PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Test Überschuhe in der Tour



mvg
26.09.2004, 18:09
Hi, weiß jemand wo ich den Testsieger bekomme, den Überschuh von Löffler ?
Hab ein paar Onlineshops abgeklappert und den nirgendswo gefunden.

:heulend:

hotwheel
26.09.2004, 18:11
Hi, weiß jemand wo ich den Testsieger bekomme, den Überschuh von Löffler ?
Hab ein paar Onlineshops abgeklappert und den nirgendswo gefunden.

:heulend:

Versuchs mal beim Schneider in Köln.

www.bike-wear.com

Benno
26.09.2004, 18:13
kann mir jemand den Test einscannen und mir schicken?

mvg
26.09.2004, 19:12
Versuchs mal beim Schneider in Köln.

www.bike-wear.com


Hat der leider auch nicht

HeikoP
26.09.2004, 19:21
kann mir jemand den Test einscannen und mir schicken?

mir bitte auch.

Danke :xdate:

Colnago
26.09.2004, 20:28
irgendwie fand ich den Test mal wieder ein wenig komisch. Ich hatte mir Anfang letzten Jahres die Pearl Izumi gekauft (aufgrund eines Testes in der Mountain Bike - dort überragender Testsieger); die schwache Bewertung in der Tour kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Klar er ist auf Dauer nicht wasserdicht, aber ist recht war (innen Fleece), hält den Regen recht gut ab und läßt sich super anziehen (komplett zu öffnender Reißverschluß an den Innenseiten).

Tour Test = unbelievable

Flitzebogen
26.09.2004, 20:44
Hallo,
ich wollte mir eigentlich die Booties von Shimano kaufen. sen nich so dolle aus aba sind glaube ich ganz gut und günstig. Oder könnt ihr mir andere in der Preislage empfehlen?
Nun gehts an die Pranken. Ich wollte maximal 40€ ausgeben. In der Mountainbike waren letztes Jahr die "Gore Hightex". Sie sollen warm und Wasserdicht sein. Währe nett wenn ihr mir helfen könntet.
Was drunter? Spezielle Wintersocken und Seidenhandschuhe?
Ein Link wäre dann auch schon ganz nett.

Mfg Flitzebogen

YvY
26.09.2004, 20:50
Löffler....? Na bei http://www.loeffler.at/ ;)
...und den Shopfinder benutzen.

Benno
27.09.2004, 19:46
@HeikoP

ich werde mir am mittwoch das heft am Kiosk kaufen und den Test einscannen udn dir schicken. Aber mein Scanner ist ein bisschen kaputt und hat auf der einen Seite nen Rotstich, also erwarte nciht zuviel :D :D :D

diddlmaedchen
28.09.2004, 20:30
Hallo,
ich wollte mir eigentlich die Booties von Shimano kaufen. sen nich so dolle aus aba sind glaube ich ganz gut und günstig. Oder könnt ihr mir andere in der Preislage empfehlen?
Nun gehts an die Pranken. Ich wollte maximal 40€ ausgeben. In der Mountainbike waren letztes Jahr die "Gore Hightex". Sie sollen warm und Wasserdicht sein. Währe nett wenn ihr mir helfen könntet.
Was drunter? Spezielle Wintersocken und Seidenhandschuhe?
Ein Link wäre dann auch schon ganz nett.

Mfg Flitzebogen

Die getesteten Shimano Überschuhe heißen in echt Rain - es sind nämlich reine Regenüberschuhe. Daher auch nicht so warm...die gehören gar nicht in den Test oder das hätte wenigstens erwähnt werden müssen. :mad:

Ich habe beide - Regen- und Winterversion. Sie haben beide eine super Passform, die Winterversion ist mit Windstoppermaterial ausgerüstet und innen leicht gefüttert. Schön warm. :)

Kann ich nur empfehlen ! :Applaus:

PLAYLIFE
28.09.2004, 21:52
nunja ich hab mir ja letzten winter ein paar neoprenüberschuhe gekauft, dachte die wären schön mollig. aber unten zieht halt doch die kälte rein.
was soll ich gegen machen?
dachte da an die windstoppersocken...lohnt das? keine lust auf standheizung für die füße :D

br4bus
28.09.2004, 22:43
nunja ich hab mir ja letzten winter ein paar neoprenüberschuhe gekauft, dachte die wären schön mollig. aber unten zieht halt doch die kälte rein.
was soll ich gegen machen?
dachte da an die windstoppersocken...lohnt das? keine lust auf standheizung für die füße :D

Find meine Adidas schön warm, haben unter drunter auch eine "Gummimatte".

Hast du vielleicht zur MTB Version gegriffen? ;)

PS: Du fährst doch wohl das CR1 nicht im Winter oder? :ü

geierwally
28.09.2004, 23:59
also die Neopren sind anfangs schön warm, aber die Feuchtigkeit sammelt sich und nach einiger Zeit wirds dann kalt weil das Wasser dann da drin steht. Werds diesen Winter mit Thermoüberschuhen versuchen.
:4bicycle:

Joey
29.09.2004, 00:07
Hi,

Windstopper mit Fleece innen ist wärmer als Neopren. Bei Minusgraden sieht man schön, wie die abdampfende Feuchtigkeit außen am Schuh gefriert. Bei Neopren gefriert da nichts, weil nichts rausgeht, und das macht kalt.

Grüße,
Joey

pinguin
29.09.2004, 07:49
Habe die leicht gefütterten Thermoüberschuhe von Gore (hinten mit Klettverschluss, Einstieg sehr leicht). Nachteil ist die sehr dünne "Sohle". Das regle ich ganz billig mit selbergemachten Korkeinlagen (Schuster/Orthopäde macht sowas).

Aktuell fahre ich bei um die 10 Grad die Gore Windstoppersocken. Die sind quasi Wasserdicht - Wasser, das einmal oben am Schienbein reingelaufen ist, bleibt drin... :Ü Um da Abhilfe zu schaffen, habe ich mir aus einem alten MTB-Schlauch Streifen geschnitten und daraus zwei breite Gummiringe vulkanisiert. Die ziehe ich über den Rand der Socken, so dass die eine Hälfte auf dem Unterschenkel (ich fahre jetzt immer noch Knickerbocker, ist noch nicht zu kalt) und die andere auf dem Socken ist. Somit dringt kein Wasser mehr ein und der Fuß bleibt trocken und warm. Man muss die Ringe vorsichtig anpassen, nicht dass die Geschichte zu eng wird und man sich was abschnürt. Dadurch wird einem auch nicht wärmer. Ich habe vier Versuche gebraucht - hat sich aber gelohnt.

Wenn es kälter wird, kommen noch dünne Radsocken in die Windstopper und so ab 5 Grad abwärts kombiniere ich Überschuh, Windstoppersocke, Wandersocke, normale Socke je nach Bedarf. Die o.g. Korkeinlage ist dann auch immer mit dabei. Damit ich genug Platz für den Kram habe, fahre ich aber dann nur noch mit MTB-Schuhen. Sonst wird das für die Zehen etwas eng.

p.

Toni
29.09.2004, 07:58
Habe die leicht gefütterten Thermoüberschuhe von Gore (hinten mit Klettverschluss, Einstieg sehr leicht). Nachteil ist die sehr dünne "Sohle". Das regle ich ganz billig mit selbergemachten Korkeinlagen (Schuster/Orthopäde macht sowas).

Aktuell fahre ich bei um die 10 Grad die Gore Windstoppersocken. Die sind quasi Wasserdicht - Wasser, das einmal oben am Schienbein reingelaufen ist, bleibt drin... :Ü Um da Abhilfe zu schaffen, habe ich mir aus einem alten MTB-Schlauch Streifen geschnitten und daraus zwei breite Gummiringe vulkanisiert. Die ziehe ich über den Rand der Socken, so dass die eine Hälfte auf dem Unterschenkel (ich fahre jetzt immer noch Knickerbocker, ist noch nicht zu kalt) und die andere auf dem Socken ist. Somit dringt kein Wasser mehr ein und der Fuß bleibt trocken und warm. Man muss die Ringe vorsichtig anpassen, nicht dass die Geschichte zu eng wird und man sich was abschnürt. Dadurch wird einem auch nicht wärmer. Ich habe vier Versuche gebraucht - hat sich aber gelohnt.

Wenn es kälter wird, kommen noch dünne Radsocken in die Windstopper und so ab 5 Grad abwärts kombiniere ich Überschuh, Windstoppersocke, Wandersocke, normale Socke je nach Bedarf. Die o.g. Korkeinlage ist dann auch immer mit dabei. Damit ich genug Platz für den Kram habe, fahre ich aber dann nur noch mit MTB-Schuhen. Sonst wird das für die Zehen etwas eng.

p.

Ich zieh einfach meine Winterschuhe an. :D

pinguin
29.09.2004, 08:04
Ich zieh einfach meine Winterschuhe an. :D

Ich sehe nicht im entferntesten, warum ich soviel Geld für etwas dermassen häßliches ausgeben sollte... :D Im Ernst: Die Lösung ist natürlich optimal (denke ich mal) Aber leider habe ich bisher noch keinen Schuh gesehen, der mir optisch und preislich gefallen würde. Gute Schuhe beginnen irgendwo bei 200 Euro. Das sehe ich nicht ein. Bei Temperaturen um minus 5 bis minus 10 Grad habe ich noch keine Winterschuhe benötigt - bei noch niedrigeren Temp. fahre ich nicht.

Mein oben beschriebener Aufwand beschränkt sich auf 50 Euro für die Überschuhe und 40 Euro für die Windstoppersocken (falls die überhaupt noch soviel kosten). Einen Winterschuh für 90 oder 100 Euro, der nicht unterm Knöchel aufhört, gibt es imho nicht. Oder?

p.

pinguin
29.09.2004, 08:06
Ein klarer Vorteil für Winterschuhe liegt aber auf der Hand: Die Dinger kann man beim Biken nutzen. Überschuhe sind da quatsch wg. der Versaubeutelung der MTB-Sohle. Das ist dann zu glatt usw.

p.

Edit: Aber eigentlich geht es hier ja gar nicht um Winterschuhe... :Bluesbrot

Toni
29.09.2004, 08:24
Ich sehe nicht im entferntesten, warum ich soviel Geld für etwas dermassen häßliches ausgeben sollte... :D Im Ernst:
p.

Ey Pingu, noch viel häßlicher als Überschuhe geht schon gar nicht mehr, und
ehrlich gesagt geht mir dieses "und noch ein Teil anziehen bevor ich losfahren kann" extrem auf´n Sack. ;)

pjotr
29.09.2004, 08:25
Ich habe die Gaerne Polar Winterschuhe, die sind natürlich auch sehr teuer. Aber solche Teile fährt man im Normalfall viele viele Jahre. Da wird man in Zischenzeit sicher mehr als ein Paar Überschuhe verschleißen. Überschuhe sind im WInter ohnehin immer nur die Second-best Lösung allein schon wegen der Kältebrücke der Pedalplatten.
Ciao

Joey
29.09.2004, 08:26
@ pinguin

Deine Variante, einen Socken oben abzudichten, interessiert mich. Wäre bei Regenfahrten immer dann praktisch, wenn es so warm ist, dass eine nasse kurze Hose immer noch angenehmer ist als eine Regenhose, aber so kalt, dass nasse Füsse stören - also im Sommer und in der Übergangszeit fast immer ;). Hatte auch lange mit wasserdichten Socken rumprobiert, aber im Endeffekt das Eindringen der Nässe von oben nie verhindern können und mich mit nassen Füßen abgefunden, evtl. durch dünne Überschuhe vor dem Auskühlen geschützt. Wie bearbeitest Du den MTB-Schlauch genau? Ist er wirklich elastisch genug, um dauerhaft abzudichten? Latex-Schläuche müssten eigentlich am besten funktionieren?!

Grüße,
Joey

PLAYLIFE
29.09.2004, 08:38
PS: Du fährst doch wohl das CR1 nicht im Winter oder? :ü

seh ich denn so aus :confused: :ä
mein winterhobel wird heute gerichtet, fotos folgen... ;)

pinguin
29.09.2004, 08:39
@ pinguin

Deine Variante, einen Socken oben abzudichten, interessiert mich. Wäre bei Regenfahrten immer dann praktisch, wenn es so warm ist, dass eine nasse kurze Hose immer noch angenehmer ist als eine Regenhose, aber so kalt, dass nasse Füsse stören - also im Sommer und in der Übergangszeit fast immer ;). Hatte auch lange mit wasserdichten Socken rumprobiert, aber im Endeffekt das Eindringen der Nässe von oben nie verhindern können und mich mit nassen Füßen abgefunden, evtl. durch dünne Überschuhe vor dem Auskühlen geschützt. Wie bearbeitest Du den MTB-Schlauch genau? Ist er wirklich elastisch genug, um dauerhaft abzudichten? Latex-Schläuche müssten eigentlich am besten funktionieren?!

Grüße,
Joey

Verwendet habe ich einen ganz normalen MTB-Schlauch, das dürfte wohl Butyl sein. Deine Idee mit Latex ist natürlich schon wieder eine Optimierung. Werde ich auch mal testen.

Problem ist ja oft, dass der Schienbeinmuskel sich durch das Radfahren stärkt und somit etwas hervorsteht. Dadurch gibt es (zumindest bei mir) links und rechts von der Stelle dann eine "Delle". Da läuft bei mir dann das Wasser rein. Ausserdem ist der Haxen von vorne eh immer Spritzwasser ausgesetzt. Hinten an der Wade liegt der Socken schön an und die Sauerei ist auch nicht so groß.

Also: Aus dem Schlauch ein 50 cm langes Stück raustrennen und der Länge nach aufschneiden. Dann halbieren, also hast du 2 x 25 cm Schlauch der länge nach geöffnet vor dir liegen. Je nach Schlauchgröße kannste jetzt aus einem der 25er Stücke zwei Streifen machen oder du nimmst halt die beiden Streifen von der Breite her, so wie sie sind.

Dann den Socken anziehen und das Schlauchstück am Übergang Haut-Socken um den Unterschenkel legen und sanft zuziehen. Das Ding soll dichten aber nicht abschnüren. Den Schlauch dann entsprechend abschneiden (Überlappung sollte so 2 cm sein) und entweder zusammenulkanisieren oder (so hab' ich es gemacht) mit Sekundenkleber zusammenkleben. Vorher das Talkum entfernen (Spüli oder sowas).

Ergebnis ist dann pro Haxen ein breiter Gummiring, der im Falle des Butyl noch elastisch genug ist, um über den Fuß gezogen werden zu können aber entsprechend den Socken abzudichten.

Funktioniert bisher prima. Latex könnte sogar noch besser gehen. Mal ausprobieren. Kann man Latex vulkanisieren oder geht das nur mit kleben?

p.

Joey
29.09.2004, 09:20
...Funktioniert bisher prima. Latex könnte sogar noch besser gehen. Mal ausprobieren. Kann man Latex vulkanisieren oder geht das nur mit kleben?
p.

Danke für das Rezept, ich glaub, das mach ich mal. Latex kann man nicht vulkanisieren, aber Kleben reicht ja.

Grüße,
Joey

geierwally
29.09.2004, 09:31
bei Regenrennen machen wir das ganz einfach mit breiten Tesa Textil-Klebeband...
:Bluesbrot

Joey
29.09.2004, 09:34
bei Regenrennen machen wir das ganz einfach mit breiten Tesa Textil-Klebeband...
:Bluesbrot

Ja, find ich aber auch net so den Hit, weil das Klebeband nicht elastisch ist.

YvY
29.09.2004, 09:44
Für Latexfreunde......
http://www.soulboater.com/sbt2004/core/tech/index.php?op=2&sj=13&lang=deu&PHPSESSID=6e6d2a639dde76bd4da1804ba0e0495c

Bezugsquellen sind da auch irgendwo angegeben.