PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrung Simplon Inissio



sleeper
11.03.2015, 09:32
Möchte mir nach den Erfahrungen beim letztjährigen Ötztaler und zahlreichen weiteren Regenabfahrten von Pässen einen Renner mit Scheibenbremsen zulegen und liebäugle mit dem neuen Simplon Inissio (Vorteile: 16 mm Bremsscheiben vorn, Steckachsen). Geometrie erscheint komfortabel. Hat schon jemand von Euch Erfahrungen damit gemacht? Wäre dankbar für Hinweise/Tipps oder mögliche Alternativen.
Gruß
Sleeper

QuickNik
11.03.2015, 10:02
Wäre dankbar für Hinweise/Tipps oder mögliche Alternativen.


Stevens Ventoux - Disc
Stevens Arcalis - Disc

elmar
11.03.2015, 10:19
Giant Defy Advanced 2 LTD 2015, in der aktuellen "Tour" gestestet

Voreifelradler
11.03.2015, 10:23
Centurion Gigadrive Disc 4000, Merida Ride Disc 5000, Rose XEON CDX-3000

Test zu Diskrennern in der aktuellen Roadbike....

sleeper
11.03.2015, 12:11
Danke für die Tipps. Roadbike hatte ich gesehen, bis auf das Rose hat dort keines so wirklich überzeugt. Die Tour habe ich noch nicht gelesen, danke für den Hinweis.
Irgend jemand mit Inissio Erfahrungen?
Danke
Sleeper

enasnI
11.03.2015, 12:51
Ein Domane Disc von Trek ist auch einen Blick wert.

siuerlänner
11.03.2015, 13:13
Kona Esatto

http://www.konaworld.com/images/bikes/main/esatto_ddl.jpg (http://www.konaworld.com/esatto_ddl.cfm)

sleeper
11.03.2015, 13:47
Hm, schönes Rad!
Das Trek hatte ich mir in der Tat schon angesehen, sehr schönes Rad, liegt aber mit 7200€ dann doch außerhalb des Budgets...
Trotzdem schon einmal herzlichen Dank für die vielen Alternativen. Ein Inissio selbst scheint noch gar niemand zu fahren, ist wahrscheinlich einfach noch zu früh...
Sleeper

siuerlänner
11.03.2015, 13:53
Ein Inissio selbst scheint noch gar niemand zu fahren, ist wahrscheinlich einfach noch zu früh...
Sleeper

Mir gefällt das (wie ganz vielen anderen hier :D) auch sehr gut. Ist aber nicht ganz billig und wohl wirklich noch recht frisch, das Teil.


BTW: Ich find's geil :)

https://bikewar.files.wordpress.com/2014/08/simplon-inissio-granfondo-dura-ace-di2-red-2015-copy.png%3Fw%3D440%26h%3D240%26crop%3D1

wolan64
11.03.2015, 13:56
Simplon Verarbeitung ist Top, alle die ich kenne einschließlich mir die Simplon fahren sind zufrieden.
Auch nach Jahren. Ich würde auch zum Inissio greifen wenn ein Rad in der Art dran wäre.
Aber noch wird das Nexio bleiben.

sleeper
11.03.2015, 14:56
Prima, vielen Dank, das hört sich doch gut an!
BG
Sleeper

enasnI
11.03.2015, 17:09
Hm, schönes Rad!
Das Trek hatte ich mir in der Tat schon angesehen, sehr schönes Rad, liegt aber mit 7200€ dann doch außerhalb des Budgets...
Trotzdem schon einmal herzlichen Dank für die vielen Alternativen. Ein Inissio selbst scheint noch gar niemand zu fahren, ist wahrscheinlich einfach noch zu früh...
Sleeper

In der Tat schade, dass es keine 5er Serie mit Disc gibt. Das würde dann preislich nicht gleich so ausufern.

siuerlänner
12.03.2015, 12:50
Wo wir dann schon bei den Ösis sind - das hier gefällt mir auch sehr gut:

http://www.ktm-bikes.at/uploads/tx_axbikes/Revelator_Sky_matt_black_orange_red.jpg (http://www.ktm-bikes.at/bikes/road.html?action=bike_details&bike_id=75520&cHash=2c26d11d097b97a34a1f773bfc74651d)

born_hard
07.04.2015, 15:05
Ich bin am Inissio auch interessiert. Gibt es erfahrungen? Jemand das Rad mal probegefahren? Wie fährt es sich? Sind die Bremsen gut? Suche einen Komfortrenner a la Canyon Endurace, Trek Domane, Cannondale Synapse. Der Markt ist ja scheir unüberschaubar. Das Design, die Farbe und die Formensprache bei dem Inissio ist geil und die Möglichkeit breitere Reifen und Gepäckträger/Schutzbleche zu montieren ist natürlich genial (für Wochenendausflüge oder für den Herbst/Winterbetrieb).

storckvonorg
28.07.2015, 22:56
Hab mir ein Inissio aufgrund der teils schlechten Wege für meine Zeit in Brandenburg geholt und bin sehr zufrieden.
Scheibenbremse bremst bei Trockenheit nur geringfügig stärker als meine 9000er Dura Ace Felgenbremse auf Carbonfelgen, aber die Dosierung ist um einiges besser. Durch die Steckachsen absolut schleiffrei, im Wiegetritt (90Kg) geringes Schleifen hörbar. Bei Regen hatte ich noch keine Fahrt, aber das teste ich bei nächster Gelegenheit.
Sitzposition ist sehr komfortabel, Rad ist direkt und schnell...hatte ich so nicht erwartet, da 6cm aufrechter und 2 Kg schwerer als mein Madone 7.9. Bin sehr zufrieden, super Langstreckenrad und ideal als Randonneur. Steckachssystem ist bei Scheibenbremsen eh das Beste, möchte ich nicht drauf verzichten.

DaBot
09.02.2016, 15:51
Hi storckvonorg,

da ich ungefähr in deiner Gewichtsklasse unterwegs bin wollte ich dich ma fragen, ob dir die 160/140er Scheiben genügen? Man hört ja immer wieder dass bei schweren Fahreren die 140er etwas unterdimensiniert sein soll bzw. bei den IceTec die Scheiben den Geist aufgeben. Wie sind da deine Erfahrungen? Meines Wissens darf man beim Inissio hinten nur bis max 140 gehen.

Weißt du, ob man auch einen 130er Vorbau fahren darf? Im Konfigurator von Simplon kann man ja nur bis max. 120mm wählen aber ich habe auch sonst keine Einschränkunge gefunden?

Ansonsten nach wie vor zufreiden mit dem Rad? Danke dir im Voraus für deine Antworten! :)

avis
09.02.2016, 16:15
In der Tat schade, dass es keine 5er Serie mit Disc gibt. Das würde dann preislich nicht gleich so ausufern.

Das 6.2 liegt bei 4000,-

Gibt aber dann doch noch das 4.5
Für 2999,-

Und das 4.3 für 2699,-

Also günstigere Domanes mit Disk sind vorhanden.

BananaJoeDlx
14.02.2016, 14:59
Ich bin am Inissio auch interessiert. Gibt es erfahrungen? Jemand das Rad mal probegefahren? Wie fährt es sich? Sind die Bremsen gut? Suche einen Komfortrenner a la Canyon Endurace, Trek Domane, Cannondale Synapse. Der Markt ist ja scheir unüberschaubar. Das Design, die Farbe und die Formensprache bei dem Inissio ist geil und die Möglichkeit breitere Reifen und Gepäckträger/Schutzbleche zu montieren ist natürlich genial (für Wochenendausflüge oder für den Herbst/Winterbetrieb).

Gleich mal frisch angemeldet, um etwas Senf zu dem Inissio abzugeben.
Mir ist das Rad schon Ende 2014 aufgefallen, glaube es wurde bei der Eurobike ausgestellt.
Nach ein paar Berichten in diversen Zeitschriften etc. war ich richtig angefixt, schließlich bot das Inissio alles, was ich mir von einem Freizeit-/Commuter-Rad versprach: Komfort, Schutzblechhalterungen, Scheibenbremsen und quasi freie Reifenwahl.
Im Mai letzten Jahres konnte ich es dann schließlich probefahren, 2 Rahmengrößen, 23mm und 28mm Reifenbreite und natürlich auch die Di2-Variante. Da es mein erstes Rennrad werden sollte, war die Hemmschwelle mindestens 3000€ auszugeben natürlich groß und ich bin quasi den halben Laden dort probegefahren.
Komfortmodelle von Bianchi und Centurion, ein Cervelo, einen Crosser von Cannondale (sehr gutes Angebot), das Kiaro + SilkCarbon von Simplon (beides Angebote).
Keines der Räder bot vergleichbaren Komfort. Im Gegenteil, die meisten waren einfach bockhart ohne dabei signifikant höhere Agilität/Sportlichkeit zu bieten.

Und an dieser Stelle wurde ich leider rausgekegelt und mein Text nur halb gespeichert.

Kurzform: Für 3200€ mit 105er, DT Swiss R 23 Spline und Schutzblechen gekauft, Scheibenbremsen schleifen nur wenn Dreck hinein kommt oder Beläge stark abgefahren sind, Füße können in vorderer Pedalstellung mit dem Schutzblech kollidieren (aufpassen bei abrupten Einlenken!) und die Rahmenabstufungen sind etwas groß.
Da die Sattelstütze ja möglichst weit herausstehen sollte, stand ich halt etwas zwischen 51er und 55er Rahemnhöhe (1,84m).
Ansonsten kann ich nur meine volle Zufriedenheit äußern. Die besondere Rahmenform, rote Lackierung und Scheibenbremsen machen das Rad zum absoluten Hingucker. Ich war wirklich ertstaunt wie oft ich auf das Rad angesprochen wurde ;)

storckvonorg
20.02.2016, 23:08
Hi storckvonorg,

da ich ungefähr in deiner Gewichtsklasse unterwegs bin wollte ich dich ma fragen, ob dir die 160/140er Scheiben genügen? Man hört ja immer wieder dass bei schweren Fahreren die 140er etwas unterdimensiniert sein soll bzw. bei den IceTec die Scheiben den Geist aufgeben. Wie sind da deine Erfahrungen? Meines Wissens darf man beim Inissio hinten nur bis max 140 gehen.

Weißt du, ob man auch einen 130er Vorbau fahren darf? Im Konfigurator von Simplon kann man ja nur bis max. 120mm wählen aber ich habe auch sonst keine Einschränkunge gefunden?

Ansonsten nach wie vor zufreiden mit dem Rad? Danke dir im Voraus für deine Antworten! :)



Hi,
ich bin weiterhin sehr zufrieden mit dem Rad, empfinde die Bremse aber definitiv als zu schwach und werde daher die 160er Scheibe nach hinten bauen, und vorne dann eine 180er montieren. Wo hast Du her das dies nicht zulässig ist? Simplon ist eine recht kleine Firma, daher ist der Support wirklich sehr gut und schnell, alles nötige kannst Du dort direkt telefonisch, oder besser noch per Email, erfahren. Meines Erachtens nach ist auch ein 130er Vorbau kein Problem, das Inissio ist schließlich kein Leichtbauprojekt, sondern auch aufgrund der Crossereignung ziemlich stabil ausgelegt. Aktuell habe ich sogar Licht und Schutzbleche montiert. Die Erstmontage ist zwar etwas aufwendig, dafür danach aber schnell zu demontieren wie rückzumontieren und als System von der Stabilität her nicht mit SKS Racelight zu vergleichen, ...10x besser. Die manuelle Ultegra hab ich gegen die DI2 getauscht, zusammen mit den hydraulischen Bremsen ist das Rad nun Bowdenzugfrei.

Ich fahre übrigens einen 55er Rahmen bei 1,80m mit 83cm SL, was bestens passt.

Gruß
Andreas

storckvonorg
21.02.2016, 13:17
[QUOTE=BananaJoeDlx;5177760]

Da die Sattelstütze ja möglichst weit herausstehen sollte, stand ich halt etwas zwischen 51er und 55er Rahemnhöhe (1,84m).

Welche Rahmengröße hast Du denn nun genommen?
Kann doch nur ein 55er geworden sein, denn das 51 ist für 1.84m Personen viel zu klein, da ist ja selbst das 55er schon an der Grenze. Das Inissio ist ja kein Racebike, sondern konzeptionell ein Endurance Bike, oder Crosser, also ein Bike mit weniger Sattelüberhöhung.

BananaJoeDlx
21.02.2016, 14:17
[QUOTE=BananaJoeDlx;5177760]

Da die Sattelstütze ja möglichst weit herausstehen sollte, stand ich halt etwas zwischen 51er und 55er Rahemnhöhe (1,84m).

Welche Rahmengröße hast Du denn nun genommen?
Kann doch nur ein 55er geworden sein, denn das 51 ist für 1.84m Personen viel zu klein, da ist ja selbst das 55er schon an der Grenze. Das Inissio ist ja kein Racebike, sondern konzeptionell ein Endurance Bike, oder Crosser, also ein Bike mit weniger Sattelüberhöhung.

Schließlich das 55er. Ich weiss nicht ob ich da schief beraten wurde, aber meine Schrittlänge ist 83cm.
Bin bei der Sattelhöhe auch seit Erwerb fast ca. 2cm nach oben gewandert.
Vorbau hab ich einen 110er.

storckvonorg
21.02.2016, 15:16
Recht kurze Beine also, denn auch ich habe eine 83er SL, allerdings bei 1,80m, wobei die meisten meiner Freunde bei 1,80m eher bei einer 86er SL liegen. Wir sind halt Sitzriesen 😉. Ich fahre auch ein 55er mit 110er Vorbau, kürzer darf der daher bei dir auch nicht sein. Weil Du die Sattelstütze bereits um 2cm verstellt hast. Nimm mal einen Gliedermaßstab und setze ihn unten an der Pedalachse direkt am Kurbelarm an. Positioniere dazu den Kurbelarm so, das er eine Verlängerung des Sitzrohres darstellt (eine Linie mit dem Sitzrohr). Das Maß von der Pedalachse bis Oberkante Sattel beträgt bei mit 910mm. Bei diesem Maß kann ich ohne wippendes Becken fahren, beider müsste es bei identischer SL in etwa auch passen, es sei denn, dein Becken ist verschoben (was bei vielen Menschen um bis zu 10mm der Fall ist).

BananaJoeDlx
21.02.2016, 19:35
Tatsächlich noch 2cm zu niedrig. Habs jetzt mal auf 910mm gestellt und werde es die Tage mal testen, besten Dank.

DaBot
22.02.2016, 15:26
Hi,
ich bin weiterhin sehr zufrieden mit dem Rad, empfinde die Bremse aber definitiv als zu schwach und werde daher die 160er Scheibe nach hinten bauen, und vorne dann eine 180er montieren. Wo hast Du her das dies nicht zulässig ist? Simplon ist eine recht kleine Firma, daher ist der Support wirklich sehr gut und schnell, alles nötige kannst Du dort direkt telefonisch, oder besser noch per Email, erfahren. Meines Erachtens nach ist auch ein 130er Vorbau kein Problem, das Inissio ist schließlich kein Leichtbauprojekt, sondern auch aufgrund der Crossereignung ziemlich stabil ausgelegt. Aktuell habe ich sogar Licht und Schutzbleche montiert. Die Erstmontage ist zwar etwas aufwendig, dafür danach aber schnell zu demontieren wie rückzumontieren und als System von der Stabilität her nicht mit SKS Racelight zu vergleichen, ...10x besser. Die manuelle Ultegra hab ich gegen die DI2 getauscht, zusammen mit den hydraulischen Bremsen ist das Rad nun Bowdenzugfrei.

Ich fahre übrigens einen 55er Rahmen bei 1,80m mit 83cm SL, was bestens passt.

Gruß
Andreas

Hi Andreas,

Tja, gute Frage woher ich das mit den 140mm hatte, irgendwie finde ich nix mehr dazu. Das wäre natürlich prima wenn dem nicht so wäre...
Wenn der Umbau gehen würde wäre das natürlich super. Der Adapter von Shimano ist ja vorhanden: http://www.bike24.de/p1139811.html
Dann bräuchte man nur noch die passende 160er-Scheibe und gut wär's. :)
Einen 180er hab ich dagegen nicht gefunden, aus Erfahrung genügt mir aber 160/160. Hast du schon eine Anfrage an Simplon gestellt was erlaubt ist?

Viele Grüße,
Johannes

allrounderjs
22.02.2016, 17:30
Hi Andreas,

hab das Inissio bereits Testgefahren und kann sagen dass 160er Scheiben vorne und hinten definitiv möglich sind. Adapter gibts auch zu kaufen (siehe wie schon gepostet bei z.B. Bike 24)
180er Scheiben sind aktuell noch nicht möglich, liegt aber daran dass Shimano noch keine Flatmountbremsen und Scheiben für 180 anbietet. Theoretisch wäre es sogar möglich mithilfe eines Adapters von Flatmount auf Postmount mit 180er Scheiben zu bauen, wobei sich hier die Sinnfrage stellt.

Schönen Gruß,
js

storckvonorg
22.02.2016, 18:01
Hi Andreas,

Tja, gute Frage woher ich das mit den 140mm hatte, irgendwie finde ich nix mehr dazu. Das wäre natürlich prima wenn dem nicht so wäre...
Wenn der Umbau gehen würde wäre das natürlich super. Der Adapter von Shimano ist ja vorhanden: http://www.bike24.de/p1139811.html
Dann bräuchte man nur noch die passende 160er-Scheibe und gut wär's. :)
Einen 180er hab ich dagegen nicht gefunden, aus Erfahrung genügt mir aber 160/160. Hast du schon eine Anfrage an Simplon gestellt was erlaubt ist?

Viele Grüße,
Johannes

Hi Johannes,

nein, aktuell habe ich noch nichts unternommen und werde auch in den nächsten 2-3 Wochen nicht dazu kommen.
Werde aber berichten wenn ich neues weiß.

Gruß
Andreas

storckvonorg
22.02.2016, 18:04
Hi Andreas,

hab das Inissio bereits Testgefahren und kann sagen dass 160er Scheiben vorne und hinten definitiv möglich sind. Adapter gibts auch zu kaufen (siehe wie schon gepostet bei z.B. Bike 24)
180er Scheiben sind aktuell noch nicht möglich, liegt aber daran dass Shimano noch keine Flatmountbremsen und Scheiben für 180 anbietet. Theoretisch wäre es sogar möglich mithilfe eines Adapters von Flatmount auf Postmount mit 180er Scheiben zu bauen, wobei sich hier die Sinnfrage stellt.

Schönen Gruß,
js

Hi,

die Sinnfrage wäre der Bedarf an der 180er Scheibe an der Gabel. Aktuell bin ich mit der Bremspower noch nicht zufrieden, aber vielleicht sind die Bremsen ja auch noch nicht eingecremt, oder ich muss nochmal besser entlüften. Werde das in den kommenden Wochen nochmal checken.

Gruß
Andreas

DaBot
22.02.2016, 22:24
Hi Andreas,

hab das Inissio bereits Testgefahren und kann sagen dass 160er Scheiben vorne und hinten definitiv möglich sind. Adapter gibts auch zu kaufen (siehe wie schon gepostet bei z.B. Bike 24)
180er Scheiben sind aktuell noch nicht möglich, liegt aber daran dass Shimano noch keine Flatmountbremsen und Scheiben für 180 anbietet. Theoretisch wäre es sogar möglich mithilfe eines Adapters von Flatmount auf Postmount mit 180er Scheiben zu bauen, wobei sich hier die Sinnfrage stellt.

Schönen Gruß,
js

Definitiv möglich weil definitiv erlaubt (von Simplon) oder weil schon vom Händler montiert nach Absprache mit Simplon? Nur weil es geht muss es ja nicht erlaubt sein... (An meinem MTB sind hinten nur 160er Scheiben erlaubt, montieren könnte man mit Adapter aber bis 200er). Ich will halt kein Risiko eingehen den Rahmen zu überlasten. 140er sind aber sicher knapp bei meiner Größe/Gewicht.

allrounderjs
23.02.2016, 08:32
Hi zusammen,

160/160 ist definitiv (von Simplon) erlaubt, da auf Eurobike testgefahren!! Mehr ist wie gesagt zurzeit mit Flatmount noch nicht möglich.
Die Herren vom Simplon-Service bestätigen das sicher gerne am Telefon oder per email.

schöne Grüße,
js

DaBot
23.02.2016, 09:20
Hi zusammen,

160/160 ist definitiv (von Simplon) erlaubt, da auf Eurobike testgefahren!! Mehr ist wie gesagt zurzeit mit Flatmount noch nicht möglich.
Die Herren vom Simplon-Service bestätigen das sicher gerne am Telefon oder per email.

schöne Grüße,
js

Klasse, danke für Info! Dann bestell ich mir gleich mal eine neue Scheibe und den Adapter :applaus:

DaBot
14.03.2016, 12:02
So, eine tolle Erfahrung zum Inissio:

Rad wurde geliefert, Rahmenhöhe 62. Bestellt waren 3cm Spacer, da ich es gerne "bequem" haben wollte. Beim Abholen habe ich dann festgestellt, dass nur 1cm Spacer verbaut war. Nachfrage vom Händler ergab dann, dass bei Rahmengröße 62 der Gabelschaft zu kurz für 3cm Spacer ist - länger gibts ihn einfach nicht. Rad geht jetzt zurück.

Was ich einfach ein Unding finde: Klar, es kann bei Konfiguratoren mal vorkommen, dass es eine Option nicht gibt. Da sollte Simplon aber schon wissen, was sie anbieten können und was nicht. Was dem Fass aber den Boden ausschlägt ist, dass sie dem Händler das Ding einfach so auf den Hof stellen und nicht vorher darauf hinweisen, "Oh, wir haben was angeboten, was wir nicht liefern können, will der Kunde das trotzdem haben?" sonder einfach mal schauen, ob es dem Kunden oder dem Händler auffällt.

Tja Simplon, bei so einem Verhalten könnt ihr euer Zeug gerne behalten.

(Ja, man könnte den Vorbau drehen und was weiß ich alles, aber wenn ich soviel Geld bezahle will ich das haben, was ich bestellt habe. Und solches Verhalten als Hersteller finde ich einfach unmöglich. Mir tut es auch für den Händler leid, dass er den Ärger mit Simplon hat.)

derluebarser
14.03.2016, 12:07
So, eine tolle Erfahrung zum Inissio:

Rad wurde geliefert, Rahmenhöhe 62. Bestellt waren 3cm Spacer, da ich es gerne "bequem" haben wollte. Beim Abholen habe ich dann festgestellt, dass nur 1cm Spacer verbaut war. Nachfrage vom Händler ergab dann, dass bei Rahmengröße 62 der Gabelschaft zu kurz für 3cm Spacer ist - länger gibts ihn einfach nicht. Rad geht jetzt zurück.

Was ich einfach ein Unding finde: Klar, es kann bei Konfiguratoren mal vorkommen, dass es eine Option nicht gibt. Da sollte Simplon aber schon wissen, was sie anbieten können und was nicht. Was dem Fass aber den Boden ausschlägt ist, dass sie dem Händler das Ding einfach so auf den Hof stellen und nicht vorher darauf hinweisen, "Oh, wir haben was angeboten, was wir nicht liefern können, will der Kunde das trotzdem haben?" sonder einfach mal schauen, ob es dem Kunden oder dem Händler auffällt.

Tja Simplon, bei so einem Verhalten könnt ihr euer Zeug gerne behalten.

(Ja, man könnte den Vorbau drehen und was weiß ich alles, aber wenn ich soviel Geld bezahle will ich das haben, was ich bestellt habe. Und solches Verhalten als Hersteller finde ich einfach unmöglich. Mir tut es auch für den Händler leid, dass er den Ärger mit Simplon hat.)

glaube, ich hätte auf die 2 cm geschXXXen....... :D

allrounderjs
14.03.2016, 13:07
Auszug aus dem Katalog/Preisliste:

allrounderjs
14.03.2016, 13:12
Auszug aus dem Online-Konfigurator

BOW82
14.03.2016, 15:03
bins gefahren, mit Dura Ace 9000 und den abgebildeten LRS
geiles Ding
sehr steif, super Vortrieb und ebenso fantastische Verzögerung
nur weiterzuempfehlen
optisch natürlich wie alles reine Geschmachsache

DaBot
15.03.2016, 08:04
@allrounderjs Im Konfigurator haben sie es "nachgetragen", der Screenshot, wie es vorher aussah, liegt vor. Katalog/Preisliste habe ich nicht bekommen, verliert aber in Zeiten, wo Online-Konfiguratoren angeboten werden auch an Relevanz.

@derluebarser Steht ja jedem frei. Wenn man sich allerdings etwas mit Geometrien beschäftigt und sehr spezifische Anforderungen daran hat, dann sind 2cm ziemlich viel. Du kannst ja mal Geos von Race- und Komforbikes vergleichen, da bewegen sich die Unterschiede auch nur im cm-Bereich, das macht viel aus für den einzelnen Fahrer. Aber jeder wie er will... :)

SteevieD
10.04.2017, 12:57
Ich weiß nicht, ob der Threat noch aktuell ist, nachdem der letzte Eintrag über 1 Jahr alt ist.
Aber ich schreibe einfach mal meine Erfahrungen, denn ich habe ein Simplon Inissio.
Grundsätzlich muss man sagen, ein von vornherein schlechtes Rad wird es in der Preisklasse nicht geben, es hängt immer vom persönlichen Geschmack und dem anwendungsfall ab.
Meine Kaufentscheidung fiel für das Simplon Inissio aus wegen seiner Vielseitigkeit. auch wenn ich überwiegend Straße fahre, wollte ich mich nicht endgültig festlegen, ob ich vielleicht nicht auch mal auf Cross umsteige oder es mal ausprobiere. Auch fahre ich im Herbst und Winter und wechsle dann einfach die Laufräder, ziehe profilierte Crossreifen auf und fahre dann auch bei widrigen Wetterbedingungen, wo die Slicks dann nicht mehr optimal sind.
Dieser vielseitige Rahmen macht es möglich.

Vom Fahrverhalten her gefällt mir der Komfort und das ruhige Fahrverhalten dieses Rades. Zuvor hatte ich ein Stevens Strada, das war deutlich unruhiger. Der lange Radstand sorgt wirklich für einen ruhigen Lauf, auch die Federung ist klasse, macht das Inissio zu einem sehr komfortablen Touren Rennrad.
Wer jetzt auf Höchstgeschwindigkeit optimierte Räder steht, wird an dem Inissio nicht so die Freude haben. Es ist weder ein Aero Bike noch ein Gewichtswunder.
Ich habe das Rad mit der Dura Ace DI2 Schaltung und den DT Swiss RC38C Spline Carbon Tubeless Laufrädern. In dieser Konfiguration wiegt das Rad 7,14 Kilo, was immer noch super ist.
Bergauf kraxelt es sich wirklich super, ich wohne hier nahe des Voralpenlandes, wo kleine Bergtouren zum Alltag gehören. Das Rad bewältigt das mit Bravour, auch die Bremsen können einiges ab und arbeiten sehr zuverlässig und bissig.
Also ich für mich kann dieses Rad wirklich weiter empfehlen. Für den stolzen Preis bekommt man wirklich ein sehr universelles Rad, das wirklich kompromisslos ist, es sei denn man ist ein gnadenloser Geschwindigkeitsfetischist, der das allerletzte rausholen will.
Aber neulich auf der Landstraße bin ich einem Canyon Fahrer begegnet, der das Aeroad fuhr, ich hatte nicht den Eindruck, dass ich mich hinter ihm verstecken muss....und setzte mich mal geschmeidig vor ihn :-)

siuerlänner
10.04.2017, 12:59
Ich weiß nicht, ob der Threat noch aktuell ist, nachdem der letzte Eintrag über 1 Jahr alt ist.
Aber ich schreibe einfach mal meine Erfahrungen, denn ich habe ein Simplon Inissio.
Grundsätzlich muss man sagen, ein von vornherein schlechtes Rad wird es in der Preisklasse nicht geben, es hängt immer vom persönlichen Geschmack und dem anwendungsfall ab.
Meine Kaufentscheidung fiel für das Simplon Inissio aus wegen seiner Vielseitigkeit. auch wenn ich überwiegend Straße fahre, wollte ich mich nicht endgültig festlegen, ob ich vielleicht nicht auch mal auf Cross umsteige oder es mal ausprobiere. Auch fahre ich im Herbst und Winter und wechsle dann einfach die Laufräder, ziehe profilierte Crossreifen auf und fahre dann auch bei widrigen Wetterbedingungen, wo die Slicks dann nicht mehr optimal sind.
Dieser vielseitige Rahmen macht es möglich.

Vom Fahrverhalten her gefällt mir der Komfort und das ruhige Fahrverhalten dieses Rades. Zuvor hatte ich ein Stevens Strada, das war deutlich unruhiger. Der lange Radstand sorgt wirklich für einen ruhigen Lauf, auch die Federung ist klasse, macht das Inissio zu einem sehr komfortablen Touren Rennrad.
Wer jetzt auf Höchstgeschwindigkeit optimierte Räder steht, wird an dem Inissio nicht so die Freude haben. Es ist weder ein Aero Bike noch ein Gewichtswunder.
Ich habe das Rad mit der Dura Ace DI2 Schaltung und den DT Swiss RC38C Spline Carbon Tubeless Laufrädern. In dieser Konfiguration wiegt das Rad 7,14 Kilo, was immer noch super ist.
Bergauf kraxelt es sich wirklich super, ich wohne hier nahe des Voralpenlandes, wo kleine Bergtouren zum Alltag gehören. Das Rad bewältigt das mit Bravour, auch die Bremsen können einiges ab und arbeiten sehr zuverlässig und bissig.
Also ich für mich kann dieses Rad wirklich weiter empfehlen. Für den stolzen Preis bekommt man wirklich ein sehr universelles Rad, das wirklich kompromisslos ist, es sei denn man ist ein gnadenloser Geschwindigkeitsfetischist, der das allerletzte rausholen will.
Aber neulich auf der Landstraße bin ich einem Canyon Fahrer begegnet, der das Aeroad fuhr, ich hatte nicht den Eindruck, dass ich mich hinter ihm verstecken muss....und setzte mich mal geschmeidig vor ihn :-)

Das ist ja nett, dass Du dich extra hier anmeldest, um uns an deinen Erfahrungen teil haben zu lassen. :D

SteevieD
11.04.2017, 15:27
Ja ich habe während der Kaufentscheidungsphase selbst auch nach Erfahrungen anderer im Netz gesucht, aber leider ohne Erfolg. Es gab nur offizielle Testberichte von Magazinen etc, wo man nie weiß, wie objektiv sie wirklich sind. Daher wollte ich auch was dazu schreiben, um anderen zu helfen.
Aber vielleicht folgen noch weitere Beiträge von mir :-)

Erix
11.04.2017, 23:07
Daher wollte ich auch was dazu schreiben, um anderen zu helfen.


So funktioniert Menschheit. Da können sich viele eine Scheibe abschneiden.

Lentola
11.04.2017, 23:47
Ich kann leider nicht gut schreiben daher poste ich lieber zwei Photos
;)
In Ansatz seit einem Jahr und ich bin mit dem Kauf sehr glücklich

SteevieD
13.04.2017, 15:26
@Lentola: welche Reifen hast Du drauf? Sind das Crossreifen? Falls ja, welche DT Swiss Laufräder hast Du da, man kann den Aufdruck leider nicht erkennen. Wie in meinem Beitrag schon geschrieben, möchte ich mir einen zweiten Satz Laufräder kaufen. Aber für leichte Geländeeinsätze (und aus preislichen Gründen) eher nicht aus Carbon, sondern Alu.

accattone
13.04.2017, 17:04
Sorry, aber das Rad ist für mein Empfinden so unfassbar hässlich...

Für die Kohle würde ICH mir lieber ein "richtiges" Rennrad und noch einen Crosser oder MTB kaufen.

Lentola
13.04.2017, 22:49
@Lentola: welche Reifen hast Du drauf? Sind das Crossreifen? Falls ja, welche DT Swiss Laufräder hast Du da, man kann den Aufdruck leider nicht erkennen. Wie in meinem Beitrag schon geschrieben, möchte ich mir einen zweiten Satz Laufräder kaufen. Aber für leichte Geländeeinsätze (und aus preislichen Gründen) eher nicht aus Carbon, sondern Alu.

Hallo SteevieD
Ich wechsel zwischen Schwalbe x-one (mit Profil) in Winter
und Schwalbe one (ohne Profil) in Frühlings (In Photos)
Laufrad ist DT Swiss R 23db Spline (Simplon Katalog Lieferung)

Ich fahre aber kaum "echte" Gelände wenn nur Forststrasse in Wald.
Echte Gelände fahre ich lieber mit MTB wegen Federung vorne.

Lentola
13.04.2017, 23:16
Sorry, aber das Rad ist für mein Empfinden so unfassbar hässlich...

Für die Kohle würde ICH mir lieber ein "richtiges" Rennrad und noch einen Crosser oder MTB kaufen.

Ich wollte stattdessen genau ein Hybrid.
Ich benutze das Rad als Rennrad und Trekking Bike (mit Gepäckträger und Tasche dazu)
Scheibenbremsen und spielraum für montirbare crosser waren mir wichtig.
Ich bin sehr oft mit dem Rad unterwegs.:)

SteevieD
14.04.2017, 08:32
Sorry, aber das Rad ist für mein Empfinden so unfassbar hässlich...

Für die Kohle würde ICH mir lieber ein "richtiges" Rennrad und noch einen Crosser oder MTB kaufen.


Ja die Geschmäcker sind verschieden, mir gefällt dieses Bike auch optisch, neben den ganzen funktionalen Nutzen, die es bietet. Wem es nicht gefällt, der muss es sich ja nicht kaufen.
Ein MTB habe ich noch als Alltagsfahrrad bzw. wenn es mal wirklich richtig ins Gelände geht. Das Simplon kommt auch nur auf Forstwegen als Crosser zum Einsatz oder mit entsprechender Bereifung dann im Herbst und Winter.

floribunda
05.06.2019, 14:49
Hallo Zusammen,
ich bin „Neu“ in diesem Forum und seit kurzem im Besitz von einem Simplon Inission .

Nun möchte ich ein Schutzblech montieren, dass leicht ist und gut abmontiert werden kann...
Nach etwas Googlen habe ich festgestellt, dass es da eine grosse Auswahl gibt….. und nicht jeder Schutzblech-Typ bei jedem Rad auch wirklich passt.

 Hat jemand Erfahrung welche beim Simplon Inission gut passen (habe das Inissio Jg. 2016)

Danke für das Feedback !
Gruss Heinz