PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wiedereinstieg und tausend ???



ditschi
12.03.2015, 12:37
Moin,
nach einigen Jahren Abstinenz von Rädern überlege ich nun ernsthaft, wieder anzufangen.
Allerdings nur freizeitmäßig wenn es die knappe Zeit erlaubt, längere Touren in der norddeutschen Tiefebene ;-), möchte komfortabel sitzen.
Also keine Rennen und ohne gesteigerten Ehrgeiz, soll nur dazu dienen, etwas für die Fitness zu tun und um vom stressigen Beruf abzuschalten.
Grundaten – 184 cm groß bei 88 cm Schrittlänge - und 92 kg Gewicht :mad:
Nun habe ich aber irgendwie völlig den Anschluß verloren, was gerade State oft he Art ist bei meinen Ansprüchen. Habe mich ein wenig umgesehen und bin zunächst auf folgende Modelle gestoßen, die wohl grundsätzlich in Frage kommen würden:

Cannondale Caad10
Felgen Mavic Aksium
Kurbel FSA SL-K Light Carbon 2-Fach
Ultegra 2x10
Sattel Fizik Arione FX
Sattelstütze Cannondale C-2
Farbe Weiß-Blau-Rot
Rahmengröße 58cm
Gewicht 7830 gr
Verkaufspreis 1899 Euro

GIANT DEFY ADVANCED 2 LTD
105 2 x 11
Scheibenbremse
Rahmenhöhe M/L
VK 1.499 Euro

LOOK 566 105 in Gr. L = 55 cm, 2014

Laufräder Mavik Aksium
Sattel fi´zi:k Arione CX
Shimano 105 2x10
VK 1.450 Euro
(Irgendwie mein persönlicher Favorit)

Pinarello F 3:13
Schalt-/Bremshebel: Shimano Ultegra
Laufräder: Shimano WH-R550
Oberrohrlänge: 56 cm
Rahmenhöhe: 59 cm (Mitte-Ende gemessen)
Rahmenhöhe Pinarello (Mitte-Mitte): 55cm
Gewicht: 8,30 kg
VK ca. 2.100 Euro

Oder doch ein Cannondale Super Six Evo Ultegra in RH 58 (allerdings deutlich über 2.000 Euro).
Gibt es passsende Alternativen bei Cervelo, Scott, Specialized oder Trek usw.?
Es gibt so viele schöne Räder
Grundsätzlich würde ich gerne unter 2.000 Euro bleiben – aber das wollte ich schon bei so vielen Anschaffungen.
Lieber guten Rahmen kaufen und bei der Ausstattung Abstriche machen (kann ja im Laufe der Zeit verbessert werden) oder beim Rahmen Abstriche machen und die Ausstattung dafür hochwertige?
Wäre für Input, Einschätzungen und Vorschläge dankbar.

Veto
12.03.2015, 13:26
möchte komfortabel sitzen.
Also keine Rennen und ohne gesteigerten Ehrgeiz, soll nur dazu dienen, etwas für die Fitness zu tun und um vom stressigen Beruf abzuschalten.


Das reicht an Info, der Rest ist persönlicher Geschmack und Geldbeutel. Schau Dir Geo´s und Erfahrungen an, ein Caad 10 ist eher sportlich (ok, Du kannst 5 Spacer montieren). 1000€ reichen für solche Ansprüche, warum aber nicht 3000€ ausgeben wenn man will.

cg75
12.03.2015, 13:31
CAAD 10 und Susi Evo sind schon eher sportlich von der Sitzposition. Evtl. mal das Synapse anschauen?

ditschi
16.03.2015, 12:24
Danke zunächst einmal.

Welches würdet ihr bevorzugen?

Giant Defy Advanced 1 aus 2014 - Ultegra 2x11

Look 566 aus 2014 - !05

Gibt es signifikante Unterschiede (Verarbeitung, Image, Haptik, Technik)?
Wäre für Meinungen/Einschätzungen dankbar.

tomkanone
16.03.2015, 12:37
Hi ditschi,

woher kommst Du denn genau? In Husum hat jetzt die Fahrrad-Station aufgemacht, die haben Cannondales
im Angebot, sicher auch ein CAAD 10. Falls nicht in Deiner Rh verfügbar haben die die Möglichkeit aus einer
anderen Filiale eins zu organisieren wg. Probefahrt.
Dort bekommst Du auch Cervelo, BMC, Stevens und n' Paar andere.
Angebot gerade von FB geholt:
2014 Cervelo P2 105 in 56cm + 58cm statt 2900€ für 1999€

Radclaus hat Specialized im Angebot, ein anderer Laden hat einige Giant's stehen, auch ein Defy Advanced,
allerdings in XL.
Alle auf einem Kilometer ab der B5 zu erreichen.
Bei denen solltest Du auf jeden Fall etwas passendes finden, bei der Fahrradstation und Radclaus hast Du
auch kompetente Ansprechpartner, den dritten kenne ich nicht persönlich.
Preislich lässt sich sicher reden.

Gruß,
Tom

tomkanone
16.03.2015, 12:40
Das P2 ist ein Tri-Renner - sorry.

la maglia nera
16.03.2015, 12:43
Da ich die Räder im einzelnen nicht kenne, werde ich diesbezüglich keine vergleichende Empfehlung abgeben.

Was allerdings für alle Räder gilt, wäre die Empfehlung, egal für welches Rad die Entscheidung fällt, sofort die Laufräder durch robustere zu ersetzen.

Weder die Aksium, noch die WH-R550 sind wirklich dauerhaft für ein Systemgewicht von 100KG geeignet.

Alternative für den Anfang wäre z.B. ein klassisch eingespeichter Satz, mit jeweils 32 Speichen und robusten Felgen.
(Aber zum Thema "Laufradsatz für Fahrer >90KG" am besten hier einfach die Suchfunktion benutzen, da es gefühlt schon 100x behandelt wurde.)

schlotterbüx
16.03.2015, 12:55
Hallo,

in der neuen "Rennrad" sind gerade RR für 999,- Euro getestet.

Vielleicht auch mal da schauen.

Grüße aus Heere

ditschi
16.03.2015, 13:04
Hi ditschi,

woher kommst Du denn genau? In Husum hat jetzt die Fahrrad-Station aufgemacht, die haben Cannondales
im Angebot, sicher auch ein CAAD 10. Falls nicht in Deiner Rh verfügbar haben die die Möglichkeit aus einer
anderen Filiale eins zu organisieren wg. Probefahrt.
Dort bekommst Du auch Cervelo, BMC, Stevens und n' Paar andere.
Angebot gerade von FB geholt:
2014 Cervelo P2 105 in 56cm + 58cm statt 2900€ für 1999€

Radclaus hat Specialized im Angebot, ein anderer Laden hat einige Giant's stehen, auch ein Defy Advanced,
allerdings in XL.
Alle auf einem Kilometer ab der B5 zu erreichen.
Bei denen solltest Du auf jeden Fall etwas passendes finden, bei der Fahrradstation und Radclaus hast Du
auch kompetente Ansprechpartner, den dritten kenne ich nicht persönlich.
Preislich lässt sich sicher reden.

Gruß,
Tom

Danke!
Husum max. 30 Minuten Fahrtzeit.

Habe dort bei Babyfratz alles für die Rotznasen gekauft :D

ditschi
16.03.2015, 13:06
Da ich die Räder im einzelnen nicht kenne, werde ich diesbezüglich keine vergleichende Empfehlung abgeben.

Was allerdings für alle Räder gilt, wäre die Empfehlung, egal für welches Rad die Entscheidung fällt, sofort die Laufräder durch robustere zu ersetzen.

Weder die Aksium, noch die WH-R550 sind wirklich dauerhaft für ein Systemgewicht von 100KG geeignet.

Alternative für den Anfang wäre z.B. ein klassisch eingespeichter Satz, mit jeweils 32 Speichen und robusten Felgen.
(Aber zum Thema "Laufradsatz für Fahrer >90KG" am besten hier einfach die Suchfunktion benutzen, da es gefühlt schon 100x behandelt wurde.)

Auch für den Hinweis vielen Dank.
Hätte nun gedacht, dass die schweren Aksium ein wenig aushalten.

DoubleM
16.03.2015, 13:24
Auch für den Hinweis vielen Dank.
Hätte nun gedacht, dass die schweren Aksium ein wenig aushalten.

Ich würde die Aksium auch erstmal fahren. Je nach persönlicher Fahrweise und Strecke/Fahrbahndecke können die durchaus ausreichen. Sollten die irgendwann die Grätsche machen kannst Du Dich immer noch um 32L-Ersatz kümmern.

Voreifelradler
16.03.2015, 15:11
Wie ich es schon häufig schrieb:

CANYON ENDURACE

seankelly
16.03.2015, 17:49
@ TE
Meine Empfehlungen:
1. Giant Defy Advanced 1 2014
2. Canyon Endurace

Generell würde ich nach einem guten und vor allen Dingen passenden Rahmen Ausschau halten und den "Rest" entweder so akzeptieren oder nach und nach ersetzen. Das Look würde ich nicht nehmen, da es "nur" 10fach Schaltung hat.

Cubeteam
16.03.2015, 19:52
Bei normaler Pflege und wenn man nicht bei jedem Bordstein oder Schlagloch im Sattel sitzen bleibt, halten die Aksiums auch 90 Kilo aus. Die Dinger sind stabiler als so einiges im Hochpreis Segment. Ich würde auch zu dem Giant raten, die Defy Reihe ist einfach völlig Problemlos. Auch wenn ich von Scheibenbremsen am Rennrad eigentlich gar nichts halte.

seankelly
16.03.2015, 19:58
Ich würde auch zu dem Giant raten, die Defy Reihe ist einfach völlig Problemlos. Auch wenn ich von Scheibenbremsen am Rennrad eigentlich gar nichts halte.

Die 2014er Modelle haben ja noch klassische Felgenbremsen. ;)

AIGERA
17.03.2015, 14:29
norddeutschen Tiefebene
und 92 kg Gewicht :mad:
völlig den Anschluß verloren

MUSS es denn unbedingt ein Rennrad sein?


Wenn Geld keine Rolle spielt, dann nicht weiterlesen ...

Ok, ein buntes und blitzendes Rennrad das macht natürlich was her und beeindruckt vielleicht einige Leutchen. Aber wie wäre es mit einem Trekkingrad das etwas aufgerüstet wird?

Norddeutsche Tiefebene - wo ist denn das?

ditschi
18.03.2015, 09:52
MUSS es denn unbedingt ein Rennrad sein?


Wenn Geld keine Rolle spielt, dann nicht weiterlesen ...

Ok, ein buntes und blitzendes Rennrad das macht natürlich was her und beeindruckt vielleicht einige Leutchen. Aber wie wäre es mit einem Trekkingrad das etwas aufgerüstet wird?

Norddeutsche Tiefebene - wo ist denn das?


Silke - bist du das??? :eek::D

Trekkingrad ist eine gute Idee - vielleicht sogar noch mit Elektroantrieb? ;)

Ernsthaft - Geld spielt immer eine Rolle und dennoch soll es ein Rennrad werden. Zumal die nackte Zahl ja wenig über Fitness, Körperbeherrschung usw. aussagt. Bin z.b heute im Springsattel noch (fast) genauso beweglich wie in meinr (leichteren) Jugend.
Und was den Spassfaktor angeht - da wirst du mir Recht geben - ist es ein riesengroßer Unterschied zwischen Renn- und Trekkingrad (habe übrigens ein Rad, das irgendwo zwischen Fitness - und Trekkingrad angesiedelt ist).

Norddeutsche Tiefebene bedeutet Westküste Schleswig-Holstein, Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas, Dithmarschen, der kulturelle Mittelpunkt der westlichen Hemisphäre, Dithmarschen, das Land aus dem Olympiasieger sind :Applaus::Applaus:

enasnI
18.03.2015, 10:05
Wie ich es schon häufig schrieb:

CANYON ENDURACE

Was haben wir von derart pauschalen Aussagen? Das Canyon Endurance hat eine pervertierte Superkomfortgeo. Das mag ja für manchen ok sein, aber lassen wir mal seine Körperproportionen richtung Sitzriese abweichen, dann wäre das absolut komplett das falsche Rad. Ob da nun für knapp über tausend Euro eine Ultegra drangetackert ist oder nicht.

@Topic:
Wenn du gleich alles richtig machen willst, dann ist es sehr wichtig, dass du dich damit beschäftigst, ob du in etwa eine "normal" Körperproportion hast, oder ob das in irgendeine Richtung abweicht (Lange Beine / Langer Oberkörper) Im besten Fall erörtert genau das mit dir ein guter Händler. Und im noch besseren Fall kann er dir zwei Räder bieten, die den Proportionen entgegen kommen. Bei Cannondale bspw. Supersix/CAAD oder Synapse, bei Trek Madone/Emonda oder Domane, bei Giant TCR oder Defy und so weiter.