PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : One less car: Hosenverschleiss massiv gestiegen. Tips?



531c
19.11.2014, 20:05
Moinsen,

nach der erfolgreichen Abschaffung unseres Automobils und dem damit verbundenem Umstieg auf's Alltagsrad hat sich als wenig kostensenkender Faktor leider ein massiver Jeansverschleiss eingestellt. Ausserdem sehen die Dinger, selbst wenn sie noch nicht 'durch' sind, hinten nun eher seltsam aus. Also quasi 'bleached' da, wo sie es nicht sein sollten :D

Was tun? Klar könnte ich mit Radhose zur Arbeit fahren, aber da immer umziehen ist nervig bis schlecht möglich. Kurze Hose über der Hose? Da ist doch bestimmt der Abrieb wg. Stoff auf Stoff noch höher?

Was sagen die anderen Alltagsradler?

seankelly
19.11.2014, 20:10
Das sind mal Probleme!

Im Ernst: kauf dir ne Levis. Ich trag nix anderes und hatte noch nie derartige Sorgen. Obwohl ich JEDEN Tag des Jahres radfahre.

marvin
19.11.2014, 20:14
Keine Ahnung.
Ich fahre solange ich denken kann mit dem Rad zur Arbeit. Seit bestimmt 20 Jahren in Radklamotten. Umziehen ist doch kein Problem, wird zur Routine und beschert einem gleichzeitig einen maximalen Bekanntheitsgrad innerhalb der Firma. :)

TonySoprano
19.11.2014, 20:14
nun ja, jeder Arsch ist anders :Angel:

Joule Brenner
19.11.2014, 20:23
Bei weniger als 5 km Arbeitsweg die Jeansmarke überdenken oder auf Cordhosen wechseln. :D

Ab 5 km bevorzuge auch ich richtige Radklamotten, darin kann man es auch mal richtig krachen lassen bzw. den Heimweg deutlich ausbauen. Und nach spätestens 2 Wochen ist Deine tägliche Umkleiderei auch für den letzten Kollegen nicht mehr wirklich spannend. :)

Frühaufsteher
19.11.2014, 20:33
Hab zwischen 5 und 10km einfachen Weg zur Arbeit.

Jeans halten kürzer. Ist halt so.
Noble Variante die "Jeans" von Rapha, sehr schick, sehr bequem, sehr haltbar, sehr radfreundlich.
Richtig groß ist das Angebot aber nicht, der Rumplex hatte kürzlich mal einen Thread hierzu, aber mich dünkt, am Schluß kam nichts gescheites heraus.

MyWay
19.11.2014, 21:43
So, Leute. Jetzt setzt Euch erstmal hin und haltet den Atem an. Hier kommt der Tip vom Experten:
Es gibt so Sattelüberzieher aus Lycra, die den Verschleiß deutlich vermindern können. Sowas wie das hier: http://www.amazon.de/Sattel%C3%BCberzug-MTB-Lycra-Stretch-Sattelbezug/dp/B0012MHWW4. Aber bitte darauf achten, daß das Ding wirklich aus Lycra ist und nicht wasserdicht oder so, die sind nämlich dicker und nicht so dehnbar und werfen (mehr) Falten.

531c
19.11.2014, 21:57
Im Ernst: kauf dir ne Levis.
ich kaufe nur levis.

arbeitsweg sind täglich so 20 km, manchmal auch mehr, wenn ich zwischen zwei standorten pendeln muss. auch von daher wäre umziehen blöd.


So, Leute. Jetzt setzt Euch erstmal hin und haltet den Atem an. Hier kommt der Tip vom Experten:
Es gibt so Sattelüberzieher aus Lycra, die den Verschleiß deutlich vermindern können. Sowas wie das hier: http://www.amazon.de/Sattel%C3%BCberzug-MTB-Lycra-Stretch-Sattelbezug/dp/B0012MHWW4. Aber bitte darauf achten, daß das Ding wirklich aus Lycra ist und nicht wasserdicht oder so, die sind nämlich dicker und nicht so dehnbar und werfen (mehr) Falten.
na, das kann ich ja mal probieren.

schmadde
19.11.2014, 22:10
Was sagen die anderen Alltagsradler?
Kenne ich. Seit kurzem gibts aber die "Levis Commuter", die sind dort, wo sich normale Jeans abwetzen verstärkt und die sind auch imprägniert (hält sich aber nur ein paar Wäschen lang).

Fahre die jetzt so ungefähr seit einem dreiviertel Jahr täglich 2x 15km, bisher ohne Probleme. Umziehen mag ich auch nicht, obwohl bei uns eigentlich ne Dusche vorhanden wäre.

Abstrampler
19.11.2014, 22:12
Was tun?

Wiegetritt.
Oder Hose weglassen. :D

531c
19.11.2014, 22:13
Wiegetritt.
Oder Hose weglassen. :D
war klar, das sowas kommt :rolleyes:

eca
19.11.2014, 22:36
Das Problem kenne ich zur Genüge. Mein Gegenmittel: Weitgeschnittene Bikeshorts eine Nummer grösser über die Jeans anziehen. Sieht zwar etwas "martialisch/kuriermässig" aus, aber unterwegs ist mir das egal. Und sobald ich absteige, sind die Dinger in 5 Sekunden ausgezogen. Ausserdem haben sie auch noch ein dünnes Polster eingenäht.

Ich verbrauche bei 2x20km Arbeitsweg pro Tag ca. eine Short pro Jahr.

Joule Brenner
19.11.2014, 22:38
Wiegetritt.
Oder Hose weglassen. :D
war klar, das sowas kommt :rolleyes:

Ich finds lustig. :D

Und jetzt im Ernst: Bei 20 km einfach werden die meisten zivilen Hosen eher früher als später schlapp machen; wahrscheinlich auch auf rutschigen Lycra-Sätteln. Meine damaligen 17 km mit entsprechendem Verschleiss waren für mich der Hauptgrund auf richtige Radklamotten zu wechseln, macht auch einfach mehr Spass.

Wenn Umziehen halt nicht geht, würde ich zumindest auf Rad-spezifischere Hosen in ziviler Optik ausweichen, sind i.d.R. auch bequemer; ein paar Beispiele wurden hier schon genannt.

Abstrampler
19.11.2014, 22:46
war klar, das sowas kommt :rolleyes:

Wollte Dich vor der Enttäuschung bewahren. :D

Der Tip mit dem Sattelüberzug ist nicht verkehrt. Hatte ich auch mal. Ist aber dauernd verrutscht und deswegen würde ich an Deiner Stelle entweder Trekkinghosen nutzen oder sogar eine passende Bund-Radhose über die Jeans ziehen. ;)

clem
19.11.2014, 22:51
Also jetzt Moment mal, hier fahren welche 20km einen Weg und ziehen sich nicht um, d.h. duschen auch nicht?
Hat Mutti das erlaubt, häh?

eca
19.11.2014, 22:58
Also jetzt Moment mal, hier fahren welche 20km einen Weg und ziehen sich nicht um, d.h. duschen auch nicht?
Hat Mutti das erlaubt, häh?

Nicht alle müssen sich für 20km anstrengen...:D

vogonjelz
19.11.2014, 23:05
Na, wenn man um 6 losfährt und um 10 ankommt, dann kannste gleich den Rollator nehmen, ist auch hosenfreundlicher:D

johnparka
19.11.2014, 23:22
Sattel niedriger!! Kollege von mir hat regelmäßig seine 501er durchgewetzt. Erst mit Reduzierung der Sitzhöhe und damit entstandener Entspannung für den Hosenschritt war das Problem dauerhaft gelöst.

531c
19.11.2014, 23:26
Na, wenn man um 6 losfährt und um 10 ankommt, dann kannste gleich den Rollator nehmen, ist auch hosenfreundlicher:D
hallo? rollator kommt erst in 15 jahren, schätzungsweise.

531c
19.11.2014, 23:29
Das Problem kenne ich zur Genüge. Mein Gegenmittel: Weitgeschnittene Bikeshorts eine Nummer grösser über die Jeans anziehen. Sieht zwar etwas "martialisch/kuriermässig" aus, aber unterwegs ist mir das egal. Und sobald ich absteige, sind die Dinger in 5 Sekunden ausgezogen. Ausserdem haben sie auch noch ein dünnes Polster eingenäht.

Ich verbrauche bei 2x20km Arbeitsweg pro Tag ca. eine Short pro Jahr.
Ja, das wäre meine andere Idee gewesen. Der Kurierstyle passt nicht mehr so recht zu mir, aber ist ja egal. Mit 'Bikeshorts' meinst Du wahrscheinlich sowas für die MTB-Fraktion, oder?

eca
19.11.2014, 23:46
Mit 'Bikeshorts' meinst Du wahrscheinlich sowas für die MTB-Fraktion, oder?

Genau. Es gibt auch durchaus aus solche, die einigermassen "zivil" aussehen.

Hans_Beimer
20.11.2014, 00:14
Sattel tiefer, weitere (Gegenteil von engere) Hose tragen...Problem erledigt. Gegen das ausbleichen des Hinterns hilft eine gebleachte Jeans.

mgabri
20.11.2014, 09:59
Jeans sind zum Pendeln ungeeignet. Dafür nimmt man Trekkinghosen. Such dir was hypsches im Outdoorladen aus.

seat shifter
20.11.2014, 10:25
Leute, ihr seid einfach zu unflexibel in eurer Denke.

Liegerad :D

vogonjelz
20.11.2014, 10:32
476817
Evtl. hilft ja soetwas, ne Nummer größer kaufen und über die Jeans ziehen. Sollte den Abrieb verringern und ist sogar noch behilflich bei der Partnersuche, falls benötigt.:D

atg68
20.11.2014, 10:46
mal abgesehen davon, dass meine buxen schneller hinüber waren, habe ich mir auch nicht selten einen wolf geritten und war guter kunde bei nivea. ich fahre 2x 10 km täglich und nur in bikeklamotten

serottasepp
20.11.2014, 12:59
mal abgesehen davon, dass meine buxen schneller hinüber waren, habe ich mir auch nicht selten einen wolf geritten und war guter kunde bei nivea. ich fahre 2x 10 km täglich und nur in bikeklamotten

Japp, für die geforderte Strecke müsste/würde ich mich in Radfahrschale werfen.

martl
20.11.2014, 13:04
Moinsen,

nach der erfolgreichen Abschaffung unseres Automobils und dem damit verbundenem Umstieg auf's Alltagsrad hat sich als wenig kostensenkender Faktor leider ein massiver Jeansverschleiss eingestellt. Ausserdem sehen die Dinger, selbst wenn sie noch nicht 'durch' sind, hinten nun eher seltsam aus. Also quasi 'bleached' da, wo sie es nicht sein sollten :D

Was tun? Klar könnte ich mit Radhose zur Arbeit fahren, aber da immer umziehen ist nervig bis schlecht möglich. Kurze Hose über der Hose? Da ist doch bestimmt der Abrieb wg. Stoff auf Stoff noch höher?

Was sagen die anderen Alltagsradler?

Sattel wechseln. Wer Sättel erfunden hat mit Nähten im Kontaktbereich, oder sogar gestickten Verzierungen, hat offensichtlich Assos-Aktien, oder welche von Levis'.

Ich habe im ersten Jahr Radl-Pendeln 3 gute 501 verschlissen. Seit Wechsel auf einen Altehrwürdigen, aber glatten Turbomatic 3 ist Ruhe.

Herr Sondermann
20.11.2014, 18:36
Japp, für die geforderte Strecke müsste/würde ich mich in Radfahrschale werfen.

Ja. Fahre einfach 8km, zurück meist noch ne Schleife. Da "lohnt" es sich m.E. schon, sich in Radfahrklamotten zu schmeißen. Ich schwitz halt auch ziemlich kräftig, und da finde ich es grad im Sommer wichtig, mich vor der Arbeit umziehen und frisch machen zu können. :ü

Joule Brenner
20.11.2014, 19:07
Ja. Fahre einfach 8km, zurück meist noch ne Schleife. Da "lohnt" es sich m.E. schon, sich in Radfahrklamotten zu schmeißen. Ich schwitz halt auch ziemlich kräftig, und da finde ich es grad im Sommer wichtig, mich vor der Arbeit umziehen und frisch machen zu können. :ü

Körperpflege wird überbewertet. Gerade die Kolleginnen mögen es, wenn ordentlich "Testosteron" in der Luft liegt. :D

marvin
20.11.2014, 19:23
Als ich noch mit Jeans gefahren bin, sind die bei mir nicht zuerst am Hintern kaputtgegangen, sondern auf der Vorderseite der Oberschenkel. Da hilft auch der tollste Sattel oder irgendwelche Hosen drüber nix.

Ich fahre jedenfalls seit Jahren nur noch in absoluten Ausnahmefällen in "Zivilklamotten" Fahrrad.

Hans_Beimer
20.11.2014, 20:21
Interessant, dass sich Leute für 20 min lockeres Radeln in Radklamotten zwängen...Da darf dann auch der Stadthobel aus Vollkarbon mit Hochprofilern nicht fehlen.:D:confused:

the_brain_mave
20.11.2014, 20:23
Hatte als Schüler auch alle paar Monate 'ne neue Jeans gebraucht. Als Student dann ein ordentliches Rad gekauft und schwupps hielten die Hosen DAUERHAFT: Es war der Sattel, der schmaler wurde und eine glattere Oberfläche hatte.

Selle Italia SLR oder was von Brooks nehmen. Dananch "darfst" du dir erst nach einigen Jahren wieder eine neue Hose kaufen.

clem
20.11.2014, 20:39
Interessant, dass sich Leute für 20 min lockeres Radeln in Radklamotten zwängen...Da darf dann auch der Stadthobel aus Vollkarbon mit Hochprofilern nicht fehlen.:D:confused:

Ja genauso isses. Aber ich kann jeden Tag auf dem Nachhauseweg völlig unerwartet "Überstunden" gemacht haben.

Joule Brenner
20.11.2014, 21:19
Ja genauso isses. Aber ich kann jeden Tag auf dem Nachhauseweg völlig unerwartet "Überstunden" gemacht haben.

Genau, oder aus den 20 lockeren 15 nicht mehr ganz so lockere Minuten machen. :D

Letzteres ginge zwar auch in Baumwolle, aber dieses klamme Gefühl in dem Zeug ist das Letzte. Zu Hause zieht man sich i.d.R. eh um, auf der Arbeit ist das im Preis inbegriffen (dafür fallen keine Zigarettenpausen an).

DaCube
20.11.2014, 21:27
Wiegetritt.
Oder Hose weglassen. :D

auch ratsam bei Dünnpfiff :rolleyes:

Herr Sondermann
20.11.2014, 22:21
Interessant, dass sich Leute für 20 min lockeres Radeln in Radklamotten zwängen...Da darf dann auch der Stadthobel aus Vollkarbon mit Hochprofilern nicht fehlen.:D:confused:

Ich radle niemals locker! Messer zwischen die Zähne und ab dafür... :rocker2:


:D

faggin10
21.11.2014, 11:09
Berufswechsel zum Fahrradkurier! Ansonsten ist ein glatter Sattel nicht zu unterschätzen. Tiefer gestellt ist mir damals gar nicht in den Sinn gekommen, ist aber irgendwie logisch. Vielleicht noch ein etwas breiteres Modell, und der Verschleiß sollte etwas kleiner ausfallen.

Frühaufsteher
21.11.2014, 14:34
Das mit dem niedrigeren Sattel will mir nicht so recht in den Sinn. Wenn ich radfahr, dann fahr ich und stelle mir das Rad nicht künstlich schlecht ein.

Da muss sich die Hose nach dem Fahrer richten, nicht der Fahrer nach der Hose, oder?

Tobi82
21.11.2014, 14:49
Jeans sind zum Pendeln ungeeignet. Dafür nimmt man Trekkinghosen. Such dir was hypsches im Outdoorladen aus.

+1

alles andere ist schnulli bulli

Hans_Beimer
21.11.2014, 17:35
Das mit dem niedrigeren Sattel will mir nicht so recht in den Sinn. Wenn ich radfahr, dann fahr ich und stelle mir das Rad nicht künstlich schlecht ein.

Da muss sich die Hose nach dem Fahrer richten, nicht der Fahrer nach der Hose, oder?

Wir reden hier einfach nur über eine Viertelstunde Radeln...bisschen frische Luft schnappen.

Herr Sondermann
21.11.2014, 17:41
Wir reden hier einfach nur über eine Viertelstunde Radeln...bisschen frische Luft schnappen.
:rolleyes: Danke, wir hatten bereits vorher schon verstanden, dass für dich Rad fahren erst weit später beginnt.

531c
21.11.2014, 17:42
Sattel wechseln. Wer Sättel erfunden hat mit Nähten im Kontaktbereich, oder sogar gestickten Verzierungen, hat offensichtlich Assos-Aktien, oder welche von Levis'.

Flite. Ohne irgendwelche Stickereien.

martl
21.11.2014, 17:47
Flite. Ohne irgendwelche Stickereien.

Echt? und trotzdem scheuert's durch?

rumplex
21.11.2014, 17:48
Die besten "öffentlichkeitsfähigen" Hosen zum Radfahren habe ich mit den City Hosen von Rapha.

Sind geschnitten wie Chinos, nur etwas enger, und haben ein abriebfestes Material am Bobbes.

Will ich nicht missen, die ältere ist jetzt über drei Jahre alt und immer noch gut.

Und auch kaufbar im Ausverkauf, dann liegen die so um die 120 Euro.

Die Rapha-Jeans kann ich nicht empfehlen, ich habe eine und die fing schon nach einem Jahr an auseinander zu fallen.

Und das bei sportlichen 180 Euro.

rumplex
21.11.2014, 17:50
:rolleyes: Danke, wir hatten bereits vorher schon verstanden, dass für dich Rad fahren erst weit später beginnt.

Hm, für 8km würde ich aber auch keine Radklamotten anziehen, wäre mir zu viel Akt.

Aber soll Jeder so, wie er mag.:)

Frühaufsteher
21.11.2014, 18:00
Hm, für 8km würde ich aber auch keine Radklamotten anziehen, wäre mir zu viel Akt.

8km = 15 Minuten da lohnt es kaum. Ich trage auch für 15km Arbeitsweg Jeans, habe mich aber abgefunden, stets einen dunklen Bereich innen am rechten Hosenbereich und 2 helle Flecken über den Sitzknochen zu haben. Kaputt gehen die Hosen leider wirklich zuerst am Pöppes. SLR XP.

Herr Sondermann
21.11.2014, 18:37
Hm, für 8km würde ich aber auch keine Radklamotten anziehen, wäre mir zu viel Akt.

Aber soll Jeder so, wie er mag.:)Bei mir ist in der Strecke zumindest ein Hügel drin, der, insbesondere im Sommer, ohne Schwitzen nicht zu machen ist. Egal, wie "locker" man da hoch will.
D.h. ich müsste mir auf der Arbeit eh zumindest ein anderes Oberteil anziehen. Da will mir kein Grund einfallen, nicht gleich in Radklamotten loszufahren, denn ein großer Mehraufwand ist es nun wirklich nicht, auch noch kurz die Bux zu wechseln. ;)
Abgesehen davon: Siehe ausgedehnte Rückfahrt.

Na klar jeder wie er mag. Im flachen München, Braunschweig oder Düsseldorf würd ich wahrscheinlich auch in Alltagsklamotten losrollen, wenn ich danach gleich wieder heim wollte. Wenn man morgens mal guckt: Fast alle Alltagsradler, die mir begegnen (sind ziemlich / erfreulich viele) haben radspezifische Klamotten an. Die werden sicher nicht alle einen Marathon auffe Arbeit fahren... :ä
Als ich hingegen letztens mal ewine Woche in Düsseldorf regelmäßig früh morgens zur Radpendlerzeit unterwegs war, kam mir dieses Verhältnis grad andersrum vor. Viel mehr Radler morgens mit Alltagsklamotten unterwegs
Ist nur eine Momentaufnahme und mein subjektiver Eindruck, aber könnte ja sein.

rumplex
21.11.2014, 18:40
Tss, flaches München: Ich hab immer den Giesinger Berg!:eek:










30HM.:D

Joule Brenner
21.11.2014, 19:15
Tss, flaches München: Ich hab immer den Giesinger Berg!:eek:


30HM.:D

220 Arbeitstage hin und zurück, macht 13200 hm/anno. Bei solchen Bergetappen lohnen sich Radklamotten auf jeden Fall. :D

Hans_Beimer
21.11.2014, 19:16
Gut, dann muss ich mich entschuldigen. Dass mit 8km der Mt. Everest gemeint ist, wusste ich nicht. Für den muss ich mir auch schon Turnschuhe anziehen...:D

schmadde
21.11.2014, 21:47
Echt? und trotzdem scheuert's durch?
Bei mir auch. Ich fahre ausschließlich flite und bei mir waren die normalen Jeans auch immer schnell durch. Die commuter bisher nicht.

Aber Respekt für 8km in 15min. 32er Schnitt fahre ich nicht in Jeans. Will ja nicht schwitzen auf dem Weg zur Arbeit.

clem
21.11.2014, 22:28
Gut, dann muss ich mich entschuldigen. Dass mit 8km der Mt. Everest gemeint ist, wusste ich nicht. Für den muss ich mir auch schon Turnschuhe anziehen...:D

Das sagst Du jetzt doch nur so

pinguin
21.11.2014, 22:38
Keine Ahnung.
Ich fahre solange ich denken kann mit dem Rad zur Arbeit. Seit bestimmt 20 Jahren in Radklamotten. Umziehen ist doch kein Problem, wird zur Routine und beschert einem gleichzeitig einen maximalen Bekanntheitsgrad innerhalb der Firma. :)

Dito. Entweder Radkleidung und Wechsel in den Anzug Vor Ort oder legere Kleidung (Freitag z.B.) wie Jeans und Hemd - und da ist mir noch nie was kaputt gegangen.

Im Winter wird die normale Kleidung durch eine gute Regenhose geschützt. Manchmal fahre ich dann auch gleich mit dem Anzug unter der Regelkleidung Richtung Arbeit.

@TE: Glatten Sattel verwenden respektive einen Sattel, der keine Nähte aufweist - vllt. hilft das ja schon.

rumplex
21.11.2014, 22:43
Dito. Entweder Radkleidung und Wechsel in den Anzug Vor Ort oder legere Kleidung (Freitag z.B.) wie Jeans und Hemd - und da ist mir noch nie was kaputt gegangen.

Im Winter wird die normale Kleidung durch eine gute Regenhose geschützt. Manchmal fahre ich dann auch gleich mit dem Anzug unter der Regelkleidung Richtung Arbeit.

@TE: Glatten Sattel verwenden respektive einen Sattel, der keine Nähte aufweist - vllt. hilft das ja schon.

Wer fährt denn heute noch Sättel mit Nähten, das ist so was von old school-Pantani....

531c
21.11.2014, 22:46
@TE: Glatten Sattel verwenden respektive einen Sattel, der keine Nähte aufweist - vllt. hilft das ja schon.
wie gesagt: filte ohne irgendwelche bestickung. ich werde aber mal auf ein flite kopie wechseln, die ich mir vor x jahren mal in barcelona wg. diebstahls des originals kaufen musste, die hat plaste statt leder. ansonsten werde ich den tip mit einer mtb hose als überhose ausprobieren. wenn's optisch jünger macht :D

danke für die rege diskussion.

clem
21.11.2014, 22:49
Manchmal fahre ich dann auch gleich mit dem Anzug unter der Regelkleidung Richtung Arbeit.



und ziehst Dich dann in einer Telefonzelle um

Joule Brenner
22.11.2014, 13:31
und ziehst Dich dann in einer Telefonzelle um

Der Anzug ist blau mit einem grossen, roten P vorne auf der Brust. :D

Um routiniert aus Regenkleidung zu schlüpfen, reicht aber auch ein Foyer oder der Fahrstuhl.

schlauberger
22.11.2014, 14:04
Am Fahrstil arbeiten: Mehr treten, weniger auf dem Sattel rumrutschen :D

supertester
22.11.2014, 14:10
Umziehen ist doch kein Problem, wird zur Routine und beschert einem gleichzeitig einen maximalen Bekanntheitsgrad innerhalb der Firma. :)

:Applaus: Klasse Situationskomik.

Zum Thema: Wenns durchreibt, reibt es wo. Ggf. schmalerer Sattel mit glattem Bezug.
Thema Outdoorhose wurde besprochen. Ich besitze gar keine Jeans mehr, weil sie einzwängen/zu schwer sind.

eca
22.11.2014, 17:43
... ansonsten werde ich den tip mit einer mtb hose als überhose ausprobieren. wenn's optisch jünger macht :D
.

Diese Lösung hat den Vortel, dass man darunter jede beliebige Hose anziehen kann. Im Sommer leichte Leinenhosen, im Winter dicke Jeans etc. Bei den speziellen "po-verstärkten" Hosen, ob nun von Rahpa, von Levis oder von wem auch immer, muss man ja immer die gleiche Hose anziehen, bzw. mehrere Paar im Schrank haben.

SiriusB
22.11.2014, 18:46
das mit dem Hosenverschleiss ist wirklich stark markenabhängig, ich hatte Mal so eine günstigere Hose von Jack und Jones die war nach zwei Monaten durch. Eine Mustang ist schon seit ca 8 Jahren nicht kaputt zu bekommen.

Mittlerweile fahre ich aber nurnoch mit spezifischen Radklamotten.

Ich würde aber empfehlen, dass man einfach, gerade wenns über 10 KM sind, seine komplette Ausrüstung anzieht und damit zur Arbeit fährt.
Hat den Vorteil, dass man einfach schneller und bequemer fährt, ich freu mich dazu jeden Tag darüber 15 KM zur Arbeit fahren zu können, in schöner Assos Montur->herrlich.
Die restlichen zivilen Klamotten würde ich anstatt in einem Rucksack in einer Tasche von Relevante Design transportieren. Dann kommt die Fahrt zu Arbeit wie eine kleine Ausfahrt und der Tag beginnt schon mal wirklich gut.

Umziehen, zu Not auf der Toilette solle immer gehen, ich glaube Toiletten sind an jedem Arbeitsplatz Pflicht in Deutschland .....

Wenn man sein Lebensgefühl verbessern mag, kann ich nur empfehlen es so zu tun.

Hansi.Bierdo
22.11.2014, 19:50
Tasche von Relevante Design

Bevor sich jetzt noch jemand den Wolf sucht, es heisst relevate designs (http://www.revelatedesigns.com/). :D

Micha!123
22.11.2014, 20:03
Ich besitze seit geraumer Zeit eine Levis "Commuter", die hier:
http://www.levi.com/DE/de_DE/mens-jeans/p/191510014
Meine bisherige Er-fahrung damit: Total bequem auf dem Rad, da im Gegensatz zur etwas "steifen" Normalo-Jeans eine gewisse stretch-fähigkeit besteht. Bei meinen alten Jeans war dies auch immer das Problem, da sie irgendwie beim Aufsteigen auf´s Rad im Schritt aufgerissen sind.....bzw. dieses durch Abnutzung taten. Bei der "Commuter" wurde die Problemzone mit doppeltem Boden verstärkt, welches auch einen guten und denkbar haltbaren Eindruck macht. Genaueres kann ich nur in einigen Jahren mitteilen! Aber bisher bin ich extremst positiv gestimmt!!! Habe allerdings auch beim letzten SALE zugeschlagen und statt der 95€ lediglich 60€ berappt, was ja auch noch eine Stange Geld für eine Jeans ist. Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen diesbezüglich?!

Hans_Beimer
22.11.2014, 20:07
Ich habe auch eine Levis aus elastischem Stoff, der auch sehr dick ist. Sehr angenehm zum Tragen und endlich ist es auch im Fußballstadion möglich, in einer Jeans über die Sitzbankreihen zu steigen um raus zu kommen. Sehr positiv für mich...:D (na ja, jeder hat so seine Probleme...)

SiriusB
22.11.2014, 20:57
Bevor sich jetzt noch jemand den Wolf sucht, es heisst relevate designs.


Danke dir, manchmal ist dieses Safari-Aurocorrect nervig...;)!