PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eingepressten BSA-Gewinde-Adapter aus BB30 Tratlagergehäuse demontieren - nur wie?



breeze
01.02.2015, 23:27
Hallo,

habe einen Carbon-Rahmen (Ridley X-Night 2010) mit BB30 Tretlagergehäuse, wo ein dezenter, kleiner Aluring von der Grüße eines BB30-Lagerringes mit BSA-Gewinde eingepresst ist, evtl. sogar auch eingeklebt ist.

Wie kann man so was rausholen? Gibt es dazu Werkzeuge? Habe bisher nicht viel gefunden.

Sicher muss man etwas in das Gewinde eindrehen, denn von Innen gibt es nur einen sanften Übergang und keine Schulter, wo man etwas ansetzen könnte. Am besten wäre etwas, was man gleichzeitig in beide Seiten eindrehen kann und die beiden Schalen gegnseitig herauspressen kann, wobei so wohl auch nur die sich am leichtesten lösende Seite herauskommen würde.

Falls es geklebt ist, würde erwärmen durchaus nützlich sein, will aber die BB30 Aluhülse in dem Carbonrahmen nicht auch noch herauslösen...:(

Fotos kommen noch gleich.

Danke für jegliche Infos!

coopera
01.02.2015, 23:33
Ganz ehrlich

gib dir nen Ruck, schau bei dem Radhändler deines Vertrauens vorbei, investiere die gewaltige Summe von 20 euro und lass das Zeug auspressen von Jemandem der das versteht...

wenn du den richigen Händler findest schau ihm über die Schulter, sag beiläuftig das BB30 Mist ist und das das mit den Tretlagerstandards ein vollkommener Irrsinn ist und ihr seit Freunde auf Lebenszeit...

Roli

breeze
01.02.2015, 23:54
Hallo Roli,
scheinbar weißt Du, dass es einen passenden Werkzeug dafür gibt. Kannst Du es mal zeigen, verlinken, wie so was aussehen soll?

Ich werde morgen den einen Laden fragen, bezweifele aber, dass er so etwas hat. Die wenigsten haben heutzutage spezielle Werkzeuge für Rahmenbearbeitung, Nacharbeitung. Die bestellen doch alle nur fertige Räder und schieben es über die Theke. Zumindest in der Kleinstadt wirst Du so was kaum finden. Aber evtl. hast Du ja einen, der so was hat. Kannst Du den nennen?

Oder was konkretes in Hamburg oder westlich davon?

Hier noch paar Bilder.

491517491516491518491519491520

G.Fahr
02.02.2015, 00:09
https://www.bike-components.de/de/FSA/Auspresswerkzeug-EE038-fuer-BB30-p21647/
https://www.bike-components.de/de/Truvativ/Demontagewerkzeug-BB30-p27615/


https://www.youtube.com/watch?v=Lipa60YxYT4

breeze
02.02.2015, 00:27
Hallo,
Das ist alles schön und gut, aber wie oben beschrieben und auf den Bildern einigermaßen zu sehen, geht es nicht darum, BB30 Lagerschalen herauszuholen. Die sind nämlich im innendurchmesser etwas kleiner, und da kann man ein Werkzeug gut ansetzen. das Gewinde, was ich rausholen möchte, ist aber fast bündig mit dem Schulter für den Lagersitz, so dass man nicht dahinterhaken kann. Deswegen muss mMn der abzieher mit einem BSA Gewinde versehen sein, so dass er am Gewinde den Einsatz packt und herauszieht.

G.Fahr
02.02.2015, 00:43
Ist schon klar, dass sich die Durchmesser unterscheiden. War auch als Gedankenstütze und Anregung gedacht. Den Durchmesser musst du adaptieren (z.B. mittels einer bearbeiteten, dicken U-Scheibe o.ä.). Man kann auch einen Besenstiel o.ä. zurechtsägen, eine ebenfalls passend bearbeitete U-Scheibe konzentrisch auf das Holzstück schrauben von innen gegen die eine eingeschraubte BSA-Lagerschale für 24 mm Wellen stellen und nun von der anderen Seite eine BSA-Lagerschale für 24 mm einschrauben, und dann drehen, drehen, drehen. Irgendwas wird sich lösen - fragt sich nur was. Und es gibt auch dafür für PF-Lager Demontagewerkzeuge: https://www.bike-components.de/de/Park-Tool/Tretlagerwerkzeugset-BBT-90-3-fuer-Pressfit-Innenlager-p27235/

G.Fahr
02.02.2015, 00:49
Und die einfachste und rabiateste Methode wäre eine dicke U-Scheibe mit passendem Außendurchmesser, zweiseitig abgeflacht, wie das o.g. Werkzeug, von innen gegen die BSA-Hülse gelegt, besagter Besenstiel und ein Hammer. Aber da kannst du kaum kontrollieren, was sich löst.

Wenn du einen Stammhändler um die Ecke zur Hand hast, wäre das vielleicht doch eine gute, erste Adresse.

Reisender
02.02.2015, 06:01
Versuch es mal bei Radsport Lieb in der Osdorfer Landstr.

mcwipf
02.02.2015, 06:20
Spezielles Werkzeug zum kaufen für genau den Fall gibt es mWn nicht, da muss man improvisieren. Gibt es eine Möglichkeit heraus zu finden, wer den Adapter eingebaut hat, also war der schon ab Werk drin oder wurde er nachträglich von privat eigesetzt? Wenn er verklebt wurde, mit was wurde geklebt, mittelfest, endfest, Epoxy? Bei endfest oder Epoxy würde ich eh die Finger vom auspressen lassen, da besteht die Gefahr mehr kaputt zu machen.
Besorg dir einen passenden Dorn oder Durchschlag o.ä. aus Alu/Messing/Hartholz, setz den von innen an, und dann zuerst mal mit leichten Hammerschlägen ringsherum schauen ob sich was bewegt. 2. Person ist dabei hilfreich.

bernhard67
02.02.2015, 07:25
Besorge Dir einen kurzen Rohrabschnitt mit passendem Innendurchmesser. Den schiebst Du auf eine BSA-Lagerschale und schraubst diese ein. Dann zieht es den Gewindeadapter raus. Schonender geht es nicht.

Edit: 35mm reichen nicht, muß etwas über dem Durchmesser des BB30 sein. Ausmeßen!

sick
02.02.2015, 08:14
Besorge Dir einen kurzen Rohrabschnitt mit 35mm Innendurchmesser. Den schiebst Du auf eine BSA-Lagerschale und schraubst diese ein. Dann zieht es den Gewindeadapter raus. Schonender geht es nicht.

:gut:

Alternativ innen zwischen die Lagerschalen ein Rohrstück klemmen, welches etwas breiter ist als die bb30-Gehäusebreite und dann zuschrauben...und beobachten, was sich anfängt zu bewegen...

lucabrasi
02.02.2015, 10:29
zunächst: ich würde das in jedem fall jemanden machen lassen der das nicht zu ersten mal macht,

die gefahr den rahmen dabei zu zerstören ist durchaus real,
beim auspressen des adapters kann sich die einlaminierte alulagerschale delaminieren was bekanntlich rahmentotalschaden bedeutet

(kann auch dem profi passieren, wenn er dich vorher drauf hinweist und die gewährleistung ablehnt, ist es dein mann ;))

Luigi_muc
02.02.2015, 11:17
Solch ein normalen Auspresswerkzeug stützt sich immerhin schonmal an der äußeren der zwei Aluhülsen ab. Ob der Stempel dann die innere trifft (ich würde sagen, ja) oder zu klein ist, ist doch egal. Dann packst am Anfang ein BSA-Lager drauf (nicht ganz eingeschraubt, nur 2-3 Umdrehungen) und drückst erstmal das paar mm rein.
Oder man nimmt dazu ein Stück, welches man sich von einem Rohr absägt, als Zwischenstück.

Gibt viele Möglichkeiten, ist jetzt wirklich keine besondere Sache.

Außer, ja außer, es ist reingeklebt. Dann hängts vom verwendeten Kleber ab.

gögo
02.02.2015, 11:54
Brauchst Du die Adapter noch? Wenn nicht, würde ich die mit einem Metallsägeblatt vorsichtig, so weit es geht, einsägen. wenn die Dinger nur eingepresst sind, kommen die Dir in Nullkommanix entgegen.

breeze
02.02.2015, 17:55
Also nochmal, auch wenn ich mich wiederhole, denn es steht bereits oben schon:
Von innen dagegenhalten/dagegenpressen/herausziehen/herausschlagen geht nicht, da der Ring den gleichen Innendurchmesser hat wie die Schulter, die in der Haupthülse sitzt, welche den Lagersitz definiert. Also von innen dagegendrücken geht NICHT!

Die beste Idee ist wirklich eine alte, konventionelle Lagerschale (nicht aktuellen Cartridge wie Shimano, Campa, Megaexo für die aktuellen 24mm Lager, sondern eine alte für eine konventionelle Konuslager oder meinetwegen für die alte Cartridge-Vierwellen) einzuschrauben und das dann auszupressen, wenn der äussere Teil nicht zu groß ist und noch eine Abstützfläche besteht, oder eben von Innen, also von der anderen Seite dagegenzuschlagen.

Den Adapterring brauche ich nicht, aber einsägen wird wirklich schwierig sein, denn direkt dahinter sitzt ja die Schulter für den Lagersitz, den ich nicht ansägen möchte...

Luigi_muc
02.02.2015, 18:00
Stimmt: Vierkantlager einschrauben und von der anderen Seite auf die Achse schlagen (oder pressen).

Aber auch ein aktuelles BSA-Lager verringert ja den Innendurchmesser und schafft Angriffsmöglichkeiten.
Und: Der Ring, der ein Auspressen von innen verhindert, ist das kein Sicherungsring, sprich entfernbar?

bernhard67
02.02.2015, 18:19
Die beste Idee ist wirklich eine alte, konventionelle Lagerschale (nicht aktuellen Cartridge wie Shimano, Campa, Megaexo für die aktuellen 24mm Lager, sondern eine alte für eine konventionelle Konuslager oder meinetwegen für die alte Cartridge-Vierwellen) einzuschrauben und das dann auszupressen, wenn der äussere Teil nicht zu groß ist und noch eine Abstützfläche besteht, oder eben von Innen, also von der anderen Seite dagegenzuschlagen.

Durch dagegenschlagen kommt Kraft auf die einlaminierte Aluhülse und die möglichen Folgen hat @lucabrasi beschrieben. Nur Methoden, bei denen man sich auf der Aluhülse abstützt, sind empfehlenswert, da dann eben keine Nettokraft auf die einlaminierte Aluhülse kommt.

Luigi_muc
02.02.2015, 18:22
Du kannst ja Abstützen und Schlagen kombinieren.
Legst das Tretlager auf eine passende Hülse mit 42-43mm Innendurchmesser auf und klopfst auf das Vierkantlager.

Als Hülsen für solche Sachen kann man passende Rohre absägen, oder man bedient sich in einem Ratschenkasten, fast immer passt eine Nuss im Durchmesser.

breeze
02.02.2015, 18:23
Nein, das ist dieser Abstützring, ja, eine gewisse "Schulter", die verhindert, dass beim Einpressen das Ganze irgendwo aufhört weiter nach innen zu wandern. Kein Sprengring.

Ja, schlagen will ich eigentlich auch nicht....

breeze
02.02.2015, 18:24
...nicht jeder hat einen Ratschenkasten mit Ringen von 42mm Durchmesser zu Hause....

Du etwa, mal ganz ehrlich?!?!?

Luigi_muc
02.02.2015, 18:31
Also was schonendes:
Nimm so eine Glocke eines Abziehers, wie im Video oben. Vorher schraubst ein Vierkantlager ein. Das hat ja innen ein Gewinde. Damit ziehst das Lager dann raus (in die Glocke, Video ab min 2:50)

Luigi_muc
02.02.2015, 18:33
...nicht jeder hat einen Ratschenkasten mit Ringen von 42mm Durchmesser zu Hause....

Du etwa, mal ganz ehrlich?!?!?

Wenn du kein Werkzeug hast, geh zu einem Händler. Mit bloßen Händen wirds nicht gehen;)

Und auf deine Frage: Bei mir hörts bei 42mm Außendurchmesser auf. Sprich, Einbau BB30 geht damit perfekt, für deinen Fall würde ich das halt schnell auf der Arbeit ausleihen.
Aber wie ich grad schrieb, nimm so ne Glocke auf nem Abzieherset (da fällt mir ein, hab ich:D)

bernhard67
02.02.2015, 19:27
Legst das Tretlager auf eine passende Hülse mit 42-43mm Innendurchmesser auf und klopfst auf das Vierkantlager.


Wenn man eine passendes Rohrstück auftreibt ist die Sache doch mit einer, früher beschriebenen Methode ein Kinderspiel: einfach über eine HTII-Lagerschale stülpen und die Lagerschale einschrauben. Das Rohrstück stützt sich an der Aluhülse ab und dabei zieht es den Gewindeadapter raus. Hier sollte was passendes dabei sein (48,3x2,5 = 43,3 Innendurchmesser):

http://www.ebay.de/itm/Stahlrohr-Konstruktionsrohr-Rundrohr-Stahl-Rohr-von-13-5-139-7mm-neu-/271477023920?pt=Rohstoffe_Materialien&var=&hash=item3f354aa4b0

Luigi_muc
02.02.2015, 19:41
Könnte noch gehen, vllt gibt es auch passendere Rohre. Ein altes HT2-Lager hat genau 44mm außen. Aktuelle weniger.
Sollte dann aber möglichst planparallel abgesägt werden.

G.Fahr
02.02.2015, 19:43
Nein, das ist dieser Abstützring, ja, eine gewisse "Schulter", die verhindert, dass beim Einpressen das Ganze irgendwo aufhört weiter nach innen zu wandern. Kein Sprengring.

Ja, schlagen will ich eigentlich auch nicht....

Nur mal zum Verständnis: Die Innenansichten der Hülse zeigen doch jeweils die Rückseiten der Gewindeeinsätze, oder?
Die ominöse "Schulter" gibt es doch gar nicht; der Anschlag wird doch bei BB30 über die sprengringeähnlichen EInsätze hergestellt. Oder liege ich da falsch?

http://cdn.mos.bikeradar.com/images/bikes-and-gear/components/cranks/1299595217984-p678fswtsq0p-670-70.jpg (http://cdn.mos.bikeradar.com/images/bikes-and-gear/components/cranks/1299595217984-p678fswtsq0p-670-70.jpg)
http://cdn.mos.bikeradar.com/images/bikes-and-gear/components/cranks/1299595217984-p678fswtsq0p-670-70.jpg

http://wheelsmfg.com/media/wysiwyg/BB30-PF30-BBRight/BB30_Campy_install.jpg (http://wheelsmfg.com/media/wysiwyg/BB30-PF30-BBRight/BB30_Campy_install.jpg)
http://wheelsmfg.com/media/wysiwyg/BB30-PF30-BBRight/BB30_Campy_install.jpg

Wie sollte sonst auch ein solcher BSA-Adapter passen?

http://media1.roseversand.de/product/370/9/8/987509_1.jpg (http://www.roseversand.de/artikel/fsa-bb30-gewindeadapter/aid:298267)
http://www.roseversand.de/artikel/fsa-bb30-gewindeadapter/aid:298267

Bitte mal aufklären. Danke vorab.

sick
02.02.2015, 19:54
Ja so ein bisschen speziell um nicht zu sagen "sonderbar" sieht das Ganze schon aus...eigentlich sind die BSA-Adapter, die ich bisher gesehen habe für bb30 eher durchgehende Buchsen...hier scheinen das einzelne Gewinderinge links/rechts zu sein. Warum da trotzdem kein Ansatzpunkt ("Stufe") innen sein soll, verstehe ich auch nicht so recht. Auf den Fotos sieht man doch auch so eine Art Kante...oder die Bilder täuschen.

Aber egal...alte BSA-Lagerschalen sollten trotzdem genug Angriffsfläche liefern egal, wie man genau vorgeht...also mach mal feddisch da und nicht so viel planerisches Drumherum-Labern...:D

sick
02.02.2015, 19:56
...nicht daß gar kein BB30-Rahmen ist...keine Ahnung, ob man diesen Rahmen auch in BSA ordern konnte...;)

G.Fahr
02.02.2015, 20:16
https://www.flickr.com/photos/7436372@N06/sets/72157621915045768

https://farm4.staticflickr.com/3568/3779041560_d0ea6b07d3_o.jpg (https://farm4.staticflickr.com/3568/3779041560_d0ea6b07d3_o.jpg)2010 Ridley X-Night (https://flic.kr/p/6KWzoY) by gk_bo_co (https://www.flickr.com/people/7436372@N06/), on Flickr

G.Fahr
02.02.2015, 20:18
BSA ist was schönes! Viel Erfolg bei der komplizierten OP an den TE und sorry fürs Missverstehen.

breeze
02.02.2015, 23:39
Danke für die Beiträge, damit und mit dem kleinen frustranen Einsatz im Keller bin ich jetzt weiter, und wäre ich zuerst hier am Rechner gewesen und denn erst im Keller, wäre die Hülse schon komplett raus.

Nun aber die Geschichte nacheinander chronologisch erzählt:

Zunächst hatte ich schon telefonisch einen Termin bei dem Radladen vor Ort für morgen ausgemacht, der angeblich genug alte Lagerschalen, BB30 Ein- und Auspresswerkzeuge, etc. hat.

Dann war ich eben bei dem monatlichen Vereinstreffen, wo ich das mit einem anderen langjährigen Mechaniker-Tüftler diskutiert habe, und wir uns schon mal für Mittwoch verabredet waren.

Aber dann hat mir die Sache keine Ruhe gegeben. Mit Ringen, großen Ringschlüsseln, Shimano-Einziehwerkzeug und einem alten Shimano cartridge Vierkantlager habe ich etwas bewegen können. Nachdem die Schläge auf die eingedrehte Innenlagerwelle zu keinerlei Bewegung geführt hat, konnte ich den Einsatz durch herauspressen mit einem Gewinde um ca 1mm bewegen.
Zunächst war ich froh.

...dann habe ich aber bemerkt, dass soviel, wie es auf der einen Seite rauskam, wanderte die Hülse auf der anderen rein.

Und wenn ich mir jetzt das Bild im Beitrag von 19:43 Uhr anschaue, dann wird es wohl so eine durchgehende Hülse sein.

Somit gibt es auch keine Schulter, keine ominöse und schon gar nicht mal eine kleine, es sind einfach die 45° Fasen des Überganges von dem mittleren, glatten Teil der Hülse zu den Gewinden.

Ich war zunächst enttäuscht, denn ich hatte im Kopf, dass so eine Schulter für die BB30 notwendig ist. Und da es so eine Schulter bei einer durchgehenden Hülse nicht geben kann, habe ich die Hülse wieder von der anderen Seite zurückgepresst, so dass sie aktuell wieder in der ursprünglichen zentralen Position sitzt.

Tja, wenn ich jetzt sicher wüßte, dass es tatsächlich ein BB30 Gehäuse mit den Vertiefungen für die Sprengringe ist, und dieser sich unter der Hülse befindet, würde ich die komplette Hülse doch ganz entfernen.

Ich kann das auf dem verlinkten Foto nicht richtig erkennen, da ist doch auch eine Nut für Sprengringe, oder? Also Deine Botschaft mit dem Foto ist doch auch, dass diese Rahmen für BB30 ausgelegt sind, oder?

Ich habe bereits 2 weitere Ridley X-Night´s aus dieser gleichen Generation, beide sind für BB30. Und ein Telefonat mit Shop4Cross, einem der aktivsten Ridley-Crosshändler in Deutschland, ergab auch nur, dass er die Rahmen nur für BB30 kennt.

Also, soll ich es nochmal, und dann komplett und endgültig entfernen?

Hat jemand eine Idee, ob es egal ist, in welche Richtung man es entfernt? Der Rahmen und die Hülse müssten doch absolut zylindrisch sein, und somit egal, in welche Richtung.

Ich finde meine BB30 Rahmen und diese mit BB30 Truvative/Sram Red bisher einwandfrei und technisch gut. Auch wenn ich von anderen schon Schimpfen gehört habe... Sehe ich zumindest mehr sinn darin, als in einem BB30 Tretlagergehäuse eine Hülse zu haben, und darin dann ein Shimano oder GXP Truvative zu haben.

G.Fahr
02.02.2015, 23:55
Das letzte von mir verlinkte, sehr große Foto zeigt m.M.n. eine gewöhnliche BB30-Tretlagerhülse; der zu sehende Absatz ist vermutlich die Anschlagkante für die "Sprengringe"/Clips bzw. dort davor muss die Nut angesiedelt sein, wo sie eingesetzt werden.

Wenn es wirklich eine der oben gezeigten, durchgängigen Adapterhülsen ist und du sie nun schon in Bewegung gesetzt hast, dann bekommst du sie auch ganz raus - vorausgesetzt, du meintest nicht die Alu-Tretlagerhülse, die mit dem Carbon verbunden ist.

http://bikeresource.blogspot.de/2011/08/sram-bb30-to-bsa-adapter-installation.html

Würde vorsichtig vorgehen und jeden 1/10 mm an Bewegung genau beobachten.

Luigi_muc
03.02.2015, 00:02
Also die äußere Aluhülse blieb drin?
Dann mach raus das Ding. Da sind garantiert Nuten für Sicherungsringe da

breeze
03.02.2015, 00:08
Ja, keine Angst, es hat sich nur die Aluhülse in der großen Aluhülse bewegt, nicht die Hülse im Carbon. Sonst würde ich auch bei meinem Rahmen im Keller sitzen und heulen, anstatt hier zu posten....

mcwipf
03.02.2015, 06:14
Dass es sich um eine durchgängige Hülse handelt, lässt sich auf den Bildern nicht unbedingt erkennen, aber um so besser. Da sie sich im Rahmen bewegen lässt, kann sie imho auch problemlos entfernt werden. Ich würde trotzdem darauf achten, dass der Rahmen mit dem einlaminierten Trettlager irgendwo satt aufliegt, wie gesagt, ein Helfer ist hier sicher hilfreich.

G.Fahr
03.02.2015, 21:44
Um zu Testen, ob nach dem Ausbau alles noch maßhaltig ist, gibts hier preisgünstige Werkzeug:
FSA testing tool for 'BB30'-crankset bearing alignment € 477,99 (http://www.bikeonlineshop.net/__fl/search/bb30-test-tool?&f%5B5%5D=20&search=bb30)

Für den ordnungsgemäßen Ausbau der Hülse natürlich auch:
FSA tool for BSA-adaptor removal € 110,99 (http://www.bikeonlineshop.net/cycling-accessoires/bsa-adaptor-remover)

redrider
04.02.2015, 09:13
Damit sollte es gehen:

http://www.cannondale-parts.de/epages/61764971.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61764971/Products/KF366

breeze
04.02.2015, 09:19
Im Prinzip braucht man nur eine min 70mm lange Metallhülse/Zylinder mit ca 42-43mm Innendurchmesser und absolut planen, parallelen, senkrechten Enden. Im Eisenwarenladen oder auf dem Schrottplatz für wenige Euronen bis umsonst zu haben.
Da mir dieser aber fehlt, ist die Hülse bisher auch nur halb raus, ich hoffe, dass der Händler mir heute dann weiterhelfen kann...

breeze
04.02.2015, 14:58
Ende gut, alles gut.

War eine schwierige Geburt. Aber lehrreich in vielerlei Hinsicht. Und am Ende ist es eindeutig ein Mädchen geworden, sichtbar hier direkt neben der Hebamme:

491829491828

Nachdem dann doch beide supa-dupa Radläden in unserer Kreisstadt telefonisch mehr oder eher weniger dankend abgesagt haben, musste ich doch selbst tätig werden. Ein Laden hätte es probiert, wenn ich den Rahmen da brav abgegeben hätte. Betreten der Werkstatt wäre natürlich höchst tabu gewesen, und da ich gesagt habe, dass ich eigentlich niemanden an meine Räder ranlasse, schon gar nicht in meiner Abwesenheit, hat sich die Zusammenarbeit am Telefon schon ganz schnell in Lüftchen aufgelöst. Der andere ist unser Vereinssponsor, für den ich/wir groß Werbung spazierenfahren und nun auch Ridley führt, wollte mangels passender Werkzeug gar nicht erst versuchen und somit keinerlei Verantwortung übernehmen. Hat sich dann auch am Telefon schon erledigt.

Dann musste also eine Hülse her. Mein vertrauter berenteter Metallbauer verweilt leider bis auf weiteres in Spanien.
Bei der weiteren Suche fiel mir die große Maschinenbaufirma 2 Häuser weiter ein, und ich sollte nach 3 Jahren doch mal die nachbarschaftlichen Kontakte pflegen. Also, rübergegangen, auf dem Hof gleich den Industriemeister für Metall aus der Service getroffen, der sehr hilfsbereit war. Er wollte schauen und sich um 14:00 Uhr melden. 13:30 kam der Anruf, ich könnte mir was passendes abholen. Tja, und da war das Rohr, 42,5-43mm Innendurchmesser, 70mm lang. 10,- in die Kaffekasse, und mit etwas Tüftelei mit Unterlegscheiben, etc. war die Adapterhülse dann nach wenigen Minuten draussen.

Take home message: nach 25 Jahren werde ich auch weiter hartnäckig ALLES selbst machen, Radläden eher meiden, vor allem deren Werkstätte. Notfalls lieber Geld für selbst angeschaffte Werkzeuge aufbringen als irgendwelche Radmechaniker finanzieren.

Vielen Dank an Euch alle für die Infos und Hinweise!!! :Applaus::Applaus::drinken2::xdate::wave::proost:: thnx::thanx:

G.Fahr
04.02.2015, 15:12
Ein Besonders Schwieriger Adapter. Herzlichen Glückwunsch! Und sogar ein Dammriss konnte vermieden werden. Nun viel Erfolg beim Lagereinpressen.

mcwipf
04.02.2015, 16:10
Konntest du während der Demontage noch feststellen, wie der Adapter montiert war, trocken, Fett, Kleber?

breeze
04.02.2015, 16:49
Mit einem grünlichen Kleber. Vertrocknete Reste waren da.

War schon OK gemacht, deswegen ging es auch gut raus.

Übrigens gibt es hier auch die passende Demontagehülse:
http://www.ebay.de/itm/Sram-Innenlager-Demontage-Adapter-BB30-zu-BSA-00-6415-032-010-Fahrrad-/400721576810?pt=Sport_Radsport_Fahrradteile&hash=item5d4cde036a

Luigi_muc
04.02.2015, 16:53
Klingt nach Loctite, entweder Sekundenkleber oder Loctite Welle-Nabe

mcwipf
04.02.2015, 17:38
Grün sollte mittelfest sein. Aber schön zu hören, dass sich so ein Adapter doch recht einfach demontieren lässt, falls ich mal in den Genuss kommen sollte so was mal montieren/demontieren zu müssen. :)

Luigi_muc
04.02.2015, 17:42
Grün sollte mittelfest sein

Kann man nicht sagen

mcwipf
04.02.2015, 17:46
Kann man nicht sagen

Ich hab auch geschrieben "sollte", was bei dem Einsatzzweck auch sinnvoll erscheint. ;)

ceight
04.02.2015, 17:49
Grün sollte mittelfest sein.

Afaik ist bei Loctite Schraubensicherung (ginge zur not auch statt WNV Kleber)
blau: mittelfest
grün: hochfest

-besserwissermodus aus-

mcwipf
04.02.2015, 17:54
Afaik ist bei Loctite Schraubensicherung (ginge zur not auch statt WNV Kleber)
blau: mittelfest
grün: hochfest

-besserwissermodus aus-

Bei den Loctite-Klebern die wir auf Arbeit verwenden ist
blau: Schraubensicherung
grün: Fügen Welle/Nabe also mittelfest
rot: Endfest

die genauen Bezeichnungen bzw. Nummern hab ich jetzt nicht im Kopf.

Luigi_muc
04.02.2015, 17:56
Es gibt niedrigfeste Schraubensicherung in grün
Es gibt hochfeste Schraubensicherung in grün
Es gibt auch niedrig oder hochfeste Welle-Nabe-Verbindung

Es gibt wahrscheinlich um die 100 Loctite-Produkte mit nur 4-5 Farben. Basta

mcwipf
04.02.2015, 18:00
Amen! :D

Hab ja weiter oben schon angemerkt, dass mir mittelfest für diesen Zweck als sinnvoll erscheint, jetzt mal von der Farbe abgesehen.

redrider
04.02.2015, 20:23
Dr.Cannondale empfiehlt für den Einbau des BSA-Adapters Loctite 638

http://www.loctite.de/produktsuche-29727.htm?nodeid=8802627616769

Luigi_muc
05.02.2015, 11:55
Kurz gegoogled, FSA legt sogar den passenden Kleber bei:
http://www.hillmann-geitz.de/media/catalog/product/Dateien/112135512_TDB_loctite_609_50ml.pdf

Oxi
05.02.2015, 12:22
Ende gut, alles gut.

... wenn ich den Rahmen da brav abgegeben hätte. Betreten der Werkstatt wäre natürlich höchst tabu gewesen, und da ich gesagt habe, dass ich eigentlich niemanden an meine Räder ranlasse, schon gar nicht in meiner Abwesenheit ...

:D
Kann Dich gut verstehen ;)
Herzlichen Dank für die Anekdote über das Selbermachen!

breeze
05.02.2015, 16:55
..ich habe, als ich schon längst verloren habe, noch am Telefon gefragt, ob die denn in der Werkstatt etwas verbotenes machen würden...
Tja, es gibt natürlich (in jeder Branche eigentlich) Ausbildungsbetriebe, da spielt man doch auch mit offenen Karten. Tabuisierung läßt bei mir immer die Alarmglocken läuten... Und da der Laden bei anderen Vereinskollegen schon Rahmen geschrottet hat, Sattelschellen überzogen hat und Scheibenbremsen nicht einstellen konnte (war offen die Aussage: das können wir nicht), ist glaube ich alles gut, wie es gelaufen ist... :D

Oxi
05.02.2015, 17:01
Das Rohr vom Metallbauer: Hatten die zufällig eines genau mit den passenden Maßen, oder haben die Dir extra eins gedreht?
Für 10,- EUR ...

Luigi_muc
05.02.2015, 17:06
Das Rohr vom Metallbauer: Hatten die zufällig eines genau mit den passenden Maßen, oder haben die Dir extra eins gedreht?
Für 10,- EUR ...

Dem Bild nach ... eher passend in der Gruschtkiste gefunden:D
Maximal noch abgesägt

Oxi
05.02.2015, 17:09
Dem Bild nach ... eher passend in der Gruschtkiste gefunden:D
Maximal noch abgesägt

Zufällig mit genau passendem Innen- und Außendurchmesser? :hmm:

Luigi_muc
05.02.2015, 17:18
Außendurchmesser is doch egal, und Innendurchmesser war ja auch etwas größer als 42mm. Bisschen Spiel hat man da ja auch.

breeze
05.02.2015, 17:18
Innen noch leicht aufgefräst, eher nur die Verschmutzung etwas abgeschliffen, und v.a. genau parallel abgelängt, was ja für das genaue Auspressen wichtig ist. Ansonsten sicher irgendwo aus dem Abfall geholt. Erfüllt den Zweck aber völlig, und war eben 2 Häuser weiter in 100m Entfernung innerhalb von 1,5 Std. verfügbar. Ich fand es OK. :Applaus:

G.Fahr
05.02.2015, 19:38
..ich habe, als ich schon längst verloren habe, noch am Telefon gefragt, ob die denn in der Werkstatt etwas verbotenes machen würden...
Tja, es gibt natürlich (in jeder Branche eigentlich) Ausbildungsbetriebe, da spielt man doch auch mit offenen Karten. Tabuisierung läßt bei mir immer die Alarmglocken läuten... Und da der Laden bei anderen Vereinskollegen schon Rahmen geschrottet hat, Sattelschellen überzogen hat und Scheibenbremsen nicht einstellen konnte (war offen die Aussage: das können wir nicht), ist glaube ich alles gut, wie es gelaufen ist... :D

Da muss man zur Ehrenrettung vielleicht auch einkalkulieren, dass ggf. auch haftungsrechtliche Erwägungen eine Rolle spielen könnten; wenn sich einer dort im Werkstattbereich bei aktiver Tätigkeit am Werkzeug was tut (abschnappen/quetschen/klemmen usw.), dann kann das Geschrei im Nachhinein sehr groß sein - und eben nicht nur wegen des Schmerzes.

Zuschauen ist auch so eine Sache. Wenn das jeder Kunde zur Voraussetzung macht, dann vielleicht noch klugscheiszt, dann kann der Schraubenschlüssel auch mal ausrutschen. In einer (größeren) Kfz-Werkstatt würde man ob dieses Wunsches nur milde belächelt. Und ob es als Arbeitender angenehm und effizienzfördernd ist, wenn dauernd jemand über die Schulter schaut, kann vermutlich jeder für sich selbst beantworten.

Aber da der Laden angesichts der Schilderungen schon bei einfachen Dienstleistungen Anzeichen von Überforderung erkennen ließ, wäre er vermutlich ohnehin die falsche Adresse für diese etwas gefahrenträchtigere OP gewesen.