PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa Ultra Torque mit Chris King Tretlager?



Fireweed
11.03.2015, 13:36
Hat jemand Erfahrung welchen "Adapter" man von Chris King braucht um mit einer Campa Ultra Torque Kurbel ein Chris King Tretlager verwenden zu könnnen.
Nachdem mir an der zweiten FSA Kurbel dar Gewindeauge für die Pedale ausgebrochen war, bin ich auf Campa umgestiegen. Konnte meine Chris King Lager deshalb nicht weiter verwenden. War mit den Campa Lager anfangs auch sehr zufrieden, hab nur die gleiche Erfahrung wie einige andere gemacht, die Campa Lager taugen auf Dauer nix. Sie sind zwar einfach zu wechseln, wennn man das richtige Werzeug hat, und kosten nicht die Welt. Es stört aber wenn die Lager wegen der schlechten, fast nicht vorhandenen Dichtung, fast jedes Jahr gewewechselt werden müssen, weil die so aussehen wie in diesem Link.
http://spencerblog.lima-city.de/files/eintrag110511_sb.jpg
King hält ewig, auch bei einem 95kg Fahrer!

28er
11.03.2015, 14:10
Wenn ich da nicht irgendwas übersehe, dann passt das logisch nicht. Bei Ultra Torque Kurbeln sind die Lager ja Quasi-Bestandteil der Kurbel und fest auf der Welle verpresst. Ein Chris King Lager habe ich auch, mit einer GXP Kurbel. Da sind die Lager aber Bestandteil im Sinne eines klassischen "Innenlagers". Dass Chris King nur Lagerschalen produziert, die die Campa-Lager aufnehmen, das wäre mir neu.

Aber wie immer, ich lass mich gern eines Besseren belehren...

Pedalierer
11.03.2015, 14:46
Ja die UT-Lager sind auf der Welle, wo soll man da was mit Adaptern machen?. Die halten auch wenn man sie äußerlich mit Fett „abdichtet“. Ich fahre das System seit 2007 udn hatte nur einen Lagerdefekt seitdem.

OCLV
11.03.2015, 19:11
Würde mal sagen, mit dem Tretlagergehäuse passt was nicht.
Und ein wenig Fett am Lager kann nicht schaden bei der Montage.