PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternativen zum Conti GP 4000S ??



la maglia nera
16.02.2015, 14:49
Ich bin seit Jahren bekennender Conti 4000S-Fahrer, da Pannenschutz, Abrollverhalten, Standfestigkeit und Gewicht im Paket m.E. einfach unschlagbar sind.

Was mir allerdings immer schon ein Dorn im Auge war -obwohl ich konsequent 23mm fahre-,
ist die Presswurst-Optik dieser Reifen.

Vielleicht geht es ja nur mir so.....,
und nein ... ich könnte nicht einmal genau sagen woran genau es eigentlich liegt, dass der 23er Conti 4000s optisch auf mich wirkt, als hätte ich Ballonreifen montiert.

Das sollte jetzt zugegebenermaßen nicht das entscheidende Kriterium bei einem Reifen sein, aber bei meinem neuen Rad geht mir diese wulstige "Ballonoptik" inzwischen dermaßen auf die Nerven, dass ich ernsthaft nach Alternativen suche.

Wichtig bei einem Reifen sind mir das Abrollverhalten und der Pannenschutz (und inzwischen auch die Optik).

Das Gewicht sollte nicht allzu hoch sein.

Nasshaftung und Standfestigkeit sind eher zweitrangig.

Mein erster Gedanke wäre der Veloflex Corsa in 23mm.

Für Alternativvorschläge wäre ich dankbar.

hate_your_enemy
16.02.2015, 14:52
da haste ne falsche Felge ... großartig anders sehen andere 23mm Reifen auch nicht aus

cryptocat
16.02.2015, 15:44
Ultremo vielleicht, der passt mir persönlich optisch viel eher ans Rad.

Das hässliche am 4000s ist ja das pseudo-Profil und die Flanken, diese sind beim Ultremo ohne spürbaren Übergang zur Lauffläche leicht "gummiert".

Gibt leider auch hier Unterschiede, bei einem Satz Ultremos habe ich einmal kein und einmal deutlich sichtbares Nahtschutzband...

Der Veloflex ist ein super Reifen, rollt auf jeden Fall gut, sieht klasse aus - aber 4000s-Pannenschutz und Langlebigkeit darfst du nicht erwarten. Kommt völlig darauf an, wo du fährst - für den Stadtalltag zu anfällig, auf einsamen, glasfreien Straßen super.

Luigi_muc
16.02.2015, 15:46
Fahr einfach vorne einen Attack, der ist und wirkt schlanker.

skunkworks
16.02.2015, 15:52
Vredestein Fortezza Tricomp
http://www.fahrradreifen-rennradreifen.de/product_info.php/products_id/93 zudem echt guenstig.

Reizen tun mich die neuen Panaracer Race A-D Slicks. Sind zwar teuer, aber alles von Panasonic taugt i.d.R. was.

Griptechnisch fand ich den Specialized Mondo auch echt genial, mit der "Motorradlippe", aber bei meinem ist nach 1k das Reifenbett gerissen. Specialized behauptet aber die neuen seien ueberarbeitet.

Soweit die Exoten.

skunkworks
16.02.2015, 15:54
Fahr einfach vorne einen Attack, der ist und wirkt schlanker.

https://static.bike-components.de/cache/Continental-Grand-Prix-Classic-Faltreifen-schwarz-ff7a0acc2a466a0d0b919b4231fdbe1f.jpeg

Oder den Classic - hat auch Black Chili!

avis
16.02.2015, 16:06
Den Faden gabs ja unter dem praktisch identischen Namen schonmal, da kannst du mal lesen.
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?296351-Alternative-zu-Grand-Prix-4000s&highlight=alternative+4000s
Funktional sehe ich keine Alternative zum 4000sII.
In der Summe der Eigenschaften einfach das Beste.
Bzgl. der Form dürften die anderen Reifen gleich sein, lediglich das Profil hast du da nicht.

Siggerl
16.02.2015, 16:09
Mein erster Gedanke wäre der Veloflex Corsa in 23mm.

Den und Vittoria Open Corsa Evo fahre ich am liebsten, laufen sehr rund und fühlen sich beim Fahren einfach geschmeidig an. Galeriefaktor ebenfalls klar besser :D

Wenn Pannenschutz oberste Prio hat, würde ich beim aber 4000S bleiben :Angel:

Pedalierer
16.02.2015, 16:33
Mit dem Corsa habe ich Pannen alle 6 tkm.
Das ist wohl ziemlich gut im Berliner Umfeld mit viel Mist auf den Straßen.

855
16.02.2015, 16:41
es gab beim 4000s eine Serie, die etwas größer ausfiel. war wirklich sichtbar, vielleicht hast du die erwischt?!
kauf mal einen Aktuellen 4000s II, dann sollte sich das erledigt haben.
ich würde nicht wechseln, es gibt keinen Besseren.

Marin
16.02.2015, 16:56
Force / Attack oder Grand Prix TT, die laufen noch besser, aber nicht so weit da weniger Gummi drauf.

Pannenschutz sollte gleich sein.

avis
16.02.2015, 16:57
1+

hate_your_enemy
16.02.2015, 18:42
hab hier ein Radl mit GP4000 und eins mit Veloflex stehen ... den GP4000 sogar auf ner schmaleren Felge als der Veloflex

das schenkt sich doch nix ...

Veloflex ist schneller abgefahren und auch schneller kaputt – oft, wenn man mal einen Durchstich hatte ist dort die Karkasse beschädigt und reibt über kurz oder lang ein neues Loch in den Schlauch.

la maglia nera
16.02.2015, 19:13
Den und Vittoria Open Corsa Evo fahre ich am liebsten, laufen sehr rund und fühlen sich beim Fahren einfach geschmeidig an. Galeriefaktor ebenfalls klar besser :D

Wenn Pannenschutz oberste Prio hat, würde ich beim aber 4000S bleiben :Angel:

Den Vittoria Open Corsa Evo habe ich schon mal gefahren und nach der dritten Ausfahrt und dem dritten Platten fluchend wieder demontiert.

Auch wenn sich das sicher statistisch nicht belegen lässt, habe ich mit dem Veloflex Corsa (genauer war es damals ein Black) deutlich bessere Erfahrungen gemacht.

Aber wie oben gesagt: Bei allem Respekt für die Pannensicherheit des 4000S, ..... ich kann die Würste nicht mehr sehen.

Also wird es vermutlich der Veloflex Corsa werden.

Den habe ich montiert optisch nicht so "wurstig" in Erinnerung.

Liegt wohl vermutlich daran, dass beim Veloflex die Lauffläche optisch deutlich von den Flanken abgesetzt ist.

Voreifelradler
16.02.2015, 19:23
https://static.bike-components.de/cache/Continental-Grand-Prix-Classic-Faltreifen-schwarz-ff7a0acc2a466a0d0b919b4231fdbe1f.jpeg

Oder den Classic - hat auch Black Chili!



Der ist aber mal richtig wulstig und fett.
Aber der Classic ist ein super Reifen, im Sommer wie auch im Winter.

Was hier aber noch nicht zu Sprache kam, der Preis.
Da liegt der Conti400SII weit unter alle genannten Topreifen.

la maglia nera
16.02.2015, 19:45
da haste ne falsche Felge ... großartig anders sehen andere 23mm Reifen auch nicht aus

Die 4000S sind jeweils auf Fulcrum R3, Fulcrum Racing Zero und Cosmic Carbon SL montiert.

Welche Felge genau ist denn die falsche? :D

Luigi_muc
16.02.2015, 19:48
Die 4000S sind jeweils auf Fulcrum R3, Fulcrum Racing Zero und Cosmic Carbon SL montiert.

Welche Felge genau ist denn die falsche? :D

Alle drei haben eins gemeinsam: Sie sind schmal. Damit wirken eben schon 23er Reifen ballonartig. Besonders aber wirklich nur die alten 4000S. Hatte ich auch auf meinem R-Sys, da wirkten die echt breit.

Also entweder breitere Felge oder doch mal den Attack vorne. Hält da auch ewig und nur der ist ja in deinem Blickfeld:D

Itsme
16.02.2015, 19:51
wenn dir Nasshaftung nicht wichtig ist, dann nimm nen Rubino Pro.

avis
16.02.2015, 19:56
Wiegesagt, funktional führt imho kein Weg an Conti vorbei.
Und andere 23er Reifen dürften auf selber Felge extremst ähnlich aussehen.

la maglia nera
16.02.2015, 20:06
Alle drei haben eins gemeinsam: Sie sind schmal. Damit wirken eben schon 23er Reifen ballonartig. Besonders aber wirklich nur die alten 4000S. Hatte ich auch auf meinem R-Sys, da wirkten die echt breit.

Also entweder breitere Felge oder doch mal den Attack vorne. ........

Alle Laufräder auszutauschen ist nicht wirklich eine Option.

Ein 22er Reifen muss auch nicht sein!

Aber mit den "alten" 4000S könntest du richtig liegen......

Es sind tatsächlich alles "alte" Versionen die ich montiert habe.

Ich werde wohl auch mal einen Satz neue 4000S II ausprobieren.



.....
Also entweder breitere Felge oder doch mal den Attack vorne.
Hält da auch ewig und nur der ist ja in deinem Blickfeld:D

Und was mache ich vor der Eisdiele?? :D

Luigi_muc
16.02.2015, 20:10
Wenn du hinten einen 23er fährst, wird dir der 22er vorne nicht negativ auffallen. Außer mit 1kg-Stahl- oder gar einer Alugabel:D
Ansonsten musst dich wohl mit dem Zustand anfreunden. Nur alte 400S waren breiter, die letzten 4000S (also auch noch vor 4000S II) waren schon schmäler. Die aktuellen sollen die Breite eh einhalten, also einfach mal deine Reifenbreite messen.

Schöner, mit Abstand, finde ich übrigens Veloflex. Allerdings echt schlechterer Pannenschutz.

bikeomania
16.02.2015, 20:16
Würde auch ganz klar zum 4000sII raten.
Sind einfach am besten.
Und breiter als andere 23er dürften sie nichr sein.

yeah
16.02.2015, 20:18
Es gibt auch noch den Michelin Pro 4 (in verschiedenen Ausführungen). Ich finde der fährt sich mindestens genauso gut wie der GP, Übermäßige Pannenprobleme habe ich auch nicht und optisch schön schlicht.

Pedalierer
16.02.2015, 22:09
Wenn du hinten einen 23er fährst, wird dir der 22er vorne nicht negativ auffallen. Außer mit 1kg-Stahl- oder gar einer Alugabel:D
Ansonsten musst dich wohl mit dem Zustand anfreunden. Nur alte 400S waren breiter, die letzten 4000S (also auch noch vor 4000S II) waren schon schmäler. Die aktuellen sollen die Breite eh einhalten, also einfach mal deine Reifenbreite messen.

Schöner, mit Abstand, finde ich übrigens Veloflex. Allerdings echt schlechterer Pannenschutz.

Quatsch mit Soße – ich fahre die seit über 5 Jahren. Pannen nicht mehr als mit Pro2 Race und die waren ja bekantermaßen pannenresisitent.

Mir scheint hier wird der übliche Tour-Ttes-Singsang nachgeträllert. Die Aussage das es zum 4000 keine Alternative gibt ist einfach lächerlich. Mein Kumpel hatte mit dem 4000s auf 3000 km auch drei Plattfüße. Hat sie dann aussortiert.

avis
16.02.2015, 23:03
Natürlich gibt es Alternativen.
Die Unterschiede zwischen den vergleichbaren Reifen sind ja sehr sehr gering.
Wer sich jetzt nen anderen Reifen kauft, der 3W schlechter rollt und bei 32 statt bei 33km/h wegrutscht, dürfte damit natürlich kaum spürbare Nachteile haben.
Aber das Optimum ist offenbar doch beim 4000sII gegeben. Zumindest laut aller mir so bekannten Tests und dem Feedback des bei weitem überwiegenden Teils der Rennradfahrer.

855
16.02.2015, 23:13
Mir scheint hier wird der übliche Tour-Ttes-Singsang nachgeträllert. Die Aussage das es zum 4000 keine Alternative gibt ist einfach lächerlich. Mein Kumpel hatte mit dem 4000s auf 3000 km auch drei Plattfüße. Hat sie dann aussortiert.

genau. wir haben alle keine Ahnung und kaufen, was die Tour empfiehlt. eigentlich fahren wir gar nicht, wir sitzen auf der Couch und surfen im Forum.

also bloß nicht den 4000s kaufen! dein Kumpel hat 3 Platten gehabt? dann müssen die schlecht sein...

ritzelsalat
16.02.2015, 23:37
Nee also mal ganz ehrlich, der GP4000S fährt sich doch, Testergebnisse hin oder her, eher schwammig, styroporartig verglichen mit einem Veloflex. Rollen tut er schon gut, haften auch, aber das Fahrgrfühl ist irgendwie langweilig. Den mit einem italienischen top Reifen zu vergleichen ist doch ein bisschen wie einen Passat mit einem Ferrari zu vergleichen. Die Langeweile setzt sich dann in der Optik konsequenterweise fort und meine sind auch irgenwie übertrieben birnenförmig und nicht so schön schlauchreifenartig flach, rund wie die Veloflex. :ä
Am Ende des Tages ist es ja auch immer ein wenig so, dass man in Deutschland Conti am besten findet, in Frankreich Michelin und in Italien Vittoria etc. was ja auch völlig in Ordnung ist.

avis
17.02.2015, 01:20
Oh Gott, jetzt kommen die berühmten, steinharten Kriterien wie "langweiliges Fahrgefühl" die so richtig objektiv und valide sind.
Und vorallem technisch nachvollziehbar.
Obschon Rollwiderstand und Haftung dann zugegebener Maßen faktisch schon top sind, rollt es wie Styropor und haftet wie Holz.
Das "Fahrgefühl" ist gefühlt eher langweilig und es fühlt sich zu wenig italienisch an. Man kennt das ja, dieses unverkennbare Italiengefühl im Gummi, welcher dann auch nie biernenförmig ist, sondern schön rund.
Da fehlen gefühlte Erregung und erregtes Gefühl....:rolleyes:

bikeomania
17.02.2015, 01:27
:Applaus:
1+

Da kann der Reifen technisch noch so gut sein, sogar überlegen.
Fehlt die berühmte Emzione, sprich kommt er nicht aus Italien, wird das nichts.
Nicht nur bei Reifen so. :rolleyes:

Skadieh
17.02.2015, 01:30
Optik als Kategorie bei einem RR-Reifen? Conti hat wohl alle unsere Wünsche erfüllt und nun geht es uns zu gut!:party:

Conti hat das einzige optische Verbrechen, den GP3000 mit Magenta-farbener Seitenwand, schon lange durch nüchternes Schwarz auf Schwarz ersetzt. :D

Klar ist es nichts besonderes, aber lieber unauffällig. Öfter flickend am Strassenrand zu stehen ist zwar auch auffällig und mit grande Emozione verbunden, macht aber keine Bella Figura.

Marin
17.02.2015, 08:48
Conti soll doch einfach das sinnlose "Profil" weglassen bitte.

Siggerl
17.02.2015, 09:21
Wiegesagt, funktional führt imho kein Weg an Conti vorbei.

Hast Du ja nun zur Genüge geschrieben :rolleyes:

Ist auch ein prima Reifen, aber es gibt auch noch andere hervorragende Reifen oder dürfen die hier nicht mehr diskutiert werden?

Mida
17.02.2015, 09:26
Wie sind denn Eure Meinungen über den Mavic Yksion? Ich habe den jetzt ca. 3000km gefahren, er war ja beim Neukauf auf einem Laufradsatz drauf. Wollte ihn eigentlich als Trainingsreifen runterfahren, er rollt aber richtig gut und hat den Winter bis jetzt pannenfrei überlebt, kann nicht klagen.

wolan64
17.02.2015, 09:52
Ich habe auch einen Satz von den Mavic Pro Clincher auf einen Mavic LRS. Aber ich kann kann mich mit den Reifen genau so wenig anfreunden wie mit der Mavic Kleidung. Meiner Meinung Rollen Contis besser. Was mir bei den Contis nicht gefällt ist das hinten irgendwann das Gummi vom Reifen löst.
Darum fahre ich jetzt den Vittoria Cx, schon den ganzen Winter drauf, keine Panne, Profil noch super und rollt sau gut. Meine Empfehlung. Gibt es in 21,23,und 25 mm.

Luigi_muc
17.02.2015, 09:56
Ich bilde mir ein, dass die Mavics etwas weniger Grip haben. Aber ob es objektiv wirklich so ist, du weißt ja selbst...;)
Schön sind sie, zu deren Laufrädern passen sie auch. Wer sie herstellt, es steht hier irgendwo im Forum.

at59
17.02.2015, 10:11
Ohne Zusammenhang. Ein Conti Gummimischer ist doch abgehauen und zu , ich weis nicht mehr wohin, gegangen. Hört man da was Neues?
Johann

at59
17.02.2015, 10:15
Ich habe auch einen Satz von den Mavic Pro Clincher auf einen Mavic LRS. Aber ich kann kann mich mit den Reifen genau so wenig anfreunden wie mit der Mavic Kleidung. Meiner Meinung Rollen Contis besser. Was mir bei den Contis nicht gefällt ist das hinten irgendwann das Gummi vom Reifen löst.
Darum fahre ich jetzt den Vittoria Cx, schon den ganzen Winter drauf, keine Panne, Profil noch super und rollt sau gut. Meine Empfehlung. Gibt es in 21,23,und 25 mm.

Da fährt der die guten Vittorias im Winter:D. ..und ich hab sie aufgezogen ,in Taschen bis zum Frühjahr versteckt!
Vornehm geht die Welt zu Grunde(mein Vater).
Johann

Pedalierer
17.02.2015, 10:30
Optik als Kategorie bei einem RR-Reifen? Conti hat wohl alle unsere Wünsche erfüllt und nun geht es uns zu gut!:party:


Das nennt man geschmacksbefreit. Diese alberne Deppen-Profil ohne Funktion + der schreiend hässliche riesengroße Aufdruck reichen mir um den Reifen aus optischen Gründen auszusortieren. Dazu kommen noch unterdurchschnitlicher Rundlauf, die Neigung Fäden zu ziehen und eine für einen Top-Reifen grobschlächtige Karkasse. Der Minderwertigkeitskomplex von Conti reicht so weit dass man die Fäden aller drei Lagen zusammenaddiert um mit echten Top-Reifen mithalten zu können. In Wahrheit sind magere 110 tpi.

Ich hab nie behauptet dass der Reifen schlecht wäre, aber er ist kein Überflieger oder gar frei von Schwächen. Die Pannenstatistik meines Freundes zeigt auch dass er nicht unkaputtbar ist. Solche Erfahrungen sind auch sehr schwankend. Mal hat man 3 Jahre keinen Defekt und dann halt drei in zwei Wochen, deswegen muss der Reifen nicht schlecht oder gut sein.

Mein Erfahrung mit den Corsa/Black über 5-6 Jahre aber zeigt mir dass der Pannenschutz der Veloflex taugt. Der Kommentar mit Bella-Figura ist einfach peinlich polemisch.

wolan64
17.02.2015, 10:38
Da fährt der die guten Vittorias im Winter:D. ..und ich hab sie aufgezogen ,in Taschen bis zum Frühjahr versteckt!
Vornehm geht die Welt zu Grunde(mein Vater).
Johann

Ich wollte halt mal sehen was die aushalten. Gehe echt nicht zimperlich mit um,bin sogar schon auf Schotter mit gefahren.
Würde ich mich mit den Veloflex nicht trauen. Aber die Vittoria halten eine Menge aus, bin ich sehr positiv von angetan.

Luigi_muc
17.02.2015, 10:45
Also wenn ich mit einem RR-Reifen nicht auch auf gröberem Schotter fahren kann, ist er für alles außer Rennen doch ungeeignet. Schotterstrecken kommen bei mir immer vor, egal ob Weg zur Arbeit, Wochenendausfahrt, oder auch Mallorca-Touren wenn man sich mal mit der Route vertan hat.
Fürs reine Schönwetter-RR (wenn ich mehrere hätte) nur für Schönwetter im Sommer auf bekannten Strecken, sieht das natürlich anders aus.

martin w.
17.02.2015, 10:47
Wie sind denn Eure Meinungen über den Mavic Yksion? Ich habe den jetzt ca. 3000km gefahren, er war ja beim Neukauf auf einem Laufradsatz drauf. Wollte ihn eigentlich als Trainingsreifen runterfahren, er rollt aber richtig gut und hat den Winter bis jetzt pannenfrei überlebt, kann nicht klagen.


Kann über die Mavic auch nichts schlechtes sagen. Nutze sie abwechselnd mit den GP4000 S. Unauffälliger Reifen, persönlich kann ich keinen Nachteil zu den Conti feststellen. Diesen Winter habe ich einen bereits sehr stark abgefahrenen Mavic auf der Walze benutzt und wenn es das Wetter zulies auch immer wieder einmal in freier Wildbahn.
Bis jetzt ist es mir nicht gelungen das Ding zu zerstören.

ritzelsalat
17.02.2015, 10:57
Oh Gott, jetzt kommen die berühmten, steinharten Kriterien wie "langweiliges Fahrgefühl" die so richtig objektiv und valide sind.
Und vorallem technisch nachvollziehbar.
Obschon Rollwiderstand und Haftung dann zugegebener Maßen faktisch schon top sind, rollt es wie Styropor und haftet wie Holz.
Das "Fahrgefühl" ist gefühlt eher langweilig und es fühlt sich zu wenig italienisch an. Man kennt das ja, dieses unverkennbare Italiengefühl im Gummi, welcher dann auch nie biernenförmig ist, sondern schön rund.
Da fehlen gefühlte Erregung und erregtes Gefühl....:rolleyes:

Ach mit der Objektivität ist das so eine Sache. Man sollte sie nicht überbewerten, sonst muss man irgendwann die Musik ausmessen bevor man sie mögen darf. Beim Radfahren sind mir, wie bei so vielen anderen Dingen im Leben, fast nur die subjektiven Werte wichtig. Solange sie objektiv keine negative Auswirkung auf die Tachoanzeige haben. An Tests orientiere ich mich übrigens auch, aber nur um die Spreu vom Weizen zu trennen und nicht um sie blind nachzubeten. :rolleyes:

Onkel Hotte
17.02.2015, 11:17
Ich finde den Link gerade nicht. Auf jeden Fall habe ich mal gelesen, dass es max. 120 TPI Gewebe gibt und dass auch die viel gepriesenen 300+X TPI Reifen aus mehreren Lagen 90, ..., 120 TPI aufgebaut sind. Also ohne die Anzahl der Lagen ist die TPI Angabe wertlos.

Ein 90 TPI Reifen mit einer Lage wird besser laufen als ein 450 TPI Reifen aus 5x90 TPI. Insofern ist die 3x110 Angabe von Conti zumindest mal besser bewertbar, als 330 TPI.

Pedalierer
17.02.2015, 11:27
Ich finde den Link gerade nicht. Auf jeden Fall habe ich mal gelesen, dass es max. 120 TPI Gewebe gibt und dass auch die viel gepriesenen 300+X TPI Reifen aus mehreren Lagen 90, ..., 120 TPI aufgebaut sind. Also ohne die Anzahl der Lagen ist die TPI Angabe wertlos.

Ein 90 TPI Reifen mit einer Lage wird besser laufen als ein 450 TPI Reifen aus 5x90 TPI. Insofern ist die 3x110 Angabe von Conti zumindest mal besser bewertbar, als 330 TPI.

Das bezog sich früher mal auf Nylon-Karkassen (Michelin früher 127 tpi).
Inzwischen gibts auch NylonKarkassen bis 220 tpi (Vittoria).
Die 300er Karkassen sind aus Baumwolle. Und außer Conti be******t keiner bei der TPI-Zahl, die geben alle pro Lage an und addieren nicht zusammen.

Luigi_muc
17.02.2015, 11:32
Und die TPI Zahl auf dem Papier ist jetzt entscheidend, welcher Reifen besser rollt, länger hält und unkaputtbarer ist?

girofan
17.02.2015, 11:33
veloflex corsa :jaaaaaa:

Onkel Hotte
17.02.2015, 11:42
Und die TPI Zahl auf dem Papier ist jetzt entscheidend, welcher Reifen besser rollt, länger hält und unkaputtbarer ist?

Na klar. Hast du das immer noch nicht verstanden?

avis
17.02.2015, 11:46
Natürlich können und sollen andere Reifen diskutiert werden.
Ich ganz persönlich finde es nur gut, wenn man das möglichst objektiv und sachlich tut.
Persönliche Vorlieben aus emotionalen Gründen sind völlig ok, habe ich auch.
Aber diese dann mit vermeintlich sachlichen Argumenten zu untermauern, ist sone Sache. Wieso nicht einfach sagen; ist reine Emotion?

Anderes Thema.
Woher der Vorwurf, die TPI Angabe würde verfäscht? Sowohl auf der HP, als auch im Katalog steht doch bei jedem einzelnen Reifen die TPI Angabe immer dezidiert pro Schicht. Einfach mal nachgucken.
Abgesehen davon. Die Formel je mehr TPI, desto besser rollt das Ding, kann so wohl nicht aufrechterhalten werden.

la maglia nera
17.02.2015, 11:51
Optik als Kategorie bei einem RR-Reifen? Conti hat wohl alle unsere Wünsche erfüllt und nun geht es uns zu gut!:party:

Conti hat das einzige optische Verbrechen, den GP3000 mit Magenta-farbener Seitenwand, schon lange durch nüchternes Schwarz auf Schwarz ersetzt. :D

Klar ist es nichts besonderes, aber lieber unauffällig. Öfter flickend am Strassenrand zu stehen ist zwar auch auffällig und mit grande Emozione verbunden, macht aber keine Bella Figura.

Knapp, ... aber doch vollständig am Thema vorbei!

Aus meinem Eingangspost sollte doch relativ klar geworden sein, dass ich die Qualitäten des 4000S sehr schätze!

Das einzige Problem ist eben, dass ich Sie wegen ihrer Ballonoptik (oder wie es ritzelsalat treffend formuliert "übertrieben birnenförmig") auffällig hässlich finde und deshalb nach einer vergleichbaren, aber optisch ansprechenderen Alternative suche.

Insofern ist dein Beitrag hier eher weniger hilfreich.

Aber trotzdem: Herzlichen Dank für deine Bemühungen!

at59
17.02.2015, 11:52
Das heist wenn ich es richtig verstanden habe, nach Möglichkeit nur 1Lage , dafür aber ganz viele TPIs in dieser einen Lage?
Dann rollts!
Johann

avis
17.02.2015, 11:54
Knapp, ... aber doch vollständig am Thema vorbei!

Aus meinem Eingangspost sollte doch relativ klar geworden sein, dass ich die Qualitäten des 4000S sehr schätze!

Das einzige Problem ist eben, dass ich Sie wegen ihrer Ballonoptik (oder wie es ritzelsalat treffend formuliert "übertrieben birnenförmig") auffällig hässlich finde und deshalb nach einer vergleichbaren, aber optisch ansprechenderen Alternative suche.

Insofern ist dein Beitrag hier eher weniger hilfreich.

Was maßgeblich von der Felge abhängt.
;)

Luigi_muc
17.02.2015, 12:00
Das heist wenn ich es richtig verstanden habe, nach Möglichkeit nur 1Lage , dafür aber ganz viele TPIs in dieser einen Lage?
Dann rollts!
Johann

Viele TPI in einer Lage heißt ja nichts anderes, als dass das Gewebe sehr fein und auch dünn ist.
Klar rollts dann am besten. Allerdings führt immer dünner und weniger Gewebe halt auch zu einem nicht mehr funktionierenden Reifen. Man benötigt also wieder mehr dieser dünnen Lagen. Ob das Endergebnis dann besser ist bleibt zu bezweifeln.

@TE:
Niedrige Felgenhörner könnten dem Reifen ein runderes, weniger birnenförmiges Aussehen geben:
http://www.notubes.com/literature/BST.pdf

la maglia nera
17.02.2015, 12:04
Was maßgeblich von der Felge abhängt.
;)

Das erwähntest du bereits.

Aber wie gesagt, werde ich deswegen wohl kaum drei Laufradsätze auf Verdacht austauschen.

Da probiere ich es doch lieber erst mal mit einem Satz Reifen.

(Du weißt schon: Investitionsvolumen, Investitionsrisiko, .. und so :D)

wolan64
17.02.2015, 12:11
Dafür hat man ja mehrere LRS. Den Veloflex Record fahre ich wirklich nur bei schön, Sommer und gute bekannte Strassen.

avis
17.02.2015, 12:15
Das erwähntest du bereits.

Aber wie gesagt, werde ich deswegen wohl kaum drei Laufradsätze auf Verdacht austauschen.

Da probiere ich es doch lieber erst mal mit einem Satz Reifen.

(Du weißt schon: Investitionsvolumen, Investitionsrisiko, .. und so :D)


Conti gibts ja auch in schmaleren Größen.
Ansonsten baut Michelin recht schmal, auch ein guter Reifen.

Siggerl
17.02.2015, 12:31
Natürlich können und sollen andere Reifen diskutiert werden.
Ich ganz persönlich finde es nur gut, wenn man das möglichst objektiv und sachlich tut.
Persönliche Vorlieben aus emotionalen Gründen sind völlig ok, habe ich auch.
Aber diese dann mit vermeintlich sachlichen Argumenten zu untermauern, ist sone Sache. Wieso nicht einfach sagen; ist reine Emotion?

Mit der Sachlichkeit ist das so eine Sache, weil natürlich jeder andere Straßen fährt, andere Fahrweisen und Einsatzfelder hat.

Gibt zudem Leute, die jede Scherbe mit den Reifen aufsammeln, andere fahren vorausschauender - ich kenne Fahrer, die mit Leichtreifen dauerhaft plattenfrei durchkommen - was soll so einer mit viel Pannenschutz? Im Prinzip kann nur jeder für sich so eine Frage beantworten.

Bei mir gibt es v.a. jahrzeitlich bedingte Unterschiede. Im Winter/Frühjahr (bei Split) sowie auf Mehrtagestouren ist auch für mich der GP4000S erste Wahl. Veloflex Corsa oder Vittoria CX Open rollen - in meinen Augen - einfach besser, vllt auch wg. dem nicht vorhandenen Höhenschlag, liegen einfach wunderbar auf der Straße. Bei halbwegs guten Straßenverhältnissen wird damit gefahren, ein leicht erhöhtes Pannenrisiko nehme ich zugunsten eines besseren Fahrgefühls gern in Kauf - mußte ich bisher zum Glück noch nicht :Angel:

ritzelsalat
17.02.2015, 12:34
Wieso nicht einfach sagen; ist reine Emotion?

Weil sich das eine vom anderen nicht trennen lässt, denn egal ob man die objektive oder die subjektive Brille aufsetzt bleibt der Reifen ja der gleiche.
Ist aber doch alles gut, unterschiedliche Meinungen wirken bereichernd solange sie respektiert werden.
Einige meiner "besten" Reifen kommen übrigens aus Thailand. Soviel zu emozione. :ä

ritzelsalat
17.02.2015, 12:35
Was maßgeblich von der Felge abhängt.
;)

Das ist nur teilweise richtig, der Aufbau des Reifens spielt schon auch eine Rolle. Sonst wären ja alle Schlauchreifen kreisrund. Sind sie aber nicht, sie sind ganz unterschiedlich.
Zum Beispiel habe ich gerade den Veloflex Record 25 Drahtreifen auf der wunderschönen aber sehr schmalen Campa Omega Strada "V" Felge. Da ist er immernoch so schön rund wie auf den breiten Felgen, nur halt schmaler.

avis
17.02.2015, 12:46
Klar, wie viel Gummi wo drauf ist.
Der Innenraum sollte bei gleicher Felge und gleichem Druck eg immer extremst ähnlich aussehen. Wenn der Reifen ähnlich breit ist natürlich.
Ich schätze es eben, wenn Eindrücke irgendwie sachlich nachvollzogen werden können.
Siehe Pannenschutz, da bin ich auch problemfrei. Weil leicht, gute Straßen, ich achte sehr drauf, wo ich durchfahre.

kunda1
17.02.2015, 12:55
Das mit der voluminöseren Optik des 4000s kann ich bestätigen. Fahre den s im Moment auf Fulcrum R3, vorher R7. Bei beiden Laufradsätzen baut der s (zumindest optisch) deutlich höher/breiter als ein Veloflex Corsa oder Master, die noch zur Zeit im Keller "reifen".

Bezüglich Pannenfreiheit bin ich sowohl mit 4000s als auch Veloflex Master sehr zufrieden. Und ich bringe mit meinen Ü100Kg nochmal andere Anforderungen an die Reifen mit. Einzig beim Corsa hatte ich etwas mehr Pannen als beim Master, kann aber auch Zufall gewesen sein.

Luigi_muc
17.02.2015, 13:08
Einzig beim Corsa hatte ich etwas mehr Pannen als beim Master, kann aber auch Zufall gewesen sein.

Sind das nicht eh die selben Reifen? Spräche dann für Zufall, oder Glück beim Master:D

Hast du die Reifen mal vermessen? Wenn die Veloflex zu schmal und die Contis zu breit ausfallen, ist klar, dass die Veloflex schlanker und schicker aussehen. Aber dann kann man auch schmalere Contis kaufen (oder breitere Veloflex)

trunnion
17.02.2015, 13:14
Nimmt man übrigens Fäden, wie man sie für 200 tpi Karkassen verwendet, und macht damit eine Karkasse mit 90 tpi, hat man einen noch flexibleren = schnelleren Reifen. Wegen der groberen Maschen des hochflexiblen Gewebes leidet allerdings der Pannenschutz. Die Fadenstärke wäre also immer noch eine interessante zusätzliche Info.

Pedalierer
17.02.2015, 14:52
Ja Master und Corsa unterscheiden sich einzig in der Farbe der Flanke – technisch sind die identisch.

Keiner der die Reifen mal gefahren ist behauptet dass diese nicht geschmeidiger rollen als 4000s/II, gerade auf rauhem Belag. Die Prioritäten sind für jeden beim Reifen verschieden, es gibt keinen „Besten“. Den gibt es maximal für einen Einsatzzweck oder bestimmte Rahmenbedingungen. Conti kocht auch nur mit Wasser und bei der Karkasse ist nix innovatives zu entdecken.

ritzelsalat
17.02.2015, 15:12
Keiner der die Reifen mal gefahren ist behauptet dass diese nicht geschmeidiger rollen als 4000s/II, gerade auf rauhem Belag. Die Prioritäten sind für jeden beim Reifen verschieden, es gibt keinen „Besten“. Den gibt es maximal für einen Einsatzzweck oder bestimmte Rahmenbedingungen.

So sehe ich das auch.

ritzelsalat
17.02.2015, 15:18
Hast du die Reifen mal vermessen? Wenn die Veloflex zu schmal und die Contis zu breit ausfallen, ist klar, dass die Veloflex schlanker und schicker aussehen. Aber dann kann man auch schmalere Contis kaufen (oder breitere Veloflex)
Der Witz ist, dass zumindest bei mir, der 23er Conti und der 25er Veloflex auf der gleichen Felge ganz ähnlich breit ausfallen aber doch unterschiedlich hoch sind. Ich denke es ist diese seltsame hohe Form, welche dem Fragesteller nicht gefällt. Auf einer breiteren Felge wird ein Reifen ja nicht nur breiter sondern auch höher und umgekehrt. Anbei ein Artikel in dem genau dieses mit GP4000 23mm und 25mm auf drei verschiedenen Felgen sehr schön veranschaulicht wird. Einfach halbwegs runterscrollen. Von meinen eigenen Reifen mache ich jetzt aber keine Gipsabdrücke. :D
http://www.slowtwitch.com/Products/Things_that_Roll/Training_Wheels/Ardennes_long_term_review_4056.html

bikeomania
17.02.2015, 15:29
Ja Master und Corsa unterscheiden sich einzig in der Farbe der Flanke – technisch sind die identisch.

Keiner der die Reifen mal gefahren ist behauptet dass diese nicht geschmeidiger rollen als 4000s/II, gerade auf rauhem Belag. Die Prioritäten sind für jeden beim Reifen verschieden, es gibt keinen „Besten“. Den gibt es maximal für einen Einsatzzweck oder bestimmte Rahmenbedingungen. Conti kocht auch nur mit Wasser und bei der Karkasse ist nix innovatives zu entdecken.

Geschmeidiger Rollen = niedriger Rollwiderstand?!
Das stünde dann im Kontrast zu diversen Tests, nicht nur Tour. Da rollen die 320 TPI Bauwollkarkassen von Vittoria (Veloflex wird ja kaum getestet) oft schlechter, manchmal ähnlich oder eine Nuance schneller.
Aber irgendeinen signifikanten Vorsprung habe ich noch nie gesehen.
Ich denke auch kaum, dass man von der TPI Zahl einfach auf das Rollverhalten schließen kann.
Wäre das so, würden Reifen von Conti, Schwalbe, Michelin, Mavic, signifikant schlechter rollen. Haben alle nur 110-150 Tpi.
Tuen sie aber erwiesener Maßen nicht.

la maglia nera
17.02.2015, 15:35
Der Witz ist, dass zumindest bei mir, der 23er Conti und der 25er Veloflex auf der gleichen Felge ganz ähnlich breit ausfallen aber doch unterschiedlich hoch sind. Ich denke es ist diese seltsame hohe Form, welche dem Fragesteller nicht gefällt. Auf einer breiteren Felge wird ein Reifen ja nicht nur breiter sondern auch höher und umgekehrt. Anbei ein Artikel in dem genau dieses mit GP4000 23mm und 25mm auf drei verschiedenen Felgen sehr schön veranschaulicht wird. Einfach halbwegs runterscrollen. Von meinen eigenen Reifen mache ich jetzt aber keine Gipsabdrücke. :D
http://www.slowtwitch.com/Products/Things_that_Roll/Training_Wheels/Ardennes_long_term_review_4056.html

Wurstig!

q.e.d.

at59
17.02.2015, 15:57
Ohne Zusammenhang. Ein Conti Gummimischer ist doch abgehauen und zu , ich weis nicht mehr wohin, gegangen. Hört man da was Neues?
Johann
Gerade gefunden:Ex Continental-Mitarbeiter Wolfgang ist seit einigen Jahren für die Gummimischung bei den Specialized-Reifen zuständig,...
Hat da noch jemand Infos?
Johann

hate_your_enemy
17.02.2015, 16:07
pfff

glaub Conti ist froh dass der weg ist, wenn ich sehe wie viele Platten Jan Frodeno so bei den Langdistanzen mit den Speci-Schlappen einfahrt ...

ritzelsalat
17.02.2015, 16:15
Wurstig!

q.e.d.

Ja, besonders der 23er fällt offenbar schmal und hoch aus. Den hast Du ja auch. Sicher kein schlechter Reifen aber wenn er Dir nicht gefällt, runter mit der Pelle und in die hinterste Ecke der Werkstatt schmeissen! Für schlechte Zeiten. So hab ich's gemacht. ;)

Luigi_muc
17.02.2015, 16:28
Naja, wenn zu hoch ist nur zu viel Gummi drauf.
Also was mit weniger Gummi kaufen:Bluesbrot

Pedalierer
17.02.2015, 16:30
Geschmeidiger Rollen = niedriger Rollwiderstand?!
Das stünde dann im Kontrast zu diversen Tests, nicht nur Tour. Da rollen die 320 TPI Bauwollkarkassen von Vittoria (Veloflex wird ja kaum getestet) oft schlechter, manchmal ähnlich oder eine Nuance schneller.
Aber irgendeinen signifikanten Vorsprung habe ich noch nie gesehen.
Ich denke auch kaum, dass man von der TPI Zahl einfach auf das Rollverhalten schließen kann.
Wäre das so, würden Reifen von Conti, Schwalbe, Michelin, Mavic, signifikant schlechter rollen. Haben alle nur 110-150 Tpi.
Tuen sie aber erwiesener Maßen nicht.

Der Veloflex Record war bisher der schnellste Reifen der getestet wurde. Der erscheint mir aber auch nur begrenzt alltagstauglich.

Geschmeidiger gleich schneller stimmt nur auf schlechter Straße. So einfach ist dass dann doch nicht. Ob ein GP4000 oder Corsa nun 0,05 km/h schneller oder langsamer ist merke ich beim fahren natürlich nicht — das unterschiedliche Abrollverhalten merkt jeder sofort. Mir ist es deshalb wichtiger dass das Fahrgefühl stimmt und nicht der Rollentest.

Man sollte sich im klaren sein dass man mit jedem Top-Reifen gleich schnell/langsam unterwegs ist wenns nicht gerade um nasse Abfahrten geht.

at59
17.02.2015, 17:32
http://bikeboard.at/Board/Die-schnellsten-Reifen-der-Welt-th178993
Hab ich mir mal gespeichert. Könnte aber überholt sein.
Johann

bikeomania
17.02.2015, 18:21
Ja, ein guter Test.
Auch hier, Vittoria nicht wirklich überlegen, trotz 320 Karkasse.

Luigi_muc
17.02.2015, 18:29
Guter Test?
Verschiedene Reifenbreiten, verschiedene Pannenschutzlevel und verschiedene Reifendrücke vermischt...

bikeomania
17.02.2015, 18:30
Ja, das stimmt natürlich.
Aber der Aufbau und die Abstände erscheinen vernünftig.
Die interne Vergleichbarkeit muss man natürlich abwägen.

la maglia nera
17.02.2015, 18:36
Ja, besonders der 23er fällt offenbar schmal und hoch aus. Den hast Du ja auch. Sicher kein schlechter Reifen aber wenn er Dir nicht gefällt, runter mit der Pelle und in die hinterste Ecke der Werkstatt schmeissen! Für schlechte Zeiten. So hab ich's gemacht. ;)

Hört sich an wie ein Plan.

Ich werde mir jetzt mal einen Satz Veloflex Corsa 23mm besorgen und auf meinem neuen Sonntagsrad montieren.

Wenn das dann Ende Mai bei schönem Wetter in Italien (Giro gucken :D) aus dem Stall darf, sollte der Weichmacher eigentlich schon genug ausgedünstet sein.

Bis dahin werde ich mich halt damit begnügen, mich am Anblick zu erfreuen.

ritzelsalat
17.02.2015, 20:36
Ha ha, das nenn ich Lebensart. :D
Das Wetter beim Giro ist doch immer schön, auch wenn's regnet und schneit. Die letzten beiden Jahre waren demnach aber besonders schön. :ü

PS.: Nur noch bedenken, dass die Veloflexe nominell schmaler ausfallen. Bei mir sind Conti 4000s 23 und Veloflex Master 25 (nicht Record, da habe ich mich vertan) ungefähr gleich breit. So 24mm auf Campa Eurus z.B.

Pedalierer
17.02.2015, 21:15
Ist beim 23er Corsa/Black anders. Die wurden früher als 22er vertickt waren aber nominell auf 15C schon immer 23 mm. Nun heißen sie auch 23er und das sind sie auch. Sie bauen halt etwas flacher als Conti/Michelin.

wagesch
17.02.2015, 21:18
Schwalbe durano S. damit fährt man wien geölter Blitz.

avis
17.02.2015, 21:22
Ist beim 23er Corsa/Black anders. Die wurden früher als 22er vertickt waren aber nominell auf 15C schon immer 23 mm. Nun heißen sie auch 23er und das sind sie auch. Sie bauen halt etwas flacher als Conti/Michelin.

Flacher noch als Michelin?
Die sind wirklich eng...

la maglia nera
18.02.2015, 07:48
Ist beim 23er Corsa/Black anders. Die wurden früher als 22er vertickt waren aber nominell auf 15C schon immer 23 mm. Nun heißen sie auch 23er und das sind sie auch. Sie bauen halt etwas flacher als Conti/Michelin.

Die 22er und die 23er Corsa/Black sind identisch?

Ernsthaft?

Mit dem Wissen hätte ich mir den ganzen Aufwasch sparen könne ...

Einen 22er Corsa habe ich vor ein paar Jahren schon mal montiert. Die sehen Welten besser aus als die Contis.
Davon habe ich sogar noch einen nagelneuen Satz im Keller liegen.

Der einzige Grund warum ich den nicht montiert habe, war die Idee, dass der 23er einen Tick komfortabler sein könnte.

hate_your_enemy
18.02.2015, 08:43
haben nur eine andere Beschriftung ... :P

aber wo ihr da großartige Unterschiede zum Conit sehr ist mir schleierhaft

mendel
18.02.2015, 10:04
Geschmeidiger Rollen = niedriger Rollwiderstand?!
Das stünde dann im Kontrast zu diversen Tests, nicht nur Tour. Da rollen die 320 TPI Bauwollkarkassen von Vittoria (Veloflex wird ja kaum getestet) oft schlechter, manchmal ähnlich oder eine Nuance schneller.
Aber irgendeinen signifikanten Vorsprung habe ich noch nie gesehen.
Ich denke auch kaum, dass man von der TPI Zahl einfach auf das Rollverhalten schließen kann.
Wäre das so, würden Reifen von Conti, Schwalbe, Michelin, Mavic, signifikant schlechter rollen. Haben alle nur 110-150 Tpi.
Tuen sie aber erwiesener Maßen nicht.

Conti holt seine Geschwindigkeit durch die überlegene Gummimischung.
Veloflex und Vittoria eher über die Karkasse. Der Unterschied im Rollwiderstand dürfte aber nicht "fühlbar" sein.
Der im Abrollverhalten dagegen schon.

Aber wie schon gesagt, hängt die Wahl der Bereifung maßgeblich vom Einsatzzweck ab.

Ich bin ja bekennender Veloflex-Fahrer. Aber als ich damals die Tour-Transalp gefahren bin, war mir Pannenschutz wichtiger, und bin Conti gefahren.
Ging auch :D

avis
18.02.2015, 10:20
Dann müsste man das den Contiingenieuren mal sagen.
Damit sie endlich das ganze verschenkte Potential aus ihren Reifen holen.
Z.b. bei den Bahnreifen, die bei Olympia gefahren werden, oder den unzähligen Ironmensiegen.
Seltsam ist auch, dass die Schlauchreifen und Bahnreifen sogar nur 3x60 TPI haben.
Rollen dennoch wie Sau, ich meine da gehts ja um Zehntel und Hunderstel.
Ich vermute ja, dass die Karkasse bei entsprechenden Drücken wohl kaum noch eine Rolle spielt...
Veloflex ist auch top, keine Frage.

Und der Rollwiderstand ist ähnlich, das Abrollverhalten aber bei weitem nicht?
Irgendwie kommt mir das widersprüchlich vor, ich würde eg stark vermuten, das es sich dabei um sehr ähnliche Vorgänge handelt. Verformung des Reifens...

Pedalierer
18.02.2015, 10:59
Die 22er und die 23er Corsa/Black sind identisch?

Ernsthaft?

Mit dem Wissen hätte ich mir den ganzen Aufwasch sparen könne ...

Einen 22er Corsa habe ich vor ein paar Jahren schon mal montiert. Die sehen Welten besser aus als die Contis.
Davon habe ich sogar noch einen nagelneuen Satz im Keller liegen.

Der einzige Grund warum ich den nicht montiert habe, war die Idee, dass der 23er einen Tick komfortabler sein könnte.

Ja die wurden nur anders etikettiert. Auch die unrealistische Gewichstangabe wurde nach oben „angepasst“. 22/23 Corsa/Black – alles das selbe.

Luigi_muc
18.02.2015, 11:14
Stimmt schon, umso höher die Drücke, desto weniger spielt die Karkasse eine Rolle.
Warum aber die Straßenschlauchreifen ein noch gröberes Gewebe haben sollen, wundert mich auch.

la maglia nera
18.02.2015, 12:26
Ja die wurden nur anders etikettiert. Auch die unrealistische Gewichstangabe wurde nach oben „angepasst“. 22/23 Corsa/Black – alles das selbe.

Dann hat sich das Thema hiermit für mich erledigt.

Vielen Dank für all die hilfreichen Kommentare und Hinweise.







>>WIR ENTSCHULDIGEN UNS FÜR DIE STRAPAZEN<<

ritzelsalat
18.02.2015, 16:34
Dann hat sich das Thema hiermit für mich erledigt.

Huch, wie meinen? :eek:
Fährst Du jetzt weiterhin die wurstigen? Oder die 22er aus dem Keller?
Es gibt ja noch den 25er Veloflex und sowohl Challengetech als Vittoria haben auch schöne Töchter. :jaaaaaa:

la maglia nera
18.02.2015, 16:54
Huch, wie meinen? :eek:
Fährst Du jetzt weiterhin die wurstigen? Oder die 22er aus dem Keller?
Es gibt ja noch den 25er Veloflex und sowohl Challengetech als Vittoria haben auch schöne Töchter. :jaaaaaa:

Es werden die 22er aus dem Keller werden, von denen ich ja jetzt gelernt habe, dass es eigentlich 23er sind.

Bei den 25ern befürchte ich, dass die dann ähnlich hoch bauen wie die 23er Conti.

ritzelsalat
18.02.2015, 17:34
Ach so.
Ja die aus dem Keller würde ich auch nehmen. Der 25er Veloflex Master, also das naturbeflankte Gegenstück zum Corsa, ist ja bei mir flacher als der 23er Conti.