PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : und wieder mal: Alustütze in Carbonrahmen fest



pezzey
31.03.2015, 21:44
ich weiß, ich weiß...oftmals diskutiert...Suchfunktion schon einiges gelesen, trotzdem:

die Stütze rührt sich keinen mm. Ich habe nun schon Kriechöl über Nacht einwirken lassen. Keine Wirkung. Zu stark Verdrehen will ich nicht, da ich befürchte, dass das Carbon kaputt geht.

Cola-Trick? Welche Erfolgschance? Also Rahmen umdrehen, Tretlagerschalen raus und ins Sitzrohr von unten Cola rein und einwirken lassen?

Nebenbei: ich habe bei meinen beiden anderen Rädern die Sitzhöhe um 7mm erhöht, da ich Probleme mit den Hüften habe und bemerkt, dass die 7mm mehr an Sitzhöhe ein deutliches Plus für meine Hüften bedeuten (weniger Beugung notwendig). Aber erstaunlicherweise keine Auswirkung auf Knie und Rücken bedeutet. Das möchte ich aber auch am Rad Nr. 3 so einstellen.

Letztes Jahr ging die Stütze noch raus. Jetzt fest.

Es handelt sich um eine Syntace P6 Alu-Stütze und um einen Poison Carbonrahmen aus 2009

Was kann ich noch probieren?

Pumare
31.03.2015, 22:15
Sattel noch als Hebel auf Stütze lassen und dann mal gegen die Sattelnase klopfen/schlagen.

Oft löst sich durch so einen "schärferen" Impuls die Sattelstütze besser als durch eine konstante Zunahme der Kraft durch normales Drehen/Ziehen.

pezzey
31.03.2015, 22:21
Sattel noch als Hebel auf Stütze lassen und dann mal gegen die Sattelnase klopfen/schlagen.

Oft löst sich durch so einen "schärferen" Impuls die Sattelstütze besser als durch eine konstante Zunahme der Kraft durch normales Drehen/Ziehen.

auch schon probiert, leider ohne Erfolg

ist halt die Frage, welche "schärferen Impulse" man dem Rahmen zumuten will:D

ich habe mehrfach an die Sattelspitze mit dem Handballen geschlagen, dass mir die Hand weh getan hat

pezzey
31.03.2015, 22:24
ist die Belastung für das Carbonsitzrohr höher (im Sinne, dass es kaputt geht) wenn man dreht. Oder wäre ein harter Schlag auf den Sattel, von oben nach unten, für das Carbon schonender?

sick
31.03.2015, 22:57
Sei nicht so zart zum Carbon...das hält schon was aus! Sattel/Stütze kopfüber im Schraubstock einklemmen fest und da Du das Tretlager eh schon raus hast grad: Besenstiel rein und zur Not mit zwei Leuten mit nem beherzten Ruck drehen...

pezzey
03.04.2015, 11:41
so, nun ist sie runter. Hat Schweiß gekostet.

Nun stellt sich die Frage, ob ich diese Stütze weiterverwenden sollte.

Es sind richtig erhabene Anhaftungen auf der Stütze. Dort wo die Stütze vermutlich auch festgeklebt ist. Man spürt sie, wenn man mit den Fingern drüber fährt. Mit Schleifpapier geht es auch nicht weg.
http://up.picr.de/21471025sj.jpg
http://up.picr.de/21471001va.jpg

Wen ich die Stütze aber in das SR stecke, dann geht sie jetzt ohne Widerstand rein und raus.

Also einfach wieder mit etwas Carbonpaste rein, oder auf den Müll damit?

Alpenmonster
03.04.2015, 12:08
so, nun ist sie runter. Hat Schweiß gekostet.

Nun stellt sich die Frage, ob ich diese Stütze weiterverwenden sollte.

Es sind richtig erhabene Anhaftungen auf der Stütze. Dort wo die Stütze vermutlich auch festgeklebt ist. Man spürt sie, wenn man mit den Fingern drüber fährt. Mit Schleifpapier geht es auch nicht weg.
http://up.picr.de/21471025sj.jpg
http://up.picr.de/21471001va.jpg

Wen ich die Stütze aber in das SR stecke, dann geht sie jetzt ohne Widerstand rein und raus.

Also einfach wieder mit etwas Carbonpaste rein, oder auf den Müll damit?

Wenn Du das Theater bald wieder haben willst, dann würde ich sie weiter verwenden... Die Oberfläche ist angegriffen, da haftet das Gammelzeug jetzt noch besser. Ich hatte das Problem genau einmal, und seither ist für mich klar: In einen Carbonrahmen kommt nur eine Carbonstütze und etwas Carbon-Montagespaste. DAnn gibt es keine Probleme mehr.