besonders dünn). Wäre mir bei über 0°C und trocken zu schwitzig.

Den Eintrag muss man eigentlich fast kommentieren.
Die Aussage Gabba wäre bei über 0 Grad zu schwitzig ist sehr kurios,
kannst du uns was dazu sagen?

fährst du evtl. einen fleece pullover drunter? oder eine daunenjacke?

:confused:

Mars1
03.10.2015, 18:21
Den Eintrag muss man eigentlich fast kommentieren.
Die Aussage Gabba wäre bei über 0 Grad zu schwitzig ist sehr kurios,
kannst du uns was dazu sagen?

fährst du evtl. einen fleece pullover drunter? oder eine daunenjacke?

:confused:

Der Mensch wird wohl ein anderes Kälteempfinden haben als andere, -andere wie mich :D Kumpel fährt bei +10° ohne überschuhe und dicke Socken, dagegen brauche ich schon Überschuhe (zumindest dünne) + dickere Socken ...