PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nabe für Fixie



yves
29.09.2004, 18:30
Hallo

Für den Winter muss ich mir ein Rad mit starrer Nabe aufbauen, also wie ein Bahnrad. Ich hab noch einen alten Stahlrahmen zuhause den ich gerne umbauen würde. Ich müsste also die Schaltung und ein Kurbelblatt runterschmeissen. Das Hinterrad muss eine starre Nabe haben, nur wo bekomme ich so ein Teil her? Ein komplettes Hinterrad geht auch. Und zu teuer sollte es auch nicht sein weil es für den Winter und Schlechtwetterfahrten ist. Und gibt es sonst noch Sachen zu beachten?
Vielen Dank im Vorraus für eure Tipps. ;)

MfG
Yves :4bicycle:

CycleMessenger
29.09.2004, 18:35
Hehe, weil man bei Glatteis und Regen so gut mit Fixie bremsen kann... GUTER PLAN! :)

puy_de_dome
29.09.2004, 18:45
Also dabei gibt es folgendes zu beachten:
Ausfallenden vertikal oder horizontal? Wichtig für die Kettenspannung, Zusatzkettenspanner (für Singlepseed erhältlich) sollten bei Starrlaufrädern auf keinen Fall verwendet werden. Am besten wären natürlich horizontale wie bei Bahnrahmen (nach hinten offen) , dann kann man die Kette perfekt spannen. Bei vertikalen Ausfallenden hilft eigentlich nur eine ENO Eccentric Nabe oder der Versuch die Kette genau so zu kürzen das die Spannung perfekt passt.
Achsbreite, bzw. die breite der Hinterradaufnahme am Rahmen, Bahnrahmen haben normalerweise 120mm, alte Strassenrahmen 128mm und aktuelle Strassenrahmen 130mm, Mountainbikes 135mm.
Kettenlinie, am besten sind natürlich echte Starrlaufnaben, also bahnnaben oder spezielle Singlespeednaben (White Industires ENO oder Phil Wood, DT Swiss, etc...) weil diese eine optimale (d.h. gerade) Kettenlinie erlauben. Man muss die allerdings in der richtigen Achsbreite bekommen oder die Nabe umbauen.
Es gibt auch ein Konvertierungsset von SURLY mit dem man aus einer Shimano 9 fach Kasettennabe eine Fixnabe machen kann.

zum Anschauen von Beispielen:
http://www.fixedgeargallery.com./

Esco
29.09.2004, 18:53
Es gibt auch ein Konvertierungsset von SURLY mit dem man aus einer Shimano 9 fach Kasettennabe eine Fixnabe machen kann.

zum Anschauen von Beispielen:
http://www.fixedgeargallery.com./

http://www.cosmicsports.de/products_surly.htm 88 € :eek:

Esco

yves
29.09.2004, 19:41
Hehe, weil man bei Glatteis und Regen so gut mit Fixie bremsen kann... GUTER PLAN! :)


Naja, im Club fahren wir im Winter halt so, auch wegen der Trittfrequenz etc...

yves
29.09.2004, 19:48
Also dabei gibt es folgendes zu beachten:
Ausfallenden vertikal oder horizontal? Wichtig für die Kettenspannung, Zusatzkettenspanner (für Singlepseed erhältlich) sollten bei Starrlaufrädern auf keinen Fall verwendet werden. Am besten wären natürlich horizontale wie bei Bahnrahmen (nach hinten offen) , dann kann man die Kette perfekt spannen. Bei vertikalen Ausfallenden hilft eigentlich nur eine ENO Eccentric Nabe oder der Versuch die Kette genau so zu kürzen das die Spannung perfekt passt.
Achsbreite, bzw. die breite der Hinterradaufnahme am Rahmen, Bahnrahmen haben normalerweise 120mm, alte Strassenrahmen 128mm und aktuelle Strassenrahmen 130mm, Mountainbikes 135mm.
Kettenlinie, am besten sind natürlich echte Starrlaufnaben, also bahnnaben oder spezielle Singlespeednaben (White Industires ENO oder Phil Wood, DT Swiss, etc...) weil diese eine optimale (d.h. gerade) Kettenlinie erlauben. Man muss die allerdings in der richtigen Achsbreite bekommen oder die Nabe umbauen.
Es gibt auch ein Konvertierungsset von SURLY mit dem man aus einer Shimano 9 fach Kasettennabe eine Fixnabe machen kann.

zum Anschauen von Beispielen:
http://www.fixedgeargallery.com./



Danke ersteinmal für deine tolle Antwort. Die Ausfallenden sind (leider) vertikal. Es ist ein Stahlrahmen von der marke Gitane aus der 60zigern oder 70zigern.
EDIT: 6-fach Schaltung von Sachs Huret.
Kette dachte ich an die Sram weil die kann man ja beliebig und einfach kürzen. Oder sollte ich lieber ein spezielle Kette kaufen? Und wo findet man diese Eno Eccentric Nabe?
Die Hinterradaufnahme werde ich morgen messen und auch Fotos von den Ausfallenden machen. ;)


@Esco: Das ist doch nur eine normale Singespeed-Nabe oder? Ich brauche allerdings eine richtige fixe Nabe. Sorry, aber ich hab leider nicht sehr viel Ahnung davon, weil ich mich bisher nicht viel damit beschäftigt habe.

Würde mich über weitere tipps freuen. ;)

Geh jetzt weiterarbeiten, hab noch ne menge zu tun (Referat etc...). :(

MfG
Yves

yves
29.09.2004, 19:51
Dachte an so ne Nabe:





New! Kogswell Fixed/Fixed Hubsets $79.95 pair

http://www.sheldonbrown.com/harris/images/hubs-kogswell.jpg

These are a super value! Double-sided fixed/fixed rear hub in 135 spacing, with 52 mm chainline to fit singlespeed mountain bikes and others with 135 spacing.
The rear hub is solid axle with track nuts, large serrated locknuts to keep them from slipping. Front is quick-release (skewer included.)

Sealed cartridge bearings, 32 holes only. Does not include lock ring(s) for fixed gear cogs (but if you leave the lockrings off, you can install singlespeed freewheels on one or both sides.)



Leider ist das ein Nabensatz, brauche jedoch nur die Hinterradnabe. :rolleyes:

MfG
Yves

yves
29.09.2004, 20:56
Hier sind die Bilder von den Ausfallenden und dem Rad. :D

Esco
29.09.2004, 20:58
@Esco: Das ist doch nur eine normale Singespeed-Nabe oder? Ich brauche allerdings eine richtige fixe Nabe.

nein das ist...


...ein Konvertierungsset von SURLY mit dem man aus einer Shimano 9 fach Kasettennabe eine Fixnabe machen kann.

zum Anschauen von Beispielen:
http://www.fixedgeargallery.com./

Esco

Gerolf
29.09.2004, 21:00
Hallo Yves!

Das sollte auch einfacher gehen. 6-fach Sachs-Schaltung? Schraubkranz! Find mal die Gewindegröße raus. Wenn sie ISO (1,375 x 24tpi) ist, kauf Dir einen Surly Track Cog (Link von Esco).

http://www.cosmicsports.de/surly/81C%20FW2016.jpg

Den solltest Du dann auf das Nabengewinde schrauben können.

Wenn das nicht geht, dann:

Die Surly-Naben gibt´s in einigen Versionen. 120 und 135 mm breit (Dein Rahmen hat bei dem Alter sicher maximal 126 mm, nimm also die schmalen). Da nimmst Du am besten die mit beidseitigem doppeltem Gewinde (jede Seite einmal Bahn- und einmal Freilaufstandard) oder jene mit einer Seite Bahn und der anderen Seite Freilauf. Und zwischen Schwarz und Silber kannst Du auch noch wählen :) . Dort dann den Track Cog drauf -> alles klar.

Als Kettenspanner rate ich ab von dem Surly-Modell oder der Kopie von Point. Richtig glücklich wirst Du damit nicht. Teurer ist der Rohloff-Downhill-Spanner, der funktioniert, hat aber keine einstellbare Kettenlinie. Von Paul gibt´s auch einen guten aber der kostet 76 $. Einfachste und absolut verläßliche Variante: Ein altes Schaltwerk. Kettenlinie mit den Anschlägen einstellen und gut ist.

Gerolf

Gerolf
29.09.2004, 21:01
Hier sind die Bilder von den Ausfallenden und dem Rad. :D

Du brauchst gar keinen Kettenspanner!

yves
29.09.2004, 21:10
@ Gerolf:

Das heisst ich brauche nur das Surly Track Cog Ritzel und eine neue Kette?! Sonst nix? Und was würdest du als Kette vorschlagen?
Danke für deine Hilfe. ;)

Yves

Gerolf
29.09.2004, 21:21
@ Gerolf:

Das heisst ich brauche nur das Surly Track Cog Ritzel und eine neue Kette?!

Ja, wenn das Gewinde Deiner Nabe paßt. Viele Singlespeeder bauen auf Schraubkranznaben einzelne Freilaufritzel. Und wenn ich es richtig versteh (etwas kompliziert im Katalog), dann hat das Track Cog genau jenes Gewinde. Sicher Dich da aber vorher nochmal ab, ich bin mir aber fast sicher. Kannst auch im Singlespeedforum bei mtb-news.de fragen, wenn Du wegen der Gewindegröße nichts findest.

Kette? Nun ja, was ich noch nicht erwähnte, das Track Cog gibt´s ja in zwei Breiten :D , nämlich 3/32" und 1/8" und mit 13 und 20 Zähnen. Ich glaub die 1/8" sind die normale Breite. Da Du ja vorn sicher ein normales Blatt hast und kein Bahnblatt, nimm eine normale 8-fach-Kette, ich glaub die Sram PC 48 ist da ganz beliebt, Shimano geht aber auch.

Achso, ich weiß nicht ob die Kettenlinie hinhaut. Im dümmsten Fall (arger Schräglauf) mußt Du noch das Innenlager wechseln.

Es gibt so gewisse Singlespeedslogans wie "single simple happy". Manchmal frag ich mich, ob die hinhauen (zumindest für die Teilesuche). :D

Viel Erfolg!

Gerolf
29.09.2004, 21:33
Hehe, weil man bei Glatteis und Regen so gut mit Fixie bremsen kann... GUTER PLAN! :)

Und sowas aus der Feder eines Kuriers.....JEHOVA!!!


@ Yves: Ich glaub ich hab mich geirrt. Wie´s scheint sind 3/32" die normale Größe! Hier der Ritzel-Ketten-Blätter-Thread. (http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=120785)

yves
29.09.2004, 21:46
Vielen Dank für deine Hilfe Gerolf. Wie's auschaut komme ich ja recht günstig weg so wie ich mir das erhofft habe. Nur etwas musst du mir noch erklären. Was ich nicht verstehe ist wie ich jetzt bremsen soll?! Ich wechsele ja "nur" das ritzel und ändere nichts an der Nabe. Das kapier ich nicht. :confused: :ü

MfG
Yves

geierwally
29.09.2004, 21:47
mein Senf dazu: bei dem Ausfallende müßte es auch ohne Kettenspanner gehen. Aber bei starrer Nabe keinen Kettenspanner verwenden, das geht nicht gut. Die sind nur für die Freilaufritzel gedacht...
:4bicycle:

Gerolf
29.09.2004, 21:59
@ Yves:

Verdammt, jetzt hast Du mich aber erwischt. Evtl. hab ich nen großen Denkfehler gemacht. Wart mal kurz, Lösung kommt gleich.

@ Walli:

Wo ist das Problem?

geierwally
29.09.2004, 22:08
das Problem ist, dass der Spanner gar nicht so spannen kann, wenn du bewußt oder unbewußt konterst, dann haut es dir die Kette mit aller Gewalt auf den Rahmen......was meinst du was da für eine Kraft drauf kommt?
:Bluesbrot

Gerolf
29.09.2004, 22:10
Kann sein daß ich mich wirklich "verdacht" hab. Ich ging von jenem Bild aus:

http://www3.mtb-news.de/fotos/data/4938/255ssp7.jpg

-> Freilaufritzel. Und da das nicht nach neuer Singlespeednabe aussah für mich (hab ich gar nicht groß drüber nachgedacht), dacht ich das läuft. Tja, wo sitzt der Freilauf? Eigentlich auf der Nabe....

Sorry Yves, vielleicht mußt Du doch ne neue Nabe kaufen. Hab mal gefragt, wie das ist mit den starren, bis jetzt noch keine Antwort. Spätestens morgen kann ich´s hier rein schreiben.

Kopfklemmer Gerolf, peinlich, peinlich, peinlich. Gut, daß Du gefragt hast...

geierwally
29.09.2004, 22:11
das ist ein Freilaufritzel. Wenn du da ein ganz normales Bahnritzel draufschraubst ist es ein starrer Gang, fertig....
:Bluesbrot
Mit dem Freilaufritzel, da kannst einen Kettenspanner verwenden. Habe da einen rumliegen wenn du einen brauchst, ganz hochwertigen, gebe ich billig ab...
:xdate:

Gerolf
29.09.2004, 22:12
das Problem ist, dass der Spanner gar nicht so spannen kann, wenn du bewußt oder unbewußt konterst, dann haut es dir die Kette mit aller Gewalt auf den Rahmen......was meinst du was da für eine Kraft drauf kommt?
:Bluesbrot

Ja deswegen schrieb ich ja ohne Spanner. Darauf Du:

Aber bei starrer Nabe keinen Kettenspanner verwenden, das geht nicht gut.

Komischer Thread heute

Gerolf
29.09.2004, 22:13
das ist ein Freilaufritzel. Wenn du da ein ganz normales Bahnritzel draufschraubst ist es ein starrer Gang, fertig....
:Bluesbrot


Entscheidende Frage ist ja: Ist es eine Schraubkranznabe? Und wo sitzt bei der der Freilauf?

geierwally
29.09.2004, 22:14
jaaaa da hatte ich ja das Bild noch nicht gesehen und ich ging von starren Gang aus. Denn da gibts immer wieder welche, die meinen, da könnte man einen Spanner montieren (beim starren Gang = Fixie)....
:Bluesbrot

geierwally
29.09.2004, 22:16
der Freilauf sitzt im Ritzel............! Nicht in der Nabe, ist wie bei der Schraubkranznabe. Du kannst auch eine Schraubkranznabe nehmen und ein Bahnritzel draufschrauben. Da kannst dann auch die Kettenlinie selbst bestimmen -durch Zwischenringen- aber Konterring nicht vergessen, sonst kommt beim ersten Kontern die Überraschung und das Rad hat einen Freilauf....
:Bluesbrot

Gerolf
29.09.2004, 22:16
(beim starren Gang = Fixie)....
:Bluesbrot

Logo. Also hast Du Dich vertippt mit dem "keinen".

geierwally
29.09.2004, 22:22
also mit dem Freilauf-Ritzel kannst du einen Spanner verwenden....nicht aber beim starren Gang!
:5bike:

Gerolf
29.09.2004, 22:38
Du kannst auch eine Schraubkranznabe nehmen und ein Bahnritzel draufschrauben.

Ich geb´s auf für heute. Hier (http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=135721) heißt es nämlich, das geht nicht. Und plötzlich ist da ein Link mit gaaanz viel Text.

Scheint auch zu stimmen das mit dem Abbremsen. Und der Surly Lockring paßt für das Gewinde nicht. Das war Lernen am Objekt...wobei, ich bin nur verwirrt.

Zur Bahnnabenversion: Du brauchst zusätzlich diesen Lockring (Surlyseite), da ist ein Gewinde für auf der Nabe neben dem Ritzelgewinde.

Sorry Yves.

puy_de_dome
30.09.2004, 08:49
Hier sind die Bilder von den Ausfallenden und dem Rad. :D


So wie dein Rad aussieht geht es ziemlich einfach:
Schraubkranz runter, bei Brüggelman einen Fixkranz (ca 5 EUR) bestellen und entsprechenden Konterring (ca 5 EUR) damit einem der starre Kranz beim Abbremsen nicht von der Nabe fliegt, draufschrauben und eine 8-fach kette so kürzen das man entsprechende Kettenspannung bekommt. Wegen der Kettenlinie wäre es besser das kleine Blatt (ich vermute Ihr fahrt im Winter 42/17 oder 16) innen an der Kurbel zu verwenden und das Grosse braucht man nicht. Wenn man die Optik verbessern will kann man auch die Hinterrardnabe zerlegen und so zusammenbauen das das Ritzel weiter aussen sitzt, erfordert aber auch eine neue Zentrierung oder sogar Einspeichung des Hinterrades.
Man sollte sich bewusst sein, das die Kette bei einem Starlaufrad mit entsprechender Spannung und schräger Kettenlinie ziemlich leidet - mir ist mal eine dabei Kette gerissen.

Viel erfolg

geierwally
30.09.2004, 09:54
du kannst die Sache noch viel einfacher machen: nimm eine ganz normale Shimano Kassettennabe. Lasse dir von einem Fachmann ein paar Schweisspunkte auf den Freilauf setzten, so dass der starr wird. Dann nimmst einfach 1 Einzelritze und 8 Zwischenringe und dann hast viel Spielraum die Kettenlinie gerade zu machen. Kassettenaschlußring drauf fertig. Das funzt bestens. Dann kannst dir das ganze mit Sondernaben sparen.
Wenn das nicht verstanden hast, schicke mir eine pm
:4bicycle:

rixe
30.09.2004, 09:58
das waren noch Zeiten, mit starrer Nabe durch den Winter ;-) Variante 1: Schraubkranz runter von der Nabe, bei Brügelmann gab oder gibt es einen Starrkranz im Programm (musst du mal nachschauen), der wird einfach auf das Gewinde der Nabe draufgeschraubt. Konterring ist nicht unbedingt notwendig, habe ich früher auch nicht benutzt. Kettenspanner ist nicht notwendig, die Schaltung muss ab, die Kette kannst du entsprechend kürzen, das feintuning für die Kettenspannung machst du, indem du das Hinterrad im Ausfallende entsprechend vor oder zurück bewegst. Kette auf das kleine Blatt, aber das ist ja eh klar. Das große Blatt habe ichg früher immer dran gelassen. Kette ist nicht so entschéidend, nimm die billigste, denn schalten ist ja nicht mehr ;-) Variante 2: Nimm dein Hinterrad, gehe zum nächsten Schlosser und lasse dir den Freilauf sozusagen zuschweißen. Einfach zwischen Ritzelpaket und dem Freilaufkörper ein paar Schweißpunkte und gut. Hat ein Vereinskollege auch gemacht und ging ohne Probleme. Vorteil hier: Du kannst die Übersetzung der steigenden Form anpassen. Zu Beginn des Trainings mit 42x18, im neuen Jahr oder im Februar auf 42x17. Fazit: Geht ziemlich billig. Frage doch mal bei dir im Club nach, wenn ihr schon so trainiert, muss es da doch ein paar Spezielisten geben, die dir direkt helfen können. Und das mittreten niemals vergessen, denn sonst fliegst du von dem Bock runter wie ein Cowboy beim Rodeo ;-) Ach, so, gebremst wird duch vorausschauendes Fahren und ganz normal mit den Bremsen und durch ein wenig gegenkontern durch durch deine Beine.
Gruß, scorpio

bimboo
30.09.2004, 13:10
http://www.bruegelmann-shop.de/shop/detail.php4?artnr=4248129

Das ist alles was Du brauchst.

Gerolf
30.09.2004, 13:16
http://www.bruegelmann-shop.de/shop/detail.php4?artnr=4248129

Das ist alles was Du brauchst.

Lockring?

puy_de_dome
30.09.2004, 13:56
Lockring?


Einen KonterRing/Lockring würde ich auf jeden Fall empfehlen. Mit so einem Starlaufrad bekommt man erstmal so richtig mit wieviel Energie man bei 30 - 35 km/h so mit sich rumschleppt, und die es dann beim Bremsen wieder abzubauen gilt.

Und den Sattel ein wenig niedriger als normal für den Anfang, die Sehnen werden sich bedanken.

bimboo
30.09.2004, 14:05
Ich fahre seit über 10 Jahren ohne Konterring, aber wahrscheinlich ist das Ritzel inzwischen auch unlösbar festgegammelt.

Habe aber auch 2 Bremsen, das würde ich eh empfehlen, dann kann man zur Not auch mal hinten blockieren ohne aus dem sattel geworfen zu werden.

yves
30.09.2004, 14:24
Erstmals Viiieeelllen Dank an alle die mir hier geholfen haben. :D

Ich muss also nur 2 Sachen kaufen, einen starren Zahnkranz und ein Konter/Lockring.
Ich dachte dabei an folgende Sachen:

Zahnkranz (http://www.bruegelmann-shop.de/shop/detail.php4?artnr=4248129)

Beim Konterring (http://www.bruegelmann-shop.de/shop/suche.php4?PHPSESSID=8bc96a223b0a4d998665b2334b8ff c73&Suchterm=konterring) weiss ich jedoch nicht was ich brauche. Und brauche ich auch so eine Konterringzange? :confused: (Ist es ¨für mich als Anfänger schwierig so einen Ring einzubauen?)

Und als Kette (http://www.bruegelmann-shop.de/shop/detail.php4?artnr=4241715) wollte ich die Sram PC48 8-fach nehmen.

Ich glaube das wäre alles. :piano:

MfG
Yves

bimboo
30.09.2004, 14:45
Ich würde das beim Brügelmann telefonisch bestellen. Momentan ist sicher einer am Telefon, der etwas Ahnung hat. Nicht dass Du einen falschen Zahnkranz/Konterring bekommst (Ich sehe gerade, dass Brügelmann 2 verschiedene starre Kränze hat.

puy_de_dome
30.09.2004, 15:18
Bei den starren Kränzen gibt es zwei Breiten, für Bahnketten und für die Strassenketten (schmaler).
Den Konterring kann man mit dem altmodischen Tretlagerwerkzeug festziehen oder Notfalls - aber vorsichtig - mit einer entsprechend grossen Zange. Oder deluxe damit :

yves
30.09.2004, 16:08
Bei den starren Kränzen gibt es zwei Breiten, für Bahnketten und für die Strassenketten (schmaler).
Den Konterring kann man mit dem altmodischen Tretlagerwerkzeug festziehen oder Notfalls - aber vorsichtig - mit einer entsprechend grossen Zange. Oder deluxe damit :




Park Tool HCW-5Y Haken universal/Haken C 19,95 EUR

Park Tool HCW Ring-, Gabel- und Hakenschlüssel

Ring-, Gabel- und Hakenschlüssel mit zum Teil speziellen Abmessungen. Lasergeschnittene Werkzeuge für bestmögliche Präzision.
http://81.169.156.242/image/product/WRZ/WRZ_Pt3HCW-5-13-is.jpg


oder




Park Tool HCW-13 Schale 36 / Haken 19,95 EUR

Park Tool HCW Ring-, Gabel- und Hakenschlüssel

Ring-, Gabel- und Hakenschlüssel mit zum Teil speziellen Abmessungen. Lasergeschnittene Werkzeuge für bestmögliche Präzision.
http://81.169.156.242/image/product/WRZ/WRZ_Pt3HCW-5-13-is.jpg


Würde 20€ kosten. Doch welches ist das richtige? Ein altmodisches Tretlagerwerkzeug habe ich nicht, womit würde ich also günstiger wegkommen? Ich würde schon gerne alles beim brügelmann bestellen, weil die Versandkosten für Luxemburg ja nicht gerade niedrig sind, aber wenn die nur das werkzeug für 50€ haben.....

puy_de_dome
30.09.2004, 16:50
oder




Würde 20€ kosten. Doch welches ist das richtige? Ein altmodisches Tretlagerwerkzeug habe ich nicht, womit würde ich also günstiger wegkommen? Ich würde schon gerne alles beim brügelmann bestellen, weil die Versandkosten für Luxemburg ja nicht gerade niedrig sind, aber wenn die nur das werkzeug für 50€ haben.....


ich würde mal sehen ob nicht der radladen um die ecke dir dabei helfen kann, das werkzeug würde ich dafür nicht extra kaufen, vielleicht auch einfach mit ner Zange festziehen - und wenn du werkzeug kaufen willst das Teil gibts auch billiger - wollte nur zeigen wie sowas aussieht

yves
30.09.2004, 19:31
ich würde mal sehen ob nicht der radladen um die ecke dir dabei helfen kann, das werkzeug würde ich dafür nicht extra kaufen, vielleicht auch einfach mit ner Zange festziehen - und wenn du werkzeug kaufen willst das Teil gibts auch billiger - wollte nur zeigen wie sowas aussieht


Hast recht, für das eine Mal lohnt es sich einfach nicht.

:4bicycle: