PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gesucht: RR-Bremse mit dem größten Reifendurchlauf



sebastiano
27.03.2015, 13:07
Hallo zusammen,
möchte einen ausgedienten RR-Rahmen stadttauglich machen und gerne möglichst breite Reifen montieren. Aus meiner Erfahrung stellt hier die Bauart der Bremse (besser: die Bau'tiefe' nach unten in Richtung Reifen) im Vergleich zum Rahmen-/Gabeldurchlauf das größere Problem dar.
Es gibt doch bestimmt einige, die sich so ein Rad gebaut haben, welche kurzschenkligen Bremsen bieten den meisten Platz für Reifen? Single Pivot Modelle sollten da doch besser abschneiden, oder?

Danke für euren Input!

Netzmeister
27.03.2015, 15:39
Ich würde nach älteren "Klassiker-Bremsen" Ausschau halten (z.B. hier in der Börse) und langschenklige Bremskörper verbauen. Die bieten am meisten Platz und sind günstig zu haben.

Alternativ kann ich mir auch gut Mittelzugbremsen vorstellen....

Coloniago
27.03.2015, 15:52
Das kommt doch v.a. auf den Rahmen an. Wenn der Abstand Bremsbolzen - Felge gering ist hast du mit jeder Bremse wenig Spielraum.... ;)

Ich habe mir einen Rahmen fertigen lassen mit kurzen Bremsen, bei denen die Bremsbeläge aber nach "ganz unten" eingestellt werden können und fahre darin einen 28mm Schwalbe Marathon u´nd im Winter Schutzbelche. Passt grad so eben, aber passt!

Die alten Bremsen mit mittiger Lagerung sind meiner Erfahrung nach eher schmaler gebaut. Hatte gute Erfahrungen mit einfachen Shimano (RX100) und CampaRecord aus der 8fach Generation.

hate_your_enemy
27.03.2015, 16:00
normale Shimano Dual-Pivot Bemse nehmen und eine große Rundfeile ansetzen und ein paar mm Material wegnehmen – das hat bei meinem Experiment schon gut was gebracht – sind aber langschenklige Bremsen:

https://farm9.staticflickr.com/8712/16325992353_b0b88e6d1b_c.jpg

https://farm9.staticflickr.com/8701/16758608180_27b31d7d48_c.jpg

https://farm9.staticflickr.com/8741/16758615710_034c062a8a_c.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7604/16946064875_6dd510d619_c.jpg

https://farm9.staticflickr.com/8714/16323677884_00dc12ac5a_c.jpg

weiß jetzt nicht mehr, was für Reifen das sind, waren aber schon für die Felge in meinen Augen etwas sehr groß :P

am HR sieht man, dass mehr nicht geht, weil dann der Reifen am Rahmen anstößt

Coloniago
27.03.2015, 16:22
Schönes Rad, coole Shifters :D

Da wäre mir zu wenig Platz zwischen Reifen und Bremse.... Da führt ja jeder Eisstiel zu einer Blockade, wenn er dazwischen kommt :eek:

Bursar
27.03.2015, 16:26
Ist das ein Patria Rahmen mit originaler Pulverbeschichtung?

hate_your_enemy
27.03.2015, 16:29
ist ein Bianchi-Rahmen mit Nasslack

das Rad läuft problemlos – scheinbar ist vom Reifen gut was runter gefahren worden

Platz ist wirklich minimal bei Nässe würd mich auch nerven – meinen Kumpel nervts nicht

PAYE
27.03.2015, 16:35
Nervig bei sowas ist v.a. wenn sich Split zwischen Reifen und Rahmen klemmt. Ganz wunderbar, wenn man auf frisch asphaltiertem -noch klebrigen- Teer fährt und danach Split aufsammelt. :D

hate_your_enemy
27.03.2015, 16:48
wie geschrieben – bisher gab es keine Reklamationen – das Rad wird jetzt dann glaub 7 Jahre alt

evtl. ist das aber alles so knapp, dass es den Split wieder runterfatzt bevor er sich verklemmt – aber die Form der Bremse ist da eigentlich eher suboptimal

sebastiano
27.03.2015, 17:01
500282

Hier sieht man ganz gut, was ich meine! Hab mir mal erlaubt das Bild zu verwenden, hoffe das geht ok. Je dicker die Bremse nach unten hin (blaue Linie) ist, desto weniger Reifen passt rein, auch wenn bis zum Befestigungssteg (rote Linie) noch Platz ist. Manche Bremsen haben ihren tiefsten Punkt ganz knapp unterhalb des Stegs wie die im Bild, manche wie die bei mir grade verbauten Ultegra (aus der 9s-Gruppe) haben da einige mm weniger Luft.

Eine Bremse mit langen Schenkeln bringt ja nur was, wenn der Rahmen auch dafür ausgelegt ist, wahrscheinlich sind die Schenkel dann zu lang und o.g. Problematik bleibt.

Bursar
27.03.2015, 17:12
Es gibt doch bestimmt einige, die sich so ein Rad gebaut haben,
Und die fahren normale 23mm oder 25mm Reifen.

hate_your_enemy
27.03.2015, 17:41
die Bremse von mir hab ich ein paar mm aufgefeilt !

normalerweise passt nicht so viel Reifen durch – das Auffeilen war in meinen Augen aber noch voll im grünen Bereich.

Es hat auch noch ein wenig gebarcht, die Unterlegscheibe auf den Bremsbolzen zu setzen

mgabri
27.03.2015, 21:46
Und die fahren normale 23mm oder 25mm Reifen.
Ich hab mal die 28-er vom Reiseklepper in den Renngaul eingespannt. Ging. Es waren 6600 Bremsen von Shimano in einem Ghost-Alurahmen.Meine Frau hatte ein Basso mit Campa-Ausstattung. Da war bei 23mm schluss, die Gabel gab nicht mehr her. Fazit: it depends...

HaBe
27.03.2015, 22:15
Hi Sebastiano,

die Shimano 105 2015 haben etwas mehr Platz für den Reifendurchlauf; lt. Hersteller für 28er
(vielleicht hilft dir das).

HaBe

hate_your_enemy
27.03.2015, 22:31
7800er Bremsen haben auch noch relativ viel Platz
Fouriers sind auch relativ großzügig bemessen

es hilt auch ein zwei drei Unterlegscheiben auf die Bremsachse zu setzen, damit die Bremse etas vom Radius wegkommt

bei vertikalen Ausfallern kannst du was in die Ausfallenden legen, damit die Achse der Nabe nicht ganz so weit ins Ausfallende fällt