PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufentscheidung?!?!? Specialized Roubaix s works Vs. BMC TMR 02



Mischa161182
11.03.2015, 10:24
Hallo zusammen,

bin neu hier und es steht aktuell ein Kauf einen " neuen" Rades an. Hatte vorher schon 2 Räder aber in einer anderen Preisklasse und ältere Modelle.

Habe 2 Modelle die ich aktuell im Auge .

http://bikeposten.de/Fahrraeder/Triathlon-Time-Trial/BMC-Timemachine-TMR02-105-Red-2014-58cm.html?utm_source=googlebase&utm_medium=adword&gclid=CPmu8-_2n8QCFebHtAodxAoAdg

Neu könnte ich es bei meinem Händler um die Ecke für 1600€ bekommen. Ist eben ein 2014er aber mir pers. egal.


Alternativ verkauft ein Kollege von mir ein specilaized Roubaix s works

Neu aufgebaut Anfang 2013 mit Ultegra 6700 und roval rapide sl 45 Laufrädern
Vorbau lenker sattel und sattestütze sind ebenfalls s works Komponeneten Laufleistung ca. 2500km.

Würde er für 2500 € VB verkaufen.

Wozu würdet ihr mir raten.

BMC NEU kaufen und evtl. etwas aufrüsten (habe z.B. noch einen Shimano wh 7900 cl 35 Laufradsatz im Keller, den ich mal sehr günstige bekommen habe. )da sind schon mal eben 500gr. Gewichtsersparnis drin.

Oder das gebrauchte specialized.

Bin bis jetzt beide schon gefahren und komme mit beiden gut klar. Allerdings verschiedene RH.

Kann aber durch sattelstütze Vorbau und sattel identisch auf identische Sitzposition bringen.

Bieln Dank im Vorfeld für eure Meinungen .

Voreifelradler
11.03.2015, 10:29
Ist das eine ernstgemeinte Frage?

BMC = Aero
Specialized = Komfort-Marathonrad

Vielleicht solltest Du dir erst Gedanken machen, was DU möchtest.

Mit zwei solch unterschiedlichen Rädern wird das nichts mit gescheiten Antworten.

Mischa161182
11.03.2015, 11:03
Das ist mir schon bewusst.

Also vielleicht mal was zu meinen Touren die ich fahren.

80-150km

80% wirklich nur geradeaus (am See oder an der Ruhr entlang)
20% Höhenmeter ca. 250-400m


Werde damit keine Rennen fahren sondern einfach als Sportgerät zum Ausdauertraining nutzen.
Sowohl mal für eine kurze ( schnellere ) Feierabendrunden aber auch zur Wochenendfahrt die etwas länger ist aber auch von der Geschwindigkeit etwas geringer sein wird.



Da ich allerdings beide Räder auf die identische Sitzposition bringen kann (durch 2 versch. Rahmanhöhen) haben wir schon alles nachgemessen und eingestellt.( hatte die alten Maße von meinem Rad notiert, sodass sich mein Körper nicht großartig umstellen muss)

Es geht einfach darum ob ihr eher zum gebrauchten s works ode zum neuen bmc ( mit etwas Aufrüstung ) tendieren würdet.
Grundbasis etc.

adne soendral
11.03.2015, 11:14
Ich persönlic würde das BMC nehmen.
Wichtiger ist jedoch, welches Rad Dir besser passt. Je mehr KM Du fährts, desto kompromissloser wirst Du, was die Passform Deines Rades angeht. Nachher kaufst Du zweimal, weil Du irgendwann merkst, das es nicht 100 Prozent passt.
Welche Maße hast Du?
Körpergröße? Beininnelänge? Welche Rahmenhöhen habe die verschiedenen Räder?
Was ist Dir wichtiger Aero oder Komfort?
2500€ find ich erstmal zuviel für das Specialized, zumal Du ja schon einen vernünftigen LRS Hast.
Das Bmc kannst Du für kleines Geld aufpimpen.

altmeister
11.03.2015, 11:18
Wie bekommt man denn bei so verschiedenen Rädern die gleiche Sitzposition hin? Da müßte beim Speci die Sattelstütze ja enorm weit ausgezogen werden. Das BMC verlangt, wenn es einigermaßen schlüssig sein soll, schon eine gewiise Überhöhung, da sonst wg. des steilen Sitzrohrwinkels der Sattel ziemlich weit vorne landet, das könnte u.U. problematisch werden.

Ich hab ein tmr01 und würde mal meinen, daß sich das BMC tmr02 (Geometrie identisch) deutlich härter, also sprich: unkomfortabler als das Speci fährt (hatte mal ein Speci Tarmac SL und das war am Sattel schon recht kommod). Das BMC ist halt zum Schnellfahren gemacht. Da "federt" nicht viel. Schlechte Strassen machen da nicht sooo viel Spaß. Zum "Heizen" ist es aber durch die sportliche Geo genial.
Das Roubaix hingegen ist eher eine Komfortkutsche.
Ich würde es davon abhängig machen, welchen Anspruch Du hast: wenn Du auch mal schlechte Strassen (gibts im Ruhrtal und Umgebung ja reichlich), wäre das Roubaix vielleicht vielseitiger einsetzbar.

Gruß
Altmeister

altmeister
11.03.2015, 11:21
...
Es geht einfach darum ob ihr eher zum gebrauchten s works ode zum neuen bmc ( mit etwas Aufrüstung ) tendieren würdet.
Grundbasis etc.

2500 für ein gebrauchtes Roubaix mit 6700er Ultegra ist m.E. zu teuer, es sei denn es ist wie neu. Wie alt ist denn das Rad?

Mischa161182
11.03.2015, 11:36
Köpergrösse 180cm
Schrittlänge 81cm

Überhöhung liegt bei beiden glaube ich bei etwa 5-6 cm meine ich.


Specialized RH 52 sattelstütze mit Offset 25 mm und vorbau 120 mm negativ 6 Grad 20mm spacer (ist wohl dann etwas agiler durch die kleinere RH)
BMC RH 54 Sattestütze ohne Offset und vorbau 100mm positiv 6 Grad. 25 mm spacer
Da das sattelrohr knapp 6 cm länger ist, ist dementsprechend die sattelstütze auch nicht so weit ausgezogen. Sieht natürlich nicht ganz soooooo sportlich aus wie immer um den ganzen Fotos ( teilweise Überhöhung von 10-15 cm)


Die Radwege sind eigentlich ganz ok. Straße muss ich nur ein paar Meter fahren. 2-3 km. Pro Strecke.
Wohne direkt an der Ruhr.

Das specialized sieht aus wie aus dem Geschäft ! Nix dran nP belegbar knapp 6000€ im Januar 2013

altmeister
11.03.2015, 11:48
Köperhrösse 180cm
Schrittlänge 81cm

Überhöhung liegt bei beiden glaube ich bei etwa 5-6 cm meine ich.


Specialized RH 52 sattelstütze mit Offset 25 mm und vorbau 120 mm negativ 6 Grad 20mm spacer (ist wohl dann etwas agiler durch die kleinere RH)
BMC RH 54 Sattestütze ohne Offset und vorbau 100mm positiv 6 Grad. 25 mm spacer
Da das sattelrohr knapp 6 cm länger ist, ist dementsprechend die sattelstütze auch nicht so weit ausgezogen. Sieht natürlich nicht ganz soooooo sportlich aus wie immer um den ganzen Fotos ( teilweise Überhöhung von 10-15 cm)


Die Radwege sind eigentlich ganz ok. Straße muss ich nur ein paar Meter fahren. 2-3 km. Pro Strecke.
Wohne direkt an der Ruhr.


o.k., dann wirst Du wahrscheinlich eine Sitzhöhe von ca. 71 cm haben...dann würde ich zum Speci tendieren.
Beim 54er BMC ist das Steuerrohr nur 1mm kürzer als beim 52er Roubaix, Oberohrlänge laut Tabelle ebenfalls fast identisch (wobei die des BMC de facto etwas länger ist als in der Tabelle angegeben, das erklärt auch den kürzeren Vorbau...)

http://cdn.sigmasport.co.uk/media/TC/925/550/Miscellaneous/Specialized-Roubaix-2014-geometry.jpg
http://citycycle.com/images/library/features/BMC_TMR_Geometry.jpg

Der Preis von 2500 scheint mir dann doch angemessen zu sein.

Mischa161182
11.03.2015, 11:58
Richtig, liegt bei 71,5cm

Ich werde dann wohl echt das Speci nehmen und den roval rapide SL 45 verkaufen und gegen den Shimano LRS tauschen.
Bekomme bestimmt noch einiges für ! NP auf der Rechnung waren 1500€

Rad wiegt jetzt 7,1 kg mit dem Shimano dann 6,9kg

Die Roval gefallen mir nicht so und sind nochmal 200 Gramm schwerer.

Voreifelradler
11.03.2015, 12:01
Richtig, liegt bei 71,5cm

Ich werde dann wohl echt das Speci nehmen und den roval rapide SL 45 verkaufen und gegen den Shimano LRS tauschen.
Bekomme bestimmt noch einiges für ! NP auf der Rechnung waren 1500€

Rad wiegt jetzt 7,1 kg mit dem Shimano dann 6,9kg

Die Roval gefallen mir nicht so und sind nochmal 200 Gramm schwerer.

Bei den Bergen, die Du fährst machen 200g eine Menge aus :D

Mischa161182
11.03.2015, 12:14
Genau darum geht's ��

Spaß beiseite.
Wenn ich die 2500€ bezahle kommt aber auch wieder was rein durch den Verkuaf der laufräder.

Was könnte ich denn für die Roval Laufräder denn noch so verlangen ?

Er ist wirklich in einem top Zustand

mcwipf
11.03.2015, 12:47
Die Roval Rapide SL 45 hatten in der Tat einen offiziellen VK von 1699,-EUR. Der reelle Marktwert wird etwa zw. 500 und 700 EUR liegen, da zu "exotisch", kaum nachgefragt, und bei Alu/Carbon-Hybriden die allermeisten doch eher zu Cosmic Carbone o.ä. greifen.

Mischa161182
11.03.2015, 12:59
Das klingt doch ganz ok.
Zahle ich also doch nur knapp 2000€ Für das Rad 😉👍
Weil die Shimano hatte ich ja eh noch.