PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zipp Tubulars-Bremsbeläge?



D:Glanert
18.12.2014, 09:27
Hallo,
an die zipp-lrs-nutzer (tubs mit carbonflanken): bevorzugt ihr die original-bremsbeläge, oder sind (wäre ja nicht das erste mal) felgenschonende corima-kork die bessere wahl?
danke, vg,

Luigi_muc
18.12.2014, 09:29
Die Zipp Platinum schnitten doch im Tour-Test sehr gut ab. Wenn du die Kosten nicht scheust, warum nicht.
Ansonsten kommst du nicht drumrum, die Corima zu testen und selbst zu entscheiden, ob dir die Bremsleistung ausreicht. Schaden werden die Corimas den Felgen nicht.

Robitaille20
18.12.2014, 15:18
Warum nicht Zipp Tangente Kork verwenden ? Bremsen ordentlich auch bergrunter und der Verschleiss ist gering

npwnpb
18.12.2014, 17:44
Ich bin die Zipp Bremsbeläge auf den 303 gefahren (allerdings nur im Trockenen), fand die Bremseigenschaften aber etwas schwer dosierbar, da die Bremswirkung mit Erhitzung exponential anstieg. Danach fuhr ich die auf nur noch auf Alufelgen. Da haben die mich allerdings total überzeugt. Bremsten super dosierbar und hielten länger als jeder Bremsbelag den ich je auf Alu gefahren bin. Rechneten sich also trotz höherem Preis. Ist allerdings schon paar Jahre her. Auf meinen stand kein Swisstop.

marvin
18.12.2014, 22:51
Echt? Es gibt noch Korkbeläge???
Mal im Ernst - die stammen doch aus der Steinzeit der Carbon- Laufräder.

Auf 2010er Zipps nehme ich gelbe Swissstops - optimal.
Auf 2013er Firecrest machen die aber gelbe Flanken. Deswegen nehm ich da Zipp Platinum. Auch optimal.
Kork ist wirklich fürs Museum.

marvin
18.12.2014, 22:54
Und ja. Auf den Platinum steht Swissstop drauf.

Carbonio
18.12.2014, 23:35
Echt? Es gibt noch Korkbeläge???
Mal im Ernst - die stammen doch aus der Steinzeit der Carbon- Laufräder.

Nein, Kork hat eine vorteilhafte Eigenschaft, kein Bremsrubbeln. Ich hatte einige Probs mit Bremsruckeln bei fast allen Belägen, außer eben bei Korkbelägen. Also, für Problemfälle ist Kork die Geheimwaffe.

Haribo
19.12.2014, 00:33
Ich fahre Swissstop flash pro black prince auf Zipps, auf Shimano und Reynolds. Überall super Bremsleistung und auch keim Belagswechsel wenn man die Laufräder tauscht. Bremsleistung bei Regen, Nässe, Trocken - immer gut, kein Ruckeln.
Vlt. sind das die gleichen wie die Zipp Platinum?

marathonisti
19.12.2014, 07:21
Ich fahre Swissstop flash pro black prince auf Zipps, auf Shimano und Reynolds. Überall super Bremsleistung und auch keim Belagswechsel wenn man die Laufräder tauscht. Bremsleistung bei Regen, Nässe, Trocken - immer gut, kein Ruckeln.
Vlt. sind das die gleichen wie die Zipp Platinum?
Dito bremst perfekt

hate_your_enemy
19.12.2014, 09:21
Echt? Es gibt noch Korkbeläge???
Mal im Ernst - die stammen doch aus der Steinzeit der Carbon- Laufräder.

Auf 2010er Zipps nehme ich gelbe Swissstops - optimal.
Auf 2013er Firecrest machen die aber gelbe Flanken. Deswegen nehm ich da Zipp Platinum. Auch optimal.
Kork ist wirklich fürs Museum.

Kork (Corima) ist besser als vieles andere – vor allem als die gelben Swissstop Beläge mit denen ich meine Felgen klein bekommen hab. Und ich weiß auch nicht, wie viele andere Fahrer, die mit den gelben Belägen gefahren sind sich auch ihre Laufräder ruiniert haben – Lightweight rät z.B. davon ab, die Teile zu benutzen obwohl sie die für ihre Laufräder anfänglich freigegeben hatten ...

Corimas bremsen bei mir mit allen Carbonfelgen die ich je gefahren bin sehr ordentlich (nicht zu wenig, nicht zu stark) und zerstört hab ich noch keine Felge seither obwohl ich die deutlich höher belastet hab als mit den gelben Swissstop

Thorsten
19.12.2014, 09:44
Kork (Corima) ist besser als vieles andere – vor allem als die gelben Swissstop Beläge mit denen ich meine Felgen klein bekommen hab. Und ich weiß auch nicht, wie viele andere Fahrer, die mit den gelben Belägen gefahren sind sich auch ihre Laufräder ruiniert haben – Lightweight rät z.B. davon ab, die Teile zu benutzen obwohl sie die für ihre Laufräder anfänglich freigegeben hatten ...

Corimas bremsen bei mir mit allen Carbonfelgen die ich je gefahren bin sehr ordentlich (nicht zu wenig, nicht zu stark) und zerstört hab ich noch keine Felge seither obwohl ich die deutlich höher belastet hab als mit den gelben Swissstop

+1

Ich habe ebenfalls von den gelben Swissstop auf die Corima Kork gewechselt. LRS sind Zipp 404. Das Bremsverhalten von den Swissstop war bissiger und ein wenig ungleichmäßig, allerdings ist auch die Hitzeentwicklung deutlich höher. Dazu kann es zu Schäden an den Bremsflanken kommen.

Mit den Corimas ist die Dosierbarkeit besser, Rubbeln gibt es nicht mehr und der Verschleiß ist sehr gering. Das erkauft man sich mit etwas weniger Bremsleistung, die aber bei Trockenheit zumindest für mich noch ausreichend ist. Die Montage der Corimas ist etwas fummelig, da die Passform nicht so gut ist. Ich musste die Dinger erstmal passend schleifen.

Bei Nässe fahre ich die Carbonlaufräder nicht oder wechsel auf ein anderes Rad / LRS mit Aluflanke. Mal ein Regenschauer geht auch mit den Corimas :)

marvin
19.12.2014, 13:47
Ich bin 40.000km mit 2010er Zipp303 und gelben Swissstop gefahren. Darunter mehrere Ötzis und Transalps mit teils sehr widrigem Wetter.

Das Hinterrad musste ich dann wegen ausgerissener Speichennippel ausmustern. Die Bremsflanke war definitiv nicht das Problem.

Kork wäre für mich keine Option. Die verbrennen doch in Abfahrten.

Thorsten
19.12.2014, 14:27
Die Bremstechnik spielt natürlich auch eine Rolle. Kurz und hart bremsen ist das Mittel der Wahl, dauerschleifbremsen killt (fast) jede Carbonfelge im Hochgebirge.

Luigi_muc
19.12.2014, 17:02
Kork wäre für mich keine Option. Die verbrennen doch in Abfahrten.

Darauf warte ich immernoch. Ehrlich, liest und hört man ja ständig, und irgendwo muss die Bremsenergie ja hin (Wärme oder abrasiver Verschleiß), aber von besonders hohem Verschleiß kann ich nicht berichten.

Vllt fahr ich auch einfach nur zu wenig:heulend:

Robitaille20
19.12.2014, 17:36
Darauf warte ich immernoch. Ehrlich, liest und hört man ja ständig, und irgendwo muss die Bremsenergie ja hin (Wärme oder abrasiver Verschleiß), aber von besonders hohem Verschleiß kann ich nicht berichten.

Vllt fahr ich auch einfach nur zu wenig:heulend:

Du wartest nicht alleine. Kenne die älteren Beläge die neueren von Zipp und die Kork von Zipp. Die älteren Beläge hatten extrem hohen Verschleiss gegenüber den neuen von Zipp. Trotzdem sind meine erste Wahl bei den Zipps die Korkbeläge selbst bei längeren Passabfahrten bremsen sie gut mit erstaunlich wenig Verschleiss. Alles bezogen auf trockene Fahrbahn. Bei Regen ziehe ich die Alu den Carbon vor.

marvin
19.12.2014, 20:09
Die Bremstechnik spielt natürlich auch eine Rolle. Kurz und hart bremsen ist das Mittel der Wahl, dauerschleifbremsen killt (fast) jede Carbonfelge im Hochgebirge.
Jo. Erklär mir das mal. :D;)

Tuesday
20.12.2014, 14:54
Ich meine mich unter Vorbehalt daran erinnern zu können, daß die frühen Zipp-Gummibeläge von Koolstop kamen.
Die gibt es zwischenzeitlich in der "alten", temperaturempfindlichen + verschleißfreudigen Mischung und einer alternativen haltbareren und weniger temperaturempfindlichen Mischung.

Das Problem das ich sehe ist, daß Beläge, die wenig verschleißen und eine gute Modulation ermöglichen meist höhere Temperaturen hervorrufen und damit aggressiver zur Felge sind.

Temperaturempfindliche Beläge verschleißen rasant, sind schlechter zu dosieren, aber kühler.
Unter diesem Aspekt wären "normale" Beläge ohne Feststoffe für Alufelgen sicherlich am Felgenschonendsten in Bezug auf Carbon, "verdampfen" aber praktisch unter Last und sind schwer zu dosieren - also untauglich.

Wenn es felgenschonend sein soll, würde ich mich für die "alten" Koolstop oder eben Kork entscheiden.

Thorsten
20.12.2014, 16:45
@marvin
Ich gehe davon aus, dass Du bremsen kannst :-)

marvin
20.12.2014, 19:07
@marvin
Ich gehe davon aus, dass Du bremsen kannst :-)
Ich denk schon. :)

marathonisti
20.12.2014, 22:01
Ich bin 40.000km mit 2010er Zipp303 und gelben Swissstop gefahren. Darunter mehrere Ötzis und Transalps mit teils sehr widrigem Wetter.

Das Hinterrad musste ich dann wegen ausgerissener Speichennippel ausmustern. Die Bremsflanke war definitiv nicht das Problem.

Kork wäre für mich keine Option. Die verbrennen doch in Abfahrten.
Ich mehr als das doppelte und die Felge ist immer noch einwandfrei