PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die wärmste Winterjacke?



clem
16.11.2014, 15:55
Hallo
ich bräuchte mal einen guten Tip. Da ich immer ziemlich frier, aber den Winter durchfahr (Arbeitsweg und so), brauch ich eine Winterjacke die atomreaktormäßige Wärmeeigenschaften besitzt.
Momentan habe ich eine Pearl Izumi Elite Jacke, allerdings nur in Verbindung mit zwei Unterhemden, einem Fleecewindstopperding und noch außen eine Art Windjacke, bzw. Goretexjacke. Da muß es doch was besseres geben?
Eistaucher an die Front!

DTS
16.11.2014, 16:04
Assos Fugu. Teuer, aber gut.

M*A*S*H
16.11.2014, 16:07
die hier ist noch wärmer...aber die fugu ist auch super--

http://www.wigglesport.de/assos-ijbonka-winddichte-isolierungsjacke/

redrider
16.11.2014, 16:10
Ich habe die hier:

http://www.chainreactioncycles.com/de/de/giordana-frc-jacke-winddicht/rp-prod117641

Habe sie allerdings noch nicht in der richtigen Kälte ausprobiert.

wolan64
16.11.2014, 16:19
Die Wärmste die ich je anhatte,
aber anscheinend nur noch Restbestände da,
habe eine Weiße, aber es ist selten so kalt das ich diese brauche.
http://www.bergzeit.de/mavic-cyclone-thermo-jacke/?utm_source=psm&utm_medium=cpc&utm_campaign=ps_idealo

Kenny McCormick
16.11.2014, 16:37
Also ich oute mich auch mal als ultimative Frostbeule. Ich habe mir letztes Jahr die "Inferno" von Mavic gegönnt. Und ich hab's auch bei -5° nur mit 'nem dünnen Unterhemd von skinfit drunter ausgehalten. Und das will was heißen... ;)
Die integrierte Sturmhaube hat auch wertvolle Dienste geleistet. Von daher klare Empfehlung! :gut:

I am Nietzsche
16.11.2014, 16:39
Mavic propane, die mir primaloft Füllung .
Selbst getestet bei -18 Grad mit nem craft baselayer drunter

Voreifelradler
16.11.2014, 16:40
Assos Fugu. Teuer, aber gut.

Habe die auch. Länger als 2 Minuten in einem geschlossenen Raum und ich explodiere.
Hatte ich beim Bike-Discount in Bonn, damals im alten Laden, für 280€ bekommen.

DTS
16.11.2014, 16:44
Habe die auch. Länger als 2 Minuten in einem geschlossenen Raum und ich explodiere.
Hatte ich beim Bike-Discount in Bonn, damals im alten Laden, für 280€ bekommen.

Bike-Discount hat sie gerade in M in allen Farben für 249...

Avner
16.11.2014, 17:25
Die Wärmste die ich je anhatte,
aber anscheinend nur noch Restbestände da,
habe eine Weiße, aber es ist selten so kalt das ich diese brauche.
http://www.bergzeit.de/mavic-cyclone-thermo-jacke/?utm_source=psm&utm_medium=cpc&utm_campaign=ps_idealo

1a Jacke, fühl mich wohl darin, sehr gute Passform und gute Regulierung der Temperatur. Getestet auch bei viel Wind und immer gut, auch bei rauhen Bedingungen. Das ist aber nur meine prsönliche Meinung, Bei bike-discount für 79,95 Euro.

HHF
16.11.2014, 17:25
Habe auch die Mavic Inferno. Die hält schon brutal warm. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der mit einem Baselayer, einem Fließpullover und dieser Jacke noch kalt hat. Unmöglich ;-)...

Gruß
HHF

derbundy
16.11.2014, 17:59
imho das beste: http://www.bike24.de/p135054.html Pearl Izumi P.R.O. Softshell 3x1 Shell Jacket

auch unter -15 grad erprobt (nur mit nem odlo warm unterhemd), hält auch bei GA warm. absolut wind und wasserdicht, trotzdem atmungsaktiv.
die mavic inferno hatte ich auch. saugt sich mit wasser voll (lässt dieses auch durch) und ist nicht winddicht.
die PI sitzt zudem schön körpernah und flattert nicht rum wie die mavicteile (propane hatte ich auch).
und als bonus ist auch die maske besser. im endeffekt hat man 3 jacken in einem die man variieren kann je nach wetter. ne super sache.

norman68
16.11.2014, 18:08
1a Jacke, fühl mich wohl darin, sehr gute Passform und gute Regulierung der Temperatur. Getestet auch bei viel Wind und immer gut, auch bei rauhen Bedingungen. Das ist aber nur meine prsönliche Meinung, Bei bike-discount für 79,95 Euro.

Diese bei H&S für 79,95 ist aber nur die normale nicht die Thermo.

pezzey
16.11.2014, 18:14
die mavic inferno hatte ich auch. saugt sich mit wasser voll (lässt dieses auch durch) und ist nicht winddicht.
.

kann ich nur bestätigen. Kann von der Inferno nur abraten. Nicht mal winddicht ist sie. Und somit auch nicht sonderlich warm, wenn der wind durchpfeift.

pezzey
16.11.2014, 18:18
die espresso due von castelli war früher bekannt dafür, sehr warm zu sein. wie die 3er ist kann ich nicht sagen.

Avner
16.11.2014, 18:25
Diese bei H&S für 79,95 ist aber nur die normale nicht die Thermo.

... war reduziert, regulär natürlich mehr.

Tante Uschi
16.11.2014, 18:33
Ich komm leider mit der Passform der Inferno überhaupt nicht klar.Technisch sicher ne gute Jacke, aber die Arme viel zu weit, hinten für mich zu lang. Ich fahre sonst die Espoir, die sitzt bei gleicher Größe deutlich besser.

Nordwand
16.11.2014, 18:58
ganz heißer Tipp warme Unterwäsche kann die teurste und wärmste Winterjacke für deutlich weniger Geld ersezten. Die odlo-evolution-warm-Serie (http://www.bike-discount.de/de/kaufen/odlo-evolution-warm-unterhemd-10531) hält super warm im Winter, darüber ein etwas dickeres Langarmtrikot fertig

clem
16.11.2014, 19:52
Assos Fugu find ich nicht in L, kann es sein daß die vom Markt ist?

Nordwand
16.11.2014, 19:58
Assos Fugu find ich nicht in L, kann es sein daß die vom Markt ist?

http://www.assosfactoryoutlet.com/men/jackets/fugu-jack-black.html

PAYE
16.11.2014, 20:54
Hallo
ich bräuchte mal einen guten Tip. Da ich immer ziemlich frier, aber den Winter durchfahr (Arbeitsweg und so), brauch ich eine Winterjacke die atomreaktormäßige Wärmeeigenschaften besitzt.
Momentan habe ich eine Pearl Izumi Elite Jacke, allerdings nur in Verbindung mit zwei Unterhemden, einem Fleecewindstopperding und noch außen eine Art Windjacke, bzw. Goretexjacke. Da muß es doch was besseres geben?
Eistaucher an die Front!

Da fällt mir für den Frostbeulen-TE eigentlich nur sowas hier ein: klick (http://teacheratsea.files.wordpress.com/2011/07/survival-suit.jpg)
Das sollte bis etwa zum Gefrierpunkt für ihn reichen. ;)

principia-1
16.11.2014, 21:00
Die Inferno ist schon echt gut, hab die im Moment auch im Winter an. Das blöde ist daran der kurze Kragen und die Affenarme, wobei letztere beim fahren schon wieder OK sind.
Ich hab noch eine alte GORE Jacke, die ist auc super. Die ist aus en Zeiten als Winterjacken noch nicht so enganliegend waren, das macht mmn. viel aus.

clem
16.11.2014, 21:15
Da fällt mir für den Frostbeulen-TE eigentlich nur sowas hier ein: klick (http://teacheratsea.files.wordpress.com/2011/07/survival-suit.jpg)
Das sollte bis etwa zum Gefrierpunkt für ihn reichen. ;)

Schatz, meinst Du mein Hintern sieht dick darin aus?

QuickNik
16.11.2014, 21:17
Ich komm leider mit der Passform der Inferno überhaupt nicht klar.Technisch sicher ne gute Jacke, aber die Arme viel zu weit, hinten für mich zu lang. Ich fahre sonst die Espoir, die sitzt bei gleicher Größe deutlich besser.
Der Schnitt an den Armen ist ne Katastrophe - sonst sehrwarme Jacke.
Haben wohl die Arme einer XXXL an ne M genäht...

PAYE
16.11.2014, 21:23
Schatz, meinst Du mein Hintern sieht dick darin aus?

:D

iwo.

wolfram
16.11.2014, 21:56
Ich nutze die Castelli Expresso Due (http://innercitymobility.blogspot.de/2012/09/fashion-castelli-expresso-due.html) und die Assos Fugu (http://innercitymobility.blogspot.de/2011/12/swiss-special-designed-in-switzerland.html) und bin damit bislang gut durch die Winter gekommen. Durch entsprechende Unterhemden läßt sich die Temperatur "einstellen".

clem
16.11.2014, 23:01
Sind die gleich warm?

bernhard67
16.11.2014, 23:30
Nö - die Castelli ist z.B. nicht so warm wie die Assos Fugu. Die Assos Fugu ist wirklich extrem warm. Die wäre auch aufgrund des Schnitts meine erste Wahl. Da gibts bei Assos einfach nichts zu kritisieren. Der Preis ist halt bei Assos immer der Hammer.

Die Fugu habe ich nur anprobiert und dann sofort gewußt, daß sie mir zu warm ist. Wenn es so kalt ist, daß ich die Fugu bräuchte, erfrieren mir die Zehen und Finger. So kalt war es den ganzen letzten Winter nicht.

Ich wundere mich immer über die vermummten Rennradler, die mir entgegenkommen. Ich fahre immer recht leicht bekleidet, so, daß es mich auf den ersten Kilometern noch friert. Dann paßte es, wenn ich auf Touren gekommen bin.

Ich glaube, die meisten Leute ziehen sich zu warm an. Ich bin eigentlich recht verfroren, wenn ich keinen Sport mache. Im Auto habe ich die Klimaautomatik auf 24°C eingestellt. Ich finde, es gibt nichts schlimmeres, als im eigenen Saft zu schmoren.

clem
16.11.2014, 23:45
Ich glaub, ich hab zuviel an. Am Anfang gehts, dann schwitz ich und dann wirds kalt (so nach 2 Stunden).
Wobei ich sehr alte Odlo Unterhemden habe, die saugen sich schön voll.
Die Unterhemdenpolitik muß überdacht werden!

I am Nietzsche
17.11.2014, 07:20
Merino

pezzey
17.11.2014, 07:38
Merino

Nur für Nicht oder Wenigschwitzer. Für mich gar nichts. Für mich drunter nur Craft

pezzey
17.11.2014, 07:40
Nö - die Castelli ist z.B. nicht so warm wie die Assos Fugu. Die Assos Fugu ist wirklich extrem warm. Die wäre auch aufgrund des Schnitts meine erste Wahl. Da gibts bei Assos einfach nichts zu kritisieren. Der Preis ist halt bei Assos immer der Hammer.



Ist das devinitiv so, dass die Fugu noch deutlich wärmer ist als die Espresso?

Kann das jemand bestätigen?

kunda1
17.11.2014, 08:20
Nur für Nicht oder Wenigschwitzer. Für mich gar nichts. Für mich drunter nur Craft

+1, Merino muss man mögen. Craft active extreme oder keep warm wool taugt mir sehr gut.

clem
17.11.2014, 09:08
Ich schwitz als gäbs kein morgen, deshalb frier ich auch so
Wobei, Merino würd ich schon gern mal ausprobieren.

Hansi.Bierdo
17.11.2014, 09:29
Ich wundere mich immer über die vermummten Rennradler, die mir entgegenkommen. Ich fahre immer recht leicht bekleidet, so, daß es mich auf den ersten Kilometern noch friert. Dann paßte es, wenn ich auf Touren gekommen bin.

Ich glaube, die meisten Leute ziehen sich zu warm an. Ich bin eigentlich recht verfroren, wenn ich keinen Sport mache. Im Auto habe ich die Klimaautomatik auf 24°C eingestellt. Ich finde, es gibt nichts schlimmeres, als im eigenen Saft zu schmoren.

:goodpost:

Was mir am Wochenende bei 12° wieder entgegengekommen ist, was machen die denn wenn es mal kalt wird?!

marathonisti
17.11.2014, 09:43
Ich schwitz als gäbs kein morgen, deshalb frier ich auch so
Wobei, Merino würd ich schon gern mal ausprobieren.
Dann viel Spaß im Merinoleiberl das saugt sich schön voll

vogonjelz
17.11.2014, 10:02
Bei starkem schwitzen würde ich von Merino abraten. Das saugt sich voll wie ein Küchentuch. Da sind Craft oder Icebreaker Sachen empfehlenswerter.

marathonisti
17.11.2014, 10:09
Bei starkem schwitzen würde ich von Merino abraten. Das saugt sich voll wie ein Küchentuch. Da sind Craft oder Icebreaker Sachen empfehlenswerter.
Icebreaker ist doch der Merinohersteller Nummer eins

Olm
17.11.2014, 12:48
Hat jemand schon mal die Gore Xenon SO probiert? Die würde mich interessieren.
Dieses Neongelb....ist das eigentlich empfindlich beim Waschen bzw wäscht sich der Effekt raus?

vogonjelz
17.11.2014, 13:09
Icebreaker ist doch der Merinohersteller Nummer eins

Räusper, ich sollte Montagsmorgends vorsichtiger beim tippen sein.:rolleyes: Im Kopf war Odlo und Craft mit dem Hinweis kein Icebreaker, raus kam dann wohl das falsche. Recht hast du.

rumplex
17.11.2014, 14:06
:goodpost:

Was mir am Wochenende bei 12° wieder entgegengekommen ist, was machen die denn wenn es mal kalt wird?!

Tss, gestern bei 10 Grad zwei Jungs noch in kurzer Hose.... müssen Engländer gewesen sein.:D

rumplex
17.11.2014, 14:09
Ist das devinitiv so, dass die Fugu noch deutlich wärmer ist als die Espresso?

Kann das jemand bestätigen?

Ja. Mir wäre sie zu warm. Hinzu kommt, dass ich kein Interesse habe, auch noch für den Winter mehrere Jacken für unterschiedliche Temperaturbereich zu saftigen Preisen anzuschaffen.

Ich hab die Espresso Uno, reicht vollkommen von der Wärmeleistung, wenn´s unter 0 geht, dann halt mit nem wäremnden Unterhemd und nem Kurzarmtrikot drunter, funzt, mehr braucht´s eigentlich nicht.

HHF
17.11.2014, 14:30
Hat jemand schon mal die Gore Xenon SO probiert? Die würde mich interessieren.
Dieses Neongelb....ist das eigentlich empfindlich beim Waschen bzw wäscht sich der Effekt raus?

Mit dem richtigen Waschmittel hält der "Abperleffekt" sehr sehr lange. Ich nehme für Softshell immer Nikwax Techwash und wasche die Jacke einzeln mit dem Outdoor-Programm meiner Waschmaschine. Wenn der Effekt dann doch mal irgendwann etwas nachlässt imprägniere ich mit Nikwax Tx Direct. Danach ist die Jacke wieder wie neu. Geniales Zeug, aber nicht ganz billig.

Wenn du die Jacke mit normalem Buntwaschmittel wäschst, dann ist die Imprägnierung ruckzuck zerstört.

Gruß
HHF

clem
17.11.2014, 15:34
Tss, gestern bei 10 Grad zwei Jungs noch in kurzer Hose.... müssen Engländer gewesen sein.:D

Ja, bei 0° wären´s Schotten gewesen

Avner
17.11.2014, 15:38
Tss, gestern bei 10 Grad zwei Jungs noch in kurzer Hose.... müssen Engländer gewesen sein.:D


... ne, mach ich auch wenn ich mal einen Kälteimpuls brauche, härtet ab, fördert die Durchblutung und belebt ungemein. Danach aber heiß Duschen nicht vergessen.

rumplex
17.11.2014, 15:40
... ne, mach ich auch wenn ich mal einen Kälteimpuls brauche, härtet ab, fördert die Durchblutung und belebt ungemein. Danach aber heiß Duschen nicht vergessen.

Viele Grüße an die Knie.;)

Hansi.Bierdo
17.11.2014, 16:11
Tss, gestern bei 10 Grad zwei Jungs noch in kurzer Hose.... müssen Engländer gewesen sein.:D


Viele Grüße an die Knie.;)

Nee, geht für über 2 Stunden. Für länger dann die 3/4 und bei 6-8° mal was langes.

Ich finde Gradangaben aber sehr schwieirg. Kommt ja auch drauf an, wie sich das Wetter anfühlt. 0° sonnig und windstill kann angenehmer sein als windige und nasse 6°, die dir unten in die Zehen reinfahren und oben wieder rauskommen.

clem
17.11.2014, 17:28
Stimmt. Heute war Nebel und unter 10° aber kein Wind . Das war sehr angenehm, hatte die äußere Jacke meistens offen auch noch nach 2h (kritischer Frostbeulenschwellenwert).

res
17.11.2014, 17:36
18 + kurz ,sonst lang oder 3/4.
Muskulatur muss warm haben um Leistungsfähig zu sein, alles andere ist Show oder Längenvergleich. Man gucke sich mal bei den Pros rum.

pezzey
17.11.2014, 17:55
Ja. Mir wäre sie zu warm. .

Danke, das wollte ich wissen. Hast du wirklich beide gefahren bzw. getragen?

Ich glaube ich wills nun mal wissen, ob das eine deutliche Verbesserung ist für mich im Winter ist.

Ich hatte bisher nur ein Teil von Assos: den Fugu Helm. Und der ist mit damals 90 € schon unverschämt teuer für eine Kopfbedeckung. Aber trotzdem habe ich die Anschaffung keine Sekunde bereut. Der Fugu-Helm ist m.E. jeden Euro wert.

Wenn mich die Fugu-Jacke nur annähernd so überzeugt, dann wären die 350 € für mich gut angelegt.

Letztlich muss ich´s ausprobieren.

pezzey
17.11.2014, 18:09
Nur seh ich eher das Problem, die Fugu-Jacke zu kriegen.

In google fuguJack und shopping kommt ja ein jämmerliches Ergebins:

https://www.google.de/search?q=fugujack+assos&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=fflb&gfe_rd=cr&ei=BxtqVNz8DYim8wfrhIGwBg#q=fugujack+assos&rls=org.mozilla:de:official&channel=fflb&tbm=shop

wo gibts denn eine ordentliche Auswahl an Farben und Größen?

PAYE
17.11.2014, 18:21
Hat jemand schon mal die Gore Xenon SO probiert? Die würde mich interessieren.
...

Ich fahre sie seit 2 Jahren im Winter und bin sehr zufrieden damit. Ist gut bei Temperaturen <7°C für mich. Die kleinen Reissverschlüsse am Rumpf ermöglichen eine gewisse Belüftung, die Passform ist eher eng geschneidert.
So eine, nur in anderer Farbe: klick (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?317692-NEU-GORE-Bike-Wear-Xenon-2-0-WINDSTOPPER-SoftShell-Gr-M)

rumplex
17.11.2014, 18:26
Danke, das wollte ich wissen. Hast du wirklich beide gefahren bzw. getragen?


Die Assos getragen und gefahren, dann wieder zurück gegeben.
Die Castelli hab ich seit paar Jahren, für mich wie geschrieben optimal, weil für einen weiteren Temperaturbereich einsetzbar.

Alternative könnten noch Primaloft-Jacken sein.

Die probier ich gerade und finde sie ganz gut:

http://www.vaude.com/de-DE/Produkte/Bekleidung/Men-s-Minaki-Jacket-clementine.html

the_brain_mave
17.11.2014, 18:30
Hat jemand schon mal die Gore Xenon SO probiert?

Noch nicht auf dem Rad, aber vor dem Spiegel. Mir würde sie zu warm sein, daher verkaufe ich sie gerade wieder :ü.

Besonders im vorderen Bereich steckt schon eine dicke Isolationsschicht vor der eigentlichen Windstopper-Membran. Hinten ist sie etwas dünner, aber trotzdem komplett winddicht.

rumplex
17.11.2014, 18:31
Nur seh ich eher das Problem, die Fugu-Jacke zu kriegen.

In google fuguJack und shopping kommt ja ein jämmerliches Ergebins:

https://www.google.de/search?q=fugujack+assos&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=fflb&gfe_rd=cr&ei=BxtqVNz8DYim8wfrhIGwBg#q=fugujack+assos&rls=org.mozilla:de:official&channel=fflb&tbm=shop

wo gibts denn eine ordentliche Auswahl an Farben und Größen?

Geh doch mal zum bikedress/Rapha Laden, da kannste auch mal durchprobieren:

https://www.bikedress.de/

pezzey
17.11.2014, 19:17
Die Assos getragen und gefahren, dann wieder zurück gegeben.
Die Castelli hab ich seit paar Jahren, für mich wie geschrieben optimal, weil für einen weiteren Temperaturbereich einsetzbar.

[/url]

Die Jacke muss nicht für einen wärmeren Temperaturbereich einsetzbar sein. Ich brauche eine, die wirklich warm ist. Wenn´s wärmer ist hab ich Alternativen.
Somit bleibt derzeit für mich die Espresso 3, die Fugu und evtl. auch die Pearl Izumi P.R.O. Softshell 3x1 Shell. Komisch finde ich, das bei Bobshop tausend Pearl Jacken angeboten werden, aber die 3x1 grade nicht:confused:

Wollte mir eben den Test 10/2014 downloaden, aber habe festgestellt, dass die Fugu und die Pearl gar nicht dabei sind:(

Jigga
17.11.2014, 19:27
Die BonkaCento.6 hab ich mir jetzt mal bei Bike Discount bestellt, weil es mich bei dem Preis gejuckt hat. Bin gespannt, wie warm die Jacke ist. Brauche nur was für Minusgrade, da sollte sie gut sein.

pezzey
17.11.2014, 19:58
Die BonkaCento.6 hab ich mir jetzt mal bei Bike Discount bestellt, weil es mich bei dem Preis gejuckt hat. Bin gespannt, wie warm die Jacke ist. Brauche nur was für Minusgrade, da sollte sie gut sein.

die bonkacento.6 ist nach der Beschreibung für Temperaturen knapp über Null:

"Tragen Sie die iJ.bonKa.6 gemäß unserem ASSOS Layering System (ALS) bei wenigen Grad über Null im Winter als äußere Schicht über einem ASSSOS-Unterhemd."

Wenn du nur was für Minusgrade brauchst wäre wohl die Fugu die bessere Wahl:

"Die fuguJack ist für Temperaturen zwischen -4° und +7° C konzipiert."

Jigga
17.11.2014, 20:04
die bonkacento.6 ist nach der Beschreibung für Temperaturen knapp über Null:

"Tragen Sie die iJ.bonKa.6 gemäß unserem ASSOS Layering System (ALS) bei wenigen Grad über Null im Winter als äußere Schicht über einem ASSSOS-Unterhemd."

Wenn du nur was für Minusgrade brauchst wäre wohl die Fugu die bessere Wahl:

"Die fuguJack ist für Temperaturen zwischen -4° und +7° C konzipiert."

Die Temperaturangaben der Hersteller interessieren mich wenig. Ich gebe auch anderen keine Ratschläge, was sie bei welchen Temperaturen anziehen sollen, weil es einfach zu individuell ist. Heute hatte es schätzungsweise 5-7°C bei kaltem Ostwind. Ich bin mit kurzem Unterhemd, dünnem LA-Trikot und Windjopperl gefahren. Wäre also noch steigerbar mit LA-Unterhemd und dickerem Trikot, von daher könnte mir die Jacke bei kälteren Temperaturen sehr gut passen.

bikethemike
17.11.2014, 20:07
Die Temperaturangaben der Hersteller interessieren mich wenig. Ich gebe auch anderen keine Ratschläge, was sie bei welchen Temperaturen anziehen sollen, weil es einfach zu individuell ist.

Genau. Der Hurenbock friert auch im dicksten Winterrock.

HHF
17.11.2014, 20:11
kann ich nur bestätigen. Kann von der Inferno nur abraten. Nicht mal winddicht ist sie. Und somit auch nicht sonderlich warm, wenn der wind durchpfeift.

Noch mal zur Inferno. Leichte Winddurchlässigkeit ist beabsichtigt, siehe Produktbeschreibung des Primaloft-Stoffes:

"...80 %ige Winddichtigkeit durch eine extra dichte Konstruktion des Stoffs (Webarten, Ausrüstung oder Verarbeitung). Was bleibt vom Wind ist ein angenehmer kühlender Hauch im Mikroklima, wodurch eine unschlagbare Atmungsaktivität erreicht wird."

Ich finde die Inferno wirklich sehr warm und mag die Jacke!

Gruß
HHF

pezzey
17.11.2014, 20:14
Die Temperaturangaben der Hersteller interessieren mich wenig. Ich gebe auch anderen keine Ratschläge, was sie bei welchen Temperaturen anziehen sollen, .

Gebe auch niemanden Ratschläge. Habe nur bemerkt, was Assos zu den Temperaturbereichen der einzelnen Jacken sagt und welchen Einsatzbereich du hier selbst angibst: "

"Brauche nur was für Minusgrade, ..."

Das widerspricht sich einfach, sorry


Ferner wird hier im Fred die "wärmste Winterjacke" gesucht und nicht "die für dich vollkommen ausreichende Winterjacke";)

vogonjelz
17.11.2014, 20:17
Fahre auch schon seit ein paar Jahren die Inferno und die ist auch bei -10 grad mit einer oder evtl. zwei langen Lagen drunter absolut empfehlenswert.
Mit kurzer Lage drunter bei Temperaturen bis +9 Grad und geöffneten Lüftungen ebenfalls gut zu fahren ohne zu schwitzen.
Ist schon ein Allrounder.

bikethemike
17.11.2014, 20:22
Ferner wird hier im Fred die "wärmste Winterjacke" gesucht und nicht "die für dich vollkommen ausreichende Winterjacke";)

Die wirst Du wohl in Mitteleuropa kaum finden.:D

pezzey
17.11.2014, 20:23
Noch mal zur Inferno. Leichte Winddurchlässigkeit ist beabsichtigt, siehe Produktbeschreibung des Primaloft-Stoffes:

"...80 %ige Winddichtigkeit durch eine extra dichte Konstruktion des Stoffs (Webarten, Ausrüstung oder Verarbeitung). Was bleibt vom Wind ist ein angenehmer kühlender Hauch im Mikroklima, wodurch eine unschlagbare Atmungsaktivität erreicht wird."

Ich finde die Inferno wirklich sehr warm und mag die Jacke!

Gruß
HHF

Der angenehmer kühlender Hauch im Mikroklima, ist mir einfach zu kühl. :ü Die Jacke ist devinitiv nix für Verfrorene, wie mich. Gehört auch bei Bobshop nicht zu den Jacken mit sehr hohem Kälteschutz. Danach kann man filtern.

Zudem steht bei der Artikelbeschreibung: "aus winddichtem und wasserabweisendem WarmShell"

pezzey
17.11.2014, 20:28
Fahre auch schon seit ein paar Jahren die Inferno und die ist auch bei -10 grad mit einer oder evtl. zwei langen Lagen drunter absolut empfehlenswert.
Mit kurzer Lage drunter bei Temperaturen bis +9 Grad und geöffneten Lüftungen ebenfalls gut zu fahren ohne zu schwitzen.
Ist schon ein Allrounder.

Also der Allrounder hat definitiv seine Qualitäten, das bestreite ich nicht. Die Lüftungsschlitze sind genial. Trotzdem für mich keine für die ganz kalten Tage.

Wer meine haben will, ich gebe sie in Rot und Gr. L (international, M in Deutschland), geschätzt 15 mal getragen, also wie neu, für eine Fuffi inkl. Versand ab. Ich brauch was Wärmeres;)

Jigga
17.11.2014, 20:28
Gebe auch niemanden Ratschläge. Habe nur bemerkt, was Assos zu den Temperaturbereichen der einzelnen Jacken sagt und welchen Einsatzbereich du hier selbst angiebst: "

"Brauche nur was für Minusgrade, ..."

Das widerspricht sich einfach, sorry


Ferner wird hier im Fred die "wärmste Winterjacke" gesucht und nicht "die für dich vollkommen ausreichende Winterjacke";)

Genau, DIE wärmste Winterjacke gibt's eben nicht, weil das Temperaturempfinden sehr individuell ist. Es wurden ja viele Jacken mit Vor-/Nachteilen genannt, da muss sich der TE halt entscheiden.

pezzey
17.11.2014, 20:32
Genau, DIE wärmste Winterjacke gibt's eben nicht, weil das Temperaturempfinden sehr individuell ist. Es wurden ja viele Jacken mit Vor-/Nachteilen genannt, da muss sich der TE halt entscheiden.

Es gibt sehr wohl die wärmste Jacke, auch wenn die offensichtlich nicht jeder braucht, weil er mit einer nicht so warmen auskommt.

res
17.11.2014, 20:37
FUGU und das Thema ist durch.

pezzey
17.11.2014, 20:39
FUGU und das Thema ist durch.

ich würd sie ja sofort bestellen, wenn ich wüsste wo

clem
17.11.2014, 20:40
http://www.assosfactoryoutlet.com/men/jackets/fugu-jack-black.html

Hatte weiter oben einer gepostet

DTS
17.11.2014, 20:44
http://www.assosfactoryoutlet.com/men/jackets.html

oder halt sehr günstig bei Bike Discount, wenn die Größen passen.

pezzey
17.11.2014, 21:13
Wer meine haben will, ich gebe sie in Rot und Gr. L (international, M in Deutschland), geschätzt 15 mal getragen, also wie neu, für eine Fuffi inkl. Versand ab. Ich brauch was Wärmeres;)

Das Angebot steht im Übrigen, ich geb die Inferno für 50 € ab. Echter Schnapper also, wer zuschlägt. Hier in der Börse seit eben:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?320567-Mavic-Inferno-Gr-L&p=4805641#post4805641

manüle
17.11.2014, 21:23
Bist du sicher, dass du nicht zu warm angezogen bist? Wenn ich lese, was du alles trägst, und dann vom Schwitzen schreibst, würde ich denken, dass du zu viel anhast.

Ich frier im Alltag wirklich sauschnell (unter 5 Grad frier ich selbst mit Winterpulli und -jacke nach ein paar Minuten wie blöd), aber mehr als Unterhemd, Langarmtrikot und Windstopperjacke brauch ich auch bei 0 Grad nicht.

Nun ja, jeder Jeck ist anders, aber für mich hört sich das wirklich eher danach an, als würdest du dich zu warm einpacken. Frierst du in den ersten 15 Minuten (leicht)? Vom Start weg warm heisst im Winter zu warm und so wirklich kuschlig warm sollte es meiner Meinung nach dann auch nur berghoch werden.

clem
17.11.2014, 21:39
Völlig richtig. Ich bin zu warm angezogen, nach dem Fahren sind meine Klamottten komplett durch. Beim Langlaufen mach ich es ja auch so, schön kalt los und dann warm ballern. Hab ich ehrlich noch nie drüber nachgedacht, peinlich.

vogonjelz
17.11.2014, 21:53
Versuche es mal mit einer langen warmen Lage, dann eine anständige Jacke drüber und ein paar Armlinge einpacken. Wenns dann zu kalt wird, die Armlinge noch anziehen. So praktiziere ich es immer. Wenn du am Körper zu dick angezogen bist, trocknet der Schweiß bei den jetzigen Temperaturen nicht und du fängst automatisch an zu frieren. Desweiteren fühlt es sich ätzend an und dann macht der Kopf auch nicht mehr mit und die Motivation sinkt gen Nullpunkt. Ergebniss: du frierst erst recht.

pezzey
18.11.2014, 22:41
ich muss das Thema noch mal rausholen:

die Castelli espresso 3 ist sicher warm, aber die fugu ist offensichtlich noch wärmer (und ich suche ja eine sehr warme Jacke, kann ja dann drunter weglassen oder dünner wählen).

Somit hab ich mich auf die fugu eingeschossen.

die Fugu ist leider außer in dem englischen Store in D nirgends zu finden.
Der englische Store scheidet aber aus, da ich mir mit der Größe nicht 100% sicher bin. Das ist mir mit der Rücksendung zu kompliziert. Müsste sie probieren, aber das ist bei mir um die Ecke nicht möglich, sonst würd ich sie ja gleich dort kaufen.

Was ist denn nun mit der hier die ja auch schon erwähnt wurde:

Assos iJ.bonKaCENTO.6

Die wird auf mit dem Temperaturbereich -4 bis 7° angegeben. Auf anderen Seiten mit über Null Grad. Was nun.

Wie unterscheiden sich die fugu und die Assos iJ.bonKaCENTO.6?

Wird die fugu nicht mehr angeboten? Ist die Assos iJ.bonKaCENTO.6 der Nachfolger? Wohl nicht, da sie als Nachfolger der airBlock Jacke genannt wird.

Jigga
19.11.2014, 15:15
Wie unterscheiden sich die fugu und die Assos iJ.bonKaCENTO.6?

Habe mir beide Jacken schicken lassen. Ich kann ja mal meine Eindrücke schildern, wenn gewünscht:Angel:

Hansi.Bierdo
19.11.2014, 15:27
fugu und die Assos iJ.bonKaCENTO.6?

Was nehmen eigentlich die Produktmanager, die solche Namen vergeben? Koks reicht dafür eher nicht mehr aus... :rolleyes:

olibolib
19.11.2014, 15:47
Die nehmen vom Schweizer Käse immer eine Nase voll......

Schweizer eben.

Da gibt's noch so einen Spruch: Mein Vater ist ein Appenzeller, frisst den Käs mit samt dem Teller :D:D:D

Das sagt alles

pezzey
19.11.2014, 16:21
Habe mir beide Jacken schicken lassen. Ich kann ja mal meine Eindrücke schildern, wenn gewünscht:Angel:

würde mir sehr weiterhelfen! Bitte berichten.

Woher hast du sie dir schicken lassen?

rumplex
19.11.2014, 16:32
würde mir sehr weiterhelfen! Bitte berichten.

Woher hast du sie dir schicken lassen?

Was ich nicht verstehe: Warum gehste nicht einfach in nen Laden?

bikethemike
19.11.2014, 16:50
Die nehmen vom Schweizer Käse immer eine Nase voll......



Ja, aber kochend heiß aus dem Fonduetopf.

pezzey
19.11.2014, 16:56
Was ich nicht verstehe: Warum gehste nicht einfach in nen Laden?

Weil der nächste shop einfach 80 km entfernt ist und der die fugu schon mal gar nicht da hat...

rumplex
19.11.2014, 18:30
Weil der nächste shop einfach 80 km entfernt ist und der die fugu schon mal gar nicht da hat...

Ach so, ich dachte, Du wohnst in München, sorry.

pezzey
19.11.2014, 19:44
Nein, in Ostbayern. Regensburg 80 km, Straubing 65 km. Aber beim Stadler in R und SR haben sie die Fugu gar nicht, zumindest beim letzten mal. Ich ruf da morgen mal an. Und wegen einer Jacke nach München fahren, ich weiß nicht, das sind dann 200 km und ein Tag Urlaub:D

bianchi89
19.11.2014, 19:45
Hab meine fugu verkauft und mir dafür eine bonka geleistet. Die fugu ist definitiv extrem warm, oberhalb von 5°C ist es auch für mich als Frostbeule wie in einer Sauna. Was mich besonders gestört hat sind die fehlenden richtigen Rückentaschen sowie der schwitzige Rücken. Heißt, da überall das Ariblock-Material verarbeitet ist, ist die Jacke zwar sehr warm, aber es geht auch so gut wie kein Schweiß raus.

Da erhoffe ich mir von der bonka den besseren Kompromiss. Hier ist nämlich der Rücken leichter verarbeitet und sie hat zudem 3 gescheite Rückentaschen. Sollte es dann von der Wärmeleistung nicht ausreichen, kann man immer noch eine Falkenzahn darunter ziehen, was mit Sicherheit noch mal 5°C bringt.

pezzey
19.11.2014, 21:12
Also ich habe die Vermutung, dass es die Fugu einfach nicht mehr gibt. Auf der offiziellen Assos-Online-Shop-HP ist die Fugu in keiner Größe in keiner Farbe lieferbar:

http://www.assos-onlineshop.de/epages/61803937.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61803937/Products/11.30.306./SubProducts/11.30.306.50-m

clem
19.11.2014, 21:44
Das erscheint mir auch so

Melvin
20.11.2014, 01:14
Im Assos Outletshop gibts die Fugu noch reichlich...

http://www.assosfactoryoutlet.com/fugu-jack-red.html

avis
20.11.2014, 01:36
Was nehmen eigentlich die Produktmanager, die solche Namen vergeben? Koks reicht dafür eher nicht mehr aus... :rolleyes:

:D DAS denke ich mir bei Assos auch immer.....völlig plemplem.
Ich finde für mich mehrer Schichten auch besser, als eine monsterwarme Jacke. Ist flexibler und besser ans Wetter anzupassen.
Außerdem;irgendwann bringt die wärmste Jacke nichts mehr, da Kopf, Füße, Hände und Atemwege am Ende sind.

clem
20.11.2014, 12:42
finde ich jetzt nicht, Hände/Füße/Kopf krieg ich leichter warm oder es stört nicht so
ich finde es sehr unangenehm wenn Arme und Oberkörper kalt sind
beim Langlaufen hast Du das einfach nicht, da ist alles schön durchblutet

avis
20.11.2014, 14:12
Mir werden einfach die Füße eiskalt, Hände und Gesicht krieg ich auch hin.
Aber Zehen werden trotz dicker Socken und wirklich warmer Überschuhe irgendwann einfach Eis....:(

clem
20.11.2014, 18:58
was für Schuhe hast Du?

pezzey
20.11.2014, 20:02
Also nun definitiv. Aussage Assos:

"...vielen Dank für Ihre Mail.
Die fuguJack gibt es tatsächlich nicht mehr.

Die wärmste Jacke ist nun die iJ.bonKa. "

pezzey
20.11.2014, 20:12
So, Thema vorerst durch für mich. Hab mich entschieden:

Die Fugu gibts nicht mehr, nur in dem engl. Onlineshop, wo mir die mögliche Rücklieferung zu kompliziert bzw. zu teuer ist.
Die Pearl 3+1 find ich in meiner Größe auch nirgends mehr.

Somit wird es die Castelli Espresso 3
hoffe das war eine gute Wahl

clem
20.11.2014, 20:36
Also sollte jetzt Deine Jacke nix bringen, wär das auch mein nächster Schritt.

avis
20.11.2014, 23:26
was für Schuhe hast Du?

Bislang noch normale Rennschuhe.
Werde da demnächst wohl mal nach spez. Wintermodellen Ausschau halten.

clem
20.11.2014, 23:50
Habe selbst seit letztem Jahr einen Northwave-Winterschuh, sensationell!

Speiche
21.11.2014, 08:01
Somit wird es die Castelli Espresso 3
hoffe das war eine gute Wahl

Ist es!

Super Jacke.

Voreifelradler
21.11.2014, 08:33
Mir werden einfach die Füße eiskalt, Hände und Gesicht krieg ich auch hin.
Aber Zehen werden trotz dicker Socken und wirklich warmer Überschuhe irgendwann einfach Eis....:(

Ich habe die Mavic Frost und seitdem Ruhe.

Das größte Problem sind immer noch die Hände.

Hat wer einen Tipp?

Speiche
21.11.2014, 08:47
Ich fahr wenns richtig kalt ist, Minusgrade, mittlerweile Dreifingerhandschuhe. Schalten und bremsen geht noch sehr gut und die Finger bleiben warm.

radex
21.11.2014, 12:23
bin mit diesen sehr zufrieden : www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,18,56;produ ct=96240

erst bei -15 Grad musste ich noch andere drüber ziehen.

ist zwar voll Neopren, aber das Schwitzwasser hat mich nie gestört

schlimmer waren da immer Softschellhandschuhe mit Innenfutter. die bekommt man nach einer Rast nicht wieder an, wenns erstmal geschwitzt hat [emoji6]

the_brain_mave
21.11.2014, 13:03
Ich habe die Mavic Frost und seitdem Ruhe.

Das größte Problem sind immer noch die Hände.

Hat wer einen Tipp?

Wenn du an den Händen schwitzt, KEINE Handschuhe mit Membran. Einmal nass werden die Hände von Minute zu Minute kälter. Ich fahre seit dieser Erkenntnis auch bei Minustemperaturen mit Fleece-Handschuhen. Die ersten 10 Minuten sind hart, danach aber ein Traum.
Für's Rennrad, weil sehr flexibel: Roekl Polartec (http://www.bike24.de/p1103838.html) und für MTB/Cross, weil stabiler Endura Thermo Roubaix (http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,18,56;produ ct=41590) Letzterer ist natürlich auch für den Renner geignet, aber eine Nuance dünner als Roekl. Trotzdem ein echter Preis-Leistungs-Hit.

Für 2h+ bei unter 0°C kommen dann noch billigste Fleece-Handschuhe in XXL/ oder Regenüberzieher für die letzte Stunde oder Gegenwindpassagen drüber.

Holzmann
21.11.2014, 15:30
obwohl ich ein großer ASSOS Fan bin (sehr gut in der Atmungsaktivität sowie mannigfaltige Produkte für verschiedenste Temperaturbereiche), habe ich für die kalte Jahreszeit einige GORE Produkte (davon u. a. eine dünne und eine dicke Winterjacke): Spitzenqualität zum attraktiven Preis.

Die website lässt m. E. keine Wünsche offen:
http://www.goreapparel.de/gore-bike-wear/gbw,de,sc.html?q=Outfits

LG Peter

avis
21.11.2014, 15:38
Assos ist eben mehr und mehr in ein völlig idiotisches P-L Verhältniss gerutscht.
Klar, manche Sachen sind, oder vorallem waren, es auch wirklich wert.
Neopren Überschuhe; 150€, von z.B. Shimano ( auch andere) gibts das für 50€. Selbe Verarbeitung, selbes Material sogar noch schmutzabweisend beschichtet, imho. schöner.
Da fragt man sich eben schon...
An Handschuhen kann ich die Shimano Windbreak All Condition sehr empfehlen. Wirklich warm, lange Zeit dicht und dabei sehr dünn, also man behält Feingefühl und hat nichts diesen Fäustlingeindruck.

chriz
21.11.2014, 16:19
konnte im abverkauf die castelli mannaggia duo zu einem absoluten schnäppchen preis erstehen. die kostet regulär 269.- :eek: ist aber jeden cent wert, sebst bei 0 grad reicht mir darunter ein craft unterhemd.

Jigga
21.11.2014, 16:22
würde mir sehr weiterhelfen! Bitte berichten.

Woher hast du sie dir schicken lassen?

Habe mir beide Jacken von Bike Discount schicken lassen. Die Bonka für 285 Euro, die Fugu für 250 Euro.

Die Fugu scheint wärmer zu sein als die Bonka, aber wie Bianchi89 schon angemerkt hat, ist eben überall ein WS verarbeitet, wodurch man wohl schneller im eigenen Saft steht. Zudem fehlen eben die Rückentaschen, was ich persönlich als großen Nachteil empfinde und für mich eigentlich schon ein k.o.-Kriterium ist. Die Fugu hat zwar zwei kleine Seitentaschen, die m.M.n. jedoch nur suboptimal zu erreichen sind. Die Bonka macht einen sehr guten Eindruck. Schnitt/Passform sind für mich in der Centoversion perfekt. Kragen und Bündchen sitzen gut, ersterer könnte vielleicht einen Tick höher sein, wobei es dafür ja den eingebauten Halsschutz gibt. Die drei Rückentaschen plus die zwei kleinen RV-Taschen für Schlüssel sind ein weiterer Pluspunkt für die Bonka.

pezzey
25.11.2014, 15:40
Danke für den Vergleich der Assos Jacken. Ich hatte mich ja für die Castelli Espresso 3 entschieden.

Möchte mal kurz meine ersten Erfahrungen schildern:

Ich hab sie bei Bobshop für 250 € in blau gekauft, weil mir das grau und schwarz im Winter (oft bei Dämmerung bis Dunkelheit unterwegs) zu gefährlich ist.

Die Jacke ist auf den ersten Blick sehr wertig und gut verarbeitet. Der Kragen und die Armabschlüsse sind sehr gut gelöst. Auch die Rückentaschen kann ich gut während der Fahrt greifen.

Ich bin 191 groß und hab sie in XL genommen. Sie sitzt gut, aber am Bauch nicht sehr eng. Ich kann sie aber unmöglich in L nehmen, weil sie sonst hinten zu kurz ist und v.a. an den Schultern zu eng wird (Nachteil der Schwimmermuskeln).

Ich hab sie seit Samstag an drei Tagen gefahren. Es war immer trocken bei 4-6°. Ich trug ein Craft-Unterhemd und ein weiteres dünnes Craft-Shirt drunter. Mir war ausreichend warm, aber nicht zu warm. Bei Minusgraden werde ich aber anstatt dem dünnen Shirt ein dickeres tragen bzw. wenn es noch kälter wird obligatorisch eine ärmellose Weste über der Jacke tragen. Dann dürfte es reichen.

clem
29.11.2014, 21:30
Ich möchte nachtragen.
Eine Fahrt mit Mavic Inferno, darunter Odlo Evolution x-warm.
Erste 2 Stunden kühl jedoch ok, 3. Stunde kalt, danach geforen wie Schwein zwei Windjacken noch nachgelegt erfolglos.
Laut meinem Garmin 7°, wobei gegen Ende die Sonne wegging und Nebel aufgezogen ist.

Inferno goes to ebay, Espresso III it's your turn baby

vogonjelz
29.11.2014, 23:05
Na da biste aber wirklich ne Frostbeule. Ich bin heute 3 Std. mit der Inferno und einer Lage Funktionsshirt lang drunter, bei zackigem Ostwind und 1 Grad in Brandenburg unterwegs gewesen. Keinerlei Erfrierungen oder Frostbeulen abgekriegt.

bernhard67
29.11.2014, 23:17
Laut meinem Garmin 7°, wobei gegen Ende die Sonne wegging und Nebel aufgezogen ist.

7° und Sonne - also fast schon Wetter für ein Kurzarmtrikot. Im Ernst: ich würde bei den Bedingungen in einer Radjacke explodieren. Ich war heute bei 1°C und feuchtem Nebel ausnahmsweise mit einer Windstopperjacke unterwegs - ging gerade so mit dem Schwitzen. Aber die Sonne hätte nicht rauskommen dürfen ...

Hast Du eigentlich schon mal daran gedacht, daß man unter die Jacke auch noch ein Wintertrikot oder eine Fleeceshirt anziehen kann? Damit kannst Du die Isolierwirkung drastisch steigern.

clem
29.11.2014, 23:38
Ich möchte anmerken, daß ich im Allgäu lebe. Berg hoch schön warm. Berg runter kkkkalt. Man kann nicht ein Tempo fahren.
Naja, normalerweise fahre ich mit ca 35 Lagen. Da haben mehrere geschrieben, das sei zu viel.
Nur ein Unterhemd scheints auch nicht für mich zu sein.

bernhard67
30.11.2014, 10:22
Berg hoch schön warm.

Darfst halt nur auf hohen Bergen rumfahren oder mußt warten, bis die Inversionslage vorbei ist.

Mars1
30.11.2014, 11:00
@Clem

Berg hoch = Jacke/Trikot usw offen, so dass Du nicht schwitzen musst.

Ich Fahre auch die Inferno, aber Kalt war mir noch nie am Oberkörper. Für mich eine Super Warme Jacke, vor allem auch wegen den genialen RV-Belüftungsöffnungen.

HHF
30.11.2014, 11:22
Schon mal überlegt, bei richtig kalten Temperaturen aufs Mountainbike auszuweichen? Rennrad mag ich bei 5 Grad auch nicht mehr so gerne fahren. Generell fährst zu auf dem MTB niedrigere Geschwindigkeiten, also hats du auch weniger wind chill. Außerdem ist es im Wald natürlich weniger windig, als auf der Straße im Allgäu.

Denn wie man mit der Mavic Inferno bei den derzeitigen Bedingungen kalt haben kann, ist mir leider auch ein Rätsel :confused:?

Gruß
HHF

wolan64
30.11.2014, 11:36
Habe die Inferno auch bei 0° ohne zu frieren gefahren, und das die Esspresso 3 wärmer ist würde ich jetzt auch nicht sagen,
wenn dann nur einen ticken, aber nicht 5° unterschied.

clem
30.11.2014, 11:42
@Clem

Berg hoch = Jacke/Trikot usw offen, so dass Du nicht schwitzen musst.



Berg hoch reiß ich meistens alles auf was geht

Mars1
30.11.2014, 11:45
Die Inferno Liegt auch nicht zu eng am Körper, so mann man die Iso/Wärmestufen wunderbar ausbauen.
Noch ein Plus: Beim sitzen geht sie hinten fast bis zum Sattel runten...

HHF
30.11.2014, 12:16
Ach ja, einen Lösungsvorschlag hätte ich noch ;-): Machs wie ich an richtig miesen Tagen und gehe in die Fitnessbude. Muckis trainieren macht auch Spaß, bringt viel und man sieht auch noch gut aus. Zusätzlich kannst du noch Ergotraining an diversen Cardiomaschinen machen, vor allem das Rudern geht gut bei. Wenn du über den Winter nicht zunimmst, bist du im Frühjahr nach 2 oder 3 Wochen wieder gut dabei.

Gruß
HHF

AIGERA
30.11.2014, 14:12
Wenn du an den Händen schwitzt, KEINE Handschuhe mit Membran. Einmal nass werden die Hände von Minute zu Minute kälter. Ich fahre seit dieser Erkenntnis auch bei Minustemperaturen mit Fleece-Handschuhen. Die ersten 10 Minuten sind hart, danach aber ein Traum.
Für's Rennrad, weil sehr flexibel: Roekl Polartec (http://www.bike24.de/p1103838.html) und für MTB/Cross, weil stabiler Endura Thermo Roubaix (http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,18,56;produ ct=41590) Letzterer ist natürlich auch für den Renner geignet, aber eine Nuance dünner als Roekl. Trotzdem ein echter Preis-Leistungs-Hit.

Für 2h+ bei unter 0°C kommen dann noch billigste Fleece-Handschuhe in XXL/ oder Regenüberzieher für die letzte Stunde oder Gegenwindpassagen drüber.

Danke für den Tipp. Was sind Regenüberzieher?

the_brain_mave
30.11.2014, 14:52
Hatte ich mal bei BOC gefunden: Billigster "Regenjacken-Stoff" als Fäustling geschnitten für 5 Euro. Sehr klein packbar und daher bei eisigen Temperaturen als Notnagel für die Psyche in der Trikottasche.

Evtl. gibt es sowas bei Polo (Motorrad-laden)

clem
30.11.2014, 16:00
gehe in die Fitnessbude. Muckis trainieren macht auch Spaß

Ich bin ja eigentlich, ähäm Triathlet deshalb mach ich im Winter auch gerne Laufen und Schwimmen.
Das Allerallerbeste ist aber Langlaufen. Natur, klare Luft und so richtig das Hirn rausballern.
Leider waren die letzten beiden Winter für den Podex und unsere Dorfloipe fast nie gespurt.
Nichtsdestotrotz fahr ich aber mit dem Rad zur Arbeit und wenn's geht auch ein bißchen mehr, da muß das schon passen.

Taunusroller
30.11.2014, 16:44
Ich bin ja eigentlich, ähäm Triathlet deshalb mach ich im Winter auch gerne Laufen und Schwimmen.


:eek::eek:

Schäm Dich

:D:D

clem
30.11.2014, 17:13
Aber wenn ich dann im knallengen, über dem Bierbauch spannenden Neo am Baggersee auf und ab stolziere, weiß ich,
daß der Neid die Leute fast zerreißt

rumplex
30.11.2014, 17:20
Aber wenn ich dann im knallengen, über dem Bierbauch spannenden Neo am Baggersee auf und ab stolziere, weiß ich,
daß der Neid die Leute fast zerreißt

Echt, so viele Latexfetischisten bei Euch?:D

clem
30.11.2014, 18:11
Seitdem hier das Milchvieh weniger wird...

principia-1
30.11.2014, 18:54
Ich war heute das erste für dieses Jahr mit der Inferno unterwegs. War Ok, aber am Oberkörper hats schon etwas gekälzt.
Vielleicht muss ich aber auch erst mal wieder an den Winter gewöhnen.

hahnru
01.12.2014, 16:57
Ich habe mich auch schon geärgert weil die Mavic Inferno zu viel Luft durchlässt.
Funktioniert zwischen 10 und 15° ganz gut.
Nur unten mit Craft Extreme Unterhemd ist mir bei unter 5° auch zu kalt.
Ich friere auch leicht an den Armen und Oberkörper.
Ich habe jetzt über das Craft Unterhemd die Mavic Espoir Vest Windstopperweste und Ärmlinge und drüber die Mavic Inferno angezogen.
So funktioniert es jetzt nicht schlecht mit der Mavic Inferno.

vogonjelz
01.12.2014, 20:43
Ich habe mich auch schon geärgert weil die Mavic Inferno zu viel Luft durchlässt.
Funktioniert zwischen 10 und 15° ganz gut.
Nur unten mit Craft Extreme Unterhemd ist mir bei unter 5° auch zu kalt.


:eek:Da fahre ich höchstens noch mit Armlingen. So unterschiedlich sind die Empfindsamkeiten.
Bin heute mit einer Lage Funktionswäsche und der Inferno ins schwitzen gekommen bei -1 Grad und extremen Ostwind.

adne soendral
01.12.2014, 20:59
Kann die Castelli Zoncolan empfehlen. Gestern bei -3 Grad.
4,5h auf dem Crosser im Wald gefahren.
ca. 2200hm abgerissen. Also immer rauf und runter.
Die Jacke hält gut den Wind fern und durch das Innenfutter nimmt sie den Schweiß auf. Mir war immer super warm.
Ab 5-9 Grad und höherer Intensität fahr ich sie mit einem Kurzarmshirt.
Die Espresso Due hat ja Lüftungsreißverschlüsse. Ob ich diese aber immer auf und zu machen würde, weiß ich nicht.
Ab minus 5 und Ostwind würde ich persönlich eh nicht auf der Straße trainieren.

clem
01.12.2014, 21:24
:eek:Da fahre ich höchstens noch mit Armlingen. So unterschiedlich sind die Empfindsamkeiten.
Bin heute mit einer Lage Funktionswäsche und der Inferno ins schwitzen gekommen bei -1 Grad und extremen Ostwind.

Bei mir sind es wie gesagt die Abfahrten gegen Ende, flach in Brandenburg oder Berlin kannst Du Dich besser einpendeln.
Sag ich mal so.

clem
01.12.2014, 21:27
4,5h auf dem Crosser im Wald gefahren.
ca. 2200hm abgerissen. Also immer rauf und runter.


Beim Crossen frier ich eigentlich nicht, stetiger Tempowechsel, Wald. Ist irgendwie was anderes.

Melvin
01.12.2014, 21:54
Die Zoncolan gibts leider nur mehr als Restposten... meine vor 2 Wochen an Castelli abgeschickte Anfrage, welche Jacke die Zonc. ersetzt, wurde bis heute leider nicht beantwortet.

roadbiker
01.12.2014, 22:32
Die Zoncolan gibts leider nur mehr als Restposten... meine vor 2 Wochen an Castelli abgeschickte Anfrage, welche Jacke die Zonc. ersetzt, wurde bis heute leider nicht beantwortet.

Lt. Katalog ist die Senza das Nachfolgemodell!
Wenn ich das richtig im Kopf hab, hatten wir das Thema doch schon mal vor 1-2 Wochen.

Melvin
01.12.2014, 23:36
Jup... nur kam es mir so vor, daß die Senza dicker ist mit mehr Isolation als bei der Zonc.

Deswegen meine Anfrage an Castelli... daß die Senza im Katalog als Nachfolger bezeichnet wird, wußte ich nicht

Wobblin-Gobblin
02.12.2014, 06:10
Ich habe mir im August die Mavic Cyclone Thermo aus dem Sale gegönnt, bis jetzt aber nocht nicht getestet, da es mir noch zu 'warm' war :D

Habe aber den Eindruck, dass die schon seeeehr warm hält :eek:

pezzey
02.12.2014, 08:35
Habe die Inferno auch bei 0° ohne zu frieren gefahren, und das die Esspresso 3 wärmer ist würde ich jetzt auch nicht sagen,
wenn dann nur einen ticken, aber nicht 5° unterschied.

In Grad möchte ich das auch nicht bezeichnen, wie viel wärmer die Castelli ist, aber eins steht fest: die Inferno ist nie und nimmer Winddicht und die Castelli eben schon.

Genau das ist bzgl. Wärme der große Unterschied. Wie soll eine Winterjacke wärmen, wenn die kalte Luft (im Winter soll das vorkommen) in die Jacke eindringt?

Mars1
02.12.2014, 10:16
Ich habe mich auch schon geärgert weil die Mavic Inferno zu viel Luft durchlässt.
Funktioniert zwischen 10 und 15° ganz gut.
Nur unten mit Craft Extreme Unterhemd ist mir bei unter 5° auch zu kalt.
Ich friere auch leicht an den Armen und Oberkörper.
Ich habe jetzt über das Craft Unterhemd die Mavic Espoir Vest Windstopperweste und Ärmlinge und drüber die Mavic Inferno angezogen.
So funktioniert es jetzt nicht schlecht mit der Mavic Inferno.


Ich verstehe eins nicht und wundere mich gerade, wieso man eine Jacke (in diesem Fall Inferno) die eigentlich eher weit geschnitten ist, mit nur einem Baselayer darunter fährt und sich dann wundert wieso es zu kalt ist :confused:
Basleyer+langes Trikot / bzw innen angeraut + (Zwiebelprinzip kann hier erweitert werden) die Inferno Jacke und alles ist gut bis in die -10°. Aber dann wird es an anderen Stelen des Körpers unangenehm...

Zwischen 10°-15° reichen mir Beinlinge/Baselayer+Langarmtrikot oder Ärmlinge mit Weste bzw Windjacke

clem
02.12.2014, 20:14
Chuck Norris trägt bei -10° höchstens ein Stirnband

vogonjelz
02.12.2014, 20:44
Chuck Norris trägt bei -10° höchstens ein Stirnband
:Applaus:
Das du andere topographische Bedingungen hast, das stimmt wohl. Aber wenn man das hier alles so liest, ist eines ganz klar.
Man kann nur testen und probieren, die Empfindungen und Vorzüge von Kollegen sind so verschieden, da lässt sich nichts klares herausdefinieren.
Zumindest weisste jetzt, das die 10 Lagen Zwiebelschicht evtl. nicht die optimalste Varinate ist:D

peppone
02.12.2014, 23:19
In Grad möchte ich das auch nicht bezeichnen, wie viel wärmer die Castelli ist, aber eins steht fest: die Inferno ist nie und nimmer Winddicht und die Castelli eben schon.

Genau das ist bzgl. Wärme der große Unterschied. Wie soll eine Winterjacke wärmen, wenn die kalte Luft (im Winter soll das vorkommen) in die Jacke eindringt?

Kann ich persönlich nicht ganz nachvollziehen: Man kann an der Inferno Einiges kritisieren aber zugig finde ich sie nicht und die Isolation ist mir persönlich auch bei sehr niedrigen Temperaturen schon fast zu viel des Guten.

Wenn ich das hier so lese keimt bei mir so langsam der Verdacht dass sich die Jacke über die Jahre bzgl. Isolations- und Obermaterial verändert hat: Ich habe die blaue "Ur-Version" aus 2012 und werde sie verkaufen - weil sie mir zu warm (und mittlerweile auch zu groß) ist. Die Jacke mit Armlingen und Windstopperweste zu tragen kommt mir regelrecht absurd vor. [emoji6]

Superhenni
02.12.2014, 23:40
was ich ja schon mehrmals geschrieben hatte finde ich die Inferno sehr zugig, was wohl darann liegt, dass der Reißverschluss nicht hinterlegt ist. Bei mir ist an kalten Tagen der Bauch extrem ausgekühlt, dass ich richtig Bauchkrämpfe davon bekomme. Die trotz Baselayer, Kurzarmtrikot und Langarmtrikot. Erst wenn ich ne Lange Softshellhose an habe, die auch in der Bauchpartie dick gepolstert ist anhabe, geht es.

peppone
03.12.2014, 00:56
was ich ja schon mehrmals geschrieben hatte finde ich die Inferno sehr zugig, was wohl darann liegt, dass der Reißverschluss nicht hinterlegt ist. Bei mir ist an kalten Tagen der Bauch extrem ausgekühlt, dass ich richtig Bauchkrämpfe davon bekomme. Die trotz Baselayer, Kurzarmtrikot und Langarmtrikot. Erst wenn ich ne Lange Softshellhose an habe, die auch in der Bauchpartie dick gepolstert ist anhabe, geht es.

Nein, das liegt schlicht am Konzept der Jacke (siehe vorangegangener Post von HHF) und ist beabsichtigt. Muss aber natürlich nicht jedem gefallen.

Ich kann's mir trotzdem nicht verkneifen: Wer mit Inferno + Baselayer + Kurzarmtrikot + Langarmtrikot auf dem Rad friert, lebt vermutlich an einem sehr kalten, windigen Ort, fährt mit maximal 10 Schlägen oberhalb seines Ruhepuls stundenlang durch die winterliche Tiefebene und neigt aufgrund eines Körperfettanteils von unter 5% ohnehin zum Frieren. Anders kann ich mir das sonst beim besten Willen nicht erklären. [emoji56]

pezzey
03.12.2014, 08:39
Nein, das liegt schlicht am Konzept der Jacke (siehe vorangegangener Post von HHF) und ist beabsichtigt. Muss aber natürlich nicht jedem gefallen.

Ich kann's mir trotzdem nicht verkneifen: Wer mit Inferno + Baselayer + Kurzarmtrikot + Langarmtrikot auf dem Rad friert, lebt vermutlich an einem sehr kalten, windigen Ort, fährt mit maximal 10 Schlägen oberhalb seines Ruhepuls stundenlang durch die winterliche Tiefebene und neigt aufgrund eines Körperfettanteils von unter 5% ohnehin zum Frieren. Anders kann ich mir das sonst beim besten Willen nicht erklären. [emoji56]

genau damit liegst du definitiv falsch

bernhard67
03.12.2014, 19:29
Manche halten Kälte einfach schlechter aus als andere - komischerweise war ich in der Jugend auch sehr verfroren, mit zunehmenden Alter hat sich das beim Sport geändert. Nein, es liegt nicht an den "Jahresringen", ich hab seitdem nur drei Kilo zugelegt. Im Büro hab ich es immer noch gerne sehr warm.

Mavic scheint in der Tat nicht vollständig winddichte Jacken zu machen. Ich habe von Mavic die Visibility-Jacke (die mit dem berüchtigte Müllmann-Look nach EU-Norm) und die ist ebenfalls nicht 100% winddicht, wohl mit Absicht. Bei längeren Abfahrten ist das in der Tat nicht so angenehm. Ich bin am Wochenende vom Sudelfeld runter und da bin ich ordentlich ausgekühlt - sind ja etliche Kilometer mit mehr oder weniger Gefälle. In der Ebene bei ca. 2°C Nebel war ich um die Belüftung ganz froh, hat genau gepaßt, um nicht zu sehr ins Schwitzen zu kommen.

Wenn man was 100% Winddichtes sucht, sollte man auf Gore Windstopper achten. Alles andere Zeugs ist entweder nicht so winddicht oder führt zu einen Schwitzkasten. Und wenn man nun man absolut verfroren ist, muß man eine Jacke mit rundrum Windstopper nehmen. Aber nicht zu dick und nicht zu eng geschnitten, damit man noch was drunter ziehen kann. Ich hab so ein Teil noch aus den 90ern, ist etwa so dick wie ein normales Wintertrikot. Wenn ich darunter noch ein dickes Wintertrikot anziehe, ist mir auch bei ordentlich Minusgraden mehr als warm. Oben rum jedenfalls. Finger und Zehen weden dennoch über kurz oder lang zu Eisklumpen.

pezzey
03.12.2014, 23:20
Mavic scheint in der Tat nicht vollständig winddichte Jacken zu machen. ,

Wenn man was 100% Winddichtes sucht, sollte man auf Gore Windstopper achten. Alles andere Zeugs ist entweder nicht so winddicht oder führt zu einen Schwitzkasten. ,

Oben rum jedenfalls. Finger und Zehen weden dennoch über kurz oder lang zu Eisklumpen.h

zu 1. seh ich auch so

zu 2. ich glaube die mavic ist, was winddurchlässigkeit angeht, unerreicht. ich habe eine löffler und nun eine castelli: beide sind wesentlich dichter und mit schwitzkasten hat das trotzdem nicht zu tun

zu 3. mit lobster z.B. von pearl und bei bedarf noch seidenfingerhandschuhe habe ich an den fingern selbst bei argen minusgraden noch nie gefroren. im gegenteil, die werden nach 20-30 min zu warm. und an den füssen: mit winterschuhen (ich habe shimano rw 80 oder so) frierst du nicht. wenns nass ist noch neo-gamaschen drüber und 3 stunden sind kein problem.

aber wie du schon richtig sagst, jeder hat ein anderes kälteempfinden.

bernhard67
04.12.2014, 00:26
zu 2. ich glaube die mavic ist, was winddurchlässigkeit angeht, unerreicht. ich habe eine löffler und nun eine castelli: beide sind wesentlich dichter und mit schwitzkasten hat das trotzdem nicht zu tun

Castelli verwendet ja auch Gore Windstopper der neuesten Generation. Es gibt halt so No-Name-Membranen, wie sie z.B. Nalini verwendet oder auch bei den Eigenmarken von Rose & Co, die zwar winddicht aber überhaupt nicht atmungsaktiv sind. Auch die Assos-Membran ist nicht besonders atmungsaktiv. Sie ist halt deutlich elastischer als das Gore-Zeug und daher verarbeitet es Assos vermutlich. Hosen mit Gore Windstopper-Besatz haben leider immer etwas von einer Ritterrüstung.

UK_Uli
04.12.2014, 01:10
Ich habe normale Winterjacken
wenn es richtig richtig eiskalt ist - dafür habe ich noch eine XXL Jacke - glaube von Gonso als Überjacke. (war mal ein Schnäppchen)
Die kann man dann auch öffnen wenn man zu warm hat - ist ja immer noch eine Winterjacke drunter.

principia-1
13.12.2014, 21:05
ich war eben komplett in Mavic Inferno unterwegs, hatte mich irgendwie auf Winter eingestellt. Als ich draussen war hab ich erst gemerkt dass 9° plus waren. Kuschlig warm hatte ich :rolleyes:

5002
27.12.2014, 16:22
also, ich bin jetzt hier gelandet, weil ich zum Thema mavic inferno auch was los werden möchte
ein Vorschreiber hat eventuell die Lösung schon geschrieben gehabt, die Herstellung/Materialien muß sich geändert haben.
Ich hab meine Inferno zurück geschickt und bete jetzt, das bike24 da Kulanz zeigt. Ich konnte zu keinerlei Temperatur (Null bis 10 Grad Plus) eine Funktionalität feststellen. Die inferno hat nichts mit einer Winterjacke zu tun. Der Wind geht eins zu eins durch die Jacke, lediglich etwas Volumen wird reduziert. Bei +10 bin ich los gefahren in Funktionsunterwäsche mit Windstopper. Es war nicht auszuhalten. Dann meine mitgenommene Frühlingsjacke nach 10 min drunter angezogen, es ist nicht auszuhalten. Die Atmungsaktivität ist miserabel und keinerlei Wind wird abgehalten. Im Winter eine Katastrophe, weil es ein kalter Wind ist. Ich bin kein Weichei, ich fahre bis -20 und habe durch Zwiebelschichten und meine alte Winterjacke (Naline, 50,-DM) noch keinerlei Schwierigkeiten am Oberkörper gehabt. Es gab eigentlich nur zu warm, aber nie zu kalt. Hände und Füße sind da eher schon ein Problemfall gewesen.
Ich hatte ca. 10 Ausfahrten mit der inferno und hab ganz viele Unterziehsachen ausprobiert. Es war unmöglich und vor der Produktion 2014 kann ich ausdrücklich nur warnen. Die maximale Aushaltezeit war 90 min bei üblichen 2-4h. Bauchpartie war extrem ausgekühlt.

pezzey
27.12.2014, 17:33
also, ich bin jetzt hier gelandet, weil ich zum Thema mavic inferno auch was los werden möchte
ein Vorschreiber hat eventuell die Lösung schon geschrieben gehabt, die Herstellung/Materialien muß sich geändert haben.
Ich hab meine Inferno zurück geschickt und bete jetzt, das bike24 da Kulanz zeigt. Ich konnte zu keinerlei Temperatur (Null bis 10 Grad Plus) eine Funktionalität feststellen. Die inferno hat nichts mit einer Winterjacke zu tun. Der Wind geht eins zu eins durch die Jacke, lediglich etwas Volumen wird reduziert. Bei +10 bin ich los gefahren in Funktionsunterwäsche mit Windstopper. Es war nicht auszuhalten. Dann meine mitgenommene Frühlingsjacke nach 10 min drunter angezogen, es ist nicht auszuhalten. Die Atmungsaktivität ist miserabel und keinerlei Wind wird abgehalten. Im Winter eine Katastrophe, weil es ein kalter Wind ist. Ich bin kein Weichei, ich fahre bis -20 und habe durch Zwiebelschichten und meine alte Winterjacke (Naline, 50,-DM) noch keinerlei Schwierigkeiten am Oberkörper gehabt. Es gab eigentlich nur zu warm, aber nie zu kalt. Hände und Füße sind da eher schon ein Problemfall gewesen.
Ich hatte ca. 10 Ausfahrten mit der inferno und hab ganz viele Unterziehsachen ausprobiert. Es war unmöglich und vor der Produktion 2014 kann ich ausdrücklich nur warnen. Die maximale Aushaltezeit war 90 min bei üblichen 2-4h. Bauchpartie war extrem ausgekühlt.

meine Rede...

pezzey
27.12.2014, 17:35
Wasserstand zur Espresso 3:

Heute kältester Tag für mich in diesem Jahr. Morgens -8°C. Ich war sehr zufrieden. Guter Kauf bisher...

clem
28.12.2014, 00:42
Heute Espresso bei Wind und Kälte (Niedersachsen), absolut perfekt nicht zu warm nicht zu kalt.
Das ist eine Winterjacke! Bin begeistert.
Die Mavic Inferno ist eher ein Witz im Vergleich.

hahnru
28.12.2014, 09:59
Kann ich nur nochmals bestätigen.
Die Mavic Inferno kann man nur bei +10° aufwärts anziehen.
Dann ist sie dank der Lüftungsschlitze die man öffnen kann, wenn es doch irgendwo in einer Ecke etwas wärmer wird ganz gut.

Kommt aber sicher auf Typ an der sie trägt. Bei einem Körperfettanteil über 30% wird man wahrscheinlich gar keine Jacke mehr brauchen. :D

DTS
28.12.2014, 10:07
Kann ich nur nochmals bestätigen.
Die Mavic Inferno kann man nur bei +10° aufwärts anziehen.


Aber auch nur, wenn man beim Fahren den Effekt einer Sauna haben und völlig verschwitzt irgendwo ankommen möchte. Bei 10° gibt's ein dünnes Trikot und eine dünne Active Shell Jacke, alles andere ist viel zu warm.

hahnru
28.12.2014, 11:03
Aber auch nur, wenn man beim Fahren den Effekt einer Sauna haben und völlig verschwitzt irgendwo ankommen möchte. Bei 10° gibt's ein dünnes Trikot und eine dünne Active Shell Jacke, alles andere ist viel zu warm.

Ja wie gesagt kommt auf den Typ Fahrer an.

Bei moderaten Winterausdauerfahrten hat man halt das Problem das die Körperheizung nicht ausreichend funktioniert.
Es macht ja keinen Sinn jede Fahrt im Tempo oder Schwellenbereich fahren zu müssen.

Es gibt ja auch Radfahrer die nicht mit +30° Außentemperatur zurechtkommen.
Angenehmes Rennradfahren beginnt meiner Meinung erst ab +25°

bernhard67
28.12.2014, 13:09
Daß es bei Mavic so extrem durchpfeifen soll, kann ich mir nicht vorstellen. Meine Mavic Visbility Jacke ist auf jeden Fall stark windabweisend. Der übliche Test: vor den Mund halten und Luft durchpressen zeigt, daß fast nichts durchgeht. Bei Gore Windstopper geht bei dem Test natürlich überhaut nichts durch. Mavic hat halt einige Belüftungseinsätze verbaut, die Euch eventuell zu viel sind.

Warum Mavic keine Gore-Membraben verbaut, verstehe ich allerdings nicht. Wahrscheinlich scheuen sie den Aufwand und die Kosten, um von Gore als Verarbeiter zertifiziert zu werden. Das Gore-Zeug ist aber einfach am besten. Windstopper der neuesten Generation ist sehr atmungsaktiv, elastisch und vorallem fast regendicht. Ein leichter Regen, der einem auf der Fahrt überrascht, kommt nicht durch. Nur bei einem richtigen Landregen mit ordentlich Fahrtwind kommt das Wasser durch. Die ganzen anderen Jacken mit windabweisendem Gewebe versagen bei Nässe vollkommen.

Wie schaut es bei Castelli eigentlich mit der Armlänge aus? Ich habe leider Affenarme und hab z.B. bei Nalini immer das Problem, daß mir die Ärmel zu kurz sind.

5002
28.12.2014, 17:33
also wenn es Dir nach Armlänge sehnsuchtet, da sind alle Mavicjacken optimal.
Bei der Armlänge würde nicht mal ein Affe meckern und gefühlt ist Inferno halb Bauchfrei.
Viele Franzosen kenne ich nicht, keine Ahnung welche Körpermerkmale die Anderen haben. Der Schnitt ist einfach unmöglich.
Und wie schon gesagt, die Windfähigkeit ist fast nicht vorhanden. Der geht im Luftvolumen etwas reduziert, aber 1:1 durch.
Durchzupusten habe ich nicht probiert, solche Test's erwarte ich eher vom Hersteller.
Bin heute bei Minus 7 Grad mit meiner Uralt Nalini Jacke gefahren. Drunter wie bei Infernofahrt bei ca. 5 Grad PLus.
Ergebnis, bei der Inferno war ich nach 60 Minuten zu Hause, unterkühlt und später glücklich, keinen Schnupfen bekommen zu haben.
Heute mit der Nalini 2 h, oben alles perfekto, nur unten meine Füße fingen dann doch an Zeichen zu senden.
Inferno 2014 never

Abstrampler
28.12.2014, 18:00
Die Castelli Langarmmodelle, die ich hab (Mortirolo und Trasparente) haben vernünftig lange Arme.
Eben so, dass sie im Winter auch halb über den Handschuh gezogen werden können.

QuickNik
28.12.2014, 18:42
Ich bin mit der Mavic Inferno sehr zufrieden. Bei meiner pfeift auch kein Wind durch.

Einzig der Schnutt der Ärmel is 2Nummern zu groß.

Mars1
28.12.2014, 19:01
ich komme mit der Inferno auch sehr gut zurecht, die Ärmel finde ich gerade wegen ihrer Länge super! Passen auch schön die Handschuhe darunter..

peppone
28.12.2014, 20:05
Kann ich nur nochmals bestätigen.
Die Mavic Inferno kann man nur bei +10° aufwärts anziehen.
Dann ist sie dank der Lüftungsschlitze die man öffnen kann, wenn es doch irgendwo in einer Ecke etwas wärmer wird ganz gut.

Kommt aber sicher auf Typ an der sie trägt. Bei einem Körperfettanteil über 30% wird man wahrscheinlich gar keine Jacke mehr brauchen. :D

Ja nee, is klar: Die Inferno trägt sich also am besten bei 10 Grad plus aufwärts. Und dann wahrscheinlich auch noch mit Trikot und Langarmunterhemd darunter.

Warum man meint einen solchen Schmarrn verbreiten zu müssen werde ich nie verstehen. Die Jacke hat sicherlich Schwächen (sehr lange Ärmel, sehr kurzer Schnitt im Bauchbereich, kein Windstopper) die man ausführlich kritisieren kann, ist aber Dank Primaloft-Füllung die derzeit am stärksten isolierende Jacke auf dem Markt und ganz sicher nicht für den von Dir genannten Temperaturbereich geeignet. Das hat für mich auch nichts mehr mit subjektivem Temperaturempfinden sondern mit Realitätsverlust zu tun.

Ich bin die Jacke übrigens 2 Jahre gefahren und fand sie für Temperaturen von deutlich über 0 Grad schlicht zu WARM, weshalb sie mangels Einsatzzeit hier in die Börse gewandert ist. Und nein, ich habe keinen KFA von 30% und fahre auch nicht im Winter permanent intensive Einheiten.

principia-1
28.12.2014, 20:20
Ja nee, is klar: Die Inferno trägt sich also am besten bei 10 Grad plus aufwärts. Und dann wahrscheinlich auch noch mit Trikot und Langarmunterhemd darunter.

Warum man meint einen solchen Schmarrn verbreiten zu müssen werde ich nie verstehen. Die Jacke hat sicherlich Schwächen (sehr lange Ärmel, sehr kurzer Schnitt im Bauchbereich, kein Windstopper) die man ausführlich kritisieren kann, ist aber Dank Primaloft-Füllung die derzeit am stärksten isolierende Jacke auf dem Markt und ganz sicher nicht für den von Dir genannten Temperaturbereich geeignet. Das hat für mich auch nichts mehr mit subjektivem Temperaturempfinden sondern mit Realitätsverlust zu tun.

Ich bin die Jacke übrigens 2 Jahre gefahren und fand sie für Temperaturen von deutlich über 0 Grad schlicht zu WARM, weshalb sie mangels Einsatzzeit hier in die Börse gewandert ist. Und nein, ich habe keinen KFA von 30% und fahre auch nicht im Winter permanent intensive Einheiten.

sehe ich genauso. Bin die letzte Woche aus Versehen bei +9° damit gefahren und hatte sehr sehr warm.

QuickNik
28.12.2014, 20:35
sehe ich genauso. Bin die letzte Woche aus Versehen bei +9° damit gefahren und hatte sehr sehr warm.

+1

Ich zieh sie meist für den Arbeitsweg bei <5grad an.
Wenns abends zu warm ist, nehm ich a andere Jacke.

5002
29.12.2014, 12:33
peppone und die Anderen
offensichtlich hab Ihr bei der Inferno kein Neumodell, meine bekam ich am 11. November 2014.
Ich kaufte mir diese Inferno, weil ich sehr gerne Eure Produkteigenschaften bestätigt hätte.
Dieses Modell 2014 hat keinerlei wintertaugliche Eigenschaften.
Ich weiß nicht was an der Materialienmixtur geändert wurde. Schön war sie, ja, oder das Konzept der Reisverschlüsse, das man ne Art Belüftung aktivieren kann. Gut, die Inferno ist ziemlich schwer, auch mit den langen Armen kann man sich arrangieren.
Aber never die Windunverträglichkeit.

5002
29.12.2014, 12:37
und obergenial fand ich die Rückentaschen an der Inferno, hätte sie ja gerne behalten
aber selbst bei +10 wurde es unter der Jacke zu kalt (gleiches drunter gestern bei -7 und mit meiner steinalten Nalini, ohne Probleme)

Superhenni
29.12.2014, 12:44
Ich habe es ja auch schon in diesem und anderen Treads mehrfach geschrieben, kann es nur bestätigen. Die Inferno guter Schnitt, gute Optik aber miese Funktion also Kalt, weil sehr Winddurchlässig und ich habe kein aktuelles sondern ein mind. 2 Jahre altes Modell. die Bauchpartie besonders kühlt extrem aus und verursacht dadurch richtige Bauchkrämpfe. Wenn ich natürlich eine bis zur Brust hochgeschlossene Softshellhose anhabe geht es. Wie hier andere auch schon geschrieben haben bewegt man sich bei niedrigen Temperaturen draußen ja ehr im L1 und unteren L2 Bereich, wo der Wärmemotor einfach noch nicht anspringt. Ich kann sie leider keinem wirklich weiterempfehlen, in den Jahre, wo ich die habe, greife ich lieber auf eine meiner alten angeranzten Gore Jacken zurück oder zieh noch eine Regenjacke drüber.

.chris
29.12.2014, 13:52
kann ich nur bestätigen. Kann von der Inferno nur abraten. Nicht mal winddicht ist sie. Und somit auch nicht sonderlich warm, wenn der wind durchpfeift.



Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Für mich ist die Mavic Inferno die beste Jacke, die ich bisher hatte. Auch Details wie die 4 Lüftungsreißverschlüsse und die Passform überzeugen. Endlich mal eine Jacke, die an den richtigen Stellen lang genug ist. Genial sind auch die doppelten Armabschlüsse, sodass man den äußeren super über dem Handschuh tragen kann. In der Preisklasse bis 250,- € sicher eine top Jacke.

Mein Modell ist aus 2012/2013 und super winddicht. Bis + 3 bis 5 Grad trage ich nur ein langes Unterhemd ohne Windstopper unter der Jacke. Verstehe daher die Kommentare hier überhaupt nicht. Unter 0 Grad reicht ein langes Trikot und man friert nicht. Eine Trägerhose versteht sich bei ambitionierten Radlern ja von selbst.

Dass eine solche Funktionsjacke nur funktionieren kann, wenn man sich bewegt sollte klar sein. Zum Chillen auf dem Weihnachtsmarkt sollte man vielleicht doch besser was anderes nehmen...

kogaman
29.12.2014, 14:04
Moin,

lese hier grad sehr gemischte ansichten zur Inferno von Mavic.
Fahre die Jacke den 5. Winter ohne Probleme auch bei -10, da geben meine Hände und Füße schon lange auf.
Da die Jacke keinen Windstopper hat muss sie schon sehr gut sitzen, dass heißt die richtige größe haben.
Wenn sie eng anliegt ist das gar kein Problem, dann kann man je Temapratur nocht passende Schichten drunter tragen.
Ich kenne einige die im Winter immer klappern weil sie viel zu große Klamotten an haben und es dann ganz eklig Durchzug gibt.
Übrigens sind die Ärmel bei passender größe dann auch von der Länge her richtig.

Nur mal so als Hinweis.

hahnru
29.12.2014, 14:42
peppone und die Anderen
offensichtlich hab Ihr bei der Inferno kein Neumodell, meine bekam ich am 11. November 2014.
Ich kaufte mir diese Inferno, weil ich sehr gerne Eure Produkteigenschaften bestätigt hätte.
Dieses Modell 2014 hat keinerlei wintertaugliche Eigenschaften.
Ich weiß nicht was an der Materialienmixtur geändert wurde. Schön war sie, ja, oder das Konzept der Reisverschlüsse, das man ne Art Belüftung aktivieren kann. Gut, die Inferno ist ziemlich schwer, auch mit den langen Armen kann man sich arrangieren.
Aber never die Windunverträglichkeit.

Ich habe meine Ende 2013 gekauft.
Vielleicht wurde sie Verschlechtbessert. :(

johnnydriver
29.12.2014, 16:23
Habe mir vor kurzem die Castelli Expresso3 und die Elemento7x gekauft (wie alle Marken Geschmackssache), aber für mich sind die je nach Unterhemd optrimal warm und zudem auch mal gegen einen (Schnee)Schauer ausreichend dicht. Die Mavic ist mir ein wenig zu wulstig.
Guten Rutsch
Johnnydriver

5002
29.12.2014, 18:46
bei der Mavic Inferno sind bei passender Größe auch dann die Ärmel korrekt? Fährst Du dann bauchfrei?
Also ich bin 178 cm und bringe mit momentanen Winterspeck 75 kg auf die Waage.
Größe M sollte ich gehabt haben und sie war relativ eng anliegend und die untere Bauchpartie war schon , na knapp.
Die Ärmel sahen dann aber wie beim Michelinmännchen aus. Hat mich nicht sonderlich gestört.
Eventuell haben ich und andere mit der Jacke auch nur ein Problem, weil wir diese falsch herum an hatten?
Habt Ihr die farbige Seite innen oder außen getragen?
Und ich wiederhol mich und beende auch dann jetzt meinen Meinungsaustausch.
Nur mit Windstopperfunktionsunterwäsche und bei +10 und aktiven radeln hab ich die Fahrt nach 10 min abgebrochen und bin nach Hause zurück, mehr anzuziehen. Ich habe da den persönlichen Begriff "Körperverletzung" für diese Jacke erdacht.
Wer will soll, wer hat und glücklich damit ist, schön, aber fakt ist scheinbar, nicht jeder ist/wird damit glücklich.

derbundy
29.12.2014, 18:54
also beim besten willen... ich find die mavic zwar auch nicht überragend, aber bei 10+ hatte ich damit nicht ansatzweise gefroren. sicher ist sie zugig, und bei -8 vielleicht nicht mehr so dolle. gekauft hatte ich sie etwa november letzten jahres, und ein paar wochen später zurückgegeben (da sie als wasserdicht beworben wurde was sie nicht war). passform war bei 188, 73kg und größe M ok, wenn auch sehr weit. die weiten ärmelenden die gut über die handschuhstulpen gingen haben mir gefallen.

Mars1
29.12.2014, 19:53
bei der Mavic Inferno sind bei passender Größe auch dann die Ärmel korrekt? Fährst Du dann bauchfrei? -> hast zu klein gekauft, bzw passt dir der Schnitt einfach nicht!
Also ich bin 178 cm und bringe mit momentanen Winterspeck 75 kg auf die Waage.
Größe M sollte ich gehabt haben und sie war relativ eng anliegend und die untere Bauchpartie war schon , na knapp. --> Welche M, Internation oder D???
Die Ärmel sahen dann aber wie beim Michelinmännchen aus. Hat mich nicht sonderlich gestört.
Eventuell haben ich und andere mit der Jacke auch nur ein Problem, weil wir diese falsch herum an hatten? --> Bescheuert!
Habt Ihr die farbige Seite innen oder außen getragen? --> noch Bescheuerter!
Und ich wiederhol mich und beende auch dann jetzt meinen Meinungsaustausch.
Nur mit Windstopperfunktionsunterwäsche und bei +10 und aktiven radeln hab ich die Fahrt nach 10 min abgebrochen und bin nach Hause zurück, mehr anzuziehen. -> Wahrscheinlich warst DU viel zu Warm angezogen, hast dadurch geschwitzt.......
Ich habe da den persönlichen Begriff "Körperverletzung" für diese Jacke erdacht.
Wer will soll, wer hat und glücklich damit ist, schön, aber fakt ist scheinbar, nicht jeder ist/wird damit glücklich.


Mir passt sie in L (D) / XL (International) Perfekt (85kg/183cm). Ist nicht Knalle-Eng weil Notfalls noch etwas darunter kann...., aber immer noch Sportlich.

+10° = Baselayer-kurz oder Netz + Langarmtrikot/Windstopper + Weste in der Rückentasche (Abfahrt) = Perfekt

Heute:
- 7°/-10° = Baselayer-Lang + Langarmtrikot (innen Angeraut) + Buff + Inferno Jacke = Super, fast schon zu viel. Deswegen teilweise die Belüftung geöffnet....


Was bist Du für ein Vogel?

Wenn Dir die Passform Dir nicht zusagt, kann doch niemand etwas dafür?

AstroZombie
29.12.2014, 21:27
ich habe zwei Gore Winterjacken.
Die Oxygen SO und die Xenon 2.0. Beide kann ich jedem ans Herz legen.

Ich empfinde beide als optimal winddicht und wärmeisolierend. Man sollte aber Handschuhe haben, die etwas weiter unter die Ärmel reichen, damit es da nicht rein zieht. Dies gilt besonders für die Oxygen.
Die Xenon trage ich auf dem RR (sehr sportlich, eng und auch extra für die RR-Haltung geschnitten), die Oxygen auf dem CX und ab und an beim Commuten, oder wie das jetzt heißt. Ich habe noch nie mehr als ein Craft Langarmunterhemd unter einer der Jacken getragen und scheue wirklich keinen tiefen Temperaturen. Bis c.a. 0° trage ich nur ein Kurzarmunterhemd drunter.
Die Oxygen ist etwas weiter geschnitten, da könnte man also gut noch ein paar Lagen drunter packen.

Wenn ich zu einer der beiden Jacken raten würde, dann momentan zur Oxygen. Die Jacke scheint mir ein Auslaufmodell zu sein und ist relativ preiswert zu bekommen ~120,-

Ob das jetzt die wärmsten Winterjacken sind kann ich nicht sagen. Grundsätzlich bin ich auch nicht so die Frostbeule. Bis auf meine Achillesferse, die Füße

indicator
30.12.2014, 01:54
Nur zum Verständnis...
Ist das das Mavic-Modell, welches bei vielen in Ungnade gefallen ist:
http://www.fun-corner.de/index.php/de/Mavic-Cyclone-Thermo-Jacket-black-yellow/c-WG000448/a-A016143

Bin jetzt am Überlegen, ob ich das Teil (für 120 gekauft) zurückschicke, ohne es ausprobiert zu haben...

DTS
30.12.2014, 07:49
Nein, es geht um die Inferno Jacke

http://www.fun-corner.de/index.php/de/Mavic-Inferno-Jacket/c-WG000448/a-A009285

olibolib
30.12.2014, 09:00
Ich hatte die Inferno zur Probe an und muss sagen, die ging bei mir an den Ärmeln gar nicht, ich sah aus wie eine Fledermaus, auch, wenn mich die Details sehr überzeugt haben.

Ich habe mich dann für eine
Pearl Izumi P.R.O. Softshell 3x1 Shell Jacket entschieden.

http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=35054;page=1; menu=1000,18,64;mid=29;pgc=0

und muss sagen, ich habe den Kauf nie bereut. Außer vielleicht, dass ich die rote Innenjacke bisher nie gebraucht habe. Ich habe sie zwar schon mal angehabt, war aber viel zu warm.
Bei 0 bis +3 Grad für drei bis vier Stunden reicht die schwarze Softshell Jacke mit einem Rose Langarmshirt-Windblocker und Trägerwinterhose drunter.

5002
30.12.2014, 10:37
xdriver, eigentlich hab ich mich hier verabschiedet, aber bei so einer Deinigen Leseschwäche?
Und ich dachte wir sind Sportler und führen einen solchigen Umgang und dieser Thread hat nicht die Funktion die eine oder andere Jacke in den Verkaufszahlen nach oben zu treiben, oder doch?
Und man sollte den Thread etwas mit lesen und eventuell merken, das meine Anmerkung auf andere Aussagen fußten, also nicht unbedingt aus dem Zusammenhang zitiert sollten.

Nur mit Windstopperfunktionsunterwäsche und bei +10 und aktiven radeln hab ich die Fahrt nach 10 min abgebrochen und bin nach Hause zurück, mehr anzuziehen. -> Wahrscheinlich warst DU viel zu Warm angezogen, hast dadurch geschwitzt....... naja, ich weiß nicht ob Du nackig unter einer Winterjacke fährst, ich nicht und wie ich schrieb, nur in Funktionsunterwäsche (hat so ne kleinere Windstopperfunktion, trage ich auch im Sommer drunter)
Wie kann man dann zu warm angezogen sein? Bin übrigens Tage VORHER auch so bei +5 los gefahren

Wer will soll, wer hat und glücklich damit ist, schön, aber fakt ist scheinbar, nicht jeder ist/wird damit glücklich.
Ich dachte eigentlich, der Satz ist verständlich? scheinbar gibbet es zumindest wenige, die mit dieser Jacke ein Problem haben, weil diese von mir aus Weicheier sind, aber diese gibbet es aber?

+10° = Baselayer-kurz oder Netz + Langarmtrikot/Windstopper + Weste in der Rückentasche (Abfahrt) = Perfekt
genauso bin ich los gefahren, Weste dann aus Rückentasche geholt und angezogen und trotzdem nach 90 min wieder zu Hause, weil ich dann endgültig entschieden hatte = nicht tragbar, ich Bitte um Kulanz beim Versender mit dem einzigen Hauptargument, das meine Jacke einen Produktionsfehler haben muß (Lage vergessen, Stoffproduktionsfehler)
eine Winterjacke kann nicht solche Funktionseigenschaften haben
ein paar Seiten vorher stand ein Hinweis, das man doch mal versuchen sollte, durch die Jacke zu pusten.
Leider hatte ich an dem Tag gerade per Post die Jacke abgeschickt. Ich konnte es also nicht mehr probieren, spontan dachte ich aber beim lesen, ich könnte durch die Jacke ne Kerze ausblasen. Das ist natürlich Unsinn.
Sie würde mächtig wackeln. An den Armen, wenn ich keine Unterwäsche trug, ging 1:1 der Windzug über der Haut, wie mechanisch der Wind außen gegen schlug. Der Luftstrom etwas reduziert, aber extrem deutlichst spürbar.
Ich kann mir nicht vorstellen, das dies bei Euch so ist, zumindest den Befürwortern.

Was bist Du für ein Vogel? sportlich und fair eingestellt
Wenn Dir die Passform Dir nicht zusagt, kann doch niemand etwas dafür? ich habe mehrfach geschrieben, das die langen Ärmel und der knappe Schnitt unten rum nicht gestört hat

Aber ich überlasse Dir DRiver gerne wieder die Deutungshoheit und in dem Sinne
Sport frei

bernhard67
30.12.2014, 10:49
Jetzt muß ich mal was zum Mavic-Schnitt sagen:

1. Mavic näht ein Etikett ein. Dort steht bei meiner M/M 181 - 190 Körpergröße. Die Angabe paßt auch. Wer nur 178 kurz ist, brauch halt eine S/S oder sollte eine Fastenkur anstreben, wenn er in S/S nicht reinpaßt. Bei mir (189) sitzt die M/M jedenfalls recht locker.

2. Die Ärmel passen dann auch von der Länge. Die Stulpen bilden einen perfekten Anschluß zum Handschuh.

3. Bauch kurz ist ebenfalls sinnvoll. Sonst steht die Jacke in Rennhaltung an den Oberschenkeln auf und wirft vorne Falten.

4. Der Bauch bzw. Unterbauch ist bereits durch die Hose mit Windschutz versorgt. Doppelter Windschutz durch eine vorn lang geschnittene Jacke und die Hose ist nur von Nachteil. Wer eine Hose ohne Windschutz zu einer warmen Jacke anzieht und dann jammert, ist selber schuld. Da friert mir vorher was anderes ein. Gut, vielleicht hilft es für eine gute Durchblutung, sich das Centerfold eines einschlägigen Herrenmagazins in die Hose zu stecken, ich setze jedenfalls lieber auf eine Funktionsmembran.

5. Bei +10°C fängt ein richtiger Rennradler an, über eine kurze Hose nachzudenken. Die Briten fahren da schon längst ärmellose Trikots.

Mars1
30.12.2014, 11:14
Jetzt muß ich mal was zum Mavic-Schnitt sagen:

1. Mavic näht ein Etikett ein. Dort steht bei meiner M/M 181 - 190 Körpergröße. Die Angabe paßt auch. Wer nur 178 kurz ist, brauch halt eine S/S oder sollte eine Fastenkur anstreben, wenn er in S/S nicht reinpaßt. Bei mir (189) sitzt die M/M jedenfalls recht locker.

2. Die Ärmel passen dann auch von der Länge. Die Stulpen bilden einen perfekten Anschluß zum Handschuh.

3. Bauch kurz ist ebenfalls sinnvoll. Sonst steht die Jacke in Rennhaltung an den Oberschenkeln auf und wirft vorne Falten.

4. Der Bauch bzw. Unterbauch ist bereits durch die Hose mit Windschutz versorgt. Doppelter Windschutz durch eine vorn lang geschnittene Jacke und die Hose ist nur von Nachteil. Wer eine Hose ohne Windschutz zu einer warmen Jacke anzieht und dann jammert, ist selber schuld. Da friert mir vorher was anderes ein. Gut, vielleicht hilft es für eine gute Durchblutung, sich das Centerfold eines einschlägigen Herrenmagazins in die Hose zu stecken, ich setze jedenfalls lieber auf eine Funktionsmembran.

5. Bei +10°C fängt ein richtiger Rennradler an, über eine kurze Hose nachzudenken. Die Briten fahren da schon längst ärmellose Trikots.


Absolut, zb. bei Assos ist dass die Regel. Erst auf dem Rad entfaltet sich der Schnitt, nicht beim stehen vor dem Spiegel:D

sconic
30.12.2014, 11:27
# und +1 an Bernhard67.

Man sollte sich mal drüber im Klaren sein, das man eben Outdoorsport betreibt. Fahre bei Plusgraden mit der Espresso Due und zwei Funktionsunterhemden :ü

Superhenni
30.12.2014, 11:59
Jetzt muß ich mal was zum Mavic-Schnitt sagen:

1. Mavic näht ein Etikett ein. Dort steht bei meiner M/M 181 - 190 Körpergröße. Die Angabe paßt auch. Wer nur 178 kurz ist, brauch halt eine S/S oder sollte eine Fastenkur anstreben, wenn er in S/S nicht reinpaßt. Bei mir (189) sitzt die M/M jedenfalls recht locker.

2. Die Ärmel passen dann auch von der Länge. Die Stulpen bilden einen perfekten Anschluß zum Handschuh.

3. Bauch kurz ist ebenfalls sinnvoll. Sonst steht die Jacke in Rennhaltung an den Oberschenkeln auf und wirft vorne Falten.

4. Der Bauch bzw. Unterbauch ist bereits durch die Hose mit Windschutz versorgt. Doppelter Windschutz durch eine vorn lang geschnittene Jacke und die Hose ist nur von Nachteil. Wer eine Hose ohne Windschutz zu einer warmen Jacke anzieht und dann jammert, ist selber schuld. Da friert mir vorher was anderes ein. Gut, vielleicht hilft es für eine gute Durchblutung, sich das Centerfold eines einschlägigen Herrenmagazins in die Hose zu stecken, ich setze jedenfalls lieber auf eine Funktionsmembran.

5. Bei +10°C fängt ein richtiger Rennradler an, über eine kurze Hose nachzudenken. Die Briten fahren da schon längst ärmellose Trikots.

Das s mit einer bis zur Brust Geschlossenen Softshelhose geht, hatte ich ja bereits geschrieben. Nur sind die wenigsten Winterhosen so konstruiert, die meisten, die ich als sonst brauchbar getestet hatte, habe leider nur ein Netzoberteil und dann zeiht es durch die Inferno ohne vernünftigen Windstopper übel durch

5002
30.12.2014, 13:21
habt Ihr alle wirklich ne Leseschwäche?
Wenn Dir die Passform Dir nicht zusagt, kann doch niemand etwas dafür? ich habe mehrfach geschrieben, das die langen Ärmel und der knappe Schnitt unten rum nicht gestört hat
das fette sind meine Worte!
dumm und dümmer trifft wahrlich zu, aua
MEINE Jacke hat fast keinerlei Wind abgehalten, da spielt es keine Rolle was man drunter hat oder nicht, es zieht dann permanent
und für mich sollte das als Winterjacke nicht selbstverständlich sein
wenn ich mir ne Regenjacke kaufe, dann sollte die auch wasserdicht sein und wenn Ihr jetzt darüber diskutieren wollt, das wenn man diese Regenjacke bei fehlenden Regen anhat trotzdem naß wird, dann könnt Ihr dies debattieren oder lästern oder lachen was Ihr wollt
es ist aber dann trotzdem völlig am Thema vorbei, denn ich habe dann ja nur festgestellt, das diese Regenjacke bei Regen undicht sei
auf die Mavic Inferno übertragen, ich sprach nur davon, das dieses Teil zügig ist und für mich und andere unbrauchbar ist
falls ein Mavic Mitarbeiter von Euch dabei sein sollte, ich war bisher Mavic Fan und besitze sehr viel von Mavic
heute bestelle ich mir noch ein Rennradrahmen und ein Satz Laufräder, es sollten definitiv welche von Mavic werden
dies ist Geschichte, die Qualität des Forum's ist anscheinend ähnlich des Heftes
und jetzt dürft Ihr wirklich weiter machen

rumplex
30.12.2014, 14:06
Mei, so viel Wind um eine Jacke.

Schildert halt einfach Eure Erfahrungen, anstatt wegen einem Stück Stoff irgendwie die Meinungshoheit herbeischreiben zu wollen.

Hansi.Bierdo
30.12.2014, 14:15
habt Ihr alle wirklich ne Leseschwäche?

Unter uns: die Formatierung deiner Beiträge ist unter aller Sau. Lern mal eine Forensoftware zu bedienen. Da gibt es wirklich tolle Funktionen, die den Überblick sehr erleichtern. Vielleicht will sich dann auch wieder jemand mit deinem Schmutz auseinandersetzen.

bernhard67
30.12.2014, 15:48
MEINE Jacke hat fast keinerlei Wind abgehalten, da spielt es keine Rolle was man drunter hat oder nicht, es zieht dann permanent
und für mich sollte das als Winterjacke nicht selbstverständlich sein
Wenn es wirklich so dramatisch ist: vielleicht wurde ja die Funktionsmembrane vergessen? Sowas ist nicht auszuschließen, wenn das Zeug im hintersten Asien produziert wird. Ich mein das todernst.

powergel
30.12.2014, 22:45
Hat jemand einen direkten Vergleich zw. einer Castelli Alpha und eine Castelli Espresso oder Stelvio? Lt. der Castelli HP sollen die für einen ähnlichen Temperaturbereich sein. Habe grade eine Alpha hier rumliegen, die mir aber nicht so warm erscheint, als die anderen beiden Jacken. Das allerdings nur beim "Anprobieren" und nicht im Fahrbetrieb.

pezzey
30.12.2014, 22:59
Vergleich kann ich nicht bieten, aber die Espresso 3 fahre ich nun diesen Winter. Gegen die Jacke ist m.E. nichts einzuwenden. Die wärmste Jacke, die ich hatte.. Mein Favorit war zwar die Pearl 3in1. Gab es aber nicht mehr. Die Espresso würde ich aber jederzeit wieder kaufen. Guter Schnitt. Ausreichend warm bei bisher -8°.

ffo
30.12.2014, 23:08
Was ziehst du da drunter bzw. drüber?

powergel
30.12.2014, 23:22
Unter die Castelli Stelvio passt in Größe M noch ein Baselayer und ein Castelli Fleecetrikot. Dann bleibt es auch bei Minusgraden sehr warm. Da werden schneller die Füße oder Hände das Problem. Unter die Alpha in Größe L bekomme ich grade mal ein langärmliges Merinoteil... Die müssen bei Castelli wohl inzwischen an den Größen gedreht haben.

renrew
30.12.2014, 23:31
bei der Mavic Inferno sind bei passender Größe auch dann die Ärmel korrekt? Fährst Du dann bauchfrei?
Also ich bin 178 cm und bringe mit momentanen Winterspeck 75 kg auf die Waage.
Größe M sollte ich gehabt haben und sie war relativ eng anliegend und die untere Bauchpartie war schon , na knapp.
Die Ärmel sahen dann aber wie beim Michelinmännchen aus. Hat mich nicht sonderlich gestört.
Eventuell haben ich und andere mit der Jacke auch nur ein Problem, weil wir diese falsch herum an hatten?
Habt Ihr die farbige Seite innen oder außen getragen?
Und ich wiederhol mich und beende auch dann jetzt meinen Meinungsaustausch.
Nur mit Windstopperfunktionsunterwäsche und bei +10 und aktiven radeln hab ich die Fahrt nach 10 min abgebrochen und bin nach Hause zurück, mehr anzuziehen. Ich habe da den persönlichen Begriff "Körperverletzung" für diese Jacke erdacht.
Wer will soll, wer hat und glücklich damit ist, schön, aber fakt ist scheinbar, nicht jeder ist/wird damit glücklich.

das klingt vll jetzt ein wenig hart..aber ich sag jetzt mal du hast einfach keine Ahnung.....oder stellst andere für völlig bescheuert hin:D

Radfahren im Winter mit angemessener Kleidung heißt auch Erfahrung mit Temperaturen zu haben. Das Thema die beste Winterjacke ist verfehlt. Die gibt es nicht. Jeder Mensch ist anders empfindlich.

Ich hab alles durch von Assos bis Gore..Mavik und wie sie alle heißen. Die beste Erfahrung habe ich mit der Zwiebeltaktik gemacht. Die schlechteste mit dicken Jacken ala Gore.

Wenn man los fährt muss man leicht frösteln..erster Anstieg muss das Wohlfüllgefühl kommen dann passt es.
Wie man das einstellt ist Erfahrung ob minus 7 minus 10 usw.

Mache ich heute im Schlaf hat aber lange gedauert:applaus:


http://abload.de/img/clipboard-hp3812nzsb1.jpg

pezzey
31.12.2014, 00:06
Was ziehst du da drunter bzw. drüber?

Ich trage

ein Craft Unterhemd
http://www.craft-sports.de/Herren/Funktionsunterwaesche/Unterhemden/halbarm/CRAFT-Be-Active-Extreme-Shortsleeve-craft-1.html

darüber sowas:
http://www.craft-sports.de/Herren/Hoodies-Pullover/CRAFT-Shift-Free-Pullover-craft-12.html

Und dann die Espresso. Das sind 3 Schichten und man ist noch sehr beweglich und kein Michelinmännchen.

Das reicht mir mit der Espresso bis -2 bis -4°. Den meisten reicht das sicher bis -10°.

Ich als Frostbeule ziehe bei <-5° noch eine Weste ohne Ärmel drüber. Sowas:
http://www.bike-discount.de/de/kaufen/gore-bike-wear-power-so-thermo-soft-shell-weste-19177/wg_id-2075

Aber wie oft schon gesagt, jeder muss seinen Weg finden.

Mit der Inferno (um wieder etwas Pfeffer rein zu bringen;)) musste ich bei +5° schon die Gore-Weste drüber ziehen, weil es zu kalt war, ohne Scherz.

Ich kann es mir wirklich nur so erklären, dass es entweder

1. Menschen mit komplett unterschiedlichem Kälteempfinden gibt, denen die Inferno einfach ausreicht oder viel zu kalt ist oder

2. die Inferno früher nicht so winddurchlässig war wie meine.

Aber zur Inferno ab jetzt kein Wort mehr von mir. Weil die Diskussion darüber emotionale Ausmaße angenommen hat wie bei einer Campa/Shimano-, Canti/Mini-V-, Beinerasier/Nichtrasier oder Mac/PC-Gegenüberstellung. Bringt nix.

Superhenni
31.12.2014, 00:21
Ich trage

ein Craft Unterhemd
http://www.craft-sports.de/Herren/Funktionsunterwaesche/Unterhemden/halbarm/CRAFT-Be-Active-Extreme-Shortsleeve-craft-1.html

darüber sowas:
http://www.craft-sports.de/Herren/Hoodies-Pullover/CRAFT-Shift-Free-Pullover-craft-12.html

Und dann die Espresso. Das sind 3 Schichten und man ist noch sehr beweglich und kein Michelinmännchen.

Das reicht mir mit der Espresso bis -2 bis -4°. Den meisten reicht das sicher bis -10°.

Ich als Frostbeule ziehe bei <-5° noch eine Weste ohne Ärmel drüber. Sowas:
http://www.bike-discount.de/de/kaufen/gore-bike-wear-power-so-thermo-soft-shell-weste-19177/wg_id-2075

Aber wie oft schon gesagt, jeder muss seinen Weg finden.

Mit der Inferno (um wieder etwas Pfeffer rein zu bringen;)) musste ich bei +5° schon die Gore-Weste drüber ziehen, weil es zu kalt war, ohne Scherz.

Ich kann es mir wirklich nur so erklären, dass es entweder

1. Menschen mit komplett unterschiedlichem Kälteempfinden gibt, denen die Inferno einfach ausreicht oder viel zu kalt ist oder

2. die Inferno früher nicht so winddurchlässig war wie meine.

Aber zur Inferno ab jetzt kein Wort mehr von mir. Weil die Diskussion darüber emotionale Ausmaße angenommen hat wie bei einer Campa/Shimano-, Canti/Mini-V-, Beinerasier/Nichtrasier oder Mac/PC-Gegenüberstellung. Bringt nix.

Also meine Inferno ist glaube 2011er Modell (blau) und hat genau das selbe Problem. Wogegen meine ca. 15 Jahre alte Gore Winterjacke vielleicht nit Top aber doch sehr gut auch bei -5°C und auch kälter ist.

Was weiter obern geschrieben war, man muss leicht frösteln wenn man lois fährt mag ja sein, aber wenn ich nach 2h wieder zu hause bin und Magenkrämpfe bekommen, weil der Bauch dermaßen ausgekühlt ist, geht ja garnicht.

pezzey
31.12.2014, 00:29
Also meine Inferno ist glaube 2011er Modell (blau) und hat genau das selbe Problem. Wogegen meine ca. 15 Jahre alte Gore Winterjacke vielleicht nit Top aber doch sehr gut auch bei -5°C und auch kälter ist.

Was weiter obern geschrieben war, man muss leicht frösteln wenn man lois fährt mag ja sein, aber wenn ich nach 2h wieder zu hause bin und Magenkrämpfe bekommen, weil der Bauch dermaßen ausgekühlt ist, geht ja garnicht.

Nein, ich wollte zu Inferno nie mehr was posten, aber trotzdem:D

Es scheint ja wirklich die Tendenz zu geben, dass es viele Inferno-Träger gibt, die das so bestätigen.

Ich habe meine Inferno im Laufe dieses Threads an einen Teilnehmer dieses Fadens (zu einem höchst anständigen Preis, weil man m.E. nicht mehr für diese Jacke verlangen kann:ä) verscheuert. Der hat die Jacke nach einer Fahrt in die Bucht geschickt...gleich zwei die sich so täuschen?

peppone
31.12.2014, 01:45
Unter die Castelli Stelvio passt in Größe M noch ein Baselayer und ein Castelli Fleecetrikot. Dann bleibt es auch bei Minusgraden sehr warm. Da werden schneller die Füße oder Hände das Problem. Unter die Alpha in Größe L bekomme ich grade mal ein langärmliges Merinoteil... Die müssen bei Castelli wohl inzwischen an den Größen gedreht haben.

Ja, hat Castelli wohl teilweise wirklich - ich wollte es zuerst auch nicht glauben. :(

Zumindest die Espresso 3 fällt deutlich weiter als von Castelli gewohnt aus und ist bei mir (1,87/77) selbst in M am Bauch recht weit. Die Mortirolo aus 2012 in L sitzt da besser.

powergel
31.12.2014, 15:10
Ja, hat Castelli wohl teilweise wirklich - ich wollte es zuerst auch nicht glauben. :(

Zumindest die Espresso 3 fällt deutlich weiter als von Castelli gewohnt aus und ist bei mir (1,87/77) selbst in M am Bauch recht weit. Die Mortirolo aus 2012 in L sitzt da besser.

Hmm, da habe ich die gegenteilige Erfahrung gemacht. Die Stelvio hatte ich in M und da ist noch gut Platz für eine dicke Zwischenschicht drin. Die Alpha Jacke (nicht Jersey) in L sitzt bei 180/72 schon richtig eng. Als Trikot ist das prima, als Winterjacke geht halt grade so ein Merino-Langarmshirt drunter. Hätte ich halt gleich mal eine XL mitbestellt um nen direkten Vergleich zu haben...

Bei den Castelli Trikots geht es mir genauso: Früher M heute L - bei gleicher Statur/Gewicht. Aber die Qualität von den Sachen überzeugt nach wie vor! :Applaus:

clem
31.12.2014, 15:34
Nein, ich wollte zu Inferno nie mehr was posten, aber trotzdem:D

Es scheint ja wirklich die Tendenz zu geben, dass es viele Inferno-Träger gibt, die das so bestätigen.

Ich habe meine Inferno im Laufe dieses Threads an einen Teilnehmer dieses Fadens (zu einem höchst anständigen Preis, weil man m.E. nicht mehr für diese Jacke verlangen kann:ä) verscheuert. Der hat die Jacke nach einer Fahrt in die Bucht geschickt...gleich zwei die sich so täuschen?

Der ist ein Forums-bekanntes Weichei, Frostbeule und Schuhschleifer

powergel
31.12.2014, 16:05
Hmm, da habe ich die gegenteilige Erfahrung gemacht. Die Stelvio hatte ich in M und da ist noch gut Platz für eine dicke Zwischenschicht drin. Die Alpha Jacke (nicht Jersey) in L sitzt bei 180/72 schon richtig eng. Als Trikot ist das prima, als Winterjacke geht halt grade so ein Merino-Langarmshirt drunter. Hätte ich halt gleich mal eine XL mitbestellt um nen direkten Vergleich zu haben...

Bei den Castelli Trikots geht es mir genauso: Früher M heute L - bei gleicher Statur/Gewicht. Aber die Qualität von den Sachen überzeugt nach wie vor! :Applaus:

Übrigens: Die Castelli Stelvio steht zum Verkauf - ich habe ja jetzt eine neue Jacke... :D Hier ist ein Erfahrungsbericht und Detailfotos über die Jacke: http://www.pezcyclingnews.com/tech-n-spec/pez-tests-castelli-winter-gear/ Meine damit gefahrene Tiefsttemperatur war nach 1,5 h Eis in der Trinkflasche, die beim Start mit warmem Tee gefüllt war. Die Jacke hält wirklich warm und ist bayerische Winter erprobt. Jetzt in der Börse: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?322954-Castelli-Stelvio-Winterjacke&p=4839209#post4839209 - Bei Interesse: PN.

johnnydriver
01.01.2015, 12:41
Ich sehe das ähnlich wie Kollege pezzey- unterschiedliche Marken haben unterschiedliche Anhänger. Zudem ist Kälteempfinden etwas rein Subjektives!
Ich dachte, wir klären die Frage nach einer möglichen warmen Jacke und nicht die, ob Mavic Fans verfrorene Radler sind.....aber viellewicht hab ich es einfach nicht kapiert:eek:

Superhenni
01.01.2015, 13:07
Ich sehe das ähnlich wie Kollege pezzey- unterschiedliche Marken haben unterschiedliche Anhänger. Zudem ist Kälteempfinden etwas rein Subjektives!
Ich dachte, wir klären die Frage nach einer möglichen warmen Jacke und nicht die, ob Mavic Fans verfrorene Radler sind.....aber viellewicht hab ich es einfach nicht kapiert:eek:

Das Problem mit der hier angesprochenen Jacke ist nicht, dass die Renner Weicheier sind, sondern dass diese keinen Windschutz in der Frontpartie hat (ob das generell der Fall ist oder nur bestimmte Produktionslienen betrifft ist die Frage). Das geht natürlich für eine Jacke die angeblich für Temperaturen weit unter null gemacht ist garnicht. Wie gesagt, mit meiner ca. 15 Jahre alten Gore Jacke habe ich ja kein Problem und die ist mit Sicherheit nicht dicker oder wärmer isoliert.

janner
01.01.2015, 19:13
Ich habe das aktuelle Modell der Inferno. Die Frontpartie der Jacke ist winddicht. Bin insgesamt sehr gut mit dieser Jacke zufrieden. Bei -2° zuletzt mit LA Funktionshemd + kurzem Trikot drunter passend angezogen gewesen. Finetuning der Temperatur geht sehr gut mit den Ventilations-RV. Zugig ist das aktuelle Modell dieser Jacke bei passender Größe und geschlossenen RV sicher nicht.
Ich beobachte, dass erfahrene Radsportler im Winter eher weniger tragen, während Neueinsteiger häufiger mehr tragen und dann trotzdem frieren (würde mich selbst irgendwie zwischen beiden Gruppen einordnen mit etwa 8000 km/Jahr in den letzten 5 Jahren). Es gehört also augenscheinlich schon ein bißchen Erfahrung dazu, sich im Winter passend zu kleiden, zumal dass Temperaturempfinden der Menschen doch erheblich differiert...

bernhard67
01.01.2015, 22:07
Ich beobachte, dass erfahrene Radsportler im Winter eher weniger tragen, während Neueinsteiger häufiger mehr tragen und dann trotzdem frieren (würde mich selbst irgendwie zwischen beiden Gruppen einordnen mit etwa 8000 km/Jahr in den letzten 5 Jahren). Es gehört also augenscheinlich schon ein bißchen Erfahrung dazu, sich im Winter passend zu kleiden, zumal dass Temperaturempfinden der Menschen doch erheblich differiert...

Ich sags mal so: auf den ersten Kilometern sollte man leicht(!) frieren. Wenn einem von Beginn an schön warm ist, überhitzt man, sobald man auf Betriebstemperatur ist. Ich muß aber auch sagen, daß ich mich bei der Radbekleidung umstelle. Früher habe ich fast nie Jacken im Winter getragen, sondern je nach Temperatur ein oder zwei Wintertrikots und eine Windschutzweste. Die gefrosteten Arme mußte man halt aushalten. In meiner Jugend gab es keine atmungsaktiven und winddichten Jacken. Entweder atmungsaktiv oder winddicht. Auch die ersten Generationen von Gore Windstopper waren zu wenig atmungsaktiv bzw. die Jackenhersteller haben das Material nicht sinnvoll eingesetzt - hab so eine Jacke aus den 90ern die rundrum Windstopper hat, kann man nur bei Minusgraden und bewölktem Himmel fahren, sonst wird man zum Schmorbraten. Inzwischen gibt es aber wirklich Jacken, die atmungsaktiv und winddicht sind und Belüftungsmöglichkeiten haben und zwar gezielt. Also nicht nur vorne den Hauptreißverschluß aufreißen, wo einem dann der eisige Fahrtwind wie ein Messer in die durchgeschwitzte Brust sticht.

principia-1
02.01.2015, 17:58
Hat jemand eine der beiden Jacken und kann etwas dazu sagen ?
Sind wohl die beiden wärmsten Jacken von Assos, oder ?

-Assos Jacke iJ. bonKa.6
-iJ.shaQuno Winterjacke

Jigga
02.01.2015, 18:37
Hat jemand eine der beiden Jacken und kann etwas dazu sagen ?
Sind wohl die beiden wärmsten Jacken von Assos, oder ?

-Assos Jacke iJ. bonKa.6
-iJ.shaQuno Winterjacke

Die Bonka und die Fugu sind wohl die wärmsten Jacken von Assos. Habe beide vor kurzem mal da gehabt:


Habe mir beide Jacken von Bike Discount schicken lassen. Die Bonka für 285 Euro, die Fugu für 250 Euro.

Die Fugu scheint wärmer zu sein als die Bonka, aber wie Bianchi89 schon angemerkt hat, ist eben überall ein WS verarbeitet, wodurch man wohl schneller im eigenen Saft steht. Zudem fehlen eben die Rückentaschen, was ich persönlich als großen Nachteil empfinde und für mich eigentlich schon ein k.o.-Kriterium ist. Die Fugu hat zwar zwei kleine Seitentaschen, die m.M.n. jedoch nur suboptimal zu erreichen sind. Die Bonka macht einen sehr guten Eindruck. Schnitt/Passform sind für mich in der Centoversion perfekt. Kragen und Bündchen sitzen gut, ersterer könnte vielleicht einen Tick höher sein, wobei es dafür ja den eingebauten Halsschutz gibt. Die drei Rückentaschen plus die zwei kleinen RV-Taschen für Schlüssel sind ein weiterer Pluspunkt für die Bonka.

Entschieden habe ich mich letztlich für die Gore Xenon 2.0 und bin sehr glücklich mit der Jacke.

Mars1
02.01.2015, 18:51
Die Bonka und die Fugu sind wohl die wärmsten Jacken von Assos. Habe beide vor kurzem mal da gehabt:



Entschieden habe ich mich letztlich für die Gore Xenon 2.0 und bin sehr glücklich mit der Jacke.

Wieso hast DU dich letztendlich für die Gore entschieden? Waren die Assos zu Warm / Dick?

bernhard67
02.01.2015, 19:20
Ich kann mich noch an einen tour-Test vor ein paar Jahren erinnern, muß so vor 6 oder 7 Jahren gewesen sein. Damal war die Fugu mit großem Abstand die wärmste Jacke. Bemängelt wurde die ungenügende Atmungsaktivität. Assos verwendet keine Gore-Membran, sondern was anderes. Bei den Hosen ist das m.E. ok, da das Assos-Zeug viel elastischer ist, als Gore Windstopper, zumindest Stand vor 6 Jahren. An dem Beinen ist die geringere Atmungsaktivität auch kein Problem und die hohe Elastizität auch ein riesen Vorteil, am Oberkörper ist die geringe Atmungsaktivität aber schon ein Problem und von der Elastizität hat man nichts. Die Fungu macht optisch schon enorm was her - von den "inneren" Werten ist sie aber nicht so der Hit.

855
02.01.2015, 19:42
Entschieden habe ich mich letztlich für die Gore Xenon 2.0 und bin sehr glücklich mit der Jacke.

kannst du dazu etwas mehr sagen bitte?
suche auch gerade noch, meine neu gekaufte Castelli Senza passt leider nicht so richtig...

principia-1
02.01.2015, 19:44
Ich kann mich noch an einen tour-Test vor ein paar Jahren erinnern, muß so vor 6 oder 7 Jahren gewesen sein. Damal war die Fugu mit großem Abstand die wärmste Jacke. Bemängelt wurde die ungenügende Atmungsaktivität. Assos verwendet keine Gore-Membran, sondern was anderes. Bei den Hosen ist das m.E. ok, da das Assos-Zeug viel elastischer ist, als Gore Windstopper, zumindest Stand vor 6 Jahren. An dem Beinen ist die geringere Atmungsaktivität auch kein Problem und die hohe Elastizität auch ein riesen Vorteil, am Oberkörper ist die geringe Atmungsaktivität aber schon ein Problem und von der Elastizität hat man nichts. Die Fungu macht optisch schon enorm was her - von den "inneren" Werten ist sie aber nicht so der Hit.

Dann sollte die Bonka, der Nachfolger ja eigentlich weiter entwickelt sein. Ist halt böse teuer das Ding,obs das wert ist ?

principia-1
02.01.2015, 20:00
gerade gefunden, sollte recht günstig sein für 168 Euro.
Castelli Espresso 3

http://www.futurumshop.de/castelli-espresso-3-radjacke-grau-schwarz-herren-m.phtml?gclid=CIKVjtPx9cICFdQZtAodg3oAHA

marathonisti
02.01.2015, 21:16
gerade gefunden, sollte recht günstig sein für 168 Euro.
Castelli Espresso 3

http://www.futurumshop.de/castelli-espresso-3-radjacke-grau-schwarz-herren-m.phtml?gclid=CIKVjtPx9cICFdQZtAodg3oAHA
Ausverkauft

bianchi89
03.01.2015, 11:33
Ich hab von der Fugu auf die Bonka gewechselt, hatte auch die Shaq da. Die Fugu ist deutlich wärmer als die anderen beiden Jacken. Zwischen der Bonka und der Shaq besteht gefühlt nicht so ein großer Unterschied in der Wärmeleistung, wobei ich die Shaq nie gefahren bin, sondern nur anprobiert habe. Trotzdem würde ich die Bonka als wärmer einstufen. Die Bonka ist weiterhin deutlich aufwendiger konstruiert und hat, was mir wichtig war, unterschiedliche Materialien an Vorder- und Rückseite. Heißt der Rücken ist aus dickerem Stoff, wodurch sie sehr wahrscheinlich atmungsaktiver ist als die Shaq. Und da mich gerade das an der Fugu gestört hat, wollte ich es mit der Shaq nicht nochmal haben. Auch der Sitz ist bei der Bonka besser.

Mein Vater hat sich allerdings gegen die Bonka und für die Shaq entschieden, da er den Unterschied für die Preisdifferenz nicht als groß genug empfand. Also am besten beide anprobieren und selber entscheiden.

Und die Bonka ist denke ich eher der Nachfolger der Airjack 851 und nicht der Fugu.

Jigga
03.01.2015, 15:15
Wieso hast DU dich letztendlich für die Gore entschieden? Waren die Assos zu Warm / Dick?


kannst du dazu etwas mehr sagen bitte?
suche auch gerade noch, meine neu gekaufte Castelli Senza passt leider nicht so richtig...

Es waren letztlich Kleinigkeiten, die für die Gore gesprochen haben. Der Reißverschluss unter den Achseln ist ein super feature, das ich mittlerweile öfters genutzt habe und das ein Überhitzen sehr gut verhindert. Hätte nicht gedacht, dass diese kleinen Öffnungen so wirksam sind. Der Kragen der Gore ist höher als der der Bonka, was mir wichtig ist, da ich am Hals sehr empfindlich bin. Zwar hat die Bonka diesen integrierten Schutz für den Hals, aber das ist m.M.n. etwas umständlich und hat bei mir auch nur dann gut gehalten, wenn ich ihn über's Kinn gezogen habe, was ich aber nicht immer wollte. Wenn es wirklich kalt ist, dann nutze ich einen Buff in ähnlicher Weise. Passform der Gore ist zwar nicht ganz so perfekt wie die der Bonka in der Cento Version, aber immer noch sehr gut. Das Design der Gore (habe sie in schwarz) gefällt mir auch besser und sie hat etliche Reflektoren. Durch den Reißverschluss an den Ärmeln ist die Gore auch flexibler als die Bonka. Von der Wärmeleistung schätze ich die beiden Jacken ungefähr gleich ein. Bis jetzt hat mir die Gore bei leichten Minusgraden mit einem LA-Funktionsunterhemd drunter gut gereicht. Zuletzt hat der Preis natürlich auch für die Gore gesprochen, da ich sie für 125 Euro weniger als die Bonka bekommen habe und keinen Sinn im Aufpreis für die Bonka gesehen habe.

Die Fugu war mir deutlich zu warm und ist m.M.n. nur für wirklich arktische Temperaturen, die aber bei uns ganz ganz selten auftreten. Ich persönlich glaube, dass man mit der Jacke schnell im eigenen Saft schmort.

K@rdinal
03.01.2015, 15:25
Hat jemand eine der beiden Jacken und kann etwas dazu sagen ?
Sind wohl die beiden wärmsten Jacken von Assos, oder ?

-Assos Jacke iJ. bonKa.6
-iJ.shaQuno Winterjacke

Ich fahr die shaquno....sehr warm mit nur einem Unterhemd drunter und für Assos Verhältnisse auch noch billig - da schmerzt eine eingesaute Jacke nicht so sehr! Bis 0 Grad wars bis jetzt immer schön warm....unter null fahr ich nicht (Warmduscher :D). Die mavic Inferno, welche ich zuvor hatte, war mir ab 5 Grad zu kalt! Das Temperatur Empfinden ist halt bei jedem anders....mir ist eher schnell kalt!

bernhard67
03.01.2015, 19:10
Asso ist m.E. von der superwarmen Serie wieder abgekommen. Es gab mal eine Zeit lang die Airplus-Hose und die Fugu-Jacke. Die Airplus-Hose ist vorne durchgehend, also vom Knöchel bis zum Bauch mit Windschutzmembran ausgestattet und sie war in Kombination mit der Fugu-Jacke für radlen im tiefen Minusbereich gedacht. Letztendlich sind die beiden Kleidungsstücke wohl nicht so nachgefragt worden, wie Assos sich das gewünscht hat. Im mitteleuropäischen Winter sind diese eisigen Tage inzwischen die Ausnahmen und da fahren dann halt nur noch die wenigsten Rennrad.

Die Airplus-Hose habe ich - aber sehr oft habe ich sie nicht hergenommen. Meist bin ich an solchen eisigen Tagen dann lieber eine Skitour gegangen.

principia-1
04.01.2015, 11:04
UVP war wohl bei 457 Euro, die haben schon einen am Schwimmer.

http://www.bikeinn.com/radfahren/assos-ll.fugu-fi.mille-s5---free-chamois-creme/42347/p?utm_source=google_products&utm_medium=merchant&id_producte=213662&country=de&ds_e_ad_type=pla&gclid=CIL12cD9-cICFTLJtAodrmkAZA

powergel
04.01.2015, 18:25
Heute die erste Testfahrt mit der Castelli Alpha. 75km bei Durchschnittlich 1°C. Was soll ich sagen - ein super Jacke! Sie erscheint mir ähnlich warm wie meine bisherige Castelli Stelvio (etwas einfachere Ausführung der Espresso) und noch etwas atmungsaktiver, wobei die Stelvio schon klasse war. Das Material ist angenehm flexibel und die Passform ist top (ist natürlich relativ... :D). Die trägt sich eher wie ein Langarmtrikot. Auch die neue Kragenform funktioniert wie von den Marketingleuten versprochen. Das Konzept mit der "halben Weste" bringts bei den Temperaturen nur an nem längeren Berg. Kann mir aber vorstellen, dass es im Frühjahr/Herbst mehr bringt, wenn die Temperaturunterschiede zw. Sonne/Wald etc. groß sind. Über das Verhalten bei Nässe kann ich noch nichts sagen: Es gab nur etwas Grauple, aber das kann jede Jacke ab...

Nach den ersten Erfahrungen würde ich mir das Teil wieder zulegen. Wenn die Qualität so ist wie bei der Stelvio, kann man damit lange Spaß haben - und dann ist auch der Preis von 200+ EUR leichte zu verkraften :eek:

principia-1
04.01.2015, 20:20
Heute die erste Testfahrt mit der Castelli Alpha. 75km bei Durchschnittlich 1°C. Was soll ich sagen - ein super Jacke! Sie erscheint mir ähnlich warm wie meine bisherige Castelli Stelvio (etwas einfachere Ausführung der Espresso) und noch etwas atmungsaktiver, wobei die Stelvio schon klasse war. Das Material ist angenehm flexibel und die Passform ist top (ist natürlich relativ... :D). Die trägt sich eher wie ein Langarmtrikot. Auch die neue Kragenform funktioniert wie von den Marketingleuten versprochen. Das Konzept mit der "halben Weste" bringts bei den Temperaturen nur an nem längeren Berg. Kann mir aber vorstellen, dass es im Frühjahr/Herbst mehr bringt, wenn die Temperaturunterschiede zw. Sonne/Wald etc. groß sind. Über das Verhalten bei Nässe kann ich noch nichts sagen: Es gab nur etwas Grauple, aber das kann jede Jacke ab...

Nach den ersten Erfahrungen würde ich mir das Teil wieder zulegen. Wenn die Qualität so ist wie bei der Stelvio, kann man damit lange Spaß haben - und dann ist auch der Preis von 200+ EUR leichte zu verkraften :eek:

dann wird dir das Angebot weh tun :D
http://www.wigglesport.de/castelli-alpha-windtrikot-mit-durchgehendem-reiverschluss/?lang=de&curr=EUR&dest=9&sku=5360662585&utm_source=pla&utm_medium=base&utm_campaign=de&kpid=5360662585&utm_source=google&utm_term=&utm_campaign=Shopping+-+All&utm_medium=base&utm_content=sTIqbqDzX_dc|pcrid||pkw||pmt||prd|5360 662585de&dest=9&curr=EUR

powergel
04.01.2015, 20:23
dann wird dir das Angebot weh tun :D
http://www.wigglesport.de/castelli-alpha-windtrikot-mit-durchgehendem-reiverschluss/?lang=de&curr=EUR&dest=9&sku=5360662585&utm_source=pla&utm_medium=base&utm_campaign=de&kpid=5360662585&utm_source=google&utm_term=&utm_campaign=Shopping+-+All&utm_medium=base&utm_content=sTIqbqDzX_dc|pcrid||pkw||pmt||prd|5360 662585de&dest=9&curr=EUR

Du musst schon die Jacke mit der Jacke vergleichen, und nicht mit dem "Trikot"... :D: http://www.wigglesport.de/castelli-alpha-jacke/ Den besten Preis, den ich im Netz gefunden habe, war 220.

principia-1
04.01.2015, 20:34
Du musst schon die Jacke mit der Jacke vergleichen, und nicht mit dem "Trikot"... :D: http://www.wigglesport.de/castelli-alpha-jacke/ Den besten Preis, den ich im Netz gefunden habe, war 220.

Hupps, hatte nur Castelli Alpha gegoogelt :rolleyes:

indicator
05.01.2015, 17:32
Bin gestern meine Neuanschaffung Mavic Cyclone zum ersten Mal Probe gefahren. Habe bisher gezögert, da das Teil doch relativ schwer und offensichtlich gut isoliert ist. Dacht mit, dass bei 2°C & Wind der Einsatzbereich erreicht wäre: falsch gelegen. Trotz sehr dünnem Unterhemd und geöffneten Ventilationsöffnungen war die Jacke nur bei Gegenwind einigermaßen erträglich. Nach meinem Empfinden sollte es für diese Jacke schon Minusgrade haben.
Die teileweise negativen Feststellungen zur Inferno (Winddurchlässigkeit) kann ich für die Cyclone nicht bestätigen.

schima
05.01.2015, 18:12
du meinst doch die cyclone thermo, mit der normalen cyclone wärst du so vermutlich erfroren!
die thermo ist schon eine feine jacke, trag ich lieber als die inferno.

indicator
05.01.2015, 18:42
du meinst doch die cyclone thermo, mit der normalen cyclone wärst du so vermutlich erfroren!
die thermo ist schon eine feine jacke, trag ich lieber als die inferno.

sicher: thermo!

855
06.01.2015, 19:04
Entschieden habe ich mich letztlich für die Gore Xenon 2.0 und bin sehr glücklich mit der Jacke.

die ist es nun auch bei mir geworden. passt wesentlich besser als die Castelli Senza, wo ich genau zwischen 2 Größen hing.
die Senza wirkte ein wenig dicker/wärmer, aber ich denke die Gore reicht auch locker.
danke noch mal für Empfehlung!

John Wayne
07.01.2015, 07:15
Moin zusammen,

ich habe mir unlängst eine Rapha-Kombi zugezogen. Softshell Classic + Langarm Wintertrikot. Für meine Bedürfnisse (180 cm, 63 kg, Schnellfrierer weil nix auf den Rippen) ist das fast schon zu warm. Erst neulich eine ausgiebige Tour um den Gefrierpunkt gefahren und trotzdem geschwitzt.
Für mich ist die Rapha daher die perfekte Jacke, weil ich sie auch noch in den Übergangszeiten gut tragen kann, wenn jede echte Winterjacke wirklich zu warm ist ...


Beste Grüße
Chris

hahnru
17.09.2015, 20:35
Kann jemand sagen ob die Castelli Espresso eher eng oder weit geschnitten ist.
Mein Brustumfang ist 97 cm und Bundumfang ist 87 cm.
Nach der Castelli Größen Tabelle liege ich da zwischen M und L

Und ist sie auch wirklich warm bei 0° wenn man nur mit Unterhemd fahren will ?

vogonjelz
17.09.2015, 21:09
Nimm Größe L, habe ähnlichen Umfang. Nur mit Uhemd bei 0 grad könnte frisch werden, aber mit einer Weste drüber kann es passen. Ist aber schwer zu sagen, weisste selbst. Jeder empfindet es anderst.

skunkworks
17.09.2015, 23:48
http://www.wigglestatic.com/product-media/5360063879/Assos-iJ-bonKa-Windproof-Insulator-Jacket-Cento-Cycling-Windproof-Jackets-Red-Swiss-AW14.jpg?w=430&h=430&a=7

http://img2.wikia.nocookie.net/__cb20101018171424/logopedia/images/d/d2/Kik_Textil-Diskont.svg

hahnru
18.09.2015, 16:05
Kann jemand etwas zur Castelli Free 3 Jacket sagen.
Hält sie ausreichend warm ?
Ist sie Winddicht ?

Gosy
18.09.2015, 16:11
Kann jemand etwas zur Castelli Free 3 Jacket sagen.
Hält sie ausreichend warm ?
Ist sie Winddicht ?

Steht doch in der Beschreibung. Dicht und 0-10 grad....

efan
18.09.2015, 21:31
aber die Beschreibung von Castelli entspricht wirklich italienischem Kälteempfinden. Meiner Meinung nach kann der durchschnittliche nördlich-der-Alpen lebende Sportler mindestens 5° von den angegebenen Temperaturbereichen abziehen.

Aber ist natürlich immer subjektiv ....

dacrazy1
18.09.2015, 23:32
aber die Beschreibung von Castelli entspricht wirklich italienischem Kälteempfinden. Meiner Meinung nach kann der durchschnittliche nördlich-der-Alpen lebende Sportler mindestens 5° von den angegebenen Temperaturbereichen abziehen.

Aber ist natürlich immer subjektiv ....

+1

hahnru
19.09.2015, 10:07
aber die Beschreibung von Castelli entspricht wirklich italienischem Kälteempfinden. Meiner Meinung nach kann der durchschnittliche nördlich-der-Alpen lebende Sportler mindestens 5° von den angegebenen Temperaturbereichen abziehen.



Liege ich richtig ?
Soll heißen bis -5° weil der Italiener etwas empfindlicher ist.

Ich bin auch etwas Kälteempfindlich an den Armen und im Brustbereich.
Also könnte ich diese Castelli Free 3 Jacke schon kaufen. Die wäre auch vom Preis her in Ordnung.

principia-1
19.09.2015, 10:48
Mist, es gib wieder Winterjacken Threads :eek::eek:

hahnru
20.09.2015, 09:30
526222
Mist, es gib wieder Winterjacken Threads :eek::eek:

Ich Liebe den Winterjacken Thread. :)

Und diese günstige Jacke die ich vor 15-20 Jahren im Ausverkauf billig gekauft habe. Die ich voriges Jahr wieder aus dem Schrank geholt habe und feststellen musste, das es für mich die beste Jacke ist die ich auch bei minus Graden nur mit Unterhemd fahren kann.

Noch eine Frage: Kennt jemand dieses Jacke ?

328
20.09.2015, 11:34
Ich habe seit letztem Jahr eine feine Jacke. Eigentlich zum Bergsteigen gekauft, verwende ich die nun größtenteils zum Radfahren. Ist ähnlich einer Zeltplane, relativ dünn und hart, wasser- und winddicht. Unglaublich warm, habe darunter auch bei Minusgraden meistens nur ein dünnes, langärmliges Skiunterleibchen an. Die Kapuze passt unter den Helm und schützt den ganzen Kopf- und Halsbereich optimal vor Wind und Wetter. Einzig der Preis mit € 350 - 400.- ist etwas happig. Dafür ist diese Jacke super robust und hält sicher bedeutend länger als normale Radsportbekleidung. Solche Jacken gibt es natürlich von allen einschlägigen Herstellern von Bergsportausrüstung.


http://www.mountain-equipment.co.uk/shivling-jacket