PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ketten vernieten



Kadikater
26.09.2004, 15:21
hallo,


mal eine frage:

wer benutzt, wenn er die kette geöffnet hat immer einen neuen nietstift?
gemeint 9-fach shimano


gruss

karsten

diddlmaedchen
26.09.2004, 15:23
:rolleyes:

Wenn man keinen neuen Stift nimmt, muß der alte wieder vernietet werden - alles andere ist Murks. :cool:

i-flow
26.09.2004, 16:51
Wenn man keinen neuen Stift nimmt, muß der alte wieder vernietet werden

Naja, was sollte man denn sonst machen :confused:
Ich habe immer wieder ganz einfach vernietet, nie einen Reservestift genommen und es hat auch immer gehalten - sofern ich gewissenhaft gearbeitet habe. Der Stift sollte in etwa gleich weit ueberstehen auf beiden Seiten, die Aussenlaschen duerfen nicht beschaedigt (z.B. nach aussen weggebogen) worden sein, dann haelt es auch so :ü
Allerdings habe ich bis dato nur max. achtfach gefahren. Mehr will ich gar nicht, das verschleisst nur zu schnell (wird ja immer duenner das Zeuch) und mit Lenkerendschalter ist es wurscht wieviele Ritzel man hat :)

diddlmaedchen
26.09.2004, 16:53
Naja, was sollte man denn sonst machen :confused:
Ich habe immer wieder ganz einfach vernietet, nie einen Reservestift genommen und es hat auch immer gehalten - sofern ich gewissenhaft gearbeitet habe. Der Stift sollte in etwa gleich weit ueberstehen auf beiden Seiten, die Aussenlaschen duerfen nicht beschaedigt (z.B. nach aussen weggebogen) worden sein, dann haelt es auch so :ü
Allerdings habe ich bis dato nur max. achtfach gefahren. Mehr will ich gar nicht, das verschleisst nur zu schnell (wird ja immer duenner das Zeuch) und mit Lenkerendschalter ist es wurscht wieviele Ritzel man hat :)

Du verwechselt vernieten mit wieder reindrücken. ;)


Ich habe übrigens keinen höheres Verschleiß bemerkt (schreibe mir aber die km auch nicht auf - rein gefühlsmäßig).

Aber 9fach fährt sich schon angenehmer und schaltet weicher...

i-flow
26.09.2004, 16:56
Du verwechselt vernieten mit wieder reindrücken. ;)
Gut, aber echt vernieten tut AFAIK nur der Rohloff Revolver ... mit dem geht's selbstredend am besten :rolleyes: ;)

diddlmaedchen
26.09.2004, 16:57
Gut, aber echt vernieten tut AFAIK nur der Rohloff Revolver ... mit dem geht's selbstredend am besten :rolleyes: ;)

Genau das ist das Problem. ;)

crazybiker
26.09.2004, 16:59
Jup kann ich nur bestätigen :Applaus: :Applaus: :Applaus: Der Rohloff ist das Maß der Dinge, allerdings muß ich jetzt die Ketten aller meiner Bekannten nieten :eek: :eek: :eek: . Aber is auch schweineteuer das ding.

i-flow
26.09.2004, 17:07
allerdings muß ich jetzt die Ketten aller meiner Bekannten nieten :eek: :eek: :eek: . Aber is auch schweineteuer das ding.
... von jedem jedesmal einen Fuenfer nehmen :D ;) Dann hast Du's gleich wieder drin :)

Kadikater
26.09.2004, 17:22
... von jedem jedesmal einen Fuenfer nehmen :D ;) Dann hast Du's gleich wieder drin :)


der stift kostet doch nur 2€ :eek:

siggi
26.09.2004, 17:46
Wieviel Stifte kann man für einen Rohloff Revolver kaufen??? und unterwegs hat man ihn so wie so nicht dabei. Also immer neuen Nietstift verwenden, weil Idiotensicher. Ersatznietstift im Satteltaschenwerkzeug wird mit Klebeband am Nietdrücker befestigt. Ein weiterer Vorteil vom Eratznietstift ist, dass man sieht wo die Kette schon mal geöffnet wurde.
Bin übrigens wieder von Verschlussglied auf Nietstift umgestiegen, einen Nietstift bekommt man immer raus und wieder rein, die Verschlussglieder machen zu oft Probleme.

crazybiker
26.09.2004, 18:22
das mit den 5€ bezog sich auf den anschaffungspreis von sage und schreibe 95€ :eek: :eek: :eek: man verwendet beim Rohloff ja auch keine nietstifte. man benutzt den bolzen der in der lasche drin stecjken bleibt, drückt diesen wider durch die lasche und presst ihn auf beiden seiten auf, quasi das was die maschinen machen damit aus vielen gliedern überhaupt erstmal ne kette wird. klar auf
der tour hab ich auch nur ein alien dabei aber für die werkstatt schon ne feine sache :) :) :) :)

Windfänger
26.09.2004, 18:52
Geht bei Shimano 9fach Ketten auch ohne Rohloff, sofern man mit einem Hammer umgehen kann. Hab' ich früher immer gemacht, bis ich auf SRAM umgestiegen bin. Hab' aber auch SRAM-Kette schon einmal wieder verlängert und das so gemacht (da aber zusätzlich noch ein Körnungseisen eingesetzt).

Nachdem man den Stift wieder zurückgeschoben hat, einfach mit einem Hammer wieder Plattklopfen, hält.

Brainstormer3
26.09.2004, 19:16
Jup kann ich nur bestätigen :Applaus: :Applaus: :Applaus: Der Rohloff ist das Maß der Dinge, allerdings muß ich jetzt die Ketten aller meiner Bekannten nieten :eek: :eek: :eek: . Aber is auch schweineteuer das ding.


ich hab da so einen billigen Kettennieter.Jetzt hab ich festgestellt das der beim rausdrücken des alten Stifts immer die vordere Lasche krummdrückt.Im Moment hälts zwar noch aber so richtig gefällt mir das nicht.
Wieviel kostet denn so ein Rohloffrevolver und wo bekommt man ihn am günstigsten?Der funzt schon bei Shimano oder :confused:

Thunderbolt
26.09.2004, 19:27
Hab mal einem Profiradmechaniker über die Schulter geschaut.

Der hat auch nur den Stift soweit rausgedrückt, das er noch auf der Aussenlasche gut drin war. Nach dem Kürzen wieder reingedrückt, fertig.
Nix mit vernieten oder so.

Habe ich eine Zeitlang auch so gemacht, hat gehalten.
Muss aber wirklich flutschen, wenn der Stift irgendwie beim Raus- oder Reindrücken einen Grat schiebt vergiss es.

Mittlerweile bin ich faul und nehm den speziellen Nietstift.
In irgendeiner Zeitung war mal ein Kettentest, da stand aber, dass die Ketten am Nietstift am schnellsten verschleissen.

CU
Ralf

wielrenner
27.09.2004, 00:12
hab einen nagelneuen rohloff revolver 2 zu verkaufen. absolut neu, nie benutzt!!! fahre camp 10fach da brauch ich den leider nicht. also wer hat interesse?

gregor74
27.09.2004, 00:55
Wieso brauchst Du den bei Campa 10-fach nicht?

Habe früher auch immer wieder den Nietstift nach dem kürzen von der Rückseite wieder reingedrückt. Mir sind aber schon zwei Ketten gerissen, was unterwegs nicht so toll ist. Benutzte jetzt ein Connex-Link mit der orig. Campa Kette seither keine Probleme mehr.

pinguin
27.09.2004, 07:31
hallo,

mal eine frage:

wer benutzt, wenn er die kette geöffnet hat immer einen neuen nietstift?
gemeint 9-fach shimano

gruss

karsten

Ich nicht. Seit x Jahren mach' ich die Dinger auf und zu ohne neuen Niet.
Am Renner hat sich das eh' erübrigt. Jetzt SRAM & zugehöriges PowerLink.

p.

martl
27.09.2004, 07:58
Hab mal einem Profiradmechaniker über die Schulter geschaut.

Der hat auch nur den Stift soweit rausgedrückt, das er noch auf der Aussenlasche gut drin war. Nach dem Kürzen wieder reingedrückt, fertig.
Nix mit vernieten oder so.

Ich hätte gerne 5E für jedes Mal, wo das Verhalten von "Profimechanikern" als Ausrede für Pfusch beim Arbeiten am Rad herhalten muß.

Martl

wielrenner
27.09.2004, 10:40
Wieso brauchst Du den bei Campa 10-fach nicht?

Habe früher auch immer wieder den Nietstift nach dem kürzen von der Rückseite wieder reingedrückt. Mir sind aber schon zwei Ketten gerissen, was unterwegs nicht so toll ist. Benutzte jetzt ein Connex-Link mit der orig. Campa Kette seither keine Probleme mehr.


der revolver is doch nur für shimano oder generell höchstens 9fach oder?

ausserdem generell: warum sollte man ketten nieten? ich mache eine kette nie auf! wofür auch?

martl
27.09.2004, 11:15
der revolver is doch nur für shimano oder generell höchstens 9fach oder?

ausserdem generell: warum sollte man ketten nieten? ich mache eine kette nie auf! wofür auch?
Also 1x mindestens, bei der Montage.
Und Vernieten, weil das dafür sorgt, dass dir die Kette nicht unversehens, zB beim Schalten unter Last, aufgeht. Kommt zwar selten vor, ist aber dann umso schmerzhafter und unangenehmer.

Martl

wielrenner
27.09.2004, 12:53
Also 1x mindestens, bei der Montage.
Und Vernieten, weil das dafür sorgt, dass dir die Kette nicht unversehens, zB beim Schalten unter Last, aufgeht. Kommt zwar selten vor, ist aber dann umso schmerzhafter und unangenehmer.

Martl


ja das is klar aber bei der erstmontage liegt ja ein vernünftiger stift bei. das problem bei dem wieder-vernieten ist, dass die laschen beschädigt werden und die kette mechanisch gesehn im a* ist. also wenn man gut druck hast reisst die am ersten berg sofort! dies wieder-vernieten ist völlig unsinnig und überflüssig...


aber den rohloff verkauf ich trotzdem ;-)

diddlmaedchen
27.09.2004, 14:57
ja das is klar aber bei der erstmontage liegt ja ein vernünftiger stift bei. das problem bei dem wieder-vernieten ist, dass die laschen beschädigt werden und die kette mechanisch gesehn im a* ist. also wenn man gut druck hast reisst die am ersten berg sofort! dies wieder-vernieten ist völlig unsinnig und überflüssig...


aber den rohloff verkauf ich trotzdem ;-)

Also bei meinem Rohloff wird nur der Niet breitgedrückt (ein Kreuz), der Lasche passiert dabei gar nix... :rolleyes:

Was hier manche so schreiben *kopfschüttel³* :( :eek: :heulend:

martl
27.09.2004, 15:15
ja das is klar aber bei der erstmontage liegt ja ein vernünftiger stift bei. das problem bei dem wieder-vernieten ist, dass die laschen beschädigt werden und die kette mechanisch gesehn im a* ist. also wenn man gut druck hast reisst die am ersten berg sofort! dies wieder-vernieten ist völlig unsinnig und überflüssig...

Das ist nicht richtig. Eine Kette reißt nicht (und verschleißt auch nicht schneller), wenn einer "Druck am Berg" hat. Sie reißt dann, wenn sie a) nicht vernietet, sondern nur zusammengestevkt war, und b) seitlich Kraft daraufkommt, zB durch einen Schaltvorgang.
Die Laschen werden vielleicht durch die Verwendung von Billignietern verbogen, aber nicht vom Rohloff. Es gibt übrigens Universalwerkzeuge, die einen Halter für den Shimano-Ersatzniet besitzen.

Martl
Mit Connex-Kettenschloß unterwegs

PAYE
27.09.2004, 18:16
Diese Diskussion ist schon merkwürdig!
Einerseits geben wir RR-Fetischisten da teilweise Unsummen für manchmal fragwürdige Rad-Teile aus, doch für anständiges Werkzeug wollen wir da plötzlich nix mehr inverstieren!
Der Rohloff Revolver funktioniert natürlich nicht nur mit Ketten, die einen Spezial-Stift haben (wie Shimano), sondern auch z.B. für die SLT99 oder aber für die Kinderradkette. Selbst zum einfachen Ablängen (z.B. bei SRAM-Ketten) ist er sehr angenehm zu benützen, da er solide gebaut und gut dimensioniert ist. Da kann man nach der einmaligen Anschaffung viele Jahre gut damit arbeiten, er macht keinen Ärger, sondern Freude bei der Benützung. Im Vergleich zu meinen anderen Nieten-DRÜCKERN (wie Shimano, Tacx) ist schon das reine Handling um Welten besser. Von der ECHTEN VERNIETUNG mal ganz abgesehen, die ohne Spezialstift durchaus anzuraten ist und wohl von jedem gemacht wird, der einen Revolver besitzt. (Und das Eindrücken des Spezialstift geht auch ganz fein damit!)

Bin ich hier vielleicht der einzige Freund von gutem Werkzeug???

wielrenner
27.09.2004, 18:24
Diese Diskussion ist schon merkwürdig!
Einerseits geben wir RR-Fetischisten da teilweise Unsummen für manchmal fragwürdige Rad-Teile aus, doch für anständiges Werkzeug wollen wir da plötzlich nix mehr inverstieren!
Der Rohloff Revolver funktioniert natürlich nicht nur mit Ketten, die einen Spezial-Stift haben (wie Shimano), sondern auch z.B. für die SLT99 oder aber für die Kinderradkette. Selbst zum einfachen Ablängen (z.B. bei SRAM-Ketten) ist er sehr angenehm zu benützen, da er solide gebaut und gut dimensioniert ist. Da kann man nach der einmaligen Anschaffung viele Jahre gut damit arbeiten, er macht keinen Ärger, sondern Freude bei der Benützung. Im Vergleich zu meinen anderen Nieten-DRÜCKERN (wie Shimano, Tacx) ist schon das reine Handling um Welten besser. Von der ECHTEN VERNIETUNG mal ganz abgesehen, die ohne Spezialstift durchaus anzuraten ist und wohl von jedem gemacht wird, der einen Revolver besitzt. (Und das Eindrücken des Spezialstift geht auch ganz fein damit!)

Bin ich hier vielleicht der einzige Freund von gutem Werkzeug???



nööö ich verkauf ja grad einen ;-)

TiVo
27.09.2004, 18:30
Diese Diskussion ist schon merkwürdig!
Einerseits geben wir RR-Fetischisten da teilweise Unsummen für manchmal fragwürdige Rad-Teile aus, doch für anständiges Werkzeug wollen wir da plötzlich nix mehr inverstieren!
Der Rohloff Revolver funktioniert natürlich nicht nur mit Ketten, die einen Spezial-Stift haben (wie Shimano), sondern auch z.B. für die SLT99 oder aber für die Kinderradkette. Selbst zum einfachen Ablängen (z.B. bei SRAM-Ketten) ist er sehr angenehm zu benützen, da er solide gebaut und gut dimensioniert ist. Da kann man nach der einmaligen Anschaffung viele Jahre gut damit arbeiten, er macht keinen Ärger, sondern Freude bei der Benützung. Im Vergleich zu meinen anderen Nieten-DRÜCKERN (wie Shimano, Tacx) ist schon das reine Handling um Welten besser. Von der ECHTEN VERNIETUNG mal ganz abgesehen, die ohne Spezialstift durchaus anzuraten ist und wohl von jedem gemacht wird, der einen Revolver besitzt. (Und das Eindrücken des Spezialstift geht auch ganz fein damit!)

Bin ich hier vielleicht der einzige Freund von gutem Werkzeug???

Wenn Werkzeug notwendig ist, dann sollte man auch gutes Werkzeug verwenden.

Nur zum verschliessen ist der Rohloff einfach nicht notwendig. Ich habe bisher alle Ketten, egal ob Shima, SRAM, Connex, Rohloff, Campa oder KMC mit einem einfachen Stiftschieder geschlossen. (Na gut SRAM und Connex nur gekürzt und mit dem Kettenschloss geschlossen ;))
Wenn man sich halbwegs Zeit lässt und in Ruhe schiebt hält das!

Mehr Spass macht es sicherlich mit dem Revolver. Das ist dann eine ganz persönliche Entscheidung, ob einem das Gefühl beim werkeln und die schöne Optik des Rohloff das wert sind.
Nötig ist er nicht, schön schon!

Thunderbolt
27.09.2004, 19:34
Ich hätte gerne 5E für jedes Mal, wo das Verhalten von "Profimechanikern" als Ausrede für Pfusch beim Arbeiten am Rad herhalten muß.

Martl

Grundsätzlich geb ich Dir Recht, Profis sind oft gehetzte Wegarbeiter.

Mmmh, was bei einem mit Händchen gut und funktionstüchtig ist, kann beim grobmotorischen Gelegenheitsschrauber Pfusch sein.

Auch die Tandemfraktion macht es so:
http://tandem-fahren.de/Technik/Kette/#Verschlieflen%20der%20Kette
Und am Tandem hängen zwei Treter.

Wie gesagt, wenn man es mit Ruhe macht, ist einmal raus- und reinschieben genau so gut wie neu.
Oder was meint ihr wie Ketten hergestellt werden (zumindest Shimano). Das macht eine Maschine und da wird nix genietet, nur geschoben.

Nieten war vielleicht bei den breiweichen Normaloketten, die ja von Werk aus auch genietet waren, angebracht. Bei den relativ harten Stiften der MTB- und RR-Ketten halte ich es auch mit dem Rohloff-Werkzeug auch nicht für gut.

O-Ton Rohloff:
Nur bei Shimano 8-fach Ketten empfehlen wir den normalen Bolzen der Shimanoketten nach o.g.
Anweisungen sicher zu vernieten. Bei Shimano 9-fach Ketten müssen Sie zwingend der spezial
Shimano-Verbindungsstift verwenden. Dieser kann mit der Pos. 1 der Revolvers eingesetzt werden. In
diesem Fall sollten aber beide Seiten des Verschlußbolzens auf Pos. 2 vernietet werden.

:piano: Also letzendes doch der Nietstift. Quadratisch, praktisch, gut. Auch für Grobmotoriker.

CU
Ralf

Windfänger
27.09.2004, 20:53
Oder was meint ihr wie Ketten hergestellt werden (zumindest Shimano). Das macht eine Maschine und da wird nix genietet, nur geschoben.
Doch, da wird schon noch "genietet" bzw. Druck auf den Niet ausgeübt, um ihn plastisch zu verformen. Man sieht es, wenn man einen Niet rausschiebt, da ist so ein kleiner, übersehender Kragen. Und wenn man den Niet wieder reinschiebt, dann sieht das Ende, dass beim rausdrücken "durchgeschoben" wurde auch etwas anders aus, weil der Kragen dabei "umgeklappt" wurde.

(Gilt jedenfalls für HG53 und HG73(?)).

Aber haut' man ihn dann mit 'nem Hammer auf's Köpfchen, ist er wieder platt. Hab' leider keine Shimano-Ketten mehr, sonst würde ich's mal scannen.

Gerolf
27.09.2004, 20:54
Oder was meint ihr wie Ketten hergestellt werden (zumindest Shimano). Das macht eine Maschine und da wird nix genietet, nur geschoben.

Sicher? Wenn ich meine Kette anschau bin ich das nicht. Wer weiß es?

Der Windfänger weiß es.

Thunderbolt
27.09.2004, 21:13
Doch, da wird schon noch "genietet" bzw. Druck auf den Niet ausgeübt, um ihn plastisch zu verformen. Man sieht es, wenn man einen Niet rausschiebt, da ist so ein kleiner, übersehender Kragen. Und wenn man den Niet wieder reinschiebt, dann sieht das Ende, dass beim rausdrücken "durchgeschoben" wurde auch etwas anders aus, weil der Kragen dabei "umgeklappt" wurde.

(Gilt jedenfalls für HG53 und HG73(?)).

Aber haut' man ihn dann mit 'nem Hammer auf's Köpfchen, ist er wieder platt. Hab' leider keine Shimano-Ketten mehr, sonst würde ich's mal scannen.

Mmmh, werd mal morgen ein paar Kettenreste prüfen.
Bei den HG9... und IG9.. ist das glaub ich nicht so.

CU
Ralf

Veloce
27.09.2004, 21:36
Ich nicht. Seit x Jahren mach' ich die Dinger auf und zu ohne neuen Niet.
Am Renner hat sich das eh' erübrigt. Jetzt SRAM & zugehöriges PowerLink.

p.

Jo genau . Hat auch noch nie Ärger gemacht . Allerdings arbeite ich immer mit dem Rohloff .

Der_Penner
28.09.2004, 00:18
weiss jamand wie das mit C10 ketten aussieht. anscheinen läuft da ja garnix ohne spezial nieter von campa.
wo können da probleme auftreten, jetzt ausser etwas mehr zeitaufwand und päzision.


zum thema: mit fingerspitzengefühl geht da so einiges, auch ohne spezial stifte. für hau-ruck schrauber ist der allerdings anzuraten.
bei shimano 7 und 8fach, sowie sram 8 fach sind die schon etwas "vernietet".hab mal an nem alten stück in beide richtungen stifte rausgeschoben, und man sah immer einen kleinen 'naja, nennen wir es man nietvorsprung"'

chubika
28.09.2004, 22:50
Hallo,

Kette aufmachen und wiedervernieten geht schon.
Darf man den Niet halt nicht aus der hinteren Lasche rausdruecken.
Bei 9-Fach Ketten Kettennieter ansetzen und dann den Niet 5,5* Umdrehungen ausdruecken. Dann sitzt der Niet noch gut in der hinteren Lasche und laesst sich auch vernuenftig wieder eindruecken.
*bitte korrigieren, wenn falsch.

Beim Wiedereindruecken unbedingt das Glied auf Verformungn kontrollieren.

Habe aber im Moment auch wieder zu den SRAM Schloessern gewechselt. Funktionieren wirklich gut.

Ciao
Der Frosch
C.

Hansi
29.09.2004, 15:48
Kann mir jemand als nur "Radler" und absoluter Werkzeugleihe mal sagen was der Unterscheid zwischen C10 und C9 ist. Fahre nämlich Campa und müsste wohl demnächst mal meine Kette wechseln (ist immer noch die erste)

TiVo
29.09.2004, 16:17
Kann mir jemand als nur "Radler" und absoluter Werkzeugleihe mal sagen was der Unterscheid zwischen C10 und C9 ist. Fahre nämlich Campa und müsste wohl demnächst mal meine Kette wechseln (ist immer noch die erste)
C10 für 10fach, C9 für 9fach ;)
Die C10 ist schmaler (6,2 mm) als die C9 (6,5 oder 6,8mm)

Wenn Du 9fach fährst ist die C9 auch in jedem Fall vorzuziehen, etwas mehr Material, hält (hoffentlich) auch länger und ist VIEL billiger.