PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fett an PTFE Züge?



Coloniago
26.02.2015, 18:05
Liebe Kollegen ,
Habe per SuFu nix aktuelles gefunden: Fettet ihr die Shimano Polymer-Züge und wenn ja, womit?

Danke.!

Dave Gahan
26.02.2015, 18:18
Ich mach's.
Damit:
496067

krisskross1969
26.02.2015, 18:34
Ich nehme das gleiche Zeug wie Dave Gahan. Zusätzlich sprühe ich auch noch etwas Silikongleitspray in die Zughüllen.
Das Japan-Fett ist ziemlich teuer. Es ist ein Fett auf Silikonbasis oder mit Silikon oder wie auch immer man das nennt. Es gibt auch andere Hersteller und dann ist es meistens sehr, wer hätte das gedacht, günstiger.
Vielleicht verrät ja jemand im Rahmen dieses Threads eine gute Quelle.

Für die unbeschichteten Züge habe ich früher normales Fett genommen. Da hat sich dann aber gezeigt, dass die Hüllen das nicht so gerne mögen und aufquellen und in Folge dessen die Schaltpräzision flöten geht. Außerdem wurde es bei Kälte zäher und hat dann ebenfalls die Gangwechsel erschwert.

bernhard67
26.02.2015, 18:55
Shimanos Anleitung ist da eindeutig: die Züge gehören gefettet und zwar mit dem SP41-Spezialfett, das Dave Gahan abgebildet hat. Ja, das Zeug ist recht teuer (50g, 12 Euro), aber das Döschen reicht ewig - ich habe meines schon seit etlichen Jahren und es ist immer noch halb voll und es ist garantiert, daß es das optimale Mittel ist. Daher tue ich da nicht lange rum.

Hersteller der ganzen Shimano-Schmiermittelchen ist übrigen die Klüber Lubrication in München (ist den Sicherheitsdatenblättern zu entnehmen). Die stellen für alle möglichen Firmen Spezialschmiermittel her.

showdown
26.02.2015, 19:57
....

Hersteller der ganzen Shimano-Schmiermittelchen ist übrigen die Klüber Lubrication in München (ist den Sicherheitsdatenblättern zu entnehmen). Die stellen für alle möglichen Firmen Spezialschmiermittel her.Frechheit ! :D

Auf meinem Sp41 Tiegelchen (gekauft Anfang des Jahres, aktuelles Desgin) steht "Made in Japan" drauf. Im Gegensatz zur Lagerfett-Tube, auf der sie bekennen, dass sie es nicht selbst gekonnt haben, sondern dass es sich um deutsche Qualität handelt. :D

Coloniago
26.02.2015, 20:20
Danke, Kollegen, SP41 it'll be!

PAYE
26.02.2015, 20:23
Danke, Kollegen, SP41 it'll be!

Richtige Entscheidung.
Das Zeug tut für PTFE genauso gut wie für Polymer, sowohl beim Schaltseil wie beim Bremszug.
Ich nutze es seit Jahren und bin zufrieden damit.

https://www.bike-components.de/de/Shimano/Spezialfett-fuer-Aussenhuelle-p18791/

martl
26.02.2015, 21:06
Ich hatte mal einen Fall übel aufgequollener PTFE-Liner in Bremszügen, von Gore. Das führte dazu, dass der Innenzug nicht mehr zu entfernen war. Auch nicht mit um eine Spitzzange gewicheltem Zug, Abstützen am Rahmen mit beiden Beinen und Ziehen wie ein Ochse- ich tät's nicht glauben, wenn ich es nicht selber erlebt hätte.

Jetzt ist PTFE eigentlich gegen fast alles resistent, zu den notablen Ausnahmen gehört aber Lösungen von Alkalimetallen. Und es gibt Schmiermittel, die Lithiumseifen enthalten. Ob das damals daran lag - keine Ahnung. Könnte gewesen sein.

Schlussfolgerung: Ich schliesse mich den Tipps oben an. Hersteller-empfohlenes Mittel verwenden. Könnte sonst

showdown
26.02.2015, 22:19
Hm. :krabben:

Hab auch noch die abgeschnittene Überlänge vom Polymer-Zug da.

Und wo ich früher immer allerbeste Erfahrungen gemacht hab, SP41 geführte Züge mit normalem Fett dünn zu fetten und dann noch 3 oder 4 Tropfen Motorenöl pro Abschnnitt Außenhülle drauf zu geben, mach ich glaub ich mal nen kleinen Test. Ich schmier mal das Teststück explizit gegen die Empfehlung und dann stopf ich den PFTE-Rest mal in die Außenhülle. Und dann schau´mer mal, wie das nach nem halben Jahr aussieht. :)

pirat
27.02.2015, 06:46
Ist das spezialfett auch für andere Züge/Außenhüllen wie z B. Campa , Jagwire, usw. zu empfehlen oder bringt es bei denen nichts.

schima
27.02.2015, 08:06
ich verwende es immer. benutze sram brems/schaltseile und shimano hüllen (sp41)

Pedalierer
27.02.2015, 08:57
Bei Campa nimmt man gar nix. Habe auch Zughüllen die 9 Jahre als sind und noch funzen und Züge halten auch mind. 5 Jahre.