PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alustütze sitz in Carbonrohr fest



Bikelady
30.11.2014, 12:48
Hallo

wer weis nen Rat wie ich die Sattelstütze los bekomm?

Gruß Manuela

Algera
30.11.2014, 13:09
Zunächst würde ich den Rahmen auf den Kopf stellen und versuchen, das Sitzrohr von der Tretlagerseite aus reichlich mit Brunox oder WD40 zu fluten. Dann immer wieder versuchen, die Stütze (Sattel sollte montiert sein) nach rechts und links zu drehen. Ggf. den Vorgang mehrmals wiederholen.

greyscale
30.11.2014, 16:20
Hallo

wer weis nen Rat wie ich die Sattelstütze los bekomm?

Gruß Manuela

Ich denke, am elegantesten geht das über die Wärmeausdehnungskoeffizienten. Ich würde mal versuchen, den Trumm irgendwo ein, zwei Stunden in ein Tiefkühlhaus zu stellen. Dann müssten die Teile eigenlich auseinanderfallen;).

g.

Luigi_muc
30.11.2014, 17:14
Dann müssten die Teile eigenlich auseinanderfallen;).


Nein, leider nicht.
Wenn, dann müsste man mit härteren (kälteren) Geschützen ran als nur Tiefkühlhaus.

Ich würd auch erstmal einige Tage WD40 reinziehen lassen. Aber Patentrezept hab ich auch keins, kam auch schon vor dass die Stütze abgesägt und eine dünnere montiert werden musste.

Kees52
30.11.2014, 18:08
WD40 tut absolut nichts bei Alu-oxid.
Ammoniak löst es auf und damit hat man eine Chance.....

Luigi_muc
30.11.2014, 18:17
Interessanter Tipp. Jetzt ist nur leider Epoxidharz nicht Ammoniak-beständig. Daher würde ich das nicht zu lange einwirken lassen.

luxury1712
30.11.2014, 18:25
Mit kältespray probieren? Bringt so bis -40grad und hilft vielleicht

Sparky
30.11.2014, 22:40
Ich hatte eine fest sitzende Carbonstütze im Alurahmen. Nach den ganzen "Geheimtricks" WD40, Cola, ... Wärme, ging ich dann zu brutalen Methoden über. Stütze in den Schraubstock und zwei Mann korkenziehermäßig den Rahmen gedreht (bei Erhitzung des Sattelrohrs mit Bunsenbrenner) , kein Erfolg. Blieb dann die letze Option, die Carbonstütze stundenlang "rauszuschälen". Im Fall eines Carbonrahmens würde ich mir zweimal bis dreimal sehr gut überlegen, ob die Stütze unbedingt raus muss. Wenn ja, dann könnte man mit einer Reibahle die Alustütze "rausschleifen". Ist aber sicherlich nicht billig, wenn das vom einem Mechaniker gemacht wird. Die Arbeitszeit wird nicht als Pauschale verrechnet und eine Garantie, dass der Rahmen nicht beschädigt wird, wird der Mechaniker wahrscheinlich auch nicht abgeben.

Systemgewicht99
02.12.2014, 13:46
Lösemittel und Harze in Carbonrahmen sind nicht unbedingt eine glückliche Kombination. Anders als die Aussenlackierung oder Beschichtung sind die Harze, die die Fasern verbinden in der Regel sehr empfindlich gegen diverse Lösemittel. Darum auch überall der Hinweis, Carbonbauteile vor der Montage mit geeigneter Montagepaste und nicht mit Fett zu versehen. Der Einsatz von viel sogenannten Rostlösern oder Mehrzweckölen (speziell aus der Sprühdose) könnte sogar den Erfolg haben, das die Stütze raus zu bekommen ist, aber nur, weil das Rahmenrohr hin ist. Im Normalfall quillt das auf und dann geht gar nichts mehr.
Der Ansatz mit der Temperatur ist da eher geeignet. Aber hier muss die Stütze gekühlt werden und nicht der Rahmen. Stütze wird etwas kleiner und Rahmen etwas größer.
Wenn es die Stütze zuläßt, einen mit Eiswasser gefüllten Luftballon ins innere der Stütze einbringen (mehrfach erneuern). Das Sattelrohr gleichzeitig mit nassen heißen Lappen umwickeln. Und dann mal kräftiger an der Stütze ruckeln, bzw. von oben mal mit dem Plasik oder Gummihammer etwas Gewalt ausüben.
Dürfte die einzige Methode sein. die Stütze vielleicht rauszubekommen ohne ein Bauteil zu zerstören.
Auch wenn es jetzt komisch klingt - als "Löse-/Schmiermittel" bei den Versuchen Wasser mit etwas Shampoo oder Spüli verwenden!
Aber für die Zukunft: pflegen!!!!
regelmäßig rausziehen, speziell nach Regenfahrten, reinigen und mit Montagepaste einschmieren.

Wer baut eigentlich warum eine Alu Stütze in einen Carbonrahmen? Kenne ich nur umgekehrt.

Abstrampler
02.12.2014, 13:56
Wer baut eigentlich warum eine Alu Stütze in einen Carbonrahmen? Kenne ich nur umgekehrt.

Warum nicht? Hab ich auch am Crosser. Hat optische Gründe. :D

DaCube
02.12.2014, 14:04
Ich musste, nachdem die jahrelang festkorrodierte Alu-Stütze mir gebrochen ist (kurz über der Sattelschelle), die Stütze mit einer verstellbaren Reibahle rausschälen lassen.

muellmat
02.12.2014, 14:10
bei mir war die lösung ein neuer rahmen :D
carbon mtb rahmen und alustütze, eine verbindung für die ewigkeit.
das zeug war so festgeschmoddert als wäre es ein teil.
eine idee gabs ja schon: stütze kappen und eine dünnere montieren.

renrew
02.12.2014, 14:52
Wer baut eigentlich warum eine Alu Stütze in einen Carbonrahmen?

fast alle Hersteller. Funktioniert ja auch bei richtiger Pflege:ä

renrew
02.12.2014, 15:09
Stütze in den Schraubstock und zwei Mann korkenziehermäßig den Rahmen gedreht

mit Abstand die beste Methode...dann mit dem Gummihammer gegen das Sitzrohr schlagen(vorsichtig)
wenn die nicht schon ein Jahr drin sitzt ohne fetten bekommt man sie los:applaus:

elmar
02.12.2014, 15:15
Vernünfig durchtränke (vernetzte) Fasern quellen keineswegs auf.
Epoxidharze sind eher unempfindlich gegen Lösungsmittel.
Die meisten Carbonrahmen sind mit Nasslacken lackiert, welche Lösungsmittel enthalten.
Montagepaste drauf und zweimal im Jahr die Stütze rausziehen reicht.

Bei uns hat die Temperaturmethode noch nie funktioniert, auch nicht die Cola, WD 40, etc Einweichgeschichte.
Die Schraubstockmethode sehr wohl.

Hier meine Arbeitsanweisung für solche Fälle, allgemein gehalten
Sanfte Methoden :

- Kriechöl von oben und auch von unten - durch die Ösen des Flaschnhalters Öl einfüllen , Rad vorher auffen Kopf stellen , einwirken lassen
- Cola hilft bei Korrosion, aber nicht wenn die Stütze an einem Grat hängt. Rahmen um drehen, Sattel nach unten, Cola rein, über Nacht stehen lassen.
- mit Kälte oder Wärme arbeiten? Fön und Kältespray.
- Klemmschelle am Sitzrohr entfernen, evtl. Rahmen dann dort etwas aufbiegen.
- ein Stück Holz, direkt über dem Sitzrohr, an die Sattelstütze zu legen und mit einem Hammer drauf
klopfen.

Brutale Methoden:

- Stütze absägen und etwas in den Rahmen treiben.
- Stütze in den Schraubstock und Rahmen als Hebel nutzen.
- alten Sattel oben einspannen und durchs Sattelgestänge einen Hebel ansetzten.
- Stütze aufbohren, Gewindestab 10 mm verschrauben, auf den Gewindestab schlagen.
- von unten gegen den Sattel(alt) schlagen
- von unten gegen den Stützenkopf schlagen
- Stütze absägen und mit einer verstellbaren Reibahle den Rest ausreiben, habe diverse verstellbare
Handreibahlen.........ist aber ne Drecksarbeit, Marienerscheinungen dabei höchstwahrscheinlich

Luigi_muc
02.12.2014, 20:11
So siehts aus, soo empfindlich sind die Harze au net. Gerade bei kurzzeitigem Kontakt. Alles würde ich aber auch nicht nehmen, ebensowenig zu lang.

Was definitiv sinnlos ist, ist es, die Stütze mit Eiswasser (=0-2°C) zu kühlen. Ebenso bringt es äußerst wenig, CFK zu erwärmen. Hier einfach mal selbst die Wärmeausdehnungen berechnen, wenn man Erfahrungen anderer schon nicht glaubt.

Hans_Beimer
02.12.2014, 21:47
Stütze absägen und mit einer Dreikantfeile einen Schlitz in den Stützenrest reinfeilen. Dauert nicht allzu lange. Dann mit einer Zange rausziehen.

martinek1977
02.12.2014, 23:25
Ich würde entweder das Geld investieren und mir einen Dreher oder Werkzeugmacher mit Werkstatt suchen, oder aber die Stütze so belassen. Ich hatte das gleiche Problem Anfang letzten Jahres. Vorallem säge das Teil nicht ab !!! Ich habe auch nach solchen Ratschlägen mit Absägen, Schraubstock und diversen chemischen Hilfsmitteln gearbeitet, hat sich nicht einen Millimeter bewegt. Mein Schrauber des Vertrauens war dann nicht begeistert, dass er nur noch 2cm ausgefranste Stütze über dem Rahmen ,, als Angriffsfläche'' zur Verfügung hatte. Hat es dann einem Dreher gegeben, welcher mit extra angefertigtem Spezialwerkzeug für kleines Geld das Teil ,,herausoperiert'' hat. Ein ,, gewöhnlicher'' Fahrradverkäufer winkte zuvor ab, nach dem Motto: ,, An das Pina geh ich nicht ran, da ist mir die Gefahr des Rahmenschadens zu groß. ''.

Ich hatte allerdings eine carbonummantelte Alustütze im Carbonrahmen, dass war noch eine Spur härter, da die Ummantelung quasi aufdrieselt, und sich mit Cola etc. quasi umgekehrt zur eigentlichen Stütze verhält. Wenn du aber schon so fragst, auf alle Fälle so belassen und einem Fachmann zeigen ! Der Fachmann kann eventuell den Sattel noch als Hebel benutzen, der sonst nach Absägen fehlt ! Mit Zange etc. ergab sich für mich dann nämlich das Problem, dass noch ca. 10-15 cm Stütze im Sitzrohr befindlich waren, die man so nie und nimmer zieht, auch mit Hilfsmitteln und Erwärmung etc. nicht.

Umgedreht ( Carbonstütze in Alurahmen ) wäre es nicht ganz so wild, aber du kannst hier die Stütze wahrscheinlich als geringen Verlust abschreiben, willst aber den ,, guten '' Rahmen erhalten. Dabei wäre ich mit Wärme und Chemie sehr vorsichtig, dass wollen die Fasern nicht so recht.

martinek1977
03.12.2014, 00:39
sysiphus:

Wenn sie es wüßte, würde sie hier nicht fragen! Übernimmst du die Garantie für den Rahmen, wenn sie nach deinem Ratschlag erstmal sägt, oder gar den Fön ansetzt oder irgendwelche Öle wirken lässt ?

Luigi_muc
03.12.2014, 06:16
Dann dürfte man garnix mehr selbst machen, das Risiko was kaputt zu machen gibts immer. AUCH beim "Fachmann".

Aber: Wenn du an der Stütze bzw dem Sattel hebelst und drehst, kannst auch mal schnell den Rahmen zerstören. Weil für diesen Missbrauch sind die meist eher nicht ausgelegt.
Das einzig sichere ist Stück für Stück aufbohren, wenn mans kann. Dauert halt mal zwei Tage. Das macht dir aber kein Fachmann, denn das kostet einfach mehr als der Rahmen Wert sein wird.