PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gore Bike Wear OXYGEN WS SO Jacke Windstopper taugt die was bei Kälte??



Superhenni
05.03.2015, 18:17
Hi,

da ich mit meiner letzten Anschaffung Mavic Inferno vor ca. 2,5 Jahren sehr unzufrieden bin und meine andere Thermojacke von Gore schon ca. 12-15 Jahre auf dem Buckel hat (funktioniert noch gut, ist aber nicht gerade schick und sicher technisch nicht mehr ganz stand der Dinge) wollte ich die Gelegenheit nutzen jetzt im Ausverkauf für die restlichen Kalten Tage und die nächsten Jahre was neues zu holen.

Bisl quergelesen und mitbekommen Gore Bike Wear OXYGEN WS SO Jacke Windstopper hat was und soll warm sein also die hier
https://www.bike-components.de/de/Gore-Bike-Wear/OXYGEN-WS-SO-Jacke-Windstopper-Auslaufmodell-p40516/

jetzt habe ich die hier und wundere mich, dass die doch sehr dünn ist, eher wie eine dicke leicht gefütterte Windjacke als wie eine Winterjacke. Daher mal ne Frage in die Runde, kann man die Jacke auch bei Temperaturen unter null tragen ohne zu frieren und das vor allem bei leichter Belastung wie L1-L2??

Sicher wurde hier und da schon mal zum Thema geschrieben, aber speziell nur zu der Jacke habe ich nix gefunden.

PAYE
05.03.2015, 18:39
Ich habe eine Gore Xenon SO und eine Gore Oxygen seit ein paar Jahren im Einsatz.
Die Xenon taugt mir bei Temperaturen unter +5°C bei lockerer Belastung, die Oxygen ist für mich bis +5°C tauglich bei leichter Belastung.
Somit ergänzen sich für mich beide Jacken prima.
Das Material ist wohl das gleiche, jedoch bei der Oxygen fühlbar dünner als bei der Xenon.
Der Schnitt ist bei der Oxygen weniger eng als bei der Xenon, beide in selber Größe (bei mir M).

MARTY_MCFLY
05.03.2015, 18:43
Taugt was.
Fahre das alte Modell im Temp. Bereich von -5 bis 10 Grad mit unterschiedlichen Schichten. Atmungsaktivität ist sehr gut, Wind hält sie auch gut ab. Ich kann sie empfehlen.

Gruß Marty

Joule Brenner
05.03.2015, 18:55
Meine - ebenfalls das alte Modell - fahre ich von 3 bis 10 Grad mit Langarm-Baselayer. Darunter ist sie mir beim GA-Training etwas zu kalt, da hole ich dann eher die Phantom raus, unter die aufgrund ihres grosszügigeren Schnittes auch noch ein Thermotrikot passt (die Phantom alleine wäre nur marginal wärmer also die Xenon Softshell).


Edit: Bei nicht zu langen Armen wäre z.B. eine Castelli Espresso die etwas wärmere Alternative zur Xenon SO - bei vergleichbarer Austattung und Passform.

Superhenni
05.03.2015, 19:17
Hmmm, muss ich echt noch einmal überlegen, ob ich die behalte oder ev, in eine Xenon oder so umtausche, Castelli ist mir glaube etwas zu teuer.

Sitzen tut sie top und das mit nur wenig aber auch mit mehr drunter. Aussehen tut sie auch echt geil.

Superhenni
05.03.2015, 19:39
wo wir gerade beim Thema sind, was drunter als Themotrikot, ich nutze drunter meist die alten Langarmtrikots, meiner alten Teams oder Vereine, die innen leicht angeraut sind, halt die Klassiker. Gibt es da denn was sinnvolleres/ besseres?? Unterhemden habe ich sowieso einige im Schrank, schon aus beruflichen Gründen gut gefüllt, meist von Craft, von dünn bis sehr warm

Superhenni
05.03.2015, 19:57
Ich habe eine Gore Xenon SO und eine Gore Oxygen seit ein paar Jahren im Einsatz.
Die Xenon taugt mir bei Temperaturen unter +5°C bei lockerer Belastung, die Oxygen ist für mich bis +5°C tauglich bei leichter Belastung.
Somit ergänzen sich für mich beide Jacken prima.
Das Material ist wohl das gleiche, jedoch bei der Oxygen fühlbar dünner als bei der Xenon.
Der Schnitt ist bei der Oxygen weniger eng als bei der Xenon, beide in selber Größe (bei mir M).

Du schreibst, die Oxygen ist fühlbar dünner, kann man das ausdrücken, was das in Gewicht ausmacht an zusätzlicher Isolierung?? Überlege gerade die Oxygen wieder zurück zu senden und zu versuchen günstig ne Xenon zu bekommen.

wolan64
05.03.2015, 20:20
Die Espresso 3 gibt es bei Wiggle unter 200€, teurer zwar als das beste Angebot von 149€ vor kurzem, aber immer noch das Geld wert.

dueckr
05.03.2015, 21:34
Taugt was.
Fahre das alte Modell im Temp. Bereich von -5 bis 10 Grad mit unterschiedlichen Schichten. Atmungsaktivität ist sehr gut, Wind hält sie auch gut ab. Ich kann sie empfehlen.

Gruß Marty

Dem kann ich 1:1 beipflichten! Unter null trage ich ein kurzärmliges Windstopper-Unterhemd, Armlinge und ein normales Kurzarmtrikot drunter. Geht einwandfrei bis etwa minus fünf.

PAYE
06.03.2015, 05:25
Du schreibst, die Oxygen ist fühlbar dünner, kann man das ausdrücken, was das in Gewicht ausmacht an zusätzlicher Isolierung?? Überlege gerade die Oxygen wieder zurück zu senden und zu versuchen günstig ne Xenon zu bekommen.

Zum Wiegen habe ich jetzt keine Zeit.
Kurz gefühlt: die Xenon dürfte etwa 1,5-2x so dick sein vom Material her wie die Oxygen.
Ich fahre die Xenon als Winterjacke und die Oxygen als Frühjahr/Herbst-Jacke.

wildspitze
06.03.2015, 13:08
Ich habe eine Xenon SO (2013) und eine ältere Oxygen SO (2009), beide in Gr. L. Die Xenon wiegt 435 g, die Oxygen genau 400 g.

Die Oxygen ist in der Tat etwas dünner und legerer geschnitten. Mit identischem Baselayer taugt die Xenon bei mir für 2 - 3° tiefere Temperaturen. Dafür kann man die Oxygen aber auch noch einige Zeit bei 10° C. tragen ohne gleich einzugehen.

Superhenni
11.03.2015, 16:52
soo, ich habe mir neben der bereits bestellten Oxygen noch ne aktuelle Xenon bestellt. Ergbnis anscheinend ist die Xenon noch etwas dünner. Zumindest sind die nicht noch zusätzlich isolierten Flächen Größer. Gewicht bei de L, Oxygen 473g, Xenon 426g (was ungefähr meiner Mavic Echappee Jacke entspricht, die ich eher an Kühlen Frühjahrestagen tragen kann) die zu ersetzende (und meiner Meinung nach schlechte) Inferno wiegt fast 200g mehr.

Werde wohl die Xenon zurück schicken und die Oxygen behalten, denn durch den lockeren Schnitt, kann man ev, noch mehr drunter ziehen.

Cattie
11.03.2015, 17:55
Könnte die Oxygen auch eine Alternativezur Gabba sein oder kocht man sich damit bei 12 Grad und Sonne?

PAYE
11.03.2015, 18:25
Könnte die Oxygen auch eine Alternativezur Gabba sein oder kocht man sich damit bei 12 Grad und Sonne?

Bei 12°C im Schatten möchte ich nicht mit der Oxygen in der Sonne fahren müssen. ;)
Da ist sie doch zu warm.
Heute Früh bei +5°C war sie grad recht mit Langarmunterhemd und dünnem Kurzarmtrikot.