PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leichte Alu Schlauchreifenfelgen



ritzelsalat
12.11.2014, 14:03
Die Entwicklung bei den Alu Schlauchreifenfelgen scheint ja, im Gegensatz zu Hakenfelgen, durch den Einzug der Carbonfelgen ins stocken geraten zu sein, was ich schade finde. Die Ambrosio Crono könnte leicht sein, ist aber durch ihr altmodisches Profil sicher nicht sonderlich steif und man braucht viele Speichen. Hed Belgium tubular sieht sehr interessant aus ist aber nicht wirklich leicht dafür ausgesprochen teuer und rar. Velocity Major Tom ist auch nicht richtig leicht. Gibt es denn keine modernen sub 400g Schlauchreifenfelgen aus Aluminium?

Pedalierer
12.11.2014, 14:40
Die Entwicklung bei den Alu Schlauchreifenfelgen scheint ja, im Gegensatz zu Hakenfelgen, durch den Einzug der Carbonfelgen ins stocken geraten zu sein, was ich schade finde. Die Ambrosio Crono könnte leicht sein, ist aber durch ihr altmodisches Profil sicher nicht sonderlich steif und man braucht viele Speichen. Hed Belgium tubular sieht sehr interessant aus ist aber nicht wirklich leicht dafür ausgesprochen teuer und rar. Velocity Major Tom ist auch nicht richtig leicht. Gibt es denn keine modernen sub 400g Schlauchreifenfelgen aus Aluminium?

die modernste ist wohl die TB25:
http://www.wheelbuilder.com/kinlin-tb-25-tubular-rim.html

Nicht unter 400 g, aber steif genug für 20/24 Speichen.

atg68
12.11.2014, 17:47
vllt die mavic reflex ?

Pedalierer
12.11.2014, 17:54
vllt die mavic reflex ?

Oldschool > geöst, flach, nur in 32/36 Loch (aus gutem Grund)

wolfram
12.11.2014, 20:19
Ambrosio Chrono wiegt real etwa 370 g, nominal 340 g. Fahre ich in einem LR vorne, hinten Ambrosio Nemesis ca 460 g.

Die Mavics Reflex kommen auf knapp 400 g.

Kin-Lin TB 25 habe ich von CNC bezogen wiegen um die 430 g.

Tja, die Zeiten von Mavic GEL 280 mit 310 g oder GL 330 bzw. Araya mit 340 g sind vorbei:

http://innercitymobility.blogspot.de/2013/01/made-in-europe-wheels-to-have.html

felixthewolf
12.11.2014, 21:01
Schau mal nach der Velocity Escape!

ritzelsalat
12.11.2014, 22:16
Die Nemesis, Crono und Reflex kannte ich schon. Die benötigen aufgrund ihres flachen Profiles eher viele Speichen und werden ja auch nur noch mit den entsprechenden Lochzahlen geliefert. Von denen ist die Nemesis mein Favorit. Super robust und richtig klassisch, 470g "l'enfer du nord" flair halt. Meine wiegen zumindest so viel.



Schau mal nach der Velocity Escape!
Ha, die Velocity Escape ist ja mal echt unter meinem Radar geflogen. Die passt schon ziemlich genau auf mein Gesuch. Hast Du Erfahrung mit der Felge? Es soll ein Berg- Laufradsatz werden. So leicht wie möglich ohne mich aber mit so windelweichen Dingern rumplagen zu müssen. Fahrergewicht 66kg/Asphalt.

Pedalierer
12.11.2014, 22:30
Ich dachte die gibts gar nicht mehr. Aktuell findet man nur die Major Tom als Schlauchifelge auf deren Homepage. Die ist mit 430 g auch recht leicht und startet ab 20Loch.

ritzelsalat
12.11.2014, 23:14
Die Major Tom hatte ich ja auch schon erwähnt. Richtig schwer ist die nicht, da hast du recht. Ziemlich breit ist sie aber und dann würde mir die Hed, die ebenfalls breit ist besser gefallen. Leicht ist halt anders. So ein preiswerter und unkomplizierter sub 1300g Alu Schlauchreifen Laufradsatz hätt schon was.

Tuesday
13.11.2014, 09:08
Ich dachte die gibts gar nicht mehr. Aktuell findet man nur die Major Tom als Schlauchifelge auf deren Homepage. Die ist mit 430 g auch recht leicht und startet ab 20Loch.

Genau das war mir vor einiger Zeit (ca. 2-3 Monate) ebenfalls aufgefallen. Ich hatte deshalb interessehalber beim Hersteller angefragt, wo man mir sinngemäß antwortete, daß diese Felge kein wirklicher "Renner" gewesen wäre und man mir aus dem Lager nur noch Restbestände anbieten könnte.

In meinen Radsatz wogen die Felgen vor Aufbau 374g/378g (28l/24l).
Das ungeöste, v-förmige Profil macht in meinen Augen mehr Sinn, als ein notwendigerweise geöstes Kastendesign - Deshalb hatte ich mir damals noch einen Satz bei einem gewerblichen Forumskollegen gesichert (Clemenzo, glaube ich), der aber auch nur noch Restbestände hatte.
Die Felge ist allerdings auch nur 19mm breit und macht damit einen Großteil ihres niedrigen Gewichtes. Aufbauen ließ sie sich problemlos und macht auch im Einsatz (Straße) keine Probleme.

Die leichteste aktuelle Alu-Schlauchreifenfelge, die ich kenne ist diese hier:

http://www.montalbettisrl.com/index.php/drc-focus-299.html

Die gibt/gab es auch in einer ungeösten Version als 255.
Ich habe sie allerdings selber nie aufgebaut, da sie mir in beiden Varianten selbst für leichte Kletter-Flöhe arg "schwindsüchtig" erscheint.
Ich meine mich unter Vorbehalt erinnern zu können, daß Superlight-Bikeparts ein leichtes Laufrad mit diesen Felgen einmal im Angebot hatte, nun aber wohl nicht mehr...

Habe gerade gesehen, daß die Felge auf der DRC Hersteller-Seite nicht mehr geführt wird:

http://www.drc.it/

Mackers
13.11.2014, 10:05
Kinlin TB-20 mit um die 405g?

ritzelsalat
13.11.2014, 17:28
Die Velocity Escape hört sich wirklich interessant an, besonders bei den gemessenen Gewichten. Kinlin TB-20 wäre auch noch ok ist aber ebenfalls irgendwie ausgestorben.
Die DRC ist ja ein irres Teil! Die effektive Bremsflanke muss ja schmaler als 5mm sein. :eek:
Mit der kriegt man doch nie und nimmer eine sinnvolle Speichenspannung aufgebaut. Sieht aber schon ziemlich scharf aus. Nur, in die Berge würde ich mich damit eher nicht trauen. :krabben:

Skadieh
14.11.2014, 15:39
Kinlin hat eine neue Felge - etwas breiter, etwas schwerer. Im Trend :rolleyes:

http://www.bikehubstore.com/category-s/171.htm

Mackers
15.11.2014, 10:47
Das ist ja die Kinlin TB-20.

ritzelsalat
15.11.2014, 17:20
Ja, es scheint sich wirklich um die gleiche Felge zu handeln.

ritzelsalat
15.11.2014, 17:23
Irgendwie finde ich trotz Eurer prima Vorschläge keine Felge die mir richtig zusagt, ganz abgesehen von der Erhältlichkeit. Entweder sind sie wirklich steif und vertragen niedrige Speichenzahlen, sind dann aber auch entsprechend schwer, oder sie sind geometrisch eher nicht so perfekt. Im Moment erscheint mir in jedem Fall der Vorteil gegenüber meinen Ambrosio Nemesis zu gering auszufallen um einen weiteren Laufradsatz zu rechtfertigen. Es sei denn ich nehme chinesische Carbon Felgen, was ich ja eigentlich nicht wollte. Damit liesse sich jedoch richtig Gewicht sparen bei gleichzeitig grosszügigem Felgenvolumen und damit hoffentlich auch brauchbarer Steifigkeit. Und so viel teurer würden die nichteinmal. Vielleicht schiebe ich das Projekt einfach auf die lange Bank und wie aus dem Nichts taucht eines Tages die perfekte Alufelge auf. Oder ich freunde mich ja doch noch mit Carbon an.

Luigi_muc
15.11.2014, 17:36
Warum magst kein Carbon? Wegen Bremsen?

Günstige Carbonfelgen im Eigenimport, oder von Shops wie Planet-X beginnen fast da, wo teure Alufelgen auch liegen.
Da gibts jedenfalls kein Problem mit leicht und wenig Speichen.

flattermann
15.11.2014, 18:23
...Entweder sind sie wirklich steif und vertragen niedrige Speichenzahlen, sind dann aber auch entsprechend schwer, oder sie sind geometrisch eher nicht so perfekt...Vielleicht schiebe ich das Projekt einfach auf die lange Bank und wie aus dem Nichts taucht eines Tages die perfekte Alufelge auf.

:D
ja genau - man muss nur lange genug warten, dann werden sich Physik, Mechanik und Naturgesetze schon noch ändern.
:D

ritzelsalat
15.11.2014, 19:10
Ha, ha, ihr habt ja beide recht. :D

Carbon wollt ich bei den Felgen eigentlich nicht weil:
Ich bei Abfahrten immer Bammel habe, dass ich die doch überhitze und daher fahre ich dan irgenwie nicht so mutig.
Ich auch bei Regen nicht umkehre und lange Ausfahrten mache ohne auch nur die geringste Rücksicht aufs Material nehmen zu wollen. Stichwort ständig knirschende Bremsen.
Ich die Bremsbeläge eigentlich nicht hin und her tauschen wollte.

Vielleicht gelten meine Bedenken ja bei aktuellen Ka-boing Felgen nicht mehr? Ich muss auch zugeben, dass ich mir Carbonfelgen nie so genau angeschaut habe und mir daher nicht im Klaren war, dass man da womöglich 400g and rotierender Masse sparen kann auch ohne ein Vermögen zahlen zu müssen.
Wie ist denn die Erfahrung mit Carbon Bremsflanken und Matsch und Sand bzw. Hitze so?