PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TOUR 4/15



rumplex
20.03.2015, 11:22
Und es wird Frühling.... deshalb die aktuelle TOUR mit einem großen Testfeld: Komfort- und Renngeos. Je eins des gleichen Anbieters gegenüber gestellt. Plus nicht nur der Geodaten wieder zu den einzelnen Rädern, sondern auch als Tabelle zusammengefasst. So lassen sich die Geometrien noch besser vergleichen.

Weitere Themen: Doping im Hobby-Radsport - eine große Reportage von Tim Farin, Radsport in Polen, Vorschau auf die Klassiker, Test der neusortierten Campa-Gruppen usw. usf.

Viel Spaß beim Lesen, und in Erwartung Eurer Meinungen und Kritik zum Heft.:)

Voreifelradler
20.03.2015, 12:27
Wenn ich mich über die Plastikfolie aufregen könnte.....ich habe noch gar keine Ausgabe bekommen :(

rumplex
20.03.2015, 12:34
Wenn ich mich über die Plastikfolie aufregen könnte.....ich habe noch gar keine Ausgabe bekommen :(

Ist erst auf dem Weg, Ziel ist morgen.

Falls sich die Lieferung weiter verzögert, bitte an:

abo-tour@delius-klasing.de

wenden.

Flashy
20.03.2015, 12:35
Joo dann musste halt den nur den Dreck lesen, den die Roadbike so schreibt.

Jahangir
20.03.2015, 13:21
die onlineversion ist noch nicht verfügbar, oder?

elmar
20.03.2015, 13:26
@Rumplex: wenn du diese Threads zwei- drei Tage später aufwürden amchen tätest, gäbe es weniger Beschwerden.

rumplex
20.03.2015, 13:28
@Rumplex: wenn du diese Threads zwei- drei Tage später aufwürden amchen tätest, gäbe es weniger Beschwerden.

Dann gäb´s von woanders Beschwerden.:D

Passt scho.

PAYE
20.03.2015, 16:13
So, habe die neue Ausgabe bereits am sonnigen Balkon quergelesen.
Insgesamt fand ich sie ganz unterhaltsam in der Summe der Artikel.

@Jens:
den Campa Gruppenvergleich fand ich sehr interessant, liest sich auch gut. Technische Detailfragen bleiben natürlich immer offen (Vickerswert der Kassetten z.B.), aber das liegt in der Natur der Sache.
Den Campa-Jüngern wird er wohl nur bedingt gefallen. :D
Hilfreich war der Hinweis auf die fehlende Kompatibilität zu den Vorgängergenerationen bis 2014.

Irland:
gefiel mir gut. Bin selbst schon dort getourt, auch auf den Mt. Errigal gestiegen. Wilde Gegend!

http://cycleireland.ie/wp-content/gallery/gweedore-to-letterkenny_1/mount-errigal-2.jpg
Bildquelle (http://cycleireland.ie/wp-content/gallery/gweedore-to-letterkenny_1/mount-errigal-2.jpg)


Das viele extra Werbepapier kann man ja schon beim Auspacken ins Altpapier fallen lassen, wenn die Plastiktüte entsorgt wird. ;)

rumplex
20.03.2015, 20:01
Geschlossen. Nach Verschieben der Versandtaschenbeiträge mach ich wieder auf.

res
28.03.2015, 21:33
Ja der Schwachsinn mit den Campa Bremsen würde mich auch interessieren.Irgendwann kann man nur bremsen, mehr geht nicht mehr. Disc gut, da ist z.Z. noch nichts auf dem Markt. Was ja auch kein Nachteil ist.

denker
29.03.2015, 08:40
Ich habe mich im Herbst für SRAM ( an einem Alu-Rad von Rose ) entschieden. Dieses nach reichlichen Überlegungen und Vergleichen. Alternativ wäre Campa eine Option gewesen. Nach dem Bericht in der aktuellen Tour, alles, aber auch alles richtig gemacht. :Bluesbrot

martinek1977
29.03.2015, 09:20
Ich habe mich im Herbst für SRAM ( an einem Alu-Rad von Rose ) entschieden. Dieses nach reichlichen Überlegungen und Vergleichen. Alternativ wäre Campa eine Option gewesen. Nach dem Bericht in der aktuellen Tour, alles, aber auch alles richtig gemacht. :Bluesbrot

Ich finde man sollte den Test's etwas mehr Würze geben. Interessant fand ich den Aerovergleich, bei dem man mal alle mit den Swiss Side Hadron getestet hat. Wenn man aufs Geld schaut kann man z.B. auch mal einen Vergleich mit ,, Gebrauchten '' oder ,, Exoten''spasseshalber einstreuen. Diese Testsiege von Canyon und Rose, die zumeist auf den Einsatz von Elite S vs Aksium und besserer ,,unwichtiger'' da leicht tauschbarer Teile wie Vorbau/ Lenker/ Stütze etc. der Konkurrenz und damit Gewichtseinsparung, damit natürlich besserer Fahreigenschaften hinauslaufen, finde ich irgendwie zum Gähnen.

Bezieht sich weniger darauf und ist hier etwas Offtopic , sorry.

Don Crustie
29.03.2015, 10:56
Ich finde man sollte den Test's etwas mehr Würze geben. Interessant fand ich den Aerovergleich, bei dem man mal alle mit den Swiss Side Hadron getestet hat. Wenn man aufs Geld schaut kann man z.B. auch mal einen Vergleich mit ,, Gebrauchten '' oder ,, Exoten''spasseshalber einstreuen. Diese Testsiege von Canyon und Rose, die zumeist auf den Einsatz von Elite S vs Aksium und besserer ,,unwichtiger'' da leicht tauschbarer Teile wie Vorbau/ Lenker/ Stütze etc. der Konkurrenz und damit Gewichtseinsparung, damit natürlich besserer Fahreigenschaften hinauslaufen, finde ich irgendwie zum Gähnen.

Bezieht sich weniger darauf und ist hier etwas Offtopic , sorry.

:Applaus::Applaus: vor allem die ersten beiden Aussagen !! Hätt ich auch so schreiben können....:)

martinek1977
29.03.2015, 12:02
:Applaus::Applaus: vor allem die ersten beiden Aussagen !! Hätt ich auch so schreiben können....:)

Mir fiel jetzt mal eine Rennrad und eine Roadbike in die Hände. Fast identische Räder, gleichen Bewertung, könnte aus einer Feder sein:) Das unsere bekannten Versender und Cube im ,, Fachhandel'' zum Preis die sinnvollsten Pakete schnüren habe ich begriffen, was Sarto für 8000 Euro ,, individuell'' bruzelt interressiert mich auch weniger , aber mal solche Geschichten wie ,, Planet X''- oder teuer Pina, Bianchi usw. im Qualitätsvergleich kommen zu kurz.

la devinette
29.03.2015, 12:29
So, dann will ich auch mal.

Danke, daß ihr wieder die Geodaten (einen Teil zumindest) wieder ins Heft gepackt habt! Doch noch immer ist das Spinnendiagramm unnütz. Wenn ihr jetzt noch den Kreis mit der Gesamtwertung unten abschneiden würdet, damit er nicht mehr in die Geodaten hinein reicht und die ausgeschriebenen Gramm mit "Gr." abkürzt (wird schon jeder verstehen, daß damit die Gewichtseinheit und nicht Grubenlampen oder Grützwürste gemeint ist), dann passen auch noch die Sitz und Lenkwinkel dazu. Die sind nicht unwichtig, denn hier im Forum gab es Fälle, bei dennen User Knieprobleme entwickelten, weil beim neuen Rad der Sitzwinkel ein anderer (meist flacher) war. Und bei den heute oft eingesezten Aerostützen ist ein einfaches Ändern mit neuer Stütze ohne oder mit mehr Versatz nicht möglich. Radstand fänd ich auch noch sehr wichtig, zumal in den Begleittexten oft darauf eingeangen wird. Bitte überlegt es euch!

Der Campa-Artikel hätte mehr Bilder vertragen können. Die Schlussvolgerung kann man teilen, muß man aber nicht. Die meist älteren Campa-Fahrer werden auch froh sein, nicht bei jeder leichten Bremsberührung sofort über den Lenker zu gehen. Und schnell sind die eh nicht mehr unterwegs.Die Eisdiele ist ja nah. :ä ;)


Radsport in Polen war eine schöne Abwechslung und gab interesante Einsichten. Klassiker immer wieder gerne gesehen (heißes Rad von Dege!)

Doping im Breitensport hätte ich ehrlich nicht so von euch erwartet. Der Artikel wird vielen nicht gefallen.



Ich finde man sollte den Test's etwas mehr Würze geben. Interessant fand ich den Aerovergleich, bei dem man mal alle mit den Swiss Side Hadron getestet hat. Wenn man aufs Geld schaut kann man z.B. auch mal einen Vergleich mit ,, Gebrauchten '' oder ,, Exoten''spasseshalber einstreuen. Diese Testsiege von Canyon und Rose, die zumeist auf den Einsatz von Elite S vs Aksium und besserer ,,unwichtiger'' da leicht tauschbarer Teile wie Vorbau/ Lenker/ Stütze etc. der Konkurrenz und damit Gewichtseinsparung, damit natürlich besserer Fahreigenschaften hinauslaufen, finde ich irgendwie zum Gähnen.

Bezieht sich weniger darauf und ist hier etwas Offtopic , sorry.

Gebrauchte kann man schlechterding nicht wirklich testen. Man kann Ratschläge geben, worauf geachtet werden sollte, mehr geht nicht.
Und nur an den Anbauteilen liegt der Gewichtsvorteil der Versender ja nicht. Das Speci-Rahmenset in der aktuellen Ausgabe wiegt gute 650g mehr als das von Rose. Erst dann kommen Laufräder und Reifen. Die paar Gramm durch Vorbau, Lenker/Sattel und Sattelstütze sind vernachlässigbar.
Für viele kommen ja Versender aus den verschiedensten Gründen nicht in Frage, rausnehmen kann man die deswegen nicht. Solange die bei einer Anfrage Räder zum Test schicken, werden die getestet. Wenn Pina, Colnago oder wer auch immer kein Rad einreichen, kann man nix machen.

martinek1977
29.03.2015, 12:42
Ist mir schon klar mit den ,, Gebrauchten'' . Deshalb schrieb ich von mehr ,, Würze ''. Klar vergleicht man Äpfel mit Birnen, aber mal ein gebrauchtes 4 Jahre altes Cervelo gegen ein neues Rose hinsichtlich Steifigkeit, Lack etc., oder ein ,, mysteriöses Replica'' wären schon interesannt. Man könnte sich die Räder dann ja auch selbst organisieren. Das es für die Macher der Zeitung natürlich besser passt, wenn Cube und Canyon auf ihrem kurzen Weg einschicken ist mir schon klar. Wenn man die Tests dann über Jahre liest gibt es kaum Überraschungen, außer halt solche Dinge wie gleiche Laufräder und Aerovergleiche etc. Ich empfinde es als Abwechslung wenn wie kürzlich mal ein altes Quantum zu sehen ist . Sind ja nur Ideen.

rumplex
29.03.2015, 13:28
Doping im Breitensport hätte ich ehrlich nicht so von euch erwartet. Der Artikel wird vielen nicht gefallen.



Lagardere, Herr Rapp, sagt´s ja klar: die Klientel wünscht nicht, mit dem Thema konfrontiert zu werden. TOUR ist aber kein Gefälligkeitsblättchen, also passt das.;)

Es ist zu hoffen, dass das Thema damit in der Szene und auch in den Verbänden intensiver betrachtet wird. Und womöglich auch das "Hobby-Profitum", das dem Vorschub leistet.

elmar
29.03.2015, 13:31
.wie in den letzten Heften auch: kein Aufklapposter mit Mädels.
Was läuft da falsch?

rumplex
29.03.2015, 14:00
.wie in den letzten Heften auch: kein Aufklapposter mit Mädels.
Was läuft da falsch?

Wenn Du brav "bittebitte" sagst, werde ich Dein Exemplar künftig personalisieren.:D

elmar
29.03.2015, 14:01
Wenn Du brav "bittebitte" sagst, werde ich Dein Exemplar künftig personalisieren.:D

Verstehe ich nicht, war doch früher immer drin, oder verwechsle ich da was?

Schnecke
29.03.2015, 14:47
Ich habe mich im Herbst für SRAM ( an einem Alu-Rad von Rose ) entschieden. Dieses nach reichlichen Überlegungen und Vergleichen. Alternativ wäre Campa eine Option gewesen. Nach dem Bericht in der aktuellen Tour, alles, aber auch alles richtig gemacht. :Bluesbrot

Bin gerade im Ausland und habe daher noch keine Möglichkeit ins Heft reinzugucken. Was steht denn grossartig drin zu Campa. Kann mir schwer vorstellen, dass man mit SRAM was richtig und mit Campa was falsch macht.

cdtreiber
29.03.2015, 15:12
Aufgrund der letzten Änderungen (Geo, Bilder) und der für mich, mehr und mehr oberflächlichen Berichterstattungen spare ich mir die Investition ins Heft und lese lieber mal so was (http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fbikeboard.at%2F_uploads %2F_fotos_thumbs%2Fthumb_60445_w1096h616c18_56_109 6_616__1384722279.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fbikeboard.at%2FBoard%2FCany on-Speedmax-CF-Langzeittest-th190410&h=616&w=1096&tbnid=wmGKFUE38bn5-M%3A&zoom=1&docid=iUtq6kUttQMSjM&ei=ltgXVduhIYOvPcn3gOAF&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=339&page=1&start=0&ndsp=16&ved=0CDkQrQMwCA). Schön und ausführlich geschrieben.

Wenn es die Tour Redaktion schafft, sich mal von ihrem Einheitsbrei zu lösen und nicht immer wieder das Gleiche zu schreiben (Handschuhtest, Tips für Einsteiger, Unterhemdentest, Rollentest im Frühjahr, usw ...), sondern sich mal Themen zu widmen, die hinter- und tiefgründig recherchiert sind, dann bin ich wieder im Boot. Schließlich gibt es ein unglaublich weites Betätigungsfeld im Radsport. Aber ich habe den Eindruck, dass man Allen irgendwie gerecht werden möchte.
Ergebnis: Von allem ein bisschen und dafür oberflächlich. Die Roadbike ist dabei keinen Deut besser. Teilweise ist es eine Kopie der Themen. Einzig Procycling bekommt es hin, interessante Themen über den Profiradsport aufzubereiten (Ja, die Radtests sind ein Witz, aber auch nicht viel schlechter als die der Tour oder Roadbike).

Wünsche einen schönen Restsonntag auf der Couch ... bei dem Wetter.

Algera
29.03.2015, 22:29
Was steht denn grossartig drin zu Campa. Kann mir schwer vorstellen, dass man mit SRAM was richtig und mit Campa was falsch macht.

Im Wesentlichen, daß die anderen Hersteller ihren Vorsprung bei den Bremsen ausgebaut hätten.

rumplex
29.03.2015, 22:38
Aufgrund der letzten Änderungen (Geo, Bilder) und der für mich, mehr und mehr oberflächlichen Berichterstattungen spare ich mir die Investition ins Heft und lese lieber mal so was (http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fbikeboard.at%2F_uploads %2F_fotos_thumbs%2Fthumb_60445_w1096h616c18_56_109 6_616__1384722279.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fbikeboard.at%2FBoard%2FCany on-Speedmax-CF-Langzeittest-th190410&h=616&w=1096&tbnid=wmGKFUE38bn5-M%3A&zoom=1&docid=iUtq6kUttQMSjM&ei=ltgXVduhIYOvPcn3gOAF&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=339&page=1&start=0&ndsp=16&ved=0CDkQrQMwCA). Schön und ausführlich geschrieben.

Wenn es die Tour Redaktion schafft, sich mal von ihrem Einheitsbrei zu lösen und nicht immer wieder das Gleiche zu schreiben (Handschuhtest, Tips für Einsteiger, Unterhemdentest, Rollentest im Frühjahr, usw ...), sondern sich mal Themen zu widmen, die hinter- und tiefgründig recherchiert sind, dann bin ich wieder im Boot. Schließlich gibt es ein unglaublich weites Betätigungsfeld im Radsport. Aber ich habe den Eindruck, dass man Allen irgendwie gerecht werden möchte.
Ergebnis: Von allem ein bisschen und dafür oberflächlich. Die Roadbike ist dabei keinen Deut besser. Teilweise ist es eine Kopie der Themen. Einzig Procycling bekommt es hin, interessante Themen über den Profiradsport aufzubereiten (Ja, die Radtests sind ein Witz, aber auch nicht viel schlechter als die der Tour oder Roadbike).

Wünsche einen schönen Restsonntag auf der Couch ... bei dem Wetter.

Du hast offensichtlich gelesen und bikeboard als kompetent in Sachen Tests erkannt. Glückwunsch!:ä

cdtreiber
29.03.2015, 23:46
Du hast offensichtlich gelesen und bikeboard als kompetent in Sachen Tests erkannt. Glückwunsch!:ä

Danke :)
Wie kompetent die sind kann ich nicht beurteilen.
Es ging mir auch mehr um die Ausführlichkeit des Beitrags.
Aber es ist sicher ausgesprochen kompetent, Leserkritik mit Sarkasmus zu begegnen, als diese anzunehmen.

rumplex
30.03.2015, 14:15
Danke :)
Wie kompetent die sind kann ich nicht beurteilen.
Es ging mir auch mehr um die Ausführlichkeit des Beitrags.
Aber es ist sicher ausgesprochen kompetent, Leserkritik mit Sarkasmus zu begegnen, als diese anzunehmen.

Kritik immer gerne. Nur lässt sich eine website schlecht mit einem Magazin vergleichen, da die Funktionen und räumlichen Kapazitäten unterschiedlich sind. Auch ausführlichere Texte in Einzeltests, wie sie vor allem anelsächsische Magazine gerne machen, sind nett. Aber dann fehlt der Raum für Vergleichstests. In TOUR sind deshalb Einzeltests etwas knapper gehalten.

Netzmeister
11.04.2015, 15:52
Nach vielen Jahren Abstinenz und gähnender Langeweile habe ich mich mal wieder an die TOR gewagt (also nicht nur im Supermarkt geblättert, sondern gekauft) und muss sagen: Ich habe in den letzen Jahren scheinbar nichts verpasst - das Schema ist geblieben.

Kaufgrund war zum größten Teil das Interesse an dem Camapgnolo-Test der neuen Gruppen. Auch der Test Renn- versus Komfort-Geo war interessant. Brillen mit Schliff und Radsport in der Schwangerschaft waren sicher für die Betroffenen wissenswert - für mich persönlich nicht. Thema "Doping im Breitensport" war lesenswert und überfällig.

Der Rest war für mich Füllwerk; gerade die schönsten drei Fotos, das Gebrüder-Erdmann-Interview und der riesige Werbeinnenteil überzeugen mich nicht, das Magazin regelmäßig zu erwerben.

So werde ich weiterhin nach interessanten Tests (vor allem Räder die sich auch Otto-Normalverdiener leisten kann) und informativen Werkstatt-Artikeln Ausschau halten und mich spontan entscheiden, die knapp fünf Euro für die TOUR oder bei einer RTF auszugeben.

lutz2112
13.04.2015, 18:08
Es ist schon eigenartig. Bei Vergleichstest der Gruppen schnitt Camp nie richtig schlecht ab. Eher war die Beurteilung eher an
der Spitze der jeweiligen Kategorien. Jetzt bringt Camp ein neues Konzept auf den Markt. Plötzlich schreibt die Tour, wie schlecht die Vorgänger-Gruppen waren.
Als Anlass wird unter anderen aufgeführt, wie viele Hersteller ihre Räder Standardmäßig mit Shimano Gruppen ausrüsten.
Diese Ausrüstung wird als Qualitätsmerkmal aufgeführt bzw. suggeriert.
Was für ein Quatsch.
Erstausrüster entscheiden sich durch die kaufmännischen Begebenheiten. Da geht es nur im geringen Maße um Qualität,
sondern knallhart um kaufmännische Konditionen.

Die Tour sollte sich mal abgewöhnen neue Teile nur zu pushen, weil sie neu sind. Etablierte Vorgänger sagen schlecht zu schreiben.
Die einzige Ausnahme die mir dazu einfällt, war der Test der RR-Scheibenbremsen.

Vielleicht kann mir ja jemand erklären, wer für die Tour wichtiger sind.
Die Leser, für die diese Zeitschrift gemacht wird?
Oder Hersteller die mit dieser Zeitschrift werben?

Netzmeister
13.04.2015, 18:21
[...]
Vielleicht kann mir ja jemand erklären, wer für die Tour wichtiger sind.
Die Leser, für die diese Zeitschrift gemacht wird?
Oder Hersteller die mit dieser Zeitschrift werben?
Das Wichtigste ist, dass eine Zeitschrift mehr einbringt, als Kosten verursacht - wie bei allen anderen Unternehmen, die profitorientiert arbeiten (müssen).

Anders sieht es aus, wenn die Werbetreibenden die Zeitschrift finanzieren. Ich mutmaße, dass die Apotheken Umschau nur deswegen kostenfrei ausgegeben wird, weil die Pharmaindustrie hier kräftig bei der Finanzierung mithilft.

lutz2112
13.04.2015, 19:20
Das Wichtigste ist, dass eine Zeitschrift mehr einbringt, als Kosten verursacht - wie bei allen anderen Unternehmen, die profitorientiert arbeiten (müssen).

Anders sieht es aus, wenn die Werbetreibenden die Zeitschrift finanzieren. Ich mutmaße, dass die Apotheken Umschau nur deswegen kostenfrei ausgegeben wird, weil die Pharmaindustrie hier kräftig bei der Finanzierung mithilft.

D. h. Die Tour wird demnächst kostenfrei verteilt oder iiegt bei den Radhändlern kostenfrei aus. :)

expresionisti
13.04.2015, 20:20
Im Wesentlichen, daß die anderen Hersteller ihren Vorsprung bei den Bremsen ausgebaut hätten.


Im wesentlichen, als hätte sich da seit dem letzten Tests soooo viel an nachvollziehbarer Bremspower getan, widerspricht sich hier das Magazin selbst. Bleibt halt die Frage in welcher Kombination (Felge/Bremsgummi) hier getestet wurde und ob das überhaupt alles Sinn macht. Aber als Kunde/Magazin hinterfragen ist auch so Old School.
Naja ein Teil der Industrie bläst hier halt ins Horn Scheibe/Direct Mount und die Tour wird hier Ihrer Aufgabe als ungefiltertes Sprachrohr der Industrie gerecht. Hauptsache neu und schönes Marketinggewäsch.....

GKO
13.04.2015, 22:11
Nach vielen Jahren Abstinenz.....

Also ich kann Dir in Deinem Statement nur beipflichten.

Statt im Bahnhofsbuchhandel zu blättern, hab ich sie auch mal wieder gekauft. Schon das Layout spricht mich einfach nicht an. Ich find die Tour optisch einfach 'bieder'. Da gefällt mir die 'Rennrad' einfach besser. Auch nicht der Aufreger. Aber größere Bilder, weniger Werbung und übersichtlicher gegliedert. 30 Seiten Werbung und Reise am Stück - nee, will ich nicht. Exemplarisch find ich den Vergleichstest. Auf drei Doppelseiten jeweils 2 Räder und dadrunter: Werbung. Die Gliederung find ich schlecht.

Im Test selbst nix neues. And the winner is ...the same procedure as every year....

Warum ich mit langen Beinen und kurzem Oberkörper besonders prädestiniert für eine Race-Geometrie bin, hat sich mir nicht erschlossen. Bin so einer und muss mich ganz schön strecken, wenn ich geeignete Lenker, Vorbauten und Stützen nicht explizit auswähle.

Die wirtschaftlichen Probleme von Campa waren mir nicht bekannt. Hätte gerne mehr darüber erfahren, z.B. auch durch ein Interview mit Verantwortlichen. Stattdessen der x-te Gewichtsvergleich. Nichts was man nicht schon wusste. Ja, die Bremsen sollen zurückgefallen sein. Ehrlich, woran macht man die 10 Prozent Verbesserung, die mit jeder neuen Gruppe angeblich einhergehen, denn wirklich fest?

Sportbrillen?! Ja, für die, die es betrifft vielleicht interessant. Das Thema 'Doping im Breitensport' fand ich dagengen wichtig und gut abgehandelt. 'Glanzpunkte' - hab schon bessere Bilder gesehen - Füllwerk.

Was bleibt? Die Vorteile eines Print-Magazins erschliessen sich mir nicht mehr so richtig. Vielleicht nehm' ich mir aber auch einfach nicht genug Zeit dafür...

Netzmeister
13.04.2015, 22:29
Mag sein, dass Shimano und SRAM bessere Bremsen bauen. Aber ich will ja nur verzögern und keinen Überschlag vollziehen. Bisher haben mir auch die Bremsen an meinen Youngtimer immer ausgereicht.

expresionisti
13.04.2015, 23:47
Also ich kann Dir in Deinem Statement nur beipflichten.

Die wirtschaftlichen Probleme von Campa waren mir nicht bekannt. Hätte gerne mehr darüber erfahren, z.B. auch durch ein Interview mit Verantwortlichen. Stattdessen der x-te Gewichtsvergleich. Nichts was man nicht schon wusste. Ja, die Bremsen sollen zurückgefallen sein. Ehrlich, woran macht man die 10 Prozent Verbesserung, die mit jeder neuen Gruppe angeblich einhergehen, denn wirklich fest?
..

Von den angeblichen "Problem" weis auch immer nur die Tour zu berichten.
Campa kann allerdings alle seine Investitionen aus eigenen Mitteln finanzieren und hat keine Verbindlichkeiten.
Es sind eher subjektive Eindrücke der Redaktion die nicht mit Zahlen (Wirtschaftsdaten) dargelegt werden können.

Mich wundert eher das ein so miserabel recherchierendes Print-Magazin noch immer Abnehmer findet.

Zu den ganzen Rückrufen von Sram gab es nie einen kritischen Satz ala Qualitätsprobleme bei Sram.
Viele Dinge werden hier generell nicht angeschnitten oder in den Raum gestellt ohne tiefgründigere Recherche.

Tom vom Deich
14.04.2015, 15:20
Mag sein, dass Shimano und SRAM bessere Bremsen bauen. Aber ich will ja nur verzögern und keinen Überschlag vollziehen. Bisher haben mir auch die Bremsen an meinen Youngtimer immer ausgereicht.

Es gibt auch in vielen Shops noch die Centaur ohne Skeleton zu kaufen für um die 40€, die erreicht höhere Bremskräfte und wiegt 305g. Wurde bei roadbike mit überragend bewertet http://www.testberichte.de/a/fahrradbremse/magazin/roadbike-1-2012/301263.html
Mit einer Titan Hülsenmutter und Koolstop Belägen bekommt man die auch noch besser und unter 300g.