PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltwerk zeigt nach unten



Schwartzer
07.03.2015, 20:04
Hallo,

ich brauche Hilfe. Gestern habe ich Kasette und Kette gewechselt. Heute lief alles gut. Allerdings ist mir aufgefallen, dass mein Schaltwerk auf einmal nach unten zeigt.

Kann mir jemand sagen, wie ich das beheben kann?

cg75
07.03.2015, 20:15
Um wievele Glieder hast Du die Kette gekürzt?

Schwartzer
07.03.2015, 20:23
Ich habe sechs Glieder abgemacht. Allerdings habe ich die Länge der alten Kette einfach übernommen.

la devinette
07.03.2015, 20:28
Mit der Kette hat das nix zu tun. Das Schaltwerk ist einfach nach hinten verdreht. Rück es wieder grade und gut ist. ;)

Schwartzer
07.03.2015, 20:38
Hört sich gut an. Aber ich kann nichts gerade rücken. Wenn ich es nach vorne drücke, kommt es wieder zurück.

prince67
07.03.2015, 20:40
Hat die Feder der Schwinge (Käfig) noch genug Spannung?

Schwartzer
07.03.2015, 20:53
Ich weiß leider nicht was du meinst. Kannst du es genauer erklären?

seankelly
07.03.2015, 20:58
Bei vorne groß/hinten klein sollte das Schaltwerk 90 Grad zum Boden stehen. Probier das mal aus.

la devinette
07.03.2015, 21:03
Ist die Befestigungsschraube vom Schaltwerk vielleicht nicht ganz fest?

supertester
07.03.2015, 21:09
Das Schaltwerk sit über Feder gespannt. Diese wird über Widerpart am Schaltauge eingehängt bzw. gespannt. Die Vorredner vermuten vermutlich, dass diese beim Wechseln herausrutschte.
Wenn möglich, bau mal Hinterrad aus und mach ggf. die Kette runter und schau Dir das entspannte Schaltwerk an. Es sollte von rechtes gesehen gegen den Uhrzeigersinn gedreht, Widerstand leisten. Das ist die Feder, die gemeint ist.

stolle12
07.03.2015, 21:24
hast du an der b-screw rumgedreht?

das ist die kleine schraube über der befestigungsschraube des schaltwerks, welche zur einstellung der umschlingung dient

versuch die mal raus zu drehen, wenn sie weit rein gedreht sein sollt

wenn man diese schraube rein dreht, vergrößert sich der abstand des oberen schaltröllchens zur kassette


oder schau mal nach, ob diese schraube richtig auf der vorgesehenen fläche des schaltauges sitzt

Schwartzer
07.03.2015, 21:26
@supertester: Wenn das Laufrad ausgebaut ist, und ich das Schaltwerk nach vorne drücke, besteht Spannung, lasse ich das Schaltwerk los kommt es zurück. Wenn ich es zurück drücke, besteht keine Spannung. Es bleibt an der Position an die ich es schiebe. Ist das der o.g. Fall, dass sich die Feder gelöst hat?

@sean kelly: in dem Fall steht es 90 Grad zum Boden

@la devinette: das habe ich nach deinem Komentar auch vermutet. Die Befestigungsschraube ist aber fest.

@stolle: das habe ich als erstes probiert. hat mein Trainingspartner auch vermutet. hat leider nichts gebracht

ceight
07.03.2015, 21:26
Mal ganz blöd gefragt, ist die Kette richtig in den Schaltwerkskäfig eingefädelt?
Es könnte sein das sie nicht korrekt über die obere Rolle läuft.
Gruß

prince67
07.03.2015, 21:32
Mach mal ein Foto von der anderen Seite, ohne LR und das Schaltwerk größer.

Liegt die B-Screw an der Stufe am Schaltauge an?

Ichd denke jetzt auch, dass du einfach das Schaltwerk beim LR Ein- oder Ausbau zu weit nach hinten gedreht hast und sich dabei dann das Schaltwerk in dieser Position verklemmt hat.

altmeister
07.03.2015, 21:38
Mach mal ein Foto von der anderen Seite, ohne LR und das Schaltwerk größer.

Liegt die B-Screw an der Stufe am Schaltauge an?

Ichd denke jetzt auch, dass du einfach das Schaltwerk beim LR Ein- oder Ausbau du weit nach hinten gedreht hast und sich dabei dann das Schaltwerk in dieser Position verklemmt hat.

Ich glaub auch, daß da der Hase im Pfeffer liegt...die Grundplatte, in der die B-screw sitzt, hat sich beim anziehen der Befestigungsschraube mitgedreht ( im Uhrzeigersinn). Schaltwerksschraube ein wenig lösen, Schaltwerk gegen den UZS drehen, bis die B-screw am Schaltauge anliegt, festhalten und Schaltwerk wieder fixieren. Dann sollte s passen.

Schwartzer
07.03.2015, 21:39
@prince: die Schraube liegt nicht an. Foto kommt gleich

altmeister
07.03.2015, 21:45
So wäre es richtig:
B-screw liegt an, in diesem Beispiel ist sie ziemlich weit hereingedreht:

Schwartzer
07.03.2015, 21:49
Hier das Foto. Allerdings habe ich gerade gesehen, dass die Schraube doch anliegt. Sorry, mein Keller ist nicht so super beleuchtet. Deswegen ist das Foto auch nicht so super.

stolle12
07.03.2015, 21:54
sieht so aus als ob die schraube nicht auf der stufe sitzt

schraub mal die befestigungsschraube vom schaltwerk halb raus und prüfe beim festschrauben, dass der ring zchwischen schaltwerk und schaltauge richtig sitzt

wenn der verklemmt ist, bewegt sich da nix

Schwartzer
07.03.2015, 22:14
@Stolle: das hat leider nichts gebracht.

Vielen Dank an alle für eure Tipps. Ich befürchte aber, dass ich es alleine nicht hinkriege.
Morgen fürs Training wirds reichen und dann kommt s am Montag zum Mechaniker.

Ich wünsche euch noch n schönen Abend

tango@team_bt
07.03.2015, 23:00
Ich würde so damit nicht fahren. Wenn du das Schaltwerk abreißt, hast du viel mehr Ärger als einen verlorenen Trainings-Tag.

magicman
08.03.2015, 07:03
vermute das die Feder am Schaltwerkskäfig nicht sauber sitzt oder hinüber ist.

Mi67
08.03.2015, 07:29
Hier das Foto. Allerdings habe ich gerade gesehen, dass die Schraube doch anliegt. Sorry, mein Keller ist nicht so super beleuchtet. Deswegen ist das Foto auch nicht so super.
Nein, die Schraube bzw. das von ihr gestellte Plättchen (in leichter Hakenform) liegen eben nicht an der Nase des (roten) Schaltauges an!

Löse die Befestigungsschraube der Schaltung (verm. 5er-Inbus) um eine halbe bis ganze Umdrehung und rotiere das Schaltwerk so weit nach vorn , bis die Aluplatte der Schaltung an der Nase des Schaltauges anliegt und ziehe dann die Befestigungsschraube des Schaltwerks wieder an.

Ziggi Piff Paff
08.03.2015, 08:33
Bei vorne groß/hinten klein sollte das Schaltwerk 90 Grad zum Boden stehen. Probier das mal aus.




@sean kelly: in dem Fall steht es 90 Grad zum Boden



ja dann ist doch alles gut.

Al_Borland
08.03.2015, 10:36
Nein, die Schraube bzw. das von ihr gestellte Plättchen (in leichter Hakenform) liegen eben nicht an der Nase des (roten) Schaltauges an!Also nach dem, was ich so sehe, hat die Schraube schon Kontakt zur Auflagefläche am Schaltauge. Die Schraube ist nur so dermaßen weit reingedreht, dass das Schaltwerk so weit nach hinten schwenkt. Schraube rausdrehen und schauen, ob das Schaltwerk so wieder in Normalstellung kommt.

Frühaufsteher
08.03.2015, 11:41
Ach quark.

Da ist einfach das Gelenk, das für die vor- und Rückbewegung des ganzen Käfigs sorgt, festgegammelt. Beim Laufradausbau muss man ja das Schaltwerk nach hinten drehen, drum steht es so komisch. Einfach mit der Hand nach vorn drehen, dann passt es wieder.
Und der TE hat vermutlich an der falschen Stelle gedrückt.

Mittelfristig empfehle ich ein neues SW

magicman
08.03.2015, 12:16
festgeammelt ?

Das Rad sieht ingesammt sehr gepflegt aus.

Carazow
08.03.2015, 12:22
Hier das Foto. Allerdings habe ich gerade gesehen, dass die Schraube doch anliegt. Sorry, mein Keller ist nicht so super beleuchtet. Deswegen ist das Foto auch nicht so super.

auf dem foto sieht es so aus, als ob die kette nicht über beide schaltwerksrollen geführt ist, oder?

hartmut

Yverdon
08.03.2015, 13:42
ich bin auch für Feder verdreht, wenn du deine Kasette gewechselt hast, dann bekommst du auch das hin, die Vorgehensweise wurde ja gepostet

tango@team_bt
08.03.2015, 16:47
Der Thread hat Potential. Kaffeesatzleserei allerbester Tourforums-Qualität. :Applaus: Ein Mechaniker, der das Teil mal live anschauen dürfte, bräuchte wahrscheinlich keine 5 Minuten, um den Fehler zu finden. Aber so ist es viel unterhaltsamer.

stolle12
08.03.2015, 16:58
Der Thread hat Potential. Kaffeesatzleserei allerbester Tourforums-Qualität. :Applaus: Ein Mechaniker, der das Teil mal live anschauen dürfte, bräuchte wahrscheinlich keine 5 Minuten, um den Fehler zu finden. Aber so ist es viel unterhaltsamer.

:applaus::gut: genau diese Gedanken habe ich mir auch schon gemacht - virtuelles Schrauben

Al_Borland
08.03.2015, 17:19
Ich wäre für ne offene Abstimmung mit allen bisher geposteten Lösungsvarianten. :D

Yverdon
08.03.2015, 17:25
Ich wäre für ne offene Abstimmung mit allen bisher geposteten Lösungsvarianten. :D

:D :D :D

Kathrin
08.03.2015, 17:26
Ich fühle mich an Holgi erinnert...

MrBurns
08.03.2015, 18:03
meine Lösung wäre ... die Kette ist falsch montiert. Sieht auf dem Schaltwerksfoto irgendwie nicht korrekt aus. Die läuft doch gar nicht über die obere Rolle.

Al_Borland
08.03.2015, 18:04
Muss sie doch auch nicht ohne Laufrad. Die Kassette drückt die Kette dann doch ans Führungsröllchen.

Schwartzer
08.03.2015, 19:45
Ich löse die Kaffeesatzleserei mal auf:D. Frühaufsteher ist der beste virtuelle Schrauber:Applaus:. Der dritte Begutachter hat heute morgen die passende Lösung gehabt. Wir haben Laufrad und Schaltwerkröllchen ausgebaut und dann das Gelenk bzw. die Schraube die für die Vor- und Rückbewegung verantwortlich ist gangbar gemacht. Sie war wirklich zu geschmoddert. Nun funktioniert es wieder einigermaßen. Eigentlich versuche ich meine Räder zu pflegen, aber darauf habe ich noch nie geachtet. Na ja man lernt nie aus.

Vielen Dank nochmal für die vielen Tipps und die rege Beteiligung.

Frühaufsteher
08.03.2015, 20:22
Ich löse die Kaffeesatzleserei mal auf:D. Frühaufsteher ist der beste virtuelle Schrauber:Applaus:.

:D Danke! hätte ich nicht schon Stunden mit dem selben Problem verbracht, wäre ich wahrscheinlich nicht so schnell drauf gekommen. Aber der Ehrenrettung halber muss man sagen - das Rad sieht sonst wirklich gepflegt aus!

Al_Borland
08.03.2015, 20:53
Na toll. Und was machen wir jetzt den Rest des Abends? :rolleyes: