PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EASTON 90EC SLX LRS Erfahrungen



I am Nietzsche
13.03.2015, 08:27
Hallo, ich suche noch nen leichten Tubular LRS und bei Stadler ist oben genannter LRS gerade günstig zum haben.
Taugt der was auch für schwere Fahrer um die 90 Kg?


https://shop.zweirad-stadler.de/Fahrrad-Teile/Laufraeder/Komplett-Laufraeder/28-Zoll/Easton-Laufradsatz-EC90-SLX-28-Zoll-Freilauf-kompatibel-mit-Shimano.html?force_sid=398ff50bcfe8e0f4b71477b5830 233ba

Die alten kamen beim roues test damals gar nicht so schlecht weg, sehr steifes Vorderrad, Hinterrad auf gutem Niveau.

Ist der Freilauf 11 Fach Shimano kompatibel ?

Über Feedback würde ich mich freuen.

serottasepp
13.03.2015, 08:28
Waren das nicht die bei denen gerne die Speichen reissen.

I am Nietzsche
13.03.2015, 08:32
Waren das nicht die bei denen gerne die Speichen reissen.

Keine Ahnung...keine Erfahrung mit EASTON

hate_your_enemy
13.03.2015, 08:34
würd ich nicht nehmen bei 90 kg – 18 Speichen vorn und 24 hinten ist eher was für die sub 75kg Kategorie

Easton ist in der Regel schlecht eingespeicht (ich finds vor allem lustig, weil die in ihrem Image-Video zeige, wie sie einspeichen ... akkustisch mit Kopfhörer und nicht mit Tensio ... weil sie meinen dass es besser ist :P ...)

M*A*S*H
13.03.2015, 08:34
man liest via google viel...und meistens steht ganz unten "Finger weg" ...

Hatte auch mal überlegt wegen dem günstigen Preis,....aber der kommt auch nicht von ungefähr...

serottasepp
13.03.2015, 08:37
Keine Ahnung...keine Erfahrung mit EASTON

Meine ich hätte das einige Male was gelesen.

Die geschätzen Mitforumisten schlagen ja in die selbe Kerbe. :)

(Wobei ich denke so als Schönwetter-Sonntags-LRS dürften die vielleicht eine Zeitlang halten. Oder du lässt die direkt "überarbeiten", ob sich das allerdings dann finanziell lohnt).

Eddy Murcks
13.03.2015, 08:46
Ich hatte 2 Easton LRS, beide aber EA90 Aero. Bei beiden hat das HR übel geknarzt. Mein Gewicht: 72-75Kg

Schade, die LRS waren recht leicht und auch aerodynamisch nicht ganz schlecht. Werde aber keine Easton mehr kaufen!

I am Nietzsche
13.03.2015, 09:08
Danke

blobb
13.03.2015, 09:23
Über 70kg würde ich die niemandem empfehlen, Speichenrisse undschlecht Laufende Naben sind an der Tagesordnung.
...und die sind 10-fach

Siggerl
13.03.2015, 10:54
Hatte früher mal Tempest II Carbon - waren klaglose LR mit sehr ebenen Bremsflächen und prima Bremsverhalten. Gab zu der Zeit aber schon einige LR mit Speichenrissen, allerdings traten die eher bei der Aluversion mit den flachen Felgen auf.

Meine Easton hatten auch noch die guten Velomax Naben, von den Nachfolgern (R4 glaub ich) hört man weniger Gutes.

dueckr
13.03.2015, 23:52
Ziemlich viel Hörensagen, wie auch in all den genannten "Quellen". Schon interessant, wie sich Meinungen im Internet manifestieren. Ich fahre seit zwei Jahren den EC90 Aero der gleichen Generation. Absolut problemlos in allen Lagen, mein absoluter Lieblings-LRS. Knarzen am Hinterrad hatte ich auch. Fetten des Freilaufs hat hier dauerhaft Abhilfe geschaffen. Freilauf für 11fach ist erhältlich (aber nicht billig).

dueckr
13.03.2015, 23:54
Überlege übrigens auch, mir den SLX für den Ötzi zu holen. Schrecke aber doch vor Carbon in einem Alpenrennen zurück. Auch bin ich mir nicht sicher, ob Schlauchreifen eine gute Wahl hierfür sind.

tango@team_bt
14.03.2015, 01:24
Ich hatte auch die EC90 - gebraucht, aber in sehr gutem Zustand hier aus der Börse (2009). War damit eine Woche lang in Südfrankreich unterwegs, beim Ausladen des Rads aus dem Kofferraum ist dann eine Speiche gerissen, Kopf hats in der Felge versenkt. Halbe Std vorher hatte ich noch ne Abfahrt vom Mont Ventoux damit gemacht :eek: Bei mir wars das dann mit Easton.

serottasepp
14.03.2015, 08:00
Ziemlich viel Hörensagen, wie auch in all den genannten "Quellen". Schon interessant, wie sich Meinungen im Internet manifestieren. Ich fahre seit zwei Jahren den EC90 Aero der gleichen Generation. Absolut problemlos in allen Lagen, mein absoluter Lieblings-LRS. Knarzen am Hinterrad hatte ich auch. Fetten des Freilaufs hat hier dauerhaft Abhilfe geschaffen. Freilauf für 11fach ist erhältlich (aber nicht billig).

Diese Aussage ist sinnlos ohne Angabe deines Gewichts.

;)

dueckr
14.03.2015, 13:22
Aktuell 75 kg

Herr Sondermann
14.03.2015, 14:22
Naja...du fährst die seit 2 Jahren ohne Probleme. Das ist gut für dich und hoffentlich bleibt´s so. ;)
Sagt ja auch keiner, dass die alle hops gehen.

Trotzdem schenke ich meinem Händler da gerne Glauben, der seit 1976 im Rennradgeschäft ist und mir seinerzeit dringend von Easton EC90 abgeraten hat. Einfach zu viele Defekte, die er selber bearbeitet hat.

Wenn du so willst, ist das natürlich "Hörensagen". Aber aus einer für mich sehr verläßlichen Quelle (jedenfalls verlässlicher als Einzelmeinungen in einem Forum).

Bei deinem Gewicht mögen die halten, ich würde mich an die LR nicht dran wagen.

giantpilot
14.03.2015, 14:38
Hatte sowohl selber als auch bei einem Kollegen nur Ärger mit den 90er-Laufrädern von Easton. Entweder die Lager bekamen immer wieder von selber Spiel oder die Speichen am Hinterrad sind im Übergang zum Gewinde gerissen. Fahrer jeweils deutlich unter 80 KG.

Flojo13
14.03.2015, 15:34
Viel Hörensagen hier. 😜

Also ich habe sie mir auch beim Stadler letzten Sommer gekauft. Wiege je nach Form und Jahreszeit 82-86 kg. Bisher kann ich nichts negatives berichten. Im hügeligen Spessart, der Rhön und im Vogelsberg gehen sie sehr gut bergauf, aber auch gut bergab (für Carbon).

Warum hier so viele von gerissenen Speichen berichten wundert mich, verbaut sind Sapim Race, mit denen ich bisher in anderen Laufradsätzen nie Probleme hatte und als absolut zuverlässig bezeichnen würde.

Also ich kann sie nur empfehlen, fahre sie aber maximal im Mittelgebirge, in den Alpen vertraue ich dann lieber meinen Alu-Clinchern.

mcwipf
14.03.2015, 17:05
Easton arbeitet wohl mit sehr hohen Speichenspannungen, daher die vielen Speichenrisse. Hatte ich an den EC90 auch 2x, plus das Problem mit dem Lagerspiel. Davor hatte ich einen Satz Tempest II, da waren die Naben mE besser, dafür hat sich die Beschichtung der Bremsflanke an beiden Felgen gelöst. Somit sind Easton-LR für mich kein Thema mehr.

tomte22
14.03.2015, 17:35
Hab den LRS schon einige Jahre, damals gebraucht gekauft, und außer einmal Lager einstellen kann ich nichts negatives berichten. Bin mit ca. 80 kg bei Radmarathons, auch in den Alpen unterwegs, ohne Probleme. Fahr sie ausschließlich bei solchen Rennen, daher sind sie auch noch nicht so viel gelaufen.

hate_your_enemy
14.03.2015, 18:03
Easton arbeitet wohl mit sehr hohen Speichenspannungen, daher die vielen Speichenrisse.

Easton speicht akkustisch ein – das zeigen sie auch beim Firmenvideo ... sie meinen Tensiometer taugen nix.
Da ists egal, welche Speichen verbaut werden – ist die Spannung nicht einheitlich rupfts die halt mal auseinander.

Aerotic
14.03.2015, 21:28
Meine Erfahrungen mit EC 90 Aero sind nach 2500 km Speichenriss am HR bei 70kg.

Einmal und nie wieder.

marcofibr
14.03.2015, 21:53
Alles was dreht, darf nicht von Easton sein!

Aerotic
14.03.2015, 22:14
Vor allem sollte man bedenken, dass bei den vergleichsweise Mini-Stückzahlen zu anderen Herstellern die Fehlerquote schon signifikant ist, wenn man in den Foren querliest.

•Žarko
15.03.2015, 00:56
Ich speiche auch akkustisch ein + Tensio zur Endkontrolle.

Bin überzeugt, bzw weiß ich, per Gehör wesentlich präziser und effektiver zu sein als nur mit Tensio.
Und davon nutze ich jeweils 2 Stk pro Laufrad.


Zu Easton hatte ich auch mal was geschrieben:

Wahrscheinlich hören die Mitarbeiter dort sehr schlecht und haben ein enormes Pensum abzuleisten.
Das erklärt die hohen Spanungsabweichungen und evtl damit verbundenen schlechten Rundlauf, den ich auch schon häufig festgestellt habe.

Die Ursache jedoch für Speichenrisse dürften überwiegend zu lange Speichen sein und die damit verbundene Kerbwirkung.

Erkläre mir das damit, dass dort mit Bits vorgeschraubt wird, wie in anderen Betrieben auch, um Zeit zu sparen.
Dann, nehme ich an als "Sicherheitsmaßnahme" vor zu hoher Spannung, sind die Speichen dort oft so gewählt, dass erst Schluss ist mit Hochspannen, sobald das Gewinde am Ende ist.

Hohe Spannungen sind allgemein gut und wünschenswert, wenn es die Felgen zulassen. Und das tun viele Carbonfelgen ja auch.

Klingt ein wenig unglaublich, befürchte aber dass es so ist.

Schon oft gesehen bei "handmade" systemlaufradsätzen

Was man easton Felgenringen als solche jedoch lassen muss, ist eine ziemlich gute Qualität m.E
Sie sind sehr gut zenrtrierbar, steif und scheinen wenig Probleme durch mangelnde Wärmeabfuhr zu haben.

edit: Das Einstellen des Lagerspiels der Naben ist tatsächlich was für die geduldige Hand. Muss man immer im Rahmen testen, mit geschlossenem Schnellspanner, sonst sind die Lager schnell hinüber.
Die Freiläufe des gezeigten Satzes sind jedoch 11s, weiß ich zufällig.

hate_your_enemy
15.03.2015, 09:58
Die Ursache jedoch für Speichenrisse dürften überwiegend zu lange Speichen sein und die damit verbundene Kerbwirkung.

na dann ... wo sind denn bisher die Speichen bei Easton gerissen ... sollte man ja klar erkennen können

giantpilot
15.03.2015, 10:28
na dann ... wo sind denn bisher die Speichen bei Easton gerissen ... sollte man ja klar erkennen können
Am Ende vom Gewinde.

Die Lager werden immer wieder locker. Selbst mit Schraubensicherung.

•Žarko
15.03.2015, 11:48
Naja, Speichen reissen ja fast immer am Kopf oder Ende. Von daher wäre es wohl eher Indiz als Beweis.

tuca71
15.03.2015, 12:02
Hallo
Kann man die Schriftzüge entfernen ?
Aufkleber oder unter Lack
Mfg

giantpilot
15.03.2015, 12:05
Nach dem die Dinger keinen Bogen haben ist der Übergang zum Gewinde halt die schwächste Stelle.

Wie auch immer, unterm Strich sind die Laufräder einfach nicht zu empfehlen.

•Žarko
15.03.2015, 13:55
Hallo
Kann man die Schriftzüge entfernen ?
Aufkleber oder unter Lack
Mfg

Mit Aceton geht das. Danach lässt sich noch ein Schatten erkennen.
Mit Schleifvlies unter Wasser rundehrum und danach sehen sie sogar ganz nett aus :D

Ordentlich aufgebaut, mit vernünftigen Naben, hat man einen tollen Satz. Nur liegt der dann nicht mehr bei 699.

Siggerl
15.03.2015, 16:31
Alles was dreht, darf nicht von Easton sein!

Ich dachte, das waren Ritchey & Tune :D

Herr Sondermann
15.03.2015, 16:36
Ich dachte, das waren Ritchey & Tune :D

:D Mit Ritchey kenn ich den Spruch auch.