PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rotor Power LT - Erfahrungsberichte? Alternative zu P2Max Classic?



Dr.Slice
31.03.2015, 21:11
Angeboten wird mir derzeit über einen befreundeten Exporteur ein Rotor Power LT System inkl. Rotor 3D+/QXL System. Neu.

Aber tendenziell würde ich in diesem Preissegment einen etablierten und deutschen Hersteller, sprich Power2Max, bevorzugen. Gibt leider derzeit nur überteuerte und gebrauchte Modelle, meistens weder 175mm noch BB30.

Gibt es irgendwelche validen Testergebnisse über die LT-Power Serie von Rotor? Auf Bikeboard.at gibt es einen sehr interessanten Bericht, jedoch nur auf das Dual-Kurbelsystem bezogen!

Interessant ist der Aspekt, dass der Piezokristall am linken Kurbelarm verbaut ist, anders als beim Power2Max Pendant als Monokurbelsystem auf der rechten Seite. Wird bei letzterem nicht der Kraftvektor zwischen Kurbelarm und Kettenblättern abgeleitet und daraus der Wattwert berechnet? Wie könnte sowas denn beim Rotor Power LT System laufen, wenn dies nur links erfolgt? Links-Rechts Balance ist für mich nicht gerade irrelevant, auch wenn es nur ein interpolierter Wert ist.

Letztendlich entscheidet es sich, ob Power2Max Classic Road (-Serie wurde eingestellt zum 2015er Jahresbeginn) oder das Rotor Power LT System.

Ich brauche euren Input!

dacrazy1
31.03.2015, 21:32
Fahre beides und es funkioniert beides tadellos. Vergiss l&r Messung. Braucht kein Mensch, den ändern kannst Du dich sowieso nicht. Ich fahre auch die l& R Kurbel von Rotor. Würde heute nur noch die LT kaufen. P2Max ist schwerer.

3rad
31.03.2015, 21:36
Ich hab beide.
Beide mit einer 3d+.
Den Rotor LT hab ich gekauft, weil er mit 875€ günstig erschien.
Ich bin beide zusammen gefahren und der LT liefert plausibele Werte über den Messzeitraum.
Ich trete lt. P2M links ein wenig schwächer als rechts mit zunehmender Leistung aber da das ja auch nur geschätzt ist weiß ich nicht ob ich das glauben muss.
Also von mir Daumen hoch für den LT.
Ist auch schön leicht.
P2M ist ja leider nur noch mit dem Type S zu kriegen und deswegen kein Angebot mehr.

Dr.Slice
31.03.2015, 22:08
Habt ihr was in Erfahrung mit den Kundensupport bringen können? Also auf Rotor bezogen, ich weiß nicht, wie die spanische Mentalität da einzuschätzen ist.

Die Jungs von P2Max sind ja verdammt schnell und unkompliziert. Sehr persönlich auch das ganze dort!

mathot racing
31.03.2015, 22:19
Habt ihr was in Erfahrung mit den Kundensupport bringen können? Also auf Rotor bezogen, ich weiß nicht, wie die spanische Mentalität da einzuschätzen ist.

Die Jungs von P2Max sind ja verdammt schnell und unkompliziert. Sehr persönlich auch das ganze dort!


Der Support von Rotor läuft über die Firma ACS Vertrieb die in Braunschweig ihren Sitz hat. Bin mit dem Support dort sehr zufrieden. Hatte mit meinen rotor Powermeter Probleme und habe für die Zeit während mein Powermeter zur Kontrolle in Spanien war, kostenlos einen Ersatz Powermeter bekommen. Weiß nicht ob das auch bei anderen Powermeter Hersteller so üblich ist.

Vg

Dr.Slice
31.03.2015, 22:32
Dürfte ich fragen, worin das Problem bei Deinem Rotor Power (LT?) lag?

Braunschweig. Homeland.

Übrigens bin ich mit dem Sohn des Vertriebsleiters, der Rotor Produkte ins Ausland exportiert, befreundet. Vielleicht macht dies auch einen nicht gerade unerheblichen Faktor aus.

mathot racing
31.03.2015, 23:01
Dürfte ich fragen, worin das Problem bei Deinem Rotor Power (LT?) lag?

Braunschweig. Homeland.

Übrigens bin ich mit dem Sohn des Vertriebsleiters, der Rotor Produkte ins Ausland exportiert, befreundet. Vielleicht macht dies auch einen nicht gerade unerheblichen Faktor aus.

Ich hab den rotor mit beidseitiger Messung. Problem bestand darin das die Links / Rechts Verteilung über mehrere Wochen immer weiter auseinander ging. Direkt nachdem kalibrieren lag ich bei 49/51 und nach einigen Wochen Training bei 38/62 und die Watt Werte sind auffällig weniger geworden. Habe ihn letzte Woche wieder bekommen und werde mal schauen ob es jetzt besser funktioniert. Laut Rotor würde mein radcomputer ( N2C ) immer ein automatisches kalibrieren während der Fahrt machen, nur dumm das das der N2C beim rotor PM nicht unterstützt. Das habe ich denen dann auch geschrieben und wenn ich weiterhin Probleme habe bekomme ich einen neuen PM. Der Leih Powermeter lief problemlos.

cupofmilk
01.04.2015, 16:06
Bin jetzt auch auf Rotor LT umgestiegen, einfach weil ich nicht wusste was ich sonst machen sollte :Applaus:
Davor mit Quarq unterwegs gewesen.
Habe beide Systeme mit meiner Powertap verglichen und konnte eine Abweichung zwischen 2-5Watt feststellen, für mich absolut im Rahmen.
Falls du immer noch auf der Suche nach BB30 und 175mm bist, ich verkaufe meine Quarq Kurbel weil sie sonst zuhause nur zustaubt.

Gruss
Flo

3rad
01.04.2015, 20:34
Hier mal eine Rollenfahrt.
montiert waren beide Geräte, ausgewertet wurde mit Garmin 500 und 800

Versuchsverlauf war eine Pyramide
210 / 230 / 250 / 270 / 290 / 270 / 250 / 230 / 210
jeweils 5min

Rotor LT (https://connect.garmin.com/splits/734621135)


P2M (https://connect.garmin.com/splits/734611764)

Dr.Slice
01.04.2015, 22:27
GEILER TYP! Danke für den Aufwand! :Applaus::Applaus::Applaus:

Denke, dass die Entscheidung gefallen ist.

bianchiXL
01.04.2015, 22:39
GEILER TYP! Danke für den Aufwand! :Applaus::Applaus::Applaus:

Denke, dass die Entscheidung gefallen ist.

und welches Wattmesssystem nimmst du jetzt?

Dr.Slice
01.04.2015, 22:46
Try and error. Rotor Power LT mit 3D+ 175mm/130LK und QXL Rings. Bekomme ich komplett neu zu Sonderkonditionen.

Mir wird auch das ganze Verhandeln um die Gebrauchtware zu stressig; einen Konsens zu finden erweist sich als schwerer als gedacht.

Gibt es einen entsprechenden Thread zum Rotor Power System? Falls nicht, könnte man sich ja hier gegenseitig austauschen.

3rad
12.04.2015, 18:05
Tja.
Heute nach kurzem Halt an einer Tanke tat der Rotor LT keinen Mucks mehr.
Die Batterien zeigen lt. Messgerät noch 3V Spannung an.
Könnte es wohl trotzdem die Batterie sein?
Hab mal ne neue bestellt.